Personalausweise, Staatsangehörigkeitsausweise & Pässe 1951,1923, 1826 und heute zum Vergleich

Von der Staatsangehörigheit in den Bundesstaaten bis zur Eintragung der Nationalität als Staatsangehörigkeit heute!

 

schon damals wurde nur die Nationalität eingetragen nicht aber die Staatsangehörigkeit. Später wurde dann auch Deutscher „deutsch“ , was ebenfalls nur die Nationalität bezeichnet.

Die DDR hat richtigerweise damals auch Nationalität deutsch geschrieben und nicht Staatsangehörigkeit deutsch:

 

Ähnliches Foto

Anders ältere Ausweise , die weisen Staatsangehörigkeiten aus:

hier 1923 Preußen:

Ähnliches Foto

Hier:

Reisepass Ausweis – PREUSSEN 1876 Staatenbund Deutsches Reich, Bundesstaat  Preußen:

 

9) Reisepass Ausweis - Großherzogtum PREUSSEN 1876 - Reise nach AMERIKA

https://www.ebay.de/itm/392170102043

 

Heutige Ausweise tragen unverschämterweise die Nationalität deutsch oder ist Deutscher als Staatsangehörigkeiten ! Wann und wer hat denn die Staaten aufgelöst und geht das denn und wer dürfte das und wer nicht? Die Staatsmacht liegt doch immer beim Volk, ohne Volk gibts keinen Staat und nur ein Volk kann einen Staat bilden.

Hierin steht ist deutscher Staatsangehöriger, nur bitte welchem deutschen Staat gehört er an, ist der Preuße, ist er Bayer, ist der Sachse? Hier wird ebenfalls nur eine Nationalitätszugehörigkeit bescheinigt, denn Deutschland gab es nie als Staat, das war immer nur der Name des Gebietes!

Ähnliches Foto

anders noch vor 1934: Hier am 16 .12. 1932

Bildergebnis für Bilder STaatsangehörigkeitsausweis

Dazu mal folgenden Text:

Nur wer Deutscher ist braucht einen Personalausweis

3) Der Landtag von Baden-Württemberg bestätigt auf Anfrage der Partei „Die Grünen“:
.
„Nur wer Deutscher ist braucht einen Personalausweis“
aber: nachgewiesener Deutscher ist nur, wer einen Staatsangehörigkeitsausweis hat
denn: der Personalausweis ist kein Beleg, das der Inhaber Deutscher ist, er spricht nur die Vermutung aus
und, der Staatsangehörigkeitsausweis bestätigt die Reichsangehörigkeit nach der Verordnung zur Deutschen Staatsangehörigkeit vom 05. Februar 1934
und was war 1934 ? – genau, das 3. Reich und auch heute wird genau das bescheinigt.

 

Bildergebnis für Bilder Pass heute

( Siehe Personalausweis, siehe Reisepass und siehe Staatsangehörigkeitsausweis!)

Dazu folgende pdf:

Quelle: – Anfrage der Partei die Grünen und Antwort des Landtages Baden-Württemberg

 

.landtag-von-baden-wuerttemberg-16_1883_d

 

somit wird auch klar wer Reichsbürger ist:

Reichsbürgerzentrale im Bundestag

mehr:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/volkswahl/?fbclid=IwAR05sewN7FPTHB7mtKZCYRujWFseFsQ2lj4agdO186250EWpx66RMVPbpaU

 

Alternativ ist nicht immer alternativ! Oder ist es alternaiv?Die Verbrechen der Parteien und Regierungen …und die Wahl gestern !

Traurig ist es wenn ehemals gute Alternative Seiten mit wirklich super guten Beiträgen , schon bevor es die Verfassunggebende Versammlung für Deutschland gab, darüber auch im Jahr 2013 schreiben und heute ellenlang über die BRD Wahlen berichten. Welcher Wandel hat sich da vollzogen und welche Alternative ist das denn dann noch?

 

.

Die Verbrechen der Parteien und Regierungen ..

 

. und Die Dummheit der Wähler

Dieses Video zeigt Verbrechen, die an der Allgemeinheit
begangen wurden und noch immer fortlaufend begangen werden.

Dieses Video soll dazu beitragen, dass die
Allgemeinheit endlich aus ihrem Koma erwacht.

Dieses Video ist Rebellion und Revolution gegen das herrschende System,
welches aus Korruption, Vetternwirtschaft, Filz, Unterdrückung, Versklavung
und sonstigen Verbrechen der Volksbenutzer und Volksverächter besteht.

WIR haben das Recht auf Freiheit!

WIR müssen gemeinsam dafür sorgen, dass die Verbrechen der Herrschenden
aus Politik, Wirtschaft und Finanzen, die seit Jahrzehnten an uns
begangen werden, endlich aufhören.

WIR müssen diese Verbrecher richten, nicht die Verbrecher
UNS ehrliche, fleißige und rechtschaffende Menschen.

Nur WIR GEMEINSAM können etwas verändern.

Wer darauf wartet, dass Verbrecher Mitleid empfinden – dass Politmarionetten
zur Vernunft kommen – dass sich VON ALLEIN etwas zum Positiven für die
Allgemeinheit verändert – DER ist verraten und verkauft, denn VON ALLEIN
wird sich da NIEMALS etwas ändern.

Nur WIR GEMEINSAM können etwas ändern.

Stichwort :

Nationalversammlung (Verfassunggebende Versammlung).

Der Souverän – das Volk hat jederzeit das Recht die
BRD Verwaltung zu entmachten und etwas neues zu erschaffen.

 

Ohne das Volk ist eine Regierung nichts !!!

 

Quelle:   https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/09/19/die-verbrechen-der-parteien-und-regierungen/

 Gestern schreib Volksbetrug :

LIVETICKER Landtagswahl: 19,8 % SPD „bittere Niederlage“ – CDU erklärt, mit 27,8 % „bei weitem“ stärkste Kraft zu sein

ellenlang über Wahlen der BRD, was uns als Volks- und Nationalversammlung nicht eine einzige Zeile wert sein kann, obwohl Volksbetrug auch ganz genau weiß, daß alle Wahlen seit 1956 illegal sind:

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/29/bundestagswahl-2013-die-willigen/

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/29/weitere-aktion-zum-wahlrecht/

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/29/wahlteilnahme-verweigern/

.https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/08/26/wahl-der-volksvertreter-2/

und ‚zig andere gegen Wahlen gerichtete Beiträge ! wie auch das hier eingefügte Video, welches man im letzten Link findet!

 

 

Kommentar von uns unter:

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2018/10/28/liveticker-landtagswahl-198-spd-bittere-niederlage-cdu-erklaert-mit-278-bei-weitem-staerkste-kraft-zu-sein/

Schaut mal lieber Volksbetrug über was Ihr damalsgeschrieben habt: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/09/19/die-verbrechen-der-parteien-und-regierungen/ und heute berichtet Ihr über Wahlen des Systems BRD, geführt von privatrechtlichen VEREINEN, genannt Parteien https://www.rechtswoerterbuch.de/recht/p/politische-partei/ die zum System gehören und zwar alle und die ganz sicher nicht als Volksvertreter taugen, was sie hinlänglich bewiesen haben und was sie auch nicht sind!

.

Antwort von Volksbetrug:

Folgendes steht im Bereich Über Uns

Zitat:Hier schreiben verschiedene Autoren.Somit gibt es auch verschiedene Ansichten / Meinungen. 😉

Zitat Ende.

Um bei Wahlen zu bleiben ,auch hier unterschiedliche Autoren unterschiedliche Meinungen .

 

Bei uns auch! Na und? Meinungsvielfalt bringt aber nie das deutsche Volk zusammen um endlich die Probleme in diesem Land zu lösen, nur Einigkeit bringt Stärke!

Schade, lieber Volksbetrug, warum heißt Ihr eigentlich so?

ddbNews R.

Nur wer Deutscher ist braucht einen Personalausweis

ddbNews R.

Folgendes offizielle Schreiben der BRD Gau Verwaltung – Landtag Baden Württemberg –  ist in seiner Widersprüchlichkeit nicht zu übertreffen.

Hier werden Fragen zum sog. Staatsangehörigkeitsausweis, bekannt als gelber Schein, gestellt.

 

Landtag von Baden-Württemberg
Drucksache 16 / 1883
2
Begründung
Das Erkenntnisinteresse beruht auf der aktuellen Berichterstattung.
Antwort
Mit Schreiben vom 2. Mai 2017 Nr. 7-0141.5/16/1883/1 beantwortet das Ministe-
rium für Inneres, Digitalisierung und Migration die Kleine Anfrage wie folgt:
1. Welchem Verwendungszweck dient der Staatsangehörigkeitsnachweis bzw. der
Staatsangehörigkeitsausweis?
.
Zu 1.:
Der Staatsangehörigkeitsausweis dient dazu, die deutsche Staatsangehörigkeit des
Inhabers verbindlich nachzuweisen. Die Staatsangehörigkeitsbehörde dokumen-
tiert durch die Ausstellung des Staatsangehörigkeitsausweises, dass die deutsche
Staatsangehörigkeit der betroffenen Person zum Zeitpunkt der Ausstellung be-
steht (§ 30 Absatz 1 Staatsangehörigkeitsgesetz [StAG]). Diese Feststellung wirkt
auch für die Zukunft, solange nicht der Nachweis des nachträglichen Verlusts der
deutschen Staatsangehörigkeit erbracht ist.
Zu 3.:
Der Staatsangehörigkeitsausweis ist das einzige Dokument, mit dem das Bestehen
der deutschen Staatsangehörigkeit in allen Angelegenheiten, für die es rechts –
erheblich ist, verbindlich feststellt wird (§ 30 StAG).

Der deutsche Reisepass und Personalausweis sind kein Nachweis für die deutsche

Staatsangehörigkeit, sie begründen nur eine Vermutung, dass der Inhaber die

deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

 

 

Landtag von Baden-Württemberg
Drucksache 16 / 1883
5
Landtag von Baden-Württemberg
Drucksache 16 / 1883
* bis 12. April 2017, soweit Angaben für 2017 gemacht wurden.
6. Welche Rechtsfolgen sind mit der Rückgabe von Personaldokumenten wie Per-
sonalausweis und Reisepass oder Führerschein u. ä. verbunden?
Zu 6.:
Im Pass- und Personalausweisgesetz ist eine Rückgabe und damit der Verzicht
auf ein gültiges Ausweisdokument nicht vorgesehen.
Jeder Deutsche im Sinne des Artikel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes unterliegt
nach § 1 Absatz 1 Personalausweisgesetz (PAuswG) ab 16 Jahren der Ausweis-
pflicht und hat einen gültigen Ausweis (Personalausweis oder einen gültigen Pass
nach § 1 Absatz 2 Satz 3 PAuswG i. V. m. § 1 Absatz 2 Passgesetz) zu besitzen so-
wie auf Verlangen vorzulegen. Eine Befreiung von der Ausweispflicht kann nur
unter den Voraussetzungen des § 1 Absatz 3 PAuswG erfolgen (dauerhafte Be-
stellung eines Betreuers, dauerhafter Aufenthalt in klinischen oder ähnlichen Ein-
richtungen oder eine Behinderung, die dazu führt, sich nicht allein in der Öffent-
lichkeit bewegen zu können). Außerdem unterliegen Personen, gegen die eine
Freiheitsstrafe vollzogen wird (§ 1 Absatz 2 Satz 2 PAuswG), nicht der Ausweis-
pflicht.
Sollte der Ausweispflicht nicht entsprochen werden, kommt ein Ordnungswidrig-
keitenverfahren nach § 32 Abs. 1 Nr. 1 PAuswG mit einer Geldbuße von bis zu
5.000 Euro in Betracht. Ist das Dokument mutwillig zerstört worden, ist zusätz-
lich die Stellung eines Strafantrags unter Berücksichtigung der §§ 40, 41 OWiG
zu prüfen.
Wird lediglich eines der Dokumente (Personalausweis oder Reisepass) „zurück-
gegeben“ und ein gültiges Dokument verbleibt im Besitz der Person, sind damit
keine Maßnahmen nach dem PassG oder PAuswG verbunden. In der Praxis ver-
weigern jedoch die Pass- und Personalausweisbehörden in der Regel in unbegrün-
deten Fällen die Annahme des Dokuments.
6
Besitzt ein deutscher Staatsbürger kein gültiges Ausweisdokument, kann dies
außerdem erhebliche Auswirkungen auf sein Alltagsleben haben. Zum Beispiel
sind für ihn die Reisemöglichkeiten eingeschränkt. Nach § 1 Absatz 1 Satz 1 Pass-
gesetz sind Personen die aus dem Geltungsbereich aus- oder einreisen wollen,
verpflichtet einen gültigen Pass mitzuführen und sich damit auszuweisen. Eine
Kontoeröffnung bei einer Bank sowie viele weitere Anwendungen, die einen
Identitätsnachweis erfordern, sind ebenfalls ohne Ausweisdokument nicht mög-
lich.
.
Strobl
Minister für Inneres,
Digitalisierung und Migration

vollständige pdf HIER lesen

Fazit: 

Nur wer mit einem Staatsangehörigkeitsausweis nachweislich Deutscher nach der Verordnung vom 5. Februar 1934 ist, muß demnach einen Personalausweis mit sich führen, denn der Perso lässt ja nur vermuten wer Deutscher ist und der Staatsangehörigkeisausweis ist das alleinige Dokument zum Nachweis der Staatsangehörigkeit!!!! Aber nur wer Deutscher ist hat die Pflicht einen Perso mit sich zu führen !
.
Nun weiß man ja aber, daß die Verordnung von Adolf Hitler, alle Bundesstaatler zu deutsch zu erklären, nicht rechtens war, weil in Deutschland das Vererbungsprinzip der Staatsangehörigkeit gilt. Deshalb war es damals auch nur eine Verordnung. Eine Staatsangehörigkeit Deutsche (r) hat es nie gegeben, weil Deutschland nie ein Staat war. Hier wird nur die Nationalität bezeichnet.
Die einzigen Staatsangehörigkeiten die es in Deutschland jemals gab, waren und sind die der Bundesstaaten von Preußen bis Bayern, vererbt durch unsere Väter, Großväter bzw. bereits Urgroßväter. Bei unehelichen Kindern durch die Mutter.
Wo also sitzen nur die Reichsbürger und Nazis?
Die sitzen u.a. in den Landtagen, im Bundestag, sind Richter usw. , nämlich alle jene , die sich die nicht vorhandene Staatsangehötigkeit des 3. Reiches unter Adolf Hitler mittels Staatsangehörigkeisausweis ausstellen lassen. Und diese Leute sind auch verpflichtet einen Personalsausweis bei sich zu führen!

Reichsbürger haben die Naziangehörigkeit Deutsch:

was sind überhaupt Reichsbürger in der juristischen Definition ?

In der Nachfolge und in Teilidentität mit dem Deutschen Reich von 1933 bis 1945 sowie dem RuSTAG (Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz) vom 22. Juli 1913, auf dessen Grundlage die Bundesrepublik Deutschland das RuSTAG in STAG änderte, befindet das Bundesverfassunggericht in seinem Urteil vom 31.07.1973 (2 BvF 1/73) auf die Frage: „ist das Deutsche Reich durch die Kapitulation der Wehrmacht am 08. Mai 1945 untergegangen“ sehr eindeutig: Es wird daran festgehalten (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 <126>), daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig.

Die BRD ist nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat „Deutsches Reich“, – in bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings „teilidentisch“.

Innerhalb des so genannten 3. Reiches von 1933 bis 1945 gab es tatsächlich ein

„Reichsbürgergesetz“.

Da in keiner anderen Zeitperiode dieser Begriff relevant war und die eindeutige Zuweisung des Bundesverfassungsgerichtes keine Zweifel über den Rechtsstand der Bundesrepublik Deutschland aufkommen läßt, sind die „Reichsbürger“ die Bewohner, welche die Staatsangehörigkeit „deutsch“ aus der Zeit von 1933 bis 1945 immer noch besitzen.

Desweiteren ist auffällig, das fast alle Gesetze, Kammern und andere Institutionen aus dieser Zeit stammen und immer noch in der Bundesrepublik Deutschland aktiv sind. BRD – Bundesbewohner „deutsch“ sind die Reichsbürger gemäß der Verordnung zur deutschen Staatsangehörigkeit vom 05. Februar 1934, da zu keinem Zeitpunkt das Deutsche Reich und dessen Bestandteile juristisch erloschen sind und die Bundesrepublik Deutschland die restlose Auflösung versäumt hat und ferner dessen Verordnungen und Bestimmungen des ohne Einschränkungen weiterführt. Die Verfassunggebende Versammlung hat 2016 auch dieses „Deutsche Reich“ endgültig als nichtig und erloschen erklärt.

 

Der durch die Verfassunggebende Versammlung neu entstehende Staat „Föderaler Bundesstaat Deutschland“ ist nicht der Rechtsnachfolger eines Deutschen Reiches, noch der Rechtsnachfolger der Bundesrepublik Deutschland, sondern der Rechtsnachfolger, bestehend aus den Staatsangehörigen der 25 + 1 Bundesstaaten im Rechtsstand vom 31. Juli 1913.

.

 

Am 17.09.2018 veröffentlicht

 

 

 

Na dann BRD  HEIL

 

Ähnliches Foto

 

Politiker lässt durchblicken das er weiß was hier los ist

ddbNews R.

 

Ausgerechnet von den Grünen kommt ein Bündling daher und sagt folgendes:

.

„Wir haben in Wahrheit keine Regierung, sondern ein zusammen getackertes Bündnis von Parteien, die miteinander weder können noch wollen.“

„Es gibt kein Volk und es gibt deswegen auch keinen Verrat am Volk.“

Robert Habeck als Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen wird von eben diesem nichtvorhandenen Volk gut bezahlt, sprich diätet!

.

 

 

 

Natürlich hat die BRD als Wirtschaftsgebiet ( siehe Artikel 133 GG) keine Bürger und kein Volk, weil geschäftlich tätige Unternehmen das nicht haben.  Um so erstaunlicher woher dann doch die Wähler kommen! Das erinnert an das Urteil vom Bundesgrundgesetzgericht vom 25.07.2012 , daß alle Wahlen ungültig sind.

Erstaunlich ist weiter, daß es Menschen hier gibt, die sich für Bürger halten in diesem Konstrukt der Alliierten welches man BRD nennt!

Ja Bürger und Volk gibt es und es sind Deutsche aber eben nur in Deutschland und nicht in der BRD. Deutschland, das Gebiet, besteht nämlich immer noch aus den 26 Bundesstaaten, die einmal den Staatenbund deutsches Reich bildeten. Der Staatenbund ist zwar weg, aber die Staaten nicht, denn Staaten können nur vom einheimischen Volk auf einheimischen, angestammten Gebiet gegründet und auch wieder aufgelöst werden.

Hier aber hat die WR ohne Volk, aus den Staaten Länder gemacht, das Volk wurde aber übergangen. Länder sind Gebietsbezeichnungen und keine Staaten und haben damit ebenfalls kein Volk und keine Bürger. Allenfalls Bewohner.

In den deutschen Staaten aber werden die Staatsangehörigkeiten vererbt, so hat es auch der Kaiser, als Vorsitzender des Vereins Deutsches Kaiserreich, ( siehe Staatenbund) in seinem RuStaG 1913 aufgeschrieben.

Also diese Nachkömmlinge gibts heute und leider kennen sie ihre Rechte nicht . Alle wissen aber „deutsch“ ist keine Staatsangehörigkeit sondern eine Nationalität. Die BRD hat kein Interesse sich selbst abzuschaffen deshalb verteilt sie „deutsch“ als Staatsangehörigkeit.

 

Und nun an alle die ein Kaiserreich, das 2.Deutsche Reich, wiederhaben wollen:

.

Wer will eigentlich noch so ein Kaiserreich, wo die sog. Eliten reich und die Menschen arm sind? 🔴 📣

Am 04.05.2018 veröffentlicht

 

 

Im Kaiserreich lagen nie unsere Rechte, sie lagen und liegen bei den Staaten, die man Bundesstaaten nennt und deren Staatsangehörigkeiten unsere Vorfahren noch in ihren Pässen hatten und die wir vererbt bekamen!

🔴Aufklärungsvideo >>>Was ist was

 

🔴 Was ist die BRD

Was war das Deutsches Reich?

🔴 Was ist der Staatenbund

Was ist der Bundesstaat

 

Völkerrechtssubjekte.png