Der Krieg gegen Kinder – Sexualpädagogik der Vielfalt (CSE Agenda)

Kranke Hirne zerstören die Seelen unserer Kinder. Da kann niemand ernsthaft unbeteiligt zuschauen wollen. Wenn WIR HEUTE nicht handeln werden es unsere Kinder ausbaden müssen. Deshalb fordern wir dazu auf, sich den Dingen endlich zu stellen, es ist das Allerletzte sich an unschuldigen Kindern zu vergreifen.

Dazu hat die Verfassunggebende Versammlung eine Anweisung erlassen und nennt Namen :

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/verfassunggebende-versammlung/dekret-nr-25.html

Warum tun wir das?

Weil es uns nicht egal ist was mit unseren Kindern passiert,

weil man nicht wegsehen darf,

weil es um unsere Zukunft geht

weil Kinder unsere Zukunft sind.

 

Der Krieg gegen Kinder – Sexualpädagogik der Vielfalt (CSE Agenda)

 

 

Welche Organisationen stehen hinter der heutigen schulischen Sexualaufklärung? Familiy Watch International zeigt hier in nur 10 Minuten, von welchen internationalen Organisationen die Sexualpädagogik der Vielfalt (CSE Agenda) an unseren Kindern vorangetrieben wird. Weltweit bilden sich Elterninitiativen um Kinder davor zu schützen.

 

Achtung :Jetzt wird sexuelle Vielfalt in den Tagesstätten Programm !

 

Gender-Idiotie in fünf Minuten offengelegt

 

 

 

Sexualpädagogik der Vielfalt der rechtliche Rahmen:

http://slideplayer.org/slide/12176333/

Darin steht: Akzeptanzvermittlung ist unzulässig: Seite 26

 

Das Vorhaben der BRD: 

.

 

HIER die Broschüre als pdf:

http://www.queerformat.de/material/QF-Kita-Handreichung-2018.pdf

Zweigeschlechtlichkeit zur Vervielfältigung

 

https://i0.wp.com/www.fotos.derfreiejournalist.de/Ansichten/GenderSexualisierung/slides/20141210_freiehannoversche_pastoetter_zitat1.jpg

https://i2.wp.com/www.fotos.derfreiejournalist.de/Ansichten/GenderSexualisierung/slides/20141210_freiehannoversche_moeller_zitat1.jpg

 

Symposium: Sexualpädagogik der Vielfalt
Kritik einer herrschenden Lehre:

https://paedagogikvielfalt.wordpress.com/

 

Thema auch in der Bürgersprechstunde von https://www.ddbradio.org/

 

LIVE Mitschnitt vom 11.02.2018 BSD-Bürgersprechstunde

.

 

 

In der Sendung angesprochen von einer Hörerin:

Brief aus der Neuen Weltordnung in voller Länge:

https://www.ddbnews.org/reggy-ddb-redaktion/?p=171

Darin zu lesen:

Ihr bezweifelt vielleicht, dass uns Eure Kinder gehören oder dass wir über sie eine solche Kontrolle haben. Ihr werdet das aber schon herausfinden. Wir können erklären, dass Ihr Eure Kinder mißhandelt, wenn Ihr ihnen einen Klaps gebt. Und schon haben wir sie konfisziert. Wenn Ihr Euch nicht der Schul-Indoktrination fügt, können wir Euch der Vernachlässigung Eurer Kinder anklagen und sie damit übernehmen. Eure Kinder gehören Euch nicht. Sie gehören uns. Ihr müßt sie impfen, müßt sie, wenn wir es beschließen, in unsere Hospitäler bringen. Oder wir nehmen sie Euch. Ihr wißt das, und wir wissen es.

Die Verantwortlichen:

Sigrid Klebba

Bildergebnis für Sigrid Klebba

Ingeborg Junge-Reyer   rechts mit Sigrid Klebba

Ähnliches FotoÄhnliches Foto

Frau Lutze Claudia Lutze

Dozentin

Tel.: (0 30) 48 48 1-3 08

Fax: (0 30) 48 48 1-3 13

E-Mail

 

 

 

 

 

 


Stephanie Nordt, Erzieherin und Diplom-Sozialpädagogin/-arbeiterin mit staatlicher Anerkennung, Gendertrainerin, Diversity-Trainerin
seit 1999 Referentin für Erwachsenenbildung bei KomBi

Zusatzqualifikation:
Postgraduales berufsqualifizierendes Zusatzstudium Gender-Kompetenz (Diploma Supplement Freie Universität Berlin 2005)

Arbeitsschwerpunkte:

  • Implementierung von Gender Mainstreaming und Managing Diversity
  • Antidiskriminierung und Menschenrechtsbildung
  • Geschlechtsbewusste Pädagogik
  • Sexualpädagogik und Lebensformenpädagogik
  • Pädagogik der Vielfalt
  • Frauen- und Geschlechterforschung
  • Regenbogenfamilien

Thomas Kugler, Diplom-Sozialpädagoge, Gender-, Diversity-Trainer

.

Claudia Kittel, Leiterin der Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention

Porträt Claudia Kittel  u.a.

 

In den USA:

Judith Butler

Seit Ende der 1980er Jahre finden Butlers Arbeiten zur feministischen Theorie internationale Aufmerksamkeit. Mit ihrer Schrift Das Unbehagen der Geschlechter stieß sie 1990 die Diskussionen um die Queer-Theorie an. Einer von Butlers signifikanten Beiträgen ist das performative Modell von Geschlecht. Demnach werden die Kategorien männlich und weiblich als Wiederholung von Sprechakten verstanden, und nicht als natürliche oder unausweichliche Absolutheiten. Über Geschlechterthemen hinaus hat sie sich mit Fragen von Macht und Subjekttheorien beschäftigt, seit 2002 zudem mit der Ethik der Gewaltlosigkeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Judith_Butler

Bildergebnis

https://cdn-ed.versobooks.com/blog_posts/000003/357/butler-.png

 

Judith Butler (*1954)
 
Chefideologin der Gender-Theorie
verfasste das Buch
„Gender trouble – Feminism and the Subversion
of identity“
(Das Unbehagen der Geschlechter). Dieses Buch gilt als
Grundlagenwerk der Gender-Ideologie. Judith Butler gibt bereits im
Titel das Ziel direkt an: Die Zerstörung der Identität bzw. Auflösung
der Identität als Mann und Frau!
Vielmehr reduziert sie die Identität des Menschen auf die frei zu
wählende und veränderbare sexuelle Orientierung. Die Identität des
Menschen durch das biologische Geschlecht, die Familie, Kultur und
Religion wird geleugnet.
Verpackt in einer philosophischen Kunstsprache bringt sie in diesem
Buch die Grundfesten der menschlichen Ordnung ins Wanken.
Im
Klartext sagt sie: Männer und Frauen gibt es gar nicht. Das Geschlecht
ist eine Phantasie.
Gender ist nicht an das biologische Geschlecht
gebunden. Das biologische Geschlecht spielt keine Rolle, es entsteht
nur, weil es durch Sprache erzeugt wird, denn die Menschen glau
ben, was sie ständig hören.
Judith Butler ist lesbisch und empfindet die Zweigeschlechtlichkeit
als
Gefängnis, als Diskriminierung durch die Natur.
Sie vertritt die Aussage, dass Mann und Frau, Ehe und Familie, Vater
und Mutter, Sexualität und Fruchtbarkeit keinen Anspruch auf Natür
lichkeit haben. Diese Begriffe waren bisher Grundfesten der gesell
schaftlichen Ordnung.
Butler sieht darin nicht etwa die Grundfesten
gesellschaftlicher Ordnung, sondern die Herrschaft des Mannes über
 
13
die Frau und der Heterosexualität über alle anderen Formen der
Sexualität begründet.
Diese Herrschaft müsse an der Wurzel zerstört
werden.
Butler fordert vehement die Abschaffung des Inzesttabus, sowie des
Tabus der Homosexualität.
Kinder werden in der Gender-Theorie von Judith Butler nicht empfan
gen, sondern „designed“ und unter Zuhilfenahme aller technischen
Möglichkeiten wie Samenspende, Leihmutterschaft, künstliche Ge
bärmutter und Genmanipulation gezüchtet.
Trotz dieser abstrusen Thesen wird Butler von den akademischen Eli
ten dieser Welt gefördert und über die Massenmedien hochgejubelt
und erhielt zahlreiche hochdotierte Auszeichnungen.

Sollte man lesen !

Genderkampf: Alice Schwarzer versus Judith Butler – Tichys Einblick

10.08.2017 – Plötzlich gibt es Frontalkritik gegen die amerikanische Genderqueen Judith Butler und andere Genderforscherinnen, das aus der gleichen Szene. Und: Alice Schwarzer und Emma geben dieser Kritik ein Forum. Es geht um die Relativierung der Genderforscher von brutaler Genitalverstümmelung bei …

 

 

Beim Betrachten dieser Wesen fällt sicher dem einen oder anderen etwas auf!

Sie projizieren ihr unglückliches Dasein auf alle Kinder, denn das Unnormale soll Normalität werden ! 

 Gehört auch zum Thema:

 

http://news-for-friends.de/ein-weiterer-massiver-paedophiler-ring-mit-klaren-bindungen-zu-papst-benedikts-bruder/

 

https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/27868107_1893880393986310_9040751065937193299_n.jpg?oh=cfc5503c8d4e6f78f7afef22e8d3e3e6&oe=5B164E36

 

 

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

 

 

Advertisements