Musik und Themen der Verfassunggebenden Versammlung am 31.01.2016 18:00 auf Radio Okitalk

Heute, am 31.01.2016 um 18:00 geht die Verfassunggebende Versammlung bei Radio Okitalk mit einem weiteren musikalischen Themenabend des Staatenbundes Deutscher Völker im Rechtsstand der Verfassunggebenden Versammlung auf Sendung. Ihr könnt direkt auf Radio Okitalk mithören oder aber das Programm Mumble, direkt bei Okitalk mit den entsprechenden Einstellungen herunterladbar, auf Eure Rechner installieren und direkt nach der Registrierung durch den Okitalk-Admin ins Studio 2 kommen. Nach der Sendung besteht die Möglichkeit mit den Ratsmitgliedern und den Teilnehmern zu sprechen. Wer bereits Mumble installiert hat, braucht nur auf Server hinzufügen gehen und dann folgende Einstellungen vorzunehmen:

Bezeichnung: OKiTALK

Adresse: 194.29.5.4

Port: 64738

Dann noch einen Benutzernamen eingeben und anschließend verbinden. Zum Mitreden wird ein Headset benötigt. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme.

Sollte jemand Probleme mit dem Einloggen bei Mumble haben, dann bitte das Problem möglichst genau beschreiben. Das geht auch im Kommentarbereich auf ddbnews oder auf unserer Facebookseite. Wir lassen niemanden im Regen stehen und finden bestimmt eine Lösung.

ddbnews

Advertisements

Freiheit oder Knechtschaft

Mittlerweile haben wir in der BRD Zustände erreicht, die man einfach nur noch unerträglich nennen kann. Die Damen und Herren Politiker faseln von Demokratie und entscheiden allein und selbstherrlich über die Geschicke unseres Landes. Die Bewohner des vereinten Wirtschaftsgebeits werden einfach nicht gefragt. Ob es um die Euro-Einführung, Kriegseinsätze, Abgabe von Souveränität an die EUdSSR oder um Masseneinwanderung geht, sie machen was man ihnen von den Strippenziehern befiehlt über die Köpfe derer, die dafür bezahlen müssen, also wir alle. Menschen, die nicht mehr bereit sind dem fabrizierten Unsinn der Politiker zu folgen, oder einfach nur unangenehme Fragen stellen, werden mit der Nazikeule bearbeitet, mundtot gemacht, drangsaliert. Politik und Medien erzählen uns täglich vom ach so tollen Rechtsstaat in dem wir leben. Die Realität sieht aber völlig anders aus. Wahrscheinlich meinen diese Seilschaften den Rechtsbankrott.

Rechtsbankrott ist das Unvermögen einer Rechtsordnung, den Rechtsunterworfenen Recht zu verschaffen. Eine Einrichtung, insbesondere eine Rechtseinrichtung offenbart beispielsweise Rechtsbankrott, wenn sie Lügner an die Spitze gelangen lässt, Schmierer zu Schriftführern macht, Betrüger zu Kassieren, Fälscher zu Protokollanten, Hochstapler zu Beisitzern und Erpresser zur Rechtsaufsicht. Eine Besserung verspricht unter solchen Umständen allein die vollständige Rückkehr zu allgemein anerkannten Werten (z.B. Wahrheit, Freiheit) und Rechtsgrundsätzen (z.B. pacta sunt servanda, Willkürverbot, Wettbewerb usw.).

(Köbler, Gerhard: Juristisches Wörterbuch; 15. Ausgabe, Verlag Vahlen, München, 2012)

Sollen wir uns das auf ewig gefallen lassen? Sollen wir uns auf ewig belügen und bestehlen lassen? Manch einer meint, dann muß man das Kreuz bei der nächsten Wahl an einer anderen Stelle machen. Ja und was bringt das? Man legt doch nicht seine Stimme in eine Urne, um dann die nächsten Jahre diese nicht mehr erheben zu können! Ändert das Wahlverhalten etwas an dem System oder legitimiert man mit seinem Kreuz auf dem Wahlschein nicht einfach nur die Firmenkonstruktion BRD? Auf diesem Weg wird sich niemals etwas grundlegendes ändern. Alle werden weiterhin brav für 8,50€ bis zum Umfallen buckeln, alle werden sich weiterhin völlig selbstverständlich ausplündern und  bestehlen lassen. Ist das Demokratie? Ist das Freiheit? Nein, das ist Knechtschaft, denn so wie es heute ist, haben wir nichts zu melden und schon gar nichts zu verlangen.

Wir sind nicht die Bittsteller, wir werden nicht zu Kreuze kriechen, um positive Veränderungen für die Menschen zu erreichen. Der Weg in die Freiheit ist bereitet. Das Völkerrecht gibt uns das Recht dazu eine Verfassunggebende Versammlung auszurufen und diese wurde bereits am 11. Oktober 2015 rechtswirksam gestellt. Jetzt sind die Menschen aufgerufen, eine neue Verfassung zu erarbeiten, diese in Kraft zu setzen und eine Zukunft in Frieden und Freiheit aufzubauen. Die Jahrhunderte dauernde Versklavung durch die, die unendlich viel Macht in wenigen Händen konzentrieren, können wir selbst beenden. Wenn es ein Volk schafft die Sklavenketten zu zerreißen, werden alle anderen über kurz oder lang folgen. Informiert Euch, beteiligt Euch und schafft etwas Neues. Merkel und Co können mit ihrer überflüssigen BRD machen was sie wollen, sie wird nicht mehr gebraucht und sie muß niemanden mehr interessieren.

 

https://i1.wp.com/gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-die-politische-selbstandigkeit-eines-freiheitlich-organisierten-volkes-ist-jedem-andern-gute-fur-carl-hilty-107551.jpg

 

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/verfassungsentwurf/

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/info-s-newsletter/

Sendungen:

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/termine/

 

ddbnews

Brandrede zur Lage der Nation

Andreas Popp in einer Brandrede zur Lage der Nation. Nur gemeinsam kann das Regime, welches die Menschen knechtet, überwunden werden. Die Manipulation durch die Medien muß beendet werden. Wenn unsere Großeltern 1945 gewartet hätten, würden wir heute noch in Trümmern leben. Also Ärmel hoch und auf geht´s. Unsere Kinder und Enkel, alle nachfolgenden Generationen werden es uns danken.

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/

ddbnews

Vergewaltigungsprozeß in Graz

Auch in Österreich hat der Wahsinn Methode. Am 29.01.2016 fand in Graz ein Prozeß gegen einen angeblich erst 14-jährigen Asylbewerber statt. Er war wegen Vergewaltigung eines 10-jährgen Mädchens angeklagt. Das war aber nicht sein erster sexueller Übergriff auf kleine Mädchen. Bereits als 13-jähriger verging er sich an einem 7-jährigen Mädchen. Diese Tat wurde aber nicht angeklagt, da er zum Zeitpunkt der Tatbegehung strafunmündig war. Das Urteil, welches noch nicht rechtskräftig ist: 4 1/2 Jahre Gefängnis, er wird in eine Anstalt für geistig-abnorme Rechtsbrecher eingewiesen.

„Die Unterbringung in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher soll die Untergebrachten davon abhalten, unter dem Einfluß ihrer geistigen oder seelischen Abartigkeit mit Strafe bedrohte Handlungen zu begehen. Die Unterbringung soll den Zustand der Untergebrachten soweit bessern, daß von ihnen die Begehung mit Strafe bedrohter Handlungen nicht mehr zu erwarten ist, und den Untergebrachten zu einer rechtschaffenen und den Erfordernissen des Gemeinschaftslebens angepaßten Lebenseinstellung verhelfen.“ § 164 Abs. 1 Strafvollzugsgesetz

Zusätzlich muß er 1000€, in Worten eintausend €, Schmerzensgeld an sein Opfer zahlen. 1000€, das ist ja nicht zu fassen. Das Mädchen wird diese furchtbare Tat niemals in ihrem Leben vergessen und das ist dem „Richter“ satte 1000€ wert.

Liebe Mütter und Väter, passt bitte auf Eure Kinder auf.

ddbnews

 

Das Maasmännchen läuft Amok

Der sogenannte Bundesjustizminister, gut informierten Menschen auch als Geschäftsführer der Firma Bundesministerium der Justiz bekannt, holt verzweifelt zum Rundumschlag aus. Jeder, der nicht auf der Linie der Bundesgeschäftsführung liegt, wird vom Maasmännchen mit der Nazikeule bearbeitet. Selbst seine Untertanen innerhalb seines Geschäftsbereiches, fälschlicherweise auch Juristen genannt, stellt Maas auf die Stufe von geistigen Brandstiftern. Damit dürfte u.a. der ehemalige Scheinrichter am sogenannten „Bundesverfassungsgericht“, di Fabio gemeint sein, der der „Bundesregierung“ diverse „Verfassungsbrüche“ in Bezug auf die Masseneinwanderung vorgeworfen hat. Nein Herr Maas, sie lassen zwar unzählige Rechtsbrecher allimentieren, aber die Brandstiftung wird zuerst von Ihnen und Ihresgleichen, sowie den gleichgeschalteten Medien begangen. Die Richterschaft folgt nur treu oder aus Angst um die kreditfinanzierte Luxuxbude Ihrem Unsinn.

Wann wird Merkel dieses völlig überforderte Suppenkaschperle mit rotem Parteibuch endlich in den unverdienten Ruhestand schicken? Besser wäre die Frage wie lange sich die deutschen Völker das bieten lassen. Das Maß oder Maas ist längst voll.

ddbnews