Die Geduckten lassen zu das Lumpen ihr eigenes Recht brechen

Die Geduckten !

Schon seit einigen Jahren spricht die Verfassunggebende Versammlung von einer Möglichkeit die sich auftuen wird. Ein Zeitfenster, welches irgendwann weit aufstehen wird. Dieser Augenblick ist genau jetzt. Die politische Klasse hat fertig und kann sich nicht mehr sinnvoll einigen. Übrig bleibt ein Gewürge, in jedem Falle eine Regierungskonstruktion hinzubekommen, egal mit wem und wie, Hauptsache die Futtertröge bleiben in Reichweite und die Agenda der Eigentümer und Investoren der BRD können beruhigt werden.

Nicht zum ersten Male verdaddeln die Deutschen ihre Möglichkeiten. Schon um 1871 und dann noch einmal innerhalb der Weimarer Republik, entscheidet sich dieses Volk für das Falsche. Das Falsche bedeutet eben auch in der Ecke zu sitzen und die Anderen machen zu lassen.

Jetzt ist es wieder soweit. Die Peinlichkeit des Verhaltens spornte schon seinerzeit die anderen Völker an, diesem Volk mal richtig eins überzuziehen. Wer geduckt läuft, bekommt auch im privaten, normalen Leben immer besonders die Jacke voll. Kennen wir schon – oder ?

Die Verfassunggebende Versammlung hat alles vorbereitet. Die rechtliche Grundlage ist geklärt und die Versammlung ist in jeder Weise handlungsfähig. Was fehlt sind die Volksteile mit Rückrat und Entscheidungswillen.

Entschuldigungen, Beleidigungen und die Suche nach Ausreden für fehlendes Handeln sind die wesentlichen Bestandteile des überwiegenden Volksverhaltens.

Da fehlen entweder Friedenverträge oder sie sind besetzt, ein Deutsches Reich besteht weiter fort ohne das man mal nachschaut was denn dieses DR war und aus was es bestand und was ein Staatenbund DR ist was Staatsmacht Staatsvolk und Staatsgebiet ausmachte  , die Alliierten werden das nicht zulassen, das eigene Häuschen könnte verloren gehen, die kleine Welt und das Weltbild darf nicht zusammenbrechen; die Deutschen finden schon eine Ausrede und somit einen Grund mal wieder nichts zu tun.

 

In den nächsten Wochen wird sich zeigen was noch in diesem Volk steckt, oder besser gesagt, ob es überhaupt noch ein Deutsches Volk in großer Zahl gibt. Das Tussiverhalten der Mehrheit die jeden Tag im TV zu bewundern ist, die Verkommenheit in Perfektion und die Dummheit in allen Varianten, das ist oft die Qualifikation des sichtbaren Volkskörpers. Idiot zu sein, scheint geradezu eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe darzustellen.

Die Verfassunggebende Versammlung wird dennoch ihren Weg gehen.
Der Bundesstaat Deutschland bekommt Gesicht, Herz und Hand, wird weiterhin ausgebaut und im Inneren vollständig handlungsfähig bleiben, bis der Teil der Deutschen angekommen ist, der noch die Vernunft und die geistigen Fähigkeiten in sich trägt, welche dieses Volk  einst groß gemacht hat.

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Für die Freiheit und das Recht:

 

Lumpen brechen Recht:

Wer es immer noch nicht mitbekommen hat, der lese es nun nach, in der BRD herrscht das Gesetz der Willkür, nichts gilt mehr, man macht was man will, das merkelsche Gefolge setzt in Gang was Merkels Auftraggeber für uns Deutsche bereithalten und die Politikattrappe Merkel , die beugsame Dienerin ihrer Austraggeber, lässt ausführen.

Hier beschreibt das OLG KOBLENZ die Aufhebung des Rechtes an einem Beispiel:

Quelle:

http://www.landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/7qe/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumentenanzeige&showdoccase=1&doc.id=KORE242742017&doc.part=L

OLG Koblenz 1. Senat für Familiensachen
Entscheidungsdatum: 14.02.2017
Aktenzeichen: 13 UF 32/17
ECLI: ECLI:DE:OLGKOBL:2017:0214.13UF32.17.0A
Dokumenttyp: Beschluss

 

58
Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. Denn er kann sich weder auf § 15 Abs. 4 Satz 2 AufenthG noch auf § 95 Abs. 5 AufenthG i.V.m. Art. 31 Abs. 1 GFK berufen. Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.

Advertisements