Warum die Mikrowelle dick macht!

Die Mikrowelle macht dick!

Wer noch immer eines dieser praktischen Mikrowellengeräte benutzt, schneidet sich die eingesparte Zeit um ein Vielfaches vom eigenen Leben ab. Und geht zudem das Risiko ein, fett zu werden. Denn wissenschaftliche Studien belegen: Essen aus der Mikrowelle ist schädlich und macht dick.

Die Mikrowelle macht dick!

Der Prophet im eigenen Land gilt bekanntlich wenig. Wahrscheinlich haben Sie diese Erfahrung auch schon häufig machen müssen. Beispielsweise, wenn Sie einen Bekannten, Arbeitskollegen oder Verwandten darauf hinweisen, dass in der Mikrowelle zubereitetes Essen sehr ungesund ist. Und Sie dann lapidar eine Antwort wie diese erhalten: „Ach, an irgendetwas muss man schließlich sterben.“ Wo ich früher bissig wurde, gebe ich nun einfach ebenso lapidar zurück:

„Da dich ein erhöhtes Krebsrisiko offensichtlich nicht schreckt, wird es dir bestimmt auch nichts ausmachen, wenn du wegen der Mikrowelle fett wirst!“

Das wirkt. Wir Menschen sind halt alle mehr oder weniger eitle Tierchen. „He, warum soll ich dick werden?“

Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse weisen tatsächlich darauf hin, dass Mikrowellennahrung dick macht – egal, ob es sich dabei um eine figurfreundliche Karotte oder eine kalorientriefende Lasagne handelt.

Wobei ich damit weder frauliche Rundungen noch gemütliche Bauchansätze meine, sondern jene Schwammigkeit, wie sie in ihrer extremsten Form von den unförmig aufgeblähten Leibern amerikanischer Fastfood-Junkies dargestellt wird.

Fettleibigkeit – so der medizinisch korrekte Begriff – ist jedoch keineswegs nur auf die USA, das Land der unbegrenzten (Fress-)Möglichkeiten, beschränkt.

Auch in Europa werden immer mehr Menschen schwammig dick, gerade auch die Kinder. In Russland ist diese Tendenz besonders auffällig. Das ist besonders interessant, weil Mikrowellenöfen bis zu Glasnost im ganzen Einflussbereich der Sowjetunion verboten waren.

Vor 25 Jahren wusste die russische Bevölkerung also noch, dass Mikrowellenkost schädlich ist – sonst hätte man die Geräte ja nicht zu verbieten brauchen. Warum also sollten die Russen nach der Öffnung ihr sauer verdientes Geld für solche „Schädlinge“ aus dem Fenster werfen, nur weil die Regierung dem Druck des Westens nachgegeben und das Verbot aufgehoben hatte?

Die junge Generation Russlands, die mit westlichen Konsumversprechen groß geworden ist, kennt indes nicht länger solche Berührungsängste. Und mit der Zahl der verwendeten Mikrowellenöfen steigt auch die Zahl, die der durchschnittliche Russe auf seiner Körperwaage ablesen muss.

Nicht nur Vielfraße werden dick

Selbstverständlich machen Bewegungsmangel und zu viel Essen dick. Auch die falsche Ernährung schlägt auf die Hüften. Wenn die Pizza zum häufigsten Mittagessen des Durchschnittsamerikaners aufgestiegen ist, dann brauchen wir uns nicht über Turnschuh tragende Leberwurstfiguren zu wundern.

Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Denn die Fettleibigkeit gilt im medizinischen Sinn als eine Stoffwechselstörung. Und genau hier liegt der sprichwörtliche Hund begraben: Man kann nämlich auch dick werden, wenn der Stoffwechsel, also die Lebensprozesse in den Körperzellen, massiv aus dem Lot gebracht sind! Dafür verantwortlich sind in einem großen Maß die technisch erzeugten Mikrowellen.

In den vergangenen siebzehn Jahren hat die ZeitenSchrift immer wieder aus verschiedenen Blickwinkeln auf die Gefährlichkeit künstlicher Mikrowellenstrahlung hingewiesen. Kurz gesagt müssen wir uns zwei Fakten vor Augen halten: Erstens: Technisch erzeugte Mikrowellen stören die Zellkommunikation so massiv, dass alle biologischen Systeme von der Pflanze bis zum Menschen davon krank werden, wenn sie dieser widernatürlichen Strahlung dauerhaft ausgesetzt sind. Zweitens: Durch die im Mikrowellenofen erzeugte Reibungsenergie werden die Molekülstrukturen in der Nahrung depolarisiert und deformiert. Es entstehen toxische Stoffe und die Nahrung als Ganzes belastet den Körper.

Diese Tatsachen sind seit Jahrzehnten bekannt und wissenschaftlich erwiesen. Trotzdem werden sie von offizieller Seite hartnäckig geleugnet. Warum? Weil man sich auf höchster Ebene dazu verschworen hat, die ganze Menschheit für einen globalen Feldversuch zu missbrauchen, der mindestens bis ins Jahr 2015 andauern soll. Das enthüllen streng geheime Regierungsdokumente. Mehr dazu in einer späteren Ausgabe.

Zu gefährlich für Soldaten

Die Zunahme von Leukozyten (weiße Blutkörperchen) steht für eine Immunabwehrreaktion, also Stress für den Körper. Sie ist nach Mikrowellenkost am größten.
Bei Mikrowellennahrung nehmen die roten Blutkörperchen und der Sauerstoffgehalt im Blut am stärksten ab.
Der Hämatokrit zeigt die Verdickung des Blutes an.
Mikrowellenkost lässt das Blut am meisten verklumpen (Embolie-Gefahr).

Die Geschichte des Mikrowellenofens spricht für sich. Er ist eine deutsche Erfindung, welche der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg entscheidende Vorteile hätte bringen sollen.

Die Kampfmoral einer Truppe verlangt nach vollen Mägen und warmem Essen. Und so hätte der Mikrowellenofen die Aufgabe der Feldküchen drastisch erleichtert. Hätte. Doch das Gerät wurde von der Heeresführung nicht akzeptiert. Falls überhaupt, sollten die Soldaten nur im feindlichen Feuer fallen – und nicht durch die unwissende Hand der eigenen Küchenkompanie. Die Ärzte und Ingenieure an der Berliner Humboldt-Universität, wo die ersten Mikrowellengeräte entwickelt wurden, hatten nämlich schnell erkannt, wie schädlich diese zeitsparenden „Kocher“ tatsächlich sind. Also wurde der Mikrowellenofen sogleich wieder beerdigt, nachdem er das Licht der Welt erblickte hatte.

Nach dem Fall Berlins geriet der bei weitem größte Teil deutscher Forschungsunterlagen in die Hände der Russen, da die Rote Armee als erste in der Reichshauptstadt eingefallen war. Gerade auf dem Gebiet der Schwingungsphysik waren die sowjetischen Forscher ihren Kollegen im Westen jahrzehntelang voraus, und es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die politische Führung der UdSSR im Jahr 1976 einen Bann gegen Mikrowellenöfen aussprach. Russische Wissenschaftler hatten bereits in den 1930er Jahren die Auswirkungen von Mikrowellenstrahlung mit geringer Leistungsdichte auf das Zentralnervensystem von Tieren und Menschen untersucht. Die daraus abgeleiteten extrem strengen Sicherheitsnormen wurden von westlichen Forschern aber nicht ernst genommen und noch in den 60er Jahren um das Tausendfache überschritten. Kunststück: 1952 hatte die amerikanische Firma Raytheon Company das erste Mikrowellengerät für den Privathaushalt auf den Markt gebracht. Raytheonist ein Rüstungskonzern mit 60’000 Angestellten, der hauptsächlich von Regierungsaufträgen lebt und seit Mitte der Neunziger Jahre auch am berüchtigten HAARP-Projekt mitarbeitet.

Die Schädlichkeit dieser Technologie wurde also schon lange vor der Marktreife der „Küchenmikrowelle“ nachgewiesen. Statt daraus zu lernen, hat man später dieselbe Technologie gleich nochmals benutzt, um das mobile Telefonieren einzuführen.

Der Mobilfunk überträgt Informationen mittels elektromagnetischer Impulse. Auf genau diesem Weg kommunizieren jedoch auch die Zellen miteinander. Warum? Weil alles Leben vom Sonnenlicht genährt (oder gesteuert) wird. Und das Sonnenlicht, aus dessen unendlichem Spektrum wir nur einen winzigsten Teil mit unseren Augen sehen können, ist die „Urmutter“ aller elektromagnetischen Wellen. Die 600 Billionen (600‘000 Milliarden) Zellen des menschlichen Körpers „sprechen“ also in erster Linie durch elektromagnetische Signale. So werden Informationen übermittelt, die dann zu biochemischen Reaktionen in den Zellen führen.

Doch auch Mobiltelefone schwatzen auf dieselbe Weise miteinander. Bloß viel, viel, viel lauter. Milliardenfach lauter, um genau zu sein. Das ist, als ob Sie mitten in einem röhrenden Hardrock-Konzert ein Shakespeare-Sonett rezitieren wollten. Kein Mensch würde Sie verstehen, nicht mal eine Person, die direkt neben Ihnen steht.

Bildhaft gesprochen schreit die künstliche elektromagnetische Strahlung durch Mobilfunk, W-LAN etc. die lebenswichtige Kommunikation zwischen den Zellen nieder. Das führt zu Chaos. Wenn die Zellen nicht mehr richtig funktionieren, arbeiten auch die Organe nicht mehr korrekt und früher oder später treten Krankheiten auf. Und weil die biochemischen Vorgänge in den Zellen durch technische Mikrowellenstrahlung gestört werden, entgleist der Stoffwechsel – womit wir wieder bei der Fettleibigkeit sind.

 Quelle

.

zum Thema:

 

ddbNews R.

Interview Dr. Joachim MUTTER – VO. April 2017 Tagesklinik Konstanz

Ursachen für die sog. Zivilisationskrankheiten

Chronische Krankheiten und Umwelt: MS, ALS, Depressionen, Lyme, Autismus, Alzheimer, Diabetes,

 

Tote Ärzte lügen nicht

Tote Ärzte lügen nicht!…..aus der Sicht eines Nobelpreis-Anwärters-auszugsweise Übersetzung des Vortrages von Dr. Joel D. Wallach–„ Dead Doctors Don`t Lie“ aus dem Jahre 1993-

 

 

Ich bin heute hier um Ihnen einiges über Ernährung zu erzählen–Dinge, die Sie mitSicherheit noch nie gehört haben, und wenn, dann vielleicht nicht umsetzen konnten.Wie viele von Ihnen sind auf einer Farm oder auf einem Bauernhof aufgewachsen? Oderarbeiten auf einem, oder arbeiten vielleicht mit Tieren? Na, das sind ja doch einige!Genau wie ich. Ich wuchs in den 50er Jahren auf einer Farm in West St. Louis auf. MeineEltern fingen mit Rinderzucht an. Und wenn man Tiere züchtet, dann ist es auf alle Fälle vonVorteil, wenn man auch das Futter selbst anbaut-ansonsten macht es keinen Sinn, dennFutter ist sehr teuer. Also haben wir Mais, Soja und Heu angebaut. Außerdem hatten wireinen eigenen Laster, der fuhr dann nach der Ernte zur Mühle und dort wurde dem Futternoch einiges zugesetzt; allerdings nicht wie heute Antibiotika und Hormone, sondernVitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.Daraus wurde das Tierfutter zusammengestellt und verfüttert. Etwa 6 Monate später wurdendie Rinder zum Schlachthof gebracht.

Als Kind war ich darüber doch sehr verwundert; die Rinder bekamen Vitalstoffezugesetzt damit sie schnell „groß und stark“ wurden, dann wurden sie nach 6Monaten geschlachtet-und wir, die wir doch mindestens 100 Jahre ohneBeeinträchtigungen, Schmerzen oder Sonstiges alt werden wollten, bekamen keineVitalstoffe. Irgendwie störte mich das; ich hatte es nicht verstanden.

Ich fragte meinen Vater: „Wieso bekommen die Rinder Vitalstoffe und wir nicht?“ Mein Vatergab mir eine von den altbekannten Missouri-Farmer Antworten: „ Seistill Junge. Dubekommst das frische Essen vom Lande und ich hoffe, dass du das zu schätzen weißt!“ Ichhielt also den Mund und aß weiter. Dann kam ich zur Schule, ging später nach Missouri zurUni, studierte Landwirtschaft. Ich machte mein Diplom in Viehzucht und Ernährung. Danachging ich zur Veterinärmedizin. Im Erstsemester bekam ich endlich die Antwort auf meineFrage, die ich meinem Vater als Kind stellte. Mittlerweile wissen wir, wie wir mit derErnährung bei den Tieren Krankheiten verhindern können. Sicherlich ist es ein Grund für dieForschung in dieser Richtung der, dass wir keine großartige medizinische Betreuung für dieTiere haben; wir haben keinen Krankenhausaufenthalt, Blue Cross, Blue Shield, MediCareoder gar Hillary Clinton um auf die Tiere aufzupassen.

 

Und zum Thema: vermeiden Sie die Minen, gehört auch:

Meiden Sie Ärzte. Diese heftiganmutende starke Aussage möchte ich durch das Statement der Ralph Nader Groupuntermauern. Im Januar 1993 machte er eine Veröffentlichung, basierend auf einer 3jährigenStudie über Todesursachen in amerikanischen Krankenhäusern-und die Endaussage dieser Studie sagt viel.Der Patientenanwalt sagt folgendes: 300.000 Amerikaner sterben jedes Jahr inamerikanischen Krankenhäusern an den Folgen von medizinischer Fahrlässigkeit und dabeigebrauchte er wissentlich das Wort „TÖTEN“. D.h. es gab medizinische Prozeduren, dieFehlschläge waren, oder Ärzte gaben ein falsches Medikament, hatten eine Dezimalstellefalsch gesetzt, d.h. der Patient bekam eine falsche Dosierung. Diese 300.000 Menschenwurden, glaubt man der 3jährigen Studie, getötet.

Um zu erfassen wie viele das wirklich sind, kann man es vergleichen mit den militärischenVerlusten von Vietnam, wo in einen Zeitraum von 10 Jahren 50.000 Menschen fielen. D.h.5.600 Menschen pro Jahr starben im Krieg wo andere versuchten sie umzubringen.Dagegen protestierten Millionen von Menschen. Hier ist eine Berufsgruppe, die von IhrenSteuerngeldern lebt und 300.000 Menschen tötet und es gibt nicht ein einziges Plakat mit derAufschrift:

Beschützt uns vor diesen Ärzten

Aber die Ärzte töten 300.000 Menschen im Jahre und keiner protestiert. Hier sind nur einige wenige, von den Rückrufen, die sie hätten bekommen sollen:Was ist die Todesursache Nr.2 in Amerika? Krebs.

Im September 1993 haben das NationalCancer Institut und die Harvard Medical School eine Studie durchgeführtund dabei erfanden sie eine Antikrebsernährung. Diese Studie wurde in Chinaunternommen, und zwar in einer Region mit der höchsten Krebsrate. In dieser Studie wurden290.000 Probanden über 5 Jahre untersucht. Was die Mediziner taten ist ganz einfach: siegaben ihnen die doppelte Mengevon Vitaminen und Mineralien; die doppelte Menge vondem was die RDA, das ist so wie in Deutschland die DGE, empfiehlt-und das ist immernoch eine geringe Menge. Die eine Gruppe bekam z. B. Vitamin C. Die empfohlene Mengeder RDA sind 60 mg; es wurde verdoppelt auf 120 mg.-Eine Menge die man in Amerikakaum kaufen kann, unter 500 mg gibt es gar kein Vitamin C mehr. Ein Herr Namens LinusPauling-nebenbei Nobelpreisträger-behauptet, wenn Sie Krebs verhindern wollen, müssenSie 10.000 mg täglich einnehmen. Wollen Sie mal schmunzeln? Alle Ärzte, die vor 35 Jahren mit ihm darüber gestritten haben, sind bereits tot. Heute ist Linus Pauling 94 Jahre alt, arbeitet 7 Tage die Woche, 14 Stunden pro Tag.

Also, bei den Probanden wurde die Empfehlung der RDA verdoppelt, nichts passierte.Dasselbe bei dem doch als hochgiftig angesehenen Vitamin A–es passierte nichts.Genauso bei Zink, Riboflavin, dem Spurenelement Molybdän: In einer Gruppe allerdingshatten sie einen großartigen Erfolg.In dieser Gruppe bekamen die Probanden drei Vitalstoffe zusammen: Vitamin E, Beta–Carotin und Selen.

Und zwar die dreifache RDA-Dosierung. Wenn auch nur ein halbesProzent Verbesserung erreicht wurde, gilt es als großer Erfolg. Die Artikel werden veröffentlicht.In einer Gruppe bekamen die Probanden z.B. Selen über einen Zeitraum von 5 Jahren: DerTod-von jedwelcher Ursache auch immer–wurde um 9% reduziert. Jeder 10. der statistischgesehen in dieser Zeit gestorben wäre, überlebte. Im Bezug auf Krebs, egal welcher Art,überlebten 13 % die ansonsten gestorben wären. Am bedeutendsten ist, dass der Krebsnämlich der Magen-und Speiseröhrenkrebs, der in der Hinan-Provinz am meisten verbreitetwar, sich auf 21 % verringerte.Ihr Arzt hätte Ihnen hiervon eine Fotokopie schicken sollen, schließlich ist Krebs dieTodesursache Nr. 2 in den USA. Wenn er Ihnen schon nicht den Ratschlag gibt,Antioxidantien zu sich zu nehmen, so hätte er Ihnen wenigstens die Information zukommenlassen können, damit Sie sich Ihre eigene Meinung bilden.

Wer von ihnen kennt Alzheimer?

Jeder hört heutzutage davon. Vor 50 Jahren, als ich einkleiner Junge war, gab es so was nicht. Es ist eine neue Krankheit und eine großeobendrein, jeder zweite Mensch, der 65 Jahre alt wird–es gibt auch einige jüngere–erkrankt an Alzheimer. Nun schon vor 30 Jahren wussten wir in der Veterinärmedizin, wieman Alzheimer im Frühstadium bei Tieren bekämpft. Denn, stellen sie sich die Verluste einesFarmers vor, wenn alle Schweine im Stall liegen, sich hinterm Ohr kratzen und sich fragen würden, warum sie hier sind.Wo ist die Futterstelle? Wenn sie nicht zunehmen sondern gar abnehmen, verliert der Farmer reichlich Geld, denn die Schweine werden ja nach Gewicht bezahlt, Deshalb wussten wir in der Landwirtschaftsehr gut Bescheid darüber, wie man eine solche Krankheit im Frühstadion verhindert. Und zwar wurden hohe Dosierungen von Vitamin E mit kleineren Mengen von pflanzlichem Ölwegen der Fettlöslichkeit des Vitamins gemischt. Es ist schon verrückt: Und wieder hätten Sie von Ihrem Doktor eine von diesen Rückrufnotizen bekommen sollen; denn 50 Jahre später, im Juli 1992 wurde von der Universität in San Diego, Kalifornien veröffentlicht, dass Vitamin E den Gedächtnisschwund bei Alzheimer Patienten verringert. Damit sind dieHumanmediziner in nur 50 Jahren zu den gleichen Erkenntnissen gekommen wie vordemschon die Veterinärmediziner. Vielleicht ist es insgesamt gesehen für Sie sicherer zumTierarzt zu gehen.

So, kommen wir nun zu den Nierensteinen. Wer von Ihnen hatte schon mal einen und was ist das Erste was Ihr Arzt zu Ihnen sagt wenn sie Nierensteine haben? Richtig: Kein Calcium, vermeiden Sie Milchprodukte. Auf gar keinen Fall diese Vitamin-und Mineralpillen mit Calcium drinnen!

Warum sagen die Ärzte denn so was? Ganz einfach, sie wissen es nicht besser, denn sie haben noch immer die dumme, naive und ignorante Einstellung das Calcium in den Nierensteinen kommt von dem Calcium das man isst. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Es kommt aus Ihrem eigenen Knochen, aufgrund einer Osteoporose.

Dadurch, dass das Calcium aus den Knochen ausgelagert wird, wie eben bei einer Osteoporose, bekommen Sie Nierensteine. Sehen sie, auch das wussten wir schon vor 50Jahren in der Viehwirtschaft. Will man bei Tieren Nierensteine verhindern, muss man ihre Nahrung mit Calcium anreichern. Sie benötigen mehr Magnesium, mehr Boron.

Der Grund ist folgender: Wenn Rinder, Schafe oder sonstige Nutztiere Nierensteine bekommen, dann sterben sie an den sogenannten„ Wasserbauch“. Sie sterben qualvoll. Wenn wir Nierensteine bekommen wünschten wir nur, wir könnten sterben. Kein Farmer ist so dummf ür Futter zu bezahlen und lässt dann sein Tier an Nierensteinen sterben, bevor er es zumMarkt bringen kann.

So verrückt es auch klingt, Ärzte haben nur eine Lebenserwartung von 58 Jahren, wobei der Durchschnitt in Amerika an sich bei 75 Jahren liegt. Ausgerechnet die Gruppe, die Ihnen ständig Ratschlägefür ein gesundes Leben gibt. Kein Kaffee, Margarine statt Butter, wenig Zucker, wenig Salz,kein Wein, und noch mehr solch verrückter Sachen.

Ja, und diese Leute sterben dann eher als der Durchschnitt; während andere, die länger leben, sich löffelweise Zucker und Salz ins Essen tun, abends gern mal ein Glas Wein trinken, lieber Butter als Margarine essen.Wem glauben Sie jetzt? Denen, die nur 58 Jahre alt werden oder denen die 120 Jahre alt werden?

Ja, meine Damen und Herren, das ziehen sie sich mal rein: Das Herz kriegen sie–wenn es denn eines gibt–von einem Spender umsonst, das Blut von den Verwandten, für ein paarDollar chirurgische Instrumente, Pflaster, Müll und sonstigen Kram-und 750.000 Dollar wird ihnen oder ihrer Versicherung in Rechnung gestellt. Waren sie schon mal auf einer Viehauktion? Auch dort wird der Preis oftmals künstlich in die Höhe getrieben–doch hier wird mit der Angst eines Patienten reichlich Geld verdient.

WennSie einen Selenmangel haben und nicht warten  wollen, bis sie an Herzmuskelschwäche sterben, dann schauen sie sich einfach mal an, haben sie Leber oder Altersflecken–ich kann von hier aus schon einige sehen–so haben sie das Vorstadium eines Selenmangels, nämlich die Schäden „durch Freie Radikale. Sehr gut für sie, wenn sie  das rechtzeitig erkennen und dann zusätzlich Selen einnehmen. Dann werden sie nämlich in  4-6 Monaten einen Rückgang erkennen. Diese Flecken verschwinden von außen und auch von innen, an Leber, Herz und Nieren.Auch im Gehirn.

Erinnern sie sich noch, ich sagte bereits, dass wir 91 Vitalstoffe brauchen und wir habenGlück, da die Pflanzen die meisten Vitalstoffe herstellen. Allerdings müssen Sie schon 1.520der wichtigsten Pflanzen in der richtigen Reihenfolge essen, um dies auszunutzen. Diewenigsten tun das.

Die meisten glauben allerdings, wenn sie Chips essen, essen sie Gemüse. Dann folgen die Leute auch dem Rat ihres Arztes und essen kein fettreiches Fleisch,sondern Hühnerbrust, allerdings paniert und mit einer Ladung Mayonnaise, eingerahmt von zwei Scheiben Weißbrot–dem Zeug womit man die Wände isolieren kann-.Es ist unwahrscheinlich, dass Sie Ihren Vitalstoffbedarf aus der Nahrung decken. Wenn sie also Ihr Leben und das Ihrer Angehörigen schätzen, würde ich sichergehen, dass ich die nötigen Vitalstoffe zu mir nehme. Denn ich kann Ihnen versichern, sie werden nicht im Vollbesitz ihrer geistigen und körperlichen Vitalität 120 Jahre alt werden, wenn Sie es nicht tun.

Mineralien sind nun eine andere Sache.Pflanzen können sie nicht herstellen, im Boden sind sie kaum noch. Wenn sie gehen,können Sie eine Kopie der US-Senatssitzung mit der Nr. 264 mitnehmen, in der es heißt,dass unsere Böden verarmt sind an Mineralstoffen. Und dass die Feldfrüchte ebensoentsprechendarmanMineralstoffensind.UnddieeinzigeWeise,Mineral-Mangelerkrankungen zu verhindern, ist durch Zusatz von Mineralien.

Dieses Dokument wurde 1936 vom US Kongress herausgegeben. Das war vor 58 Jahren.Glauben sie, dass sich die Situation verbessert hat? Es dauert nur 5-10 Jahre um dem Boden die Mineralstoffe zu rauben und wenn man über die Düngung nur ein wenig zurückgibt, so kann man sich ausrechnen wie viele Mineralstoffe im Boden enthalten sind. Stellen sie sich dazu doch mal im Vergleich Ihr Konto vor. Wenn sie immer 5.000 Dollar abheben und 1.000 Dollar wieder draufpacken, was passiert dann? Ja, dann platzen Ihre Schecks und die Empfänger sind recht verärgert.

Sie sind verantwortlich dafür, dass IhrKonto immer einen entsprechenden Stand hat, dass sie nicht mehr ausgeben als sie einnehmen–sonst gibt`s Ärger. Genauso ist es unsere Verantwortung für unseren KörperVerantwortung zu zeigen und diese Mineralien, die er über die Nahrung nicht mehrbekommt, ihm extra zuführen. Sonst fängt er an uns mit seinen mehr oder weniger kleinen Wehwehchen zu ärgern.Oft werde ich gefragt, was taten eigentlich die Menschen vor 1.000 Jahren als es noch keine Düngemittel gab, in Ägypten, in China, in Indien? All diese Kulturen lebten um die großen Flüsse herum und wenigstens einmal im Jahr wurde das Land von den Flüssen überflutet.

Ich werde jetzt nur einen Mineralstoff heraussuchen, sozusagen als Beispiel, umaufzuzeigen was Vitalstoffe alles können.Nehmen wirCalcium.

Calciummangel ist die Ursache für ca. 147 verschiedene Krankheiten.Sie haben verschiedene Namen und sind nach Menschen benannt. So z.B. die Bell-Lähmung. Dabei handelt es sich um eine einseitige Fazialislähmung im Gesicht, sozusagen eine einseitige Gesichtslähmung. Das wird durch Calciummangel hervorgerufen.Dann,Osteoporose, jeder kennt sie. Steht auf der Liste der Todesursachen vonErwachsenen an Nr. 10 in den USA. Auch diese Krankheit ist sehr teuer. Eine Hüfte, die beispielsweise ersetzt werden muss kostet über 35.000 Dollar–von den Schmerzen gar nicht zu reden.

Ganz einfach! Für 50 Cent pro Tag Calcium in die Nahrung und die bekommen keine Osteoporose. Also Bauer, du musst nur eine Tasse Kaffee weniger trinken um Dir das leisten zu können.Genau dasselbe gilt auch für Menschen.

Kommen wir zu Arthritis.

80% der Arthritis wird durch eine Osteoporose der Gelenk-knochenenden verursacht, so beispielsweise auch alle Erkrankungen im rheumatischen Formenkreis, z.B. der Hexenschuss. Das alles wird durch Osteoporose in denKnochenenden ausgelöst.

Der Arzt verschreibt Ihnen ein Schmerzmittel oder einentzündungshemmendes Mittel und wenn Sie das einnehmen, tritt sicherlich auch eineLinderung ein.So und nun stellen Sie sich vor, Sie fahren mit Ihrem Mercedes oder Ihrem Traktor auf der Autobahn und Ihr Motor verliert Öl. Die rote Warnlampe leuchtet auf, Sie sind erstmal irritiert.Sie halten an, öffnen die Motorhaube und schneiden das kleine Kabel das zur Warnlampeführt durch und fahren weiter. Das würden Sie doch auch nicht machen–oder?

Aber genau das machen Sie mit ihrem Körper. Sie leiden unter Arthritis nehmen Schmerzmittel und tun so als sei alles in Ordnung, dann gehen Sie wieder zum Arzt und erzählen ihm womöglich noch, wie gut das Mittel gewirkt hat. Sie gehen wieder zum Tanzen,zum Aerobic oder zum Fitness-Training oder sonst was. Allerdings was Sie wirklich tun ist,dass Sie Ihre Gelenke nur noch schneller abnutzen. Damit machen Sie Ihren Arzt aber nun wirklich reich, denn nun brauchen Sie bald eine neue Hüfte.

So, nun kommen wir zum Bluthochdruck. Was ist das erste was Ihr Arzt Ihnen sagen wird wenn Sie Bluthochdruck haben? KEIN SALZ. Nun, die Ärzte denken wohl wir sind dümmer als Kühe. Denn was ist das Wichtigste, was die zusätzlich bekommen? SALZ.

Und zwar einen ganzen Block. Kein Farmer könnte wirtschaftlich gesehen mithalten, wenn er seinen Kühen keinen Salzblock gäbe. Aber wir sollen glauben, dass wir ohne Salz auskommen könnten.

Erinnern Sie sich was ich über die Menschen sagte, die so alt wurden in Tibet, in China odersonst wo?

Sie taten sich ein großes Stück Salz in den Tee und davon tranken sie bis zu 40 Tassen pro Tag.

Außerdem taten sie Butter in ihrem Tee, nicht dieses Diätzeugs, was uns heute verkauft wird. Erinnern Sie sich, die Ärzte, die gerade mal 58 werden, erzählen ihnen: keine Butter,kein Salz.

Menschen die 120 Jahre alt werden nehmen Butter und Salz.

Nach einer 20jährigen Studie und einer Investition von zwei Milliarden an Steuerngeldern traten weise Mediziner mit Studienergebnissen an die Öffentlichkeit. Untersucht wurden5.000 Menschen mit Bluthochdruck.Man entzog ihnen ihre blutdrucksenkenden Medikamenten und setzte sie auf eine salzarmeDiät. Wissen sie was? Alle starben.

Bei den Medizinern keine große Überraschung. Alle waren zufrieden und irgendeiner hat damit seinen Doktor gemacht. Aber bei denUntersuchungen der Ergebnisse stellte man fest, dass die Reduzierung von Salz keinerlei Ergebnisse brachte, lediglich bei 0,3% der Probanden hatte sich der Blutdruck leichtgesenkt. Also kam man zu dem Ergebnis, es sei völlig egal ob man nun Salz zu sich nimmt oder nicht.Dann hatten sie noch eine andere Kontrollgruppe, auch wieder 5.000 Menschen mit hohem Blutdruck. Hier wurde die RDA-Bestimmung bezüglich des Calciums verdoppelt:Dieser Versuch wurde nach 6 Wochen abgebrochen. Warum wohl, werden Sie sich jetztfragen. Ganz einfach: Weil 85 %der Probanden keinen Bluthochdruck mehr hatten. Nun,meine Damen und Herren, hat irgendjemand von Ihnen eine Rückrufnotiz von seinen Arzt ?

Nun kommen wir zur Schlaflosigkeit.

Die Schulmedizin hat dafür zwei Behandlungs-möglichkeiten: Entweder Schlafpillen oder Barbiturate. Alleine an der Überdosierung vonBarbituraten sterben pro Jahr 10.000 Menschen in den USA. Aber das ist o.k. Es ist ja eineärztlicheVerordnung. Man glaubt und vertraut den Ärzten, denn die passen ja auf uns auf.

Erinnern Sie sich noch an die Japanreise von George Bush? Eine der Nebenwirkungen von diesen Schlaftabletten, die er einnahm ist Übelkeit und Erbrechen. Es wurde bei der weltweiten Übertragung vor laufender Kamera gezeigt, wie er sich bei Tisch auf den japanischen Botschafter erbrach.

Wahrscheinlich einer der Gründe, weshalb er die Wiederwahl verlor.

Bei Nierensteinen, Knochensporn und anderen Calciumablagerungen sagt der Arzt: keineMilchprodukte, keine Vitalstoffpille mit Calcium usw.

Es ist schlichtweg falsch: Sie brauchen mehr Calcium, nicht weniger.

Kommen wir nun zu Krämpfen. Sie wachen mitten in der Nacht auf und habenWadenkrämpfe oder sonstige Krämpfe.

Wir alle kennen das, sehr unangenehm.Sehr weit verbreitet: Nehmen Sie Calcium.

Als letztes nun zu den Schmerzen imLendenwirbelbereich. 85 % aller Amerikaner bekommen Schmerzen im unteren Rückenbereich. Z.B. wenn sie am Computer arbeiten,schwer körperlich arbeiten. Was ist das? Es ist Osteoporose der Wirbelsäule. Oder sie haben vielleicht Probleme mit der Bandscheibe oder was auch immer. Denn wenn Ihre Bandscheibe nichts mehr hat, woran Sie sich festhalten kann, die Wirbelsäule langsam verfällt, was passiert?

Insbesondere wenn Sie auch noch einen Kupfermangel haben–denn die Bandscheibe ist aus elastischem Bindegewebe–sie verschwindet wie ein mit wassergefüllter Ballon, der unter Druck steht. Die normale ärztliche Verschreibung ist ein muskelentkrampfendes Mittel, vielleicht auch noch zusätzlich Valium, bis hin zu einerBandscheibenoperation–wobei Ihnen keiner sagt, dass Sie nachher vielleicht nicht mehr derselbe sind-.

Also, was ist zu tun wenn wir unter irgendwelchen der oben genannten Krankheiten leiden?

Ganz einfach:Wenn Sie Krämpfe haben–dann gehen Sie vielleicht zu einem Neurologen, zu einem Sportmediziner, zu einem Orthopäden oder zu einem Internisten,-oder Sie nehmen mehr Calcium.

BeiKnochensporn–können Sie zu einem Orthopäden, einem Chirurgen oder einem Sportmediziner gehen-, oder Sie nehmen mehr Calcium.

Bei Nierensteinenalso da gehen Sie, wenn Sie noch können,-vielleicht zum Urologen,zum Internisten und dann zum Chirurgen-, oder Sie nehmen mehr Calcium.

Bei Schlaflosigkeit–gehen Sie zum Neurologen, können Sie eine Psychologen aufsuchen,zur Kontrolle in ein Schlaflabor gehen, einen Nachtjob annehmen-, oder Sie nehmen mehr Calcium.Bei Bluthochdruck-fangen wir beim Internisten an, eventuell ein Psychologe, dann vielleicht ein Kardiologe und zum Schluss dann eventuell zu einem Herztransplantations-spezialisten-, oder Sie nehmen mehr Calcium.Bei Arthritis–gehen wir zum Orthopäden, Neurologen oder zum Internisten-, oder Sie nehmen mehr Calcium.

BeiOsteoporose–gehen Sie, wenn sie überhaupt noch können, erst mal zu `zig verschiedenen Spezialisten, bis überhaupt die Diagnose Osteoporose gestellt wird-, oder Sie nehmen mehr Calcium.

Überlegen Sie sich mal, was diese Krankheiten kosten und wie sehr sie unser aktives Leben beeinträchtigen. Das alles nur wegen eines Calciummangels, den Sie mit 50 Cent täglich beheben könnten.

Stattdessen geben wir Unsummen für medizinische Behandlungen aus, lassen verschiedenste Operationen über uns ergehen, alles nur wegen eines Calciummangels.

Ist das nicht lächerlich?Wenn Sie eine Tierfutterfabrik anschreiben, die sich auf sogenanntes High-Tech-Food fürHaustiere spezialisiert hat und nachfragen, wie viele Vitalstoffe im Tierfutter genau enthaltensind, kriegen Sie die Antwort: 40.Wenn Sie fragen wie viele Mineralien im Rattenfutter sind, bekommen sie zur Antwort: 28.

Jetzt gebe ich jedem hier im Raum 100 Dollar, der mir eine Säuglingsnahrung zeigt, die mehr als 11 Mineralien enthält.

Es wird doch wohl eine Mutter hier im Raum sein? Kann mir keiner eine Nahrung nennen? Also, ist das kein sehr gutes Anschauungsmaterial zur menschlichen Wertigkeit: Für Hunde werden 40 Mineralien zugesetzt, für Ratten 28 und für Babys doch ganze 11 Mineralien.

Dass muss man sich einmal ganz genau vor Augen halten.Ist es Ihnen schon einmal aufgefallen, dass ein Hund niemals krank zu werden scheint. KeinWunder, bei ihm wird das Dosenfutter mit 40 Mineralien angereichert. Wie gesagt, bei Ratten mit 28 und bei Babys mit lächerlichen 11 Mineralien. Ist das fair?

Nein, das ist Betrug–meiner Meinung nach wirklich kriminell.So, ich hoffe, ich habe Sie überzeugt und nicht überredet, dass Sie einfach alle Vitalstoffe-,Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme zu sich nehmen müssen, weil Sie sich nicht auf Ihre Nahrung verlassen können. Und insbesondere nicht auf irgendetwas, was schon fertig verpackt ist.

Außerdem sollten Sie sich mal überlegen, dass Sie den ganzen Tag ausgewogen essen müssten, um Ihren Vitalstoffbedarf zu decken und das bei, na ja, vielleicht 1.500 Kalorien pro Tag.

Meiner Meinung nach völlig unmöglich. Dennoch haben wir eine sehr gute Alternative:Vitalstoffe als Nahrungsergänzung.Und glauben Sie mir–es wirkt.

So meine Damen und Herren, ich bin nun am Ende des Vortrages angelangtund würde michfreuen, Sie, sagen wir mal so in 50-75 Jahren wiederzusehen, um mit Ihnen über IhreErfahrungen mit Vitalstoffen zu diskutieren.Vielen Dank fürs Zuhören und vor allem Ihnen eine gute Gesundheit!

der gesamte Text kann hier nachgelesen werden, veröffentlicht wurden nur Auszüge

http://www.lebenswert-leben.com/uploads/media/tote-aerzte-luegen-nicht.pdf

 

Ähnliches FotoddbNews R.

ZUM THEMA:

Das „Geschäft mit der Krankheit“ und warum Wissen Macht ist

„Codex Alimentarius“ ▶ Das globale „Ernährungsprogramm“ der Vereinten Nationen (UN)

Bill Gates plant NWO Agenda 21 Mit George Soros: Die Welt entvölkern

Nun, Bill Gates und George Soros drehen sich auch um die Entvölkerung, aber es gibt keine Möglichkeit, dass sie gleich rauskommen und es sagen … oder hat Bill das schon getan? Was, wenn Sie jetzt herausfinden, dass Bill Gates zusammen mit seinem Verbrechensgefährten plant, die Weltbevölkerung in den nächsten zehn Jahren um etwa 5 Milliarden Menschen zu reduzieren, und dass sie Impfstoffe und genetisch veränderte Lebensmittel dafür verwenden wollen?

Sie vergiften uns mit Fluorid in Wasser und Zahnpasta. Fluorid ist ein potentiell giftiges Element, das die Intelligenz bei Kindern senken kann und zu einer hohen Inzidenz von dyspeptischen Symptomen sowie histologischen und elektronenmikroskopischen Anomalien bei Magen- und Darm-   sowie Atemwegserkrankungen führt – ( Chemtrail -)  Aluminium verstärkt diesen Effekt – verursacht Unfruchtbarkeit und Geburt Mängel. Außerdem produzieren  Ziegen auf Monsantos GVO Sojaproduktdiät anormale Milch – was auch immer Einfluss auf afrikanische Kinder hat.
Sogar die US-Regierung bestätigtdass Aluminiumfluorid schwere Krankheiten verursacht.

 

.

Bill Gates fängt Chemtrailing an und spritzt giftiges Aluminium über den Globus. Gates ist Partner des Monsanto- Gens / Round-ups der Rockefeller-Stiftung , das bei Ratten kanzerogen ist– und nun von der WHOauch als „wahrscheinlich“ krebserzeugend deklariert wird.

.

 

An 16.000 Stammesschulkindern in Andhra Pradesh, Indien, wurden Tests mit dem Impfstoff gegenmenschliches Papillomavirus (HPV), Gardasil, durchgeführt. 120 Mädchen, die an den HPV-Impfstoffversuchen teilnahmen, litten unter Nebenwirkungen. mindestens 7 starben.

Bill Gates hat auf einer TED-Konferenz gesagt, er könne die Weltbevölkerung mithilfe von Impfstoffen um Milliarden reduzieren. Wie das? Wenn Impfstoffe vermeintlich Infektionskrankheiten vorbeugen, wie kann das bedeuten, Menschen zu töten oder sie davon abzuhalten, sich zu vermehren? Große Frage.

Gates-Stiftung, WHO, PATH, GAVI, UNICEF Hinter Chad Vaccine Disaster : Force-Impfung mit einem Impfstoff gegen Meningitis A. 40 von 500 geimpften Kindern waren innerhalb weniger Stunden gelähmt. Video

 

Dies entspricht dem erklärten Ziel von Gates: Die Weltbevölkerung soll durch Impfungen um 15% gesenkt werden.

„Im Jahr 2005 wurde berichtet, dass Kinder in einem kleinen Dorf in den Vereinigten Staaten von Impfstoffen abstammende Polio bekommen hatten. In Nigeria wurden> 70 Fälle gemeldet. Im Jahr 2006 traten 1600 Fälle von Impfstoff-induzierter Kinderlähmung in Indien auf, so der Bericht des Unterausschusses für Immunisierung des indischen Ärzteverbandes zur Polio-Ausrottungsinitiative. Es ist anzumerken, dass diese Fälle während wiederholter Massenimmunisierungskampagnen berichtet wurden, bei denen wiederholte Dosen von OPV verabreicht wurden. Im Jahr 2008 wurden viele Fälle von Polio in allen Provinzen Pakistans gemeldet, wo OPV für wiederholte Massenimmunisierungskampagnen eingesetzt wird.“

n einer kürzlich erschienenen Studie wurde berichtet, dass die Zahl der Kinder, die an Impfstoff-induzierter Kinderlähmung leiden, epische Ausmaße erreicht hat.

Ein Dokument von Neetu Vashishi und Jacob Puliyel, das im Medical Journal of Medical Ethics 2012 veröffentlicht wurde, sagte kürzlich: „… während Indien seit einem Jahr polio -frei ist, hat es einen enormen Anstieg der akuten schlaffen Lähmung ohne Polio gegeben (NPAFP). ). Im Jahr 2011 gab es weitere 47.500 neue Fälle von NPAFP . Klinisch nicht unterscheidbar von Polioparalyse, aber doppelt so tödlich, war die Inzidenz von NPAFP direkt proportional zu den Dosen der oralen Polio . Obwohl diese Daten innerhalb des Polioüberwachungssystems gesammelt wurden, wurde sie nicht untersucht. Das Prinzip von primum-non-nocere wurde verletzt.“

Monsanto hat Tausende von armen indischen Bauern zum Selbstmord getrieben, weil sie es sich nicht leisten konnten, Monsantos Hybridsaatgut jedes Jahr zu kaufen. Sie nennen es den „Samen des Bösen“ –   giftige Round-up-GVO.

mehr und Quelle

Ärzteverein gegen Impfpflicht:

Ärzteverein: „Deutschland braucht keine Impfpflicht“ – Impf-Propaganda mit Photoshop

Hier ist das Foto des gesunden Babys, das NBC News für seine Photoshop-Täuschung gekauft hat:

Und hier ist das Bild, das mit Photoshop bearbeitet wurde und auf NBC News ausgestrahlt wurde, um die Menschen zu manipulieren:

Eine kurze Quellenanalyse zeigt auf den ersten Blick, dass das Bild mit gefälschten Masernflecken überarbeitet wurde. Die gefälschten „Masern“ -Flecken auf dem Baby sind nichts weiter als eine Stempelkopie des gleichen Fleckenmusters:

Ein genauerer Blick auf das Bild entlarvt die Lüge der NBC News. Dasselbe Muster wiederholt sich mehrfach.

Problem-Reaktion-Lösung: Man erschaffe oder erfinde ein Problem, um bei den Menschen eine bestimmte Reaktion (Angst/Panik) auszulösen, damit man ihnen anschliessend eine Lösung unterjubeln kann, der sie unter normalen Umständen niemals zugesagt hätten. (In diesem Fall geht es um die Impfpflicht.)

 

Der vom Gesetzgeber angestrebte Masern-Impfzwang stößt bei Ärzten auf Widerstand. „Es gibt in Deutschland und Mitteleuropa seit vielen Jahren keine Infektionskrankheit, die so bedrohlich wäre, dass sie einen derartigen Eingriff in fundamentale Grundrechte rechtfertigen würde“, sagt der Ärzteverein.

Wer sein Kind in Brandenburg in eine Kindertagesstätte oder andere Tagespflegeeinrichtung bringen möchte, muss in Zukunft eine Masernimpfung seines Kindes vorweisen. Der Landtag hatte am 11. April einen entsprechenden Beschluss gefasst, dessen Umsetzung bevorsteht, so „Spiegel“.

Doch nicht nur in Brandenburg, auch in anderen Bundesländern wird über eine Impfpflicht diskutiert. Dabei ist eine vom Bundesgesundheitsminister Jens Spahn angestrebte Impfpflicht seitens der Bundesregierung noch gar nicht beschlossen.

Die Stimmen aus der Bevölkerung gegen den Impfzwang werden indes immer lauter. Über 85.000 Menschen haben bereits eine Petition gegen die Einführung einer Impfpflicht im Internet unterzeichnet. Diese hatte der Ärzteverein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.“ am 2. April ins Leben gerufen.

Der Ärzteverein warnt vor einer Einführung einer direkten oder indirekten Impfpflicht in Deutschland und hat am 23. April einen offenen Brief an alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages und der Länderparlamente verfasst.

mehr und Quelle

 

Wer ist denn wirklich schuld und wem nutzt es?

Die Menschen machen alles kaputt Teil 2

Wenn man Teil 1 berücksichtigt, kann man sich schon fragen, ob das Volk, also wir normale Menschen, die tatsächlichen Auslöser der angeblichen Umweltverschmutzung sind. Diesel, Benziner weg, dafür der noch umweltschädliche Elektrokarren her. Es geht bei diesem nicht nur alleine um die, durch Produktion des Autos selbst sowie der Akkus, sondern auch um die Ladung, welche auch Abgasemissionen verursachen. Nach Recherchen und Statistiken ( aus 2018 ) sind im Idealfall der Anteil der „grünen“ Stromerzeugung im Verkehrssektor weniger als 10 %. Voll umweltfreundlich. Und hier ist noch nicht einmal der extrem gesundheits- und umweltschädliche Abbau der Komponenten für die Akkus sowie die Kinderarbeit berücksichtigt.

Kommen wir mal zum Städtebau. Bis vor einigen Jahren wurde berücksichtigt, daß es in Städten einen „Durchzug“ geben muss. Heißt, der Luftaustausch für Frischluft in den Städten war eingeplant. Heute ist das nicht mehr so, es wird einfach alles an Freiflächen gerodet und zugeklatscht. Zum Teil mit echt hässlichen Bauten. Oder finden sie die neuen Bauten schön?? Zumeist einfach nur Kästen. Ebenso der Wohnungsbau. Im Prinzip wohnen wir in gestapelten Hundehütten, auch in diesen Reihenhäusern.

Dann kommt noch das Versiegeln der Böden. Echter Umweltschutz! Das Wasser wird daran gehindert, naturgemäß im Boden zu versickern. Dabei gibt es z.B. Asphalt, der das Regenwasser versickern lässt, leiser ist und auch noch viel länger hält. Die Sicherheit ist dabei auch erhöht, denn es gibt weniger Spritzwasser, der die Sicht einschränkt. Das kennen wir doch alle von den Autobahnen.

Nun kommen wir zu den Rodungen in den Wäldern. Ja, lieber Leser die gibt es. Es wird aber nicht so gemacht, daß man einen ganzen Wald rodet, sonst gäbe es ja Aufschreie. Nein, die Wälder werden überall ausgedünnt. Schuld daran sollen ja Käfer sein, die überall plötzlich auftauchen. Woher kommen die denn? Ein Schelm der dabei böses denkt… Der Wald wird überall ausgedünnt, man weiß zwar, der Wald nimmt große Mengen an dem ach-so-schädlichen CO2 auf, aber der Bedarf an Holz für manches Land am südöstlichen Mittelmeer oder auch für manche Scheichs und die „umweltfreundliche“ Pelletheizung ist groß. Der Umsatz ist wichtiger wie die Natur und der darin lebende Mensch. Von den im Wald lebenden Tieren ganz zu schweigen! Also gute Umsatzmöglichkeit….. Umweltschutz nennt man das…..

Überhaupt wird seitens der Verwaltung des vereinten Wirtschaftsgebietes ( siehe Grundgesetz ) alles mögliche verhökert. Entgegen der geltenden Bestimmungen. Egal Hauptsache Zeugs verkauft und das Geld in alle möglichen Richtungen verschleudert. Wichtig ist, daß für das Volk nix übrig bleibt. Kennen wir doch alle die Aussage eines Joschka F., Zitat:“Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Doch ein grundlegendes Problem besteht generell: Alle schauen zu, lassen es zu. Und damit liebe Leser tragen ALLE MITVERANTWORTUNG. Denn wer nichts dagegen tut stimmt zu! Von Stimmabgabe, also „Wählen“, schweigen wir hier mal besser, das ist dann tatsächliche ZUSTIMMUNG…..

Doch es gibt eine rechtlich korrekte, von aussen nicht einzuschränkende Möglichkeit, ALLES so zu verändern, daß WIR, das Volk, die Ton angeben und die Politdarsteller z.B. in die Wüste schicken können:

www.verfassunggebende-versammlung.com

https://www.ddbnews.org/reggy-ddb-redaktion/?p=660

Menschen machen alles kaputt Teil 1

 

 Alles abgeholzt für Ihre Gewinne, Holz verkaufen , mit G5 und KI Gewinne erzielen, und mit der für uns schädlichen Strahlung und daraus entstehenden Krankheiten weiteren Profit erzielen, Pharma freut sich und die Menschheit wird reduziert, auch einer ihrer Pläne!

ddbNews R.

 

Volkswahlen, statt Europawahl!