Warum der Einzelne nichts erreichen kann

 

Für Menschen selbst gilt nur das Naturrecht , eben weil keiner über ihnen stehen kann. Das heißt es ist, wie in der Natur, das Recht des Stärkeren. Man sagt auch das Wolfsgesetz: Fressen oder gefressen werden.
Um am einem Recht teilhaben zu können gibt es aber einen juristischen Rechtskreis, das ist das Völkerrecht und die natürliche Person für einen Menschen ,die alle Rechte hat und dadurch erst in der Lage ist, einen Staat zu gründen. Dann gilt unter dem Völkerrecht auch das Staatsrecht, eben dieses Recht, was die natürlichen Personen für diesen Staat zum Zusammenleben festlegen.
Also Naturrecht, Völkerrecht, Menschenrecht ( gilt für alle Völker) Staatsrecht liegt unter diesen Rechten ,weil Staaten unterschiedliche Rechte für ihre Bürger ( Rechteträger am Staat und Staatsgebiet) entwickeln und zwar durch eine Verfassung ,die das höchste Recht in einem Staat ist. Alle Staaten können eine solche oberste Gesetzesgrundlage entwickeln und damit ist diese wiederrum Völkerrecht, weil Völker/ Nationen gleichsam dieses Recht haben.
Der Mensch ,als nur Mensch, wird zwar mit allen Rechten geboren, so wie jeder andere weltweit auch, kann aber im Falle keiner juristischen Regelung diese Rechte nicht durchsetzen , wo auch, sondern muß jedes einzelne Recht erkämpfen und das bedeutet wiederrum, daß der Stärkere gewinnt und der Schwächere auf der Strecke bleibt.
Die natürliche Person ,als juristische Maske für einen Menschen, ist also als Träger aller Rechte für einen Menschen in/ auf einem bestimmten Gebiet , auf dem dieses Volk, diese Nation siedelt, einen Staat nach Völkerrecht mit seinen eigenen Rechten herstellen, nach dem Selbstbestimmungsrecht der Völker = Völkerrecht!
 Menschen können nach Naturrecht keinen Staat errichten, denn die Natur hat ihre eigenen Gesetze. Nur Menschsein reicht also nicht um bestimmte Rechte, am Grund und Boden zum Beispiel, anwenden zu können. Wenn alle Menschen gleich sind, dann haben alle das gleiche Recht am Land der Erde und niemand kann sagen ,daß ein Türke in Deutschland nicht sagen kann das wäre dann sein Land und ein Deutscher in der Türkei sagt das ist mein Land! Wer wollte das verbieten?
Das ist NWO, das führt zur Katastrophe, gerade weil viele Nationen / Völker ihre angestammten Gebiete nicht mit anderen Nationen teilen wollen und es dort zu kulturellen und anderen Machtkämpfen kommt.
Eine Weltregierung, eine Kultur, eine Religion und keine Völker und Nationen mehr, ist genau das Ziel der Globalisten, oder?
Mensch- Tier = Naturrecht
Volk, Nation  = Menschen – und Völkerrecht
Nur diese  Rechteträger, also natürliche Personen, können Staaten bilden und ihre eigenen Regeln in Form einer Verfassung aufstellen = Staatsrecht!  Durch das Völkerrecht kann also ein Staat gegründet werden, der sein Recht artikuliert >>> Staatsrecht entsteht!
ZUM Schluß gibt es die juristische Person ,die nicht mit einem Rechteträger als natürliche Person ,zu vergleichen ist. Die juristische Person ist eine Sache, die verwaltet wird.
Also Person ist nicht gleich Person ! Für viele ist das irreführend.
Das wissen viele nur auf der Menschschiene argumentierende nicht und stellen sich über jedes Recht ohne zu bedenken, daß sie dann dem Stärkeren zum Opfer fallen würden, weil sie ja in keinem Rechtskreis eingebettet sind. Im Normalfall heißt Staat eben auch Schutz vor inneren und äusseren Gefahren und diesen Schutz haben sie dann nicht. Der starke Nachbar nimmt Dein Haus und Du kannst Dich nicht dagegen wehren, er ist stärker und Du schwächer, wo beklagst Du Dich, wer hilft Dir, Im Naturrecht nimmt sich immer der Stärkere das Recht !
Selbst Ameisen leben in einer Art Staat, oder Bienen. Sie haben Regeln. Wer macht was, in einfachster Form und gemeinsam gestalten sie ihren Ameisen- oder Bienenstaat, sie verteidigen sich gemeinsam vor fremden Angriffen und errichten gemeinsam ihren Staat
.
Warum tun sie das?
1.) Haben sie erkannt, daß sie nur gemeinsam stark sind und das nicht ohne Regeln geht!
2.) Haben sie erkannt, daß eine einzelne Ameise keine Chance hat zu überleben weil sie genug Fressfeinde hat?
3.) Haben sie erkannt, daß sie gemeinsam einem Elefanten gefährlich werden können?
Wieso kapieren das Menschen nicht, sollten Ameisen etwa intelligenter als Menschen sein?

Ameisen sind seit Millionen Jahren allgegenwärtig auf unserem Planeten und eine „heimliche Weltmacht“. Sie verfügen über gigantische Körperkräfte und können so effizient zusammenarbeiten wie keine anderen Wesen auf der Welt. Spezialisierung und Arbeitsteilung, superflexible Methoden der Selbstorganisation und Kommunikationssignale, die ohne Verzögerung alle Mitglieder einer Kolonie erreichen, kennzeichnen die geheimnisvolle und faszinierende Welt dieser sozialen Insekten.

Der Stiftungsprofessor der Johannes Gutenberg-Universität Mainz des Jahres 2001, Prof. Hölldobler, hat unter anderem die Aspekte Kommunikation, Kooperation und Konflikt im Zusammenleben des Ameisenstaats untersucht. In seinem Vortrag berichtet er über seine neuesten Forschungsergebnisse. So viel sei vorweg verraten: Der Staat ist alles, der Einzelne nichts.

Der Ameisenstaat — ein Superorganismus

 Es laufen da draussen noch genug Einzelameisen- „freemans“ rum, die meinen, sie bräuchten keinen Staat.
 Das ist nicht wirklich realistisch und grober Blödsinn.
Selbst die Menschenrechte wurden doch von Menschen gemacht.
Wir können doch nicht wie Wilde leben und uns mit Keulen erschlagen ,die dann der Stärkere führt! Wer kann sich als Mensch also auch noch aufregen, daß jede Menge anderer Menschen hier jetzt siedeln, die ja auch alle Menschen sind unddie tun bereits so als gehöre ihnen alles !
So was ähnliches erleben wir ja gerade in der BRD , der Stärkere hat zwar kein Recht aber setzt sich durch, weil er die Waffen hat, ist aber in der Minderzahl !!! Dabei belügen sich die Akteure  auch noch selber und faseln von Recht, welches sie aber  abgeschafft haben, ist irgendwie auch witzig und die Masse pennt!
Fazit:
Nur Mensch sein wollen reicht nicht , es muß ,um Rechte zu haben, auch ein Rechteträger da sein und das ist die natürliche Person. Diese trägt alle Rechte am Grund und Boden und kann einen Staat errichten, eine Verfassung machen und dafür sorgen, daß Recht auch für Schwächere da ist und für alle gleichermaßen durchzusetzen ist ! Doch ob Ameisenstaaten,  oder auch Arbeitsbienen – es ist niemals nur ihr physikalischer Aufbau, der die Natur so unglaublich effizient macht. Ausschlaggebend ist die Art, wie sie ihre Informationsflüsse organisiert und den Verhältnissen anpasst. Wir Menschen haben das Internet , das ist unsere Möglichkeit zum Transport unserer Informationen die uns Konflikte aufzeigt und lösen hilft !
Hauptstudio – mit Sendeplan
ddb – Sendungsarchiv
GEMEINSAMKEIT ENTWICKELT STÄRKE :
https://i2.wp.com/www.wasistwas.de/files/wiwtheme/content/ameisen/img/shutterstock_95392162_Ameisenstaat_Supercomputer.jpg
ddbnews R.

Ein Gedanke zu “Warum der Einzelne nichts erreichen kann

  1. Pingback: VV / Verfassung gebende Versammlung « bumi bahagia / Glückliche Erde

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s