AfD Juden wollen eigene Organisation gründen

 

Ich sage nur MEDINAT WEIMAR und verweise auf  folgenden Beitrag mit vielen Unterlinks, die die Nähe der AfD zum Judentum beweisen! Schließlich wirds in Israel langsam eng da muß Lebensraum her fürs Herrenvolk!

Gauland lässt die Katze aus dem Sack

 

 

Gründung der „JAFD“ – Jüdische AfD-Mitglieder wollen Vereinigung gründen

QUELLE

Offenbach – Eine bundesweite Vereinigung von Mitgliedern der AfD, die jüdischen Glaubens sind, will am 7. Oktober in Offenbach ihre Gründungsversammlung abhalten. 

Das berichtet die FAZ und beruft sich auf ein Schreiben der „JAfD“, das der Zeitung vorliegen soll. Bei der Gründungsversammlung sollen als Redner die Mitglieder des AfD-Bundesvorstands Beatrix von Storch und Joachim Kuhs sprechen. Außer ihnen wurde der Autor Michael Klonovsky und der Sprecher des hessischen AfD-Landesverbandes Robert Lambrou genannt, die  zu Wort kommen sollen.

Mitglieder der Jüdischen Gemeinden in Wiesbaden und in Offenbach bestätigten, dass es eine solche Gründung geben solle. Die Funktionäre der jüdischen Gemeinden hätten, wie es ihre Kollegen aus der christlichen Fraktion in immer schriller werdendem Ton tuen, ihr Befremden geäußert, berichtet die FAZ weiter. AfD-Sprecher Lambrou entgegnete, dass es überhaupt keinen Widerspruch zwischen der Mitgliedschaft in der AfD und dem jüdischen Glauben gebe. Vielmehr schließe eine antisemitische Haltung die Mitgliedschaft in der Partei aus.

Der Deutschlandfunk berichtete vor der Bundestagswahl im letzten Jahr, dass immer mehr jüdische Mitbürger mit der AfD sympathisieren. Der zunehmende Judenhass, dem Islam immanent und durch eine verantwortungslose Migrationspolitik muslimischer Zuwanderung nach Deutschland importiert, schafft bei ein zunehmends Klima der Angst nicht nur bei den Betroffenen. (SB)

 

Juden leben in Deutschland wieder gefährlich (Foto: Durch alredosaz/Shutterstock)

 

DA fällt mir nur ein: „Schaffe ein Problem und biete eine Lösung an“, damit sichere Deine Macht!!!!  Die von Juden verhassten Moslems überschwemmen das Land, dem Problem kann natürlich später abgeholfen werden, vorher messern oder vergewaltigen die noch ein paar Deutsche .

Nach der neuen Deagle Liste, schwinden wir bis 2025 auf nur noch 28 Millionen:

 

Seite 3 : http://www.deagel.com/country/forecast.aspx?pag=3&sort=PPP&ord=DESC

69 Germany 28,134,920
80,590,000

 

Wer hat die Invasoren nochmal reingeholt , war das nicht eine Jüdin die so langsam ihre Macht bei deutschen Menschen schwinden sieht?

B’nai Brith-Auszeichnung für Angela Merkel

Bildergebnis für Bilder  zu Merkel bekommt jüdische Auszeichnung

 

Ein Mitglied des B’nai B’rith und Hochgradfreimaurer, Graf Coudenhove-Kalergi, schrieb (1923): „Wir erstreben ein orientalisches Europa mit einer eurasisch-negroiden Mischrasse der Zukunft. Diese zukünftige Mischrasse wird äußerlich der altägyptischen Rasse ähnlich sein. Führer werden die Juden sein als neuer Adel von Geistes Gnaden. “

Hochgradfreimaurer waren auch F. D. Roosevelt, Truman, der Chef des IMT Jackson sowie aus neuerer Zeit Kissinger und der langjährige Präsident der EU-Kommission Delors. Der US-Präsident Truman wurde nach dem Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki in den 33. Grad erhoben.
Der B’nai B’rith verlieh Willy Brandt vor fast 15 Jahren einen goldenen Orden und einen solchen sowohl an Kohl (Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, 7.2.1991) als auch an den ehemaligen Bundespräsidenten R. v. Weizsäcker (T. Z., 5.12.1991) sowie 1996 wieder einen solchen an Kohl {Münch. Merkur, 27.1.1996). März 2008 erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel den B’nai-B’rith-Orden.

B’nai B’rith [hebr.: Söhne des Bundes] ist nach freimaurerähnlichem Prinzip strukturiert und weltweit in sechsundfünfzig Staaten vertreten. In Deutschland bestehen in sechs Städten acht Logen mit rund siebenhundert Mitgliedern.“
Zunächst als geheime Loge wurde diese Gemeinschaft 1843 in der New Yorker Lower East Side von Henry Jones und jüdischen Auswanderern – vornehmlich aus Deutschland – gegründet. Noch heute bilden die USA – neben Israel natürlich – den Schwerpunkt der Aktivitäten. 1913 ging aus diesem Logenbund die sogenannte „Anti-Defamation League“ (ADL) hervor.

 

Advertisements

Was ist typisch für Faschismus und wo sind Parallelen zur BRD

 

Faschismustheorie

Eine Definition von „Faschismus“ gestaltet sich als schwierig, da weder der Begriff an sich etwas über sein Wesen aussagt , noch die meisten europäischen Bewegungen der Zwischenkriegszeit, die im Allgemeinen als faschistisch bezeichnet werden, dieses Wort überhaupt verwendet haben – anders als fast alle kommunistischen Parteien und Regime, die es vorzogen, sich als kommunistisch zu bezeichnen.[7]

Was ist das typisch faschistische am Faschismus?

Was ist Faschismus?

Der Faschismus war das Produkt seiner Zeit. Die wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen, die in der Zwischenkriegszeit herrschten, sind historisch gesehen einmalig. Dass sich der Faschismus in seiner historischen Form wiederholt, ist schwer vorstellbar. Die Bedingungen sind heute entschieden anders, als nach dem Ersten Weltkrieg.
Die Zwischenkriegszeit war gekennzeichnet von Armut, Wirtschaftskrise, dem Zerfall der Monarchien, instabilen politischen Verhältnissen und einer Generation desillusionierter Kriegsteilnehmer. Diese Mischung aus vielen schweren Krisenfaktoren ermöglichte den Aufstieg des historischen Faschismus.
Da heute die Verhältnisse anders sind, ist nicht davon auszugehen das der Faschismus sich in seiner historischen Form wiederholt.

Das heisst nicht, dass die Welt vor dem Faschismus gefeit ist.

Im Gegenteil, die Gefahr ist sehr gross, dass der Faschismus in einer gewandelten Form wiederaufersteht.
Die Tendenzen das Individuum zu entmündigen und zu überwachen, Freiheitsrechte abzubauen und staatliche Kompetenzen an eine suprastaatliche Bürokratie abzutreten, haben in der Summe für die Menschen dieselben Konsequenzen wie der historische Faschismus.
Die BürgerInnen haben keine Möglichkeiten mitzureden und mitzugestalten.  Der Mensch wird zu einer biologischen Einheit degradiert, die in der gesichtslosen Masse mitzumarschieren hat.
In der „Demokratie“ der Zukunft werden die Menschen darüber abstimmen können, wer die Shopping Queen und der Superstar wird.

Mehr aber nicht. Nach ihren Wünschen und Meinung werden die BürgerInnen nicht gefragt werden. Wer es trotzdem noch wagt seine Meinung öffentlich kundzutun wird, mit dem Lärm massenmedial inszenierter Kakofonien, zum Verstummen gebracht.
Der moderne Faschismus braucht keine Geheimpolizei und keine Konzentrationslager, die Mainstream-Medien sorgen für die Gleichschaltung der Massen.

 

Bildergebnis für Bild Zitat : Der Faschismus wird nicht sagen ...

Faschismus, der
Bedeutungen
1. von Mussolini errichtetes Herrschaftssystem in Italien (1922–1945)
1. (Politik) nach dem Führerprinzip organisierte, nationalistische, antidemokratische, rechtsradikale Bewegung, Ideologie
2. (Politik) auf dem Faschismus basierende totalitäre Herrschaftsform
Herkunft
Italienisch Fascismo
Fascio: (Ruten)bündel → lateinisch fascis,
Faszes: die Faszes wurden von den Faschisten als Abzeichen getragen
Faschismus Definition Duden»

Die Etymologie des Wortes fascio wird meist abgeleitet vom lateinischen fasces. Diese Rutenbündel waren Machtsymbole zu Zeiten des Römischen Reiches, die die Liktoren vor den höchsten römischen Beamten, den Konsuln, Prätoren und Diktatoren, hertrugen.[3]

Der aus dem italienischen Wort für Bund – fascio – abgeleitete Begriff Faschismus wird von Historikern als „gewissermaßen inhaltsleer“ beschrieben, da er „so gut wie nichts über das Wesen dessen aus[sagt], was faschistisch ist oder sein soll“. Darin unterscheide sich dieser Ismus ganz entscheidend von anderen Ismen, wie Konservativismus, Liberalismus oder Sozialismus. „Ein fascio ist ein Verein, ein Bund,“ daher wären Faschisten wörtlich übersetzt „Bündler“ und „Faschismus“ wäre Bündlertum.[2]

Parallelen zur derzeitigen BUNDESrepublik FÜR Deutschland sind natürlich rein zufällig .

 

 

 

 

 

### Bekanntmachung ### wichtig### für alle Deutschen###

Wer oder was ist eigentlich der BUND

 

Der ganz große Betrug an den Deutschen und der Welt- Zeitdokumente

Schlafschafdämmerung?

ddbNews von Andy Würger

 

Was ich am vergangenen Wochenende erlebt habe, überraschte sogar mich.

Natürlich bewegt das Thema Chemnitz noch immer die Menschen in Sachsen. So manche begreifen aber noch nicht die Zusammenhänge und warten auf umfassende Aufklärung. Für Aufklärung sind die Eltern zuständig und wenn man diese aus traurigem Anlass oder weil sie selbst ratlos sind, sie nicht befragen kann, dann ist man dann selbst ganz schnell in der Pflicht sich kundig zu machen. Das Netz steckt voller Informationen. Man muß sie nur suchen.

Dauerhafte Anwendung führt zum Aufwachen. Also freßt das Zeug bis zum Erbrechen.

Manche haben dann wohl doch begonnen nach Meldungen zu suchen und finden nichts als Ungereimtheiten, die einfach nicht zueinander passen wollen. „Des bassd scho“, man muß nur den Hirnschmalz arbeiten lassen. Ein einst bekennender CDU-, zuletzt aus Trotz SPD-Wähler, mit dem ich mich am Wochenende unterhielt, stellte dann ausgerechnet mir die Frage:

„Von dem Getöteten und den beiden Verletzten spricht überhaupt niemand mehr. Muß man mit einem Konzert auf dem Toten herumtanzen?“

Das ist pietätlos. Die Parteien brauchten aber dieses Konzert, um die Tagesschaukonsumenten vom Nachdenken abzuhalten. Es wäre ja furchtbar, wenn die braven Wähler „plötzlich und unerwartet“ die Politik der Berliner Gangsterbande hinterfragen. Panem et circenses, Brot und Spiele, hat schon immer funktioniert. Das Spiel wird bis heute genau so gespielt, wie vor tausenden Jahren. Warum denkst du noch über die aktuellen Ereignisse nach?

„Ich glaube der Darstellung der Medien nicht mehr. Ich glaube nicht das in Chemnitz Menschen gejagt wurden. Das stimmt doch nicht.“

Was uns an Bildmaterial im Fernsehen gezeigt wurde, zweifelt selbst der Präsident des Verfassungschutzes an. Vor ein paar Tagen erklärte sich der sächsische Ministerpräsidentendarsteller Kretzschmer dem Sächsischen Landtag und sprach u.a. davon, dass es keine Hetzjagden gab. Der Generalstaatsanwalt von Dresden sah auch keine Hetzjagden. Merkel widerspricht, bzw. läßt durch Seibert widersprechen. Die linksgrünveganverschwulte Republik ist im Empörungsmodus und besteht auf die Hetzjagden. Und jetzt kommt der Chef des BRD-Verfassungsschutzes daher und zweifelt die Echtheit des Videos, welches die Hetzjagden belegen soll an. Wer hat Recht?

„Der Verfassungsschutz hat da sicher viel mehr Informationen vorliegen und auch entsprechendes Material, welches Maaßens Äußerungen bestätigt. Der sagt doch sowas nicht ohne Grund.“

Genau so sehe ich das auch. Und wie kommt es, dass sich jetzt die Generalbundesanwaltschaft meldet und erklärt, es habe doch Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz gegeben? Hast Du gewußt, dass die Staatsanwaltschaften weisungsgebunden sind?

Mich sehen große Augen ganz verwundert an. Ich frage weiter: Wer gibt denn die Weisungen an die Staatsanwaltschaften?

„Die Politik etwa? Das gibts doch nicht!“

Vollkommen richtig. Das entspricht den Tatsachen und du kannst das alles im Netz und in ihren „Gesetzen“ finden. Du mußt es nur lesen. Das Ganze nennen diese Herrschaften dann Rechtsstaat und ihr seid alle glücklich und begeistert in einem solchen zu leben. Die Politik nennt das Rechtsstaat und Demokratie. Wer Bescheid weiß, benennt es beim Namen. Wir leben in einer lupenreinen Diktatur.

„Demokratie? Hier geht es doch nur noch um Lobbyisten und das Füllen der Taschen der Politiker. Das hier ist schon lange keine Demokratie mehr.“

Und du legitimierst diesen Wahnsinn alle 4 Jahre mit deiner Teilnahme an der Wahl. Auf meine Frage, ob er all dem nicht mit seinem Kreuz am 24.09.2017 zugestimmt hat, antwortete er:

„Ja du hast recht. Alle Wähler haben das legitimiert“

Ich habe dir ja schon einmal erklärt, was man dagegen unternehmen kann.

„Ja ich erinnere mich. Du hast mir die Ausdrucke von der Verfassunggebenden Versammlung gegeben und ja du hast Recht, man kann das Problem nur noch völkerrechtlich lösen.“

Jetzt stand mir der Mund offen, denn ich hätte nicht gedacht, dass sich mein Gegenüber noch an unser letztes Gespräch über die Verfassunggebende Versammlung vor etwa einem Jahr erinnert.

Er beginnt also zu verstehen und man kann sicher sein, dass das bei vielen anderen Menschen in der BRD, die wir als Schlafschafe beschimpfen, ähnlich ist. Verwickelt sie in Gespräche, stellt Fragen über Fragen und benennt am Ende die Lösung und dann laßt sie erst einmal in Ruhe. Diese Menschen brauchen noch etwas Zeit.

 

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

 

ddbNews A. 09.09.2018

 

 

 

Wie lange noch? Täglich tote Deutsche und täglich grüßt das Murmeltier.

Täglich tote Deutsche, wie lange wollt ihr eurer Volksversammlung #VV noch fernbleiben????? Wo und wann treffen wir uns?

Sachsen-Anhalt: Junger Deutscher nach Streit mit Afghanen gestorben

Ein 22-jähriger Deutscher ist in Köthen (Sachsen-Anhalt) nach einer Schlägerei mit einer Gruppe Afghanen gestorben, wie die „Bild“-Zeitung am Sonntag berichtet.

Der Vorfall habe sich demnach am späten Samstagabend ereignet. Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten, seien zwei mutmaßliche Täter festgenommen worden. Beide sollen aus Afghanistan stammen.

 

https://de.sputniknews.com/panorama/20180909322265751-sachsen-anhalt-deutcher-gestorben-schlaegerei/.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koethen-22-jaehriger-stirbt-bei-streit-in-sachsen-anhalt-a-1227234.html

 

 

von Boris:

So lange noch…

Wie lang ist’s‘ noch bis Ihr es versteht,
Wie lang noch bis das Unrecht endlich vergeht?
Wie lang wählt Ihr noch diese Personen und Parteien,
Wie lang noch aufrechterhalten diesen Staat aus Schein?

Wie lang wollt Ihr Euch noch vorführen lassen,

Wie lang wollt Ihr Euch gegenseitig hassen?
Wie lang sollen SIE Euch noch belügen,
Wie lang Uns Alle noch betrügen?
Wie lang sollen SIE Uns noch vergiften und manipulieren,
Wie lang Euch noch aufhetzen und Euch anschmieren?
Wie lang ist’s noch bis Ihr versteht,
Wie lang um zu begreifen was vor sich geht?
Wie lang eifert Ihr DENEN noch hinterher,
Wie lang noch Tote, Gewalt, Satanismus, Pädophilie und vieles mehr?
Wie lang den Wahnsinn in unsrem Land erdulden?
Wie lang aufrechterhalten die Fiktion von Schulden?
Wie lang sollen diese Menschenfänger Euch noch führen,
Wie lang noch BRD-Präsidenten und Kanzler küren?
Wie lang ist’s noch bis Ihr versteht,
Wie lang ist’s noch bis diese Zeit vergeht?
Wie lang lasst Ihr SIE noch zu und walten,
Wie lang sollen SIE Euch immer weiter spalten?
Wie lang ist’s bis Ihr begriffen wer Ihr seid,
Wie lang ist’s noch, wann seid Ihr endlich so weit?
Wie lang ist’s bis Ihr begriffen habt was war und ist,
Wie lang noch erdulden diesen ganzen Mist?
Wie lang bis Ihr die VV endlich erkennt und versteht,
Wie lang bis das Recht, die Wahrheit und eine schöne Zukunft losgeht?

VIELLEICHT ZUM BESSEREN VERSTÄNDNIS !
EIN NORMENBLATT FÜR ALLE LESER

.
.
„Die Bundesrepublik Deutschland untersteht der Verfassunggebenden Versammlung und erkennt durch ihr Bundesverfassungsgericht dieses höhere Recht mit den eigenen Rechtsgrundsätzen und folgenden Dokumentationen verbindlich an:
.
1) Grundgesetz vom 23. Mai 1949
.
Link: http://www.documentarchiv.de/brd/1949/grundgesetz.html
.
Artikel 25 – Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.
.
Artikel 146 – Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
und ab 1990 – Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.
.
.
2) UN-Charta (UN-Zivilpakt / UN-Sozialpakt) zum Selbstbestimmungsrecht der Völker – Artikel 1 – (1-3)
.
Link: https://www.zivilpakt.de/selbstbestimmungsrecht-der-voelke…/
und https://de.wikipedia.org/…/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%…
.
Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundaxiome der Charta der Vereinten Nationen. Es wird in den Artikeln 1, 2 und 55 erwähnt und als eine Grundlage der Beziehungen zwischen den Staaten bezeichnet.
.
Eine bindende Verpflichtung der Vertragsstaaten zur Einhaltung des Rechts auf Selbstbestimmung geht aus den beiden Menschenrechtspakten der Vereinten Nationen hervor, die 1966 von der UN-Generalversammlung angenommen wurden und nach Erreichen der nötigen Anzahl an Ratifizierungen 1977 in Kraft traten.
Der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte (IPbpR) sowie der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (IPwskR) gleichen Datums erklären das Selbstbestimmungsrecht für die Vertragsstaaten als verbindlich. In beiden Pakten heißt es gleichlautend in Artikel I:
.
„(a) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung.“
„(b) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigem Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.
(c) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind, haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten.“
.
Für die Überwachung der Einhaltung dieser Vertragspflicht sind der UN-Menschenrechtsausschuss und der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte verantwortlich. Der konkrete Gehalt dieser Rechtsnorm ist in einem General Comment des Menschenrechtsausschusses aus dem Jahre 1984 formuliert.
Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist ius cogens (vgl. die Kodifikation in Art. 53 Wiener Vertragsrechtskonvention (WVRK)). Es handelt sich mithin um eine Norm, von der nicht abgewichen werden darf, und die nur durch eine spätere Norm des allgemeinen Völkerrechts geändert werden könnte. Verträge, die gegen existierendes ius cogens verstoßen, sind nichtig (vgl. die in Art. 53 WVRK kodifizierte Regel).
Das Selbstbestimmungsrecht schafft grundsätzlich gerade keine Individualrechte, sondern bietet zunächst den Rahmen für deren Entfaltung oder jedenfalls die freie Gruppenbildung; ein Recht des Individuums darauf, dass der Gruppe, deren Mitglied es ist, dieses Recht gewährt wird, besteht freilich.
.
.
3) Urteil des Bundesverfassungsgerichts BverfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951, II. Senat,
.
Link: https://opinioiuris.de/entscheidung/761
.
Leitsatz 21 und 21 a und c
.
Eine verfassunggebende Versammlung hat einen höheren Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung. Sie ist im Besitz des „pouvoir constituant“. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden.
(a) Sie ist nur gebunden an die jedem geschriebenen Recht vorausliegenden überpositiven Rechtsgrundsätze und – als verfassungsgebende Versammlung eines werdenden Gliedes des Bundesstaates – an die Schranken, die die Bundesverfassung für den Inhalt der Landesverfassungen enthält. Im übrigen ist sie ihrem Wesen nach unabhängig. Sie kann sich nur selbst Schranken auferlegen.
c) Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.
.
und Leitsatz 27
.
Das Bundesverfassungsgericht erkennt die Existenz überpositiven, auch den Verfassungs-gesetzgeber bindenden Rechtes an und ist zuständig, das gesetzte Recht daran zu messen.
.
und Leitsatz 29
.
Dem demokratischen Prinzip ist nicht nur wesentlich, daß eine Volksvertretung vorhanden ist, sondern auch daß den Wahlberechtigten das Wahlrecht nicht auf einem in der Verfassung nicht vorgesehenen Weg entzogen wird.

 

Das Urteil des BVerfG auch als pdf : Hier Punkt 21 a-c, 27 und 29

FÜR ALLE ZUM NACHLESEN: Hier bestätigt das BVerfG in seinem URTEIL das die Verfassunggebende Versammlung über der gewählten Regierung steht !

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/docs/pdf-dokumente/51-opinioIuris.pdf

Herr Maas, die Zeit des Wachkomas der Deutschen ist vorbei. Was nun?

ddbNews von Andy Würger

 

Immer wieder äußert sich ein ma(a)slos verwirrtes Männchen, auch als der Herr der roten Hosen bekannt. Wie dieser Mann in das Justiz- und später das Außenministerium gekommen ist, ist noch sein Geheimnis, aber wir werden es sicher sehr bald erfahren.

Der kleine Mann aus dem Außeministerium, der auf dem linken Auge völlig blind ist, sollte einmal in sich gehen, auch auf die Gefahr hin, dort nichts, aber auch gar nichts vorzufinden. Wir werden uns seine jüngsten Ergüsse, die er in der Bild am Sonntag absonderte, einmal genauer betrachten. Das es an dieser Stelle keine direkte Verlinkung eines der schlimmsten Schmierblätter der deutschen Geschichte geben wird, versteht sich von selbst.

Einen Namen machte sich der SPD-Politiker im Saarland als Herr der roten Hosen und 83.000 €, siehe oben, als Hate-Speech-Heiko und als Zensurminister, der unter anderem das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, zu deutsch Zensurgesetz, verbrochen hat.

Bild: bundesdeutsche-zeitung.de

Schauen wir uns seine jüngsten Absonderungen doch einmal etwas genauer an. Er sagte gegenüber BamS:

„Meine Generation hat Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie geschenkt bekommen. Wir mussten das nicht erkämpfen, nehmen es teilweise als zu selbstverständlich wahr. Es hat sich in unserer Gesellschaft leider eine Bequemlichkeit breit gemacht, die wir überwinden müssen“

Herr Maas bekam lediglich die Illusion von Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie geschenkt, denn bis heute gibt es weder Freiheit, noch Demokratie. Einen Rechtsstaat BRD gibt es nicht, auch weil spätestens seit 1990, Streichung des Art. 23 des Grundgesetzes,  keinerlei Rechtsgrundlage für die BRD mehr vorhanden ist. Der Chef des „Auswärtigen Amtes“ der BRD Verwaltung sollte uns doch einmal erklären, auf welcher Rechtsgrundlage er dort sitzt, wo er sitzt. Die BRD ist kein Rechtsstaat, sondern eine lupenreine Diktatur.

Heiko Maas in der BamS weiter:

„Wenn auf unseren Straßen heute wieder der Hitlergruß gezeigt wird, ist das eine Schande für unser Land“

Hier hätte der Ma(a)slose Recht, wenn denn sicher wäre, dass die Hitlergrüße von Chemnitz tatschlich aus der nationalsozialistischen Ecke kamen. Hier gibt es den Verdacht, dass 1. gewisse Kreise aus der BRD-Geschäftsleitung ein Interesse daran haben friedliche Demonstranten, die gegen die Politik der BRD-Diktatur auf die Straßen gehen, in die Naziecke zu stellen, 2. gibt es da noch immer die linksextreme Szene, insbesondere die Terrororganisation Antifa, die kein Problem damit hat für 45€ +x auch den Hitlergruß zu zeigen. Einer der Grüßauguste wurde in Chemnitz anschließend in den Reihen der Linksextremen gesichtet. Zufall? Also muß die Herkunft der Idioten, die Adolf Hitler zum Gruße den Arm heben, erst einmal geklärt werden. Das wäre eine Aufgabe eines Rechtsstaates, von dem Herr Mass, seine Kollegen und natürlich zuerst seine Chefin, die sich immer noch ohne Rechtsgrundlage in den aktuellen Positionen befinden, Lichtjahre entfernt sind.

Zurück zur BamS und dem Gefasel des kleinen Männchens mit großem Geltungsbedürfnis.

„Wir müssen uns den Rechtsextremen entgegenstellen. Wir dürfen uns nicht wegducken. Wir müssen Gesicht zeigen gegen Neonazis und Antisemiten. Nur dann werden fremdenfeindliche Untaten das Ansehen Deutschlands nicht nachhaltig beschädigen.“

Vielleicht sollte Herr Maas erst einmal genauer erläutern, von welchen Rechtexremen er da faselt. Die große Masse der Demonstranten in Chemnitz sind, wie man auf den vielen Videos, die ins Netz gestellt wurden, alles andere, aber nicht rechtsextrem. Sie stammen aus allen Schichten der Gesellschaft, die genug von der verantwortungslosen Politik der BRD-Mafia haben.

Maas steckt Menschen in die rechte Ecke, bearbeitet sie mit der Nazikeule. Nun betrachten wir doch zum Abschluß sein früheres Aufgabengebiet als Bundesjustizministerdarsteller. Diese Position begleitete er immerhin 5 Jahre. 5 lange Jahre, um NS-Recht zu entfernen. Hier seine Bilanz: Noch immer gelten z.B. das Einkommenssteuergesetz von Adolf Hitler aus dem Jahre 1934, die von Adolf Hitler zusammengeschusterte Staatsangehörigkeit „deutsch“ aus dem Jahre 1934, das Reichskonkordat aus dem Jahre 1933, die von Adolf Hitler ausgeheckte Justizbeitreibungsordnung, das Scheckgesetz von Adolf Hitler aus dem Jahre 1933, um nur einige zu nennen. Da Heiko Maas ja gern auch noch mit Reichsbürgern um sich wirft hier noch ein paar andere Beispiele z.B. das Bürgerliche Gesetzbuch aus dem Jahre 1896, oder aber das im Namen des Deutschen Reiches verordnete Einführungsgesetz zur Strafprozeßordnung aus dem Jahr 1871, und viele andere mehr. Dafür hat er es geschafft, ein Zensurgesetz zu schaffen, dass in seiner Wirkung der Volksrepublik China fast auf Augenhöhe begegnen kann. Obendrein hat er eine bekannte Stasischnüfflerin, deren Wikipedia-Eintrag vorbildlich von der Stasivergangenheit bereinigt wurde, an die Spitze einer Zensurbehörde setzen lassen! Ein Bild dieser …. ersparen wir den Lesern an diesem Tag.

73 Jahre nach der Kapitulation der Wehrmacht gelten noch immer unzählige „Gesetze“ aus der NS-Zeit. 100 Jahre nach dem Ende des Kaiserreiches noch immer Gesetze aus dieser Zeit. So bekommt Adolf ja doch noch sein 1000-jähriges Reich?

Wäre es nicht längst überfällig mal richtig nachfragen, was diese BRD-Darsteller die letzten 69 Jahre gemacht haben und vor allem, aus welcher politischen Ecke sie wirklich kommen? Jeder BRD-Politiker, egal ob Bürgermeister-, Kanzler(in)- oder Präsidentendarsteller hat wegen oben genannter Fakten jegliches Recht andere Menschen als Rechte oder Nazis zu bezeichnen verwirkt.

Heiko Maas in der Bams als Zugabe des Tages:

„Da müssen wir dann auch mal vom Sofa hochkommen und den Mund aufmachen. Die Jahre des diskursiven Wachkomas müssen ein Ende haben.“

Und wieder täuscht Herr Maas über die Fakten hinweg. Die Menschen sind längst vom Sofa aufgestanden und sie machen den Mund auf, auch wenn das ihm aus nachvollziehbaren Gründen nicht passt. Die Menschen in der BRD folgen den BRD-Darstellern und deren Propaganda nicht mehr. Die Menschen haben genug und es ist nur eine Frage der Zeit, bis alle verstanden haben, was das BRD-Regime wirklich ist und das bereits vorhandene Werkzeug in die eigenen Hände nehmen. Wenn die Menschen jetzt noch ihre Angst vor dem Regime überwinden, dann Gute Nacht Herr Maas.

Informiert euch hier:

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

und hier noch ein Aufruf an die deutsche Bevölkerung zur Teilnahme an der Vollversammlung am 04.09.2018:

 

ddbNews A., 02.09.2018