Menschenrechtsverbrechen in Frankreich: vergaste Kinder bei Gelbwestendemo in Nantes( Video)

ddbNews R.

Am vergangenen Wochenende hat bei den Demonstartionen um die gelben Westen die Polizei ein Gasgemisch  eingesetzt, welches zu schweren Nebenwirkungen führte.

wir berichteten:

Schockierender Livebericht über Paris, was die Medien verschweigen

Nun wurde bekannt, daß auf einem Wochenmarkt in Nantes in einem Park unweit der Demonstrationen, auch ein Kinderfest stattfand und die dort versammelten Kinder mit voller Wucht getroffen wurden.

Das folgende Video zeigt das Ausmaß der Brutalität ohne Rücksicht auf unschuldige Kinder, eines zu Tode verurteilten Systems , welches sich wie ein verwundestes Tier windet und um sich beisst, bevor es verendet!

 

French police GASSES children at local fair

 

Cui bono oder Der Krieg ist da … oder: Wieso Gelbwesten?

ddbNews Christian

Sieh Dir die Europakarte genau an. Polen, Ungarn, Tschechien, Rumänien etc. sind nicht mehr Willens, weitere „Gäste“ aufzunehmen. Diese Länder liegen östlich von Deutschland.

Italien, südlich von uns gelegen, nimmt auch keine weiteren Einwanderer mehr auf.

Bedenke: Auf dem afrikanischen Kontinent leben derzeit ca. 1,3 Milliarden Menschen und ungefähr alle zwei Wochen kommt eine weitere Million Menschen in Afrika hinzu. Weite Teile des Kontinents leben bereits jetzt in völliger Armut.

Wenn man sich nun gewahr wird, dass ein bis zwei Monatszahlungen an Asylgeld in Deutschland – finanziert von uns Steuerzahlern – ausreichen, um die Höhe des durchschnittlichen Jahreseinkommens im Senegal zu erreichen, verwundert eins nicht: Sehr viele Afrikaner erwägen, nach Europa – und dort natürlich besonders gern ins gelobte Deutschland – auszuwandern.

Von welchen Zahlen sprechen wir hier? Es handelt sich um mehr als 121 Millionen Menschen.

Nun magst Du denken:Das wird sich auf die Länder in Europa verteilen…“. Es sieht nicht so aus! Die Länder östlich von Deutschland haben wir schon besprochen, ebenso das südlich gelegene Italien. Es bleiben noch diejenigen westlich unseres Landes: In Frankreich herrschen Zustände, die es nicht erlauben, „Hilfsbedürftige“ aufzunehmen, da sie ohnehin aus Kriegsgebieten kommen. Deshalb ist es nicht zu verantworten, sie wieder solchen Zuständen auszusetzen.

In Bulgarien und Spanien bahnt sich Ähnliches wie in Frankreich an. Wenn nun Länder wie die Niederlande, Belgien, Dänemark usw. (westlich von Deutschland) auch keine „Gäste“ mehr aufnehmen, wo sollen sie also hin?

Nun, Deutschland bleibt das einzig attraktive Land!

im Migrationspakt ist festgelegt, dass die Zuwanderung seitens der Aufnahmeländer über „geeignete Wege“ sichergestellt sein muss. Dies bedeutet: Migranten können ohne Weiteres per Flugzeug nach Deutschland eingeflogen werden (der Pakt kam zufällig zur rechten Zeit!…..).

Cui bono – oder wem nützt die Gelbwesten – Bewegung?

Der Sinn dieser Bewegung liegt wohl doch tiefer begraben, als man anfangs dachte. Sie spielt der NWO und ihren Plänen für Deutschland eindeutig in die Hände!

Die täglichen „Einzelfälle“ geben uns bereits jetzt einen Ausblick in unsere weitere Zukunft! Diese Menschen werden alles an sich reißen, was immer sie begehren, denn sie haben uns etwas voraus: Eine Brutalität, mit der wir Deutschen nicht rechnen und nicht umgehen können.

https://www.europakarte.org/img/europakarte.gif

veröffentlicht von ddbNews R.

zum Thema:

Flüchtlingsgruppen blockieren den Athener Hauptbahnhof und  den Schienenverkehr, sie fordern über Thessaloniki nach Norden gebracht zu werden, vor allem nach Deutschland!

Zufällige Gespräche mit unzufriedenen Deutschen

Wie sieht es aus im Volk, was denken die Menschen, die man nicht vor den Kameras im TV sieht ?

 

Quelle

 

Bürger zweiter Klasse: Jobcenter verfrachtet deutsche Sozialhilfeempfänger auf Campingplatz

 

Unser Deutschland ist kaputt“

Das Land der Deutschen wurde mit Fremden und Kriminellen überschwemmt. Das war nur möglich, weil viele Deutsche sich von Politik und Massenmedien den Nationalstolz brechen lassen haben.

Die Deutschen müssen wieder ein Bewusstsein für ihre Nation entwickeln, sonst werden immer mehr Deutsche, Opfer in ihrem eigenen Land.

 

                    Die Bandbreite – Es ist wieder so weit

Flüchtlingskriminalität soll geheim bleiben damit die Leute die Ruhe behalten…

Kriminalität bleibt Geheimsache

Die LN online berichtete am 11.03.2019, daß in Boostedt, eine Gemeinde im Kreis Segeberg im Süden von Schleswig-Holstein, innerhalb von drei Monaten die Polizei in der Landesunterkunft für Flüchtlinge (LUK) in Boostedt 117 Straftaten aufgenommen hat.

In weiteren 23 Fällen wurden Flüchtlinge als Tatverdächtige eingestuft.

Dies belegt eine Polizeistatistik.

Keiner dieser  Fälle wurde öffentlich gemacht.

Der Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat 2018 angekündigt mit Straftaten von Flüchtlingen zukünftig transparent umzugehen.

Aber wie in den meisten Versprechen der Politdarsteller, war diese Ankündigung nur wieder eine leere Worthülse.

Wie in dem unteren Artikel zu lesen ist, ist die Liste der Straftaten lang.

Vielfach handelt es sich um Körperverletzungen (zum Teil mit Waffen), Bedrohungen, Sachbeschädigungen und Diebstahl, darunter auch „besonders schwere Fälle“.

Im Januar wurde sogar eine Vergewaltigung angezeigt: Eine Bewohnerin soll von einem anderen Flüchtling zum Geschlechtsverkehr gezwungen worden sein.

Am 12. Februar soll dann ein neunjähriges Mädchen in der Unterkunft von einem Bewohner sexuell missbraucht worden sein.

Verstöße wegen unerlaubten Aufenthalts sind in den 117 Straftaten unberücksichtigt.

Mir stellt sich da die Frage, ob Boostedt die einzige Gemeinde in der BRD ist, in der Straftaten von so genannten Flüchtlingen nicht öffentlich gemacht werden.

In dem Artikel ist weiterhin zu lesen:

„Ministerium will keine Vorurteile schüren“

 

Foto: In der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt gab es binnen drei Monaten 140 Straftaten, nicht eine einzige wurde öffentlich gemacht.

In der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt gab es binnen drei Monaten 140 Straftaten, nicht eine einzige wurde öffentlich gemacht. Quelle: Frank Molter

„Bürgermeister Hartmut König (CDU) reagierte überrascht auf die hohe Zahl von Straftaten. Über den Missbrauchsfall sei er informiert worden, sagte König, über weitere Taten nicht.

Die Polizeidirektion in Bad Segeberg hat seit Dezember 217 Pressemitteilungen verfasst – die 181 Straftaten in Boostedt blieben sämtlich unerwähnt.

Das Innenministerium bestätigte gestern auf Anfrage, die Kriminalität in Boostedt sei zuletzt angestiegen. Eine „aktive Pressearbeit“ zu Anzeigen oder Verdachtsfällen wäre aber „unverantwortlich“, solange keine gesicherten Erkenntnisse vorlägen.

„Denn man wolle keine Vorurteile schüren.“

mehr

Hier in diesem Bericht bestätigt sich doch das die Vorurteile der Menschen in der BRD nicht unbegründet sind. Alle, die eine Änderung der allgemeinen Sachlage wünschen, weil sie sich nicht mehr sicher fühlen, werden als Rechte abgestempelt und unter Umständen der BRD-Justiz vorgeführt.

An dieser Stelle meinen Dank an den mutigen Autor Bastian Modrow/RND der diese Sachlage veröffentlicht hat.

ddbNews Heinz

 

Quelle: http://www.ln-online.de/Nachrichten/Norddeutschland/Fluechtlinge-in-Boostedt-Kriminalitaet-bleibt-Geheimsache

 

zum Thema:

Ausländerkriminalität, Gewalt, Vergewaltigung

Heilbronn-Böckingen (BW): „Südländische Männergruppe“ schlägt Fußgänger bewusstlos

Warum wir unglücklich sein sollen

 

 

Sich von Pfeifen und Deppen entfernen:

Pfeifen kennen nur eine Richtung: Die mit der geringsten Dynamik. Hass und Kollegen – wie passt das zusammen? Es ist so: Pfeifen sind in der Realität nicht grundsätzlich böse, eine Personenbeschreibung wäre vielleicht: Sie sind Täter mit dem Wissen und der Kenntnisse, dass irgendwo Potenzial versteckt ist, die Trägheit sie zu leben aber zu groß. Ihre Charaktereigenschaften sind unter anderem geprägt von dem Neidfaktor. Pfeifen gibt es überall. Sogar in der Führung. In unserem Video der Woche verrät Profiler Suzanne Grieger-Langer wie du sie erkennst, die 7 Todsünde, das Tour de France-Phänomen und den Wert der Moral.