Die deutsche STAATSLÜGE

„Ein Grundgesetz, unsere Verfassung gilt jetzt für das gesamte deutsche Volk. So heißt es jetzt in der Präambel“, sagte Kohl in, „seiner“ ersten Rede nach dem Tag „XY unbekannt“ am 4. Oktober 1990 und übernahm „seine“ Regierungsarbeit in einem staatenlosen Wirtschaftsgebiet und nahm sich sein Amt, wo es nicht mal ein gültiges Wahlgesetz gegeben hat. „Das GG, unsere Verfassung“ Entweder, oder?

Bis heute hat sich noch immer gar nichts geändert. Ob Kohl, Schröder oder die Merkel, waren oder sind die Verwalter eines Wirtschaftsgebietes nach Art. 133 GG. Auch die AfD ist eine NGO, welche dem Bund angehört und somit zum gleichen Spiel gehört!

Wir brauchen keine Alternative für Deutschland. Das Land ist noch da und noch genug Deutsche, um dieses Land juristisch wieder in Ordnung zu bringen. 1989 waren das diese paar hundert Deutsche in der DDR (ab 05:44‚), welche ein paar Tage später Millionen auf die Straße gebracht haben.

Solange die Deutschen auf ihre Rechte weiterhin verzichten, wird es nie ein Deutschland geben. Auch nicht mit der AfD!

Die Parteien sind nicht das Volk und das Volk braucht keine Parteien. Also, wo liegt das Problem? .

Das Recht geht vom Volke aus! Das müssen die Deutschen endlich begreifen. Sie müssen es verstehen, dass sie das Volk sind und nicht die Parteien.

Für das Recht und die Freiheit.

„Carlo Schmid Grundsatzrede zum GG“ die gesamte Rede zum Lesen finden Sie hier http://artikel20gg.de/Texte/Carlo-Sch…

Videodownload möglich: https://donnersender.ru/v/6365

BitTubers: https://bittubers.com/post/47ac9456-5…

Deine Zukunft? Die unserer Kinder?

 

Der Genderwahn

 

https://ddbnews.files.wordpress.com/2020/11/bittube_69861_1604423867800.jpghttps://bittube.tv/post/89aff9df-85bc-4f48-adf8-f4bcdfbe3da8

ddbnews R.

weiter gehts hier auf unserer neuen Seite:

https://www.ddbnews.de/

Was DU tun kannst !

 

ddbnews R.

So wie es jetzt ist, kann es nicht weitergehen, Du weißt das, alle wissen das! Dabei ist die Lösung so einfach und auch Du kannst es leicht erfahren und verstehen!

Wenn die Parteien uns bekämpfen und nicht mehr unsere Interessen vertreten, Rechte mit Füßen getreten werden, die Kinder und die älteren Menschen daran zugrunde gehen und die Lügen größer werden als die Last die zu ertragen möglich ist, dann sind die Stärkeren der Gesellschaft aufgefordert für die Schwächeren und Schutzbefohlenen einzutreten. 

Weg mit der menschenfeindlichen Politik, mit den völlig unangemessenen Corona-Maßnahmen und den gesetzwidrigen Eingriffen in unsere Grundrechte.

Schau mal:

DAS sagt die UN:

UN – Selbstbestimmungsrecht der Völker : Artikel 1

(1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung (siehe Art. 146 GG).

(2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden.

(3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind (siehe Art. 133 GG), haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten.

Lies es selbst hier nach:

UN-Zivilpakt und UN-Sozialpakt 

 

Und was sagt das Bundesverfassungsgericht?

Urteil des Bundesverfassungsgerichts BVerfG 2 BvG 1/51 vom 23. Oktober 1951, II. Senat,

Leitsatz 21 : Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. (=verfassunggebenden Gewalt des Volkes).

Die politische Brisanz der Lehre von der originären ( d.h. das Volk handelt aus sich selbst heraus und nicht die Vertreter oder Machthaber) verfassunggebenden Gewalt des Volkes – ihre Sprengkraft liegt darin begründet, dass die Verfassung nicht nur durch das Volk geschaffen und getragen, sondern auch beseitigt werden kann!




 Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

Leitsatz 27 Das Bundesverfassungsgericht erkennt die Existenz überpositiven, auch den Verfassungsgesetzgeber bindenden Rechtes an und ist zuständig, das gesetzte Recht daran zu messen.

Leitsatz 29 Dem demokratischen Prinzip ist nicht nur wesentlich, daß eine Volksvertretung vorhanden ist, sondern auch daß den Wahlberechtigten das Wahlrecht nicht auf einem in der Verfassung nicht vorgesehenen Weg entzogen wird.

Wenn Du mehr wissen willst, dann schau hier:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

 

Eine politsche und rechtliche Klarstellung von höchster Stelle :

 

Ersetzen wir die Okkupanten und organisieren nach 30 Jahren unser freies Deutschland.

 

Wir alle sind für eine direkte Demokratie und Volkssouveränität durch Recht und Gesetz.

Jetzt schaffen wir sie gemeinsam. Helft alle mit !

 

 Hör mal zu: