Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

Wird in der BRD der Sozialismus eingeführt? Leben wir bald in der DDR 2.0? Wenn es nach einigen Politikern, wie Kevin Kühnert und Boris Palmer geht, sehr wohl. Wir werden schrittweise auf einen neuen Politikstil vorbereitet welcher in einer Diktatur enden wird, wenn wir uns nicht wehren!

 

Am 15.05.2019 veröffentlicht

 

 

 

 

Kann der Verrat am deutschen Volk noch abgewendet werden?

Die Lage ist dramatisch, aber nicht hoffnungslos…

Eine solide Kursänderung kann jedoch nur aus der Mitte der Gesellschaft kommen, da die ideologisch motivierten Verursacher dieses fatalen Kurses das Land zielsicher weiter auf den Abgrund zusteuern werden. Im Hintergrund gibt es aber viele Optimisten, die über realistische neue Wege nachdenken. Diese wertvollen Kräfte sollten gebündelt werden, um Deutschland aus der Merkel-Misere in eine hoffnungsvollere Zukunft zu führen…

 

Das diktatorische EU-Projekt hat keine Zukunft, t-online:

Mehrheit der Europäer glaubt an Untergang der EU

Mehr als die Hälfte der Europäer denkt, dass die derzeitige Europäische Union bis 2040 wahrscheinlich auseinanderbricht. Das zeigt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov für den Thinktank „European Council on Foreign Relations“ (ECFR), über die der „Guardian“, die „Süddeutsche Zeitung“ und andere Medien vorab berichten.

In der Slowakei, Frankreich, Rumänien, Polen, Italien, Griechenland, Tschechien, Ungarn, den Niederlanden und Deutschland halten es demnach mehr als 50 Prozent der Befragten für sehr wahrscheinlich oder ziemlich wahrscheinlich, dass die „derzeitige Europäische Union in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren auseinanderfallen wird“. In Österreich lag der Wert genau bei 50 Prozent.
Viel Pessimismus in Frankreich

Am höchsten ist die Sorge demnach in der Slowakei mit 66 Prozent, gefolgt von Frankreich mit 58 Prozent (…)

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_85762746/vor-europawahl-die-meisten-europaeer-glauben-dass-die-eu-auseinanderfaellt.html

 

Europawahl.png

Aktuell:

Die Europawahl in deutschen und russischen Medien – Ein Vergleich

ABZOCKE und BETRUG: Abkassiert! Bußgeldstelle soll Blitzer-Bescheide manipuliert haben – Staatsanwaltschaft ermittelt

 

Geheime Zahlen über Flüchtlingsflieger

 

 

 

 

Roger Köppel über die EU und die Menge jubelt

Am 14.05.2019 veröffentlicht

Mai 2019: Nationalrat Roger Köppel findet klare Worte für die EU.

Der EU gehts um Macht!

Mit dem Brexit begann die Revolution

Bevor Du zur EU Wahl gehst höre Dir das an und lies nach!

Juncker droht Wählern: „Wählt was Ihr wollt, Ihr werdet nichts ändern!“

 

Ähnliches Foto

Anonymous warnt vor EU Wahlen

 

Hallo Buerger dieser Welt.

Hallo Anons.

Es stehen Europawahlen an. Die Strassen sind voll von Plakaten mit Menschenkoepfen, die keiner kennt. Diese Personen wollen fuer den Waehler ins e u Parlament einziehen. Diese, dann gewaehlten Personen sollen die Menschen vertreten, die sie am Wahltag gewaehlt haben?

Wir moechten an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass alle zu waehlenden Parteien mit allen zu waehlenden Personen mit „Systemtreue“ auferlegen sind. Dies bedeutet, dass alle Parteien, die zu waehlen sind und alle Personen die zu waehlen sind zum System gehoeren.

Es waere nicht moeglich, dass eine Partei oder eine Person, die sich gegen das bestehende System stellen wird, in das EU Parlament einziehen kann. Dann wuerde sich das System selbst vernichten.

Dies wird somit nicht moeglich sein. Darueber hinaus wird wieder einmal das zu erwartende Ergebnis der Wahl Wochen vor der Wahl bekanntgegeben und oeffentlich in den Systemmedien verbreitet.

Am Wahltag sind die Waehler so beeinflusst, dass das Wahlergebnis sich an das vorgezeichnete Ergebnis annaehert.

Nun kommt ein entscheidender Punkt der Wahl.

Eine Manipulation des Ergebnisses ist recht einfach durchzufuehren.

Briefwahlen sind schlicht am einfachsten zu faelschen, da die Wahl anonym ablaeuft und keine wirkliche Kontrolle stattfindet. Oder besser gesagt, das System kontrolliert sich selbst.

Viele werden da ihre Seele fuer verkaufen. Man nimmt den original Wahlzettel und laesst ihn verschwinden und legt dann einen Stimmzettel seiner gewuenschten Partei in die Wahlurne zum auszaehlen. Fertig.

Und wenn man hoert, das in einigen Wahllokalen, die Stimmen geschaetzt wurden und es auch im Nachhinein keine Untersuchung gibt, braucht man sich keine Gedanken zu machen.

Wir Waehler werden regelrecht verarscht und die Wahlen sind manipuliert in der koruptesten Art und Weise die man sich vorstellen kann.

Darum stellen wir hier und heute die Frage:

Warum waehlen wir dann ueberhaupt!

Warum stecken wir unsere Stimme in eine Wahlurne und lassen uns betruegen?

Warum behalten wir nicht unsere Stimme?

Warum stellen wir nicht das System bloss indem wir nicht waehlen gehen?

Was waere, wenn keiner zur Wahl gehen wuerde?

Das System wuerde nicht bestaetigt werden.

Das System wuerde nicht ueber die Systempolitiker sagen koennen, ihr habt uns doch gewaehlt, wir hatten doch den Auftrag!

Wir hatten doch den Auftrag euch alle auf Europaebene zu vertreten.

Ihr habt uns eure Stimme gegeben, damit wir eure – Entschuldigung, wir meinen unsere Systempolitik – machen koennen.

Bitte meine lieben Waehler ueberlegt, wenn ihr zur Wahl geht, dass das System auch von euch bestaetigt wird und das sie ihre falsche Politik gegen das Heimatvolk weiter voranbringen.

Wir muessen einen anderen Weg finden das bestehende System zu Fall zu bringen. Wahlen aendern nichts, sonst waeren sie verboten.

Beste Gruesse. Anonymous

Wir sind Anonymous. Wir sind nicht zu teilen. Wir sind eins. Erwartet uns nicht. Wir sind schon hier.

 

 

EU Wahl ist völlig sinnlos

Lügner Junker will gegen Lügen vorgehen

Geht NICHT zur EU-Wahl!

Die wahre Fratze der EU (ERINNERUNG)

 

EU Wahl ist völlig sinnlos

ddbNews R.

Das kündigt der Lügner Junker, der gegen Lügen vorgehen will im folgenden Interview bereits an:

Lügner Junker will gegen Lügen vorgehen

indem er sagt:

 

„Bei den Wahlen werden diejenigen, die dummen Nationalismus propagieren, den Preis dafür zahlen“ drohte Juncker. „Niemand weiß es, aber das letzte Mal habe ich sechs Kommissions Kandidaten, die mir von den nationalen Regierungen vorgeschlagen wurden, abgelehnt .“

Bildergebnis für Bild Zitate Juncker

Interview:

mit Logo RP

Frage:

Haben Sie Angst, dass euroskeptische Regierungen nach den Wahlen zum Europäischen Parlament Kandidaten für Kommissare nach Brüssel schicken werden, die die Aktionen der Europäischen Kommission lähmen werden? Schließlich trifft die Kommission Entscheidungen auf der Grundlage des Konsenses.

Junker:

„Die Kommission handelt nicht auf der Grundlage des Konsenses, auch wenn sie dauerhaft ist. Die EK entscheidet als Kollegium. Und in diesem Kollegium können Sie abstimmen, auch wenn ich nie darüber abstimmen lasse, denn ich glaube, dass die Kommission als ein kohärentes Organ gesehen werden muss, das das allgemeine Interesse der Union berücksichtigt. Wir müssen den Standpunkt aller Kommissare berücksichtigen, obwohl sie ihre Länder nicht vertreten, sind sie doch nicht ihre Botschafter. Das weiß niemand, aber beim letzten Mal habe ich die Nominierungen der sechs Kommissare abgelehnt, die mir von den nationalen Regierungen vorgelegt wurden.

Auch aus Mitteleuropa?

Ja.

Aus Ungarn?

Nein.

Aus Polen?

Nein. Wenn ich wollte, dass es öffentlich wird, hätte ich es schon vor langer Zeit getan. Ich möchte Sie nur daran erinnern, dass die Regierungen nur Kommissare vorschlagen, aber es ist der Präsident der Europäischen Kommission, der sie akzeptiert und die Kompetenzen zwischen ihnen aufteilt, und das Europäische Parlament billigt oder lehnt dies ab.

Wie weit wird sich das Europäische Parlament nach diesen Wahlen verändern?

Es wird sicherlich anders sein. Ich denke aber auch, dass bei diesen Wahlen diejenigen, die für einen dummen Nationalismus waren, den Preis dafür zahlen werden.  Die Union kann nicht auf die Gefühle der Völker aufgebaut werden. Sie kann jedoch gegen den dummen Nationalismus gegen andere aufgebaut werden.

Haben Sie Angst, dass Russland versuchen wird, die Euro-Wahlen zu beeinflussen und falsche Informationen über die Union zu verbreiten?

Wir haben ein spezielles Team gebildet, das meiner Meinung nach noch nicht ausreichend entwickelt ist, um solche Einmischungen aus dem Ausland zu bekämpfen. Es ist nicht einfach, dies zu erkennen, aber wenn wir erfolgreich sind, kämpfen wir dagegen an. Wir sind nicht naiv. Gefälschte Nachrichten sind jedoch nicht nur mit der russischen Außenpolitik verbunden. Sie werden auch innerhalb der Union geschaffen.

In Ungarn?

Wir haben kürzlich einen Bericht veröffentlicht, der deutlich macht, dass Fauxnachrichten in mehreren EU-Mitgliedstaaten, insbesondere in Ungarn, verbreitet werden. Wir versuchen jedoch, an der Idee festzuhalten, mit einem Ball und nicht mit einem Menschen zu spielen. Leider habe ich manchmal den Eindruck, dass der Ball nicht auf dem Spielfeld liegt und dass nur noch ein Mann, Juncker, auf ihm sitzt. Also werde ich von einer ganzen Reihe gefälschter Nachrichten überflutet. Ich bin nicht besonders besorgt darüber, obwohl ich nicht sagen werde, dass es mir sehr gut gefällt.

Auf dem Rigaer Gipfel 2017 haben Sie Viktor Orbán persönlich gesagt, dass er ein kleiner Diktator ist. Vielleicht haben Sie den Stolz der mitteleuropäischen Länder unterschätzt?

Ich habe nie gesagt, dass Mitteleuropa von Diktatoren regiert wird. Ja, ich habe Orbán jahrelang privat einen Diktator genannt, aber er hat darüber gelacht.

Also ist er seitdem kein Diktator mehr geworden?

Nein.

Ganz Ungarn wurde vor kurzem mit Plakaten mit einem Bild von Ihnen und George Soros und einer Frage darüber bedeckt, wozu sie nach den Wahlen im Mai noch in der Lage sein würden. Genau, was genau ist es?

Ich habe ihn zweimal getroffen, das erste Mal auf Antrag von Orbán,  den Soros sein Studium finanziert hat, und das zweite Mal vor etwa drei oder vier Jahren. Ich mag solche Verschwörungsspiele nicht.

OLAF, die Anti-Korruptionsbehörde der EU, ist zu dem Schluss gekommen, dass der tschechische Premierminister Andrej Babis möglicherweise europäische Gelder unterschlagen hat. Babis sagt jedoch, dass Olaf aus politischen Gründen handelt. Kann eine solche Bewertung stimmen?

Wir haben ein ernsthaftes Korruptionsproblem in der Slowakei. Wir lösen das Problem. Aber ich würde nie sagen, dass die Slowaken korrupt sind. Genau wie die Ukrainer wollen sie ein Land ohne Korruption. Sie wollen ein System, das auf Werten und nicht auf Gewinnen basiert. Aber auch nicht alle, die die Slowakei regieren, sind korrupt. Wie 1997, zu Meciars Zeiten, unterscheide ich zwischen einigen Machthabern und der slowakischen Nation.

Quelle

Interview übersetzt und gekürzt von ddbNews R.

Das Interview wurde in Brüssel geführt. An der Veranstaltung nahmen auch Journalisten der tschechischen Zeitung Hospodarske Noviny und des unabhängigen ungarischen Portals HVG teil.

 

 

Wie sich „Polizisten“ in Frankreich zu Handlangern von Verbrechern machen

Während das deutsche Volk und andere europäische Völker zwischen den Jahren ihren ewigen Untergang feiern, kämpfen die Franzosen weiter tapfer für die Demokratie: Gelbwesten-Proteste in Paris zum siebten Mal in Folge.

Unter französischen Polizisten hatte das Macron-Regime gestern erneut den EU-Schlägertrupp „Eurogendfor“ aus Vicenza auf das französische Volk losgelassen. Die vorgeblichen „Polizisten“ gingen wieder mal mit aller Gewalt gegen die französische Demokratie vor.

Ruptly: Protesters arrested at Eiffel Tower as Yellow Vests continue action

Es regnet Tränengas

 

 

 

„Gelbe Westen“ treffen auf Tränengas und Blitzkugeln – ‚Yellow Vests‘ met with tear gas and flashballs in Paris

 

Die „EU“ ist der größte Abschaum Europas. Ohne dieses kriminelle Imperium würden heute noch viele europäische Nationen in Frieden und Wohlstand leben.

 

EU-Superstaat: Merkel und Macron wollen die Nationalstaaten auflösen

Urteil des Europäischen Gerichtshofs: Scharia-Gesetze gelten ab sofort auch in Deutschland

Völkerrechts-Bruch im Kosovo: „Berlin schürt Krieg auf dem Balkan“ – SPUTNIK EXKLUSIV

 

 

 

 

Polen: Rechtsextremes ZDF verurteilt

GEZ Gebühren sollen steigen. Erklärung !

Bürgermeister verlangt Verurteilung krimineller Asylbewerber

So stellt sich die Politik unsere Zukunft vor

Wie sich „Polizisten“ in Frankreich zu Handlangern von Verbrechern machen

 

Angela Merkel: Nationalstaaten müssen ihre Souveränität an die neue Weltordnung aufgeben

 

uncut-news.ch

Nationalstaaten müssen bereit sein, ihre Souveränität aufzugeben”! Meinte  Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einem Publikum in Berlin. “Souveräne Nationalstaaten dürfen in Fragen der Einwanderung nicht auf den Willen ihrer Bürger hören”.

Die führenden Regierungspolitiker der größten EU-Staaten Deutschland und Frankreich, Angela Merkel und Emmanuel Macron, treiben die Auflösung der Nationalstaaten in die EU weiter voran. Ziel ist es, einen europäischen Superstaat zu schaffen, der es mit den USA, Russland und China aufnehmen soll.

So betonte Merkel, dass Nationalstaaten heute „vorbereitet sein müssen, ihre Souveränität aufzugeben“. In Sachen Immigration, Grenzen und nationale Souveränität müssten die Regierungen nicht auf ihre Bürger hören, erklärte sie in einer Rede für die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. Dabei machte sie auch eine eigene Definition für den Begriff des Volkes: „Das Volk sind die Menschen, die dauerhaft in einem Land leben und nicht eine Gruppe, die sie als Volk definiert.“

Emmanuel Macron schlägt ins gleiche Horn, obwohl er genau weiß, dass er damit die stolzen Franzosen brüskiert und immer mehr an Beliebtheit einbüßt. Er erklärte vor dem Deutschen Bundestag, dass Frankreich und Deutschland das Zentrum der entstehenden Neuen Weltordnung sein müssten. „Das franko-deutsche Paar hat die Aufgabe, die Welt nicht ins Chaos stürzen zu lassen und sie auf dem Weg zum Frieden zu führen“, so der französische Präsident zu den deutschen Politikern. „Europa muss stärker werden … und mehr Souveränität gewinnen.“ Er forderte die Nationalstaaten dazu auf, ihre auswärtigen Angelegenheiten, die Migration und Entwicklung an Brüssel zu übertragen, sowie „einen wachsenden Teil unserer Budgets und fiskalischen Ressourcen.“

MAcron

Damit wird klar, in welche Richtung das Ganze geht. Die Politeliten machen was sie wollen und lassen ihre Bürger dabei außen vor. Diese haben lediglich das Recht, vom System erlaubte Parteien und Politiker zu wählen und außerhalb der Wahlzeiten gefälligst die Klappe zu halten. So funktioniert die repräsentative Demokratur der Jetztzeit.

 

 

Nation states must today be prepared to give up their sovereignty”, according to German Chancellor Angela Merkel, who told an audience in Berlin that sovereign nation states must not listen to the will of their citizens when it comes to questions of immigration, borders, or even sovereignty.

https://www.zerohedge.com/sites/default/files/inline-images/merkel%20happy%204.jpg?itok=XMA-yDF9

https://www.zerohedge.com/news/2018-12-27/angela-merkel-nation-states-must-give-sovereignty-new-world-order

 

 

Godfrey Bloom im EU Parlament : Sie werden Euch aufhängen und im Recht sein

 

Wann fangen wir damit an???

Diese lebensfeindliche NWO muß durch etwas Gutes ersetzt werden