Bargeldloser Zahlungsverkehr wird erprobt mit Ring, Uhr oder Armband

 

Diese neue Zahlungsart wird Sie in Erstaunen versetzen

Seit Montag den 14. Januar 2019 können ABN Amro-Kunden mit einem Ring, einer Uhr, einem Schlüsselring oder einem Armband bezahlen.

DFT-Reporter Ruben Eg testete die Zahlungsmethoden.

Ein weiterer Schritt in die Versklavung, die bargeldlose Zahlungsmethode hat eine neue Dimension erreicht.

Mit modischem schicken Firlefanz sollen die Kunden der niederländischen ABN-Bank animiert werden bargeldlos zu bezahlen.

Dies geht an allen handelsüblichen Kassen die einen Scanner für diese eingebauten elektronischen Chip`s haben, wie es ja schon mit den EC-Karten möglich ist.

Hier ein kurzer Filmbeitrag auf niederländisch:

Direktlink:

 

https://www.telegraaf.nl/video/3014145/dit-nieuwe-betaalmiddel-laat-je-versteld-staan

Quelle: De Telegraaf

von Heinz ddbNews

Was kann ein NFC-Ring?

Der NFC-Ring verspricht das tägliche Leben enorm zu vereinfachen. Wir verraten Ihnen, was er kann und wie er funktioniert.

Der NFC-Ring ist ein Ring für die Hand, in dem ein NFC-Chip verbaut ist. Es handelt sich hierbei um ein Crowdfunding-Projekt, das momentan noch in der Entwicklungsphase steckt.
  • Sowohl der Ring, als auch die meisten neuen Smartphones verfügen über einen NFC-Chip. Die NFC-Technologie überträgt Informationen nur über kurze Entfernung. Kommen Sie mit dem Handy Ihrer Hand und somit auch dem Ring näher, wird eine bestimmte Aktion ausgelöst.
  • So können Sie zum Beispiel Ihr Smartphone entsperren, indem Sie es in die Hand nehmen. Wenn Ihre Tür einen NFC-Chip besitzt, können Sie diese mit dem Ring öffnen. So können Sie zahlreiche Informationen sicher und über kurze Distanz senden.
  • Der Ring besitzt eine „öffentliche“ und eine „private“ Seite. Halten Sie die öffentliche Seite zum Beispiel an ein Smartphone, können Sie bestimmte Inhalte, wie z.B. eine digitale Visitenkarte, teilen. Mit der privaten Seite können Sie beispielsweise Ihr Smartphone entsperren oder Ihre Haustür öffnen.
  • Aktuell werden bereits limitierte Vorbestellungen auf der Hersteller-Webseite entgegen genommen. Ein Video zum NFC-Ring finden Sie auf der Kickstarter-Webseite.

Bargeldlos bezahlen per NFC: Das soll laut der deutschen Telekom bereits an 35.000 Standorten in Deutschland funktionieren. Unser Redakteur Dennis Schöberl hat Telekom MyWallet in der Praxis ausprobiert.

 

Video unter Quelle

Quelle

 


ddbNews R.Bildergebnis für Bilder Bargeldlos zahlen mit Ring Armbanduhr oder armband

Advertisements

Mr.Dax – Dirk Müller zur Bargeldabschaffung /NWO

Wen juckt’s – Bargeldabschaffung

 

Am 06.01.2019 veröffentlicht

Ausschnitt aus dem Radiointerview „Sina Peschke trifft „Mr. DAX““ ( Dirk Müller )

Die Wahrheit 1996 Das wichtigste Interview der gesamten Menschheit

Dirk Müller: Abschaffung des Bargeld beschlossene Sache.

Dirk Müller sagt das unvorstellbare über unser Geld.

Abschaffung des Bargeld beschlossene Sache.

 

 

 

LÖSUNG:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

DAW – Zahlsystem

DW Zahlsystem

 

zuerst in einfacher Ausführung neben der aktuellen Währung und gleichzeitig die Vorbereitung für das deutsche Zahlsystem nach dem Euro und der Weltwirtschaftskrise.

 

Konto – Eröffnung – Grundvoraussetzungen

Wie funktioniert das weltweite Finanzkasino?

Wenn man vom Finanzsystem spricht, darf man die Augen vor dem Sumpf aus gigantischem Betrug, Korruption, Pädophilie, Satanismus und weiteren Abartigkeiten nicht verschweigen. Circa 8500 Menschen beherrschen mit ihrem Spielkasino die gesamte Welt, saugen Menschen und ganze Staaten/Staatssimulationen bis auf den letzten Tropfen aus. Dem Ziel, der totalen Kontrolle über die Menschheit, sind sie bereits sehr nahe.

Geldschöpfung
Bild: faz.net

Von Andy Würger

Milliarden Menschen haben von den Dingen, die sich hinter den glitzernden Fassaden der Banken abspielen überhaupt keine Ahnung und es interessiert sie auch nicht. Sie glauben an eine heile Welt. Glauben ist aber nicht wissen. Schauen wir uns doch einmal an, wie dieses Finanzsystem überhaupt funktioniert.

Die Funktionsweise des Finanzsystems sollte hiermit erst einmal verständlich genug sein. Geld wird aus dem Nichts erschaffen und für das Nichts zahlen die Menschen Zins und Zinseszins. Einige wenige Menschen erschaffen sich auf diese Art und Weise gigantischen Reichtum, während die breite Masse sich zwangsläufig in einer Verschuldungsspirale bewegt, aus der es kein Entkommen gibt. Das gleiche gilt natürlich für alle Staatssimulationen, die bis zum Abwinken verschuldet sind und so problemlos durch die Finanzmafia dirigiert werden können. Wer meint, dass das ja nur Griechenland, Portugal und andere ärmere Länder betrifft, ist komplett auf dem Holzweg und sollte sich das obige Video noch einmal ansehen und zwar so lange, bis er es verstanden hat.

Wir sind heute an einem Punkt angekommen, an dem der Zusammenbruch des Finanzsystems unvermeidlich ist. Die Menschen wurden selbst in den Systemmmedien immer wieder auf das drohende Szenario hingewiesen, aber wer kann schon etwas mit diesen Informationen anfangen und was würde ein Zusammenbruch des globalen Finanzkasinos für Folgen haben, was folgt danach und können die Menschen etwas dagegen machen? Diese Frage lasse ich ganz bewusst offen und wünsche viele Erkenntnisse bei der Suche nach den Antworten.

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.ddbradio.org

Schleichendes Bargeldverbot

Das Thema Bargeldabschaffung dürfte die beschäftigen, die in der Lage sind den speziell dafür geschaffenen Denkapparat  zu nutzen. Ja diese Menschen gibt es zum Glück noch.

Ddbnews hatte bereits mehrfach über das Thema Bargeldverbot/Bargeldabschaffung berichtet. Einige besonders helle Zeitgenossen, die vermutlich mit ihrem Smartphone vor den Augen mit einem Laternenmasten kollidiert sind, sich gerade wieder aufrappeln und todesmutig auf den nächsten Zusammenstoß warten, können die Fakten natürlich nicht verarbeiten und packen dann die VT-Keule oder sonstiges schweres Gerät aus, um die, die schlechte Nachrichten überbringen, damit zu bearbeiten. Die ARD/ZDF/RTL/BLÖD-Zombies sind übrigens aus gleichem Holz geschnitzt. Das bestätigen uns viele unabhängige Quellen.

Zurück zum Bargeldverbot. Das linksgrünveganverschwulte Schweden spielt den Vorreiter und gibt es nennenswerten Widerstand? Bis auf ein paar ältere Damen und Herren, die sich aber diesem Schicksal zu fügen haben, gibt es keine Gegenwehr. Jeder der ein Interesse an der nun gelegten Datenspur hat, wird auch, legal oder nicht,  Zugriff erhalten. Man kann so problemlos nachvollziehen, was die Menschen mit ihrem Geld machen. Stimmt nicht? Seht selbst.

 

In Deutschland wird derzeit mit Verweis auf bessere Kriminalitätsbekämpfung über die Höchstgrenzen für Bargeldzahlungen debattiert. Die EU-Kommission plant ein generelles Bargeldverbot ab 2018. RT-Moderatorin Jasmin Kosubek sprach mit Michael Brückner, Autor des Buches „Achtung! Bargeldverbot! Auf dem Weg zum gläsernen Kontosklaven“ über die Hintergründe und Folgen für die Umgestaltung des öffentlichen Geldwesens.

Während man in Deutschland noch über Einschränkungen von Bargeldzahlungen debattiert, wird in einem anderen europäischen Land bereits allmählich das Kleingeld abgeschafft. In Schweden wird mittlerweile so gut wie alles mit Karte bezahlt.

In der Bundesrepublik soll die Obergrenze für die Bargeldzahlungen zunächst bei 5000 Euro liegen. In einer Straßenumfrage stellte RT-Deutsch Reporterin Maria Janssen die Frage, ob diese Einschränkung zur Sicherheit beitragen kann oder ob dadurch den Banken noch mehr Kontrolle zugesprochen wird.

Neben den üblichen Geldformen wie Münzen und Scheinen gibt es auch digitale Zahlungsmittel. Auch wenn mitunter umstritten, konnte sich sogenanntes Kryptogeld als ein neues Zahlungssystem weltweit etablieren. Der Bitcoin gehört dabei wohl zu der bekannteste Kryptowährung.  RT-Moderatorin Jasmis Kosubek traf sich mit Bruno Kramm, dem Vorsitzenden der Piratenpartei Berlin, und fragte nach, was sich hinter der Idee des virtuellen Geldes verbirgt.

Immer Freitags um 19.30 Uhr

Quelle: DER FEHLENDE PART: „ Gläserne Kontosklaven“ – Schleichendes Bargeld-Verbot [S2 – E66] — RT Deutsch

http://www.staatenbund-deutscher-voelker.org/

ddbnews A.