Der Staatsaufbau des Föderalen Bundesstaat Deutschland

Der völlig neue Staatsaufbau befindet sich in permanenter Bearbeitung – Stand 30.06.2016

Text – Änderungen, bzw. Ergänzungen, bleiben vorbehalten!

 

Verfassungszusatz

Blatt 2 – Staatsaufbau mit Organigramm

zur Verfassung vom 04. April 2016entsprechend Artikel2, § 2., § 3.,

sowie Artikel 3, §1., §2., §5, vom 00. April 2016

Artikel 1 – Rechteverweis und Übergangsregelungen

§ 1. Die bestehenden Strukturen in den Gebieten des Bundesstaat Deutschland werden temporärso übernommen, wie diese vorhanden sind. In einer Frist von 10 Jahren, nach Einsetzung dieses Verfassungszusatzes, haben die Menschen in den einzelnen Gemeinden, Städten und Landkreisen durch Volksentscheid zu bestimmen, ob die aktuell vorhandenen Strukturen der Bundesländer, bestehend aus den Gemeinden, Städten und Landkreisen, mit den Gebietsständen am 30. Juni 2016 als reine Verwaltungseinheiten erhalten bleiben sollen, oder ob in dieser Frist die alten 26 Bundesstaaten zu reorganisieren sind und somit der jeweilige Bundesstaat mit einem eigenen Rat geschaffen werden soll. Der Verlust des Boden- und Heimatrechtes der Rechteträger an allen Gebieten findet in keinem Falle statt. Die Volksabstimmung hat in den ersten 24 Monaten der vorgenannten 10 Jahresfrist zu erfolgen.

§ 2. Die, dem aktuellen Gebiet hinzukommenden Gebietsteile, organisieren sich in der Struktur, welche zu dem Zeitpunkt des Beitrittes vorhanden ist.

§ 3. Die Entscheidung zu Artikel 1, § 1. ist durch einen Verfassungszusatz festzuhalten.

 

 

Artikel 2 – Rechtekreisbestimmung

 

§ 1. Die Menschen in den Gemeinden (Städte, Landkreise, usw.) haben und behalten die Macht und jedes Grundrecht. Sie sind der Kreis, welcher jene umschließt, die im Inneren des Kreises nur Beauftragte sind, die bestimmte und begrenzte Funktionen ausüben. Sie haben Pflichten gegenüber allen Bürgern. Die wenigen Rechte welche ihnen gegeben werden, dürfen nur der Aufrechterhaltung des Rechtskreises und vor allem der Einhaltung der Verfassung dienen. Wie die Aufgabenverteilung genau zu verstehen ist erklärt der Text, welcher der bildlichen Darstellung folgt.

 

§ 2. Die Rechteform des Staatswesens Bundesstaat Deutschland hat die offizielle Bezeichnung anthroposkratie – die Herrschaft der Menschen.

 

Als Anthropos (griech. ἄνθρωπος, von anti und tropos, wörtlich: der entgegen Gewendete), bezeichneten die Griechen der Antike den aufgerichteten, aufrecht schreitenden Menschen. Der Mensch, der sich gerade durch seine aufrechte Haltung, die er seiner Aufrichtekraft, die aus dem Ich entspringt, zu verdanken hat, am deutlichsten vom Tier unterscheidet, spannt so gleichsam sein Wesen zwischen Erde und Himmel auf und empfängt von beiden Seiten, von der sinnlichen und von der geistigen Welt, die Impulse, die seine verstandesbegabte Seele erfüllen und die er durch die Kraft seines individuellen Ichs aktiv und eigenständig miteinander verbinden muss. Der Anthropos löst sich aus der Natur heraus, überwindet die Naturinstinkte, und tritt zugleich auch der Götterwelt als eigenständiges, ja sogar aufständiges, den Göttern trotzendes Wesen entgegen, das sich in seiner Seele einen eigenen, auf den Verstand gegründeten festen Standpunkt schafft, von dem aus er die Welt betrachtet und beurteilt. Es wird damit auf die Entwicklung der Verstandesseele hingewiesen, die ihre Blütezeit in der griechisch-römischen Kultur entfaltete.

 

„Man muß innerhalb der theosophischen Weltanschauung wieder etwas fühlen von dem, was der von alter Theosophie berührte griechische Geist schon in das Wort Anthropos — Mensch – legte. Der zu den Höhen Blickende – so konnte man es, wenn man es richtig übersetzen wollte, in unsere gegenwärtige Ausdrucksweise übersetzen. «Der-zu-den-Höhen-Blickende» ist zu gleicher Zeit die Definition des Menschen, die in dem griechischen Worte Anthropos zum Ausdrucke kommt, das heißt: der in den Höhen des Lebens seinen Ursprung Suchende, und der seine eigenen Gründe nur in den Höhen des Lebens Findende, das ist der Mensch nach dem Gefühle der griechischen Welt.“ (Lit.: GA 137, S. 11)

 

 

Artikel 3 – Strukturen

§ 1. Staatsrat

 

Der Staatsrat besteht aus 14 (vierzehn), direkt vom Volke gewählten Männer und Frauen für die einzelnen Fachbereiche, sowie einem, direkt vom Volke gewählten Staatspräsidenten, oder einer ebenso gewählten Staatspräsidentin sowie einem ebenso gewählten Stellvertreter, oder einer ebenso gewählten Stellvertreterin. Alle Ratsmitglieder, außer dem Präsidenten, oder der Präsidentin, wie ihre Stellvertreter, oder Stellvertreterin, befinden sich im Rang eines Staatsministers, oder einer Staatsministerin. Der Staatsrat umfaßt somit insgesamt 16 (sechszehn) Mitglieder.

 

Aufgaben und Pflichten:

 

§ 1.1 Zu den vorrangigen Aufgaben des Staatsrates gehört der Schutz der Verfassung vom 04. April 2016 und hier inbesondere die Einhaltung des Artikel 2, § 1, § 2, und § 3.

§ 1.2 Desweiteren steht ihnen die Einsetzung von Gesetzen zu, die der gültigen Verfassung nicht widersprechen, Teile davon aufheben, verändern, oder in ihrem Sinn, ihrer Wirkung oder Bedeutung antasten sowie ebenfalls nicht gegen den Willen und die ausdrückliche Zustimmung der ewigen Rechteträger verfaßt oder erlassen werden.

§ 1.3 Der Bundesstaatsrat führt die Gespräche und Verhandlungen mit allen internationalen Stellen und anderen Vereinigungen oder völkerrechtlichen Staatswesen.

§ 1.4 Die einzelnen Staatsminister haben die Aufgabe, alle Länderminister aus den Ländern in einer Arbeitsgruppe und zu ihrem jeweiligen Fachbereich, in permanenten Gesprächen und Sitzungen über die aktuellen politischen Erfordernisse zu informieren, wie deren Anliegen, gemeinsam mit allen anderen Landesministern zu erörtern und zum Wohle der Bürger einer Entscheidung zuzuführen.

§ 1.5 Die Staatsminister werden für 10 Jahre gewählt.

 

 

§ 2. Landesräte

Die Ländesräte bestehen aus 14 (vierzehn), direkt vom Volke gewählten Männer und Frauen für die einzelnen Fachbereiche.Alle Ratsmitglieder befinden sich im Rang eines Landesministers. Der Landesrat umfaßt somit insgesamt 16 (sechszehn) Mitglieder.

Aufgaben und Pflichten:

§ 2.1 Den Landesräte obliegt die Schaffung und Einsetzung von Gesetzen auf Landesebene, welche der gültigen Verfassung nicht widersprechen, Teile davon aufheben, verändern, oder in ihrem Sinn, ihrer Wirkung oder Bedeutung antasten sowie ebenfalls nicht gegen den Willen und die ausdrückliche Zustimmung der ewigen Rechteträger verfaßt oder erlassen werden.

§ 2.2 Die einzelnen Landesminister haben die Aufgabe, gemeinsam mit dem jeweils zuständigen Staatsminister des jeweiliges Fachbereiches, in permanenten Gesprächen und Sitzungen, alle aktuellen politischen Erfordernisse zu erörtern, wie diese Gespräche dem gemeinsam Anliegen, zum Wohle aller Bürger einer Entscheidung zuzuführen.

§ 2.3 Die Landesminister werden für 10 Jahre gewählt.

§ 2.4 Die Leitung der Sitzungen wechselt alle sechs Monate unter den Ratsmitgliedern.

Artikel 4 – Fachbereiche

Die Fachbereiche bestehen aus dem jeweils zuständigen Staatsminister eines Fachbereiches und den jeweils  zuständigen Landesministern aller Länder.

Artikel 5 – Gemeinden, Städte, Bezirke und Kreise

Die Mitgliederzahl für die Gemeinde, Stadt-, Bezirks-, oder Kreisräten, setzen sich wie folgt zusammen:

Für jede Gemeinde, jede Stadt, jeden Bezirk und jeden Kreis gilt, das unabhängig von der Einwohnerzahl, der Rat aus mindestens 5 (fünf), direkt von den Einwohnern, für 5 Jahre gewählten Mitgliedern besteht. Es ist ein Bürgermeister, oder eine Bürgermeisterin zu wählen und einen Stellvertreter, oder eine Stellvertreterin. Darüber hinaus kann der Rat nach den Bedürfnissen der betreffenden Gemeinde, der Stadt, des Bezirkes, oder des Kreises, die Mitgliederzahl der Räte frei festgelegen, sofern diese Vereinbarung nicht folgender Regelung entgegen steht.

– mindestens fünf Ratsmitglieder bei Einheiten bis 25.000 Einwohner

– bei größeren Einheiten ab 25.001 Einwohnern, sind den fünf Ratsmitliedern, pro jeweils weiteren 25.000 Einwohnern, ein Ratsmitglied hinzu zu fügen

– ab 50 Ratsmitgliedern nach vorbeschriebener Regel, kann die jeweilige Gemeinde, die Stadt, der Bezirk, oder die Kreise, die darüber hinaus gehende Mitgliederzahl für den Rat selbst bestimmen.

– bei einer Stadt mit einer Einwohnerzahl von 500.000 Einwohnern, wären somit 20 Ratsmitgliedern, der Mindeszahl von 5 Mitgliedern hinzuzufügen. Somit macht dieser Rat dann 25 Mitglieder aus.

Artikel 6 – Volksversammlung auf Ebene der Länder

Am ersten Wochenende des Monats Dezember jeden Jahres, hateineVersammlung der gewählten Bürgermeister aus den Gemeinden, Städten, Bezirken und Kreisen, gemeinsam mit den Landesministern zu erfolgen.

Artikel 7 – Regelungen

§ 1. Die Gebiete, aufgeführt in der Verfassung vom 04. April 2016, Artikel 4, § 1 und Artikel 5, § 1, § 1.1, § 1.2, § 1.3, § 1.4 §, bestehen aus Gemeinden, Städten und Landkreisen mit Gemarkungen gemäß den Gebietsständen um 1900. Die juristischen Gemeinde- und Gebietesrechte, in Verbindung mit dem Subsidiaritätsprinzip, gelten als die höchste juristische Rechteform in allen vorgenannten Gebieten. Alle Grundrechte bestehen und verbleiben aber dennoch immer bei den Rechteträgern und nicht bei der Gemeinde, der Stadt oder dem Landkreis. In diesen Lebensgemeinschaften haben demokratische Grundregeln in ihrer ursprünglichen Auslegung zu gelten, welche von der anthroposkratie, der Herrschaft der Menschen, begründet sein muß. Es hat der Grundsatz Anwendung zu finden, daß der Rechteträger unabänderlich die alleinige Ordnungskraft behält.

§ 3. Bis zur Entscheidung gemäß Artikel 1, § 1, § 2, § 3, haben die Gemeinden das Recht, Vertreter ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder ihres Landkreises in den Gesamtrat für das jeweilige Bundesland, oder später den Bundesstaat, zu entsenden. Diese Vertreter bilden das Parlament des Einzelstaates.

Aus den Reihen der Vertreter der Regionen im Parlament, bildet sich der Landesrat, welche die höchste Instanz im jeweiligen Land sind. In dem jeweiligen Land werden aus den Vertreter der Regionen, durch direkte und unmittelbare Volkswahl die Vertreter in den Gesamtrat und für folgende Bereiche gewählt. Näheres regelt ein noch zu erlassendes Wahlgesetz mit den genauen Verfahrensabläufen und prozentualen Notwendigkeiten für eine Wahlbestimmung.

01. Amt des Vorsitzenden

02. Amt des stellvertretenden Vorsitzenden

03. Amt für das Äußere

04. Amt für Inneres

05. Amt für Justiz und Verbraucherschutz

06. Amt für Finanzen und Bankwesen

07. Amt für Arbeit und Soziales

08. Amt für Ernährung und Landwirtschaft

09. Amt für Verteidigung

10. Amt für Familie, Senioren und Jugend

11. Amt für Gesundheit

12. Amt für Verkehr und Infrastruktur

13. Amt für Umwelt, Naturschutz, Bau und Energie

14. Amt für Bildung und Forschung

15. Amt für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

16. Amt für Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle / Sprecher

 

§ 5. Der Staatsrat für den Bundesstaat Deutschland setzt sich aus Mitgliedern der Landesräte zusammen. Die Wahl des Vorsitzenden hat durch die Bürger in allen Gemeinden, Städten und Landkreisen unmittelbar zu erfolgen. Für die Bereiche 02. bis 16, werden ebenso direkt vom Volke bestimmt. Näheres regelt ein noch zu erlassendes Wahlgesetz mit den genauen Verfahrensabläufen und prozentualen Notwendigkeiten für eine Wahlbestimmung.

01. Amt des Vorsitzenden

02. Amt des stellvertretenden Vorsitzenden

03. Amt für das Äußere

04. Amt für Inneres

05. Amt für Justiz und Verbraucherschutz

06. Amt für Finanzen und Bankwesen

07. Amt für Arbeit und Soziales

08. Amt für Ernährung und Landwirtschaft

09. Amt für Verteidigung

10. Amt für Familie, Senioren und Jugend

11. Amt für Gesundheit

12. Amt für Verkehr und Infrastruktur

13. Amt für Umwelt, Naturschutz, Bau und Energie

14. Amt für Bildung und Forschung

15. Amt für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

16. Amt für Öffentlichkeitsarbeit / Pressestelle / Sprecher

 

§ 6. Jede doppelte oder zeitgleiche Bereichsbesetzung durch gewählte Vertreter ist auch dann untersagt, wenn die jeweils andere Tätigkeit in einer anderen Ebene des Staatsaufbaues organisatorisch möglich wäre. Eine Nebenbeschäftigung eines gewählten Vertreters im Land oder dem Gesamtrat des Bundesstaates Deutschland ist verboten. Spesen und Reisekosten trägt das jeweilige Land des Bundesstaates Deutschland und somit die Gemeinschaft aller Bürger sämtlicher Regionen. Eine entsprechende Vergütungstabelle ist noch zu erstellen. Jede Bezahlung, Vergünstigung oder Zuwendung in Form einer, als Leistungsvergütung zu erkennende Überlassung von Werten oder Begünstigungen, unabhängig von ihrer Bezeichnung oder Benennung, ist ausgeschlossen. Geschenke Dritter, insbesondere auch bei Staatsbesuchen im Ausland, welche im Rahmen der Ausübung des jeweiligen Bereiches überreicht werden, sind Eigentum der Volksgemeinschaft, können aber mit deren Zustimmung im Besitz des Beschenkten verbleiben. Ein Eigentumsübergang findet nicht statt. Die Ehre, Anerkennung oder Ernennungen bei Auszeichnungen, fällt hingegen alleine dem Ausgezeichneten zu und darf auch nur von ihm verwendet werden. Der Verbleib von allen anderen Werten, die mit Auszeichnungen verbunden sein können, ist durch Volksentscheid zu bestimmen.

 

Bundesstaat Deutschland

im Rechtstand der Verfassunggebenden Versammlung

erlassen durch den Versammlungsrat am 30. Juni 2016

verabschiedet und rechtwirksam ab 30.Juni 2016 – 00.00 Uhr Ortszeit/MEZ

Quelle: http://www.bundesstaat-deutschland.de/staatsaufbau/

ddbnews R.

Advertisements

Massenzuwanderung und Gewaltexzesse

von ddbnews A.

Danke Kanzlerette, danke Freiheitsgauckler, danke linksgrünveganverschwulte Hohlköpfe, Bahnhofsklatscher und Teddybärchenwerfer, danke Bündnis90/DiePädophilen, danke Linke, danke Sharia Partei und danke gleichgeschaltete Medien. Dank eurer tatkräftigen Mitarbeit, verlegen nun einige schwerst traumatisierte Flüchtilanten ihre seltsamen Aktivitäten aus den Unterkünften in die Innenstädte und gehen noch auf die jeweils andere Flüchtlingsgruppe los. So geschehen am vergangenen Freitag in Bautzen.

Foto: Härtelpress/Illustration

Während sich in Bautzen rivalisierende Flüchtilanten verschiedener Nationalitäten mit Eisenstangen und anderen Gerätschaften bearbeiteten, wurde in Öhringen angetanzt. Das Ergebnis dieser sinnbefreiten Aktion: ein Mensch erlitt schwere Kopfverletzungen und 2 haben Stichverletzungen. Wer geht eigentlich mit einem Messer bewaffnet in eine Diskothek? Wo leben wir hier eigentlich?

Der Brüller des Tages: Die festgenommenen Asylbewerber wurden wieder auf freien Fuß gesetzt. Wahrscheinlich hat man noch die Messer aus den beiden, neudeutsch gemesserten Opfern herausgezogen und den Asylbewerbern zurückgegeben. Jeder Tropfen Blut, der durch solche Aktionen fließt, geht auf das Konto von Merkel, Gauck und Konsorten. Die Hauptschuld aber trägt der sich im Rechtsbankrott befindende Justizapparat der US-Holding BRD, der sich lieber mit GEZ-Verweigerern und Ausweisablehnern anlegt, anstatt sich gewaltbereiter Täter anzunehmen und dafür zu sorgen, dass solche Gewalttäter direkt abgeschoben werden. Diese kriminellen Seilschaften stechen  mit!

Was kommt als nächstes? Noch reden wir, einmal von Köln abgesehen, von unzähligen, einzelnen, furchtbaren Taten, die noch nicht sonderlich koordiniert scheinen. Was mag erst passieren, wenn das Startsignal zur Eroberung Europas gegeben wird? Wie viele IS-Kämpfer hat Merkel schon importiert? 20.000, 100.000, 200.000? ©ddbnews Die ganz oben genannten Knallbirnen wollen diese Gefahr nicht sehen und durch diese Realitätsverweigerung bringen diese Hirntoten auch die Menschen in Gefahr, für die sie ihre Namen getanzt und Teddybärchen geworfen haben. Denn unter den unzähligen eingereisten IS-Kämpfern befinden sich auch jede Menge Menschen, die sich tatsächlich nur ein Leben in Frieden und Sicherheit erhofft haben und hier nun doch nicht finden werden.

Gutmenschenhirn

Auch diese Menschen sind, wie die Einheimischen, ein Spielball derer, die die Fäden hinter der Politik ziehen. Es juckt diese Kriminellen nicht, wenn da ein paar Millionen ins Gras beißen, ganz im Gegenteil, das ist deren Ziel, in der Hoffnung, ihre NWO mit den völlig enthirnten Gutmenschen umzusetzen. Diese lassen sich problemlos steuern und werden alles machen, was die regierenden Verbrecher wollen. Merkel befiehlt und diese Hohlbirnen werden ohne auch nur mit den Wimpern zu zucken folgen, auch bis in den eigenen Untergang, oder am Ende jammern „davon habe ich nichts gewußt“. Erkennt jemand Ähnlichkeiten zu längst vergangen geglaubten Zeiten? Alles rein zufällig? Und diese Leute erdreisten sich Andersdenkende als Nazi´s zu diffamieren?

Ordnung und Sicherheit müssen wiederhergestellt werden, den Menschen eine Zukunft in Frieden und Freiheit gegeben werden und das kann mit diesem verlogenen, korrupten System nicht funktionieren. Ab 01.07.2016 können die Menschen in diesem Land die Zustände ändern, indem sie in großer Zahl ihre Stimme erheben und sich an dem Verfassungsreferendum beteiligen. Nur so kann das Regime überflüssig gemacht und eine Zukunft für die Menschen in unserem Land gestaltet werden. Hier geht es zu den Stimmzetteln.

ddbnews A.

Sich gemeinsam gegen den Schwerkriminalismus zur Wehr zu setzen

der im hiesigen Lande herrscht. Jeden Tag werden in Deutschland durch die BRD  tausendfach Menschen bedroht, erpresst, beraubt,  ausgeplündert, terrorisiert und zwar von schwerkriminellen eigenen Landsleuten: den Scheinbeamten und das wird täglich schlimmer, beruhend auf Willkür ! Am Ende des Beitrags zeige ich die Lösung auf, denn ohne Verantwortung zu übernehmen , kommen wir aus der Nummer nicht heraus.

ddbnews R.

 

 

 „Das Europa, welches das Merkelkabinett und die anderen Marionetten des Kartells den Menschen andrehen wollen, das stinkt, es hat einen modrigen Beigeschmack der Kaiser und Nazizeit.“

 

 

 

Merkel 2012: „Meine Vision ist die politische Union. Wir werden im Laufe eines langen Prozesses mehr Kompetenzen an die Kommission abgeben, die dann für die europäischen Zuständigkeiten wie eine europäische Regierung funktioniert.“ Die Europäische Kriegsunion

Gauck offenbart die Pläne über Vereinigte Staaten von Europa und Auflösung der Nationen:

 

Geheimpapier enthüllt Putsch von oben: Merkel und Hollande wollen europäischen Superstaat

Massenproteste gegen Regierung in Frankreich

Farage attackiert Politiker: Nie in ihrem Leben richtig gearbeitet!

 

 

 

Es geht nun mit der EU zu Ende. Brexit ist der Anfang vom Ende der EU, mit einher kommt es aller Wahrscheinlichkeit zum finanziellen Desaster und der 3. WK ist bereits auch am Laufen !   EU-Militär weltweit

 

 

BRD-Zuchtmeister haben die dummstudierte Jugend im Griff

Recentr NEWS – EU-Austritt :

 

EU-Propaganda hat besonders junge und studierte Hirne manipuliert

Das studieren auch in Deutschland dumm macht, wenn man die Täuschung nicht erkennt, das wird demnächst vielen Studenten bewusst werden. Das eingetrichterte Weltbild der Studenten wird zusammenbrechen.

Die meisten Studenten wissen heute noch nicht mal, in welchem Land sie leben und denken die BRD sei Deutschland oder kontinental, die EU sei Europa !

 

Es wird Zeit

 

in Deutschland

 

 Verantwortung zu übernehmen !

 

Viele Menschen haben sich aufgemacht,die Dinge nun in die eigenen Hände zu nehmen , weil sie wissen, von außen kommt keine Hilfe und heute nennen sie die Fakten beim Namen!

Sie haben ein eigenes Referendum vorbereitet, weil das Selbstbestimmungsrecht der Völker auch erlaubt einen Staat zu gründen,

haben sie auch das getan: Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts. Es besagt, dass ein Volk das Recht hat, frei über seinen politischen Status, seine Staats- und Regierungsform und seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu entscheiden. Dies schließt seine Freiheit von Fremdherrschaft ein. Dieses Selbstbestimmungsrecht ermöglicht es einem Volk, eine Nation bzw. einen eigenen nationalen Staat zu bilden 

https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker

Sie haben  durch die ,von ihnen rechlich korrekt ausgerufene Verfassunggebende Versammlung, http://www.bundesstaat-deutschland.de/die-rechtslage/

nach Völkerrecht, neue Normen geschaffen, die sofort alles alte ausser Kraft setzt und damit ist die BRD – US – Firma auch Geschichte und durch das Referendum erhebt man seine Stimme nicht nur zu einer neuen Verfassung. sondern zum Ende der BRD, der Nato hier auf unserem Land, der EU ,es bedeutet ein Dexit und sorgt für eine freundschaftliche Beziehung zu Russland und damit keinen erneuten Krieg zwischen den Völkern.

Ab 1.07. 2016 kann man sich hier die pdf ausdrucken und ausfüllen und an die angegebene Adresse senden und erhebt so seine Stimme für ein souveränes Deutschland ohne BRD –  US –  FIRMA und gegen die EU, Nato, denn hier werden auch unsere Soldaten wieder das, was sie zu sein haben und sind keine Söldner mehr in fremden Diensten :

http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/

 

Dazu wird es ab heute jeden Mittwoch ab 19 Uhr und jeden Sonntag ab 18 Uhr Sendungen geben , wo man den Versammlungsräten Fragen stellen kann oder sich selbst im Studio einbringen kann :

ES GEHT LOS !
.
Heute, 29.06.2016, 19.00 Uhr und Sonntag 03.07.2016, 18.00 Uhr – Live im Studio, oder über Studiotelefon 02102 – 997 5040, oder über Livestream auf folgenden Seiten:
.
http://www.bundesstaat-deutschland.de/radio-medien/
http://www.ddbnetzwerk.de/
.
…hier sind die Mumble Zugangsdaten zum Studio 1
.
Versammlungsraum
Bitte hier den Mumble – Client runterladen und Server hinzufügen:
.
Name: ddb Netzwerk
Adresse: mbl005.lan4play.de
Port: 11139
der gewünschte User-Name

 

Video :Firmenvorstand Gauck ausgebuht und beschimpft

ddbnews R.

Ein nicht vom Volk gewählter deutscher „Bundespräsident“ Gauck, welcher nichts weiter ist wie der Frühstücksdirektor der operativen US Holding BRD, mit Deutschland aber nichts zu tun hat, weil Deutschland eben nicht die BRD ist, sagt:

„die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerung sind im Moment das Problem“

 

 

Bekommt Gauck nun das Problem mit der Bevölkerung zu spüren, die ihm unmissverständlich die Meinung sagt und ihm seinen  Wandertag vermiest:

 

Mit aggressiven Sprechchören und Plakaten ist Bundespräsident Joachim Gauck bei einem Besuch im sächsischen Sebnitz empfangen worden. Es gab Tumulte.

 

Joachim Gauck in Sachsen als "Volksverräter" beschimpft. Mit Deutschlandfahnen "Willkommen in Dunkeldeutschland" protestieren Menschen gegen den Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck. (Quelle: dpa)

 

Das Staatsoberhaupt wurde von einer Menge mit Rufen wie „Hau ab“ und „Volksverräter“ beschimpft. Von insgesamt rund 300 Menschen beteiligten sich etwa 30 an den Störungen. Demonstranten zeigten den Mittelfinger oder trugen Fahnen mit der Aufschrift „Das Pack grüßt Gauck“.

Nicht das erste Mal

Der Präsident hatte die Stadt wegen des 116. Deutschen Wandertages besucht. Bereits im März war Gauck bei einem Besuch im sächsischen Bautzen beschimpft und beleidigt worden.

 

Verschwinde“-Rufe: Gauck wird während Bautzen-Besuch beschimpft

 

Quellen u.a. :

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78236548/joachim-gauck-in-sachsen-als-volksverraeter-beschimpft.html

 

http://www.focus.de/politik/deutschland/sebnitz-volksverraeter-rufe-bundespraesident-wird-beschimpft-und-ausgebuht_id_5670845.html

 

Nun wird er ausgebuht und ausgepfiffen::

 

Wie kann man sich so dreist, über die Bevölkerung stellen, von der man ernährt wird und sein üppiges Leben finanziert bekommt?

Habt Ihr das verstanden, Ihr Völker Europas (auch Ihr Deutschen)?

Ihr seid ein Problem, weil Ihr Eure Identität, Souveränität und eure Nation verteidigt.

Das ist eine klare Kampfansage, des deutschen Bundespräsidenten an Euch.

Der gute Mann, der verwechselt da etwas ganz gewaltig – er hat den Bezug zur Realität völlig verloren.

Ein von seinesgleichen ernannter Bundespräsident stellt sich dreist über die Völker Europas und verteidigt die selbsternannten Herrscher, die eine Bande Krimineller und der größte Abschaum der Menschheit ist.

Menschen- und Völkerrechte werden von solchen Leuten fortdauernd mit Füßen getreten und ausgehebelt.

Ein Volk, daß sich von Kriminellen als „Problem“,

bezeichnen lässt – nur weil es seine Indentität verteidigt, hat seine Selbstachtung verloren.

Eine Bevölkerung, welches das auf sich sitzen lässt und nichts gemeinsam dagegen unternimmt, hat sich aufgegeben.

Ein Volk, was das mit sich machen lässt, daß sich derartig erniedrigen lässt, welches dermaßen hörig ist,
ist ein feiges, duckmäuserisches Volk ohne Rückgrat.

Ihr Menschen da draußen, lasst euch nicht länger demütigen und beleidigen, lasst Euch nicht länger zur Lachnummer in der Welt abstempeln.

Steht gemeinsam auf und holt euch Euren Stolz und Eure Macht wieder zurück!

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

Kampfansage eines Diktators an die europäische Bevölkerung!

 

Verteidigt Euch und die anderen Völker Europas, die von einem Diktator, den Ihr bis heute als Bundespräsidenten geduldet habt, beleidigt wurden.

Oder bleibt der selbsternannten Elite untertänig und treu ergeben.

Steht auf oder ergebt Euch!

Auch Herr Gauck, möchte die Globalisierung, Amerikanisierung, die NWO, die Vereinigten Staaten von Europa, vorantreiben und Euch dazu bringen, daß Ihr endlich Eure Nationen aufgebt.

Nun hört auf, euch weiter hinter Euren Parteien zu verstecken, die Euch mit rechten oder linken Ideologien in die Irre führen – diese haben Euch nie geholfen und sie werden es nie tun, weil sie ein Teil der selbsternannten Elite sind.

 DANN eben : Glückliche Zukunft in der US-Holding BRD!

ansonsten stimmt ab 1.07 2016 mit für Eure Souveränität, dem Ende der BRD US-Holding und dem Dexit ab:

Ab 01. Juli 2016 – Abstimmung zur Verfassung vom 04. April 2016
.
http://www.bundesstaat-deutschland.de/
.
Verehrte Bürger des Bundesstaat Deutschland, Bewohner der Bundesrepublik Deutschland und Menschen in allen Gebieten der 26 Bundesstaaten im Rechtestand des 31. Juli 1914. Wir bitten hier die Stimme zu erheben und über die Verfassungsschrift abzustimmen. http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/
.
Die Verfassungsschrift sollte vor der eigenen Abstimmung aufmerksam gelesen werden.
.
Während der gesamten Abstimmungsphase sind weitere Anmeldungen zur Verfassunggebenden Versammlung möglich.
.
…nehmt Eure wirklichen Rechte in Anspruch, erhebt Eure Stimme, und gebt diese Stimme nie wieder ab…

 

 

ACHTUNG :

 

Hier laufen ab 29.06.2016 die Live-Sendungen zur Abstimmung über die Verfassungschrift – ANMELDEN INS STUDIO KOMMEN UND DIREKT DEN RAT BEFRAGEN – immer Mittwoch ab 19.00 Uhr und Sonntag ab 18.00 Uhr. Alle Menschen sind WILLKOMMEN – Wir werden alles versuchen, auch die Verfassunggebende Versammlung VGV Österreich und den Nationalrat von Frankreich in die Sendung zu bekommen!
.
http://www.bundesstaat-deutschland.de/radio-medien

und auch hier:

http://www.ddbnetzwerk.de/

 

Wir müssen etwas tun, verschließt doch Eure Augen nicht:

Wer den Krieg nicht versucht zu verhindern, wird merken wie dieser sich anfühlt.Deutschland, ist der Schlüssel und Deutschland sind wir, wir alle, nicht die BRD, die ist USA+  !

Das liest man hier nach und lest es auch und brabbelt nicht immer nur mit Halbwissen ausgestattet ,irgendwelchen Käse aus alten Zeiten:

http://www.alliance-earth.com/the-world-situation/

Eure Selbstbestimmung ist Völkerrecht und der Weg ist die Verfassunggebende Versammlung, die Nationalversammlung, denn die Nation bestimmt und nicht irgendeine Firma, auch nicht, wenn die USA+ hinter dieser Firma steckt und sich weltweit und gerade hier bei uns, Rechte ergaunert, die sie mit ihrem  Natoarm nicht hat!

Selbstbestimmungsrecht der Völker

(…) Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts. Es besagt, dass ein Volk das Recht hat, frei über seinen politischen Status, seine Staats- und Regierungsform und seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu entscheiden. Dies schließt seine Freiheit von Fremdherrschaft ein.
Dieses Selbstbestimmungsrecht ermöglicht es einem Volk, eine Nation bzw. einen eigenen nationalen Staat zu bilden oder sich in freier Willensentscheidung einem anderen Staat anzuschließen.[1]
Heute wird das Selbstbestimmungsrecht der Völker allgemein als gewohnheitsrechtlich geltende Norm des Völkerrechtes anerkannt. Sein Rechtscharakter wird außerdem durch Artikel 1 Ziffer 2 der UN-Charta, durch den Internationalen Pakt über Bürgerliche und Politische Rechte (IPBPR) sowie den Internationalen Pakt über Wirtschaftliche, Soziale und Kulturelle Rechte (IPWSKR), beide vom 19. Dezember 1966, völkervertragsrechtlich anerkannt. Damit gilt es als universell gültig…(…)…https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker

 

 

Rechte bekommt man nicht geschenkt, man muß sie sich holen, genau wie das Wissen, was diese Rechte sind und wie man sie sich holt !

ddbnews R

Stammtische organisieren

Wie sicher einige schon mitbekommen haben, mußte die Karte, die die Organisation von Stammtischen erleichtern sollte, vom Netz genommen werden. Seit ein paar Tagen besteht jetzt die Möglichkeit sich über diese Seite zu vernetzen.

Karte-Stammtische

Dazu einfach nur das Kontaktformular ausfüllen, abschicken, fertig. Wer selbst einen Stammtisch organisieren möchte, trägt das entsprechend ein.

ddbnews A.