Wer oder was ist ein Reichsbürger?

Der Tod eines vom BRD-Regime mißbrauchten und von einem sogenannten Reichsbürger erschossenen Polizisten© beherrscht die Schlagzeilen. Der Tod des Polizisten© war völlig überflüssig. Man muß aber die Frage in den Raum stellen, wie es dazu kommen konnte, dass ein Mann, der sich mit Gewaltprävention beschäftigte selbst zur Schußwaffe greift und mehrmals abdrückt. Die Schergen der BRD-Scheinbehörden im Landkreis Roth, sowie das SEK haben sich eine Mitschuld am Tod ihres Kollegen auf die Fahnen zu schreiben. Ohne deren willkürliche Aktionen, wäre es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu diesem Drama gekommen.

Gegen Willkür hilft auch das nicht.

Die Systemmedien haben nun die Jagd auf die Reichsbürger eröffnet und es wird nicht nur dabei bleiben, dass man jeden der sich gegen das Unrechtsregime BRD wehrt, mit der Reichsbürgerkeule bearbeiten wird. Die Systemschergen wissen, dass die Nazikeule bereits stumpf ist und im Zweifelsfall auf die die sie benutzen zurückfallen könnte.Was ist überhaupt ein Reichsbürger? Lügipedia schreibt:

Die Reichsbürgerbewegung umfasst mehrere uneinheitliche, sektenartige Gruppen von Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern, die sich selbst als „Reichsbürger“, „Reichsregierung“, „Staatsangehörige des Freistaates Preußen“ oder „Natürliche Personen“ bezeichnen.[1] Sie entstand in den 1980er Jahren und tritt seit 2010 verstärkt in Erscheinung

Zu ihrer Ideologie gehört die Ablehnung der Demokratie und häufig die Leugnung des Holocausts.[2] Ihre Anhänger behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort, aber – entgegen ständiger Rechtsprechung[3] und herrschender Lehre[4][5] – nicht in Form der Bundesrepublik Deutschland. Vielmehr werde das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 (oder den Grenzen von 1914, je nach Gruppe) durch eine „kommissarische Reichsregierung“ (KRR) oder Ähnliches vertreten, welche verschiedene Gruppen für sich beanspruchen.[6] Die Reichsbürgerbewegung wird daher auch als „KRR-Szene“ oder „Reichsideologenszene“ bezeichnet.

Das Bundesinnenministerium geht deutschlandweit von mehreren hundert Mitgliedern aus.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsb%C3%BCrgerbewegung

Schauen wir uns diesen Unsinn einmal genauer an. Ob diese Reichsbürger tatsächlich rechtsextrem sind, will und kann ich nicht beurteilen, da in der heutigen grünbunten Welt alle als rechts diffamiert werden, die der faschistoiden Ideologie des Systems nicht folgen wollen. Den Raum für unzählige „Verschwörungstheorien“ hat das weltweite System selbst geschaffen, um mit dem ein oder anderen Blödsinn Menschen zu beschäftigen, damit sie nicht auf dumme Gedanken kommen und vielleicht noch genauer hinterfragen, was hinter den Kulissen läuft. Ein wunderbarer Ablenker.

Wenn sich Menschen als natürliche Personen bezeichnen und das bei Lügipedia extra erwähnt wird, muß sofort die Frage aufkommen, ja was sind die Menschen denn in diesem juristischen System, wenn sie keine natürliche Personen sind? Etwa juristische Personen, also Sachen ohne jegliche Rechte? Das ist die logische Schlußfolgerung. Sind die Menschen juristische Personen, dann sind sie einfach nur Sklaven des Systems.

Lügipedia schreibt, dass die Reichsbürger Demokratie ablehnen. Die Wahrheit sieht aber anders aus. Demokratie, die Herrschaft des Volkes, gibt es in der BRD nicht. In der BRD herrscht der Bund der Parteien und das Volk, von dem angeblich alle Macht ausgeht, hat die Klappe zu halten und zu machen, was der Bund der Parteien will. Dazu das Beispiel TTIP, CETA. Es wurden mehr als 1 Millionen Unterschriften gegen TTIP und Co zusammengetragen und was macht die größte Kanzlerin aller Zeiten? Sie nimmt diese Unterschriftensammlung nicht einmal entgegen. Die Interessen des Volkes werden komplett ignoriert. Man könnte das mit unzähligen weiteren Beispielen fortführen. Mit Demokratie hat das also überhaupt nichts zu tun und muß auch nicht unterstützt werden.

Lügipedia schreibt weiter, das die Reichsbürger davon ausgehen, dass das Deutsche Reich fortbesteht. Das ist nicht deren Idee, sondern das wurde u.a. durch das Bundesverfassungsgericht bestätigt und z.B. durch Theo Weigel, Finanzministerdarsteller unter Kohl. Was das Deutsche Reich wirklich war, sollten mittlerweile wenigstens die eingermaßen aufgewachten Menschen verstanden haben. Es war ein Staatenbund ohne Staatsvolk, ohne Staatsgebiet und ohne Staatsgewalt, also kein Staat und mit einem Kaiser von Gottes, oder korrekter von Vatikans Gnaden. Darauf können wir doch locker verzichten.

Weiter steht in diesem seltsamen Lügipediabeitrag: „Vielmehr werde das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 “ OK, auch das betrachten wir etwas genauer. Dazu werfen wir einen Blick in das Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland. Dort sind die Grenzen von 1937, wie auch das Deutsche Reich erwähnt. So z.B. im Art. 116 in dem es wörtlich heißt:

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.
Waren die, die das Grundgesetz FÜR die BRD in Auftrag gaben etwa Reichsbürger? Die US-Holding BRD besteht also aus ca. 50 Millionen Reichsbürgern, soviele Deutsche sollte es in der BRD noch geben, denen man obendrein noch  die  richtige Staatsangehörigkeit unter Täuschung im Rechtsverkehr  entziehen will. Diese müßte nämlich korrekt heißen, Sachsen, Bayern, Preußen, Württemberg, Oldenburg ….. Diese Staatsangehörigkeiten konnte niemand entfernen. Die BRD hat auch keine eigene Staatsangehörigkeit zu vergeben, denn dann würde nicht deutsch im Pass oder PA stehen. Warum steht in anderen Pässen unter Staatsangehörigkeit z.B. Russian Federation, Syrian Arabic Republic, Österreich? Deutsch ist nur die Nationalität aber keine Staatsangehörigkeit.
Nur die Menschen, die sich mit der real existierenden BRD beschäftigen wissen, dass noch heute, mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Hitlerregimes, Rechtsgrundlagen aus dieser Zeit angewendet werden. Wer soll denn bitte glauben, dass die BRD es zeitlich nicht auf die Reihe bekommen hat, die mehr als 100 Hitlermachwerke die heute noch angewendet werden, auf den Müllhaufen der Geschichte zu werfen? Man könnte sogar die Schlußfolgerung ziehen, dass heimlich still und leise das 3. Reich bis heute fortgeführt wird. Die wahren Reichsbürger sitzen also in den Palavermenten (Parlamenten, also Quatschbuden) und „Amtsstuben“, denn diese führen durch die Gesetze und Verordnungen des Reiches selbiges fort.
Wenn also jetzt die Medien und die BRD-Scheinjustiz beginnen die, die von diesem Regime genug haben, in eine kriminelle Ecke zu stellen, in Gefängnisse oder Psychiatrien sperren, dann stehen wir auf der gleichen Stufe wie die DDR und bei genauer Betrachtung ähnelt sich sogar die Propaganda aus der Zeit vor dem Untergang der DDR und der heutigen Zeit. Subversive Elemente und Staatsfeinde sind heute Reichsbürger, Nazis, Verschwörungstheoretiker. Damals wie heute werden Jubelaffen bestellt und bezahlt und die Herrschenden und deren Machenschaften in den Himmel gehoben. Genutzt hat es der DDR nichts. Wie wir alle wissen, ist die DDR Geschichte und genau das gleiche wird auch mit der BRD und ihrem Bund der Parteien passieren.
Alle die da draußen unterwegs sind, die sich aufgemacht haben, sich in unzähligen Einzelaktionen gegen das Regime zu wehren, sind hiermit aufgerufen, dass ausschließlich auf friedlichem Weg zu machen. Laßt das Regime links liegen, gebt ihm keine Energie mehr und helft mit, etwas Neues aufzubauen, helft mit, die Zusammenkunft des Volkes zu organisieren und die Zukunft zu gestalten.
ddbnews A.

Ach du meine Güte – Es wird schlimmer

Erwachsene Menschen der Hartgeldgemeinde, denen man eigentlich etwas mehr Hirn zutrauen würde, können es nicht abwarten vor Kaiser Karl IX. zu buckeln. Nun soll dieser Kaiser im November 2016 im Dom zu Aachen gekrönt werden. Dem ganzen Zirkus geht der Zusammenbruch des gesamten Systems, Terror, Mord und Totschlag, sowie die Flucht Merkels und deren Gefolgschaft voraus und die Menschen sollen dann nach dem Kaiser rufen und er diese Rufe erhören. Sind diese Menschen noch zu retten? Wer steht denn hinter dem Kaiser, dem Zaren, der auch herbeigeredet wird? Die gleichen Kräfte, die sämtliche chaotischen, menschenverachtenden Zustände in der Geschichte und jetzt erst herbeigeführt haben. Die gleichen Kräfte, die die Menschheit versklavt haben. Und ausgerechnet ein neuer Kaiser soll das ändern? Ja ist denn die Hölle schon eingefroren? An dieser Stelle muß man wirklich am Verstand der Hartgeldleser zweifeln.

Bild: aachener-geschichtsverein.de

Sind es tatsächlich nur Eichelburgs Leser, die sich ein solches Szenario wünschen? Nein. Allein in Deutschland rennen hunderttausende, wenn nicht gar Millionen verwirrte Menschen umher, die sich auch einen solchen Halunken zurückwünschen. In Frankreich sollen es auch Hunderttausende sein. Sie scheinen wohl vergessen zu haben, was diese Herrschaften in der Geschichte alles verbrochen haben. Versklavung der Menschen, unzählige Kriege, Hunger, Not und Elend und so etwas wollen diese Menschen wieder?

Bild: akpool.de

Der aktuelle Eichelburgartikel vom 18.06.2016  auf http://www.hartgeld.com läßt keine Fragen bezüglich der in Kauf genommenen Opfer offen, um wieder an die Krone zu kommen, die Völker für weitere Jahrhunderte hinters Licht zu führen und auszusaugen. 100 Millionen Tote allein in Europa werden schon einmal eingeplant. Die Völker sollen sehen, dass nur Kaiser und Könige für Ruhe und Ordnung sorgen können, sie sollen nach dem Kaiser betteln. 100 Millionen Tote bis zur Kaiserkrönung im Dom zu Aachen im November 2016, so Eichelburgs Ausführungen. Alles läuft nach dem Motto: schaffe ein Problem und sorge gleichzeitig für die Lösung. So bleiben die Strippenzieher immer aus der gleichen Sippschaft.

Der Plan ist ein Blutbad in Europa, das wohl über 100 Millionen Menschenleben kosten wird. Auch das der Reingefluteten (auch dumme Schlachtopfer), welches nicht mitberechnet wurde. Quelle: Walter K. Eichelburg, http://www.hartgeld.com

Wer das befürwortet muß völlig krank im Hirn sein. Die dahinter stehenden Drahtzieher sind wie immer die gleichen Verbrecher. Auf diese Art von Regimewechsel kann die gesamte Menschheit locker verzichten und genau deshalb ist es wichtig, dass die Menschen sich zusammenfinden, natürlich auch über Landesgrenzen hinweg, gemeinsam diese Pläne durchkreuzen und etwas sinnvolles für eine friedliche Zukunft aufbauen. Dazu gibt es die alliance earth, die, zusammen mit Franzosen und Österreichern beginnend, aufgebaut werden soll und wird. Die Menschen müssen es nur machen.

http://www.alliance-earth.com/

http://www.bundesstaat-deutschland.de/

ddbnews A.

Wort zum Sonntag – Der Terroralarm von München

Am späten Silvesterabend wurde in München Terroralarm ausgerufen und die Bahnhöfe München Hbf und München-Pasing geräumt. Die Informationen zu den Anschlägen kamen von befreundeten Geheimdiensten. Aha. Gefunden wurde natürlich nichts, aber die Polizei sucht nach denen, die angeblich einen Anschlag ausführen wollten. Der Polizeichef von München betonte:

…dass noch unklar sei, ob es diese Personen auch tatsächlich gebe.

Ob der Innenminister Herrmann tatsächlich Willens und in der Lage ist unter Hunderttausenden unregistrierten Flüchtlingen die Namen der Terroristen und die dafür Verantwortlichen ausfindig zu machen? Woher will man denn wissen das die Terroristen aus Syrien und dem Irak stammen? Weil es „befreundete“ Geheimdienste sagten?

Fakt ist, die Bedrohungslage scheint real zu sein, aber  es ist in Deutschland noch nichts passiert. Fakt ist, die Menschen wurden verunsichert und es wurde Angst verbreitet. Fakt ist, es wurden Millionen Menschen ins Land geholt und viele von den Zugereisten wurden nicht einmal registriert, oder sind später spurlos verschwunden. Fakt ist, daß unter den Flüchtlingen Terroristen sein könnten. Fakt ist, daß die CSU einen neuen Vorstoß in der Sicherheitspolitik und verschärft gegen Gefährder vorgehen will. Hier wäre es auch interessant zu hinterfragen, wer als Gefährder eingestuft wird. Ein GEZ-Verweigerer? Ein unbequemer Fragestensteller, ein sogenannter Reichsbürger oder bezieht sich das tatsächlich nur auf Terroristen?

 

Selbst wenn die Anzahl potentieller Terroristen nur im Promillebereich liegen würde, hätten wir ein akutes Sicherheitsproblem, auch mit weiterer und lückenloser Bespitzelung der Bewohner der Staatssimulation BRD. Wir erinnern uns, bei der dreckigen Show die der Welt in Paris vorgespielt wurde, waren 1-2 Dutzend Verbrecher ausreichend, um eine 10 Mio Metropole in Angst und Schrecken zu versetzen! Wie viele solch Verwirrter Gotteskrieger braucht man für ein Land mit 80 Mio Einwohnern? 50? 100? 500? Und wer gibt denen den Angriffsbefehl? Wo sind die untergetauchten „Flüchtlinge“?

Natürlich wäre es möglich gewesen solche Verbrechen zu verüben, auch bundesweit, aber dafür war die mediale Vorbereitung einfach zu groß. Kein Terrorist kündigt seine Tat öffentlich an und wartet dann seelenruhig darauf, dass er unschädlich gemacht wird. Es bleibt abzuwarten, was tatsächlich gespielt wurde. Dem Innemninister Herrmann wünsche ich bei seiner Terroristensuche gutes Gelingen, aber für das nächste Mal erwarte ich eine Story, die die Menschen auch tatsächlich glauben können. :mrgreen:

Selbstverständlich hat nun auch der Herr Eichelburg durch das bisherige Ausbleiben des Terrors ein zeitliches Problem. Die Kaiserkrönung Karls IX. zu Ostern 2016 im Dom zu Aachen fällt erst einmal aus. Ich bin persönlich davon überzeugt, daß eine Terrorwelle kommen wird, aber niemand wird das zuvor im Amtsblatt veröffentlichen und ein Kaiser ist so überflüssig wie ein Kropf. Was würde sich denn dadurch ändern? Das alte Regime wäre weg, die Hintermänner bleiben und ziehen dann eben an anderen Strippen und die Menschen bleiben weiterhin in Knechtschaft und ein paar wenige Seilschaften stopfen sich die Taschen voll. Wollen wir das wirklich? Statt die Stimme in eine Urne zu werfen, wäre es besser diese zu erheben.

Eilmeldung: Während ich diese Zeilen schrieb, wurde erneut der Bahnhof München-Pasing evakuiert. Ein Sprengstoffhund hätte angeschlagen, gefunden wurde aber nichts.

Nicht vergessen an der Abstimmung für ein Staatswesen in allen Gebieten der Deutschen Menschen teilzunehmen. Danke.

Buckeln vor dem Kaiser?

In einem weiteren Artikel beschreibt Walter K. Eichelburg den Untergang des Sozialismus. Wovon spricht er da? Sozialismus für notleidende Banken? Und wieder wird ein Kaiser herbeigerufen und versprochen, daß alte traditionelle Werte wiederkommen. Währenddessen beginnen schon einige seiner Leser sich im Buckeln zu üben. Ein solches Szenario, mit einem Kaiser, wäre ein Schritt zurück in die Steinzeit. Ein Kaiser, der in Aachen gekrönt werden soll, selbst ein Termin wird schon genannt, wird zwar das derzeitige Regime hinwegfegen, aber die, die an den Strippen ziehen werden die gleichen bleiben.  NWO nein Danke. Nehmen wir unsere Zukunft lieber in eigene Hände und setzen das um, was bereits vorbereitet ist, bevor ein Kaiserkasper an den Strippen der internationalen Hochfinanz zappelt und unsere Taschen plündert.

Hier gehts zu besagtem Artikel.