Wo rennt die Menschheit hin? Teil 3

Einheitsbrei = Fortschritt?

Es soll der einheitliche Mensch „geschaffen“ werden. Intelligent genug um zu arbeiten, aber zu dumm, nachzuforschen und zu verstehen, was wirklich im Hintergrund läuft. Die Menschheit lässt sich das auch brav gefallen. Das ist Fortschritt??

Dazu bedient man sich mehrerer Dinge. Zum einen die vielgerühmte sexuelle Freizügigkeit. Jeder soll mit jedem poppen. Sex soll mit allem und jedem erlaubt sein. Ob mit Kindern, mit Toten, mit Tieren, egal. Schon im Kindergarten wird mit dem darauf gerichteten „Training“ begonnen! Das nennt man dann auch „Fortschritt“…

Das verdrehte Darstellen der „Verständigung der Völker“, in dem man offen alle Völker vermischt und somit die jeweiligen Völker, mit all ihren Eigenschaften ausdünnt. In diesem Zusammenhang wird auch jegliches gesundes nationales Bewußtsein, als Rassismus, als Rechts bezeichnet. Alle sind gleich. In jedem Volke sind Eigenschaften verankert, welche anderen Völkern nützen. Die arabischen Völker beherrschen die hohe Kunst des Teppichknüpfens zum Beispiel. Davon können andere Völker profitieren. Jedes Volk hat Begabungen, welche man weltweit teilen kann.

Wenn jetzt auch der ein oder andere aufbegehrt: Mischt man alle Völker und Rassen, gehen diese Eigenschaften verloren. Das sieht man doch auch und gerade bei der Tierzüchtung. Mische zwei Reinrassen und man bekommt nicht alle guten Eigenschaften beider Rassen, sondern etwas „schlechteres“ als Ergebnis. Man denke doch mal an Eisbären, die man in die Wüste stecken will oder ein Kamel in die Arktis. WAS soll das bringen? WEM nutzt das? Ist DAS Fortschritt?

Dann dieser Genderismus… Der Mann, standhaft, aufbauend und kampfbereit zum Schutze der Familie. Das Weib, spendend, pflegend und behütend. Was soll da bei einer Durchmischung heraus kommen? Am Ende gefühl- und geschlechtslose unbehaarte Affen, die sich nicht mehr vermehren können, weil das dazu nötige sowohl körperlich als auch in der Seele verkümmert ist. Äußerlich nicht mehr zu unterscheiden. Fortschritt???

WIE lange soll das so weiter gehen? WIE lange lässt sich die Menschheit, dieses von einigen Wenigen noch aufdrücken?? Wenn wir JETZT nicht umkehren, ist es ein für alle Male zu spät und die Menschheit -und somit auch die Erde- VERLOREN, AUSGESTORBEN, AM ENDE!!!

WOLLT IHR diesen FORTSCHRITT???

ddbnews P.

Wo rennt die Menschheit hin? Teil 2

Fortschritt?

Gehen wir doch mal weiter in Gedanken zum Fortschritt.

Vor mehr als 80 Jahren rannten den Deutschen einem Führer hinterher, der ihnen sagte, das sie denken und sagen dürfen und wie sie handeln sollen. Hat sich seit dem etwas geändert oder gab es darin Fortschritt?

Bis vor rund 60 Jahren wurde von einer Kanzel aus den Menschen erzählt, was sie glauben sollen. Heute wird das „Glaubensollen“ aus einem flachen Kasten, der in so ziemlich jedem Haushalt im Wohnzimmer steht oder an der Wand hängt. Da sieht und hört man auch sogenannte Sprecher, welche sagen: „Bitte glauben Sie mir“. Ist das der Fortschritt?

Dann die Sache mit dem „Wachstum“ der Wirtschaft. Schon jetzt wird mehr produziert, als verkauft wird. Schaut euch doch mal die Autohäuser an, die sind bis an den Rand voll mit Neuwagen. Auf jede verkaufte Karre kommen noch 5-8 die auf Halde stehen. Oder eure Handys, da ist der Faktor schon bei 30. Wenn die Wirtschaft weiter wachsen soll die nächsten 80 – 100 Jahre, MÜSSEN z.B. auf jedes verkaufte Handy 1500 – 2000 produzierte kommen! Seit euch darüber im Klaren, mit JEDEM verkauften Produkt, sind die Überproduzierten damit auch bezahlt. Derzeit sind die Kosten für die Produktion eines „Golf-Klasse-Auto“, incl. Material-, Personal- und Vertriebskosten bei rund 4.500 Taler. Und was müsst ihr dafür bezahlen?? Das nennt man sicherlich auch „Fortschritt“??!!!

Es ist also „FORTSCHRITT“ die Ressourcen des Planten zu verballern um Zeugs auf Halde zu produzieren, das dann vergammelt und verrostet?

Nehmen wir mal die ganze „Finanzwelt“. Um 1900 betrug das gesamte Finanzvermögen der Welt rund 100 Milliarden. Heute sind es rund 85 Tausend Milliarden ( 85.000.000.000.000 ). Derzeit wird jedes Jahr alleine in Europa von den Banken mal eben eine Billion (1.000.000.000.000 ) einfach so aus der Luft hinzu „geschöpft“. Fortschritt??

Wo ist denn der menschliche Geist, der dies alles bemerkt, durchschaut und aufbegehrt? Es ist wohl aber bequemer, nicht nur die Augen, sondern alle Sinne zu verschliessen und zu sagen: Dagegen kann man nichts machen… Das ist wohl der vielgerühmte Fortschritt, wenn das Abermillionen von Leute sagen…….

Wann, bitte WANN kommt endlich die Besinnung der Menschheit auf das Wesentliche, auf das, was das Leben WIRKLICH ausmacht? Die derzeitigen Aussichten sind diesbezüglich aber so, daß es dem größten Teil, rund 90 %, völlig egal ist, weil es ihnen vermeintlich gut geht…

TOLLER Fortschritt… Ich würde sagen, das ist nicht nur Stillstand, NEIN, das ist schon lange ein Rückschritt in Megaschritten.

Die Lösung ist, nicht mehr den ganzen Mist mitzutragen und zuzulassen, sondern in die Verantwortung zu gehen und endlich die Welt, unsere Erde, zu retten! Wir haben keine zweite oder dritte in der Kammer liegen!!!

ddbnews P.

Die Menschheit am Scheideweg Teil 3

Weiter Sklave oder endlich Freiheit

Weiter Sklave oder endlich Freiheit

Wir wissen also nun, es gibt zwei Gleise, zwei Züge. Der eine, schnell, komfortabel und bequem, fährt in eine Richtung, die nicht gut für die Insassen enden wird.

Der andere ist langsamer unterwegs, nicht klimatisiert und man muss „auch noch“ zwei Stufen hoch zum Einsteigen. Und Fenster muss man auch selbst öffnen.

Beide Züge stehen jeweils an einem Bahnsteig, beim Abgrund-Express natürlich überdacht. Beim anderen Zug ist der Bahnsteig nicht so komfortabel. Für beide Züge ist es der letzte Halt vor dem Reiseziel.

Die Stimmung in der Umgebung ist eher so, wie man es von trüben Novembertagen kennt. Dennoch kann man, ganz in der Ferne das jeweilige Fahrziel erahnen. Beim Abgrund-Express meint man eine Fratze mit geöffnetem, dunklen Mund zu erahnen, in welchen das Gleis hineinführt.

Das Fahrziel des langsameren Zuges ist in helles Licht getaucht, so wie man das immer wieder mal sieht, wenn das Sonnenlicht durch eine Lücke in der Wolkendecke gleißt.

So kann nun ein JEDER JETZT entscheiden wohin es für ihn gehen soll, in eine lichtvolle gute Zeit, auch wenn der Zug, sinnbildlich für den Weg, etwas unbequemer ist. Dafür ist es dort, am Reiseziel, lebenswert in Freiheit. Und voll Leben und Geist. ABER mit Verantwortung!

Oder doch in die dunkle Sklavenzeit, zwar bequem da hin, aber danach ist es Schluß mit Lustig. Alle werden gleich geschaltet, gleiche Kleidung, gleiche Gedanken. Alle im Gleichschritt, was die Diktatur vorschreibt. Damit das auch ohne Probleme geht, werden alle verchipt, geimpft… Aber OHNE wirkliches Leben, OHNE Geist. Erstrebenswert???

Das kann nun jeder für sich selbst entscheiden und handeln. Einfach nur den Bahnsteig wechseln. JETZT ist die letzte Gelegenheit. Denkt mal drüber nach…….

Wer in den Abgrund will, einfach weiter sitzen bleiben….

Wer lieber in die Freiheit will:

https://www.bundesstaat-deutschland.com/referendum.html

sowie:

https://petitions.whitehouse.gov/petition/dear-mr-president-trump-please-immediately-remove-occupying-body-federal-republic-germany-frg

ddbnews P.

Die Menschheit am Scheideweg Teil 2

Weiter Sklave oder endlich Freiheit

Der Zug, klimatisiert, mit bequemen Sitzen, rast also mit hohem Tempo Richtung Abgrund. Die Insassen, also die meisten Menschen, gaffen aufs Smartphone, statt mal aus dem Fenster zu schauen um zu sehen, wohin denn die Reise geht. Denn man kann sehr wohl erkennen, dass der Abgrund sich nähert. Und zwar schnell!

Auf dem Nachbargleis fährt, gemächlicher, ein anderer Zug. Dieser hat bereits die Weiche überfahren, welche den Zug auf das Gleis in richtige Richtung fahren lässt. Immer wieder verlangsamt der Zug sogar die Geschwindigkeit so weit, daß man bequem aufspringen kann. Es steht sogar auf jedem Wagen „FREIHEIT“. Und man kann sogar sehen, daß das Gleis, auf welchem dieser Zug fährt, vom Abgrund weg führt. Dennoch stehen tatsächlich Leute am diesem Gleis, welche sagen: „Dieser Zug fährt in die falsche Richtung. Die Richtung ist gefährlich.“

Was hält denn die Leute ab, in den richtigen Zug einzusteigen? Weil er statt Klimaanlage Fenster hat, die man aufmachen muss? Weil er langsamer ist und keine superbequemen Sitze hat? Weil man zwei Stufen hoch in den Wagen steigen muß? Weil er gesamt unbequemer erscheint? Seit wann ist denn der Weg zur Freiheit mit weichem Teppich ausgelegt? Es kommt auch keiner, der einen in die Freiheit trägt! Nein, den Weg muss man SELBST gehen. Aber dazu muss man sich………. BEWEGEN! Wo ist also das Problem?

Wird fortgesetzt…….

ddbnews P.