A Letter for the NRW Wahlpöbel

ddbnews R.

Trotz bitterem Ernst der Lage, gibt der folgende Brief Gelegenheit zum schmunzeln, weil anders kann man mit der verschrobenen Situation illegaler Wahlen eines vereinigten Wirtschaftsgebietes, nun BUND ( was der Bund ist steht unten!), siehe    !Grunzgesetz 133 !, ja nicht mehr umgehen !

Viel Spaß:

AN:
Wahlvolk NRW
In der Demokratiesimulation 12
40212 Dummendorf
Abs.:
Peter Schulz
Kreuzchenweg 90
98601 Qual der Wahl
15. Mai 2017
Neue Politik für Nordrhein-Westfalen? Bloß nicht, alles soll so bleiben wie bisher

Lieber Wahlpöbel von NRW,

meinen Glückwunsch zur erfolgreichen Teilnahme an der Demokratiesimulation namens Landtagswahlen 2017. Immerhin haben zwei Drittel von Euch an dieser Veranstaltung teilgenommen und Papier beschmiert, das hoffentlich bald für sinnvollere Zwecke recycelt wird.

Im Grunde genommen hättet Ihr Euch den ganzen Zirkus schenken können, da sich keinerlei Veränderungen ergeben haben. Von den 13,25 Millionen Wahlberechtigten gingen gerade einmal 8,6 Millionen tatsächlich an die Urnen, um ihre Stimmen zu beerdigen.

Hierbei machten genau acht Millionen von Euch, also rund 93% aller Wahlgänger, das Kreuzchen bei einem der Farbschläge der sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Immerhin 640.000 im ganzen Bundesland wagten etwas Neues und wählten die einzige Alternative im Land.

Den roten und grünen Kommunisten habt Ihr es dabei so richtig gezeigt, endlich ist dieses unerträgliche Gesindel weg von den Schalthebeln der Macht. Naja, zumindest ein paar von denen.

Was wird dieser linken Brut nun nachfolgen? Höchstwahrscheinlich die Genossen vom schwarz-gelben Block, die – bis auf kleinste Nuancen in der Umsetzung – natürlich exakt die gleiche Selbstvernichtungspolitik fortsetzen werden.

Obwohl mich dieses Ergebnis eigentlich nicht wirklich wundert, bin ich doch ein klein wenig erstaunt über Eure durchaus als pathogen zu bezeichnende Realitätsverweigerung. Warum das?

Nordrhein-Westfalen steht spätestens seit Silvester 2015 für das organisierte Staats-, Polizei- und Justizversagen und nicht zu vergessen, es ist der Geburtsort der „Lügenpresse“, welche ebenso wie die Landesregierung mit aller Gewalt versuchte, das Geschehen zu vertuschen.

Außerdem ist NRW das Bundesland mit den meisten no-go-Zonen, von denen es laut Kraft, Jäger und Co angeblich gar keine geben soll in Euren kunterbunt-einfarbigen islamischen Städten.

Anscheinend allerdings bestand Eurerseits praktisch keinerlei Veranlassung dazu, auch nur ansatzweise etwas zu verändern im Land. Lediglich das Türschild am Eingang zum Regierungsviertel wird ausgetauscht, der Rest und insbesondere die linksgrüne Politik bleiben vollumfänglich erhalten.

Oder habt Ihr jetzt ernsthaft etwas anderes erwartet? Ich meine, wer Sozialismus abwählt, um stattdessen Sozialismus zu bekommen, der hat entweder Gründe, die meine mentalen Fähigkeiten übersteigen oder aber er hat schlicht einen an der Klatsche.

93% von denen, die zur Wahl gingen, wollen also bis auf den politischen Farbton nichts ändern im Land, 35% der Wahlberechtigten war es sogar gänzlich egal, ob und was sich verändert und bleiben gleich ganz zu Hause.

Na wenn das mal kein eindeutiges Wählervotum und ein ebenso klarer Auftrag an die Einheitspartei ist, so weiterzumachen wie bisher, was dann?

Ich weiß zwar nicht, ob Euch bis zur nächsten Wahl im September noch ein Licht oder wenigstens ein klitzekleines Glimmlämpchen aufgeht, aber falls doch, möchte ich Euch gerne einladen, einmal etwas anderes zu wagen:

Wie wäre es, wenn wir uns für die kommenden vier Jahre eine andere Politik wählen, eine die unser Land, unsere Wirtschaft, unsere Umwelt, unsere Kultur, unsere Erinnerungen, unsere Sprache, unsere Moral und unsere Werte nicht wie bisher mutwillig und systematisch vernichtet, sondern unsere vielfältigen Errungenschaften wertschätzt, schützt und ausbaut?

Ach so, Ihr kennt das schon lange nichts anderes mehr als die derzeitige Selbstvernichtung? Und außerdem wollt Ihr ungern Neues ausprobieren, da Sozialismus bekanntlich das Allheilmittel sein soll?

Ihr wollt lieber weiterhin Volksvertreter, die vollmundig versprechen, all jene Probleme zu beseitigen, die sie selbst und eigenhändig geschaffen haben?

Naja, was soll ich sagen? Ich denke, Ihr habt Recht. Wozu eine andere Politik probieren, wo doch auf der abschüssigen Regierungsbahn alles wie von selbst in Richtung Abgrund läuft?

War wohl ein dummer Gedanke von mir und ich sehe ein, dass sich 93% der Wähler ja sicherlich kaum irren können. In diesem Sinne, macht es gut, wenn auch nicht mehr lange.

Euer Peter

https://www.vorsicht-brief.de/2017/05/neue-politik-fuer-nordrhein-westfalen-bloss-nicht-alles-soll-so-bleiben-wie-bisher/

Wer oder was ist eigentlich der BUND

 

Bildergebnis für Bilder zu Wahlen Satire

 

Und da mir mal wieder der Schalk im Nacken sitzt, hier noch die passenden Liedchen:

 

 

 

 

 

 

 

Bildergebnis für Bilder zu Brief an Dich

 

 

CDU-NRW – Ich fühle mich hier nicht mehr sicher

von Andy Würger

Der sogenannte Wahlkampf in NRW ist an Dreistigkeit kaum mehr zu toppen. Unabhängig davon betrachtet, dass es überhaupt keinen Sinn macht in einer Firmenkonstruktion seinen Schlächter selbst zu wählen, zeigt die CDU einmal mehr, was sie vom BRD-, hier NRW-Stimmvieh wirklich hält. Das ganze angerichtete Chaos um illegale Zuwanderung, No-Go-Areas, rapide steigende Kriminalität, tausende Rechtsbrüche täglich gegen die Insassen der BRD, „die schon länger hier leben“, wurde schließlich erst durch Merkel und ihre Steigbügelhalter und Waschlappen in CDU/CSU, SPD, Linke, Grüne, FDP, AfD usw. ermöglicht. Und dann stellt sich ausgerechnet diese CDU hin und will das Stimmvieh für völlig bekloppt verkaufen, in dem ein solches „Wahlplakat“ aufgestellt wird?

Wie viele Tritte in die Ausscheidungsorgane will sich denn das Stimmvieh noch gefallen lassen?

Die dunkleren Kerzen auf der Torte glauben tatsächlich mit Petitionen (zu Kreuze kriechen) etwas bewirken zu können. Welche nennenswerte kleine Bittstellung hat denn jemals in der Geschichte irgend etwas bewirkt? Manch andere meinen, man müsse nur auf die Straßen gehen. Ja um euch dann von den Systemschergen als Nazi´s beschimpfen, verprügeln oder der Endlagerung zuführen zu lassen? Und die Dümmsten unter der Sonne glauben tatsächlich noch immer, dass sie mit dem Einwerfen ihrer Stimme in eine Urne das System verändern können.

Was passiert denn wirklich mit der abgegebenen Stimme? Man gibt sie ab, also jemand anderem, der damit macht, was ihm aufgetragen wird und dann hat man bis zur nächsten Stimmabgabe seine Klappe zu halten und sich dem System und dessen Schergen zu beugen. Damit stimmt man allen Abartigkeiten, die sich die Geschäftsführung so einfallen läßt, zu. Das bedeutet:

  • JA zur massenhaften illegalen Einreise,
  • JA zur Vergewaltigungen und Gewalt, zu ständig steigender Kriminalität gegen die Menschen in diesem Land durch Merkels Gäste,
  • JA zu No-Go-Areas,
  • JA zu täglich Abertausenden Rechtsbrüchen und Übergriffen durch die Handlanger des Systems,
  • JA zur PKW-Maut,
  • JA zu immer neuen Steuern und Abgaben,
  • JA zur totalen Überwachung jedes Einzelnen,
  • JA zu völkerrechtswidrigen Kriegseinsätzen,
  • JA zu Kriegsverbrechen durch die Nordatlantische Terrororganisation,
  • JA zu Völkermord in den von US-Schergen und deren Verbündeten zerstörten Ländern dieser Welt,
  • JA zur Finanzierung dieser Verbrechen, usw., usf.

Wer seine Stimme diesen Verbrechern gibt ist ein Mitverbrecher, ist schlicht und ergreifend mitschuldig am Elend in diesem und jedem anderen Land und weltweit, ist mitschuldig an Tod und Verderben unschuldiger Menschen.

Es ist längst an der Zeit, die Machenschaften des Systems zu hinterfragen und ein klares Stoppsignal zu setzen und zwar nicht in dem man seine Stimme abgibt, sondern genau diese erhebt. Worauf warten die Menschen? Das sie jemand wie ein kleines Kind an die Hand nimmt? Auf einen großen Führer oder gar auf einen Erlöser? Wie wäre es mit selbst Verantwortung übernehmen, als darauf zu warten, das die Systemverbrecher zur Besinnung kommen?

Uns reichts, wir erheben unsere Stimmen!

https://www.ddbradio.org/

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

ddbnews A.

Sinnloser als Wahlen sind nur Kriege

ddbnews R.

Und wieder rannten alle zur Wahl und standen in riesigen Schlangen um ihre Stimmen in Urnen zu begraben für die nächsten Jahre, dieses Mal in Frankreich, bald wieder bei uns.

Dabei ist ja jetzt schon sicher, daß der gewinnt, der gewinnen soll und eben nicht das Volk bestimmt, sondern nur das Gefühl haben soll, daß es bestimmt und nichts weiter damit tut, als das System  zu legitimieren, ob in Deutschland oder der “ Grand Nation“, es ist überall das Gleiche. Die Worte Seehofers treffen nicht nur hier zu, sondern auch in Frankreich:

.

Horst Seehofer, erklärt warum wählen sinnlos ist !!!

 

.

 

Die Deutschen schauen nun zu, wie sie selbst abgeschafft und vernichtet werden.
Die Tür zur Freiheit steht derzeit weit auf und wir müssen ins Handeln kommen, denn wir können es  ändern, weil wir auch das Recht dazu haben.

Seit 1990 sind wir ein Souveränes Land und das sollten wir wahrnehmen.Es sind unsere Rechte und die lassen wir liegen und geben sie an eine Nichtregierungsorganisation wie z: B.das Rote Kreuz , denn nichts  anders ist die BRD, siehe Link :

https://ddbnews.wordpress.com/2017/01/31/wer-oder-was-ist-eigentlich-der-bund/

 

Jetzt werden zwei neue Parteien wie die AfD und die Deutsche Mitte gepuscht, die alle zur Israel Connection gehören und zur Nichtregierungsorganisation BUND !

Durch Wahlen von Parteien erhält man das System der BRD, also die NGO. Alle Wahlen sind sowieso ungültig, wie auch das Bundesverfassungsgericht im Jahr 2012 durch die Blume mitgeteilt hat. Nichtregierungsorganisationen, wie auch das rote Kreuz eine ist, kann gar nichts, hat weder Volk noch Bürger und man kann sie nicht wählen, sie hat keine Kanzler und keine Parteien, sie kann keine Regierung sein und keine Gesetze machen.

Die BRD gibt es seit 1990 auch als Treuhandverwaltung nicht mehr.  Der Bund tritt in die Pflichten des Vereinigten Wirtschaftsgebietes auch das steht im nichtigen Grundgesetz, und wer oder was ist der BUND? Was ist die BRD und der BUND? Steht ja oben im LINK!  Das sollte langsam auch mal jedem klar sein! Und da  gibt es keine Bürger, da ist kein Staat, da ist keine Mitbestimmung, da ist nur Geschäft, sonst gar nichts.

Wir stehen vor einem Berg von Problemen und vor der eventuellen Vernichtung der gesamten Menschheit.

Viele wissen , daß die BRD nie ein Staat war und sie wissen auch was sie heute ist und wie groß der Betrug an uns allen ist! Nur wissen sie nicht, wie das Problem zu lösen ist, mit BRD Wahlen und Urnen ganz sicher nicht!

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

.

Halten wir fest:

Der Betrug von 1990 anhand eines alten Spiegel Artikels nachgewiesen! Bundesstaat Deutschland sollte gegründet werden und eine Verfassunggebende Versammlung, Schäuble und Meckel im Gespräch:
Was sollte nach 1990 eigentlich passieren, wie wollte man nach der sog. Wiedervereinigung vorgehen, hier kann man das nachlesen und wir bemerken, daß bereits damals eine Verfassunggebende Versammlung im Gespräch war und keinesfalls der Beitritt zum Grundgesetz der BRD. Desweiteren wurde von einem Bundesstaat Deutschland gesprochen. Schäuble hatte eine Verfassunggebende Versammlung auch bereits begonnen und nach drei Wochen ohne Angabe weiterer Gründe beendet! Aber lest selbst: Gespräch zwischen Meckel und Schäuble (…)

mehr:
https://ddbnews.wordpress.com/2017/01/18/der-betrug-von-1990-anhand-eines-alten-spiegel-artikels-nachgewiesen-bundesstaat-deutschland-sollte-gegruendet-werden-und-eine-verfassunggebende-versammlung-schaeuble-und-meckel-im-gespraech/

 

Kohls Verrat, nachgewiesen an einem alten Spiegel Artikel
Die Gretchenfrage der Republik
“ Am nächsten Sonntag stimmen die DDR-Bürger bei ihrer ersten freien Wahl indirekt auch über das Ende der Bundesrepublik ab. Kommt es – so wünscht es Kanzler Kohl – zu einem Anschluß der DDR an den Westen? Wahrscheinlich ist: Beide Parlamente verständigen sich über eine neue gesamtdeutsche Verfassungsordnung. „Aufgebracht waren die Liberalen nicht nur über des Kanzlers Seiltanz, sein Hin und Her über die polnische Westgrenze (Seite 171). Sie hatten zu ihrem Erstaunen bei der morgendlichen Zeitungslektüre festgestellt, daß Kohl einen neuen Graben ausgehoben, sogar die Koalitionsfrage entdeckt hatte: Sollte die FDP nicht bereit sein, gemeinsam mit der Union einen schnellen Anschluß der DDR nach Artikel 23 des Grundgesetzes zu betreiben, so wäre dies „der kritischste Koalitionspunkt“. Denn für den Kanzler, war da am Tag nach einer CDU-Präsidiumssitzung und einem Treffen des Fraktionsvorstands zu lesen, sei dies „die Gretchenfrage: Wollen wir diese Republik oder eine andere?“ (…)

https://ddbnews.wordpress.com/2017/01/24/kohls-verrat-nachgewiesen-an-einem-alten-spiegel-artikel/

hier mehr:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13496248.html

 

Das ist ja wohl der Wahnsinn, wie man das deutsche Volk verraten hat! Diese aufgedeckte Sachlage dürfte die Politik in Deutschland auf den Kopf stellen. Medien welche diese brisanten Informationen der deutschen Bevölkerung unterschlagen, können sich als  Propagandakanal für ein Betrugssystem kennzeichnen.

Man kann es nicht mehr aufzählen, wie oft wir bereits schon über Wahlen in der BRD geschrieben haben, immer noch sind die Leute unaufgeklärt und rennen ins Wahllokal um sich dort als Wähler registrieren zu lassen, egal ob hinterher der Stimmzettel ungültig gemacht wird, oder man eine der winzigen Parteien wählt, einzig und allein die Teilnahme an der WAHL zählt für die Verbrecher und nicht, was mit dem Stimmzettel passiert. Wer nicht wählt, dessen Stimme kann auch nicht auf andere Parteien verteilt werden, denn sie ist ja gar nicht da, auch so ein weitverbreiteter Irrtum.

Stell Dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin, findet der dann statt? Man gibt nicht seine Stimme ab und steckt sie in eine Urne, wie bezeichnend, sondern man behält sie und setzt seine Rechte durch.

Parteien haben bewiesen, seit sie existieren, daß sie sich nicht dafür eignen ,die Interessen des Volkes zu vertreten. Weder juristisch noch staatlich noch völkerrechtlich ist hierzulande eine Wahl von Parteien berechtigt oder überhaupt eine Wahl abzuhalten ! 

Nichts ist in diesem Land so, wie es scheint und wie es mit Willkür und nach Bedarf auch mit brachialer Gewalt von den Bediensteten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes durchgesetzt wird.

Bildergebnis für BIlder vom Kasper

Es wird festgestellt, daß das Deutsche Volk in einer Diktatur lebt und darunter leidet.

 

L Ö S U N G :

Wir rufen alle Menschen unseres Landes dazu auf, sich an der NATIONALVERSAMMLUNG zu beteiligen. Nur mit diesem Akt können staatsrechtliche Grundlagen und staatliche Wahlen auf den Weg gebracht werden.

 

Die wirkliche Alternative für Deutschland

ist nur das deutsche Volk selbst!

Unsere Zukunft ist überparteilich!

Ein Volk braucht keine Parteien, es muss nur gemeinsam Partei für seine Zukunft ergreifen und über Volksabstimmungen seine Demokratie leben lassen.

Nicht links, nicht Mitte, nicht rechts, sondern nur gerade aus, in eine positive Zukunft für alle Menschen in Deutschland.

Alle Menschen in Deutschland sind dazu aufgerufen in unserer Verfassunggebenden Versammlung, ein Deutschland zum Wohle der Menschen aufzubauen!

 

Mit politisch frei denkenden Kopf, lassen wir die Harmonie in unserer Volksgemeinschaft nicht mehr von Parteien teilen.

Alle Parteien in Deutschland sind mit der kriminellen Kommandozentrale in Berlin liiert und stecken nicht selten mit Konzernen und Banken unter einer Decke.

In Deutschland bestehen Parteien auf der Grundlage von Vereinen, diese sind von globalen, kapitalistischen, sozialistischen und faschistischen Gesinnungen geprägt. Wobei die Gesinnung der Parteien oft vermischt sind.

Für einen wirklich sauberen Neuanfang in Deutschland, müssen wir uns vom naiven und aufgeputschten Parteiendenken verabschieden, an dem sich immer nur ein kleiner Teil auf Kosten des Volkes bereichert. Wer will denn so etwas noch wählen und sich selber schädigen???

Frieden, Freiheit, Wohlstand, Gerechtigkeit und Menschlichkeit, sind die großen Wünsche in unserem Land, welche wir alle zusammen realisieren müssen.

Doch dazu müssen wir uns schließlich alle zusammen irgendwo treffen, wo wir gemeinsam Lösungen und Ziele ausarbeiten.

Der Treffpunkt heißt: Verfassunggebende Versammlung Deutschland, weil das deutsche Volk mit der Wiedervereinigung versäumt hatte seine eigene Verfassung zu machen. Gemeinsam kann alles Wünschenswerte entstehen !

.

 

 

 

.

Sendungen live anhören, oder per Studiotelefon mitreden jeweils Mittwoch und Sonntag ab 19 Uhr und Freitag nach der Sendung Weckzeit bis 22 Uhr : https://www.ddbradio.org/

 

 

Änderungen können nur vom Volk selbst kommen

Über „deutsche Probleme“ grübeln, ändert nichts

Solange die Menschen in  der BRD über ihre gemeinsamen Probleme grübeln, lösen sie diese Probleme noch lange nicht, sondern schieben sie nur weiter vor sich hin. Was in Deutschland schon seit Jahren, gang und gäbe ist.

Doch muss man „gesamtdeutsche Probleme“ gemeinsam anpacken und lösen, so wie man das auch im Familienleben tut. Denn nur selten, lösen sich Probleme von allein.

Das deutsche Volk hat mit schwerwiegenden Problemen zu kämpfen. Auf Grund der Einwanderungspolitik, ist die Sicherheit im Land durch die steigende Kriminalität aus den Fugen geraten. Der Frieden für das deutsche Volk, wird durch die BRD-Kriegspolitik bedroht. Und nicht zu vergessen, die ständig steigenden Abgaben und die Ausbeutung an den Arbeitsplätzen, welche die Menschen in die Armut treiben.

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum es in der BRD „Parteien“ gibt, diese aber die wirklichen Probleme des deutschen Volkes nicht an der Wurzel packen?

Weil die „Parteien“ dafür nicht bestimmt sind, die wirklichen Probleme des deutschen Volkes effektiv zu lösen.

Die „Parteien“ sind dazu da, um Sie bei Systemlaune zu halten und um Ihnen eine „Demokratie“ vorzugaukeln. Die „Parteien“ verwässern den Willen des Volkes, denn diese müssen sich immer dem BRD-Machtapperat fügen. Parteien welche die wirklichen Probleme im Land anpacken würden, würden vom BRD-Regime nicht zugelassen.

Faktisch kann sich durch die „Parteien“ nichts zum positiven in unserem Land wenden.

Als damals die „Wahlalternative 2013“ aufkam, war ich als Vertreter des Landes Niedersachsens auch noch so naiv, zu glauben, daß man mit der Geburt der „AfD“ in diesem Land was zum Positiven ändern könnte. Doch Herr Lucke gab mir schnell zu verstehen, daß ich die Finger von der „EU“, wie auch von der Thematik „deutsche Souveränität“ zu lassen habe.

Heute weiß ich, daß die „Parteien“ in Deutschland nur kriminelle Vereine sind und das haben sie auch jahrelang bewiesen. Als Parteimitglied oder Parteiwähler muss man ernsthaft an Bewusstseinsstörungen leiden oder nach vermisster Anerkennung suchen, die Karriereleiter schnell hinauf wollen oder wirklich Böswilligkeit verfolgen. Für einen ehrlichen Menschen, ist das alles widerwärtig. In meinem fast fünfzigjährigen Leben, hatte ich es noch nie nötig, so tief zu sinken, daß ich mir von einem Regime persönliche Vorteile schaffen lassen habe. Und nur weil das viel, zu viele Menschen tun, steht Deutschland heute da, wo es jetzt steht, nämlich am Abgrund.

Ich mache keinen Hehl daraus, daß ich heute zur Verfassunggebenden Versammlung stehe, denn es gibt weit und breit keine Alternative, als jene, daß das deutsche Volk seine Probleme selbst anpackt und löst. Die Verfassunggebende Versammlung ist eine Volksbewegung, der aufrichtige Menschen angehören und sie ist eine Volksbewegung, die es wirklich ernst meint, „deutsche Probleme“ zu lösen.

.
Der Rat der Verfassunggebenden Versammlung hat die goldene Mitte verwirklicht. Die goldene Mitte, in der das Volk selbst regiert, denn alle Macht geht laut Völkerrecht vom Volke aus. Mit dem Bundesstaat Deutschland hat die deutsche Bevölkerung einen realistischen, reinlichen und fairen Neuanfang. Irgendwann muss Deutschland einmal mit seiner chaotischen und dunklen Vergangenheit abschließen.

Der Rat der Verfassunggebenden Versammlung hat für alle Deutschen, klar Schiff gemacht, die Reise in eine freie und friedliche Zukunft hat begonnen. Das jenes BRD-System für die Menschen in Deutschland, das größte Übel ist, wird dem letzten treuen BRD-Bürger noch bewusst werden.

Niederlande: „1990 wurden alle Menschen der Erde betrogen. Die Wiedervereinigung der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik am 03. Oktober 1990, ist juristisch niemals erfolgt. Die Bundesrepublik Deutschland heute, ist ein US-amerikanisches Unternehmen, was ohne jeden Zweifel nachweisbar ist.“

Volksverdummung so weit das Auge reicht
ddbnews R. „Vortäuschung falscher Tatsachen ist schlichtweg Betrug und es gilt diesen Betrug zu erkennen. Die etablierten Medien tun alles daransetzen genau das zu verhindern. Dashalb sollte man sie tunlichst meiden. Noch immer wird den Deutschen ein Staat vorgegaukelt und man müsse Parteien wählen um seine Stimme einzubringen. Dabei ist längst offenbar, daß genau das dieses System am Laufen hält, weil alle Parteien, egal welche, durch dieses Lügensystem gesteuert werden. Die UNwissenheit der Menschen ist groß und der Gewöhnungseffekt tut sein übriges, man ist ja schließlich gewöhnt, daß im Lande die Parteien das Sagen haben und für die Politik zuständig sind, man müsse eben nur die Richtige wählen. Dabei scheint es nicht zu stören, daß seit 2012, also nunmehr seit 5 Jahren, feststeht, daß seit 1956 alle Wahlen ungültig sind und  damit eine illegale Regierungspartei, egal welche, am Ruder ist…
https://ddbnews.wordpress.com/2017/04/18/volksverdummung-so-weit-das-auge-reicht/

veröffentlicht von ddbnews R.

CNTF: Warnung vor einer neuen Regierung im Elysseepalast

von Andy Würger

Die „Präsidentschaftswahlen“ in Frankreich stehen unmittelbar bevor. Offenbar befürchten die seit Ewigkeiten reGIERenden Seilschaften einen Sieg von Marine Le Pen und ihrem Front National. Also muß sichergestellt werden, dass das niemals passiert. Das eine wirkliche Lösung auch von den französischen Medien verheimlicht wird, ist selbsterklärend.

 

Schon Stalin wußte, das Wahlen nicht an der Urne, sondern beim Auszählen gewonnen werden.

Aber Frankreich sorgt schon vor dem Auszählen vor und verschickt an 500.000 Auslandsfranzosen (ca. 1,7 Mio in 2015 sind es insgesamt) gleich 2 Wahlkarten. So kann jeder der 500.000 mit 2 Wahlkarten beglückten Franzosen mit 2 Abstimmkarten systemkonform abstimmen. Dumm nur das auch das aufgeflogen ist, aber wen interessiert das schon, denn schließlich muß ja nur noch passend gezählt werden.

Das der Front National und Marine Le Pen keine Lösung der Probleme Frankreichs anzubieten hat, dürfte sich von selbst verstehen. Auch dort ist sichergestellt, dass keine zugelassene Partei an den Grundfesten des Systems rütteln kann.

FN

Le Pen könnte nach einem rein hypothetischen Sieg im 2. Wahlgang an den Stellschrauben des Systems drehen, aber grundsätzlich bleibt alles beim altbekannten Verbrechersystem.

Warnung vor der neuen ReGIERung im Elysseepalast

Bei der letzten Präsidentschaftswahl gab es eine Wahlbeteiligung von knapp 80%. Zu deutsch, 20% der Franzosen verweigern dem System, ob bewußt oder unbewußt sei dahingestellt, die Legitimation. Die verbleibenden 80% sagen mit ihre Teilnahme an der „Wahl“, ja zu  völkerrechtswidrigen Kriegseinsätzen der Grand Nation z.B. im Kongo, in Libyen und weiteren Ländern. An den Fingern der 80% biologisch-dynamischen Systemrasenmähern mit Weidehintergrund klebt das Blut von unschuldigen Menschen. Sie sagen auch ja zu Willkür der Firma Frankreich und deren Ablegern, ja zu ihrer eigenen Ausplünderung und zu ihrer eigenen Vernichtung. Sind Parallelen z.B. zu den BRD-Systembaumkletterkünstlern rein zufällig, oder haben wir doch überall das gleiche Problem?

Frankreich braucht keine Le Pen,  sondern ein Erwachen der Masse der Bevölkerung. Ein Lösungsansatz, der Nationale Übergangsrat, Conseil National de Transition de France, ist bereits vorhanden und muß nur durch die Menschen selbst massiv vorangetrieben werden. Warum nehmen die Franzosen ihre Rechte nicht in Massen selbst in die Hand? Ist ihnen ihre eigene Zukunft völlig egal? Wenn die großen Völker nicht endlich aus diesem furchtbaren Traum erwachen, werden wir alle gemeinsam untergehen und das dann aber zu Recht. Die Natur erledigt das dann schon.

Hier gehts zur französischen Lösung: http://www.conseilnational.fr/

und hier zur deutschen Lösung: https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

Tous différents et tous unis, Paix et harmonie à toute l’humanité ! https://www.alliance-earth.com/

https://www.ddbradio.org/

ddbnews A.