Die fast geheime Agenda über Transhumanismus

https://dccdn.de/www.doccheck.com/data/lz/hu/98/ej/2x/8a/nanoroboter_lg.jpg

https://dccdn.de/www.doccheck.com/data/lz/hu/98/ej/2x/8a/nanoroboter_lg.jpg

https://i2.wp.com/www.prachensky.com/michael/bilderlager/nano/rfid-04-400.jpg

http://www.prachensky.com/michael/bilderlager/nano/rfid-04-400.jpg

Mit immer schnelleren Schritten wird diese Agenda vorangetrieben. Sie setzt sich aus mehreren Teilen zusammen!

Die 5G Frequenzen werden von der Bundesnetzagentur meistbietend versteigert und die Bevölkerung darf zuschauen. Gab es über diese fünfte Generation eine Aufklärung in den Leit(d)medien? Gibt es ein umfassendes Gutachten über die gesundheitlichen Auswirkungen auf uns Menschen, die Tier- und Pflanzenwelt? Nein! Warum nicht? Was gibt es zu verbergen, wenn von dieser Technik angeblich keine Gefahr ausgeht? Einzig das ungeheure Datenvolumen wird ins Zentrum der Aufmerksamkeit gestellt: Daten können um ein Vielfaches schneller abgerufen werden.

Langsam wurden wir alle an den Zustand im Heute herangeführt. Es begann mit dem bargeldlosen bezahlen mit Geldkarte im Jahr 1996. Natürlich sollte das unser aller Leben vereinfachen. Zusätzliche Anreize wurden durch Sammelpunkte geschaffen, die bei entsprechender Anzahl mit einem Bonusprogramm und/oder mit Vergünstigungen winken. Tatsächlich wird über diese Zahlsysteme das Kaufverhalten der Konsumenten registriert, gespeichert und ausgewertet.

Hinzu kam das SEPA-Zahlsystem (abgekürzt SEPA für englisch Single Euro Payments Area). Auch hier wieder zu unser aller Nutzen, da es den Zahlungsverkehr sicherer und schneller macht. In Wahrheit ist es die Ausweitung der Konsumentenkontrolle über ganz Europa.

Das Geoengineering1 – die Geschichte der Wettermanipulation begann bereits im Jahr 18362 -, das uns vor schädlicher kosmischer Strahlung schützt und den Klimawandel mit feinen Partikeln in der Luft stoppt. Doch die Inhaltsstoffe werfen Fragen auf. Die Nanopartikel -auch Aerosole genannt – sind: Aluminium (Erdmetall), Aluminiumoxid (Elektrokorund), Bariumtitanat (Mischoxid aus Barium und Titan), Arsen, Quecksilber, Strontium, Bestandteile aus Blut, Bakterien und…..Nanoroboter!

Die sich rasant entwickelnde digitale Verknüpfung von Menschen und Maschinen benötigt leistungsstarke Netze und eine entsprechende Infrastruktur.“3

Cui bono?

Durch das Einatmen der Aerosole wurden wir zu lebenden Antennen gemacht. Das Aufnehmen der Nanoroboter macht uns zusätzlich zu einer Datenquelle für die KI (künstliche Intelligenz). Die künstliche Intelligenz ist ein Teilgebiet der Informatik, welches sich mit der Automatisierung intelligenten Verhaltens und dem Maschinellen Lernen befasst. Deshalb ist das Datenvolumen des 5G so wichtig! Das bei den modernen Automobilen ebenfalls sämtliche Daten aller Fahrer ermittelt werden, zukünftig alle Patientendaten in einer Cloud gespeichert werden sollen und seit Januar 2018 alle Neugeborenen in der BRD den RFID-Chip verabreicht bekommen, spricht nur eine Sprache.

Hier ein Auszug des Bundesministeriums für Bildung und Forschung:

Begriffsbestimmung „Künstliche Intelligenz

Eine einzige allgemeingültige, bzw. von allen Akteuren konsistent genutzte Definition von KI, gibt es nicht. Der KI-Strategie der Bundesregierung liegt folgendes Verständnis von KI zugrunde. Sehr abstrakt ordnen sich KI-Forscher zwei Richtungen zu: der „schwachen“ und der „starken“ KI. Die „starke“ KI formuliert, dass KI-Systeme die gleichen intellektuellen Fertigkeiten wie der Mensch haben oder ihn darin sogar übertreffen können. Die „schwache“ KI ist fokussiert auf die Lösung konkreter Anwendungsprobleme auf Basis der Methoden aus der Mathematik und Informatik, wobei die entwickelten Systeme zur Selbstoptimierung fähig sind. Dazu werden auch Aspekte menschlicher Intelligenz nachgebildet und formal beschrieben, bzw. Systeme zur Simulation und Unterstützung menschlichen Denkens konstruiert.“4

Wissend, daß unsere Welt von Psychopathen beherrscht wird, braucht man nicht viel Phantasie um das Ziel erkennen zu können. Der Mensch ist die Quelle für die KI und wird auch in nicht allzu ferner Zukunft selbst durch die KI gesteuert werden können. Wir werden zu Biorobotern gemacht. Aber das ist auch nur eine Zwischenstufe, denn das Dasein im Transhumanismus ist so lange begrenzt, bis die KI alle Algorithmen berechnet hat.

 

Trojanische Wolken“

 

Das Ausbringen von Aerosolen mit Flugzeugen in der Stratosphäre zum angeblichen Ziel des „Geo-Engineerings“, nämlich den Klimawandel zu bremsen. Dies würde im Gegenteil die weitere Zerstörung der Ozonschicht bedeuten, was bekanntermaßen einen Anstieg der UV-B Strahlung zur Folge hätte – und damit unter anderem ein erhöhtes Hautkrebs-Risiko! So lagen die UV-B Messwerte Mitte April bei 9,4! Chemtrails sind ein zentraler Bestandteil der Wettermanipulation, dass man uns als „Rettung“ des Klimas verkaufen möchte aber was ganz anderes im Schilde führe, (Nahrungsmittelmonpoliserung, Eugenik, Ausrrottung aller lizenzfreien, natürlichen Lebensmittel und Nutzpflanzen jeder Art, GMO-Kontaminierung des gesamten Planeten…).

 ddbNews Gabriele

in naher Zukunft

Dichter und Denker…

und die Zukunft

von Ralf

Der Nachbar oben rechts ist gestorben und lag 3 Wochen tot in der Wohnung, weil es keiner gemerkt hat. Es kümmert und interessiert ja auch keinen!

Der hatte ja noch nicht mal einen Chip implantiert, selbst schuld, sonst hätte man gleich gemerkt, daß ihm das Licht ausgegangen ist….

Gestern im TV, von so einem „Fachmann“ erzählt, es sei super sich einen Chip implantieren zu lassen, dann wird man noch glücklicher, bekommt problemlos Kredite, kann einfacher ein Konto eröffnen, an der Kasse zahlt man dann nur noch mit einem „Wink“. Beim Arzt muss ich nur noch die Hand geben und schon wird alles abgescannt. Man weiß auch immer wo ich mich gerade befinde, so kann man mich schnell finden, wenn ich einen über den Durst getrunken und mich verlaufen habe. Egal wo ich bin, man findet mich. Einfach toll, sagt der „Fachmann“.

Auch meine Vorlieben in allen möglichen Dingen ist auf dem Chip gespeichert, welche Partei ich wähle. Macht ja dann auch Wahlen viel einfacher, weil ich muss dann keine Kreuzchen auf Zetteln machen. Ich habe somit schon mit dem Einsetzen des Chips die Stimme komplett abgegeben… Einfach nur toll…

Und wenn die das so sagen und schreiben, dann MUSS das stimmen und ich muss dann nicht mehr denken, das macht der Chip für mich…

Der Chip piekst mich dann auch, wenn ich zuviel CO2 ausatme, dann muss ich halt mal flacher atmen, oder vielleicht für eine Stunde den Atem anhalten, wenn ich mein „Tageskontingent“ an CO2 schon „verbraucht“ habe….

So muss ich nicht mehr drüber nachdenken… Und trage dann noch zum

Umweltschutz“ bei… Einfach super… Wieder ein Punkt, worüber ich dann nicht mehr nachdenken muss…

Und der Chip sorgt dann auch dafür, daß es keine Verschwörungstheoretiker, keine Reichsbürger, keine Rechtsradikalen und keine Nazis mehr gibt, denn die werden sofort erkannt und können dann weg gesperrt werden. Auch wieder eine Sorge weniger, ich muss noch weniger denken.

Klar, dafür muss ich aber mehr arbeiten, denn das kostet ja alles viel Geld, die ganze Infrastruktur, damit man flächendeckend auch die Chips überwachen kann. Macht aber nix, der Chip weckt mich um 5 Uhr morgens und lässt mich dann auch schon um 22 Uhr abends endlich wieder nach Hause. Wieder ein Punkt, wie bequem der Chip mir mein Leben macht und ich muss da nicht mal dran denken…

Und pünktlich zur Rente, knipst mir der Chip dann endgültig das Licht aus, auch super, ich kann dann sterben ohne jemals gedacht zu haben….

Und wenn „DIE“ das so eingerichtet haben, dann MUSS das ja gut für alle sein.

Wie kann man da noch kritisch sein und auch noch Zweifel hegen, daß „DIE“ es dabei nicht gut mit uns meinen…. Also wirklich…

Bildergebnis für Bilder zu implantierter Chip

Bild aus:

IFA Berlin / Kaspersky implantiert einem Menschen live einen Chip

Auszug:

Während Hersteller wie Samsung weiterhin versuchen, uns das Internet der Dinge schmackhaft zu machen, sorgt sich Kaspersky um die Sicherheitslücken von Übermorgen. Anstatt ums Handgelenk geschnallte Wearables, die mit unserer Wohnung kommunizieren, werden wir die Technik dafür schon bald im Körper tragen, glaubt Marco Preuß, Leiter der Abteilung für europäische Sicherheitsforschung bei Kaspersky. Diese Welt der Zukunft bezeichnet sein Unternehmen als „Internet of Us“.

Pokemon Go – Schwachsinn mit System

Man soll es nicht für möglich halten. Bisher machten wir uns Gedanken, um die Intelligenzbestien, die sich mit ständigem Blickkontakt auf das Smartphone durchs Leben bewegen. Zwischenzeitliche und häufigere Kollisionen mit Straßenlaternen und Autos haben jedoch nicht dazu geführt, dass diese nicht sonderlich intelligente Spezies der Smartphonezombies dazugelernt hat. Während dunkle Wolken am Himmel aufziehen, düsen diese Leute einem Zombie gleich durchs Leben.

Bild: corriere.it

Was wäre wenn plötzlich und unerwartet das Smartphone den Geist aufgibt? Niemand wird dieser Spezies mehr sagen, wie man ein Ei kocht, das man die Kühlschranktür öffnen muß, um etwas herauszuholen, wer die Pizza bringt und das es jetzt Zeit wird, die Stoffwechselendprodukte in dafür vorgesehene Vorrichtungen zu entsorgen. Diese Zombies würden komplett durchdrehen und eines furchtbaren Todes sterben. Wie die unzähligen früheren Generationen ohne Smartphone überleben konnten, bleibt eines der großen, ungelösten Rätsel der Menschheitsgeschichte.

Bild: destructoid.com

Wer nun aber glaubt, dass der ganze Smartphoneirrsinn nicht mehr zu toppen ist, der sollte sich einmal ansehen, welche Dinge die o.g. Zombies zur Zeit beschäftigt. Der Pokemon-Go-Wahn ist ausgebrochen. Erwachsene und heranwachsende Menschen, bei denen man Verstand vermuten würde, jagen virtuelle Monster. In der U-Bahn, im Auto, beim Einkaufen, beim Schei…..önen, langen Wochenende. Damit der Hype auch noch richtig angeheizt wird und die Menschen nur noch Pokemons sehen, wird das auch noch durch die „Qualitätsmedien“ ordentlich angeheizt und somit von wirklich wichtigen, ja sogar von existenzbedrohenden Dingen abgelenkt. Die Menschheit leidet unter kollektivem Schwachsinn und bedarf dringend einer großflächigen Behandlung. Ob der Wahnsinn heilbar ist, konnte die Redaktion nicht in Erfahrung bringen. Vielleicht hilft aber auch nur noch eine Schocktherapie. Es bleibt abzuwarten , wann die WHO eine Pandemiewarnung herausgibt und auch noch rein zufällig einen passenden Impfstoff, eines mit der WHO über dunkle Kanäle verbandelten Pharma- und Chipherstellers bereithält.  So schlägt man 2 Fliegen mit einer Klappe. Eine nette Impfung gepaart mit einem zeitlos eleganten RFID-Chip? Wen würde das überraschen?

Jahrhunderte in denen Menschen durch Erfindungen das Leben vereinfachten, Dichter und Denker Menschen bewegten sind vorbei. Der Untergang der furchtbarsten Art dieses Planeten ist eingeläutet und unaufhaltbar, wenn die Menschen nicht endlich beginnen, sich damit zu beschäftigen, was wirklich wichtig ist. Der Anfang ist in einigen Ländern wie Österreich, Frankreich, Deutschland, Hawaii u.v.a. bereits gemacht und wenigstens die Menschen, die noch in der Lage sind freihändig zu denken und zu entscheiden, sollten sich auf den Weg machen und eine vernünftige Zukunft aufbauen. Informiert euch! http://www.bundesstaat-deutschland.de/ Unterstützt das Verfassungsreferendum: http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel/

ddbnews A.

 

RFiD-Chip als Eintrittskarte ins Stadion

Der Nachrichtensender N24 berichtet heute morgen über die Zukunft des Fußballs und der Fußballfans in Argentinien, speziell in einem Verein in der Region Buenos Aires. Dort geht Fußball direkt unter die Haut. Mit Hilfe eines RFiD-Chips hat man jetzt Zugang zum Stadion . Einfach toll.

Kein lästiges Anstehen an den Kassen mehr. Niemand verliert seine Eintrittskarte und natürlich läßt sich der RFiD-Chip, der für diesen Fall im Oberarm implantiert wird, auch nicht für 1000-e Dollar für ein Endspiel verticken. Toll, nicht wahr?

http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/8444488/er-hat-sein-stadion-ticket-immer-dabei-.html

Nicht nur in der BRD oder Schweden laufen Millionen Deppen herum. Andere Nationen haben auch solche, vom Ausfall sämtlicher Hirnwindungen betroffenen, Menschen.

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.

Bargeldlos ist ja sooooo toll……

Im „ZDF“, dem tollen „QualitätsTV“ wird er beworben, im Kinderkanal wird er beworben… Der „tolle“ RFID-Chip.

Er wird unter die Haut gesetzt (für den Organismus ein zu bekämpfender Fremdkörper, der einigen Probleme bereiten wird) und dann muss man kein „Geld“ mehr mit sich rum „schleppen“, muss nicht mehr nachzählen, nicht mehr rechnen.

 

Toll, also das Hirn noch weniger anstrengen um weiter zu verblöden!!!

Also wenn das Ding mal drin ist in der Hand, manche wollen sich tatsächlich in den Kopf implantieren lassen (!!!), muss man nur noch an einem Scanner vorbei und schwupps…. Bezahlen. Aber es kann derjenige am Bildschirm, alles, wirklich ALLES auslesen und erfahren.

Wann wurde letzte mal eingekauft, wann war der Wirt des RFID-Wurmes das letzte mal im Puff, welche sexuellen Vorlieben hat er, was ißt und trinkt er gerne,

welche politische Richtung hat er, wieviele Kinder, mit Namen und Alter,

und und und… Das ist doch toll, dann müssen wir auch bald nicht mehr reden, weil es gibt dann bestimmt eine App fürs Smartphone, womit man seine Gegenüber gleich abscannen und alles erfahren kann…. Super… Ich stelle mir das grad vor, er scannt sie und umgekehrt, kein Wort wird geredet, dann kommt eine Whatsapp-Nachricht, komm wir gehen ins Lack-und Lederstudio…

Wahnsinnig solche tiefgreifenden zwischenmenschlichen Konversationen, die durch den Chip erst entstehen… Zum Glück hat das Smartphone ein Rechtschreib-programm, weil, wer nicht mehr reden muss, wird wohl kaum schreiben können…

Und ist jemand etwa im Ansatz gegen das System kritisch… Der wird dann gleich erzogen! Sperren wir doch mal eben sein Konto, dann weiß er wer das sagen hat und dass Kritik unerwünscht ist.

Wer am Ende mehrfach Kritik übt, bekommt dann halt Besuch des uniformierten Werkschutzes und wird ohne jegliche Haftbefehle und Verhandlungen mal eben weg gesperrt, aber das kennen wir ja jetzt schon…

Auch ist es mehr als nur denkbar, durch den Chip, verschiedene Körperfunktionen zu beeinflussen: Eisprung der Frau, Samenproduktion beim Mann, Herzrythmus und und und. Super, gleich noch mehr Kundschaft für die Pharma- und Krankheits-industrie…

Und jetzt stellen wir uns mal die „bösen“ Hacker vor, die die abgescannten Daten für Dinge benutzen, die man gar nicht will….. Unvorstellbar? Wirklich? Warum haben dann PC so viel Schutz nötig???

Also eine wunderschöne Zukunft, alle laufen wie benebelt, zu kaum einem Wort noch fähig, durch die Gegend. Gleich geschaltet, uniform eben, machen sie genau das was sie machen sollen….. Wer will das denn nicht erleben???

Ich jedenfalls nicht und wer noch etwas Grips in der Birne hat, wird dem wohl zustimmen…

P.M.

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews