Immer mehr Vorkriegspropaganda

ddbNews R.

Seit Jahren, nämlich genau seit Februar 2014 nimmt die Hetze gegen Putin und Moskau zu. Nach der Volksabstimmung ( Referendum) auf der Krim schwadronierte der Westen von völkerrechtswidriger Besetzung und Okkupation. Jeder weiß, genau das Gegenteil ist der Fall, zumal Nikita Chruschtschow 1954 die Halbinsel Krim, völlig zerstört der Ukranine schenkte, damals gab es keinen Volksentscheid. Alles spielte sich still und heimlich hinter den Kulissen ab. Nun wurde nach diesem tatsächlich völkerrechtswidrigen Akt des Nikita Chruschtschow durch Putin endlich wieder Völkerrecht angewendet und der Westen schrie auf.  Bevor die Krim 1954 verschenkt wurde, gehörte sie zuvor seit 170 Jahren zu Russland.

Die westliche Öffentlichkeit erlebt  immer schneller werdende antirussische Meinungsmache. Unter den Stichworten Novichok, Krim, Syrien, Asowsches Meer, russisches Großmanöver usw. soll eine Schock-Kampagne die Widerstandskraft der Bevölkerung gegen Aktivitäten der Militärs lähmen und in Angst gehalten werden.

Putin wird dafür verantwortlich gemacht, dass die NATO an seiner Westgrenze mit schweren Gerät und mit tausenden Soldaten steht. Ein Beispiel für die Propaganda zur Legitimation dieser Machtpolitik, die „Abschreckung“ genannt wird:

„Nachdem Russland völkerrechtswidrig die Krim besetzt hat, Krieg in der Ostukraine führt, massive Truppenverbände an der Westgrenze zusammengezogen hat, wächst die Angst in Osteuropa – vor allem in Polen und in den baltischen Staaten — vor neuen Aggressionen Moskaus.“

So tönt es durch westliche Kanäle,und deshalb hat die Nato, als westliches „Verteidigungsbündnis“ in Polen US –  und deutsche Truppen stationiert.

NATO-Generalsekretär Stoltenberg erklärte auf dem Brüsseler NATO-Gipfel im Juni 2015, die verstärkte NATO-Response-Force (Antwort-Truppe) NRF werde von einer Mannstärke um die 13.000 auf circa 40.000 aufgestockt, und das ganze werde von Maßnahmen begleitet, die die Entscheidungszeiten bei Aufrechterhaltung der politischen Kontrolle beschleunigen .

Man muss sich nur mal vorstellen, was umgekehrt der Fall wäre, wenn Russlands Militär den USA so nahe an die Grenzen heranrücken würde!

„Angesichts der weltweiten Konflikte und der Krise mit Russland wollen die Nato-Staaten wieder mehr Geld für Verteidigung ausgeben nämlich von allen Partnern mindestens 2% des BIP.

Leider hört es damit auch nicht auf man beschleunigt auch die Weiterentwicklung der Nuklearsysteme, weil die Nato schwer besorgt ist über den „aggressiven“ Kurs Moskaus!

 Grund: Putin hatte während des Ukraine-Kriegs die Anzahl seiner Truppenübungen drastisch erhöht —  dabei auch den Einsatz von Atomwaffen geprobt. NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sprach von einem ‚dramatischen Anstieg der Flüge mit Nuklear-Bomben‘.

Allerdings las man schon 2015 in der Blöd, das folgende:

„Kehrtwende in der US-Rüstungspolitik: Beerdigt US-Präsident Barack Obama jetzt sein Abrüstungsprogramm?

 

Die New York Times meldet: Die Regierung in Washington betreibe intensiv ‚die Wiederbelebung‘ ihres Atomwaffenprogramms. Die Nuklear-Kapazitäten sollen demnach modernisiert, neue Waffen bestellt, Anlagen aufgerüstet, neue Trägersysteme entwickelt werden — für bis zu einer Billion Dollar.

Von der Abrüstungspolitik und einer ‚atomwaffenfreien Welt‘, die US-Präsident Barack Obama vor Jahren angekündigt hatte, bliebe damit fast nichts mehr übrig. Stattdessen wächst nun die Angst vor einem neuen Wettrüsten!

 

Die USA wollen laut ‚New York Times‘ ihr Waffenarsenal mit 400 Raketen, bis zu 100 neuen Bombern, 12 atomwaffenfähigen U-Booten aufstocken“

Das ist alles gelogen, denn die ab 2019 zur Stationierungsreife anstehenden Nuklear-Systeme der USA sind seit über einem Jahrzehnt in der Entwicklung und wurden auf dem Chicagoer NATO-Gipfel bereits im Jahr 2012 beschlossen . Es wäre auch  technologisch reine Zauberei, wenn die NATO innerhalb weniger Jahre so komplizierte Techniken aufstellen könnte, wie die sogenannte B 61- Modell 12 .

Aktuell verhält sich die Situation um die Ukraine genauso: Russland wird zum Verantwortlichen für die aktuellen Spannungen um das Asowsche Meer deklariert. Hintergrund: Die aufgebrachten ukrainischen Marine-Schiffe stehen „für einen aggressiven und nicht hinnehmbaren Willkür-Akt der Machtpolitik Russlands“ .

 

Interessant, dass die Weltöffentlichkeit von diesem lange zuvor abgelaufenen, umgekehrten Vorgang keine Kenntnis über die Medien erhält. Auch hier sieht man wieder wem diese unterstellt sind!

Antirussische Propaganda hat für Deutschland und die Welt schon zu oft verheerende Konsequenzen nach sich gezogen.

Es ist  überlebenswichtig sich nicht von dieser Kriegspropaganda einfangen zu lassen und sich davon zu distanzieren. Die Deutschen kennen die Verwechslung von Ursache und Wirkung aus beiden Kriegen und ernten diese Früchte des Schuldkultes bis heute! Diese „Handschrift“ ist also bekannt!

Der Vertrag zur Deutschen Einheit verlangt von Deutschland, auf eine europäische Friedensordnung hinzuwirken, die die Sicherheitsinteressen aller Seiten, also auch die Russlands, berücksichtigt.

Stattdessen hält die BRD, die sich unverschämterweise Deutschland nennt, den Boden bereit für einen Krieg mit Russland! Man denke an die Stationierungen der Nato auf deutschem Territorium.

Ukraine: Amerikaner drängen auf Krieg in Europa

 

Bildergebnis für Bilder Nato Stützpunkte bei Russland

 

 

 

ZDF Kommentator maßt sich die Anstiftung zum Staatsstreich an!

Trump kritisierte May für ihre Nachgiebigkeit beim Brexit und erntet daraufhin Kritik von den BRD Medien. Wie kann er es nur wagen sich in innere Angelegenheiten Englands einzumischen:

 

Aber nun das hier:

ZDF Kommentator und ehemaliger Chefredakteur Theveßen meint die Stunde für US Generäle wäre nun gekommen, Meuterei, oder Staatsstreich zumindest wäre das Aufforderung zur Bildung einer terroristischen Vereinigung:

 

ZDF Kommentar Trumps Lügen zerstören das Fundament der NATO

Auch wenn den Worten des US-Präsidenten keine Taten folgen, der Schaden entsteht bereits. Das Fundament der NATO ist Vertrauen – und das zerstört Donald Trump.

 

 

Das Fundament der NATO ist Vertrauen – und das zerstört US-Präsident Donald Trump, kommentiert der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen.

Knallharte Kritik unter Freunden? Großartig. Trump hat völlig recht, dass Deutschland viel zu wenig in die eigene und die gemeinsame Sicherheit investiert. Ausstattung, Munitionierung, Cyberabwehr, Transport- und Einsatzfähigkeit der Bundeswehr sind akut gefährdet, in einigen Bereichen gar ein Witz, und das muss sich dringend ändern.

Und jetzt kommt das Aber:

.

 

 

Auch wenn ein Narr den Spiegel hochhält und in einem Punkt die Wahrheit spricht, darf man sich über den wahren Kern nicht täuschen lassen: Trumps erratisches, narzisstisches und lügenfreudiges Verhalten macht ihn zur Gefahr. Denn das Fundament der NATO, ja jeder Wertegemeinschaft und Freundschaft, ist Vertrauen, und genau das zerstört Trump. Die Gipfelerklärung ist das Papier nicht wert, auf dem sie steht, weil der US-Präsident wesentlichen Vereinbarungen widerspricht.

Das Vertrauen ist schon jetzt dahin

„Sollte Trump beim Treffen mit Putin am Montag die Annexion der Krim anerkennen, sollte er ein Ende der NATO-Manöver im Baltikum versprechen, dann würde er damit die gemeinsamen Werte und Amerikas Freunde verraten. Dann wäre obendrein klar, wer in Wahrheit russlandhörig ist. Trump verdankt einen Teil seines Reichtums mafiösen Geschäftspartnern aus Russland, sein Amt hat er auch dank russischer Einflussnahme im Präsidentschaftswahlkampf. Eine schwache NATO stärkt Putin.“

Ein Referendum ist also eine Annexion und der Beginn friedlicher Verhandlungen und ein Ende von baltischen Nato Manövern ein Verrat, an wem eigentlich? (Redaktion ddb)

.

Wenn die Generäle in Trumps Kabinett nur – pflichtbewusst – geblieben sind, um das Schlimmste zu verhindern, dann wäre ihre Stunde gekommen. Und die des amerikanischen Kongresses, falls er das transatlantische Bündnis wirklich retten will.

Wer hofft, dass den Trumpschen Wortgetösen am Ende doch keine Taten folgen – vielleicht folgen sie auch nicht – der übersieht, dass der Schaden dennoch längst entsteht: Wer so viel lügt und sich selber widerspricht, dem kann man nichts mehr glauben. Der ist kein verlässlicher Bündnis- und Verhandlungspartner. Das Vertrauen ist schon jetzt dahin.

.

Atombomben-Theresa bereit zum Nuklearschlag gegen Russland

Während die breite Masse in Europa, nennen wir sie einfach Pokemon-Go-Blödschafe, von den aktuellen Entwicklungen nichts mitbekommt, die Gefahren, die die NATO heraufbeschwört komplett ausblendet, werden die Angriffspläne gegen Russland immer weiter vorangetrieben. Die amtierende Premierministerdarstellerin Großbritanniens, Theresa May, Atombomben-Theresa, hat auch überhaupt kein Problem damit, den Angriffsbefehl mit atomaren Waffen zu geben.

Theresa May has declared without hesitation that she would order a nuclear strike to kill hundreds of thousands of people if she thought it was necessary.

Theresa May erklärte, dass sie, wenn es nötig wäre, ohne zu zögern einen Nuklearangriff, der Hunderttausende Menschen tötet, befehlen würde. Quelle: http://www.independent.co.uk/

Aus welchem Grund Russland angegriffen werden soll, bleibt das Geheimnis der NATO-Verbrecher und deren Auftraggebern. Eins dürfte aber sicher sein und deshalb möge diese Botschaft auch die Briten erreichen: Sollte Atom-Theresa tatsächlich den Angriffsbefehl geben, wird die russische Antwort nicht lange auf sich warten lassen und Großbritannien mit all seinen 60 Millionen Briten dem Erdboden gleich machen.Liebe Engländer, Waliser, Nordiren, Schotten, wo bleibt euer Widerstand gegen die Kriegstreiberin May? Wollt ihr wirklich in einem atomaren Feuersturm untergehen?

Ein Angriff auf Russland wird große Teile Europas auslöschen und es wird nichts mehr bleiben, wofür sich ein überleben lohnen würde. Es ist spätestens jetzt an der Zeit, dass sich alle Europäer zusammenschließen und dieses korrupte, kriegstreibende Gesindel aus den „Ämtern“ jagen und für ihre unzähligen Verbrechen gegen die Menschheit aburteilen.

Was aber passiert im Falle eines Nuklearschlags gegen Russland dann in Deutschland? Wir sind mittendrin, statt nur dabei. Die Pokemon-Go-Vollidioten und sonstige Realitätsverweigerer werden davon nichts mitbekommen und trotzdem blitzschnell mitsamt Smartphone als atomarer Staub enden.Sie werden die Schuld für Millionen Tote und für den Tod ihrer Kinder und Enkel tragen, da sie einfach wegsehen, genau wie wir es bereits mehr als 1x in der Geschichte sehen konnten.

Da wären dann noch die allerdümmste Spezies, die über ganz Europa verteilt ist, nämlich die, die immer noch jammern „was soll ich denn alleine dagegen machen?“. Am besten weiter jammern? Sich eingraben oder hinter der Glotze verstecken? Was für Waschlappen! Diese Menschen haben bereits, wenn auch nur in Teilen erkannt, dass man eigentlich etwas ändern müßte, ziehen sich aber in ihr Schneckenhaus zurück, schalten die Glotze ein und denken dann nicht weiter über Möglichkeiten nach, wie man die Lage gemeinsam mit vielen anderen, auch über Landesgrenzen hinaus verändern kann.

Überall in Europa gibt es Menschen die sich auf den Weg gemacht haben, die aktuellen, unhaltbaren Zustände zu beenden, etwas Neues aufzubauen, aber das sind ja alles Spinner und was habe ich davon? Ich, ich, ich. Die Frage nach dem Ich stellt sich nicht mehr, wenn die Atom-Theresa erst den Angriffsbefehl gegeben hat.

Europäer aller Länder, reicht euch die Hände! Packt es gemeinsam an, denn nur so können die Menschen sich gegen die Mafia, die uns alle unter Kontrolle hält, zur Wehr setzen. Laßt uns eine friedliche Zukunft bauen, für den Erhalt unserer Kulturen, für unsere Kinder und Enkel und alle nachfolgenden Generationen. http://www.alliance-earth.com

Die Menschen in Deutschland haben jetzt die Möglichkeit ihre Stimme zu erheben und sie niemals wieder abzugeben. http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel/

ddbnews A.

Ausnahmezustand im Sultanat Erdowahnistan

Der gescheiterte Putschversuch in der Türkei, hat nun den Sultan Erdogan I. veranlaßt, den Ausnahmezustand zu verhängen. Erdogan hat jetzt sehr weitreichende Befugnisse und kann nun per Dekret regieren. Grundrechte sind stark eingeschränkt und von Pressefreiheit wird wohl niemand mehr reden. Eine Säuberungswelle geht durch das Land und man kann durchaus behaupten, dass die Türkei zu einer Diktatur mutiert. Jetzt hat doch die Türkei sämtliche Voraussetzungen erfüllt, um Mitglied in der EUdSSR zu werden?

Bild: T-online.de

Die Fragen, wie es überhaupt zu diesem Putschversuch kam und wer dahinter steckt, wird uns noch eine Weile beschäftigen. Da wäre zum einen der übliche Verdächtige, die USA, denen der für die USA unberechenbare Erdogan ein Dorn im Auge ist. Aber ernsthaft, wie soll ein Putsch mit ein paar Panzern und Flugzeugen zum Erfolg führen? Diese Aktion war dilettantisch und spricht nicht für die Amis als Organisator des Putsches. Es ist durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen, dass der Weltöffentlichkeit und insbesondere dem türkischen Volk eine gigantische Show abgeliefert wurde. Erdogan hat nun was er will. Er kann jetzt mit Dekret regieren und seine Widersacher, derzeit nach Medienangaben 60.000, sitzen im Gefängnis, sind vom Dienst suspendiert oder entlassen. Weitere Verhaftungen sind angekündigt.

Heute wurden weitere Details bekannt. Offenbar gab es Warnungen über einen bevorstehenden Militärputsch aus Moskau. Arabische und iranische Quellen haben Hinweise darauf, dass der Putschversuch von den Golfstaaten ausging, so berichten heute die Deutschen Wirtschaftsnachrichten.

Was sind nun die Folgen für die Türkei? Wirtschaftlich ist der Putschversuch eine Katastrophe, denn selbst typische BRD-, und sonstige-Pokemon Go-Dummschafe, werden sich genau überlegen, ob sie ihren Urlaub in der Türkei verbringen werden. Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle für die Türkei. Die türkische Lira wird erst einmal kräftig abstürzen und der Wirtschaft weitere Probleme bereiten.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Türkei innerhalb der Nordatlantischen Terrororganisation NATO und natürlich auch in der Flüchtlingsfrage verhalten wird. Erdogan kann nun Europa unter Druck setzen und hat Millionen Flüchtlinge und die NATO-Mitgliedschaft  als „Verhandlungsargument“in der Hand. Sollte die Putschshow von Erdogan selbst eingefädelt worden sein, dann hat er im Moment diese und weitere Trümpfe, u.a. das Millionenheer türkischer Bürger in der EUdSSR, in der Hand. Ob man ihm soviel Weitblick zutrauen kann?

ddbnews A.

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

von ddbnews A.

Das Thema Krieg NATO-Russland, wird uns noch eine Weile beschäftigen und zwar so lange, bis wir nicht mehr in der Lage sind uns überhaupt mit irgend etwas zu beschäftigen. Wenn die Menschen nicht endlich begreifen, dass  die Menschen selbst, jeder Einzelne, gefordert ist und sie entsprechend in die Handlung kommen, wird die Menschheit der Apokalypse ins Auge sehen müssen. Man weiß allerdings nicht, ob das Säbelrasseln vor und in der russischen Haustür nicht einfach nur ein Teil des dreckigen Spiels der „Eliten“ ist, die seit Jahrhunderten die Menschheit mit unglaublichen Abscheulichkeiten, mit Kriegen, Hunger, Elend und Chaos überziehen. Immer finden sich skrupellose Führer, denen die Folgen ihres Handelns völlig egal sind. Und da gibt es immer noch Menschen, die solche geistesgestörten Individuen unterstützen oder gar zurück wünschen?

Die Auserkorenen, die beim hoffentlich nicht folgenden Schreckenszenario wieder ganz vorn mitmischen, sind wieder einmal die Deutschen, die sich von der Geschäftsführung des Bundes, die sich als Bundesregierung bezeichnet, in einen Krieg hetzen läßt. Es kümmert Merkel nicht, dass in den AGB der US-Holding BRD völkerrechtswidrige Angriffskriege und die Vorbereitung dazu unter Strafe stehen. Es kümmert auch die Kollegen in den Parlamenten und in der BRD-Scheinjustiz nicht. Ja, nicht einmal die Menschen protestieren gegen das wahnwitzige Vorhaben eines weiteren Krieges. All diese Gestalten unterstützen die aktuellen Kriegsvorbereitungen. Und auch Polen ist ganz vorn dabei, Schulter an Schulter mit den USA. Nein, man muß das deutlicher aussprechen. Die polnische Geschäftsführung steckt im Verdauungstrakt der US-Corporation. Warum regt sich kein Widerstand in den Bevölkerungen? Es sollte schließlich jedem klar sein, das ein massiver Schlag Russlands gegen die Aggressoren nicht nur Deutschland, sondern auch Polen ins Nirvana schicken wird und so wird es dann überall aussehen:

Wenn man sich die Aufmarschgebiete genauer ansieht, dann kann einem nur schwindelig werden. Vom hohen Norden bis zum schwarzen Meer ist Russland eingekreist. Ein gewaltiges Operationsgenbiet wurde aufgebaut und reicht von Norwegen entlang der russischen Grenze, über die von Faschisten geführte Ukraine, bis in die Türkei. In den baltischen Staaten, in Polen, das überhaupt keine direkte Grenze mit Russland hat, aber versuchen wird Weißrussland einfach in einem Blitzkrieg zu überrennen, in Rumänien wurden Truppen und Material konzentriert. Die Verbrecher der Nordatlantischen Terrororganisation NATO sind bestens vorbereitet, um Russland und in dessen Folge Europa ,in Schutt und Asche zu legen.

Und an dieser Stelle muß noch einmal klar und deutlich ausgesprochen werden, wer auf die Kriegspropaganda hereinfällt, wer die Kriegsverbrecher einfach machen läßt, ist selbst ein Kriegsverbrecher. Jeder wache Mensch sollte sich die Namen dieser Verbrecher notieren, die Namen der Gutmenschen,  die dieses Kriegsvorhaben, ob bewußt oder unbewußt sei dahingestellt, durch Schweigen unterstützen, damit auch niemand seiner Strafe entgeht, wenn er nicht vorher eingeäschert wird. Niemand kann heute mehr behaupten, er hätte von nichts gewußt. ©ddbnews

Als Kriegsgrund muß die Krim und die Ukraine herhalten. Warum das so ist, bleibt das Geheimnis der Verbrecher im Westen, die den faschistischen Putsch in der Ukraine organisiert, finanziert und durchgeführt haben. Die Krim selbst, ist seit 1792 Teil des russischen Staatsgebietes und das wurde 2x  völkerrechtlich verbindlich in Friedensverträgen mit dem Osmanischen Reich geregelt und auch anerkannt. Chruschtschows Schenkung der Krim an die Ukraine war eine Sektlaune aber niemals Völkerrecht und somit blieb das Gebiet der Krim völkerrechtlich immer russisch. Das Referendum war eigentlich völlig unnötig, da es keine völkerrechtliche wirksame Abtretung der Krim an die Ukraine gab. Das Referendum entsprach aber dem Selbstbestimmungsrecht der Völker. Somit ist der Beitritt der Krim zu Russland ein Völkerrechtsakt und keine Annektierung, wie der Westen behauptet und wie es die hirnlosen Menschen, die als Kriegsunterstützer zu betrachten sind, ohne Prüfung der Fakten nachplappern.

Der bevorstehende Krieg wird aber anders als die bisherigen Kriege. Erstmals wird ein Krieg großflächig atomar geführt werden und erstmals wurde ganz Europa gezielt mit einer Inavasionsarmee, in der sich unzählige IS-Söldner befinden, unterwandert. Diese werden sich um die Europäer kümmern und am Ende selbst als atomar verseuchte Asche enden. All das wurde durch Merkel, Faymann und alle anderen EUdSSR-Verbrecher gezielt eingefädelt. Menschenleben, auch das der Hampelmänner der „Eliten“, spielen für die Planer der Kriege keine Rolle.

Den bevorstehenden Krieg können die Menschen aber immer noch stoppen und zwar dann, wenn sie in großer, in überwältigender Zahl die Führer der europäischen Diktaturen und die Diktaturen selbst entfernen und zwar auf diesem Weg: http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/. Wahrscheinlich bleiben nur noch wenige Wochen, aber die müssen jetzt genutzt werden, nicht mit sinnlosen Diskussionen um Kaiser, Könige, Friedensverträge, gelbe Scheine, Art. 146 GG und unzähligen ähnlichen Dingen, sondern mit dem Zusammenschluß aller Menschen, die den Frieden erhalten wollen und an einer dauerhaften Friedensordnung interessiert sind. Machen die Menschen das, was sie seit Jahrzehnten machen, also jeden Quatsch den die Glotze erzählt glauben und jeder sinnfreien Beschäftigung nachgehen, dann ist ein Massensterben, ein geplanter und dann durchgeführter Völkermord in ganz Europa die logische Konsequenz. Die Überlebenden werden sich als Zombies mit Rfid-Chip und anderen Glückseligkeiten in der NWO wiederfinden und den Tag, am dem sie geboren wurden ,verfluchen.

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

http://www.bundesstaat-deutschland.de/stimmzettel-verfassung/

ddbnews A.