Migrationspakt: Die BRD-ler lernen für die Zukunft

ddbNews von Andy  Würger am 10.12.2018

 

Da ja nun der Migrationspakt ohne jeden nennenswerten Widerstand der Bevölkerungen in Europa angenommen wurde, muß man sich natürlich auch den neuen Herausforderungen stellen. Die Menschen haben es ja so gewollt oder wer A sagt, muß auch B sagen. Bevor wir mit der ersten Lektion beginnen, möchte ich noch einmal kurz den schönen Anblick der weiblichen Mitglieder unserer Gesellschaft im Sommer in Fußgängerzonen, Parks, Freibädern und Stränden wehmütig gedenken. Nein, ich meine nicht die Horror-Picture-Show der verkrampft angekarrten Seilschaften aus dem BRD-Gruselkabinett.

Erika Steinbach: "Claudia Roth sollte endlich eine Burka tragen ...
Bild: philosophia-perennis.com

Die diversen Bekleidungsgeschäfte werden es in Zukunft viel einfacher haben. Statt bunt und kurz, wird schwarz und lang die Mode für die kommenden Jahrhunderte prägen. Das spart jede Menge Platz in sündhaft teuren Einkaufsstraßen. Die Ladenmieten werden sinken, der Umsatz auch und das freut den holden Gatten, Beglücker oder was auch immer, da der allwöchentliche Fummelkauf nun überflüssig ist.

Marokko verbietet die Burka | PI-NEWS
Bild: pi-news

Böse Zungen sagen, daß einige Männlein nichts dagegen haben, wenn der angegraute Hausdrachen unter einem wollenen Ganzkörperkondom verschwindet. Die Männlein lachen? Na auch das wird euch noch vergehen, denn man weiß ja nicht ob unter den großen Gewändern nicht eine Killerwarze oder ähnlich grausliches lauert. Das Leben ist hart!

Wer hätte gedacht, daß der Bikini, nachdem er die Welt erobert hat, wieder in der Versenkung verschwinden wird? Welch ein Jammer.

Selbst für weibliche Haustiere ist gesorgt.

burkaverbot: keine burkas für hunde! | einsiedlerblog
Bild: einsiedlerblog.wordpress.com

Und jetzt werte Männlein, erst einmal zum Füße waschen, denn mit zum Himmel stinkenden Hufen, kommt niemand auf den Gebetsteppich, schließlich soll der Hintermann ja nicht direkt ins Koma fallen. Auch ist sicherzustellen, daß die Abgasreinigungsanlage des Verdauungstraktes die Abgasnorm Allah-VII erfüllt, damit klimaneutral gefurzt werden kann. Gegebenfalls ist der Auspuff fest zu verschließen und vom Vorbeter per Schnüffelprobe auf Dichtheit zu prüfen.

Zum Gebet wendet man sich gen Mekka und dann Kopf runter, Hintern hoch und immer hoffen, daß das erhobene Hinterteil heil bleibt und nicht etwa Opfer eines …. ach lassen wir das lieber. Das sieht dann in etwa so aus:

Muslima will ihr Gesicht vor Gericht nicht zeigen - Richter knickt ...
Bild: politikforen.net

Aber nun müssen die Menschen auch etwas lernen, denn wir sind ja schließlich nicht zum Vergnügen hier.

In unserer ersten Lektion befassen wir uns mit der Begrüßung.

So und jetzt seid ihr gefordert. Viel Spaß beim Lernen. Fortsetzung folgt, oder auch nicht.

Demnächst auch in ihrem Kino.

 

ddbNews A.

Advertisements

Frankreich: Macron verspricht das Schlaraffenland und ruft den sozialen und wirtschaftlichen Notstand aus

ddbNews von Andy Würger am 10.12.2018

 

Sozialer und wirtschaftlicher Notstand ausgerufen

Der französische Präsidentendarsteller wendete sich am heutigen Abend an das französische Volk. Lange genug hat es ja gedauert. Die Schuld an der Lage trage die Regierung, er hat mit den Zuständen nichts zu tun. Die Marionette ruft den sozialen und wirtschaftlichen Notstand aus. Ob Merkel bereits Zusagen gemacht hat? Er verspricht den unteren Einkommen u.a. eine Aufstockung ihrer Einkommen bis auf 2000€/Monat, die die Arbeitgeber zu zahlen hätten. Woher diese das Geld nehmen sollen, bleibt unbeantwortet. Die französische „Regierung“ soll nun einen Plan zur Verbesserung für Rentner, Behinderte und andere sozial benachteiligte Menschen ausarbeiten. Ob die Menschen ihm glauben?

French President Emmanuel Macron responds to Trump: “Make our ...
Bild: vox.com

Eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer wird es wohl nicht geben, da sonst eine Kapitalflucht einsetzen würde. Alle Unternehmen, die in Frankreich Geld verdienen, sollen auch dafür Steuern zahlen. Google? Amazon? Wer soll denn das glauben?

Im zweiten Teil seiner Ansprache an die Nation geht Macron auf den Klimawandel ein und bereitet die Schäfchen in Frankreich zur Klimaschur vor. Die gerade gemachten Versprechungen müssen schließlich irgendwie bezahlt werden.

ddbNews A.

Proklamation des Präsidenten zum Tag der Menschenrechte, Tag der Bill of Rights und zur Woche der Menschenrechte, 2018

Recht & Gerechtigkeit

Ausgestellt am: 7. Dezember 2018 von Donald J. Trump

 

Unsere Nation wurde auf der Idee gegründet, dass unser Schöpfer jedem Einzelnen bestimmte unveräußerliche Rechte einräumt. In der Unabhängigkeitserklärung bezeichnete Thomas Jefferson Leben, Freiheit und das Streben nach Glück als eine dieser grundlegenden Menschenrechte. Unsere Nation hat diese und andere Rechte, die die Amerikaner auch heute noch genießen, in der Bill of Rights verankert.

Am Tag der Bill of Rights erkennen wir die Schlüsselrolle der Bill of Rights beim Schutz unserer individuellen Freiheiten und bei der Einschränkung der Macht der Regierung an. Die Gründerväter verstanden, dass die reale Bedrohung, die die Regierung für die Rechte des Volkes darstellen kann. James Madison, der die Bill of Rights im Kongress einführte, erklärte, dass das „Wesen der Regierung Macht ist; und die Macht, die so eingelegt wird, wie sie sein muss, in menschlichen Händen, wird jemals dem Missbrauch unterliegen“. Deshalb schützten unter anderem diese ersten 10 Verfassungsänderungen das Recht auf freie Meinungsäußerung, das Recht auf freie Andacht, das Recht, Waffen zu behalten und zu tragen, das Recht, frei von unangemessenen Durchsuchungen und Beschlagnahmungen zu sein, und das Recht auf ein ordnungsgemäßes Rechtsverfahren. Als Teil der Verfassung, dem obersten Gesetz des Landes, hat die Bill of Rights unsere Rechte seit 227 Jahren wirksam gegen den Missbrauch von Regierungsgewalt geschützt.

Die Bill of Rights ( Charta des Rechtes) hat anderen Ländern als Vorbild gedient, indem sie ihnen geholfen hat, ihre eigenen Garantien für die grundlegenden Menschenrechte zu entwickeln. Vor siebzig Jahren, am 10. Dezember 1948, als die Welt aus der katastrophalen Zerstörung des Zweiten Weltkriegs hervorging, inspirierte die Bill of Rights die Generalversammlung der Vereinten Nationen zur Annahme der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Ähnlich wie die Bill of Rights enthält die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte viele Grundrechte, die für die Wahrung der Würde und Freiheit aller Menschen wesentlich sind. Heute respektieren die Vereinigten Staaten weiterhin das souveräne Recht jedes Landes, seinen eigenen sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Fortschritt zu gestalten. Wir erkennen jedoch auch die universelle Wahrheit an, dass diejenigen Länder, die sich um die Achtung und Verteidigung der Menschenrechte bemühen, eher langfristige, nachhaltige Prosperität und Frieden erreichen werden.

Während des Tages der Menschenrechte, des Tages der Grundrechte und der Woche der Menschenrechte schwören wir, die ewige Flamme der Freiheit heftig zu schützen. Da es immer eine Versuchung für die Regierung geben wird, ihre Macht zu missbrauchen, bekräftigen wir unser Engagement, die Bill of Rights zu verteidigen und die Verfassung aufrechtzuerhalten. Wir erinnern uns auch an all jene auf der ganzen Welt, deren von Gott gegebene Rechte von autoritären Regimen verletzt und missachtet wurden, und wir bringen unseren Wunsch zum Ausdruck, dass Rechtsstaatlichkeit und Freiheit eines Tages über alle Formen der Unterdrückung siegen.

JETZT erkläre ich, Donald J. Trump, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, aufgrund der mir durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten übertragenen Befugnisse hiermit den 10. Dezember 2018 zum Tag der Menschenrechte, den 15. Dezember 2018 zum Tag der Bill of Rights (Charta des Rechtes) und die Woche ab dem 9. Dezember 2018 zur Woche der Menschenrechte. Ich fordere das Volk der Vereinigten Staaten auf, diese Feste mit entsprechenden Zeremonien und Aktivitäten zu würdigen.

ZU URKUND DESSEN habe ich hierhin meine Hand darauf gelegt.
Siebter Tag des Dezembers, im Jahr unseres Herrn zweitausend achtzehn und in dem Jahr der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika zweihundertdreiundvierzig.

DONALD J. TRUMP

Orginal:

https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/presidential-proclamation-human-rights-day-bill-rights-day-human-rights-week-2018/?fbclid=IwAR3C_I1W4quxIQNH9IaBQ3rjdlKQ-sH9PbRWzPOaWeC02AMBKUk0-92ae2M

mehr:

Präsidentenproklamation zur Bekämpfung der Massenmigration durch die Südgrenze der Vereinigten Staaten

DONALD J. TRUMP am 9.November 2018

Die Vereinigten Staaten erwarten, dass eine beträchtliche Anzahl von Ausländern, vor allem aus Mittelamerika, an der Grenze zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko (Südgrenze) ankommen wird, die offensichtlich keine gesetzliche Grundlage für die Einreise in unser Land haben. Sie reisen in großen, organisierten Gruppen durch Mexiko und beabsichtigen angeblich, illegal oder ohne ordnungsgemäße Unterlagen in die Vereinigten Staaten einzureisen und Asyl zu beantragen, obwohl aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit eine beträchtliche Mehrheit keinen Anspruch auf diese Leistung hat oder diese nicht erhalten wird. Viele sind illegal in Mexiko eingereist – einige mit Gewalt – und haben die Möglichkeit, in Mexiko Asyl und Sozialleistungen zu beantragen, abgelehnt. Die Ankunft einer großen Zahl von Ausländern wird zur Überlastung unseres Einwanderungs- und Asylsystems und zur Freilassung Tausender von Ausländern in das Innere der Vereinigten Staaten beitragen. Die anhaltende und bedrohliche Massenmigration von Ausländern ohne Grundlage für die Einreise in die Vereinigten Staaten über unsere Südgrenze hat eine Krise ausgelöst und untergräbt die Integrität unserer Grenzen. Deshalb muss ich unverzüglich Maßnahmen ergreifen, um die nationalen Interessen zu schützen und die Wirksamkeit des Asylsystems für legitime Asylbewerber aufrechtzuerhalten, die nachweisen, dass sie vor der Verfolgung geflohen sind und die vielen mit dem Asyl verbundenen Sonderleistungen rechtfertigen.

In den letzten Wochen sind an unserer Südgrenze täglich durchschnittlich rund 2.000 unzulässige Ausländer eingetroffen. Im Geschäftsjahr 2018 wurden insgesamt 124.511 Ausländer an den Einreisehäfen an der Südgrenze für unzulässig befunden, während 396.579 Ausländer festgenommen wurden, die unrechtmäßig zwischen diesen Einreisehäfen in die Vereinigten Staaten eingereist waren. Die große Anzahl von Ausländern, die illegal durch die südliche Grenze in die Vereinigten Staaten einreisen, verbraucht enorme Ressourcen, da die Regierung versucht, sie zu überwachen, festzunehmen, zu filtern, zu verarbeiten und festzuhalten.

mehr:

https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/presidential-proclamation-addressing-mass-migration-southern-border-united-states/

 

Darauf können wir hier lange warten, während man unsere Länder gerade für alle Welt öffnet und aus illegal legal machen will, was mit Mord, Vergewaltigung und Totschlag einhergeht , wie wir das auch täglich beobachten können, schläft unsere Bevölkerung munter weiter und lässt sich beweihräuchern, bis es kein Zurück mehr gibt. Wir, die Europäer und vor allem wir, die Deutschen, sind das Schlachtfeld der Zukunft, jeder Aufgewachte weiß es, jeder der darüber berichtet merkt es !

 

 

In Deutschland ist so viel gearbeitet worden wie noch nie

 

Der Migrationspakt ist vollbracht – Bedankt euch bei euch selbst

ddbNews von Andy Würger am 10.12.2018

 

Es ist vollbracht. Dem Migrationspakt wurde zugestimmt und nun kann das Unheil Fahrt aufnehmen. Die Dummbrote in Europa haben sich einmal mehr von ihren Politdarstellern und deren Propagandamedien über den Tisch ziehen lassen. Das Gefasel der „Verschwörungstheoretiker“ wird nun endlich auch für Teddybärchenwerferinnen und viele andere Gestörte in die Realität umgesetzt. Die Realitätsverweigerer werden auf schmerzliche Weise an der eigenen Haut erfahren wo man hin kommt, wenn man politischen Führern blind vertraut.

Gentiuno » Gente del Siglo XXI » Alarma en el Titanic
Bild: gentiuno.com

Eigentlich ist es falsch nur auf die Teddybärchenwerferinnen und Realitätsverweigerer einzudreschen. Die angeblich wachen Köpfe tragen die volle Mitschuld, an dem was uns jetzt bevorsteht. Sie hätten erkennen müssen, daß es völlig sinnfrei ist, in hunderten, tausenden Einzelaktionen, in Petitionen, in Millionen von Kommentaren in sozialen Netzwerken, Propaganda- und „alternativen“ Medien, die mehr desinformieren als alternativ zu informieren und sonstigen Unsinn Energie zu stecken. Die Aufgabe der wachen Menschen wäre gewesen, eine Vereinigung der unterschiedlichen Lager, zum Zwecke des gemeinsamen Agierens gegen die Pläne des Regimes herbeizuführen. Daran wurde nicht ein Gedanke verschwendet.

 

Die Schuld wird natürlich auch von den angeblich wachen Menschen immer bei den Anderen gesucht. Da wären aus deren Sicht z.B. die 87% die nicht AfD gewählt haben, wobei jeder mittlerweile wissen sollte, das die AfD eine lupenreine Systempartei ist und genau an der Stelle weiter machen würde, wo das System es gern hätte. Wollt ihr die Vertretung eurer Interessen für weitere 1000 Jahre an irgendwelche Verbrecher aus Parteien, Königshäusern, an die vatikanisch-satanische Sekte abgeben? Seid ihr noch zu retten? Da gibt es auch die Mitteldeutschen, die behaupten sie hätten das System verstanden und die Westdeutschen beschimpfen, weil diese angeblich nicht in die Gänge kommen, während die Mitteldeutschen selbst, trotz Staatsbürgerkundeunterricht und schwarzem Kanal, ganz offensichtlich noch immer nicht verstanden haben, wie diese Welt funktioniert. Die „Reichsbürger“, die Gemeindegründer, die Staatenlosen, die Westdeutschen, die Mitteldeutschen, die „alternativen“ Medien tragen die Schuld an dem Dilemma allein,  weil sie in der Gesamtheit eine Versammlung des Volkes verweigern, ja diese sogar bekämpfen. Teddybärchenwerfer, Bahnhofsklatscher, Grüne, Linke, Rote, Blaue, Gelbe, Schwarze und sonstige Irre sind einfach nur Mitläufer und würden jedem System, egal ob ein neuer Adolf, ein neuer Stalin, eine Merkel oder ein „Ischiasgeplagter“ regiert, bedingungslos bis in den Tod folgen. Dafür werden diese auch gern das Fähnchen in den richtigen Wind drehen.

Manche horchen auf, weil für die Franzosen offensichtlich eine Schmerzgrenze überschritten ist und diese sich zur Wehr setzen. Sollen jetzt die Franzosen für euch Traumtänzer die Drecksarbeit machen, weil ihr zu faul oder gar zu dämlich seid? Wenn man aber sozusagen hinter die Kulissen von Paris schaut, wird man jedoch recht schnell erkennen, das es nicht unwahrscheinlich ist, daß die Gelbwesten dem Cover des Economist 2017 entspringen und somit gezielt zur Erreichung der politischen Ziele der „Eliten“ eingesetzt werden.

economist2017.png
Bild: the economist

Economist2017-1

Ob man den aus der Flasche gelassenen Geist jedoch wieder dorthin zurück befördern kann? Auch in Frankreich wird die Versammlung des Volkes durch Knallköppe wie in der BRD verhindert und bekämpft. Man schwächt das, was einem helfen kann? Wie sinnfrei das ist, muß hoffentlich nicht weiter ausgeführt werden.

Das Heulen und Zähneklappern kann beginnen, aber für das was jetzt kommen wird, müßt ihr euch bei euch selbst bedanken.

Theorie der Zivilisationen von Feliks Koneczny und der Untergang ...
Bild: newropeans-magazin.org

Nur wenige Länder haben sich dem geplanten Genozid, dem Migrationspakt verweigert. Putins Russland ist jedoch nicht unter den Migrationspaktverweigerern. Da habt ihr Irlmeier-Träumer euren Retter aus dem Osten. Ihr werdet noch staunen, was Putin noch so alles in seiner verwinkelten Schublade bereit hält. Aber wenigstens bleibt so die Möglichkeit nach Russland zu flüchten, oder vielleicht direkt nach China? Nordkorea wird ganz sicher auch gern als Fluchtziel für Europäer genommen. Große ideologische Unterschiede zwischen Europa und Nordkorea gibt es nicht mehr. Der kleine King Kong Un hat sicher noch das ein oder andere nette Gefangenlager für die Europäer aus dem Koreakrieg, welche ja heute nicht mehr gebraucht werden. Die Europäer werden sich genügsam zeigen. Statt MegaFlachbild und Bier im Kühlschrank werden sie mit 14 Stunden Schwerstarbeit täglich zufrieden zu stellen sein. Als Gegenleistung für die freundliche Aufnahme in Nordkorea wird auch gern 3x täglich dem Führer Nordkoreas, statt dem Ischias mit dem schweren Torkeltrauma aus Letzeburg gehuldigt werden.

Was kann jetzt noch helfen?

  1. Der lange geplante und mittlerweile sichtbar eingeleitete Zusammenbruch des Finanzsystems mit all seinen logischen Folgen. Bekanntlich wird nach ein paar Tagen Hunger die Denkmurmel aktiviert,
  2. Der großflächige und zeitgleiche Angriff der Armeen der Blutraute und aller anderen europäischen Monster mit Messern, Macheten und Kriegswaffen,

beides gepaart mit furchtbaren Leid, unvorstellbarem Hunger, unglaublichen Grausamkeiten

oder sollte man doch lieber die Versammlung des Volkes unterstützen?

 

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.alliance-earth.com

 

ddbNews A.

 

Pressemitteilung vom 10.12.2018

Presseamt

 

10.12.2018

Der Migrationspakt wurde heute von der BRD Geschäftsführerin in Marrakesch unterschrieben und damit auch der Genozid an den BRD Bewohnern.

Somit ist der Untergang der BRD abschließend beschlossen. Der Massenmord an den Menschen innerhalb der BRD und Europa kann offiziell beginnen. Er ist ja bereits dauernd im Gange!

Deutschland, leider von der Masse mit der BRD verwechselt, befindet sich im Aufbau und wird nun mit allen Bestandteilen so weit wie möglich fertiggestellt.

Die Verfassunggebende Versammlung Deutschland, wird sich nunmehr vor allem um die Menschen der Versammlung und somit um die Staatsangehörigen des Föderalen Bundesstaat Deutschland kümmern, sich deren Absicherung und Schutz widmen und ihre ganze Kraft nicht mehr ihrer Verbreitung, sondern ihren Menschen zukommen lassen.

Die vorhandenen Reste der Deutschen Völker sind wohl nicht mehr in so großer Zahl vorhanden, wie dies bei Beginn der Versammlung angenommen wurde.

Die in der BRD herumlebenden Bewohner wollen zu einem erheblichen Anteil keine Änderung und werden durch verschiedene Umstände ihrer Auslöschung zugeführt.

Die kritischen aufgewachten Deutschen hatten lange genug Gelegenheit sich, von der von ihnen verabscheuten BRD und deren Politik zu verabschieden und ein Deutschland nach ihren Wünschen und Bedürfnissen mitzugestalten. Offenbar aber wollen sie lieber Bewohner eines Vereinigten Wirtschaftsgebietes, siehe Artikel 133 GG 

in dessen Rechte der BUND tritt, bleiben.

Alle Aktiven Menschen hatten in den letzten drei bis vier Jahren ebenfalls die nationale Volksversammlung mit zu organisieren. Auch für Sie ist nun jede Möglichkeit verwirkt.

 

 

Der erste Rat der Verfassunggebenden Versammlung hat heute am 10.12.2018 diese Anordnung erlassen und freut sich sehr über die Zustimmung aller Beteiligten des ddbNetzwerkes.

Auch das Netzwerk wird seine Aktivitäten entsprechend umstellen.

Pressestelle der Verfassunggebenden Versammlung

 

.

 

 

Sie hat gewagt das Teil zu unterschreiben !

UN-Migrationspakt angenommen

Migration sei ein natürlicher Vorgang „und wenn es legal ist, auch gut“, sagte Merkel. So schaffe Arbeitsmigration Wohlstand auch in Deutschland. Einwanderung brauche Regeln, mahnt sie. Mit nationalen Alleingängen sei das Problem dagegen nicht zu lösen, sondern nur mit internationaler Kooperation, betonte die Kanzlerin. Globalisierung könne nur menschlich gestaltet werden, wenn alle Länder auf der Welt faire Entwicklungsmöglichkeiten hätten.

(WER will GLOBALISIERUNG  Das IST NWO! ddbNewsR.)

Merkel betonte: „Entwicklung und Umsetzung dieses Pakts gehören untrennbar zusammen.“ Abschließend hob die Kanzlerin hervor: „Deshalb lohnt es sich, um diesen Pakt zu kämpfen: Einmal wegen der vielen Menschen, die dadurch ein besseres Leben bekommen können, aber zum anderen auch wegen des klaren Bekenntnisses zum Multilateralismus – nur durch den werden wir unseren Planeten besser machen können.“

 .

Epilog:

Wir, die Teilnehmer der Verfassunggebenden Versammlung und die Mitarbeiter des ddb Netzwerkes tragen nicht jahrelang den Leuten ihre Rechte hinterher.

Die Leute sind unglaublich dämlich der Beitrag heute hat es  gezeigt.

https://ddbnews.wordpress.com/2018/12/10/olli-ist-sauer-berechtigt-aufklaerung-ueber-brd-zuarbeiter/

Das wird in 100 Jahren nichts. Dabei sind genug sog. Aufgewachte vorhanden nur leider bestellt und nutzen dem System,

staatenlose die nichts von ihren Rechten wissen, oder wissen wollen und sich selbst für Nazis halten und sich entnazifizieren und nicht merken was damit gemeint ist, wenn es im GG FÜR die BRD steht !

Gemeindegründer die 77.000 Gemeinden in 150 Jahren mit 3 Leuten gründen aber die Bürgermeister sind noch da und scheren sich nicht darum,

Kaiserfuzzis die freiwillig ihre Staatsangehörigkeiten abgeben und unbedingt selbst KolonieZUgehörige im DR sein wollen und sich auch noch Reichsbürger selbst betiteln,

lauter Besetzte die sowieso nichts machen können weil sie ja besetzt sind

und dann noch die, die freiwillig die Kriegsschuld auf sich nehmen wollen und einen Friedensvertrag fordern, weil sie nicht wissen was das juristisch bedeutet!

Die gelben Schein Verfechter, die glauben sich damit vor dem System zu schützen , sich aber damit genau in die Hände des Systems begeben….

.
Wir machen jetzt unseren Kram für uns, sorgen dafür, daß es unseren Teilnehmern gut geht und sie nicht Opfer des Systems werden, helfen uns gegenseitig gegen die Sauerein des Systems und sorgen für unseren Schutz .

Die VV ist offen und bleibt bestehen. Daran wird nicht gerüttelt, die Leute, die meinen die BRD ist ihr Staat und die unentwegt diskutieren wollen ,die brauchen erst den Schmerz den sie bekommen werden. Und der kommt und zwar ganz heftig. Das wird einige erwachen lassen.

Die Leute sind nicht bereit zu einer Nationalversammlung die haben es nicht erlebt was es heißt keine Rechte mehr zu haben und demnächst enteignet zu werden für die vielen Neubürger denen das Tor zum Willkommen nun besiegelt und weit offen steht, völlig legal und nicht mehr illegal!
Die Zeiten werden hart und sie werden es merken. Der Wind weht aus verschiedenen Richtungen gleichzeitig. Das oder der Migrantenpack (t) der € und die offenbare Hochrüstung zu Kriegszwecken, das G5 welches erhebliche Gesundheitsprobleme bringen wird und andere Einschränkungen.

Nun denn, sie wollen es nicht anders. 4 Jahre jeden Tag mindestens 10 Stunden ,meistens mehr, an Aktivitäten um die Leute aufzuklären und ihnen ihre Rechte zu bringen reichen um das Jeder, der will, informiert sein kann, sie wollen nicht.

Wir akzeptieren das!

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Eure Rechte sind festgehalten, umsetzen geht nur gemeinsam!

.

Wir alle zusammen haben die Kraft den Migrationspakt und die Volksverräter zu stoppen!

 

 Im Jahr 2017 gab es bereits 39.096 deutsche Opfer, von 2018 dürfte diese Zahl weit überschritten sein!

Brisantes BKA-Papier

Dieses Zahlen gehen aus dem Bundeslagebild 2017 des deutschen Bundeskriminalamts (BKA) mit dem Titel „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ hervor. Ein Bericht, der von den Medien des Mainstreams inmitten aller Jubelchöre um das „neue Deutschland“ offensichtlich ignoriert wurde.

Auf Seite 54 der hochbrisanten Veröffentlichung steht zu lesen: „Unter den insgesamt 95.148 Opfern von Straftaten mit tatverdächtigen Zuwanderern befanden sich 39.096 Deutsche und damit deutlich mehr als noch im Vorjahr (2016: 31.597). Der Anteil der Deutschen liegt somit bei 41 %.“