Insider Info: BARGELD VERBOT mit GRATIS RFID CHIP

Die-rote-Linie-Bargeldverbot.jpgDie-rote-Linie-RFID-Baby.jpg siehe Video am Beitragsende !

Vielleicht sollten die Menschen mal beginnen sich gegenseitig zu achten und zu vertrauen, anstatt den Parteien auf den Leim zu gehen und diesen ihr Vertrauen zu schenken. Dann könnte auch eine Demokratie in Deutschland entstehen, eine Demokratie, die den Willen des Volkes mit positiven politischen Ergebnissen wiederspiegelt.

 

Der Durchschnittsdeutsche wählt Parteien und dann wundert er sich über die entsetzlichen Ergebnisse, welches das Parteiensystem über Deutschland gebracht hat. Wann haben jemals Parteien für uns tatsächlich gedient, nämlich als Vertreter unserer Interessen?

 

Angst regiert Deutschland: Alle fürchten sich vor Anschlägen und Gewaltverbrechen – sogar die Kinder

 

 

US-Armee forciert Training für großen Krieg – Medien

Militärbasen: Das große Rennen ist eröffnet

Protest gegen NATO-Transporte in Österreich

 

sputniknews:

„Deutschland untergräbt Meinungsfreiheit“: Human Rights Watch fordert Abschaffung von Maas-Gesetz

Das mit Jahresbeginn in Deutschland in Kraft getretene Netzwerkdurchsetzungsgesetz kann zu ungerechtfertigter Zensur führen, ohne dass dagegen Widerspruch eingelegt werden kann, schreibt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch auf ihrer deutschsprachigen Internetseite. Das Gesetz stelle einen gefährlichen Präzedenzfall dar (...)
https://de.sputniknews.com/politik/20180215319562094-deutschland-meinungsfreiheit-gesetz-hrw-netzdg-zensur-kritik-kontrolle-praezedenzfall/

 

1% gegen 99% Wann gibt es den großen Knall ?

AfD die Alternative für Israel

Das kaputte SYSTEM, in dem wir leben… – Wake News Radio/TV

Einzelfälle im Februar 2018 – täglich aktuell

#Einzelfall: Polizeibekannter illegal eingereister Westafrikaner vergewaltigt 65-Jährige

Rettungssanitäter zum Boden zusammengeschlagen

Vergewaltiger-Bande missbrauchte offenbar mehrfach junge Schülerinnen

 

 

 

Ehemaliger Präsident Georgiens nach Polen abgeschoben

„Eine Lektion fürs Leben“: Interview mit ehemaligem russischen IS-Kämpfer

George Soros spendet 500.000 Pfund an Brexit-Gegner

Russland setzt Zeichen gegen westliche Aggression

 

https://freiesnachrichtenblatt.wordpress.com/2018/02/16/das-haben-die-deutschen-nun-von-ihrer-parteien-waehlerrei/

 

Advertisements

Wann siegt die Vernunft und der Wille gegen die Unterwürfigkeit einer politischen Schauspieltruppe in Berlin?

ddbnews R.

Eine Schande, wie Deutsche in ihrer Heimat behandelt werden! Statt sich endlich einmal zu besinnen und zusammen das Übel auszurotten welches von den derzeitigen Politikschauspielern über die Deutschen ausgeschüttet wird, gibt es einzelne Aktionen mit 120 Leutchen unter dem Slogan: „Merkel muß weg“, völlig sinnfrei, weil der merkelsche Ersatz dann bereits die Tribüne betritt und das System des Betruges an uns Deutschen nicht im Entferntesten auch nur angekratzt wird. Das Firmengeflecht BRD, das System Nichtregierungsorganisation , hat weder staatliches Recht noch hoheitliche Befugnisse, die es aber für sich in Anspruch nimmt um Deutsche weiter für alles zahlen zu lassen und sie völlig auszuplündern. Flächen werden z.B. im großen Stil an ausländische Investoren verkauft und gehen den Besitzern dieses Landes, den Deutschen, verloren, was nutzt es denn da im Trojanischen Pferd den Kommandeur auszutauschen ? Wieviel sinnfreie Aktionen werden noch folgen statt endlich einmal zu erkennen, das alles ist nutzlos, genau wie jede Petitionsbitte, Demonstration und andere unwesentliche Aktionen, an denen sich das System überhaupt nicht stört, es sei denn Millionen würden sich aufmachen und sich auf die Straßen bewegen, dann, dann könnte eine solche Aktion nämlich auch gelingen. Wer wollte schon gegen Millionen antreten ? So aber werden durch lächerliche Aktionen, wenn auch gut gemeint, nur die gegnerischen Kräfte stärker!

 

Die VV bringt Menschlichkeit und Gerechtigkeit nach Deutschland zurück!

 

„sofortige Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens für sozial Schwache, Rentner etc. – Verbot von Hartz IV und/oder vergleichbarer menschenunwürdiger Sozialsysteme“

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern

Schluß mit Privatisierungen von Volksvermögen!

 

 

(…)

Schluß mit Privatisierungen von Volksvermögen!

Schluß mit Vereinigten Staaten von Europa im Sinne der EU !

Raus aus der Nord Amerikanischen Terror Organisation NATO !

Friedensregelungen mit allen Völkern der Welt !

Auslandskriegseinsätze beenden !

Verbesserung der Binnenstruktur und Wirtschaft durch Grundeinkommen welches den deutschen Innenmarkt belebt und die Armut in Deutschland beseitigt !

Einstellung der Auslandsabgaben !

Rückführung aller Privatisierungen von Volksvermögen in staatliche Hand, wie Banken, Gesundheitswesen Autobahnen etc. !

Zwangsgebühren abschaffen ( GEZ)

Stärkung mittelständischer Unternehmen zu Lasten von Großkonzernen !

Erhebliche Steuersenkungen !

Grenzsicherung !

Asylverfahren einschränken und Beendigung Deutschlands als Einwanderungsland

Asyl ist Gnade und Zuflucht aber kein Recht !

Bildungsniveau erhöhen.

Unterstützung und Verbreitung von bäuerlichen Klein- Betrieben und keine Großbetriebe mit Massentierhaltung !

Verbot von Monsanto und dessen Produkte !

Verbot von Geoengineering

Fairer Handel mit anderen Nationen, Verbot von TTIP, Ceta etc.

Ausgabe von Pässen an Deutsche mit Staatsangehörigkeit Deutschland und Zusatz der vererbten Bundesstaatsangehörigkeit aus den 26 Bundesstaaten !

Direkte Wahl von Volksvertretern, die auch die Interessen des Volkes vertreten und keine Parteiinteressen !

Verbot von Nebeneinkünften von Volksvertretern um Interessenkonflikte zu verhindern.

Angemessene Bezahlung für Volksvertreter aber keine horrenden Diäten!

Bestallung von Beamten in Legislative, Judi- und Exekutive nach Eidleistung auf die Verfassung und nach Überprüfung der Eignung !

(…)

https://ddbnews.wordpress.com/2017/06/02/die-brd-eine-korruopte-verlogene-betruegerorganisation-nichtregierungsorganisation/

Das wird die Verfassunggebende Versammlung verändern !

https://freiesnachrichtenblatt.wordpress.com/2018/02/15/die-vv-bringt-menschlichkeit-und-gerechtigkeit-nach-deutschland-zurueck/

 

Bildergebnis für Bilder zu Armut in Deutschland

Mit kleinen Aktionen lässt sich nichts bewegen, sondern nur im großen Stil und auf völkerrechtlicher Basis, nach dem Selbstbestimmungsrecht der Völker!

 

Deutschland: „Flüchtlinge“ in Luxushäusern und Deutsche im Container unter der Brücke

Bildergebnis für Bilder zu Armut in Deutschland

 

Obdachlose leben seit Jahren auf der Straße und verdienen sich etwas Geld mit dem Sammeln von Pfandflaschen

Bildergebnis für Bilder zu Armut in Deutschland

.

Frankfurt-Harheim: Vom Flüchtlingsheim direkt ins Reihenhaus

 

.

.

 

Vorbildliche Umsetzung des EU-Umsiedlungsprogramms: Berlin plant 19weitere Unterkünfte für Migranten

 

 

Bildergebnis für Bilder zu Armut in Deutschland

Mietpreise explodieren: Wohnungsnot bei Deutschen – Luxushotels und neue Häuser für „Flüchtlinge“

Jedes Jahr sterben im Winter zahlreiche Obdachlose an Unterkühlung. Anstatt das Problem der Obdachlosigkeit zu beseitigen, kümmert sich die Politik lieber um andere Dinge. Vielmehr werden in diesem Kontext etwa staatliche Zuwendungen für die Obdachlosenhilfe reduziert oder abgeschafft, während die Obdachlosenzahlen Jahr für Jahr dramatisch weiter steigen. Entsprechende Unterkünfte platzen aus allen Nähten und Bedürftige (...)
http://www.anonymousnews.ru/2018/02/14/mietpreise-explodieren-wohnungsnot-bei-deutschen-luxushotels-und-neue-haeuser-fuer-fluechtlinge/

Bildergebnis für Bilder zu Armut in Deutschland

 

Deutschland: Alte gehen leer aus

Die deutsche Bundesregierung hat kein Budget für seine älteren Menschen, will aber 93 Milliarden Euro für Migranten ausgeben. Die älteren Menschen in Deutschland müssen Tausende von Euro pro Jahr für das Gesundheitswesen bezahlen, Beträge, die sie entweder nicht zahlen können oder die zu Familienkämpfen führen. Viele empfinden es als Schande, wie Deutschland die Menschen behandelt (...)
http://smopo.ch/deutschland-alte-gehen-leer-aus/

Die Unterschiede zwischen Merkel und Trump

Unterschiedlicher können sie kaum sein in ihren Absichten. Trump versuch Merkel ! Keine Frage warum Soros Trump , wie er sagte bis 2020 loswerden will, ist doch Soros ein absoluter Globalist und Nationalfeind, flog in Ungarn raus, zettelt mit seinen Millarden weltweit Revolutionen an und fühlt sich wie Gott. ( Video)

Der Widerling George Soros in Davos: „Trump Regierung ist bis 2020 verschwunden!“ – Deutsche Untertitel

 

 

Donald Trumps Rede in Davos

Nachfolgend die Rede von Präsident Donald Trump, gehalten auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz, am 26. Januar 2018.

Es ist ein Privileg, hier auf diesem Forum einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdiplomatie zu sein, auf dem sich Menschen aus aller Welt viele, viele Jahre lang versammelt haben, um darüber zu diskutieren, wie wir Wohlstand und Frieden fördern können. Ich bin hier, um die Interessen des amerikanischen Volkes zu vertreten und Amerikas Freundschaft und Partnerschaft beim Aufbau einer besseren Welt zu bekräftigen.

Wie alle Nationen, die auf diesem großen Forum vertreten sind, hofft Amerika auf eine Zukunft, in der jeder gedeihen kann und jedes Kind frei von Gewalt, Armut und Angst aufwachsen kann. Im vergangenen Jahr haben wir in den USA außerordentliche Fortschritte gemacht. Wir revitalisieren vergessene Gemeinschaften, schaffen aufregende neue Möglichkeiten und helfen jedem Amerikaner, seinen Weg zum amerikanischen Traum zu finden. Der Traum von einem tollen Job, einem sicheren Zuhause und einem besseren Leben für seine Kinder.

Nach Jahren der Stagnation erleben wir wieder ein starkes Wirtschaftswachstum. Die Börse bricht einen Rekord nach dem anderen und hat seit meiner Wahl mehr als 7 Billionen Dollar an neuem Reichtum gewonnen. Das Verbrauchervertrauen, das Vertrauen der Unternehmen und das Vertrauen der Industrie zeigen die höchsten Werte seit vielen Jahrzehnten.

Seit meiner Wahl haben wir 2,4 Millionen Arbeitsplätze geschaffen, und diese Zahl steigt sehr, sehr stark an. Der Optimismus der kleinen Unternehmen ist auf einem Allzeithoch. Neue Arbeitslosenzahlen liegen nahe dem niedrigsten Stand seit fast einem halben Jahrhundert. Die afroamerikanische Arbeitslosigkeit erreichte die niedrigste Quote, die jemals in den Vereinigten Staaten verzeichnet wurde, ebenso wie die Arbeitslosigkeit unter den Hispanoamerikanern.

Die Welt ist Zeuge des Wiedererwachens eines starken und wohlhabenden Amerikas. Ich bin hier, um eine einfache Nachricht zu überbringen. Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, um in den Vereinigten Staaten zu arbeiten, zu bauen, zu investieren und zu wachsen. Amerika ist offen für Geschäfte, und wir sind wieder wettbewerbsfähig. Die amerikanische Wirtschaft ist bei weitem die größte der Welt, und wir haben gerade die bedeutendsten Steuersenkungen und Reformen in der amerikanischen Geschichte beschlossen.

Wir haben die Steuern für die Mittelschicht und kleine Unternehmen massiv gesenkt, damit Arbeiterfamilien mehr von ihrem hart verdienten Geld behalten können.

Wir haben unseren Körperschaftsteuersatz von 35 Prozent auf 21 Prozent gesenkt. Infolgedessen haben Millionen von Arbeitnehmern von ihren Arbeitgebern Steuervergünstigungen in Höhe von bis zu 3.000 Dollar erhalten. Die Steuersenkungsrechnung wird voraussichtlich das Haushaltseinkommen des Durchschnittsamerikaners um mehr als 4.000 Dollar erhöhen. Die weltgrößte Firma, Apple, kündigte an, dass sie plant, 245 Milliarden Dollar an Übersee-Gewinnen nach Amerika zu bringen. Ihre Gesamtinvestitionen in die Wirtschaft der Vereinigten Staaten werden in den nächsten fünf Jahren mehr als 350 Milliarden Dollar betragen. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um Ihr Unternehmen, Ihre Arbeitsplätze und Ihre Investitionen in die Vereinigten Staaten zu bringen.

Dies gilt umso mehr, als wir die umfangreichste regulatorische Reduktion vorgenommen haben, die je geplant war. Regulierung ist eine heimliche Besteuerung. Die USA haben wir, wie in vielen andere Ländern, nicht gewählte Bürokraten  – glauben Sie mir, es gibt sie überall – und sie haben unseren Bürgern erdrückende, geschäftsfeindliche und arbeiterfeindliche Vorschriften auferlegt, ohne Abstimmung, ohne gesetzgeberische Debatte und ohne wirkliche Rechenschaftspflicht. In Amerika sind diese Zeiten vorbei.

Ich habe mich verpflichtet, zwei unnötige Verordnungen für eine neue zu streichen. Es ist uns gelungen, unsere höchsten Erwartungen zu übertreffen. Statt zwei für eine haben wir 22 lästige Verordnungen für jede neue Regel gestrichen. Wir befreien unsere Unternehmen und Arbeitnehmer, damit sie gedeihen und aufblühen können wie nie zuvor. Wir schaffen ein Umfeld, das Kapital anzieht, Investitionen einlädt und die Produktion belohnt. Amerika ist der Ort, an dem man Geschäfte machen kann, also kommt nach Amerika, wo man innovativ sein, kreieren und bauen kann.

Ich glaube an Amerika. Als Präsident der Vereinigten Staaten werde ich immer Amerika an die erste Stelle setzen, so wie die Führer anderer Länder auch ihr Land an die erste Stelle setzen sollten. Aber Amerika zuerst bedeutet nicht Amerika allein. Wenn die Vereinigten Staaten wachsen, wächst auch die Welt. Der amerikanische Wohlstand hat unzählige Arbeitsplätze rund um den Globus geschaffen und das Streben nach Exzellenz, Kreativität und Innovation in den USA hat zu wichtigen Entdeckungen geführt, die den Menschen überall helfen, ein wohlhabenderes und gesünderes Leben zu führen.

Während die Vereinigten Staaten interne Reformen durchführen, um Arbeitsplätze und Wachstum freizusetzen, arbeiten wir auch daran, das internationale Handelssystem zu reformieren, so dass es dem Wohlstand und der Belohnung derer dient, die sich an die Regeln halten. Wir können keinen freien und offenen Handel haben, wenn einige Länder das System auf Kosten anderer ausnutzen. Wir unterstützen den Freihandel, aber er muss fair sein, und er muss auf Gegenseitigkeit beruhen, denn letztendlich untergräbt der unfaire Handel uns alle. Die Vereinigten Staaten werden nicht länger die Augen vor unfairen Wirtschaftspraktiken verschließen, einschließlich massiven Diebstahls geistigen Eigentums, industrieller Subventionen und allgegenwärtiger staatlich geführter Wirtschaftsplanung.

Diese und andere räuberische Verhaltensweisen verzerren die globalen Märkte und schaden Unternehmen und Arbeitnehmern nicht nur in den USA, sondern rund um den Globus. So wie wir von den Staats- und Regierungschefs anderer Länder erwarten, dass sie ihre Interessen schützen, so werde ich als Präsident der Vereinigten Staaten stets die Interessen unseres Landes, unserer Unternehmen und unserer Arbeitnehmer schützen. Wir werden unsere Handelsgesetze durchsetzen und die Integrität unseres Handelssystems wiederherstellen. Nur wenn wir auf fairem und gegenseitigem Handel bestehen, können wir ein System schaffen, das nicht nur für die USA, sondern für alle Nationen funktioniert.

Wie ich bereits sagte, sind die Vereinigten Staaten bereit, mit allen Ländern bilaterale Handelsabkommen auszuhandeln, die für beide Seiten von Vorteil sind. Dazu gehören auch die Länder innerhalb des TPP, die sehr wichtig sind. Mit einigen von ihnen haben wir bereits Vereinbarungen getroffen. Wir würden erwägen, mit den anderen entweder einzeln oder vielleicht als Gruppe zu verhandeln, wenn dies im Interesse aller liegt. Meine Regierung ergreift auch auf andere Weise rasch Maßnahmen, um das Vertrauen der Amerikaner und ihre Unabhängigkeit wiederherzustellen. Wir heben die selbst auferlegten Beschränkungen der Energieerzeugung auf, um unseren Bürgern und Unternehmen bezahlbaren Strom zur Verfügung zu stellen und die Energiesicherheit für unsere Freunde auf der ganzen Welt zu fördern. Kein Land darf von einem einzigen Energieversorger als Geisel genommen werden. Amerika kommt zurück und jetzt ist es an der Zeit, in die Zukunft Amerikas zu investieren.

Wir haben die Steuern drastisch gesenkt, um Amerika wettbewerbsfähig zu machen. Wir beseitigen lästige Vorschriften in Rekordzeit. Wir reformieren die Bürokratie, um sie schlank, reaktionsschnell und rechenschaftspflichtig zu machen, und wir versichern, dass unsere Gesetze fair durchgesetzt werden. Wir haben die besten Colleges und Universitäten der Welt, und wir haben die besten Arbeiter der Welt. Energie ist in den USA reichlich vorhanden und erschwinglich.

Es gab nie einen besseren Zeitpunkt, um in Amerika Geschäfte zu machen. Wir tätigen auch historische Investitionen in das amerikanische Militär, weil wir ohne Sicherheit keinen Wohlstand haben können. Um die Welt vor Schurkenregimen, Terrorismus und revisionistischen Mächten sicherer zu machen, bitten wir unsere Freunde und Verbündeten, in ihre eigene Verteidigung zu investieren und ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen. Unsere gemeinsame Sicherheit erfordert, dass jeder seinen gerechten Beitrag leistet.

Meine Regierung ist stolz darauf, dass sie historische Anstrengungen im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen und auf der ganzen Welt unternommen hat, um alle zivilisierten Nationen in unserer Kampagne des maximalen Drucks miteinzubeziehen, die koreanische Halbinsel von Atomwaffen zu befreien. Wir fordern die Partner weiterhin auf, sich mit der Unterstützung des Iran für Terroristen auseinanderzusetzen und den Weg des Iran zur Atombewaffnung zu blockieren.

Wir arbeiten auch mit Verbündeten und Partnern zusammen, um terroristische Organisationen wie ISIS zu zerstören, und das sehr erfolgreich. Wir führen eine sehr, sehr breite Koalition, um Terroristen die Kontrolle über ihr Territorium und ihre Bevölkerung zu verweigern, ihre Finanzierung abzuschneiden und ihre böse Ideologie zu diskreditieren. Ich freue mich über die Unterstützung, dass die Koalition zur Niederlage von ISIS fast 100 Prozent des Territoriums zurückerobert hat, das diese Mörder einst im Irak und in Syrien besaßen. Es muss aber noch mehr gekämpft und gearbeitet werden, um unsere Erfolge zu konsolidieren. Und um unsere Erfolge zu konsolidieren. Wir setzen uns dafür ein, dass Afghanistan nie wieder zu einem sicheren Hafen für Terroristen wird, die unsere Zivilbevölkerung massenhaft ermorden wollen.

Ich möchte den heute hier vertretenen Nationen danken, die sich an diesen entscheidenden Bemühungen beteiligt haben. Sie sichern nicht nur Ihre eigenen Bürger, sondern retten auch Leben und geben Millionen und Abermillionen Menschen Hoffnung zurück. Wenn es um den Terrorismus geht, werden wir alles tun, was nötig ist, um unsere Nation zu schützen. Wir werden unsere Bürger und unsere Grenzen verteidigen. Wir sichern unser Einwanderungssystem auch aus Gründen der nationalen und wirtschaftlichen Sicherheit. Amerika ist eine bahnbrechende Wirtschaft, aber unser Einwanderungssystem ist in der Vergangenheit verhaftet.

Wir müssen unser derzeitiges System der erweiterten Familienmigration durch ein leistungsbasiertes Zulassungssystem ersetzen, das Neuankömmlinge nach ihrer Fähigkeit auswählt, zu unserer Wirtschaft beizutragen, finanziell für sich selbst zu sorgen und unser Land zu stärken.

Beim Wiederaufbau Amerikas engagieren wir uns auch voll und ganz für die Entwicklung unserer Belegschaft. Wir heben die Menschen aus der Abhängigkeit in die Unabhängigkeit, weil wir wissen, dass das beste Programm zur Armutsbekämpfung ein sehr einfacher und sehr schöner Gehaltsscheck ist.

Um erfolgreich zu sein, reicht es nicht aus, in unsere Wirtschaft zu investieren. Wir müssen in unsere Menschen investieren. Wenn die Menschen vergessen werden, dann zerfällt die Welt. Nur durch das Hören und Reagieren auf die Stimmen der Vergessenen können wir eine strahlende Zukunft schaffen, die wirklich von allen geteilt wird. Die Größe der Nation ist mehr als die Summe ihrer Produktion. Die Größe einer Nation ist die Summe ihrer Bürger, der Werte, des Stolzes, der Liebe, der Hingabe und des Charakters der Menschen, die diese Nation als Heimat bezeichnen.

Von meinem ersten internationalen G7-Gipfel bis zum G20-Gipfel, zur UN-Generalversammlung, zur APEC, zur Welthandelsorganisation und heute beim Weltwirtschaftsforum war meine Regierung nicht nur anwesend, sondern hat auch unsere Botschaft überbracht, dass wir alle stärker sind, wenn freie, souveräne Nationen auf gemeinsame Ziele hinarbeiten und auf gemeinsame Träume. In diesem Raum sind gemeinsame Träume vertreten.

In diesem Raum sind einige der bemerkenswerten Bürger aus allen Teilen der Welt vertreten. Sie sind nationale Führer, Business-Titanen, Industriegiganten und viele der hellsten Köpfe in vielen Bereichen. Jeder von euch hat die Macht, Herzen zu verändern, Leben zu verändern und die Schicksale eures Landes zu gestalten. Zu dieser Macht gehört jedoch eine Verpflichtung, eine Pflicht zur Loyalität gegenüber den Menschen, Arbeitern und Kunden, die Sie zu dem gemacht haben, was Sie sind.

Lassen Sie uns gemeinsam entscheiden, wie wir unsere Macht, unsere Ressourcen und unsere Stimmen einsetzen, nicht nur für uns selbst, sondern auch für unser Volk, um seine Lasten zu lindern, seine Hoffnungen zu wecken und seine Träume zu stärken. Um ihre Familien, ihre Gemeinschaften, ihre Geschichte und ihre Zukunft zu schützen. Das ist es, was wir in Amerika tun, und die Ergebnisse sind absolut unverkennbar.

Das ist der Grund, warum neue Unternehmen und Investitionen in die Region strömen. Deshalb ist unsere Arbeitslosenquote so niedrig wie seit vielen Jahrzehnten nicht mehr. Es ist, warum Amerikas Zukunft wieder heller strahlt. Heute lade ich Sie alle ein, Teil dieser unglaublichen Zukunft zu werden, die wir gemeinsam aufbauen.

Vielen Dank an unsere Gastgeber, vielen Dank an die führenden Köpfe und Innovatoren im Publikum, aber vor allem, vielen Dank an alle fleißigen Männer und Frauen, die jeden Tag ihre Pflicht tun, damit diese Welt für alle besser wird. Lassen Sie uns ihnen gemeinsam unsere Liebe und unsere Dankbarkeit senden, weil sie unsere Länder wirklich zum Laufen bringen. Sie machen unsere Länder großartig. Danke und Gott segne euch alle. Ich danke Ihnen vielmals.

Wer die Reden von Donald Trump und Angela Merkel von Davos vergleichen will, findet die Ansprache der Bundeskanzlerin  im Wortlaut hier.

 

Merkels Rede in Davos:

 

Merkel:  In der Vergangenheit habe Europa schwere Schuld in Afrika auf sich geladen. Die Schuld aufgearbeitet werden müsste. Deutschlands Vergangenheit müsste noch viel besser aufgearbeitet werden. Sie betont, dass alle Menschen in Deutschland willkommen seien und das man allen Menschen helfen werde. Deutschland bleibe ein offenes Land. In Deutschland kämpfe man gegen den Rechtspopulismus und werde dafür noch viel mehr machen.

 

Man bekämpft in der BRD ( nicht Deutschland) also nationale Bewegungen, die von Merkel als Rechtspopulismus bezeichnet werden! Frau Merkel was steht in Ihren AGBs, dem Grund(z)gesetz? ALLE MACHT geht vom VOLKE aus und das hießige Volk hat die Nationalität DEUTSCH! IHRE Gäste haben andere Nationalitäten, denen können Sie Personalausweise und Pässe schenken , es ändert daran nichts, denn jeder Informierte weiß was im Passgesetz der BRD, die Sie ja als CDU Parteispitze , also einer privaten Interessengemeinschaft, so das Rechtslexikon, anführen möchten.

 

Gesetz über Personalausweise und den elektronischen
Identitätsnachweis sowie zur
Änderung weiterer Vorschriften vom 18. Juni 2009
Innenministerium Bayern
……Der Bundespersonalausweis oder der deutsche Reisepass sind kein Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit.Sie begründen lediglich die Vermutung, dass der Ausweisinhaberdie deutsche Staatsangehörigkeit besitzt….

Staatsangehörigkeit – Personalausweis – ZDS-DZfMR

 

 

Genau deutsch ist eine Nationalität und die kann ein anderer gar nicht haben! Staatsangehörigkeiten haben nur Staaten, die BRD kann keine vergeben. Die Deutschen aber haben die Staatsangehörigkeiten ihrer Vorfahren nach RuStaG 1913, denn Staaten können nicht von Firmen und auch nicht von vereinigten Wirtschaftsgebieten ( Art. 133 GG) oder ehemaligen Treuhändern, oder Verwaltungen aufgelöst werden, das kann nur das Staatsvolk selbst und das werden die deutschen Völker niemals tun denn wie Sie wissen: ALLE Macht geht vom Volke aus ! Das Volk und damit ist auf deutschen Boden auch die deutsche Nation gemeint, ist der Souverän in diesem und auf diesem Grund und Boden! Es ist krank, wenn sich die Nation berechtigterweise gegen diese Irrenhauspolitik von Merkel wehrt , dieses als Rechtspopulismus zu bezeichnen !

 von Reggy (fettgedruckt)

Und ewig grüßt das Nazitum, äh Judastum

Herr Wickert, es kommt einiges auf Sie zu!

Eine Kampagne gegen Rassismus tut nicht weh. So lassen sich unsere Prominenten bei einem Glas Rotwein gerne zur Mitarbeit bewegen. Ein offener Brief an einen, der es vor allem gut mit sich meint.

Sehr geehrter Herr Wickert,

wie ich einer Kampagne der Aktion „Gesicht zeigen!“ entnehme, sind sie vor kurzem zum Judentum konvertiert. Welcome to the Club! Es gibt weltweit ungefähr 14 Millionen Juden, das entspricht etwa der Bevölkerung der Metropole Kalkutta – mit Vororten. Bei einem so kleinen Volk, das so viele Katastrophen erlebt und überlebt hat, vom Auszug aus Ägypten über das Verbot der Vielehe im 11. Jahrhundert bis zum Ausschluss aus dem öffentlichen Dienst im Jahre 1933 in Deutschland durch das „Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums“, kommt es auf jedes einzelne Mitglied an.

Deswegen muss ich Sie warnen: Es kommt einiges auf Sie zu. Von nun an sind Sie mitverantwortlich für alles, was den Juden angelastet bzw. angerechnet wird: Die Erfindung des Christentums, des Sozialismus, des Kapitalismus, der doppelten Buchführung und der Psychoanalyse; die Gründung Israels und die damit verbundene Vertreibung von etwa 800.000 Palästinensern aus ihrer Heimat; im weiteren Sinne sind die Juden auch verantwortlich für den Antisemitismus und seine Folgen. Denn gäbe es keine Juden, wäre auch der Antisemitismus obsolet.

Anzeige

Ich weiß nicht, ob Sie das alles durchdacht haben oder ob es eine spontane Entscheidung war, die Sie abends bei einer Cohiba und einem Glas Côtes du Rhône getroffen haben. Sie sollten aber wissen, dass es für die Zugehörigkeit zum Judentum einige Voraussetzungen gibt.

Man kann sich nicht zum Juden erklären

Am einfachsten ist es, man hat eine jüdische Mutter. Auf den Vater kommt es nicht an, es kann auch ein besoffener Kosake gewesen sein, der die Mutter vergewaltigt hat. Bei unseren moslemischen Verwandten ist es genau umgekehrt, da zählt allein der Vater, die Mutter trägt das Kind nur aus. Man kann zum Judentum auch übertreten. Aber das ist extrem kompliziert und erfordert viel Mühe und Geduld. Denn die Juden gehören, ebenso wie die Drusen und die Jesiden, zu den wenigen Religionen, die nicht missionieren. Ganz im Gegenteil, wir möchten unter uns bleiben, ein kleiner exklusiver Club, der weniger Mitglieder als der ADAC hat.

Was aber auf keinen Fall geht: Dass sich jemand selbst zum Juden ernennt. Das erkennen wir nicht an, mehr noch: Das nehmen wir übel. Man kann auch nicht nach New York fliegen, bei der Einreise „Ich bin ein Amerikaner!“ sagen und einen US-Pass verlangen. Oder beim Konklave in Rom auftauchen und mitstimmen wollen, nur weil man sich katholisch „fühlt“, zaubern kann und die Bergpredigt toll findet.

Sie, Herr Wickert, sind auch nur bedingt übergetreten. Man muss bei Ihnen das Kleingedruckte lesen. Sie sagen „Ich bin Jude – wenn du was gegen Juden hast“. Mal angenommen, Sie fahren U-Bahn und es stellt sich jemand vor Sie hin, der das Plakat gesehen, aber die subtile Botschaft nicht verstanden hat. Und er sagt: „Verpiss dich! Ich hab was gegen Juden!“ Was machen Sie dann?

Halten Sie ihm einen Vortrag über den großen Beitrag, den die Juden zur deutschen Kultur geleistet haben? Sie wissen schon, Heine, Einstein, Tucholsky, Adorno, Hans Rosenthal… Oder suchen Sie lieber das Weite, bevor die Unterhaltung eskaliert? Ich meine: Was riskieren Sie durch diesen virtuellen Übertritt? Schlimmstenfalls eine Einladung zu Anne Will oder Sandra Maischberger, wo Sie dann von Ihren Erfahrungen als „Jude im besonderen Einsatz“ berichten können.

Was genau ist Ihr Einsatz, Herr Wickert?

Sie wissen doch, es gibt keinen Antisemitismus in der Bundesrepublik. Der wurde 1948, zeitgleich mit der Währungsreform und der Einführung der D-Mark, abgeschafft. Es gibt auch, von Horst Mahler und ein paar irren Rechtsradikalen abgesehen, keine Antisemiten. Oder fällt Ihnen jemand ein, der sich letztens als Antisemit geoutet hätte? Möllemann wollte keiner sein, und das, was der junge Augstein und der alte Grass treiben, läuft unter dem Markenzeichen „Israelkritik“, wobei man sich allerdings wundern muss, dass es analog dazu keine „Syrienkritik“ und keine „Nordkoreakritik“ gibt, wo doch der ohnehin brüchige Weltfrieden von den Regierungen dieser Staaten massiv bedroht wird.

Iris Berben hat mal angekündigt, sie würde zum Judentum übertreten, falls Israel in eine existenzielle Gefahr geriete. Diese Drohung hat die arabischen Staaten bis jetzt davon abgehalten, Israel mit mehr als nur Worten anzugreifen. Deswegen musste Frau Berben auch nicht übertreten. Aber sie hat wenigstens eine konkrete Vorbedingung genannt. Und Sie, Herr Wickert?

Was tun Sie, außer in Gesellschaft anderer Gutmenschen, die sich zu Migranten, Schwulen, Moslems, Türken und Schwarzen honoris causa erklären, mit etwas zu kokettieren, das Sie nicht sind? Das Sie zu nichts verpflichtet, Ihnen nichts abfordert? Sie meinen es gut, vor allem mit sich selbst.

Nicht mehr als eine Frivolität

Ich weiß nicht, welches Erbe auf Ihnen lastet. Aber Sie wären nicht der erste Bio-Deutsche, der den Widerstand nachzuholen versucht, den seine Eltern und Großeltern unterlassen haben. Nur ist es mit Mutproben so wie mit Liebeserklärungen: Wenn sie zu spät kommen, verpuffen sie. Stellen Sie sich vor, in Berlin, Hamburg und München wäre zur Zeit des Dritten Reiches eine Million Menschen auf die Straße gegangen und hätte gerufen: „Wir sind alle Juden!“ Wie weit, denken Sie, wären die Nazis mit ihrem Projekt der „Endlösung“ gekommen?

Immerhin: In Berlin sind einige Tausend Juden von ihren christlichen Nachbarn versteckt, versorgt und gerettet worden, in proletarischen Bezirken mehr als in bürgerlichen Vierteln. Diese Menschen haben etwas riskiert, Sie, Herr Wickert, leisten sich nur eine Frivolität: „Ich bin Jude – wenn du was gegen Juden hast.“

Und ich bin ein Juchtenkäfer, wenn du was gegen Juchtenkäfer hast. Ich bin eine Barbie, wenn du etwas gegen Barbies hast. Ich bin Jude, und es ist mir scheißegal, was du davon hältst.

.

Ulrich Wickert bei der Anti-Rassismus Kampagne "Gesicht zeigen!" - eine Kampagne die keinen Einsatz fordert und bequem ist

Ulrich Wickert bei der Anti-Rassismus Kampagne „Gesicht zeigen!“ – eine Kampagne die keinen Einsatz fordert und bequem ist

Quelle: Paul Ripke/ Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland e.V.

Quelle: https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article114875479/Herr-Wickert-es-kommt-einiges-auf-Sie-zu.html

 

 

Die Geduckten lassen zu das Lumpen ihr eigenes Recht brechen

Die Geduckten !

Schon seit einigen Jahren spricht die Verfassunggebende Versammlung von einer Möglichkeit die sich auftuen wird. Ein Zeitfenster, welches irgendwann weit aufstehen wird. Dieser Augenblick ist genau jetzt. Die politische Klasse hat fertig und kann sich nicht mehr sinnvoll einigen. Übrig bleibt ein Gewürge, in jedem Falle eine Regierungskonstruktion hinzubekommen, egal mit wem und wie, Hauptsache die Futtertröge bleiben in Reichweite und die Agenda der Eigentümer und Investoren der BRD können beruhigt werden.

Nicht zum ersten Male verdaddeln die Deutschen ihre Möglichkeiten. Schon um 1871 und dann noch einmal innerhalb der Weimarer Republik, entscheidet sich dieses Volk für das Falsche. Das Falsche bedeutet eben auch in der Ecke zu sitzen und die Anderen machen zu lassen.

Jetzt ist es wieder soweit. Die Peinlichkeit des Verhaltens spornte schon seinerzeit die anderen Völker an, diesem Volk mal richtig eins überzuziehen. Wer geduckt läuft, bekommt auch im privaten, normalen Leben immer besonders die Jacke voll. Kennen wir schon – oder ?

Die Verfassunggebende Versammlung hat alles vorbereitet. Die rechtliche Grundlage ist geklärt und die Versammlung ist in jeder Weise handlungsfähig. Was fehlt sind die Volksteile mit Rückrat und Entscheidungswillen.

Entschuldigungen, Beleidigungen und die Suche nach Ausreden für fehlendes Handeln sind die wesentlichen Bestandteile des überwiegenden Volksverhaltens.

Da fehlen entweder Friedenverträge oder sie sind besetzt, ein Deutsches Reich besteht weiter fort ohne das man mal nachschaut was denn dieses DR war und aus was es bestand und was ein Staatenbund DR ist was Staatsmacht Staatsvolk und Staatsgebiet ausmachte  , die Alliierten werden das nicht zulassen, das eigene Häuschen könnte verloren gehen, die kleine Welt und das Weltbild darf nicht zusammenbrechen; die Deutschen finden schon eine Ausrede und somit einen Grund mal wieder nichts zu tun.

 

In den nächsten Wochen wird sich zeigen was noch in diesem Volk steckt, oder besser gesagt, ob es überhaupt noch ein Deutsches Volk in großer Zahl gibt. Das Tussiverhalten der Mehrheit die jeden Tag im TV zu bewundern ist, die Verkommenheit in Perfektion und die Dummheit in allen Varianten, das ist oft die Qualifikation des sichtbaren Volkskörpers. Idiot zu sein, scheint geradezu eine wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe darzustellen.

Die Verfassunggebende Versammlung wird dennoch ihren Weg gehen.
Der Bundesstaat Deutschland bekommt Gesicht, Herz und Hand, wird weiterhin ausgebaut und im Inneren vollständig handlungsfähig bleiben, bis der Teil der Deutschen angekommen ist, der noch die Vernunft und die geistigen Fähigkeiten in sich trägt, welche dieses Volk  einst groß gemacht hat.

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Für die Freiheit und das Recht:

 

Lumpen brechen Recht:

Wer es immer noch nicht mitbekommen hat, der lese es nun nach, in der BRD herrscht das Gesetz der Willkür, nichts gilt mehr, man macht was man will, das merkelsche Gefolge setzt in Gang was Merkels Auftraggeber für uns Deutsche bereithalten und die Politikattrappe Merkel , die beugsame Dienerin ihrer Austraggeber, lässt ausführen.

Hier beschreibt das OLG KOBLENZ die Aufhebung des Rechtes an einem Beispiel:

Quelle:

http://www.landesrecht.rlp.de/jportal/portal/t/7qe/page/bsrlpprod.psml?pid=Dokumentenanzeige&showdoccase=1&doc.id=KORE242742017&doc.part=L

OLG Koblenz 1. Senat für Familiensachen
Entscheidungsdatum: 14.02.2017
Aktenzeichen: 13 UF 32/17
ECLI: ECLI:DE:OLGKOBL:2017:0214.13UF32.17.0A
Dokumenttyp: Beschluss

 

58
Zwar hat sich der Betroffene durch seine unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik nach §§ 95 Abs. 1 Nr. 3, 14 Abs. 1 Nr. 1, 2 AufenthG strafbar gemacht. Denn er kann sich weder auf § 15 Abs. 4 Satz 2 AufenthG noch auf § 95 Abs. 5 AufenthG i.V.m. Art. 31 Abs. 1 GFK berufen. Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.