Die Geschichte der Katharer

hier als Pdf:

8 seitige  Lektüre um die Katharer mit vielen Einzelheiten

Im Lande der Katharer

 

Die Katharer-Festung auf dem Montségur

Montségur ist die wichtigste Katharer-Festung in den französischen Pyrenäen. Die Ruinen thronen auf 1200 Metern Höhe. An diesem geschichträchtigen Ort kam es im Jahr 1244 zur letzten und entscheidenden Schlacht der Katharer, 225 von ihnen starben dort auf dem Scheiterhaufen.

Bildergebnis für Bilder zur Festung Montsegur

Video dazu hier:

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=57534

Bildergebnis für Bilder zur Festung Montsegur

Ist die Festung Montségur in den Pyrenäe die legendäre Gralsburg?

Montsegur

In den 1930er-Jahren schickt Heinrich Himmler, Reichsführer-SS, Expeditionen aus, die den Wurzeln der arischen Rasse nachspüren sollen. In Frankreich durchstöbert Gralsexperte Otto Rahn Höhlen und Archive. Die Festung Montségur in den Pyrenäen, so ist er überzeugt, muss die legendäre Gralsburg sein. In seinem Buch „Kreuzzug gegen den Gral“ spekuliert er sogar über eine alte Untergrundreligion arisch-westgotischen Ursprungs.

Nr.6

Quelle

Aus den Archiven der Geschichte

1949 wird die Bundesrepublik gegründet gleich in seiner ersten Regierungserklärung macht Bundeskanzler Adenauer klar, dass er die Entnazifizierung durch die Alliierten beenden wird.

Umgehend bringt seine Regierung ein Gesetz ein, dass sogenannte Minderverbrechen aus der Nazizeit amnestiert. Das war eines der ersten Bundesgesetze überhaupt, sehr schnell auf den Weg gebracht, sehr schnell kurz vor Silvester 1949 noch durch den Bundestag gebracht.

Nach dem Willen Adenauers sollen die Akten von 1000 NS-Tätern unter Verschluss bleiben. Dabei spielt es ihm in die Karten, dass die Amerikaner den Zugang zu diesen Akten strikt kontrollieren. Der Beginn der 50er Jahre das Leben der frisch gegründeten Bundesrepublik Deutschland normalisiert sich. In der Hauptstadt Bonn benötigt man Personal für die zahlreichen Ministerien dies stellt die Regierung vor ein Problem. Sie will auf jene erfahren Beamten zurückgreifen, die 1945 wegen ihrer Kollabaration mit den Nazis von den Alliierten aus ihren Ämtern entfernt wurden.

Wie kann man aber die Rückkehr teilweise hoch belasteter Beamter in den öffentlichen Dienst arrangieren, ohne dass die Alliierten dabei Anstoß nehmen? Wie kann man sogar ehemalige Gestapobeamte wiedereinstellen?

Die Lösung liefert das sogenannte 131er Gesetz. Da geht es nämlich darum, dass gesagt wird, Gestapobeamte sind davon zunächst ausgeschlossen, es sei denn, sie sind vom Amtswegen zur Gestapo geordert worden. Der Trick dahinter fast jeder Gestapobeamter wurde von Amtswegen zur Gestapo versetzt. Was klingt wie eine Ausnahme war in Wirklichkeit der Normalfall. Allein durch diese Regelung strömen mehr als 50000 NS-Beamte zurück in den Staatsdienst der jungen Bundesrepublik. Das 131er Gesetz ermöglicht auch die Übernahme ehemaliger NS-Juristen in das Bundes-justizministerium.

Es sind alte Seil Schaften die hierbei helfen. Man kannte sich beispielweise über die Mitarbeit des Reichsjustizministeriums. Also da kann man eine gewisse Gruppe an Personen ausmachen, die dann später im Bundesjustizministerium auch wiederauftauchen. Man kannte sich in der Zunft und man hat sich geholfen.

Rasch entwickelt sich das Justizministerium zu einer Hochburg ehemaliger Nazis. Die NS-Juristen tun alles um ihre Karriere fortzusetzen. Wenn Vorwürfe laut werden, einzelne Mitarbeiter hätten im dritten Reich an verbrecherischen Gesetzen mitgewirkt, ordnet das Ministerium pflichtgemäß Prüfungen an. Dabei macht man den Bock zum Gärtner. Dort wurden dann in der Regel auch ehemalige Parteigenossen mit der Begutachtung dieses Verhaltens aufgefordert, so dass das Ergebnis von vorne herein klar war, dass das Verhalten zwischen 1933 und 1945 aus rechtlicher Sicht nicht zu beanstanden war.

Das ist das gängige Ergebnis und bislang haben wir keinen einzigen Fall gefunden in denen tatsächlich irgendwelche Maßnahmen ergriffen wurden gegen Mitarbeiter des Bundesjustizministeriums. Zu dieser Zeit lebte der ehemalige SS-Obersturmbannführer Friedrich Engel nach wie vor in Hamburg mit bürgerlicher Fassade. Immer noch trägt er seine Fassade, immer noch trägt er seinen Tarnnamen und lebt ständig in der Gefahr entdeckt zu werden. Damit ergeht es Engel wie tausenden NS-Verbrechern auch die unerkannt in Deutschland leben.

Doch sie werden weder gesucht noch verfolgt, sondern im Jahr 1954 durch ein eigenes Gesetz amnestiert, ohne dass dies eine Strafverfolgung nach sich zieht, bietet das Gesetz untergetauchten NS-Verbrechern die Möglichkeit wieder ihren richtigen Namen anzunehmen. Noch erstaunlicher ist, dass niemand nachfragt warum sie in der Illegalität gelebt haben. Berlin auf einer internationalen Pressekonferenz des Ausschusses für deutsche Einheit wies Prof. Albert Norden nach, dass 600 Nazi-Juristen im Dienste Adenauers stehen. Die DDR legte Dokumente vor, die die Nazi Vergangenheit zahlreicher Juristen des Westens eindeutig belegten.

Man gibt ein sogenanntes Braunbuch heraus, dass die NS belastenden Richter des Westens brandmarkt und ein unmissverständliche Sprache spricht. Hitlers Justiz ist jetzt auch Adenauers Justiz und mit diesen drastischen Parolen wurde agitiert, es wurden die Vergangenheiten dokumentiert dieser Leute. Hinzu kam auch, dass man die Personalakte der Reichsjustiz in Ostberlin hatte. Die DDR ging noch einen Schritt weiter, sie bietet bundesdeutschen Behörden an, Akten über Todesurteile des NS-Regimes offen zu legen um belastete Richter zu enttarnen. Die DDR hat am Ende der 1950er Jahre Staatsanwälte zu Staatsanwaltschaften im gesamten Bundesgebiet geschickt mit Akten im Gepäck, die den Staatsanwaltschaften angeboten hat, wir haben hier Akten die bestimmten Personen bei euch belasten, wollt ihr die haben? Nein danke.

Die Staatsanwälte die am Kriminalgericht Morbid den Prozess gegen das Reichsicherheitshauptamt vorbereiten, beschränken ihre Suche auf die Verantwortlichen für den Holocaust. Immerhin gegen 300 Schreibtischtäter wird ein Verfahren eingeleitet. Es wäre ein Prozess geworden, der an Größe und Umfang den Ausschwitzprozess weit in den Schatten gestellt hätte. Das Material war alles zusammen das war Anklage reif und hätte natürlich die Öffentlichkeit noch ganz anders aufgewühlt als der Ausschwitzprozess, weil es auch die Strukturen des dritten Reiches offengelegt hätte.

Im Bundesjustizministerium ist man alarmiert. Zu einem Prozess gegen Schreibtischtäter soll es auf keinen Fall kommen. Schließlich sitzen Schreibtischtäter auch im Justizministerium. Gerade noch rechtzeitig wird ein harmlos klingendes Gesetz in den Bundestag gepeitscht, bei dem es schwer fällt zu verstehen worum es eigentlich geht. Fehlen besondere persönliche Eigenschaften, Verhältnisse oder Umstände welche die Strafbarkeit des Täters begründen beim Teilnehmer, so ist dessen Strafe nach den Vorschriften über die Bestrafung des Versuchs zu mildern. Hinter diesem komplizierten Text verbirgt sich ein Trick. NS-Verbrecher können so nicht mehr wegen Beihilfe zum Mord, sondern nur noch wegen Beihilfe zum Todschlag angeklagt werden, die aber ist für NS-Taten bereits verjährt. So führt dieses harmlos klingende Gesetz zur Straffreiheit für 1000de NS-Verbrechern.

In den 70er Jahren sinkt die Zahl der Verfahren wegen NS-Verbrechen weiter. Viele Deutsche sind erleichtert das Vergangenheitsproblem scheint gelöst? Da stören die USA den Frieden. Sie bieten an, jene Akten zurück zu geben, die sie bei Kriegsende über das NS-Regime gesammelt haben ,die Bundesregierung lehnt jedoch ab. Die Deutschen wussten, solange diese Akten in der Hand der Amerikaner sind, kommt niemand dran und holt den braunen Schmutz raus. Sobald wir sie in Deutschland haben wird der Druck der Öffentlichkeit der Medien, die Opposition so groß, dass wir das Archiv öffnen müssen.

Das die BRD die Akten nicht haben will, weckt Misstrauen im Ausland. Die BBS befragt den amerikanischen Direktor des Berlin Document Center indem die NS-Akten liegen. Viele ehemalige Mitglieder der SS und der NSDAP sind noch am Leben. Auch wenn ich nicht genau weiß wer, aber mit Sicherheit könnte man ihre Namen mit den damaligen Taten in Verbindung bringen. Das wäre aber wohl peinlich für sie und die deutsche Regierung. Sie sind immer noch am Leben? Offensichtlich es geht um 13000000 Millionen Menschen seit 1945 sie sind ja nicht alle gestorben.

Um eine Enttarnung ehemaliger Nazis vor allem unter westdeutschen Spitzenpolitikern zu verhindern, beginnt die Bundesregierung ein doppeltes Spiel. Es wurden in Washington Akten gefunden, dort heißt es ganz klar wir werden von euch öffentlich fordern, die Bundesregierung, dass die Akten sofort zurückgegeben werden. Wir erwarten allerdings unter der Hand von euch das ihr das ablehnt.

Und mit diesem Bescheid können wir uns herausreden. Das heißt die Bundesregierung hat das deutsche Parlament belogen. Washington spielt das doppelte Spiel mit, so erfährt die deutsche Öffentlichkeit jahrelang nicht wie viele führende Politiker ehemaliger Mitglieder der NSDAP waren.

Vom Kabinett Konrad Adenauer bis zum Kabinett Helmut Kohls saßen in jeder deutschen Bundesregierung ehemalige NSDAP Mitglieder am Kabinettstisch. Insgesamt sind es 26 Bundesminister und zwei Bundespräsidenten die Mitglieder der NSDAP waren. Unter ihnen Hans-Dietrich Genscher, Friedrich Zimmermann, Karl Carstens, Horst Ehmke, Richard Stücklen und Walter Scheer. Richard Weizsäcker wurde mit Agent Orange bekannt.

Darüber hinaus rückt die staatliche Unterstützung mitunter linksterroristischen Gruppen RAF, Antifa ins Blickfeld der Medien und Menschen in Deutschland. Linksparteien wie die SPD, Grüne und Linke kooperieren.  Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie die BRD durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird.

Es ist anzunehmen, dass von 475 männlichen Abgeordneten des neunten Deutschen Bundestages fast jeder siebte Freimaurermitglied bei Rotary, Lions oder den Kiwanis war und sich Mitglieder auch in den EU-Parlamenten befinden.
Es ist anzunehmen, dass jeder vierte auch von ihnen Volksvertreter der Unionsparteien waren.

Das ewige Mitgliederverzeichnis von Logen enthält viele Namen aus Kreisen der Wirtschaft, Politik und Akademiker so z.B. auch hier, in der „Freimaurer Johannis-Loge zum innigen Verein am Riesengebirge.“
Es ist von enormer Wichtigkeit die Verbrechen und Korruptionen in Deutschland, die europäische Kreise mit sich ziehen, juristisch anzugehen und auch alte Ermittlungen zu überprüfen und ggf. aufzunehmen .

Die Bundesregierung tut laut Transparency International zu wenig gegen Korruption.

Es ist dringend anzuraten, die EU zu verlassen um sich endlich den wesentlichen Dingen zuzuwenden die seit Jahrzehnten nicht gelöst wurden. Das Fehlverhalten der Bundesregierung ist nicht länger tragbar für unschuldige Deutsche als auch gegenüber unserer Volksfamilie in Amerika, Russland, Frankreich, England und in unseren weiteren Nachbarsländern.

Erschwerend kommt hinzu, dass die deutsche Bevölkerung auch maßlos mit fremdvölkischer Kriminalität im Inland überfordert ist. Viele Einheimische verlieren auf Grund von politischen Fehlentscheidungen ihr Vermögen, ihre Arbeitsplätze und werden Opfer von psychischen und körperlichen Gewalttaten. Auch die Tiere, die Umwelt und unsere Volksfamilien außerhalb von Deutschland leiden stark unter den negativen Einflüssen der Bundesregierung und der EU.

Noch immer warten die Menschen vergebens auf Unterstützung und auf Menschenrechtsorganisationen die Alarme schlagen. Eine Empfehlung am Rande: Es wäre sehr klug gewesen, damals als 1949 die Bundesrepublik neu gegründet wurde, nicht auf die totalitären Parteisysteme zurück zu greifen, sondern Volksabstimmungen einzuführen um politische Missständen vorzubeugen.

Auch wäre es entscheidend gewesen, einen Gesetzesentwurf zu veranlassen der dem Schaden vorbeugt, die germanische Abstammung politisch oder religiös nicht zu missbrauchen.

Die metaphysischen Fähigkeiten und die Abstammung sind fundamentale Voraussetzungen damit sich ein Mensch überhaupt mit seinem Volksstamm identifizieren kann. Die Zerstörung der metaphysischen Eigenschaften wurde durch die vergangene europäische Inquisition vollzogen.

In der Hitlerzeit, wie auch heute findet Genozid an den eigenen Volksstämmen statt innerhalb der BRD und in den Nachbarländern. Warum in den Nachbarländern? Dort leben ebenfalls zum größten Teil germanische Stämme die heute durch die vergangenen deutschen Export-Überschüsse mit ihrer Lebensgrundlage zu kämpfen haben.

 

Der Verfassungsschutz weist ebenfalls starke Versäumnisse auf und wird mit hohen finanziellen Mitteln unterstützt. Die Anzahlerhöhung der Abgeordneten im Bundestag ist als Rückschritt zu werten. Länder entwickeln sich von innen, Entwicklungshilfe schadet. Wenn Geld von außen in korrupte Regierungen fließt, schafft dies Diktaturen, wenn diese Führer/innen dann ihr Land plündern oder ihre Kritiker umbringen, tragen wir dafür eine Mitverantwortung.

Regierungen müssen gegenüber ihrer Bevölkerung in der Verantwortung stehen, nicht gegenüber der Weltbank, dem Währungsfonds oder anderen externen Organisationen. Der Irak z.B. gehörte in der ersten Jahreshälfte 2016 zu dem drittgrößten Bestimmungsland von deutschen Exporten für Kleinwaffen.

Mit solchen Waffen werden in Bürgerkriegen wie in Syrien die meisten Zivilisten getötet – in einem Konflikt, der die gesamte Region destabilisiert. Gleichzeitig stellte die BRD dem Irak seit August 2014 mehr als 170 Millionen Euro für entwicklungspolitische Maßnahmen zur Verfügung.

Die Ausplünderung, finanzielle Ausnutzungen, Verbrechen, Korruptionen, Kriegs-, und Waffenhandel-Beteiligungen sollten gestoppt, Fremdeinflüsse abgehalten, soziale und verantwortungsvolle Arbeitsstellen im Inland geschaffen, die Regierungsform und das gesamte Politik und Bildungssystem grundlegend verändert werden.

Jegliche Systeme sind auf die Gewinnmaximierung der Wirtschaft ausgerichtet, die die individuellen Stärken und Geistesfähigkeit dieses Volkes unberücksichtigt lassen. Geisteswissenschaften, kreative, handwerkliche, landwirtschaftliche und soziale Berufe werden bewusst aus dem Leben eliminiert um gegen die innere natürliche Begabung dieser Volksfamilie zu arbeiten.

Dieses Regime legt fest was Leistung ist und was als Leistung anerkannt wird, daher befinden sich viele inkompetente, unloyale Personen in hohen Positionen und im öffentlichen Leben die der Verantwortung nicht gewachsen sind.

Vergangene Fehltritte haben Auswirkungen auf die Gegenwart und die Zukunft. Es wird Zeit, nicht mit Ablehnung, Komplexität, neuem Chaos, Genozid, Intransparenz, Interventionen auf Herausforderungen zu antworten um unbequemen Maßnahmen aus dem Weg zu gehen, sondern zeigt sich in der Sorgfalt und Qualität wie Probleme richtig, ehrlich und anständig im Kern der Ursache gelöst werden.

Solange die Vergangenheit nicht gelöst wird, solange wiederholen sich die Ereignisse und verhindern den Neubeginn, wie auch das natürliche Wachstum. Ein intakter Staat und eine gesunde Gesellschaft trägt zum Weltfrieden bei. Wie gut mit Problemen umgegangen wird, zeigt sich in den kleinen Dingen.

Die Einheimischen eines Landes sind das Gold und die Zukunft, denn sie sind seit Millionen von Jahren die Kulturträger/innen.

 

 

 

Die natürliche Gerechtigkeit ist eine Abmachung über das Zuträgliche, um einander gegenseitig weder zu schädigen noch sich schädigen zu lassen.

Epikur

 

 

Der Wert eines Staates bemißt sich in der Hauptsache nach dem Grade der in ihm ausgeübten Gerechtigkeit.

Erich Limpach

 

 

Von allen Tugenden die schwerste und seltenste ist die Gerechtigkeit. Man findet zehn Großmütige gegen einen Gerechten.

Franz Grillparzer

 

 

Quellen:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article141238645/Generalstaatsanwalt-will-Gregor-Gysi-anklagen.html

http://politikglobal.blogspot.co.uk/2008/12/0812-42-freimaurer-in-deutschland-und.html

http://archiver.rootsweb.com/th/read/DEU-SCHLE SIEN/2003-04/1050924566

https://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/angus-deaton-im-interview-das-ist-nichts-anderes-als-kolonialismus-ld.89298

https://www.huffingtonpost.de/2017/01/08/entwicklungshilfe-wirkungslos_n_14038632.html

 

Der Holocaust an den Deutschen > 6 Millionen tot!

ddbNews R.

Wie war das mit den Siegern, die die Geschichte schreiben? 6 Millionen tote Deutsche ! Woher nur kennen wir denn diese Zahl?

 

Konrad Adenauer: „Sechs Millionen Deutche“ ▶ WIE BITTE…????

 

——-

Am 06.06.2018 veröffentlicht

—————————————————–

 

„Die Philosophin Ayn Rand sagte einmal: «Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.» Besser kann man kaum zusammenfassen, was einer Bevölkerung droht, die sich an die kollektive Leugnung von Problemen und Missständen gewöhnt hat. Je länger man die Realität verleugnet oder verdrängt, umso verheerendere Konsequenzen wird dieses «Kopf in den Sand stecken» nach sich ziehen.

Weite Teile Europas– insbesondere Deutschland – scheinen zutiefst von dieser Art wirklichkeitsfremden Denkens durchdrungen zu sein. Allen Fakten zum Trotz wird die Politik der offenen Grenzen und die unkritische «Willkommenskultur» immer noch von der Mehrheit mit Wohlwollen oder zumindest schuldbewusster Verantwortlichkeit betrachtet. Doch wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, dass Immigration zwar für jedes Land bereichernd sein KANN (sofern sie selbstbestimmt ist), doch uns in der Art, wie sie momentan stattfindet, langfristig in ein Chaos gigantischen Ausmasses führen wird.

Die sprunghaft in die Höhe geschossene Anzahl an Gewaltverbrechen und Vergewaltigungen in Ländern wie Deutschland und Schweden zeigt deutlich, in welch katastrophale Richtung sich das Abendland zubewegt. Wie bereits in der vorangegangenen Ausgabe erläutert, wird die Eskalation der ethnischen und kulturellen Konflikte nur noch vom sozialstaatlich garantierten, materiellen Wohlstand verhindert. Dieser schwindet jedoch ebenso nachhaltig wie die Geburtenrate der europäischen Heimatbevölkerung.

Wenn die breite Masse gegenüber diesen drängenden Missständen weiterhin die Augen verschliesst, wird sie sich schon bald in einer äusserst ungemütlichen Bürgerkriegssituation wiederfinden, die sie schmerzhaft aus ihrer Illusion von «Weltoffenheit und Toleranz» herausreisst und auf die sie weder mental, materiell noch physisch vorbereitet sein wird.

Auch ist es an der Zeit, zu realisieren, dass die politische Klasse mit aller Kraft auf die «Vermischung der Völker» und die Ersetzung der westlichen Heimatbevölkerung durch Migranten der dritten Welt hinarbeitet und dies auch seit Jahrzehnten öffentlich bekräftigt. Warum unsere Medien diese wirren und oft durchaus rassistischen Bekenntnisse der Eliten «lauthals» totschweigen und konsequent ignorieren, dürfte mittlerweile klar sein. So findet nirgends eine grossflächige Diskussion zu den Hintergründen und Planungen statt, die genau die Szenarien seit Jahren ankündigen, mit denen Europa heute zu kämpfen hat. Auch die offenkundigen Verbindungen zwischen verbrecherischen politischen Entscheidungen wie der Bombardierung Libyens, der Kürzung der Hilfsgelder in UN-Flüchtlingslagern 2014, Merkels Öffnung der Grenzen usw. und der mit ihnen gezielt in die Wege geleiteten Massenmigration nach Europa wird niemals in übergeordnetem Zusammenhang thematisiert und kritisiert! Und so sieht die Mehrheit der Menschen in ihrer illusorischen Wahrnehmung nichts weiter als eine vorübergehende und gleichfalls gar selbstverantwortete «Flüchtlingskrise», bei deren Bekämpfung man nun fleissig und schuldbewusst gemeinsam anpacken muss. Dass es sich bei dieser sogenannten «Flüchtlingskrise» in der Realität um nichts geringeres als ein von langer Hand geplantes Projekt zur Auflösung der heimischen Bevölkerung handelt, wird in dieser Ausgabe dutzendfach belegt und kann von jedem nachgeprüft werden! Gebrauchen wir unsere Augen zum Sehen, statt später zum Weinen!“

Text  von ExpressZeitung