Mit der Dummheit um die Wette tanzen

Mit Idioten kann man kein Land befreien, mit Idioten kann man nur dem Untergang feiern! Dieses Land wird von Idioten regiert und viele klatschen Beifall!

 

Das wars dann, schreibt:

https://karleduardskanal.wordpress.com/2018/11/27/das-wars-dann-2/

Schon wieder.

Dieses Land und dieses Volk ist im Anus. Der Blogwart ist jetzt keine so perfide Sau, daß er sagt, geschieht dem Weib doch recht, wenn es von Willkommenen vergewaltigt wird, geschieht dem Burschen doch recht, wenn er gemessert wird oder den Bürgern, deren Mieten steigen, weil ihre Regierung und große Teile des Volkes „Willkommen, willkommen“ rufen und gerufen haben. Ne, so eine Drecksau ist er nicht, daß er anderen, weil sie seine geistigen Höhen (ein Scherz) nicht erklommen haben, sondern am Fuße des Berges stehen, unterwegs pausierten oder sich wieder abseilten, Vergewaltigung, Tod oder Obdachlosigkeit wünscht. Aber dieses Land hat fertig. Mit dieser Regierung, diesen Medien und einer Jugend, die, während sie durch die Gegend taumelt, pausenlos aufs Smartphone glotzt. Wir sind, wiederholt der Blogwart, im Arsch.

Freilich fehlt den meisten Leuten die Phantasie, sich vorzustellen, was passiert, wenn Dank merkelscher Energiewende für Tage die Elektrizität wegbleibt. Schlimm wird natürlich, daß die Akkus der Smartphones dann alle leer sind. Wie verabredet man sich eigentlich ohne Telefon? Oder schreibt Mitteilungen? Früher gingen wir noch zu Fuß und klingelten, aber ohne Strom wird auch das schlecht. Und wenn die Willkommenen durch den Einzelhandel toben, um sich mit Grundnahrungsmitteln einzudecken, werden sie dann ans Teilen denken? Mit denen, die sie am Bahnhof beklatscht haben?

Ihnen fehlt auch die Vorstellungskraft, sich zu überlegen, was, wenn plötzlich griechische Verhältnisse eintreten? Der Staat (oder was man dafür halten mag) erfüllt seine Sozialversprechungen nicht mehr. Keine Rente, kein HARTZ IV, kein Kindergeld usw.. Dagegen kann der Bürger dann die Infrastruktur verwüsten aber davon kommt auch kein Geld für Soziales in die Kassen. Also werden die, die nicht gewohnt sind, sich mit Gewalt zu nehmen, in Würde oder würdelos verhungern oder an Medikamentenmangel sterben.

Was, wie Herr Danisch bereits orakelte, wenn kein Deutscher mehr bereit ist, sich als Polizist, Feuerwehrmann, Rettungssanitäter oder Arzt, schlagen oder steinigen zu lassen? Rufen wir dann die Antifa? Oder Allah an?

Und jetzt freut sich das Merkelregime unverbindlich einen Vertrag einzugehen, um alle Mühseligen und Beladenen aufzunehmen. Ich frage gar nicht, „wie blöd muß man sein“, denn diese Leute sind nicht blöd. Sie sind abgrundtief böse und nur an ihrem persönlichen Wohl interessiert und es gibt genug Orte auf der Welt, auf denen sie einen schönen Lebensabend verbringen können, fernab vom Unheil, das sie angerichtet haben.

Die Situation ist sowieso derart, daß ohne gewalttätige oder gewaltlose Abschiebung all derer, die wie Zecken von den Deutschen leben, mit oder ohne Migrationspakt, die Sache erledigt ist. Demografisch betrachtet. Der Migrationspakt beschleunigt die Angelegenheit bloß. Das ist, als würde man bei der bereits sinkenden Titanic noch einige Schotts öffnen. „Nun ist das Wasser halt drin!“ „Etwas mehr Nässe macht auch nichts.“ „Die Rettungsboote reichen für Alle!“ Es ist nur keine Zeit mehr, sie zu Wasser zu lassen.

Bringt es etwas, sich darüber aufzuregen, daß die Schafe froh sind, wenn die Wölfe im Pferch wüten? Hat es Sinn, mit ihnen zu streiten, daß der Schäfer mit den Wölfen gemeinsame Sache macht? Schafe, die rufen, „aber alle Wölfe sind nicht so“ und „der Schäfer will nur unser Bestes, über ihren Irrtum aufzuklären? Nö. Wer seit 2015 nicht sehen will, der will auch jetzt nicht sehen. Der soll zwar nicht gefressen werden,  aber wenn es ihn glücklich macht, bis zu diesem Augenblich zu schafwandeln. Bitte. Jeder soll nach seiner Facon selig werden. Die einen im Wolfsmagen, die anderen nicht.

Sieht dieser Affe wie ein Schwarzer aus.

Zum Schluß noch ein Trost, daß jegliche Ausbildung überflüssig ist, weil handwerkliches Geschick ja in den Genen liegt. Wer in Zukunft in der Lage ist, Essensreste oder Nahrung aus unzugänglichen Bereichen per Stöckchen herauszupolken, wird der Fittere im Überlebenskampf sein. Mehr braucht es dann auch nicht.

fett von ddbNews R.

Nur noch wenige Tage bis zum Pakt der Wölfe gegen die Schafe!

Enteignung – Denk ich an Diesel in der Nacht, …..

ddbNews von Andy Würger

Die Dieselaffäre hat sicher schon so manchen Besitzer eines Diesel-PKW um den Schlaf gebracht. Es mag nicht sonderlich verwunderlich sein, dass man keinen Verbrennungskraftwagen in Betrieb nehmen kann, ohne entsprechende Abgase/Feinstäube zu erzeugen. Und es ist nicht besonders angenehm, wenn Mensch und Tier diese Abgase einatmen müssen. Besonders problematisch ist das natürlich an Hauptverkehrsstraßen in größeren Städten. Die Politik musste handeln und begann Abgasuntersuchungen, Plaketten in diversen Farbvarianten, die sich am CO²- Ausstoß orientierten einzuführen, die nebenbei auch noch den Nutzen des Autofahrers mehrten, nämlich mehr Einnahmen für die stets bedürftigen Kassen der BRD-Eigentümer generierten. Plötzlich und unerwartet stellte man fest, dass da wohl einige Autobauer gemogelt haben, allen voran, wie kann es auch anders sein, die deutschen Automobilkonzerne. Manipulierte Software soll die Abgaswerte schöngerechnet haben. Diese bösen, bösen Autokonzerne wurden schuldig gesprochen und die Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebietes können nun zusehen, wie ihre Dieselfahrzeuge de facto wertlos werden und diese auch nur noch schwer an den Händler zu bringen sind. Der Schaden geht wahrscheinlich in die Milliarden und die Frage der Schuld ist für Medien und Politik zwar längst geklärt, aber das hilft den Dieselfahrern nun auch nicht mehr.

Bild: greennews.ie

Um das dreckige Spiel mit den Autos, es geht längst nicht mehr nur um den Diesel, zu durchschauen, erinnern wir uns einmal kurz an den Tausendsassa Jean-Claude Juncker, der neben Glatze küssen, Haare im Gesicht kraulen, Ohrfeigen andeuten, Gelage abhalten und sich gerade noch auf den Beinen halten, nicht nur lallen sondern gelegentlich sogar sprechen kann. Im Jahre 1999 gab er folgendes von sich:

„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

Die Abgasgrenzwerte wurden seit Jahren Stück für Stück gesenkt, so das selbst die pfiffigsten Ingenieure die Ohren anlegen mussten, um die Grenzwerte noch einhalten zu können. Und dann kam diese geniale Software ins Spiel, die etwas vorgaukelte, was überhaupt nicht mehr erreichbar war. Hat auch nur ein Automobilkonzern gesagt, die Abgaswerte können wir überhaupt nicht erreichen? Gab es einen Aufschrei? Nö. Also wurde im Junckerschen Stil weitergemacht. Der Abgasschwindel flog natürlich auf und jetzt bringen wir das BRD-Unternehmen Kraftfahrtbundesamt ins Spiel, dass sich ein paar Fragen gefallen lassen muss, auf deren Beantwortung wir jedoch bis zum jüngsten Tag warten können.

  1. Wer hat die Zulassung für die betroffenen Kfz erteilt?
  2. Wie erfolgten die Prüfungen der Fahrzeuge?
  3. Wurden die Abgas-/Feinstaubwerte wirklich gemessen und entsprachen die Werte den geforderten Vorgaben?
  4. Wie war die Qualifikation der Prüfer und wie der Zustand der Messeinrichtungen?
  5. Wieso wird die Verantwortung des Kraftfahrtbundesamtes für die Zulassung der Kfz durch sämtliche Medien verschwiegen? Ohne die Zulassung dieser Fahrzeuge würde es überhaupt keinen Dieselskandal geben.

Sicher könnte man da noch deutlich mehr Fragen stellen, aber diese sollten erst einmal ausreichen, um die sprichwörtliche A-Karte von den Automobilkonzernen an das Kraftfahrtbundesamt und am Ende der Kette an die Fregatte Angela (schlimme Finger würden Schabracke Angela schreiben) und ihre Auftraggeber weiterzureichen. Die Schuldfrage für den Abgasskandal ist für mich längst geklärt.

https://www.welt.de/img/wirtschaft/mobile136177812/1732507827-ci102l-w1024/Crew-Rescued-As-Ship-Runs-Aground-In-The-Solent-5.jpg
Bild: welt.de Es soll sich dabei um die Fregatte Angela handeln

Die Folgen für die Besitzer der „manipulierten“ Autos sind verheerend. Der Wiederverkaufswert für Diesel ist deutlich eingebrochen. War ein Aufschrei der Dieselbesitzer zu vernehmen? Nö. Man erwägt Fahrverbote für Diesel in diversen deutschen Städten. Es werden auch andere Verbrennungsvarianten in die Überlegungen einbezogen, so dass die BRD-Lappen bald nur noch mit einer Pferdekutsche mit biologisch-dynamischer Verwertung der Stoffwechselendprodukte des Gaules zur Arbeit kommen. Ist Widerstand der Betroffenen zu vernehmen? Nö. Jetzt heißt es das Diesel bei jedem 5. Händler nicht mehr in Zahlung genommen werden. Wird es einen Aufschrei geben? Nö., also wird weiter enteignet, bis es kein zurück mehr gibt.

Und worum geht es wirklich? Man wird euch Stück für Stück das Auto wegnehmen, durch idiotische Elektroautos, die in der Herstellung und im Betrieb und der späteren Entsorgung noch höhere Umweltbelastungen mit sich bringen und nebenbei auch noch wie von Geisterhand selbst fahren können, ersetzen. Der ganze Spaß kostet dann natürlich auch noch deutlich mehr. Es wird eine Elektroautosteuer eingeführt, denn schließlich entfällt ja dann die Multimilliarden schwere Mineralölsteuer, Ökosteuer, hastenichtgesehen-Steuer und es muß ja der Nutzen des BRD-Stimmviehs gemehrt werden. Neue Autos bringen neue und vor allem höhere Einnahmen für die BRD-Eigentümer, totale Überwachung als Zusatznutzen und sollte sich jemand erdreisten die Propagandaabgabe nicht zu zahlen, kann die neue, smarte Karre an jedem Ort der Welt einfach per Knopfdruck von jedem BRD-Schergen still gesetzt werden. So schlägt man viele Fliegen mit einer Klappe und da mit einem Aufschrei der BRD-Insassen, oder gar mit Aufständen nicht zu rechnen ist, geht es immer so weiter, bis es wirklich kein zurück mehr gibt.

ddbNews A.

http://www.chip.de/news/Dieselkrise-Jeder-fuenfte-Haendler-nimmt-keine-Diesel-Gebrauchtwagen-mehr-in-Zahlung_138377117.html

https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/otto-partikelfilter-wer-kann-schon-euro-6c_id_8344433.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

Ihr wollt diesen Wahnsinn nicht? Dann schaltet das Auto aus und dann direkt ddbradio ein, oder geht direkt in eure Verfassunggebende Versammlung.

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

Schizophren, oder was?

Merkel muß bleiben.png

Was brauchts der Worte mehr?

Wahlen alle seit 1956 ungültig !

AfD nichts als hohle Worte aus der Israel Connection !

Unter dem Suchbegriff AfD findet man dazu die Fakten, wenn man es im Suchfeld eingibt!

Seit Jahren Merkel muß weg Geschrei, was hats gebracht?

Merkel bleibt !

GroKo abgewählt !

GroKO macht weiter!

 

Merkt Ihr eigentlich noch was?

 

 

Der entsorgte Mittelstand – Thema im Talk um 7, Unternehmer berichten von ihren Erfahrungen

ddbnews R.

Jedem ist bekannt, daß ein starker Mittelstand für den Wohlstand einer Gesellschaft sorgt. Heute aber klappt die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander und das mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit, der Mittelstand wird dabei immer mehr zur Randerscheinung. Im Talk um 7 berichten Unternehmer von ihren Erfahrungen seit dem Beginn der 90 er Jahre über den Verfall des Mittelstandes und was dazu geführt hat und warum er zerfallen soll, geplant und bewusst .

https://www.ddbradio.org/ brachte dazu den ersten Teil einer Serie über dieses und andere Themen im Talk um 7, jeden Donnerstag ab 19 Uhr. Das Interesse war gerade zum Thema Mittelstand sehr groß und es erreichte das Studio viele Mails, so daß es am kommenden Donnerstag eine Fortsetzung zum Thema Mittelstand geben wird, vor allem auch im Hinblick darauf, wie sich die herrschenden Zustände zukünftig verbessern werden und  wie es im Föderalen Bundesstaat Deutschland sein wird .

Sendeaufzeichnung

Der Mittelstand in der BRD wird seit den 90ern massiv mit System zerstört!

.

Am 01.02.2018 veröffentlicht

.

Deutschands Zerstörung wird weiter vorangetrieben

BRD-Politakteure in Echtzeit gegen Frieden und Volk:

Große Koalition: Merkel will mehr Geld für Militär ausgeben

Druck plus Profit

“Endzeitstimmung”: NDR-Doku bereitet Zuschauer auf Zusammenbruch vor

GroKo: Erkauftes Wohlwollen der Zeitungsverlage

Niedersachsen-GroKo im Vorbeugungswahn

Kommunen beklagen „Empörpolitik“: „Flüchtlingsdiskussion wird nicht sachlich geführt“

Ihr zerstört dieses Land! – Wann endlich wird es begriffen?

Ausmaße der Volksverdummung – an die Politschranzen in Berlin

Wie funktioniert das weltweite Finanzkasino?

Wenn man vom Finanzsystem spricht, darf man die Augen vor dem Sumpf aus gigantischem Betrug, Korruption, Pädophilie, Satanismus und weiteren Abartigkeiten nicht verschweigen. Circa 8500 Menschen beherrschen mit ihrem Spielkasino die gesamte Welt, saugen Menschen und ganze Staaten/Staatssimulationen bis auf den letzten Tropfen aus. Dem Ziel, der totalen Kontrolle über die Menschheit, sind sie bereits sehr nahe.

Geldschöpfung
Bild: faz.net

Von Andy Würger

Milliarden Menschen haben von den Dingen, die sich hinter den glitzernden Fassaden der Banken abspielen überhaupt keine Ahnung und es interessiert sie auch nicht. Sie glauben an eine heile Welt. Glauben ist aber nicht wissen. Schauen wir uns doch einmal an, wie dieses Finanzsystem überhaupt funktioniert.

Die Funktionsweise des Finanzsystems sollte hiermit erst einmal verständlich genug sein. Geld wird aus dem Nichts erschaffen und für das Nichts zahlen die Menschen Zins und Zinseszins. Einige wenige Menschen erschaffen sich auf diese Art und Weise gigantischen Reichtum, während die breite Masse sich zwangsläufig in einer Verschuldungsspirale bewegt, aus der es kein Entkommen gibt. Das gleiche gilt natürlich für alle Staatssimulationen, die bis zum Abwinken verschuldet sind und so problemlos durch die Finanzmafia dirigiert werden können. Wer meint, dass das ja nur Griechenland, Portugal und andere ärmere Länder betrifft, ist komplett auf dem Holzweg und sollte sich das obige Video noch einmal ansehen und zwar so lange, bis er es verstanden hat.

Wir sind heute an einem Punkt angekommen, an dem der Zusammenbruch des Finanzsystems unvermeidlich ist. Die Menschen wurden selbst in den Systemmmedien immer wieder auf das drohende Szenario hingewiesen, aber wer kann schon etwas mit diesen Informationen anfangen und was würde ein Zusammenbruch des globalen Finanzkasinos für Folgen haben, was folgt danach und können die Menschen etwas dagegen machen? Diese Frage lasse ich ganz bewusst offen und wünsche viele Erkenntnisse bei der Suche nach den Antworten.

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.ddbradio.org