CNT France, Bilanz des 5. Mai 2018 – Die Apokalypse hat begonnen

ddbNews von Andy Würger

 

Noch einmal beschäftigen wir uns mit den Geschehnissen um den 05. Mai 2018 und dem Nationalen Übergangsrat CNT auf dem Pariser Place de la Concorde. Im Vorfeld des 05. Mai gab es ein Gespräch zwischen dem Vorsitzenden des CNT, Eric Fiorile und einem Offizier des CRS, einer Art Bereitschaftspolizei. Ganz offensichtlich passten dem ein oder anderem Systemschergen die Aussagen von Marc Granier nicht und wie auch in der BRD üblich, wurde dieser Offizier dafür in die Psychiatrie gesteckt. Da hat der Marc noch Glück gehabt, denn auch die Franzosen sind nicht zimperlich, wenn es um die Beseitigung oder Endlagerung der für das System unangenehmen Zeitgenossen geht.

An besagtem 5. Mai versammelten sich Mitglieder und Anhänger des CNT auf dem Place de la Concorde. Das eigentliche Ziel, den Übergangsrat endlich einzusetzen wurde zwar noch noch nicht erreicht, aber wie wir im nachfolgenden Video und der beigefügten Übersetzung hören und lesen können, sind auch die Franzosen dabei aus ihrem langen Tiefschlaf zu erwachen. Die letzte vergleichbare Veranstaltung fand am 10.06.2016 mit ein paar Dutzend Teilnehmern statt. Dagegen standen am 05.05.2018 schon einmal ca. 3000 Menschen auf dem Platz. Natürlich hätten da auch 300.000 Menschen stehen können, aber wenn man keine Massenmedien zur Verfügung hat, ist das schon recht schwer zu erreichen.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Irma für die Übersetzung des Videos bedanken.

Brandheiß eine erste Bilanz zu diesem unvergeßlichen 05. Mai 2018.

Vorwort:

Die Apokalypse hat am 05 Mai begonnen.

Dieses Aufdecken der Hintergründe, das die Wahrheit ans Licht kommen läßt, hat an diesem Tage begonnen. In einem Moment, in dem die Angst und die Konditionierung nicht länger ausreichen, um Ehrgefühl, Würde, Ethik, zu unterdrücken.

Video: (In Bild und Ton: Herr Fiorile)

Ein kleines Video, um den 05. Mai abzuschließen.

Nach drei Monaten Rundreise erstelle ich dieses Video am 06.Mai. Heute Morgen habe ich Paris verlassen und erstelle sofort dieses Video, weil zum jetzigen Zeitpunkt in Frankreich alles möglich ist. Mir könnte alles Mögliche zustoßen, ich könnte verunfallen, heute oder morgen Selbstmord begehen, alles ist möglich.

Man muß sich dessen bewußt sein. Daher mache ich dieses Video, um über den gestrigen Tag Bilanz zu ziehen.

Nun, in erster Linie sind wir hier, um den Nationalen Übergangsrat einzusetzen, d.h., ihm Geltung zu verschaffen. Bei den Sicherheitskräften seine juristische Legitimation durchzusetzen und von ihnen zu verlangen , den CNT im Rahmen des Rechtsstaats einzusetzen, indem sie den Elysée sichern und dem CNT erlauben, einen Aufruf an die Nation zu richten, um die tatsächliche Situation Frankreichs zu erklären.

In diesem Sinne hatten wir alles dahingehend organisiert, aber im letzten Moment geschah dieser neue Zwischenfall, der gleichzeitig eine Bestätigung dessen ist, was wir seit mehreren Jahren ankündigen, nämlich eine stalinistische Diktatur in Frankreich, legitimiert durch seine Führung.

Jetzt zu diesem Zwischenfall. Ich stelle rasch einen Artikel vor, der gerade weltweit in mehreren Zeitungen und zahlreichen Blogs erschienen ist, in den USA, Kanada, Italien, Spanien, Deutschland, sogar in Rußland.

Zum Ersten. Ein Beamter der Bereitschaftspolizei des Elysée, beauftragt mit der Sicherung hochrangiger Persönlichkeiten der Republik, entdeckte Dinge.

Kurz darauf, während einer Übung, bekam er eine Kugel in den Rücken, gerade unterhalb seiner schußsicheren Weste. Ich spare mir die Kommentare hierzu, da Sie sich die Umstände vorstellen können. „Unterhalb der Weste“, etc. Er überlebte den Unfall, aber die drei Mordversuche, die folgten, gaben ihm zu verstehen, daß es sich nicht um einen Unfall gehandelt haben konnte. Er schrieb einen umfassenden Sicherheitsbericht und entschied, alles aufzudecken. Er fertigte ein Video mit dem politischen Oppositionsführer an, andere begangene oder angeordnete Verbrechen enthüllend, befohlen von den oberen führenden Politikern des Landes. Von diesen Verbrechen ist den Franzosen und ausländischen Bürgern noch der Fall Bataclan im Bewußtsein.

Der Mann wurde verhaftet, abgeführt und auf Befehl des Präfekten in eine psychiatrische Anstalt gesteckt.

Am folgendem Tag, dem 05. Mai, wurde der Klinikleitung eine Solidaritätserklärung übergeben und seine Freilassung gefordert.

Die Klinik war verbarrikadiert, abgesperrt, durch Barrieren abgeschottet und von Sicherheitsbeamten bewacht.

Diese Beamten stellten sich die Frage nach der Legitimation ihres Auftrags und ließen uns (den Journalisten) das wissen.

Andere Aufrufe an diesem Tag, und ich beziehe mich immer noch nur auf die Zeitungsartikel, andere Personen, die in der gleichen Situation waren, die ebenfalls Zeugen gewesen waren oder Dinge wissen über verschiedene Ungereimtheiten bezüglich vorsätzlicher Tötung, Betrügereien, dem kriminellen Pädophilennetzwerk, sagten uns, daß auch sie bereit wären, davon zu berichten. (Der Satz ist grammatikalisch falsch,wurde aber so gesagt.)

Die Regierung hat umgehend ein Exempel statuiert, um zu verstehen zu geben, daß alle Welt schweigen müsse.

Im Laufe des gestrigen Tages erhielten wir zahlreiche Zuschriften der Unterstützer unseres Vorgehens; von französischen Bürgermeistern, die Kritik an dieser Diktatur üben und die Einsetzung des CNT und der Menschenrechte wünschen.

Zwei Beispiele dieser Schreiben, und ich spreche von Bürgermeistern aus verschiedenen Regionen Frankreichs:

„Ich beobachte minütlich die Situation in Paris. Die Provinz steht hinter Ihnen und ist bereit, Ihre legale Intervention zu unterstützen und begrüßt die Aktionen, die ausgeführt wurden. Danke (im Namen des) ewigen Frankreich, das ich liebe.“

Ein weiteres Beispiel:

„Danke an Sie und an Marc, diesen Ehrenmann, für das Bemühen, die Gerechtigkeit für das Volk wieder herzustellen…Ich verehre Sie, es lebe Frankreich und die Franzosen.“

Das sind stark emotionale Momente, in denen der wahre Patriotismus bei Leuten wieder erwacht, die Frankreich lieben, seine Kultur. Die kein stalinistisches Frankreich wollen, das sich gerade etabliert.

Außerordentlich bemerkenswert ist: Eines Tages machte ein rangniedriger Politiker vier Mal eine Äußerung in Paris, daß der CNT seinen Willen kundgetan habe, am 05. Mai

eingesetzt zu werden.

Die französische Freimaurerei sprach offen darüber.

Die französische Freimaurerei ist eine gigantische kriminelle Sekte. Sie ist das schlimmste Übel, das die Existenz der Mafia, etc., ermöglicht. Wenngleich einige ihrer Mitglieder integre Menschen geblieben sind, getreu den überlieferten Idealen, sind sie die Ausnahme.

Der Großteil sind diejenigen, die Kontrolle ausüben, die sich inmitten der Regierung befinden. Sie sind Mitglieder einer schwerstkriminellen Sekte, die bedauerlicherweise die Regierung der Republik und damit das Land unter Kontrolle hat.

Sie kontrollieren auch die Medien.

Sie benutzen ihre Mitglieder, um die Einsetzung des CNT zu verhindern, da große Medien nicht über den CNT berichten. Sie versuchen, Informationen zu unterdrücken (wörtlich sagt er: ersäufen).

Etwa geschätzte 1500 Freimaurer sind erschienen, um ihm zuzuhören und darüber haben die MSM berichtet.

Gestern sind doppelt so viele, nämlich 3000 Menschen, zur Unterstützung des CNT gekommen. Darüber hat niemand berichtet, kein Radio, kein TV-Sender, keine Zeitung.

Im Gegenzug haben sie einen anderen Politiker auftreten lassen, über dessen Ausführungen sämtliche Medien berichteten. Sie sprachen von 50 – 100.000 Zuhörern. Alle konzentrierten sich auf seine Rede. Kein Wort über den CNT, der sich vor dem Elysée aufstellen wollte, die Sicherheitskräfte aufforderte, das Recht zu respektieren, indem sie die kriminellen Landesführer in Arrest nehmen sollten.

Unser zweiter Wunsch war, Marc Granier aus der Klinik frei zu lassen.

Wir sind vor der Klinik erschienen, wie bereits gesagt, leider mit dem Ergebnis, eine Situation vorzufinden, daß Rechtsbeistände nicht vor dem kommenden Montag hätten eingeschaltet werden können. Samstags und sonntags ist die französische Justiz nicht erreichbar.

Ich schließe mit dem letzten Punkt, der mir noch sehr wichtig ist. Wir sprechen nicht von der internationalen Presse, sondern ausschließlich von der französischen. Nicht ein Wort über die schweren Vorkommnisse!

Naturgemäß baut sich der CNT aus vielen älteren Menschen auf, die Dank ihrer Lebensjahre und Lebenserfahrung den gewaltigen Niedergang Frankreichs feststellen.

Die, auf Grund ihrer Erfahrungen und Kenntnisse , besser wissen, wie wir Frankreich wieder herstellen müssen, die Schäden beheben können und in welchem Ausmaß diese Politiker unser Land niedergehen ließen und ruinierten. Daher die große Zahl an Älteren, denen ich danke und die ich verehre. Ich danke diesen sehr alten Menschen, die quer durch Frankreich nach Paris gekommen sind, teilweise per Anhalter, in Fahrgemeinschaften, um uns einen Tag lang zur Seite zu stehen. Es sind alte Menschen, die unter dem System dieses Staates leiden. Unter der Kürzung der Renten, der Sozialleistungen. Sie haben Opfer gebracht, um Präsenz zu zeigen.

Bravo, Ihr seid die Ehre Frankreichs.

Es waren auch anständige Journalisten vor Ort, die das System durchschauen, die Vergewaltigung der Menschenrechte. Dank für deren Anwesenheit. Das sind echte Journalisten, leider mit nur kleinem Forum.

Die große Presse verhält sich wie die Übrigen, die wissen, was in Frankreich vor sich geht. Allen Menschen aus den Bereichen Wissenschaft, Medizin, Qualitätsjournalismus ist Stillhalten auferlegt und sie leiden unter dieser unnormalen Situation.

Auf der anderen Seite haben wir all die schlimmen Schurken.

Mein Schlußwort: Dieses Abenteuer war äußerst ermüdend, aber ich bin überglücklich darüber, gestern einige außergewöhnliche Menschen kennengelernt zu haben, die mir zeigen, daß wir Hoffnung haben dürfen.

Es sind die Aussagen der vielen Bürgermeister, der vielen Menschen, einfachen Bürgern des Landes, die ihre Unterstützung zusagten.

Es gibt auch einige sehr junge, etwa 25-Jährige, die uns beistanden. Sie haben alles verstanden. Sie machten sich die Mühe, die Menschenrechte zu lesen. Sie wissen, wie unser Recht von unseren Führern verhöhnt wird. Junge, die mit der modernen Technik umgehen können und die sich voll und ganz dem CNT verschrieben haben. Ich denke dabei an die Jungen, die aus Montpellier angereist kamen. Danke, Ihr seid großartig.

Dank Euch hat Frankreich eine Zukunft.

Ich denke an andere Junge, die aus der Gegend um Nizza angereist waren, die sich für ihr Land aufopfern. An Andere, die davon angewidert sind, mitansehen zu müssen, wie unsere Armee manipuliert wird. Wie wertige Menschen im Dienste multinationaler Interessen ins Ausland müssen. Sie alle sind manipuliert, fehlgeleitet und werden wie Ware behandelt. Danke für Euer Kommen und dafür, daß Ihr quer durch Frankreich gereist seid, um einen Tag mit uns in Paris zu verbringen. Danke für Euer Verständnis, Eure Stärke, Euren Mut. Ihr löst phantastische Gefühle aus, wenn ich an Euch denke.

Ich ende mit einigen anderen Menschen, denen von der Sicherheitsbehörde.

Sie erhalten ein besonderes Training, eine Komplettformung, sie werden wie Hunde dressiert, um wie Maschinen zu funktionieren und wie Roboter zu werden.

Sie sind keine Menschen mehr. Ihr Blickfeld ist eingeschränkt, sie sind unfähig zu irgendeiner Art von Kommunikation, überhaupt keiner mehr. Sie sind umklammert von einer teuflischen Maschine, und das ist schrecklich für sie.

Dessen ungeachtet haben wir bei einigen von ihnen das menschliche Leuchten in ihren Augen gesehen, ihr Unwohlsein, weil sie erkannt haben, daß wir aus dem Volk es sind, die versuchen wollen, sie zu erretten. Sie wissen um ihren Ex-Kollegen, der mit ihnen zur Stelle hätte sein sollen. Wir sehen den menschlichen Schmerz in ihren Augen, sehen die kleinen Gesten, die sie zu tun wußten. Verstohlen natürlich, aus Angst vor ihren Vorgesetzten. Sie wissen um die Verderbtheit der Freimaurerei, die die ganze Polizei und den Sicherheitsapparat kontrolliert. Von der sie manipuliert werden, die aus ihnen Maschinen macht statt Menschen. Sie sind keine ehrenwerte Menschen mehr, sie sind Roboter. Man fühlt, daß sie leiden. Sobald sie die Uniform anziehen, sind sie in einer prekären Situation.

Ich glaube, an diesem Tag sprachen einige miteinander. Sie haben die Dinge gesehen und wissen, von wem sie verraten werden. Sie erkennen die Gefahr, erkennen, daß Marc Granier ein Ehrenmann ist.

Ich glaube, daß es zwei Mütter der Dinge gibt. Es gibt eine anständige Welt mit einer ebensolchen Polizei und Armee und die wird auftauchen. Wir können nicht fremdbestimmt bleiben.

Epilog:

Der CNT besteht aus Menschen, ausnahmslos selbstlos Frankreich ergeben, der Wahrheit, wahrer Werte: Rechtschaffenheit, Loyalität, Solidarität…

Tretet ihnen bei, laßt uns alle zusammen eine einzigartige Gemeinschaft der Franzosen bilden.

conseilnational.fr

Dieser Rat wartet gerade darauf, seine Funktion aufnehmen zu können.

Alle seine Teilnehmer, hervorragende Menschen, die viel gegeben haben, müssen auf Euch zählen können.

Es liegt nun bei der Armee, ihre Größe zu zeigen.

Wie man lesen oder hören kann, ist der Übergangsrat bereits in den französischen „Amtsstuben“ angekommen und trotzdem liegt noch ein steiniger Weg vor den Franzosen. Habt den Mut und macht einfach weiter.

Die Menschen die sich bisher in den deutschen Gebieten in ihrer Verfassunggebenden Versammlung eingefunden haben, sollten durchaus auch einen Blick über den Tellerrand hinaus wagen. Unsere wichtigsten westlichen Nachbarn lassen sich von Misserfolgen in ihrem Drang nach wirklicher Freiheit nicht bremsen. Sicherlich haben Franzosen, Deutsche und viele andere Völker noch einen langen Weg vor sich, aber wie heißt denn die Alternative? Wollt ihr wirklich die totale Versklavung, völlige Rechtlosigkeit? Wie will man sich rechtfertigen, wenn eines Tages die Enkel fragen und verlasst euch darauf sie werden fragen „Du hast das doch gesehen was durch die Regierung angerichtet wurde, wieso hast du nichts dagegen unternommen?“. Die Antwort? Keine,  oder Oma, Opa sind ehrlich und sagen: „weil wir es für wichtiger hielten uns an Symptomen des Systems, wie zum Beispiel am Rundfunkbeitrag, mit Petitionen schreiben usw. aufreiben zu lassen, weil wir einen Friedensvertrag wollten, obwohl wir für keinen Krieg verantwortlich waren, weil wir uns in den Kopf gesetzt haben in den kommenden 150 Jahren alle ca. 75.000  deutschen Gemeinden wieder aufzurichten, weil wir glaubten besetzt zu sein, obwohl wir damals längst wussten, dass wir nichts anderes als Kaufland sind, weil wir Angst um unser kleines Stückchen vorgegaukeltes Glück hatten, weil wir uns von Politikern und deren Massenmedien belogen liessen, weil wir der Meinung waren, dass es uns ja gut geht, obwohl Millionen Menschen in unserem Land in Armut lebten, weil wir zu feige oder zu faul waren für unsere Kinder und Enkel eine friedliche Zukunft in Wohlstand für uns alle aufzubauen.“

Deutsche aus allen deutschsprachigen Gebieten, Franzosen, Griechen und alle anderen sind nicht morgen oder übermorgen gefordert, ihre Rechte in die eigenen Hände zu nehmen, sondern jetzt. Das Völkerrecht bietet uns allen das nötige Werkzeug. Niemand muss Guillotines oder andere Erfindungen nutzen, wenn man einfach nur den Raum zwischen den Ohren einzusetzen gedenkt. Die Apokalypse hat für das aktuelle System längst begonnen. Sprengen wir endlich die unsichtbaren Ketten der Sklaverei.

Bild: wirsindeins.org

http://www.conseilnational.fr

http://www.alliance-earth.com

http://www.verfassunggebende-versammlung.com

http://www.ddbradio.org

Advertisements

Frankreich – Der Countdown für den 05. Mai 2018 läuft

ddbNews von Andy Würger

Wieder einmal sollten wir einen Blick zu unseren Nachbarn nach Frankreich wagen. Dort hat sich vor ca. 3 Jahren ein nationaler Übergangsrat gebildet, der Conseil National de Tranisition de France, kurz CNTF, der mit einer Verfassunggebenden Versammlung vergleichbar ist. Die französischen Geschäftsführungen unter Hollande und jetzt Macron ignorieren wie die BRD-Schergen das Völkerrecht, was aber niemanden davon abhalten sollte, das gesteckte Ziel umzusetzen. Natürlich haben es die Franzosen etwas einfacher, denn die Probleme wie sie in den deutschen Gebieten vorliegen haben sie nicht. Für den CNTF gilt es jetzt die Menschen im Land zu informieren und mit ihnen zusammen für Veränderungen zu sorgen. Deshalb werden sich am 05. Mai 2018 hoffentlich viele Franzosen in Paris treffen.

Wie wir im nachfolgenden Text des Übergangsrates erkennen können, sind die Probleme in Frankreich von denen in der BRD kaum zu unterscheiden. Hier der Text, für dessen Übersetzung ich mich hier ausdrücklich bei einer in Frankreich lebenden Dame bedanken möchte. Der Text ist wirklich sehr lang, aber es lohnt sich diesen zu lesen, da es deutlich wird, dass in jedem Land die gleiche Nummer abgezogen wird.

 

Bild: conseilnational.fr

Der Countdown läuft….

N-3:

Vor drei Jahren forderte ich die Franzosen über soziale Netzwerke auf, in ausreichender Zahl zu kommen, um die Türen von Elysée und Matignon zu erzwingen und die Demokratie durch einen nationalen Übergangsrat wiederherzustellen. Nur die wirklich über die Situation informierten Franzosen haben geantwortet und wir waren nicht zahlreich genug. Der Hauptgrund ist folgender: (Frankreich, angeblich das Land der Freiheit und der Menschenrechte, ist das am meisten zensierte Land der Welt. Man kann nach diesem Schema aus einer offiziellen Quelle sehen, dass die beiden wichtigsten sozialen Netzwerke durch die französische Regierung eine Zensur erdulden, die weit stärker ist als die aller anderen Länder der Welt).

N-2:

Im Jahre 2015 hatten viele Menschen noch nicht verstanden, dass Frankreich unter der Kontrolle einer kriminellen Sekte steht, der Freimaurerei, die die „Republik“ als Mittel benutzt, um die Kontrolle über die Macht zu behalten, indem sie die Illusion einer Demokratie vorgibt, die jeden Versuch einer Veränderung durch Wahlen rein utopisch macht, da jeder Politiker, der befugt ist zu kandidieren, an derselben Welt teilnimmt und die Rolle spielen wird, mit der er beauftragt ist. Die Rollen sind so verteilt, dass so viele Franzosen wie möglich unter das Etikett des einen oder anderen eingeordnet werden.

Unter Sarkozy sahen die Franzosen das gaullistische Erbe verschwinden: Ausverkauf von Frankreichs Gold an die Amerikaner, Unterordnung der französischen Armee unter das NATO-Militärkommando, Abtrennung ihres wichtigsten Bestandteiles, der Gendarmerie, Missachtung der öffentlichen Meinung die durch Volksabstimmung gegen einen EU-Verfasssungsvertrag gestimmt hatte, mehrfache Verletzungen der französischen Verfassung.

N-1: Danach kam Hollande, der nur den von seinem Vorgänger begonnenen Zerfall vollzogen hat und Rekorde auf dem Gebiet der Prekarität und Arbeitslosigkeit geschlagen hat, da dachten die Franzosen, sie hätten den Tiefpunkt erreicht!

N: Macron hat sie schnell eines Besseren belehrt. Wenn Hollande in Bezug auf seine Versprechungen zur Arbeitslosigkeit und der Finanz nur „die Ehe für alle“ konkretisiert hat, geht es Macron vor allem darum, Kinder anzugreifen, die nationale Erziehung soll von jetzt an dazu dienen, die Jüngsten an der Bedeutung des Geschlechts zu orientieren, und die sexuelle Volljährigkeit muss weiter herabgesetzt werden, als ob Sex und seine perversen Abweichungen die Zukunft des Menschen wären. Als ob Arbeitslosigkeit und Prekarität, in die zahlreiche leitende Angestellte, Ladenbesitzer, Handwerker und kleine Unternehmen bald fallen werden, sekundäre Probleme wären. Wir müssen die Störung ihrer Unschuld als einen Angriff auf unsere Kinder ansehen durch ein allgemeines gesellschaftliches Programm das sie dazu veranlasst Sex, Gewalt und Drogen als Normalität zu betrachten. Wenn außerdem ihre intellektuellen Fähigkeiten durch die Aufnahme von Aluminium chemisch begrenzt sind, das durch Impfstoffe in hohen Dosen gespritzt wird, was seit der Sarkozy-Ära der Fall ist, dann sind wir dabei eine zukünftige degenerierte Menschheit vorzubereiten, deren erste Symptome bereits sichtbar sind: Jüngste Studien zeigen einen alarmierenden Rückgang des Intelligenzquotienten, eine Zunahme von Selbstmorden und eine zunehmende Perversität bei kriminellen Handlungen, Symbole einer Menschheit, die sich zu entfremden beginnt.

Anstatt zu versuchen, jungen Menschen ihr Recht auf Hoffnung, ihre Zukunft und ihre Chancen auf Glück zurückzugeben, gibt es nun ein neues Gesetz, das zu elf Impfungen verpflichtet (anstelle von drei bis fünf). Dieses völlig illegitime Gesetz verstärkt das Programm der Degeneration der französischen Jugend und welches man uns um jeden Preis zugunsten der multinationalen Konzerne aufzuzwingen versucht, was sogar zur Ernennung als Minister von Vertretern dieser pharmazeutischen Labors geführt hat. Genaue Angaben bezüglich dieser Impfstoffe: Aluminium und Quecksilber (bekannt als neurotoxisch), Formaldehyd (bekannt als krebserregender Nekrotisierer), Natriumborat (sterilisierendes Mittel), Phenoxyethanol (Glykolether), GVO, Nagalase (verhindert, dass der Organismus Krebs auf natürliche Weise bekämpft [allein die absichtliche und verheimlichte Hinzufügung von Nagalase stellt ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit dar], Polysorbat 80 (diese Gifte, darunter neurotoxisches Aluminium und Quecksilber, fördern die Überschreitung der Blut-Hirn-Schranke, und unterstützen damit Hirnschäden und neurologische Schäden), usw., usw.

Darüber hinaus kündigt Macron neue soziale Einschnitte an, ein Programm zur Zerstörung kleiner Unternehmen, und er zeigt öffentlich seine Verachtung für die Franzosen, indem er den Prunk zeigt, in dem er und sein Premierminister sich selbst zu leben erlauben, ohne zu zögern, Hunderttausende von Euros auszugeben, um die geringste Laune zu befriedigen, während unterdessen obdachlose Franzosen jeden Tag auf der Straße sterben!

Die letzten Gesetze, die er verabschiedete, machten Frankreich zum ersten Land in der westlichen Welt, das die „Menschenrechte“ aufhob, die unsere Vorfahren erzielt hatten! Selbst die Gewerkschaft der Justizbehörde beklagt klar die Aufgabe der Demokratie und das Eintreten in einen Polizeistaat. Das Wort „Diktatur“ ist in aller Munde der Juristen. Die politische Polizei hat bereits damit begonnen, ernsthaften Druck auf freie Journalisten und Blogger auszuüben (siehe auf youtube die Aktionen dieser Gestapo-ähnlichen Polizei gegenüber Frau Dominique Gillet, wobei man sich an eine andere Art von Einschüchterungsaktion erinnert, die zum Totschlag eines Bauern in der Nähe von Lyon führte, der sich weigerte, sein Land für eine Freimaurerei-Immobilienaktion aufzugeben).

Darüber hinaus werden neue Einschränkungen der Meinungsfreiheit entwickelt, um diejenigen im Internet zu blockieren, die sich gegen das Einheitsdenken aussprechen oder diejenigen die wichtigsten Staatslügen anprangern.

Aber das Schlimmste ist viel weniger offensichtlich: Aus Angst, dass die französische Armee reagieren könnte, wurde sie nicht nur von der Gendarmerie getrennt und ihre Mittel ständig reduziert, sondern gleichzeitig entwickeln sich zahlreiche private Polizeidienste. Da sie privat sind, sind diese „Handlanger-Teams“ nur dazu da, die Politiker zu schützen, sie werden aber von unseren Steuern bezahlt! Und in einiger Zeit, zusammen mit diesen Polizeiorganisationen, den amerikanischen Militärorganen Europas und der NATO, wird die gesamte Repressionskraft größer sein als die französische Militärmacht. An diesem Tag wird das französische Volk alle Chancen auf Wiedererlangung seiner Freiheit verloren haben und nur durch die Annahme des Einheitsdenkens der Freimaurerei überleben können.

Deshalb, nicht nur, um unsere Kinder vor missbräuchlichen Impfungen zu schützen, sondern auch, um die „Menschenrechte“ wiederherzustellen, solange dies noch zeitlich möglich ist, kündige ich mit dieser Botschaft einen allgemeinen Aufruf zur direkten Wiedererlangung der Macht durch ein souveränes Volk an, wie es die höchste Instanz der französischen Verfassung vorsieht. Das Datum für dieses Ereignis, die eine weltweite Wirkung haben wird, ist der 5. Mai.

Es ist an der Zeit, daran zu erinnern, dass Frankreich seinen Ruf in der Welt dank der Einführung eines „Gesetzes der Gesetze“ erworben hat, welches alle Formen der Diktatur verbietet und die individuellen Freiheiten garantiert.

Es ist auch an der Zeit, die Augen für die Realität zu öffnen:

Das Boden Frankreichs wird durch die von Sarkozy genehmigte chemische Besprühung der Bevölkerung geschädigt, aber auch durch die neuen europäischen Gesetze, die die Verwendung von Glyphosat vorschreiben, wodurch die Zahl der an Krebs erkrankten Landwirte sowie der in der Nähe befindlichen Bewohner um mindestens dreimal erhöht wurde und gleichzeitig angeborene Missbildungen verursachte, die immer häufiger die Tiere, aber auch die Menschen betreffen.

Das „Zwangsimpfungsgesetz“, das besser als „Gesetz zur Aufhebung des Elternrechts“ bezeichnet werden sollte und das die Impfung von Kleinkindern gesetzlich erzwingen soll, wird unmittelbar zur Folge haben, dass mehr als 100.000 neue autistische Kinder geschaffen werden, ohne all jene zu berücksichtigen, die an Krankheiten leiden, die durch Impfstoffe hervorgerufen werden: Multiple Sklerose, Fibromyalgie, Makrophage-Myofaciitis, Morbus Bechterew, Lupus, Parkinson, Guillain-Barré, Sklerodermie, Asthma, alle chronischen Krankheiten, die eine ebenso chronische wie teure Medikation erfordern, um die Anreicherung der gleichen Laboratorien zu gewährleisten… Von den vielen Fällen von „plötzlichem Kindstod“ nach der Impfung wird nicht gesprochen. Daran kann man nichts verdienen und darüber wird geschwiegen.

Das Krankenhauspersonal ist bereits jetzt untragbaren Arbeitsbedingungen ausgesetzt, neue Maßnahmen werden die Situation dieser für die Franzosen nützliche Institution weiter verschärfen, was für die Politiker wenig Bedeutung hat, da diese es vorziehen die Budgets zu benutzen, ihre Macht zu stärken und den Schutz ihres Eigentums und ihrer Leute zu gewährleisten.

Jüngste „Sozialgesetze“, begleitet von neuen psychiatrischen Internierungsregeln, haben mehr als 200.000 Familien durch missbräuchliche Fremdplatzierungen zerstört infolge dessen viele neu gegründete Kinderschutzverbände die pädophilen Netzwerke anprangern, die sich hinter angeblich für den „Schutz“ des Kindes verantwortlichen Institutionen verstecken.

Lassen Sie uns auch über die vielen Patente für freie Energie sprechen, existierende autonome Lebensräume, die aber zum Schutz der Gewinne von Strom- und Wasserversorgern und anderen Unternehmen die von der Politik illegal privatisiert wurden.

Am 5. Mai, wenn das Volk die Macht wieder zurücknehmen will, dann werden alle vor der Öffentlichkeit verborgenen Affären verbreitet werden, von den seltsamen Todesfällen (Boulin, Coluche, Bérégovoy und viele andere weniger bekannte…) bis hin zu den heimlich unterzeichneten Verträgen, die die unverhältnismäßige Einwanderung, der wir ausgesetzt sind, oder die Abkommen zwischen Politikern und multinationalen Konzernen, mit dem Ziel uns unsere nationalen Güter wegzunehmen. Eine vollständige Wirtschaftsprüfung der nationalen Institutionen wird eine Aktualisierung der Situation ermöglichen, und es wird eine echte „Reinitialisation“ unserer gesamten Gesellschaft sein, die einen Ehrenplatz einnehmen wird, wobei jede Institution von den kompetentesten Bürgern völlig neu überdacht und von allen gebilligt werden muss.

In Russland zögerte Präsident Putin nicht, den Staat zu säubern, indem er die Manipulatoren entfernte, die im so genannten „Deepstate“, dem tiefen Staat, der gewöhnlich als „Neue Weltordnung“ bezeichnet wird, versteckt waren.

Vor kurzem hat ein saudi-arabischer Prinz das Gleiche getan und viele Regierungsmitglieder inhaftiert, die an dieser „neuen Weltordnung“ teilnehmen, die nichts Anderes ist als das, was Hitler „die neue Ordnung“ nannte und was die Amerikaner „Illuminatis“ nennen, diese Sekte, die die Freimaurerei auf der ganzen Welt überwacht, um eine Weltdiktatur aufzubauen.

In den USA scheint Präsident Trump den gleichen Weg einzuschlagen, indem er die Verhaftungen der hohen Mitglieder satanischer Sekten verstärkt und eine Säuberung einleitet um Amerika von diesem „tiefen Staat“ zu befreien, der seine Politik seit viel zu langer Zeit infiltriert hat.

In Frankreich, durch den bloßen Abbau pädokrimineller Netze wird die Freimaurerei einen großen Teil ihrer Ressourcen verlieren. Eine identische Säuberung ist notwendig, wenn auch nur, um den Franzosen erneut eine Justiz zu ermöglichen, die diesem Namen gerecht wird! Heutzutage ist der Verbrecher gut geschützt, wenn er nur Freimaurer ist oder ihrem Netzwerk dient (wie im Fall Dutroux). Dagegen wird ein guter Mensch regelmäßig verurteilt, einerseits, weil er sich gegen Kriminelle verteidigt hat, um seine Frau oder seine Kinder zu schützen, andererseits, weil er ein pädophiles Netzwerk angeprangert hat, wenn er nicht sogar in der Psychiatrie interniert ist, weil er Gefahr läuft, peinliche Enthüllungen zu machen (siehe den Fall „Séverine und Amoris auf youtube“). Seit Sarkozy hat die massive Infiltration der Freimaurerei in die Justizbehörde, die von seinen Nachfolgern fortgesetzt wird, Frankreich wieder auf das Niveau einer Bananenrepublik gebracht. Der gute Mensch muss um jeden Preis die Justiz vermeiden, während der Verbrecher sich dort friedlich bewegt. Ihre totale Abhängigkeit von der Freimaurerei hat die Justiz zur korruptesten aller Institutionen gemacht!

Die 2 bis 3000 Bürger, die diesen Nationalen Übergangsrat bilden und die die 5.000 korrupten Politiker und hohen Beamten ersetzen werden, aber nicht um eine „Regierung“ zu bilden, sondern als eine provisorische Gruppe, die mit präzisen Aufgaben betraut ist:

Der Öffentlichkeit die verborgenen Wahrheiten zu enthüllen, angefangen bei den verbotenen aber wirksamen Gesundheitsbehandlungen, bis zu den freien und sauberen Energiequellen, die schnell die ökologische Qualität Frankreichs wiederherstellen werden.

Eine gründliche Prüfung aller staatlichen Organe und den mit letzteren verbundenen Unternehmen durchführen.

Frankreich vor einem unvermeidlichen wirtschaftlichen Zusammenbruch des Euros schützen und eine gesunde Wirtschaft wiederherstellen.

Eine neue Regel des Regierens vorbereiten, indem eine neue Verfassung ausgearbeitet wird an der alle Franzosen teilnehmen, die dazu einen direkten Zugang zu echten Informationen bekommen.

Dass die Wiedererlangung unserer Freiheit Mut erfordert und dass der Mut mit zunehmender Bedrohung abnimmt, darüber sind sich die führenden Herrscher der Welt wohl bewusst und haben verstanden diese falschen Bedrohungen zu entwickeln, die die Völker unter ihrem Joch halten. Der Klimawandel, der Terrorismus, Epidemien, diese endlose Rhetorik, die besagt „Wir, die Regierungschefs, sind qualifiziert, uns um alles zu kümmern, und ihr kümmert euch um nichts. Ihr braucht nur zu bezahlen, was man euch sagt zu bezahlen, wir kümmern uns um den Rest“, wie der Spruch „es gibt nichts, was wir dagegen tun können“, oder „wir werden die Welt nicht verändern“, sowie auch die Bedrohung bezüglich der Löhne, Sozialhilfe oder Subventionen… All dies hilft, einen Zustand dauerhafter Angst aufrechtzuerhalten, der die Menschen lähmt. Aber durch die Sexualgesetze, die die Pädophilie begünstigen, die Impfverpflichtung, die Eltern das Recht auf die eigene Entscheidung entzieht, und die Zerstörung ihres intellektuellen Potentials durch chemische Produkte, kommt eine Zeit, wo die Angst die verantwortlichen Eltern nicht mehr zurückhält, ihrer Pflicht ihre Kinder zu schützen nachzukommen, vor allen anderen Überlegungen,

DIESER MOMENT IST GEKOMMEN!

Werde ich am 5. Mai allein am Place de la Concorde sein?

Es liegt an Ihnen:

Wenn Sie dieses Video an Eltern schicken, die darum kämpfen, ihr Kind aus den Klauen der ESA zu retten, an Eltern, die unter den ersten Symptomen ihres Kindes infolge von Impfungen leiden, oder an Eltern, deren Kind verschwunden ist (mehrere Tausend pro Jahr), ist es sicher, dass viele von ihnen sich mir anschließen werden. Ich kann nicht der einzige Vater sein, der gesunde Kinder mit einem Recht auf eine gute Zukunft wünscht!

Wenn Sie dieses Video an Landwirte senden, deren Freunde oder Familienmitglieder bereits Krebs oder Leukämie aufgrund von Chemikalien haben, an Familien die einen Selbstmord zu beklagen haben (mehrere hundert pro Jahr), oder an diejenigen, die den Subventionsbetrug bekämpfen, dann werden viele ihre politisierten Gewerkschaften fallen lassen und kommen, um die Menschen mit ihren Maschinen zu unterstützen. Sie wissen, dass sich die Menschen im Gegensatz zu den Politikern der lebenswichtigen Bedeutung ihrer Tätigkeit bewusst sind und bereit sind, sie während des bevorstehenden, notwendigen Übergangs, tatkräftig zu unterstützen. Zahlreiche Wissenschaftler und Ärzte begleiten mich bei diesem Gesundheitsgang, der so eng mit der Qualität der Landwirtschaft und Viehzucht verbunden ist.

Die meisten Fachleute des nationalen Bildungswesens kennen die Programme, die Kinder mehr zerstören als sie aufbauen, und sind sich über die auf hohem Niveau betriebenen Manipulationen bewusst, die ihre Arbeit immer undankbarer machen. Primären Impulsen und Instinkten durch das Geschlecht und seinen abartigen Abweichungen vom frühen Alter an die Priorität zu geben, würde die Menschheit schnell in die schlimmste Form der Barbarei führen, wo der tierische Zustand der Gesellschaft jede Art von Moral und Harmonie verschwinden ließe wodurch nur das Gesetz des Stärkeren übrigbliebe. Das Prinzip selbst der freimaurerischen Religion.

Ladenbesitzer, Handwerker, kleine Unternehmen, freie Berufe sind sich bewusst darüber, dass sie dazu verdammt sind, immer mehr zu arbeiten, um immer weniger zu verdienen, und dass ihnen der Großteil ihrer Gewinne von den Politikern abgenommen wird, und Letztere niemals zufrieden sein und fortsetzen werden, ihnen das Äußerste abzuverlangen.

Angestellte und Arbeiter im ganzen Land, wie alle Arbeitnehmer in allen Bereichen, sehen deutlich, dass ihre Zukunft nicht mehr durch persönliche Projekte, sondern allein durch das tägliche Überleben bestimmt wird. Frankreich ist sehr reich, der Überfluss sollte genau unter allen je nach Arbeit oder Verdienst verteilt und nicht von einer Sekte monopolisiert werden, deren sämtliche Verbindungen zu Steueroasen führen.

Auf der anderen Seite geht es um die kaum verdeckte Ausdehnung der satanischen Religion, die auf dem Opfer von Kleinkindern beruht und durch Programme wie Monarch oder MK Ultra in den USA verallgemeinert wird, wurde in einigen Stützpunkten von Geheimdiensten oder Militärbasen mehrerer Länder heimlich entwickelt. Dieses Geschehen hat bedeutende Reaktionen von vielen Geistlichen hervorgerufen, die ihre Gläubigen regelmäßig alarmieren. Die Mehrheit der Menschen will die moralischen Regeln ihrer Religionen einhalten. Viele Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Hindus und andere werden sicherlich zahlreich kommen, wenn es darum geht, diese in allen Religionen so identischen Werte zu verteidigen: die Verantwortung für die Familie, das Recht auf Respekt und Sicherheit und vor allem das wesentliche Prinzip, das Harmonie in jeder menschlichen Gesellschaft ermöglicht: das der Gegenseitigkeit.

Wenn also die Mitglieder des Nationalen Übergangsrates und der vielen Bewegungen und Verbände, die für das Gute arbeiten, dieses Video und diesen Aufruf für einen Übergang am 5. Mai weitergeben, wenn sich viele Gewerke am Place de la Concorde uns angeschlossen haben, um den Menschen und Mitgliedern dieses Rates die Türen des Elysée zu öffnen, und wenn bereits viele Mitglieder der Ordnungskräfte ihre Unterstützung bekundet haben, wird NICHTS in der Lage sein, diesen wichtigen Übergang zur Rettung Frankreichs zu verhindern. Und NICHTS kann die Franzosen glauben machen, dass 3.000 perfekt informierte Bürger, begleitet von den besten Experten Frankreichs, es schlimmer machen könnten als diejenigen, die uns regieren! Selbst wenn sie es wollten, wäre es absolut unmöglich!

Zur Zeit des Aufrufs, der am 14. Juli 2015 gestartet wurde, gab es noch wenige informierte Leute. Auch wenn die Zahl derer, die die verschiedenen Themen verstanden haben, immer noch gering ist, hat die überwiegende Mehrheit der Franzosen die Augen zumindest für das eine oder andere Thema geöffnet, und das „es ist wahr da es im Fernsehen gesagt wurde“ beginnt nun, durch „das Fernsehen hat es gesagt, aber lasst uns trotzdem im Internet nachsehen“ ersetzt zu werden.

Nachdem die USA durch die Sekte neutralisiert wurde, hat diese versucht durch provozierte Kriege und überall auf dem Planeten durch Zwang installierte Militärstützpunkte, ihre Welthegemonie zu etablieren, was Russland dazu zwang, wissenschaftliche Anstrengungen und Budgets einzusetzen, um sich vor dieser Bedrohung zu schützen, China veranlasste bestimmte Aspekte seiner Entwicklung zu vernachlässigen, um sich der militärischen Entwicklung zu widmen. Alle Länder mussten die Lebensqualität ihrer Bürger opfern, um dieser Bedrohung mit erheblichen Mitteln zu begegnen.

Wenn die USA, Russland und China die heutigen Supermächte repräsentieren, glänzt Frankreich immer noch durch seine Menschenrechte, die dieses Land zum Symbol der Freiheit und der humanistischen Ethik gemacht haben. Der tiefgreifende Angriff, den diese jüngsten Gesetze, die ihre Vergangenheit, ihre Gesetze, ihre Werte verraten haben, droht das Land verschwinden zu lassen, während die ganze Welt immer noch darauf wartet, dass Frankreich seinen wahren Platz zurückerobert.

Der Platz des Landes, das in der Lage sein wird, die ethischen Werte zu etablieren, die die Regeln festlegen, die zur Harmonie zwischen den Völkern und die menschliche Gesellschaft zu dem einzigen wirklich wesentlichen Wert führen werden: dem Recht auf Glück eines jeden Menschen.

Es liegt also noch einmal an Frankreich, ein neues Paradigma zu schaffen, das alle Völker erreichen wird, indem es zunächst den Dominoeffekt durch das Beispiel eines Volkes provoziert, das seine Freiheit wiedererlangt hat, was sehr schnelle Reaktionen der Nachbarvölker auslösen wird, dann durch das Angebot einer echten „Vereinten Völkerorganisation“, in der alle Völker durch ihre „Weisen“ vertreten werden können, um nicht nur die Harmonie zwischen den Nationen, sondern auch in Bezug auf alle Arten des Planeten zu etablieren.

Die gegenwärtige Mode, in der es immer noch die reichsten, am meisten bewaffneten und bedrohlichsten sind, die die größten Befugnisse in internationalen Organisationen besitzen, muss bereits als überholt betrachtet werden. Jeder wäre schockiert zu erfahren, dass ein Vater seinen Kindern das Essen für mehrere Tage vorenthalten hat, um die neueste Version eines Telefons zu kaufen, aber dieselben sind nicht schockiert, dass ihre Regierungen sie verhungern ließen, um neue Bomben zu bauen! Logik und Vernunft müssen auch in den internationalen Beziehungen vorhanden sein.

Es liegt an uns, Franzosen, die Menschheit auf diesen neuen Weg der Harmonie mit der Erde und zwischen den Völkern zu führen. Es ist unsere Aufgabe als Franzosen, diese wichtige Stellung unseres Landes auf der Weltbühne wiederherzustellen, und dafür ist es nicht notwendig, mehr Waffen zu bauen oder mehr Geld zu haben: Wir verfügen über eine ausreichende Streitmacht.

Ich erinnere daran, dass ich im Namen der höchsten Autorität über die Streitkräfte des Landes spreche: des souveränen Volkes, wie es in der Erklärung der Menschenrechte und des Bürgers festgelegt ist, „welches das heutige Frankreich gegründet hat“, ein souveränes Volk, das heute rechtmäßig nur von diesem Nationalen Übergangsrat vertreten wird, in dessen Namen ich spreche.

Der Verrat derjenigen, die uns regieren, wodurch sie endgültig disqualifiziert sind, wird von diesem Rat bereits wahrgenommen mit der Ankündigung verschiedener Maßnahmen bis zu seiner offiziellen Inthronisierung am 5. Mai.

Zuvor eine kleine Nebenbemerkung:

Während meiner Begegnungen mit verschiedenen hochrangigen Angehörigen des Militärs hörte ich die folgenden Überlegungen:

Seit Sarkozy wurden viele hochranginge Militärs anstelle von kompetenteren Leuten befördert, weil sie Freimaurer sind, aber sie stellen noch eine kleine Zahl dar.

Die meisten Militärs sind da, um Frankreich zu verteidigen, nicht die Republik. Sie kennen wohl den Unterschied.

Die meisten der hochrangigen Militärs sind karrieristisch und legalistisch, also konditioniert, dem Vorgesetzten zu gehorchen, wer auch immer er sein mag, und aus Angst, der Beförderung beraubt zu werden.

Worauf ich antworte:

Die Freimaurer, die von Natur aus Verräter der Nation sind, werden Befehle gegen das Gute geben. Sie werden daher Kriminelle gegen das französische Volk verteidigen, was auch für Spezialeinheiten wie CRS oder Spezialbrigaden gilt. Es wird daher ein leichtes sein, sie zu entlarven, denn nichts ist höher als ein Befehl des souveränen Volkes, und der also von noch höher gekommene Befehl (des Volkes) wird den Untergebenen gegeben, um eine sofortige Verhaftung dieser Verräter vorzunehmen.

Wenn sie wirklich „gesetzestreu“ sind, dann genügt es, diese kleine Rede zu lesen, um sie gegebenenfalls von der Illegitimität der gegenwärtigen Regierung zu überzeugen.

Und wenn sie „Karrieristen“ sind, die sich an der Wiederherstellung der nationalen Legitimität beteiligen, Verräter der Nation festnehmen und damit ihr Land retten, werden sie alle geehrt werden. Umgekehrt, wie viele Karrieristen wären bereit, das Leben ihres Kindes für eine zusätzliche Auszeichnung zu opfern? Wie viele würden das Risiko eingehen, für schmähliche militärische Handlungen erniedrigt zu werden, d.h. sich gegen diejenigen zu wenden, die sie beauftragt sind zu schützen?

Gezwungen durch die Dringlichkeit, die Kinder Frankreichs zu schützen und den nächsten Übergang am 5. Mai vorzubereiten, kündige ich im Namen des Nationalen Übergangsrats, die alleinige und einzige Vertretung des französischen Volkes, folgenden Maßnahmen an:

Die folgenden verfassungswidrigen Gesetze werden aufgehoben:

Das Recht, scharfe Munition auf Demonstranten abzufeuern (Gesetz Sarkozy – Fillon vom 30. Juni 2011).

Das „Anti-Terror-Gesetz“ das jederzeit das Eindringen in Wohnungen und Hausdurchsuchungen zu jeder Uhrzeit gestattet und das „Verbot frei zu zirkulieren“ erlaubt.

Die im Vertrag von Lissabon vorgesehene Todesstrafe (nicht gültig in Frankreich)

Die Impfpflicht, deren Täter zu Recht wegen „versuchten Völkermords“ vor Gericht gestellt werden könnten,

Und da sich Frankreich in ernster Gefahr befindet, scheint es notwendig zu sein, Sondermaßnahmen zu ergreifen:

Die französische Armee wird angewiesen, ab dem 1. Januar und für die gesamte Dauer des Übergangszeitraums auf französischem Gebiet einzugreifen. um

Die Überwachung aller Gendarmerie- und Polizeidienste und unverzügliche Verhaftung von Mitgliedern vorzunehmen, die in pädokriminellen Netzwerken oder ähnlichen Programmen wie MKUltra oder Monarch involviert sind.

Den Schutz des französischen Volkes am Tag des 5. Mai gewährleisten gegenüber allen eventuellen aufständischen Kräften, die für die sich im Elysée, Matignon und Palais Bourbon befindlichen Kriminellen Partei ergreifen könnten um sie zu beschützen, und den Mitgliedern des Nationalen Übergangsrates einen sicheren Zugang zu diesen Orten zu garantieren.

Den Mitgliedern dieses Rates für die Durchführung des erklärten Programms die erforderlichen Kräfte zur Verfügung zu stellen.

Während dieses Übergangs die Sicherheit im Land gewährleisten, indem die Polizeikräfte mit denen der Gendarmerie und den verschiedenen internen Diensten vereinigt werden, um die Akten zu öffnen, die die notwendigen Elemente für eine Säuberung dieses „tiefen Staats“, der Frankreich unterwanderte.

Die Komplizen der Sekte überwachen: Präfekte und Staatsanwälte sind von ihren Befugnissen zur Nutzung von Strafverfolgungsbehörden suspendiert. Sie werden es mit der militärische Autorität zu tun haben.

So bald wie möglich die Festnahme und Inhaftierung der Verantwortlichen für Verfassungsverstöße vornehmen sowie der Kriminellen, die mit den Netzwerken verknüpft sind:

Sie, das Militär, sind sich der allgemeinen Situation vollkommen bewusst und haben die Möglichkeit, Frankreichs Ruhm wiederherzustellen, indem Sie es in die Lage versetzen, seinen Ehrenplatz unter den Nationen der Welt zurückzuerlangen. Der Text dieses Videos ist in viele Sprachen übersetzt und Beobachter aus der ganzen Welt werden Frankreich und seine Armee nach Ihrem Handeln beurteilen. Seien Sie auch versichert, dass die meisten von uns, unabhängig von unserer Anzahl, Menschen sind, die ihre elterliche Verantwortung voll integriert haben, wir werden diese Welt nicht verlassen, ohne alles versucht zu haben, um unseren Kindern ein Recht auf ein Leben zu hinterlassen, außerhalb von Dienern der Macht oder als Sklaven des Einheitsdenkens. Wir werden uns nicht zurückziehen und an diesem Tag dem 5. Mai in Paris an Ihrer Seite sein, denn Sie müssen wissen, dass diejenigen, die Sie beauftragt sind zu verhaften, riskieren von einem Luxusuniversum, wo ihnen alles grenzenlos erlaubt war, im Gefängnis Strafen bis zu mehreren Jahrzehnten abzusitzen. Sie werden daher alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Ausübung der Justiz zu verhindern und ihre Privilegien zu wahren.

Enttäuschen Sie nicht ein Volk, das Ihnen vertraut, seine Souveränität und seine patriotischen Werte zurückzugewinnen. Seien Sie am 5. Mai in Paris, um Frankreich, seine Kinder und unsere aller Zukunft zu retten!

Wir wünschen unseren französischen Freunden und Mitstreitern viel Erfolg.

 

http://www.conseilnational.fr

http://www.alliance-earth.com

http://www.verfassunggebende-versammlung.com

http://www.ddbradio.org

BRD-Schergen nehmen den früheren katalanischen Regionalpräsidenten Puigdemont fest

ddbNews von Andy Würger

Kriminelle Handlanger des BRD-Regimes haben den früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont bei der Einreise in die BRD in Schleswig-Holstein festgenommen. Bekannt wurde Puigdemont durch das Unabhängigkeitsreferendum der Katalanen, welches die spanische Krone und das gesamte Madrider Marionettentheater um Ministerpräsidentendarsteller Rajoy auf den Plan rief. Die Drohungen Madrids gegen die Unabhängigkeitsbewegung gingen bis zu einem Militäreinsatz, „bei dem es auch Tote geben könne“.

Das durchgeführte Unabhängigkeitsreferendum war nichts anderes als die Umsetzung des Selbstbestimmungsrechts der Völker, also völkerrechtlich korrekt und das Ergebnis des Referendums ist auch für Madrid bindend.

Für König Felipe VI., Ministerpräsidentenmarionette Rajoy und alle anderen Systemlinge in Spanien und jedem anderen Teil der Welt:

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker heißt so, weil jedes Volk das Recht hat über seine Geschicke selbst zu bestimmen. Ein Einspruchsrecht eines Königs von Vatikans Gnaden, oder eines Ministerpräsidentendarstellers, oder eines Scheinrichters, der sich dann auch noch das Recht heraus nimmt, sich über das Völkerrecht zu stellen, ist nicht vorgesehen.

Einer Zustimmung eines Kaisers, Königs, Politikers, Parlaments oder Richters bedarf ein solcher völkerrechtlicher Akt schon gar nicht.

Bild: diefreiheitsliebe.de

Puigdemont hat einen Fehler gemacht, der ihm nun zum Verhängnis wird. Er hätte spätestens nach der Auszählung des Referendums eine Verfassunggebende Versammlung ausrufen müssen. Das hat er jedoch nicht gemacht und somit innerhalb des kriminellen Systems agiert und den Erfüllungsgehilfen des Königs Tür und Tor geöffnet, um gegen die Initiatoren des Referendums vorzugehen. Puigdemont floh nach Brüssel, wo er scheinbar sicher war. Warum er nach Helsinki reiste und anschließend ausgerechnet über von der BRD besetztes deutsches Gebiet zurück nach Belgien reisen wollte, bleibt unklar.

ddbNews wird sich um nähere Informationen bemühen.

 

ddbNews A.

 

https://www.sozialpakt.info/selbstbestimmungsrecht-der-voelker-3181/

http://www.anc-deutschland.cat/beispiel-seite/

http://www.alliance-earth.com

http://www.verfassunggebende-versammlung.com

http://www.ddbradio.org

Steht ein US-Angriff auf Venezuela bevor?

ddbNews von Andy Würger

 

Der Weg Venezuelas, über eine Verfassunggebende Versammlung eine neue Verfassung zu erarbeiten, ist mittlerweile fast abgeschlossen, so dass am 20. Mai 2018 Wahlen stattfinden können. So manchem westlichen Hampelmann, sind die Bestrebungen des südamerikanischen Landes ein Dorn im Auge und es wurde keine Drohung unterlassen, um das südamerikanische Land einzuschüchtern bzw. in die Knie zu zwingen.

Uns erreichte eine Information aus Kuba, wonach die USA einen Plan für eine Militärintervention in Venezuela vorbereiten.

Die Vereinigten Staaten bereiten den sogenannten Plan Tenazas (Zangenplan) für eine Aggression auf Venezuela unter Verwendung von Truppen aus Ländern der Region mit rechten Regierungen vor, erklärte Adán Chávez von der Nationalen Verfassunggebenden Versammlung (ANC).

Der Präsident der Kommission für Auslandsbeziehungen der ANC deutete vor der Presse an, dass an der Attacke auf Volk und Regierung Venezuelas Militäreinheiten aus Kolumbien und Peru teilnehmen könnten.

Er erinnerte daran, dass bei mehr als einer Gelegenheit US-Präsident Donald Trump mit einer bewaffneten Aggression gegen sein Land gedroht habe und dass Trumps Administration bereits aus politischer, wirtschaftlicher und kommunikativer Sicht einen nichtkonventionellen Krieg gegen Venezuela führe mit dem Ziel, das venezolanische Volk zu demoralisieren.

Quelle: http://de.granma.cu/mundo/2018-03-19/usa-bereiten-plan-zu-militarangriff-auf-venezuela-vor

Bild: newsday.co.zw

Ein von den USA angeführter Regimewechsel mit allen Mitteln ist ja nichts Ungewöhnliches und fand in den vergangenen Jahrzehnten, sogenannte Kollateralschäden inclusive, x-fach statt. Solche Regimewechsel werden immer dann ins Auge gefaßt, wenn es für die USA gilt, an folgende Dinge zu kommen:

  1. Öl
  2. Drogen
  3. die letzten echten Staatswesen in US-geführte Wirtschaftskonsortien zu verwandeln.

Die letzten erfolgreichen Operationen im Auftrag der Vereinigten Schulden von Amerika haben wir im Irak, in Afghanistan, Libyen, Tunesien u.a. gesehen. Zurückgelassen wurde unendlich viel Leid und ein gewaltiges Chaos. Der Plan für Syrien scheiterte im Februar 2011 im ersten Anlauf, löste dann aber den bis heute andauernden Krieg aus und der Iran steht ebenso auf der US-Liste.

Ein Krieg der USA gegen Venezuela ist also in Vorbereitung. Der Krieg, den die Opposition gegen die Verfassunggebende Versammlung und somit gegen das höchste Recht der Völker, wie auch gegen den Willen des eigenen Volkes führt, ist an Unverfrorenheit kaum zu überbieten, zeigt jedoch auch, aus welchem Sumpf die in der „Breiten Front Freies Venezuela“ zusammengewürfelte Opposition gekrochen ist. Deren Ziel ist es, die Wahlen im Mai zu verhindern. Die einberufene Verfassunggebende Versammlung  wird von der Opposition nicht anerkannt. Somit kann es sich bei diesen Marionetten keineswegs um Demokraten, oder Vertreter des Volkes handeln. Diese Leute sind schlicht und ergreifend Verbrecher, die das Völkerrecht mit Füßen treten und ihre Felle davonschwimmen sehen.

Venezuela wird die Bedrohungslage ernst nehmen, sollte sich jedoch nicht davon abbringen lassen, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.

Bild: http://www.asambleanacional.gob.ve/

http://www.asambleanacional.gob.ve/

http://de.granma.cu/mundo/2018-03-19/usa-bereiten-plan-zu-militarangriff-auf-venezuela-vor

https://amerika21.de/2018/03/197084/gruendung-frente-amplio-venezuela

http://www.alliance-earth.com

http://www.verfassunggebende-versammlung.com

http://www.ddbradio.org

 

ddbNews A.

 

 

Erdogans Krieg gegen die Kurden

ddbNews von Andy Würger

Am Morgen des 18.03.2018 rückten türkische Truppen in die syrische Stadt Afrin vor, welche mehrheitlich von Kurden bewohnt wird. Nach Angaben der BRD-Propagandamedien am Morgen des 18.03. , seien das Zentrum sowie mehrere Stadtteile Afrins unter türkischer Kontrolle. Mehr als 200.000 Menschen seien auf der Flucht. Wohin, dürfte kein größeres Geheimnis sein. In die Türkei dürften die Kurden wohl kaum flüchten, oder ? Auf welcher Grundlage der tückisch-osmanische Möchtegernkalif Erdogan seine Truppen in Syrien einmarschieren lässt, dürfte wohl sein Geheimnis bleiben. Sicher ist, dass einmal mehr ein Mitglied der Nordatlantischen Terrororganisation unter fadenscheinigen Vorwänden, in diesem Fall der Antiterrorkampf gegen die Kurden, ein anderes Land militärisch überfallen hat.

Bild: conservo.wordpress.com

Ein klarer Völkerrechtsbruch. Die Bundesregierung und sämtliche Wähler, die am 24.09.2017 ihre Stimme in eine Urne geworfen haben, müssen sich die Frage gefallen lassen, ob sie diesen Krieg durch die Waffenlieferungen in das Krisengebiet Türkei, die zu einem großen Teil aus dem Vereinten Wirtschaftsgebiet namens BRD stammen und somit auch im Krieg der Türkei gegen die Kurden in Syrien und in der Türkei zum Einsatz kommen, wissentlich bewilligt haben. Man kann zu 100% nicht mehr davon ausgehen, dass das BRD-Stimmvieh wieder einmal von nichts gewusst hat. Sonstige US- und EUdSSR-Bewohner sind bei der Schuldfrage aus selbigem Grund eingeschlossen. Aus Afrin werden Plünderungen in der Stadt durch die türkischen Invasionstruppen gemeldet.

Die Türken, als auch die Kurden in der Türkei und in Europa, müssen sich jetzt aber nicht die Hände reiben, weil ich u.a. bereits Deutsche und solche mit Doppelpass ausgemacht habe. Sie, die Türken und die Kurden tragen die Hauptschuld an dem türkisch-kurdischen Krieg. Der Wunsch der Kurden nach einem eigenen Staat, oder einer als solchen getarnten Unternehmenskonstruktion, ist sicherlich gerechtfertigt, gibt aber auch niemandem das Recht andere Menschen mittels Gewaltaktionen zu töten oder zu verletzen. Diese Thematik, insbesondere auch weil die Kurdengebiete Teile des Iran, Irak, Syriens und der Türkei umfassen, muß am Verhandlungstisch geklärt werden und nicht 2000km entfernt durch teils gewalttätige Pro- und Contrademonstrationen von Kurden und Türken auch in ihrem Gastland, hier auf deutschem Boden.

Zurück zum türkischen Überfall auf Syrien. Man sollte immer genau hinsehen, wenn wieder einmal ein Putsch inszeniert wird. Im Ergebnis war der Umsturzversuch gegen Erdogan der Freifahrtsschein für einen Krieg gegen die Kurden in und außerhalb der Türkei. Erdogan wird keine Ruhe geben, bis der letzte Kurde zum Schweigen gebracht wurde. Ein weiterer türkischer Völkermord, nach dem an den Armeniern, dürfte sich anbahnen und der Masse der Türken scheint auch das völlig egal zu sein, denn Widerstand der Türken gegen Erdogans Treiben ist nicht einmal am Horizont auszumachen.

Und auch jetzt wird sicher von einigen türkischen, wie auch kurdischen Mitmenschen in der BRD, in Europa und der Türkei die Frage aufkommen, „ja was sollen wir denn machen?“. Man könnte genau das machen, was die Masse der Menschen in solchen Fällen immer macht, nämlich NICHTS und somit unendliches Leid und Elend akzeptieren. Man könnte sich aber auch daran erinnern, dass es völkerrechtliche Instrumente gibt, um Subjekte wie Erdogan und sein türkisches Wirtschaftsgebiet zu entfernen, die Türkei auf völkerrechtliche Füße zu stellen und mit den Kurden einen Fahrplan zu einem dauerhaften Frieden auszuarbeiten. Dieser Krieg, den die türkische Wählerschaft legitimiert und Erdogan entfesselt hat, nützt, außer dem Militärisch-Industriellem Komplex und der weltweit agierenden Asylindustrie, niemandem. Vielleicht finden Türken und Kurden ja doch einen vernünftigen Weg?

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

https://www.ddbradio.org/