Coronavirus und die WHO

Deutungshoheit in Bezug auf den Coronavirus obliegt der WHO

Coronavirus in China

Wie es aussieht, werden nun Nachrichten und Neuigkeiten in Bezug auf den Coronavirus gezielt gesperrt bzw. werden sie auf den bekannten sozialen Medien wie Google, Twitter, Instagram und Facebook nicht mehr gefunden.

Google aktiviert sein sogenanntes „SOS-Alert System“ und bietet nun „gebündelte“ Nachrichten zum Coronavirus-Ausbruch an. Dies wird uns als „Service“ verkauft.

Das System stellt Informationen bereit, die von Google-Mitarbeitern geprüft und für relevant gehalten werden. Sie werden beispielsweise in der Google Suche oder auch in Google Maps angezeigt. Die Informationen umfassen dabei Sicherheitstipps, Hintergrundinformationen zum Coronavirus, sowie Neuigkeiten der Weltgesundheitsorganisation WHO. Ganz ähnlich geht auch Twitter und Facebook vor.

inside-digital.de

An anderer Stelle heißt es, dass sich das Netzwerk „unter anderem auf Informationen neutraler Behörden wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO)“ berufe. „Auch das chinesische Netzwerk TikToc und Pinterest entfernen Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit dem Coronavirus.“

Man wolle nicht, dass das Virus Verunsicherung durch Verschwörungstheorien schüre und hat sich daher entschlossen, „gezielte Desinformation“ zu unterbinden.

Jetzt wurde bekannt, dass Twitter die Finanzmarkt-Seite „Zero Hedge“ wegen eines Artikels zum Thema Coronavirus von seiner Plattform entfernt hat. Das berichtet die FAZ in einem Artikel.

So weit, so gut?

Tatsächlich geistert sehr viel Merkwürdiges über den Coronavirus in den sozialen Medien, das gewiss teilweise mit Vorsicht zu genießen ist und vielleicht tatsächlich zur Verunsicherung oder gar Panik beitragen kann. Die eine oder andere Nachricht sorgt zusätzlich für Verunsicherung. Zum Beispiel, dass diese neu gebauten Krankenhäuser mehr Hochsicherheitsgefängnissen gleichen und dass die einzelnen Zimmer mit Gitterstäben vor den Fenstern eher wie Gefängniszellen anmuten als wie Krankenzimmer, die wir aus unseren Krankenhäusern kennen.

Wenn jedoch dieses Virus hoch ansteckend ist, dann wäre es tatsächlich nicht sehr erstrebenswert, wenn die Infizierten noch weitere Menschen anstecken. Trotzdem gefallen mir diese Zellen auch nicht und ich frage mich, warum man zu solch drastischen Mitteln greift.

Manche bringen das Virus mit 5G in Verbindung und begründen damit dieses seltsame Umfallen und Zappeln der Menschen, das man auf etlichen Videos zu sehen bekommt.

Dies alles ist in der Tat höchst merkwürdig.

Besorgniserregend ist jedoch die Zensur dieser Nachrichten! Vor allem, dass die Deutungshoheit zum Coronavirus nun einer Institution wie der WHO, der Weltgesundheitsorganisation, einzig obliegt.

Ist diese WHO vertrauenswürdig?

Eine groß angelegte Umfrage auf Twitter spricht hier eine deutliche Sprache. Von den Befragten trauen 81% der WHO überhaupt nicht und 18% sind sich unsicher.

Die WHO ist eine Organisation der UNO. Und dass die UNO eine kommunistische Vereinigung ist, die eine Weltregierung mit einer Neuen Weltordnung zum Ziel hat, ist kein Geheimnis.

Die Tatsachen:

Wir bekommen nun also in Bezug auf den Coronavirus nur noch Informationen von einer einzigen Organisation, die für die Meisten nicht vertrauenswürdig ist.

Darüber sollte man sich einmal Gedanken machen!

MERS virus, Meadle-East Respiratory Syndrome coronovirus

ddbnews Christian

DER SKANDAL 2020 – Das BRD-Parteien-Drehbuch des Todes

1497440437

2.3 Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“

Die Risikoanalyse „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ wurde unter fachlicher Federführung des Robert Koch-Instituts und Mitwirkung weiterer Bundesbehörden durchgeführt.

Auch hier wurde zunächst ein entsprechendes Szenario durch die behördenübergreifende Arbeitsgruppe erarbeitet. Anschließend wurden die anzunehmende Eintrittswahrscheinlichkeit einer solchen Pandemie sowie das bei ihrem Auftreten zu erwartende Schadensausmaß bestimmt.

Das Szenario beschreibt ein außergewöhnliches Seuchengeschehen, das auf der Verbreitung eines neuartigen Erregers basiert. Hierfür wurde der zwar hypothetische, jedoch mit realistischen Eigenschaften versehene Erreger „Modi-SARS“ zugrunde gelegt. Die Wahl eines SARS-ähnlichen Virus erfolgte u. a. vor dem Hintergrund, dass die natürliche Variante 2003 sehr unterschiedliche Gesundheitssysteme schnell an ihre Grenzen gebracht hat. Die Vergangenheit hat bereits gezeigt, dass Erreger mit neuartigen Eigenschaften, die ein schwerwiegendes Seuchenereignis auslösen, plötzlich auftreten können (z. B. SARS-Coronavirus (CoV), H5N1-Influenzavirus, Chikungunya-Virus, HIV).14 Unter Verwendung vereinfachter Annahmen wurde für dieses Modi-SARS-Virus der hypothetische Verlauf einer Pandemie in Deutschland modelliert, welcher sowohl bundesrelevant als auch plausibel ist.

Das Szenario beschreibt eine von Asien ausgehende, weltweite Verbreitung eines hypothetischen neuen Virus, welches den Namen Modi-SARS-Virus erhält. Mehrere Personen reisen nach Deutschland ein, bevor den Behörden die erste offizielle Warnung durch die WHO zugeht. Darunter sind zwei Infizierte, die durch eine Kombination aus einer großen Anzahl von Kontaktpersonen und hohen Infektiosität stark zur initialen Verbreitung der Infektion in Deutschland beitragen. Obwohl die laut Infektionsschutzgesetz und Pandemieplänen vorgesehenen Maßnahmen durch die Behörden und das Gesundheitssystem schnell und effektiv umgesetzt werden, kann die rasche Verbreitung des Virus aufgrund des kurzen Intervalls zwischen zwei Infektionen nicht effektiv aufgehalten werden. Zum Höhepunkt der ersten Erkrankungswelle nach ca. 300 Tagen sind ca. 6 Millionen Menschen in Deutschland an Modi-SARS erkrankt. Das Gesundheitssystem wird vor immense Herausforderungen gestellt, die nicht bewältigt werden können. Unter der Annahme, dass der Aufrechterhaltung der Funktion lebenswichtiger Infrastrukturen höchste Priorität eingeräumt wird und Schlüsselpositionen weiterhin besetzt bleiben, können in den anderen Infrastruktursektoren großflächige Versorgungsausfälle vermieden werden. Nachdem die erste Welle abklingt, folgen zwei weitere, schwächere Wellen, bis drei Jahre nach dem Auftreten der ersten Erkrankungen ein Impfstoff verfügbar ist. Das Besondere an diesem Ereignis ist, dass es erstens die gesamte Fläche Deutschlands und alle Bevölkerungsgruppen in gleichem Ausmaß betrifft, und zweitens über einen sehr langen Zeitraum auftritt. Bei einem Auf-treten einer derartigen Pandemie wäre über einen Zeitraum von drei Jahren mit drei voneinander getrennten Wellen mit immens hohen Opferzahlen und gravierenden Auswirkungen auf unterschiedliche Schutzgutbereiche zu rechnen.

Für dieses Szenario wurden anschließend sowohl die für ein solches Seuchengeschehen anzunehmende Eintrittswahrscheinlichkeit als auch das bei seinem Auftreten zu erwartende Schadensausmaß gemäß der Methode der Risikoanalyse für den Bevölkerungsschutz auf Bundesebene bestimmt. Die Ergebnisse der Risikoanalyse (Ein-trittswahrscheinlichkeit, Schadensausmaß, Szenario) sind dem Bericht in Anhang 4 beigefügt. Auswirkungen auf das Schutzgut MENSCH:Tote (M1):Es ist über den gesamten Zeitraum mit mindestens 7,5 Millionen Toten zu rechnen (vgl. Kapitel 2.4)

 

Quelle: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

 

Nur wer sich richtig informiert, kann richtig entscheiden.

ddbnews P.

Wie die UN Völkermord definiert

Völkermord — eine Definition

Völkermord wird auch als Genozid bezeichnet und stammt vom griechischen Wort für Herkunft, Abstammung (génos) und dem lateinischen Wort für morden, metzeln (caedere) ab. Die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes enthält eine Definition von Völkermord.

Nach Artikel II versteht man darunter, die an einer nationalen, ethnischen, rassischen oder religiösen Gruppe begangenen Handlungen:

  1. Tötung von Mitgliedern der Gruppe;
  2. Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;
  3. vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;
  4. Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;
  5. gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe.

 

Diese Handlungen müssen in der Absicht begangen werden, die Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören.

Es macht sich also schon jemand des Völkermordes schuldig, der lediglich beabsichtigt, also den Vorsatz hat, eine Menschengruppe zu vernichten. Ist eine der Taten von Artikel II a bis e der Konvention tatsächlich durchgeführt worden in Vernichtungsabsicht, dann ist es unerheblich, ob oder wie viele Mitglieder der Gruppe wirklich vernichtet worden sind. Letztendlich braucht man für die Strafbarkeit das “Ziel” nicht erreicht zu haben.

 

Quelle: https://www.voelkermordkonvention.de/voelkermord-eine-definition-9158/

 

Mehr Information https://deceptions.org/news/

Brighteon Kanal https://www.brighteon.com/channel/fta…

 

Videos:

 

Was braucht es denn noch ?

 

Du wurdest gewarnt

 

Video zum Beweis des Völkermordes:

Schuldig – Im Sinne der Anklage

 

ddbNews R.

Die Umsetzung finsterster Pläne geschieht

 Deutschland auslöschen?

Während des Zweiten Weltkriegs entwickelten amerikanische Strategen verschiedene Pläne zur Vernichtung des deutschen Volkes. Kann es sein, dass Teile davon noch immer umgesetzt werden?

Der Hooton-Plan:

Manche dieser Vordenker schreckten allerdings mit ihren Ideen nicht vor einem Genozid am deutschen Volk zurück. So etwa Theodore Newman Kaufman, der als Präsident einer obskuren Friedensvereinigung namens American Federation of Peace im Jahr 1941 die Zwangssterilisierung aller deutschen Frauen und Männer forderte. In seiner Broschüre Germany Must Perish („Deutschland muss untergehen“) legte er ausführlich dar, wie dies zu bewerkstelligen sei und warum mit dem Verschwinden der Deutschen bald ewiger Frieden unter den zivilisierten Völkern herrschen werde. Selbstverständlich hatte man diese Idee in Washington nicht ernst genommen, obwohl die New York Times seinerzeit wohlwollend über Kaufmans Ansichten berichtet hatte.

Ganz anders die Vorschläge von Louis Nizer. Seine 1943/44 veröffentlichte Schrift What To Do With Germany? war Pflichtlektüre für das Kabinett von US-Präsident Roosevelt. General Eisenhower ließ als Oberbefehlshaber der Alliierten in Europa 100’000 Exemplare davon an seine Truppen verteilen.

Nizer, ein Mitglied der jüdischen B’nai- B’rith-Loge,

Bildergebnis für Bilder zu Merkel Auszeichnung  von Loge B’nai- B’rith-

(  Anmerkd. ddbnews Red. : wir erinnern uns, Merkel bekam von dieser Loge eine Auszeichnung)

schlug als Antwort, was mit Deutschland geschehen soll, vier Möglichkeiten vor:

1. Ausrottung, 2. Zuchtwahl, 3. politische Aufteilung und 4. Zwangsdeportation.

Louis Nizers Gedankengänge finden sich im Morgenthau-Plan des US-amerikanischen Finanzministers Henry Morgenthau jr. wieder, der bereits im September 1944 von Roosevelt und Churchill auf der Konferenz von Quebec gebilligt wurde und in den ersten Jahren nach Kriegsende die Besatzungspolitik Westdeutschlands maßgeblich bestimmte (was heute aber offiziell bestritten wird).

Morgenthau hatte ursprünglich Agrarwissenschaften studiert und ein Landwirtschaftsmagazin geleitet. Und so schlug er, dessen jüdische Großeltern aus Mannheim in die Vereinigten Staaten eingewandert waren, dem US-Präsidenten vor, Deutschlands Industrie abzuschaffen und aus den Deutschen ein Volk von Kleinbauern zu machen.

Europe Award of Merit-Medaille des U.O.B.B.

  • 1991: Richard von Weizsäcker
  • 1994: Bernard-Henri Lévy
  • Anfang 1996 erhielt Bundeskanzler Helmut Kohl von B’nai B’rith die Europe Award of Merit-Medaille für humanitäre Verdienste
  • Am 11. März 2008 erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel den B’nai-B’rith-Orden Europe Award of Merit-Medaille für ihr Engagement im Kampf gegen den Antisemitismus und Rassismus[6]
  • 10. Juni 2014: Mathias Döpfner

Sigmund Freud

Sigmund Freud war Mitglied der 1895 gegründeten Wiener Loge von B’nai B’rith. Im Februar 2004 wurde in Frankreich die Pariser Loge nach ihm benannt.

Walther Rathenau

Walther Rathenau war Bnai-Brith Mitglied, sein Vater war Br. Freimaurer (Mitbegründer der AEG). Daher sind also freim. Redewendungen in seinen Reden verständlich H.W. (W.L. 1336)

 

Auf diese Weise, der Umsetzung der Pläne, würde Deutschland nie mehr zu einer wirtschaftlichen oder militärischen Gefahr aufsteigen. Mit der Kapitulation der Wehrmacht gingen die siegreichen Alliierten systematisch daran, die Ideen Morgenthaus umzusetzen:

Man beschlagnahmte alle deutschen Patente (750’000 an der Zahl), demontierte Hunderte der wichtigsten Industriebetriebe, verfrachtete über tausend deutsche Wissenschaftler und Ingenieure als „Technologietransfer“ in die USA und nach England, konfiszierte das gesamte deutsche Auslandsvermögen und beschlagnahmte die deutsche Handelsflotte.

Doch dann brach der Kalte Krieg aus und man brauchte Westdeutschland plötzlich als Bastion gegen die sowjetischen Satellitenstaaten im Osten Europas.

Also wurde der Morgenthau- Plan 1948 gestoppt und man ließ die BRD wieder wirtschaftlich auf die Beine kommen.

Heute existiert die UdSSR indes nicht mehr und Deutschland als viertstärkste Wirtschaftsmacht ist längst wieder zu einer (ökonomischen) Bedrohung geworden.

Sollte man den in den USA losgetretenen Dieselskandal um Deutschlands Automobilbranche und wichtigsten Industriezweig vielleicht auch unter diesem Blickwinkel sehen?

Der Hooton-Plan

Und welche Rolle spielen nichtsahnende Flüchtlinge in einem womöglich verdeckten Krieg gegen Deutschland (und ganz Europa)?

Zu denken gibt jedenfalls, was der jüdischamerikanische Anthropologieprofessor Earnest Albert Hooton im Kriegsjahr 1943 für das New Yorker Peabody Magazine schrieb.

Unter dem Titel „Breed War Strain Out of Germans“ forderte er, man müsse die „kriegerischen Erbanlagen“ aus dem deutschen Volk herauszüchten, indem man Deutschland mit nichteuropäischen männlichen Immigranten überschwemme.

Denn die Deutschen seien „moralisch schwachsinnig“ und deshalb dürfe sich in ihnen nie wieder das Gefühl des Nationalismus und der Heimatliebe regen.

Ein zerbombtes und wirtschaftlich zerstörtes Deutschland, das zudem überfüllt war mit Millionen deutscher Vertriebener aus den Ostprovinzen, wäre jedoch nach dem Krieg für Migranten von außerhalb Europas wenig attraktiv gewesen.

Folglich setzte man den Hooton-Plan nicht in die Tat um und ließ die Deutschen ihr Land selbst wieder aufbauen.

Doch heute?

Tatsache ist, dass die Flüchtlingskrise nicht nur die Islamisierung Europas fördert , sondern gerade auch die deutsche Staatskasse massiv belastet und die Gesellschaft in Deutschland hin zu einer Kultur -und Rassenvermischung umkrempelt.

Alles nur zufällig? – Schon US-Präsident Roosevelt glaubte an keinerlei Zufälle auf der Bühne des weltpolitischen Dramas.

2015 war bekannt geworden, dass die für Bevölkerungsfragen zuständige Abteilung der Uno bereits im Jahr 2001 gefordert hatte, die Deutschen müssten 11,4 Millionen Migranten aufnehmen, selbst wenn das innerhalb Deutschlands zu „sozialen Spannungen“ führen werde.

Diese faktische Umsetzung des Hooton-Plans wird mit der verharmlosenden Bezeichnung „Bestandserhaltungsmigration“ gerechtfertigt. Manche Sozialwissenschaftler hingegen sprechen offen von einer „Migrationswaffe“.

Die Flüchtlingskrise hat nun im Namen der Menschlichkeit dafür gesorgt, dass Deutschland und ganz Europa Millionen Nichteuropäer in ihrer Mitte willkommen heißen (müssen).

Das ist die Auswirkung von humanitären Katastrophen, die ohne das Kriegstreiben der USA und ihrer Hintermänner allerdings gar nicht erst entstanden wären, wie wir schon in vielen Artikeln dargelegt haben.

So hatte Libyens Diktator Gaddafi im Februar 2011 Europas Verantwortliche vorausschauend gewarnt:

„Wenn ihr mich stürzen wollt, werdet ihr Unruhe stiften, al-Kaida [oder dem IS, Anm. d. V.] in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird passieren: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten.“

 

 

Uralte Pläne heute aktuell:

 

Bildergebnis für Bilder zu Merkel Auszeichnung  von Loge B’nai- B’rith-

zum Thema:

 

und nun muß man sich nur einmal den Paneuropäischen Plan ansehen und wer da alles dahintersteckt:

Bitte anklicken und lesen!
https://ddbnews.wordpress.com/2018/11/30/merkel-und-fast-die-gesamten-konzerne-treiben-vom-adac-bis-zu-vw-den-coudenhove-kalergi-plan-voran-und-setzen-ihn-gerade-um-der-beweis-paneuropa-union-e-v/

auch van Rompuy bekam 2012  eine Auszeichnung als erster ständiger Präsident des Europäischen Rates. Dieses Amt hatte er bis 2014 inne.

Man bedenke auf welchen Plänen die Couldenhove Kalergie Auszeichnung fußt!

https://i1.wp.com/www.westernspring.co.uk/wp-content/uploads/2019/03/Coudenhove-Kalergi-Prize-2.jpg

wissenswertes zum Thema:

Kalergie Plan

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

Freimaurer Pläne: Schon wird deutlich: “Der Plan der Freimaurerin Merkel ist tatsächlich der Soros-Plan

Wer oder was ist eigentlich der BUND

Wieviel Israel steckt in der BRD – Fazit – die BRD ist die Geldmaschine für Israel!

 

Die Elemente des Bösen

Die BRD hat ,auch heute noch, kein Recht für Deutschland zu handeln

ddbNews R.

 

Warum die Deutschen allen Grund zur Revolution haben