Deutsche aufgepasst!

ddbNews Reggy

Wir haben die Chance dieses Land zu verändern und die müssen wir nutzen. Die, die heute die Regierung stellen, sind NICHT am Wohle der Deutschen interessiert. Sie führen einen Vernichtungsfeldzug gegen die Deutschen.

Wenn wir normale Verhältnisse in unserem Land wiederherstellen wollen, wenn wir mit anderen Ländern in Frieden leben wollen, wenn die Stationierungen deutschen Militärs an der russischen Grenze aufhören sollen und damit eine steigende Kriegsgefahr beendet werden soll, wenn Rentner und Familien mit Kindern nicht mehr in Armut leben sollen, wenn wir wieder eine Solidargemeinschaft werden wollen, dann müssen wir handeln und endlich umsetzen, was uns die Chance zu diesen Veränderungen gibt.

Dazu müssen Millionen Deutscher das wollen und sich bemerkbar machen indem sie sich anschließen und nicht mehr die Augen vor der Realität verschließen. Es gab Menschen, die seit 1990 dafür einstehen und es gibt Menschen die das Wissen heute noch haben wie das umgesetzt werden muß.

Es nutzt niemanden etwas, täglich in unzähligen Beiträgen aus gefühlten 100.000 Blogs und yt Videos, die Probleme darzulegen, unter denen wir zu leiden haben. Das verändert gar nichts. Das können wir noch 100 Jahre lang tun und dabei zusehen wie sich die Situation in unserem Land täglich verschlimmert und wie alles das, was Deutschland bedeutet und unseren Vorfahren wichtig und heilig war, wofür die kämpften und starben, den Bach runtergespült wird.

Wollen wir dieses Erbe unseren Kindern überlassen, wollen wir uns wirklich einmal fragen lassen müssen, warum wir nichts getan haben, weil die Mehrheit sich unentschlossen zeigt, zerstritten ist und nur  Tag für Tag in den alternativen Medien die Probleme geschildert werden?

Wenn ich an alle denke, die sehr wohl wissen was hier in diesem Land abgeht, die sich in Gruppierungen zusammenfinden, dann denke ich an eine Zahl von mindestens 5 Millionen Aufgewachter, die gerne Änderungen haben wollen. Nun gilt es, sich an einer Diskussion darüber zu unterhalten wie wir das umsetzen, wie die einzelnen Interessen berücksichtigt werden können, es gilt einen Konsenz zu finden.

Dazu findet sich heute abend um 19 Uhr in der Volksversammlung die Gelegenheit.

Zugang dazu findet man hier:

Auf der Seite der:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/ befindet sich , wenn man etwas runterscrollt, dieses Symbol und das muß nur angeklickt werden.

Hier wird erklärt wie es geht:

 

 

Der Weg ist da, nun müssen wir ihn auch gehen, sonst wird sich niemals hier etwas ändern und wir verlieren die Chance, unser Land zu verändern und endlich eigene Ziele umzusetzen! Ich wünsche mir, das wir das gemeinsam schaffen, weil wir es gemeinsam wollen!

 

Archivmaterial aus der BRD

Teil1

> Zeitzeugendokument gefunden! Der Bundestag möge beschließen,eine Verfassunggebende Versammlung einzuberufen und die Durchführung einer Volksabstimmung

Beweis 2: Einzelnen Menschen im Bundestag war klar das Volk muß sich eine Verfassung geben

Archivmaterial Teil 2:

„Durchführung eines Verfassungsreferendums nach Artikel 146 des Grundgesetzes by Gruppe Bündnis 90/Die Grünen“

Sendeaufzeichnung der VV von Sonntag, 16.12.2018  präsentiert von : https://www.ddbradio.org/

 

 Zum Thema:

Der Beweis Die BRD Diktatur weiß um die Bedeutung einer VV und hat das deutsche Volk betrogen

Die Polizei muß sich entscheiden

Die BRD wird von denen getragen, die die Lösung verschweigen, die das System kippen würde!

 

Die Bitterste Rote Pille . . . ist nicht für uns bestimmt – Gesprochene Version

Advertisements

Die BRD wird von denen getragen, die die Lösung verschweigen, die das System kippen würde!

Frage an Herrn Tim Kellner ???? Polizisten bekennt euch endlich zur Verfassunggebenden Versammlung

 Tim Kellner:

Ekelhaft, anmaßend, arrogant: Merkels widerwärtigste Rede!

Ja Herr Kellner, was nutzt es nur die Probleme aufzuzeigen und an der Lösung vorbeizuschauen?

„Appell der Polizei an die Polizei“

Dem völkerrechtlichen Rechtsakt wurde im Urteil vom 23.10. 1951  vom Bundesverfassungsgericht bereits der Vorrang der Verfassunggebenden Versammlung über die gewählte Regierung bestätigt:

21. Eine verfassunggebende Versammlung hat einen höheren Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung. Sie ist im Besitz des „pouvoir constituant“. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden.

BVerfG, Urteil vom 23.10.1951 – 2 BvG 1/51

Zeitzeugendokument gefunden! Der Bundestag möge beschließen,eine Verfassunggebende Versammlung einzuberufen und die Durchführung einer Volksabstimmung

 

 

Quelle und pdf zum runterladen/ausdrucken:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/11/067/1106719.pdf

Fundus:

https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Zukunftsforum_Demokratie/Gruene_Gesetzesentwuerfe.pdf

.

Genau zuhören: UN-Migrationspakt für ALLE Länder gültig !!!

 

Welthungerhilfe warnt vor neuer Migrationswelle

Die Verbrechen der Gutmenschen an den Ärmsten der Armen

Bundesregierung: „Wir wollen bis Ende des Jahres so viele Migranten wie möglich nach Deutschland holen!“

Arbeitgeberpräsident: „Flüchtlinge sind die Stütze der deutschen Wirtschaft, merken Sie sich das!“

BRD-Richter haben Nebeneinkünfte von bis zu 170.000 Euro

.

„Der Bürger hat immer weniger in der Tasche, obwohl er immer mehr arbeiten muss“

So läuft das im Unrechtssystem, wo sich das Konzern-Imperium und seine Helfer am arbeitenden Volk bereichern.

Armutsbericht mit Rekordhoch: 13,7 Millionen Deutsche unterhalb der Armutsschwelle

 

Ein menschenverachtendes System, wo „Gutmenschen“ Fremden helfen und ihre eigenen Landsleute im Stich lassen. Dort wo Menschen, die ein Leben lang gearbeitet haben, nicht würdig versorgt werden, sondern betteln gehen müssen.

Altersarmut: Immer mehr Rentner auf Grundsicherung angewiesen

Dafür treiben jede Menge Kriminelle hier ihr Unwesen:

Nach Messerattacken in Nürnberg: Tatverdächtiger festgenommen

Nächster Asyl-Gang-Bang in Augsburg: Afghanen setzen 15-Jährige unter Drogen und schänden sie

Der Sexualtäter-Report vom 15.12.2018

 

 

Frankreich: Protest eskaliert erneut

Auch Beamte demonstrieren in Paris, stimmen Gelbewesten zu

Auf Pariser Champs Elysées: „Es wird nicht aufhören, bis wir haben, was wir wollen“

 

Zeitzeugendokument gefunden! Der Bundestag möge beschließen,eine Verfassunggebende Versammlung einzuberufen und die Durchführung einer Volksabstimmung

Deutscher Bundestag
11. Wahlperiode

Antrag

des Abgeordneten Häfner und der Fraktion DIE GRÜNEN   Drucksache 11 /6719   15.03.90

Sachgebiet 1 O
Volksabstimmung zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten und verfassunggebende Versammlung statt Anschluß der DDR
Der Bundestag wolle beschließen:

1. Der Deutsche Bundestag bekräftigt die Auffassung des Bun­deskanzlers, wie er sie noch am 11. Februar 1990 vor der inter­ nationalen Presse geäußert hat:

„ Wir werden eine neue Verfassung zu schaffen haben... Ich bin dafür, daß das, was sich bewährt hat, und zwar auf beiden Seiten, von uns übernommen werden sollte. Es gibt auch Ent­wicklungen in der DDR in diesen vierzig Jahren, die es sich sehr lohnt anzusehen. Ich bin ganz und gar dagegen, eine Posi­tion einzunehmen, die auf Anschluß hinausgeht.“

2. Der Deutsche Bundestag mißbilligt vor diesem Hintergrund die wiederholten Versuche der Bundesregierung, eine Anschluß­lösung nach Artikel 23 Satz 2 des Grundgesetzes als den einzig wünschenswerten und gangbaren Weg zur Vereinigung der beiden deutschen Staaten darzustellen.

Ein bloßer Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik oder gar einzelner Länder wäre auch keine Vereinigung, son­dern das Gegenteil: die faktische Übernahme des einen Part­ners durch den anderen mit z. T. dramatischen Folgen im recht­ lichen, wirtschaftlichen, sozialen und außen­ bzw. sicherheits­politischen Bereich.

3. Der Deutsche Bundestag ist der Überzeugung, daß der Prozeß des Zusammenwachsens der beiden bisher getrennten deut­schen Staaten rechtlich und politisch richtigerweise nur über den im Artikel 146 des Grundgesetzes vorgezeichneten Weg gegangen werden sollte.

4. Der Deutsche Bundestag ist weiterhin der Ansicht, daß die wohl wichtigste politische Entscheidung in der Geschichte der beiden deutschen Staaten nicht nur einseitig von der DDR und nicht über die Köpfe der Menschen hinweg nur von den Regie­rungen oder den Parlamenten getroffen werden sollte. Statt dessen sollen die Menschen der Bundesrepublik Deutschland und der DDR selbst im Wege einer Volksabstimmung über ihre 

Deutscher Bundestag – 11. Wahlperiode                                 Drucksache 11 I 6719

zukünftige Staatsform, über die Einsetzung einer verfassunggebenden Versammlung und-in einem weiteren Schritt- über die Annahme dieser neuen Verfassung entscheiden.

5. Der Deutsche Bundestag hält daher für ein besonnenes und demokratisches Zusammenwachsen der beiden deutschen Staaten folgendes Verfahren für notwendig:

– eine Volksabstimmung in der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik zur Frage einer Konföderation oder Vereinigung der beiden deutschen Staaten, und falls die Entscheidung für eine Vereinigung fällt,

– die Wahl einer verfassunggebenden Versammlung aus bei- den deutschen Staaten mit dem Auftrag, unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger auf Grundlage des Grundgesetzes und der Erfahrungen in der vierzigjährigen Geschichte beider deutscher Staaten eine neue deutsche Verfassung auszuarbeiten und

– die Annahme dieser neuen Verfassung durch das Volk und die Wahl eines neuen, gesamtdeutschen Parlamentes und der übrigen Organe.

6. Der Deutsche Bundestag fordert die Bundesregierung auf, gemeinsam mit der neugewählten Regierung der DDR die gesetzlichen Voraussetzungen für dieses Verfahren im Sinne von Artikeln 146 und 20 Absatz 2 des Grundgesetzes zu schaffen.

Bonn, den 14. März 1990
Häfner
Hoss, Frau Schoppe, Frau Dr. Vollmer und Fraktion

Begründung

Die anstehenden Entscheidungen über die Form des staatlichen Miteinanders sind wohl die einschneidendsten in der Geschichte der beiden deutschen Staaten. Sie erfordern nicht nur Besonnenheit und ein klares Bewußtsein der Konsequenzen, sondern auch ein für die beteiligten Menschen, Staaten und für ganz Europa ein Höchstmaß an demokratischer Legitimation. Diese Entscheidungen können nicht über die Köpfe der Bürgerinnen und Bürger hinweg lediglich von staatlichen Repräsentationsorganen getroffen werden.

Ein Anschluß der DDR nach Artikel 23 des Grundgesetzes würde dem Charakter der friedlichen und demokratischen Revolution in der DDR nicht gerecht. Gerade die letzten Wochen und Monate haben deutlich gemacht, dass die Menschen der DDR in einen möglichen gemeinsamen Staat mehr einzubringen haben als nur gigantische Investitions- und Absatzmärkte, ökonomische und wahlpolitische Verfügungsmasse. Sie wollen und können viel- mehr auch ihre eigene vierzigjährige Geschichte, ihre Erfahrun- gen, aber auch ihre eigenen Ansprüche und Ideen, die in vielem

2

Deutscher Bundestag – 11. Wahlperiode

auch zu einer Modifikation unserer in vierzig Jahren allzu sehr erstarrten wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Ordnung führen können, einbringen. Gerade der in der DDR bereits in Gang gekommene Prozess der Ausarbeitung einer neuen, eigenen Verfassung zeigt, wie unangemessen gegenüber der gegenwärtigen deutsch-deutschen Wirklichkeit und dem wiedererwachten Selbstbewußtsein der Menschen in der DDR ein unverändertes Überstülpen des Grundgesetzes wäre.

Dieser Weg der Entscheidung durch die Menschen selbst und der Ausarbeitung einer neuen Verfassung ist der einzig demokratische, aufrechte und angemessene Weg einer wirklichen Vereinigung. Er wurde zudem vom Grundgesetz selbst in Artikel 146 in Verbindung mit der Präambel vorgesehen. Allzuoft wird vergessen, dass auch das Grundgesetz selbst nur ein Provisorium darstellt und entgegen allen demokratischen Grundsätzen bislang noch nicht „ von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen ist“ (Artikel 146 GG). Auch die Eltern dieser Verfassung sahen hierin ein erhebliches Manko, das dem Grundgesetz lediglich als möglichst bald durch Volksabstimmung zu änderndes oder zu legitimierendes Provisorium Legitimation zukommen läßt.

Quelle und pdf zum runterladen/ausdrucken:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/11/067/1106719.pdf

Fundus:

https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Zukunftsforum_Demokratie/Gruene_Gesetzesentwuerfe.pdf

 

Der Beweis Die BRD Diktatur weiß um die Bedeutung einer VV und hat das deutsche Volk betrogen

 

UND noch einmal das URTEIL des BRD Grundgesetzgerichtes:

Dem völkerrechtlichen Rechtsakt wurde im Urteil vom 23.10. 1951  vom Bundesverfassungsgericht bereits der Vorrang der Verfassunggebenden Versammlung über die gewählte Regierung bestätigt:

21. Eine verfassunggebende Versammlung hat einen höheren Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung. Sie ist im Besitz des „pouvoir constituant“. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden.

BVerfG, Urteil vom 23.10.1951 – 2 BvG 1/51

 

„Appell der Polizei an die Polizei“

Die Polizei muß sich entscheiden

 Letztendlich sitzen wir alle in einem Boot:

 

Meinung:

Einer Deutschen …pdf

[Forwarded from H S] Traurig,…..aber WAHR!!!!!
.
Eine Deutsche hat ihrer Wut Ausdruck verliehen, …

An alle Deutsche und die Regierung!

Man zahlt 1.60 € für den Liter Benzin, 10.-€ oder mehr für die E Card und die Zusatzbeiträge für Medikamente, die die Krankenkassen nicht mehr zahlen.
Strom und Gaspreise sind seit drei Jahren um knapp 50% gestiegen.

Arbeitnehmer mit einem Arbeitstag von 10-12 Stunden verdienen ca. 1.300.- €, dürfen dank korrupter Gewerkschaften nicht streiken oder Nebenjobs machen, um ein paar Kröten mehr in der Tasche zu haben und damit ihre Familien über die Runden zu bekommen.
Wir haben genug Probleme im eigenen Land, wo man mal anfangen sollte!

Was macht „unser lieber Staat?“

 

Überschwemmungen am Ende der Welt:

Wir schicken
Hilfskräfte hin!

Krieg: Wir müssen mitmischen!

Länder sind Pleite: Wir schicken
MILLIARDEN hin, damit sich die dortigen Politiker und Banken die eigenen Taschen vollstopfen!

Und wer bezahlt´s?…….. Wir!

Was noch fehlt: In China fällt 1 Sack Reis um und wir schicken jemanden, der ihn wieder hinstellt und im Vorfeld wegen Verdienstausfall 2
Ersatzsäcke per Luftpost hinschickt!

Das deutsche Volk erhebt sich!!

Sehr geehrte Politiker, du Mutter Theresa der EU!!!
Am 1.1.2002 wurde, dank der EURO-Einführung, unser Leben doppelt so teuer wie zu D-Mark-Zeiten.

Das Einzige was seit diesem Datum kontinuierlich gestiegen ist, sind die Lebenshaltungskosten der deutschen Bevölkerung.

Nicht einmal 10 Jahre später sind die ersten Mitgliedsstaaten (natürlich ….völlig unvorhersehbar) bankrott.
Nun sollen die wirtschaftlich noch(!!!!) nicht gescheiterten EU-Länder für einen relativ aussichtslosen Rettungsversuch Milliardenhilfen für diese Länder bereitstellen, um die EU und den EURO über Wasser zu halten und dabei auch noch auf Forderungen verzichten ?!?!?!

In der privaten Wirtschaft wäre ein solcher Vorgang undenkbar.
Wäre ein Ende mit Schrecken nicht vertretbarer, als ein Schrecken ohne Ende?!?!!?
Hier in Deutschland haben wir Familien und Kinder die nicht ausreichend zu essen haben, alte Menschen die schlecht behandelt werden, Patienten die nicht
ausreichend versorgt werden – aber wir geben Milliarden (!!!) für andere Länder aus, ohne zuerst dem eigenen Volk zu helfen??!!??!!
Wetten… 99% von euch trauen sich nicht dies zu kopieren und weiter zu schicken …
…… ARMES DEUTSCHLAND

 

Merkel: Migrationspakt gilt auch für diejenigen die nicht unterschrieben haben

Nur das deutsche Volk hat in seinem Land zu entscheiden!

UN-Migrationspakt in Marrakesch: Merkel besiegelt Deutschlands Ende!

„Krankenhauskeime“ – oder: Straßburg wird nicht der letzte Terrorakt seiner Art bleiben

 Nürnberg : 3 Frauen gemessert!

 

Wir sind Bastion !

AppellAnDiePolizeiDezember2018

 

 

Wir sind Bastion !

 

 

Text zum lesen:

Ähnliches Foto

„Appell der Polizei an die Polizei“

Aus den Reihen der Polizei wurde uns folgendes Schriftstück zugeleitet. Es handelt sich hier nicht um einen Fake, sondern geht in den Reihen der polizeilichen Kollegen umher und wurde uns per Mail im Anhang zugeschickt mit der Erlaubnis es veröffentlichen zu dürfen:

pdf:

AppellAnDiePolizeiDezember2018

Sendeaufzeichnung der Verfassunggebenden Versammlung bei Radio ddb von Mittwoch, 12. 12. 2018, 19 Uhr

HIER WIRD KLARTEXT GESPROCHEN:

 

Polizei in Gefahr:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/polizei-und-bundeswehr-zentrale/

Dem völkerrechtlichen Rechtsakt wurde im Urteil vom 23.10. 1951  vom Bundesverfassungsgericht bereits der Vorrang der Verfassunggebenden Versammlung über die gewählte Regierung bestätigt:

21. Eine verfassunggebende Versammlung hat einen höheren Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung. Sie ist im Besitz des „pouvoir constituant“. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden.

BVerfG, Urteil vom 23.10.1951 – 2 BvG 1/51