Alles in einer Sendung – Unterstellung – Lüge – Richtigstellung – Beweisanrufe – der tägliche Kampf der VV ums Recht

ddbnews R. 

Das folgende Video beweist, Lügen haben kurze Beine, da sollte doch dem Vorsitzenden der VV ein Bein gestellt werden mit einer ungeheuerlichen Unterstellung, man forderte Transparenz, war aber selbst nicht bereit dazu. Dann stellte sich heraus, daß die Unterstellungen Lügen waren, manchmal gibt es unglaubliche Frechheiten um Menschen zu diffamieren. Dieses Mal ging das aber so was von voll daneben, vielleicht ist das mal eine Warnung an solche Leute, die sich daran weiden, wenn andere durch Unterstellungen in eine Schräglage gebracht werden sollen. Man will  mit voller Absicht unglaubwürdig machen, hintertreiben und  zersetzen . Die Wahrheit steht immer aufrecht, die Lügen brechen sich früher oder später das Genick selbst oder sie werden entlarvt. Wie oft das mit der VV schon passierte und sich steigerte, das wissen alle, die das hautnah fast täglich erleben. Wieviele Idioten gibt das Land eigentlich noch preis, mittlerweile dürften sich doch alle schon ein Stelldichein gegeben haben !

.

UNGLAUBLICH !

 

 

Bildergebnis für Bilder Gifs Zeigefinger nach unten

 

 

 

Alles in einer Sendung – Unterstellung – Lüge – Richtigstellung – Beweisanrufe – der tägliche Kampf der VV

Wie viele Deutsche zerstören durch Lügen täglich die Leben von Menschen – oder – die einzige Rettung für ganz Deutschland???

 

 

 

 

Bildergebnis für Bilder Gifs Zeigefinger nach unten

Wer Unschuldige und Ahnungslose öffentlich  anpisst muß sich nicht über die Folgen wundern , auch der nächste Scheißer nicht, denn Lügen haben kurze Beine:

 

Bildergebnis für Bilder  Lügen haben kurze Beine

Advertisements

Nach mir die Sintflut kann doch nicht der richtige Weg sein !

ddbnews R.

Müssen wir Deutsche wirklich erst flüchten weil die dekadenten Westdeutschen sich nicht aufraffen und sich beginnen zu wehren? Ist es möglich, daß man sich entscheidet woanders hinzuziehen weil man es nicht mehr aushält, die Zustände aber hingenommen werden von der Mehrheit, statt endlich etwas an der Politik der Parteien, die ohnehin illegal sind, zu ändern? Der folgende Bericht zeigt nicht nur die Zustände auf, sondern er stellt auch Fragen, die sich jeder mal selbst beantworten sollte und ich frage mich auch, soll das so weitergehen, was tut man den „Wessis“ in den Tee, wann ist auch deren Schmerzgrenze erreicht oder gibts die gar nicht?

Mich bedrückt dieser Bericht sehr und ich gehöre zu denen die wissen ,daß es auch anderes gehen würde, gemeinsam und geradlinig! Weil es unser Recht ist und weil wir das eben nicht dulden müssen, das muß kein Volk dulden !

Schuld sind nicht die, die kommen, die kennen das nicht anders, sondern die, die diese hereinbeten! Integrieren werden sich diese Menschen niemals, das steht fest !

Nach mir die Sintflut kann aber doch nicht der richtige Weg sein ! Das hier ist unser Land und soll es bleiben, diese Verpflichtung haben wir für alle die nach uns kommen und vor uns dafür gestorben sind!

 

 

Auch ich bin ein Flüchtling – und meine neue Heimat liegt im Osten!

 

Von Renate Sandvoß

Die Entscheidung ist getroffen. 30 Umzugskartons stehen vor mir und warten sehnsüchtig darauf, gepackt zu werden. Nur noch 4 Wochen, und sie dürfen auf eine große Reise gehen – gen Osten.

Zur Zeit stehen sie noch in meiner 65 qm-Wohnung im Schwarzwald und auf den ersten Blick würde jeder denken: wie kann man nur aus dem wunderschönen, romantischen Schwarzwald wegziehen, in dem noch die Tradition gelebt wird und man im Sommer Mädels im Dirndl und Jungs in Lederhosen im kuscheligen Städtchen sehen kann. Einer Gegend, in der wundervolle Fachwerkhäuser von überbordenden roten Geranien geschmückt werden und durch deren Mitte ein munteres Bächlein plätschert. Einem Ort, in dem traditionelle Feste gefeiert und alte Bräuche gelebt werden. Wo denn sonst als hier ist unsere kleine Welt in Deutschland noch in Ordnung?

WIRKLICH?

Ich wohne zur Zeit noch in einer 2-Zimmer-Wohnung mit Blick auf einen Weinberg. Vor mir liegt ein Stadtpark, in dem vielfältige Konzerte stattfinden, die Einkaufszone wurde gerade neu gepflastert und mit einem traditionellen Springbrunnen versehen. Lauschige Weinstuben und Cafè`s laden zum Verweilen ein. Am Stadtrand wird wie verrückt gebaut und unsere Schulen haben engagierte Lehrer. Eigentlich doch alles in Ordnung in diesem kleinen Ort im Schwarzwald. Oder?

Nein, nichts ist in Ordnung. Wenn ich bei Norma, Lidl oder Aldi einkaufen gehe, begegnen mir mindestens 30 % frisch eingereister sogenannter „Flüchtlinge“, die kein Deutsch sprechen, aber ihr Handy wie eine Trophäe vor sich hertragen. Ein weiteres Drittel kenne ich schon seit längerer Zeit. Sie gelten als integriert und sozusagen „pflegeleicht“ und sind meist freundlich und höflich. Ach ja, dann gibt es da noch 1/3 Schwarzwälder mit ihrem herrlichen badischen, bodenständigen Dialekt.

Übrigens, genauso wie in Freiburg nimmt bei uns auch die Invasion der Schwarzafrikaner zu, die hier mit teuren Klamotten und mit Hilfe edler Friseure stylisch ausstaffiert durch das Schwarzwaldtal stolzieren. So mancher Deutsche wäre froh, sich stets mit Hilfe unserer Steuermittel so nobel gewandet zeigen zu können.

Doch diese Männer (und es sind ausschließlich Kerle), gelten ja in Deutschland als „arme, traumatisierte und vom Tode verfolgte Flüchtlinge“, denen man „nicht genug Zucker in den Hintern blasen“ kann, damit sie sich hier „aufgenommen und lieb gehabt fühlen“. Schließlich tragen wir Deutschen ja durch unsere Geschichte die gesamte Schuld für das Elend der ganzen Welt!

Während man sich hier dazu entschlossen hat, Obdachlose aus dem EU-Raum mit Bussen zurück in die Heimat zu kutschieren, lockt man durch finanzielle Anreize Araber und Schwarzafrikaner nach Deutschland! Und man lebt den Traum der Integration, während diese das Ziel der im Koran verankerten Herrschaft über sogenannte Ungläubige verfolgen.

Ich persönlich hatte hier im Schwarzwald einen Vermieter, der sich schnell davon überzeugen lassen ließ, dass man mit Vermietung mehr verdienen kann, wenn man sich „pro Kopf“ vom Amt für eine Wohneinheit bezahlen läßt…..

Da quartiert man doch lieber 3 oder 4 Migranten in eine Wohneinheit ein, anstatt eine einzige Deutsche wie mich. In meinem Noch-Wohnhaus leben insgesamt 9 Wohneinheiten, – 7 davon kommen aus der Türkei, aus arabischen Ländern und aus Schwarzafrika. – und zusätzlich wurde noch ein aktives Mitglied der Antifa genau mir gegenüber einquartiert.

Sollte er eine einzige Pegida-Rede von mir lesen oder hören, wäre ich geliefert. Als ich einmal in einem kurzen Artikel schilderte, was in unserem Reihenhaus so abgeht, wurde ich von den Linken beschimpft und bedroht. Doch es war die schlichte Wahrheit. So finde ich es als durchaus schilderungswert, dass Kinder hier im Treppenhaus versuchten, mir und meinem Freund beim Betreten ins Gesicht zu spucken….einfach so. Weil wir Deutsche sind.

Im Treppenhaus spielten sie auf den Stufen, verweigerten jeden Durchgang. Keiner grüßt, Frauen sieht man nicht, – die bleiben eingesperrt. Den Rasen vor dem Haus kann man kaum noch erkennen, weil dort Müllsäcke aufgerissen und auf dem Rasen verteilt werden. Die Eingangstür versucht man krampfhaft geöffnet zu halten, – auch nachts. Ich habe sie mehrfach geschlossen und Stöcke oder Tonscherben zur Sperre im Eingang beseitigt.

Vor Kurzem kam die Rache: man legte die große, schwere Tonscherbe auf den Türöffner, sodass sie mir beim Öffnen der Tür auf den Kopf fiel…… Das war eindeutig ein Anschlag….. worauf soll ich noch warten?

Ich hatte begriffen: ich muß hier weg. Zeitgleich erlebte ich den Asylanten-Horror in NRW, wo mein Lebenspartner lebt und auch ich einige Zeit verbrachte. Wir saßen mitten in der Einkaufszone und zählten die vorbei flanierenden Migranten, sie waren in der Überzahl. Bei einem Stadtfest wurden wir durch riesige LKW`s geschockt, denn sie sollten zum Schutz der Bürger dienen und die Eingänge für etwaige Terroristen versperren. Zur Sicherheit traf man auf dem Fest immer wieder auf Sicherheitskräfte, die emsig in Neonwesten herumwieselten. Als ich ihnen näher kam, bemerkte ich, dass sie sich auf arabisch miteinander unterhielten. Wie beruhigend! Auf Spielplätzen spielten von 27 Kindern nur 3 Deutsche.

Meine Toleranzgrenze war mehr als erreicht. Ich wollte nur noch weg. Meinen Freund aus NRW mußte ich nicht überreden. Weg, doch wohin? Die Entscheidung fiel schnell. Bei meinen Besuchen in Meißen und Dresden in den Monaten zuvor hatte ich Mitteldeutschland kennengelernt. Ich fuhr mitten durch die wundervolle Natur des Ostens und kam aus dem Staunen nicht heraus.

Warum hat man uns im Westen zuvor nichts davon erzählt? Warum wurde uns nur von damals grauen Städten wie Bautzen, Bitterfeld und Frankfurt an der Oder berichtet, aber nie von der Schönheit der Lausitzer Seenplatte und der Sächsischen Schweiz? In die Stadt Meißen verliebte ich mich auf den ersten Blick. Eine romantische Altstadt, die wunderbare Elbe, die ich von Hamburg her kannte, die heroische Burg, die über allem thront und freundliche, aufgeschlossene und gradlinige Menschen.

Eine Stadt der Kultur, – ideal für mich als Malerin und Autorin und meinen Lebensgefährten Ferdinand Gerlach als renommiertem Musiker. Wir fühlten uns dort sofort zu Hause. Schnell passierte es, dass man mir dort im Lokal mit einem Lächeln meinen Sächsischen Lieblings-Riesling hinstellte, wann immer ich nur die Räumlichkeiten betrat.

Es ist diese Liebenswürdigkeit, diese Herzlichkeit, die mich an den Sachsen begeistert. Und sie sind offen und ehrlich. Besonders begeistert mich ihr Kämpferherz, denn sie sind nicht gewillt, all die vielen Lügen unserer Regierenden unwidersprochen hinzunehmen. Nicht umsonst lagen die Wahlergebnisse der Bundestagswahl für die AfD bei um die 30 %. Ich habe den Gleichmut der Westdeutschen nicht mehr ertragen, diese Kurzsichtigkeit und vor allem nicht diesen deutschen Selbsthass.

Was hat es mit Demokratie zu tun, wenn künftig über uns Parteien herrschen sollen, die noch nicht mal von 10 % der Wahlberechtigten gewählt worden sind? Warum kommt da kein Widerspruch, wenn uns künftig die Grünen sagen wollen, wie die Flüchtlingspolitik funktionieren soll? Pegida ist nur in Mitteldeutschland möglich, wie wir inzwischen erfahren mußten. Weil die Menschen dort durch ihre Vergangenheit sensibilisiert sind und sagen, was sie denken. So einfach ist das.

Ich ertrage die Selbstherrlichkeit der westdeutschen Bürger nicht mehr, die alles willig und stumm konsumieren und nicht mehr kritisieren. Ich ertrage die Ellbogengesellschaft nicht mehr, in der sich jeder der Nächste ist. Ich stehe dazu, wenn man sagt „einer für alle, alle für einen“, denn nur so funktioniert eine Gesellschaft. Ja, ich flüchte vor dem Deutschland, dass uns überschüttet mit Migranten, die meinen, ihre Kultur über unsere stellen zu müssen und darin noch von den Regierenden unterstützt werden.

Wir alle, die wir hier in diesem Land geboren wurden, haben die Aufgabe, unsere Heimat für Kinder und Enkelkinder zu erhalten.

Der Westen ist weitgehend stumm, der Osten ist zum Kampf bereit. Ich kämpfen gerne mit. Eine andere Chance haben wir nicht. Ja, auch ich bin ein Flüchtling und habe eine neue Heimat gefunden!

.

http://www.journalistenwatch.com/2017/10/16/renate-sandvoss-auch-ich-bin-ein-fluechtling-oder-warum-ich-jetzt-zum-ossi-werde/

.

 

Warum sich die Frau noch nicht mit ihrem Recht beschäftigt hat,

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

ist mir ein Rätsel, denn wenn die BRD ersetzt wird, dann sind diese Verbrecher auch nicht mehr da und natürlich auch die Wirkung dieser verheerenden Politik, denn:

 

Ähnliches Foto

 

Bildergebnis für Bilder Zitat: Wenn Du etwas nicht besiegen kannst

Nur zum Spielen solch ein Aufwand

ddbnews R.

Der gigantische US amerikanische Aufzug in Richtung Polen soll ein Manöver sein, so berichten manche, „unsere“ GEZahl – Fremdmedien berichten allerdings gar nicht! Fakt ist doch, seit der Beendigung des sog. kalten Krieges hat es so etwas in der Form nicht gegeben und seit Monaten, nicht erst seit Wochen, oder Tagen, werden schwere Transporte in Richtung Polen organisiert. Wir berichteten. Hier nun hautnah Videos über den Augenzeugenbericht vom 13. Oktober, den wir veröffentlicht hatten und welcher 12.000 mal gelesen wurde :

 

 

NATO-Operation gen Osten: Weitere Militärkonvois durchqueren sächsisches Frankenberg

Am 14.10.2017 veröffentlicht

 

 

 

 

 

Was geht ab und warum schweigen die Medien ?Aufmarsch gegen Russland

 

Der Schurken“Staat“ USA lebt von Krieg, Unterdrückung und Ausbeutung

Der Schurken“Staat“ USA lebt von Krieg, Unterdrückung und Ausbeutung

 

ddbnews R.

Seit Bestehen der Company Vereinigte Staaten VON Amerika, versucht diese Firma sich die Schätze und das Kapital anderer Länder anzueignen, sie führt Raubbau an allen Nationen und Ländern durch, die sie im Bunde mit Israel als Schurkenstaaten bezeichnet, im Falle Deutschlands( nicht BRD) als Nazis, um dann die Bevölkerung zu ihrem Betriebskapital zu halten, die erarbeiteten Güter und Werte einzustreichen und das alles unter dem Deckmantel der Demokratie und der Menschenrechte und natürlich immer um die Welt vor den Gefahren durch diese Schurkenstaaten zu beschützen.

Im Falle Nordkoreas  steht wer vor wessen Tür ? Im Falle Russlands steht wer vor wessen Tür? Im Falle Venezuelas sanktioniert wer die sich auf das nationale und völkerrechtliche besinnende Volk, welches seine Reichtümer ( hier riesige Ölvorkommen) selbst vermarkten will, statt den USA die Macht darüber abzutreten. Unter dem Motto: Was ich will das setze ich auch durch, egal wie!“, steht die USA an der Spitze all dessen, im Bunde mit Israel, was man tatsächlich Schurken nennen kann :

.

USA lebt von Krieg, Unterdrückung und Ausbeutung,

gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%)

Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.

Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 sind 239 Jahre vergangen. Davon befanden sie sich 222 Jahre, also 93 Prozent der Zeit, im Krieg mit anderen Ländern.

(Literatur zum Thema gibt’s hier: klick)

Mit anderen Worten gab es im gesamten Zeitraum zusammengerechnet nur 17 Kalenderjahre, in denen die USA keinen Krieg führten. Um dies in Perspektive zu setzen: Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg. Es verging seit 1776 kein einziges Jahrzehnt, in dem die USA keinen Krieg führten. Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte.

Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. Hier ein Artikel mit einigen Details über die Kriege der USA: Klick.

 

 

 

 

weltweit:

https://lwfreiheit.files.wordpress.com/2016/11/militc3a4rstc3bctzpunkte-usa.jpg?w=540&h=408

 

 

Die Schmiede:

Pentagon, Bild: Wikipedia, Autor: Mariordo Camila Ferreira & Mario Duran, Lizenz: CC BY-SA 3.0

 

Unvollständige Liste der Kriegseinsätze der USA seit 1945: https://lwfreiheit.wordpress.com/usa-kriege-seit-1945/

.
(Auch Lesenswert: US-Militäreinsätze nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 – 1999)

 

 

 

 

 

Seit Trump ist zusätzlich auch noch Peinlichkeit angesagt, oder sollten wir das Taktik nennen um von anderem abzulenken ?

 

Dirk Müller – Trump: Wieso gibt sich die USA dermaßen der Lächerlichkeit preis? Was steckt dahinter?

 

Am 12.10.2017 veröffentlicht

 

 

 

 

Was geht ab und warum schweigen die Medien ?Aufmarsch gegen Russland

https://ddbnews.wordpress.com/2017/10/12/was-geht-ab-und-warum-schweigen-die-medien-aufmarsch-gegen-russland/

 

Die BRD macht Deutschland, unser Land zur Basis der Amerikaner:

us_military_bases_in_germany_2017

 

Dein VOLK ruft DICH!

ddbnews R.

Was für die Bevölkerung auf dem Spiel steht und was sich auch allzu sichtbar abzeichnet, ist die Sicherheit, das Grundrecht und überhaupt das Recht auf freies und rechtschaffendes Leben. Die Realitätswahrnehmung der Politiker, vor allem die der Regierenden wird ganz massiv hinterfragt und dennoch verstummen die Stimmen der Vernunft auf allen Ebenen. Längst ist die Bevölkerung an dem Punkt vorbei gezogen, wo menschliches Versagen, wie auch Unvernunft mit Argumentationen wie; „mich geht es nichts an, denn es berührt mich nicht“ oder „ich kann sowieso nichts ändern“ dazu führten, dass die Menschheit ihre Rechte, ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung so weit hergab, dass sie weiterhin als Marionetten der Politik, als Sklaven der Wirtschaft, wie auch als Freiwild des Kapitalismus, abgestempelt bleibt. Jedoch die Verhältnisse und die Umstände haben massiv zugenommen.

Deshalb ruft Dich Dein Volk auf, diese Zustände gemeinsam zu beenden, damit ein Leben in Freiheit und Frieden auch für uns und unsere Kinder wieder möglich ist.

Unentwegt predigen „Staats“regierende und die Fürsprecher( Systemlinge) etwas von Verfassung und Grundgesetz und unentwegt bleiben an Völkern begangenen Repressalien, die von niemand geringeren, als von den Regierenden selbst verübt werden, unbeantwortet, unbelastet und sündenfrei.

Deshalb ruft Dich Dein Volk auf, diese Zustände gemeinsam zu beenden, damit ein Leben mit Recht und Gerechtigkeit für uns und unsere Kinder wieder möglich ist.

Alle anderen verkörpern nur ein Bauernopfer, das als Mittel zum Zweck seine Dienlichkeit aufzuweisen hat.

Früher, oder später, werden alle zum Verlierer degradiert.

Die totale Überwachung, die kompromisslose Zensur, die Missachtung gegenüber Menschenrechten, wie auch gegenüber Meinungsfreiheit, die richtet sich ausschließlich gegen Bürger, die die gesamte Zeit über in Glauben lebten, sich in einer demokratische Ordnung zu befinden.

Deshalb ruft Dich Dein Volk auf, diese Zustände gemeinsam zu beenden, damit ein Leben in Meinungsfreiheit und ohne Zensur und Überwachung für uns und unsere Kinder wieder möglich ist.Laß nicht zu, daß eine Stasi 2,0 Dein und unser Leben bestimmt!

 

Dein Volk ruft Dich!

.

Am 12.10.2017 veröffentlicht

Mumble der Verfassunggebenden Versammlung nun öffentlich zugänglich ohne Registrierung. —————-
Mumble Einstellungen:
Bezeichnung: VV – Raum
– Mumble Adresse: 31.172.95.200
Port: 64738
Benutzername: Dein Vorname und deine [PLZ]
—————- Ausschnitt aus der ddbRadio-Sendung Verfassunggebende Versammlung vom 11.10. 2017 (Kurzfassung)
— LÖSUNG FÜR DEUTSCHLAND: Im Rechtestand der Verfassunggebenden Versammlung vom 01. November 2014 sowie im Rechtestand des Völkerrechtssubjekts Bundesstaat Deutschland vom 11. Oktober 2015 sowie im Rechtestand des Reichsverwesers mit der Rechtestellung vom 28. Oktober 1918 https://www.verfassunggebende-versamm…
stellvertretend für alle 26 Bundesstaaten:

Ostpreußenlied  Landeshymne

.
Land der dunklen Wälder
und kristall’nen Seen,
über weite Felder ,lichte Wunder geh’n.

Starke Bauern schreiten
hinter Pferd und Pflug.
Über Ackerbreiten
streicht der Vogelzug.

Und die Meere rauschen
den Choral der Zeit.
Elche steh’n und lauschen
in die Ewigkeit.

Tag hat angefangen
über Haff und Moor.
Licht ist aufgegangen,
steigt im Ost empor.

Heimat wohl geborgen
zwischen Strand und Strom,
blühe heut‘ und morgen
unterm Friedensdom.

NEIN!!!!ZU den PLÄNEN der ELITE, die keine ist, weil die Souveräne jeden Landes, jeder Nation das Volk ist !

Die Neue WeltOrdnung – Das Ziel der Machteliten – Prof. Dr. Hans J. Bocker

 

mehr unter:  

Es wird einen wirtschaftlichen Zusammenbruch in der BRD geben – es ist nur fraglich wann?/ Das Ziel der Eliten ist der Weltstaat, sagt Prof. Dr. Hans J. Bocker – Videos

 

Die Wahrheit im BLICK

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

 

Vatikanisch teufliche Entrechtung aller Nationen von ihrem angestammten Grund und Boden > Der WEG zur NWO

 

Schluß damit, auch lange Lügen haben nicht ewig Bestand !

Das Selbstbestimmungsrecht der Völker ist eines der Grundrechte des Völkerrechts. Es besagt, dass ein Volk das Recht hat, frei über seinen politischen Status, seine Staats- und Regierungsform und seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung zu entscheiden. Dies schließt seine Freiheit von Fremdherrschaft ein. Dieses Selbstbestimmungsrecht ermöglicht es einem Volk, eine Nation bzw. einen eigenen nationalen Staat zu bilden oder sich in freier Willensentscheidung einem anderen Staat anzuschließen.[1]

Heute wird das Selbstbestimmungsrecht der Völker allgemein als gewohnheitsrechtlich geltende Norm des Völkerrechtes anerkannt. Sein Rechtscharakter wird außerdem durch Artikel 1 Ziffer 2 der UN-Charta, durch den Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte (IPBPR) sowie den Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (IPWSKR), beide vom 19. Dezember 1966, völkervertragsrechtlich anerkannt. Damit gilt es universell.

https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht_der_V%C3%B6lker

 

Es ist Zeit zum ausschlafen, lange genug wurde das Lügengeflecht toleriert, aber Toleranz hat auch ein Ende, nämlich spätestens dann, wenn man diese Pläne durchschaut hat und sich dem schleichenden Genozid entgegenstellen muß!

Wir in Deutschland sind der Schlüssel für den Frieden der Welt, wenn wir hier endlich munter werden, dann können wir gemeinsam mit anderen Völkern die Ruder noch herumreißen.

.

 

https://www.ddbradio.org/