2019 wird ein Schicksalsjahr für die EU

Die EU steht kurz vor dem Zusammenbruch

Die Europäische Union (EU) steht in diesem Jahr kurz vor dem Zusammenbruch, prognostizierte der Investor Mitch Feierstein in einer Neujahrsfolge des Keiser-Berichts. Es zeigt auf, welches Land das nächste Griechenland sein wird – und die Antwort wird Sie überraschen.

Bildergebnis für European Union Bubble Could Burst in 2019 with ‘New Greece’

Dieses Jahr wird es für Europa noch härter werden, nicht nur wegen Brexit (Austritt Großbritanniens aus der EU), denn auch andere Mitgliedsstaaten könnten den Block stürzen, so Feierstein.

Die Proteste in Frankreich sind nur das erste Zeichen für weitere Unruhen, sagte der Analyst Max Keiser.

“Wir werden globale Unruhen sehen. Ich denke, wir werden es als erstes in Italien sehen, wenn die EU versucht, sie weiterhin zu schikanieren”, bemerkte der britisch-amerikanische Investor und nannte dafür die infektiösen “drakonische Sparmaßnahmen”.

Doch nicht nur Italien, sondern auch Frankreich könne dem Schicksal Griechenlands in der Verschuldung folgen, warnte Feierstein und verwies auf die geringe Zustimmung zu Präsident Macron, die steigende Arbeitslosigkeit und die enormen Vermögensunterschiede des Landes.

“Italien hat vier Billionen an Krediten, die sie nicht zurückzahlen werden… Frankreich ist in einer ähnliche Situation, und sie haben noch die Unruhen, die Paris jedes Wochenende brennen lassen. So wird einer von diesen zwei die EU verlassen”, sagte er voraus.

Beide Länder haben gegen die Regeln des EU-Haushalts verstoßen. Nach nur einem Jahr der Einhaltung im Jahr 2018 kündigte Paris an, dass sein Haushaltsdefizit für 2019 um 0,2% höher sein sollte als die 3%-Grenze, die die Blockregeln erlauben. Brüssel erklärte sich bereit, den Verstoß zu tolerieren, wie es schon fast ein Jahrzehnt vor Macrons Präsidentschaft der Fall war.

Auch Italien stand im Widerspruch zum 28-Nationen- UnionsBund. Im vergangenen Jahr wollte die EU-Kommission Italien wegen eines schweren Verstoßes gegen die EU-Schuldenvorschriften auf ein Programm zur Wirtschaftsdisziplin setzen. Die Kluft zwischen Rom und Brüssel wurde erst Mitte Dezember gelöst, als Italien trotz innenpolitischer Kritik der Opposition einer Haushaltsvereinbarung zustimmte.

Quelle:

Das ist mal wieder ein VOLks(Z)vertreter und andere Nationenvernichter

Wie kommt eigentlich so ein Mann bei den Deutschen an und wie kann er Politik für Deutsche machen oder für was oder wen macht er Politik?

Schauen wir einmal:

Ein Volks- und Landesverräter ruft öffentlich zur Veruntreuung von deutschen Steuergeldern auf:

 

Bald soll die EU Wahl stattfinden und um die Wahrheit dazu zu verschleiern beugt man mit drakonischen Strafen vor und nennt die Wahrheit Desinformation, gegen die man hart vorgehen will.

Aber schauen wir doch einmal wessen Gedanke dieses EU Gebilde und die Vernichtung der europäischen Nationen eigentlich trägt. Dazu empfiehlt sich folgender Beitrag:

http://www.geschichteinchronologie.com/judentum-aktenlage/zionismus/op/Kalergi/Dt-Kalergi-plan.html

Auszug:

Viel früher als Hitler hat Kalergi die Meinung der hohen Leistungsfähigkeit über die weisse Rasse vertreten, speziell der nordischen Unterrasse, aber im Gegensatz zu Hitler wollte er kein Festhalten, keine Bewahrung und Verstärkung dieser Rasse, sondern er wollte ihre Zerstörung. Aus diesem Grunde gab er vor, die „Schöpfung“ zu bereichern, weil er richtig meinte, dass sich durch eine Rassenkreuzung Talente und wunderbare Eigenschaften dieselben eliminiert werden könnten. Trotz seiner positiven Beurteilung dieser Rasse hat er den Plan zur Ausrottung erfunden, ausschliesslich, weil er meinte, es bräuchte leichter manipulierbare Menschen.

Die paneuropäische Union, eine übernationale Bewegung der  EU, drückt das so aus:

Die Paneuropa-Union ist als übernationale und überparteiliche Bewegung den politischen Ideen und Idealen ihres Gründers, Richard Coudenhove-Kalergi, treu verbunden. 1922 zum ersten Mal formuliert, behält die Vision eines in Freiheit, Recht und Frieden geeinten Paneuropa auch nach den historischen Veränderungen der zurückliegenden Jahre ihre unverminderte Aktualität und Gültigkeit. Die Befreiung der Völker Mittel- und Osteuropas vom Joch des Kommunismus hat eine neue Phase der europäischen Geschichte eröffnet, die die Chance auf die Vereinigung Europas in greifbare Nähe rückt.

Quelle: https://www.netzwerk-ebd.de/mitglieder/paneuropa-union-deutschland/

Lest es selbst! So drückt man mittels Verdrehung die tatsächlichen Pläne aus und jeder sieht, schon anhand des Migrations – und Flüchlingspaktes, das die wahren Absichten eines Kalergi Planes umgesetzt werden.

 

Und es ist bereichernd, zu wissen wer sich diesen Plänen alles angeschlossen hat:

https://www.netzwerk-ebd.de/mitglieder/

was ist die Paneuropäische Union:

 

Paneuropa-Union

wikipedia :

Flagge der Paneuropa-Union

Die Paneuropa-Union (alternative Schreibweise Paneuropaunion) wurde 1922 gegründet und ist damit die älteste noch bestehende europäische Einigungsbewegung. Sie hatte den historischen Sitz in ihrem Zentralbüro in der Wiener Hofburg und gilt als Panbewegung. Die Paneuropa-Union tritt im Sinne des europäischen Föderalismus für ein politisch und wirtschaftlich geeintes, demokratisches und friedliches Europa auf Grundlage des christlich-abendländischen Wertefundaments ein.

Otto von Habsburg 1991 bei der Verleihung des Coudenhove-Kalergi-Preises der Paneuropa-Union an Helmut Kohl
.

Die Paneuropa-Union ist eine der größten Europaorganisationen und hat im Jahr 2016 Mitgliederorganisationen in Albanien, Andorra, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Italien, Kosovo, Kroatien, Lettland, Luxemburg, Mazedonien, Österreich, Polen, Rumänien, San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, der Tschechischen Republik und Ungarn.[1]

Politisch wurde die Vereinigung seit 1933 in Deutschland und ab 1938 auch in Österreich durch die Nationalsozialisten verfolgt und gleichsam ausgelöscht.[2] Sie versank danach in der Bedeutungslosigkeit[3] und wurde nach dem Tod von Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi zu einem einflusslosen Honoratiorenverband.[4] Mit der Übernahme der Leitung durch Otto von Habsburg blieb der Führungsanspruch des ehemaligen österreichischen Adels in der Bewegung erhalten und das politische Spektrum der Verbandsmitglieder beschränkte sich zunehmend auf das stark konservative Lager.[4]

Also hatte Hitler die Paneuropafraktion bekämpft und nicht unterstützt!

 

Bei smopo liest man am 17.12. 2018:

EU-Neonazis in Angst

Die EU-Regierungschefs fordern ein rasches Vorgehen gegen Desinformation, um „faire“ EU-wahlen zu gewährleisten.

Die Staats- und Regierungschefs der rechtsextremen Europäischen Union, die auf den Nachriegsplänen des Diktators Adolf Hitler ( nicht ganz , die Pläne sind älter, bereits 1922 träumte ein Kalergi, wie oben zu lesen ist, von einem anderen Europa mit einer ganz anderen Bervölkerung!  Anmerkg. ddb News) für Europa basiert, haben Massnahmen gefordert, um die bewusste Verbreitung von Desinformation vor den Wahlen zum Europäischen Parlament zu bekämpfen.

In einer Erklärung von ihrem Gipfel in Brüssel am Freitag forderten sie «schnelle und entschlossene Massnahmen, um „freie und faire europäische und nationale Wahlen“ zu sichern.»

Weiter heisst es, dass die Bedrohung «eine akute und strategische Herausforderung für unsere „demokratischen“ Systeme ist.»

Wahlen zum Europäischen Parlament werden Ende Mai europaweit abgehalten.

weiter schreibt smopo: Quelle verlinkt!

Wer oder was sind eigentlich Neonazis ?

 

Verabschieden Sie sich von der Vorstellung, dass es sich bei rechten Neonazis um ausländerfeindliche Glatzen in Springerstiefeln handelt, das sind einfach nur simple Dummköpfe, die keinerlei Nähe zum Politischem haben. Heute stellen die Neonazis fast alle europäischen Regierungen und propagieren, unterstützen, machen aktiv Politik mit braunem (  oder eher jüdischem ?Anmerkg. ddbNews) Gedankengut, und würden wie der Diktator Adolf Hitler gern den Islam einführen.

Neonazis sind gegen Nationalstaaten und wollen ein “einheitliches” Europa

 

Bildergebnis für BIlder/ Zitate zu : Was Dich unterdrückt erkennst Du daran was Du nicht kritisieren darfst

Wer nun noch weiß, welche Gattung “ Mensch “ sich hinter all dem versteckt was Globalisierung und Zionismus zusammenführt und was man nicht kritisieren darf, der weiß auch, aus welchen Quellen alle diese Entwicklungen stammen.

 

Die BRD wird von denen getragen, die die Lösung verschweigen, die das System kippen würde!

Deutsche aufgepasst!

 

 

 

 

 

Der Brexit-Deal und May´s Abgang

ddbNews von Andy Würger am 15.11.2018

 

Es ist vollbracht, verkündete die britische Premierministerdarstellerin Theresa May. Die Brexit-Verhandlungen kamen zu einem erfolgreichen Abschluß. Eine Vereinbarung, die man hier auf englisch nachlesen kann, wurde durch die Vertreter Großbritanniens und der EUdSSR erreicht. Nur weniges, was erfolgreich an das Stimmvieh verkauft wird, stellt sich später wirklich als Erfolg heraus. Der Brexit-Deal ist eine Mogelpackung, da Großbritannien sich zwar nicht mehr EUdSSR-Mitglied nennt, aber die EUdSSR hat weiterhin über die Vereinbarung Einfluß auf das Vereinigte Königreich, sozusagen über die Hintertür. Einige Regelungen gelten einfach weiter, da sonst der Handel zwischen Irland und dem Vereinigten Königreich eingeschränkt und mit Zöllen belegt werden müsse. Das Vereinigte Königreich darf im Gegenzug z.B. die Produkte seiner Finanzjongleure weiterhin an Bekloppte auf dem europäischen Festland verkaufen. Niemand, außer den Banken, braucht diese Giftpapiere.

Bild: der postillon

Die Einigung zwischen der EUdSSR und dem Vereinigten Königreich war noch nicht richtig verkündet, begann ein politisches Beben auf der Insel. Der gerade frisch ausgehandelte Brexit-Deal wird von Oppositionspolitikern und auch aus den Reihen der „Regierung“ zerrissen. Mittlerweile sind 2 Minister und 2 Staatsekretäre zurücktreten. Es droht eine „Regierungskrise“ und die Mitglieder der DUP, einer nordirischen Partei, erwägen einen Mißtrauensantrag zu stellen. Theresa May führt eine „Minderheitsregierung“ und ist auf die Stimmen der DUP angewiesen.

In der heute kurzfristig anberaumten Sondersitzung des britischen Parlaments begann May´s politischer Überlebenskampf. Sie wird den Deal wohl nicht durch das Palaverment bringen. So sagte z.B. der Tory-Abgeordnete Mark Francois:

„Premierministerin, das ganze Haus akzeptiert, dass Sie ihr Bestes gegeben haben. Aber die Labour-Partei hat heute deutlich gemacht, dass sie gegen das Abkommen stimmen wird, die Liberalen werden dagegen stimmen, die DUP, unser wichtigster Verbündeter hier, wird dagegen stimmen. Mehr als 80 Tory-Hinterbänkler, es sind inzwischen 84, und es werden stündlich mehr, werden dagegen stimmen. Es ist daher mathematisch unmöglich, dieses Abkommen durch das Unterhaus zu bekommen.“

Quelle: BBC World News

Somit droht May der politische Abgang. Selbst „Neuwahlen“ wären im Bereich des Möglichen. Das dann eine Einigung mit der EUdSSR bis zum Austritt Großbritanniens unmöglich wird, liegt auf der Hand.

Zusammenfassend bleibt festzustellen:

Bild: zitate.eu

Vielleicht gibt es ein neues Referendum. Man könnte also solange „wählen“ lassen, bis das Ergebnis endlich paßt. Wozu „wählen“, wenn doch das richtige Zählen völlig ausreicht. Vielleicht sollte der Leser einfach mal nach Zitaten von Stalin googlen. Wozu die Brexit-Show wirklich dient, werden wir bald erfahren.

Es wäre ganz sicher an der Zeit, daß sich Briten und alle anderen Europäer Gedanken über ihre eigene Zukunft machen und nicht darauf warten, daß politische Halsabschneider ihnen eine Zukunft überstülpen, die kein Mensch brauchen kann. Nur dazu müßte man sich informieren oder gar handeln. Ist das für die eigene Zukunft zu viel verlangt?

Zur Stunde wird bei den Torys über ein Mißtrauensvotum gegen Theresa May beraten. Benötigt werden 48 Stimmen, wobei allein 50 Torys für einen härteren Brexit stehen. Wird diese Stimmenanzahl erreicht, muß Theresa May zurücktreten.

 

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.alliance-earth.com

ddbNews A., 15.11.2018

Was ist diese EU überhaupt…sind WIR da überhaupt Mitglied?

Nutzlos, gefräßig und von niemandem gebraucht oder gar gewollt … aber alle machen mit! … von einer EG — zur EWG — zur EU!

 

Bearbeiten

Da fällt mir doch gerade das J. Zitat wieder ein:

.

DSGVO bearbeitet:

 

junker-Rothschild-1.png

 

Und weil es eben kein großes Geschrei gibt, wird weitergemacht Schritt für Schritt !

 

„DSGVO“ Warum machen schon wieder fast alle gegen ihren Willen mit?

.

.

Warum halten die Menschen nicht einfach alle zusammen und machen ihr eigenes Ding. Anstatt sich von selbsternannten Führern herumkommandieren zu lassen?

Im Völkerrecht, da ist das Volk nicht mehr der Knecht!

 Mehr:

Heute ist es so weit, die DSGVO tritt in Kraft – aber was ist eigentlich mit der Datensammelwut der sog. Behörden?

Eine Hammelherde in Aktion:

Die Aufklärer in Deutschland

 

Datenschutz-Grundverordnung der EU, so illegal wie die EU selbst

 

Langsam aber sicher !

Zitat von Giuliano A.

AA.png

 

 

Aktuelles zur Bundesbandenkriminalität:

BAMF-Skandal – Staatsanwaltschaft: Zusammenarbeit ist „bandenmäßig“

Bund ebnet Weg für Fracking-Bohrungen

 

Verkehrschaos durch US-Militärbewegungen in D

„Sicherheitsgefahr für Nachbarländer“: Ungarn fordert Ende der Nato-Unterstützung für Ukraine

Großbritannien will Druck auf Russland fortsetzen

Befreiung von „russischem Aggressor“?: Experte kommentiert Poroschenkos Aussichten

Putin warnt vor beispielloser Systemkrise

Die bösen Russen mal wieder: Studie denunziert russische Medien in Deutschland. Eine Widerlegung

US-Truppenverlegung: Der lange Marsch an die Ostfront

 

ddbNews R. wünscht schönes Wochenende
Achtung:
.
Mitteilung.png

Jetzt kann die Türkei in die EUdSSR

von Andy Würger

Seit Jahrzehnten bemüht sich die Türkei Mitglied der EUdSSR zu werden, ja sie krochen den EUdSSR-Ganoven schon fast in den Allerwertesten und das womöglich auch noch ungeschützt. Wie kann man nur so dumm sein, oder besser gefragt, was bekommt man für solche Annäherungsversuche und vor allem wie stellt man es an, das es niemand bemerkt oder das „unschöne Dinge“ nicht ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt werden?

FW brd regime2017 2a

Für die EUdSSR ging es zuerst einmal nur um den Absatzmarkt Türkei, mit ihren ca. 80 Millionen Einwohnern, um eine verlängerte Werkbank zum Supersonderpreis für die großen Industriekartelle innerhalb der EUdSSR und für die Gewinnoptimierung der Großkonzerne und Großbanken. Da kann man doch schon einmal über Menschenrechtsverletzungen in der Türkei hinwegsehen. Aber begeht nur die Türkei Menschenrechtsverletzungen und die Mitgliedsfirmen innerhalb des EUdSSR-Verbrecherclans schützen Menschenrechte und das Völkerrecht? Ich könnte jetzt unzählige Menschenrechts- und Völkerrechtsverletzungen in und durch Spanien, Frankreich, Italien und vor allem in der Zirkusarena BRD und allen anderen aufzählen, aber ich denke nicht im Traum daran, euch das Recherchieren abzunehmen. Ihr könnt das selbst sehr gut. Macht es endlich.

FW brainwash2017 1a

Betrachten wir die Show einmal ganz nüchtern. Bevor eine Staatssimulation durch die mit 12 funkelnden Sternen verunstaltete  Eingangstür des Edelbordells EUdSSR treten kann, sind erst einmal diverse Bedingungen zu erfüllen. So wäre z.B. alles zu privatisieren, woraus sich anschließend riesige Gewinne für sogenannte Investoren abschöpfen lassen (Stichwort Wasser?, Energieversorgung, Verkehrsnetze usw.). Es muß ebenso sichergestellt sein, dass den Bewohnern der EUdSSR nur so viel Geld übrig bleibt und sie ins Hamsterrad zu schicken sind, dass sie bloß nicht damit beginnen den Kopf außer zum Haare waschen,  färben, stylen, Platte polieren, auch noch zum Denken benutzen.

Wir bekommen eine tolle Show geboten und Kalif Erdogan hat mehrfach gezeigt, ja bewiesen, das er und sein neues Kalifat unbedingt zur EUdSSR und zur westlichen „Wertegemeinschaft“ gehört. Menschenrechtsverletzungen, längst erfüllt, Bruch des Völkerrechts, null problemo, Plünderung der Menschen, Einsperren von Regimegegnern alles längst umgesetzt. Mit dem Referendum in der Türkei ist nun auch nachgewiesen, dass Wahlfälschung in großem Stil für den Machthaber in  Ankara überhaupt kein Problem darstellt. Alles im Lot, alles wie in der EUdSSR. Was nicht passt, wird eben passend gemacht.

Also Juncker: Machet die Tore weit …. Prost

SilberRakete EU Letzte Meldung Bruessel Juncker betrunken Leere Flaschen Situation besorgniserregend

Wie kommt man aus dieser Nummer heraus? Juncker gar nicht mehr, dafür aber die Menschen, die Völker und zwar über das Völkerrecht.

Wie das geht, beantwortet ddbradio jeden Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag jeweils um 19:00 und freitags sogar bis 22 Uhr .

https://www.ddbradio.org/

ddbnews A.