Zeitdokument: 02.07.1990: Russland will Ostpreußen zurückgeben

Am 02. Juli 1990 ging in der deutschen Botschaft in Moskau ein Fernschreiben ein, in dem Russland die Rückgabe des nördlichen Ostpreußens an Deutschland anbot.

 

An diesem Tag im Jahr 1990 ging in der deutschen Botschaft in Moskau ein geheimes Fernschreiben ein. Darin stand geschrieben, Russland sei bereit, über eine Rückgabe des nördlichen Ostpreußens zu verhandeln.

Zu dieser Zeit fanden auch die Verhandlungen zum 2+4 Vertrag statt und die Sowjetunion steckte in einer schweren Wirtschaftskrise. Das genannte Gebiet gehörte völkerrechtlich zu Deutschland. Die deutsche Regierung in Bonn jedoch wischte das Angebot vom Tisch mit der Aussage, die Wiedervereinigung habe Priorität und mögliche Probleme im nördlichen Ostpreußen seien eine Angelegenheit Moskaus.

Tatsächlich hoffte die Gorbatschow-Regierung im Falle einer Zusage der Bundesrepublik auf eine Geldspritze. Entweder durch einen Rückkauf der Region Königsberg-Kaliningrad oder durch Milliardenkredite im Austausch.

Problematisch war jedoch, dass nur sehr wenige Deutsche bzw. Russlanddeutsche und viele Russen in der Region lebten. Viele der Russen waren Soldaten und Soldatenfamilien, die man hätte einbürgern oder umsiedeln müssen.

Widerstand der Westmächte

Zudem wäre der Widerstand der USA, Frankreichs, Großbritanniens und Polens vermutlich so groß gewesen, dass die sog. Wiedervereinigung dadurch gefährdet worden wäre. Ein näheres Zusammenrücken zwischen Deutschland und Russland wurde und wird bis heute seitens der Westmächte stets mit Nachdruck verhindert.

Einige hochrangige Politiker in Russland strebten dies jedoch mehrfach an, um einen Komplex vieler Probleme zu lösen, „die sowohl Rußland als auch Deutschland gegenwärtig Schwierigkeiten bereiten“, schrieb das Ostpreußenblatt im Jahr 1998.

Man wollte zudem ein friedvolles Ende der blutigen Politik Stalins gegenüber Völkern und Staatsgrenzen einleiten, wie der russische Generalleutnant und Kreml-Berater  N. P. Klokotow im Jahr 1997 in seinem Buch „Grundlagen der Geopolitik / Die geopolitische Zukunft Russlands“ schrieb. Russland war bestrebt, völkerrechtliche Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, um im Zuge des drohenden Zusammenbruchs der Sowjetunion das eigene Fortbestehen zu sichern.

Im Jahr 1991 bot Gorbatschow dem deutschen Bundeskanzler Kohl die Region Kaliningrad ein weiteres mal für 70 Milliarden Mark an. Auch Jelzin machte später ähnliche Angebote. Später stand laut Ostpreußen-Sprecher v. Gottberg ein Preis von 48 Milliarden Mark im Raum, worauf Außenminister Genscher erwidert haben soll, „Königsberg nicht einmal geschenkt“ haben zu wollen.

Völkerrechtliche Unklarheiten

Russland hatte während und nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion das Bestreben, alle völkerrechtlichen Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, um das eigene Überleben zu sichern. Das Völkerrecht untersagt nämlich seit Juni 1945 ausdrücklich, dass eroberte Gebiete behalten werden dürfen.

 

Zwar wurde die Nachkriegsgrenze zwischen Deutschland und Polen an der Oder-Neiße-Linie im Jahr 1950 von der DDR offiziell durch den Vertrag von Zgorzelec (Görlitzer Abkommen) anerkannt. Doch geschah dies auf Druck Stalins. Im Jahr 1970 erkannte die Bundesrepublik Deutschland die Linie als De-facto-Grenze im Warschauer Vertrag an.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Ostpreußen zwischen Polen und der Sowjetunion aufgeteilt. Allerdings vorbehaltlich einer endgültigen Friedensregelung, welche laut einigen Quellen jedoch nur teilweise durch den außenpolitisch eingeschränkten 2+4 Vertrag erfüllt wird. Dieser wurde am 12. September 1990 unterzeichnet und legte die Oder-Neiße-Linie als Grenze zwischen Deutschland und Polen fest.  Textquelle

 

Bildergebnis für Bilder Ostpreußen

 

 

Bildergebnis für Bilder Ostpreußen

Bildergebnis für Bilder Ostpreußen

Bildergebnis für Bilder Ostpreußen

mehr zum Thema:

.

Europa bestätigt: Königsberg ist deutsch/ Statement der Verfassunggebenden Versammlung

 

Auf Unrecht kann man kein Recht bauen! Diese Fragen mit den ausstehenden Gebieten Deutschlands hat eine der obersten Prioritäten der:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

 

Advertisements

Europa bestätigt: Königsberg ist deutsch/ Statement der Verfassunggebenden Versammlung

Königsberg ist Deutsch – Europa bestätigt es

Brüssel/Kaliningrad//Königsberg

http://europa.eu/legislation_summaries/external_relations/relations_with…

Das ehemalige Ostpreußen entwickelt sich zu einer ähnlichen Enklave, wie schon zu Zeiten der Trennung Preußens in Folge des Verlustes deutscher Gebiete als Ergebnis der Versailler Kapitulationsbedingungen gegenüber dem Deutschen Reich von 1919 und den folgenden politischen Erschwernissen seitens der damaligen polnischen Regierungen und unangemessenen Ansprüche, die nach jüngster historischer Forschung und Zugabe russischer Historiker, wesentlich zum zweiten Waffenganges eines Weltkrieges, beigetragen haben.

Nun gibt es wieder eine preussische Enklave unter dem geschichtsträchtigem Synonym „Kaliningrad“ als Ersatzname für Königsberg. Und irgendwie erinnern die Diskussionen um das Gebiet und die damit verbundenen Schwierigkeiten an alte Tage. Nur, daß dieses mal nicht das Deutsche Reich direkt davon betroffen ist, sondern „Mütterchen Russland“.

Und die Konkurrenten der Situation sind hier Litauen und wiederum Polen.
Wobei Litauen sich sehr kleingeistig verhält und offensichtlich sich für vergangene Schmach aus Zeiten des „roten Zarenreiches unter der Flagge Stalins und der UDSSR“ späte Satisfaktion zu holen gedenkt und Polen, sich der Politik als Wiederholung von einst zu bedienen scheint und sich ebenfalls für eine unrühmliche Geschichte, bedanken will.

Nicht umsonst sind die Diskussionen und Erschwernisse, die von diesen Ländern ausgehen und die russisch-europäische Beziehungen nachhaltig belasten und behindern, nur so zu interpretieren. Denn mit den Erfahrungen der Geschichte und dem heutigen Bildungsstand europäischer Wirklichkeit, sollte das nicht mehr möglich sein.

Hier sei an die Schwierigkeiten der Durchreise als einfache Verbindung ins Kernland Russlands durch Litauen erinnert, was kaum möglich ist und es sich immer noch um die altertümliche Frage des Visa dreht, wie auf polnischer Seite die Verweigerung einer Zugverbindung nach Berlin, zu Frage steht.
Und zur Krönung des Ganzen, vielleicht sollte man sich ob der Kindereien von Litauen und Polen noch doch erfreuen und eine Komponente europäischen Ausmaßes mit schwerwiegendem politischen Gewicht herauslesen können, Deutschland erhält hier auf Umwegen späte Satisfaktion.

Denn die EU stellt in ihrer komplizierten Wortwahl verklausuliert fest, Kaliningrad ist Deutsch, gehört zu Deutschland, das ja bekanntlich wiedervereinigt ist und entsprechend der politisch-juristischen Folgerichtigkeit wegen, Anspruch auf seine Terretorien hat.

Siehe den nachfolgenden Textauszug zur Sache, wo eben von der Oblast des Gebietes durch die EU gesprochen wird. Und eine Oblast in herkömmlicher Übersetzung des Begriffes, bedeutet soviel wie „angenommenes Gebiet, verwaltet, obliehn, geliehen, übernommen, jedoch nicht Eigengehörig.   Erstaunlicherweise gibts in Europa noch Wahrheiten, denn dort wird die Geschichte Deutschlands nach wie vor richtiger gesehen, als in der manipulierten Sichtweise der falschen „politischen Korrektnis“

 

 

Statement der deutschen Nationalversammlung

 

  Verfassunggebenden Versammlung:

„Wir sind die Erben und Rechtsnachfolger der Staatsangehörigen aller 25+1 Bundesstaaten im Gebietsstand vom 31. Juli 1913. Unabhängig von dieser Feststellung, sind erst einmal die Ereignisse von Juli 1990 zu realisieren. Dies bedeutet ohne jede Einschränkung, die Grenzen vom 31.12.1937 sind unverhandelbar deutsches Gebiet. Dazu gehört auch Ostpreußen. Die Festlegungen der Alliierten von 1945 sind im ersten Schritt vollständig zu erfüllen. Danach werden wir uns den Gebieten der Bundesstaaten zuwenden“. Nur weil ein daherglaufener Kanzler ohne Amtsbefugnis und ein Außenminister in gleicher unberechtigter Funktion Gebiete verschenkt haben, ist das nicht die Realität. Die Realität ist der weitere Fortbestand der Regelungen von 1945 und die darüberhinaus bestehenden
Rechts- und Gebietsansprüche der Abstammungsdeutschen.

Die Frage der Kriegsschuld 1914 und 1945 ist zudem aufklärungswürdig. Alle grundsätzlichen Umstände sind bezüglich ihrer Aufklärung unverhandelbar und nicht durch Interpretationen zu verschleiern.

Der Vorsitzende der Versammlung


.

 

Wir sind nicht links und nicht rechts, wir sind nur unserem Volk verpflichtet, ihm zu dienen sehen wir als Ehre an, völlig unabhängig und völlig unentgeltlich! Dafür geben wir alles und unsere gesamte Freizeit! Wir wollen keine alten Reiche zurück, die auch nur Leid und Krieg brachten, wir wollen einen Staat indem auch die Schwächsten Schutz genießen und es weder Ausbeutung noch Betrug von oben gibt. Wir wollen Beamte verstaatlichen, denn diese haben dem Volk zu dienen und nicht irgendwelchen Firmen oder Unternehmen. Wir wollen gesunde Lebensmittel und ein Gesundheitssystem welches nicht auf Profit der Pharmaindustrie beruht. Diese Dinge und vieles mehr, auch ein bedingungsloses Grundeinkommen für unsere Menschen, das alles ist unsere Aufgabe, parteilos und nur dem Volk verpflichtet.

 

Das wird die Verfassunggebende Versammlung verändern !

Stell Dir vor alle machen mit ! Aus Liebe zu unserem Land und Volk!

 

 

Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur           Pflicht!

Bertolt Brecht

 

Der ganz große Betrug an den Deutschen und der Welt- Zeitdokumente

Kohls Verrat, nachgewiesen an einem alten Spiegel Artikel

Wer oder was ist eigentlich der BUND

Der Beweis die BRD war nie ein Staat – Originaldokumente!

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

Die gesamte und aktuelle Rechtslage

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

Den Filz der Lügen erkennen denn nur die Wahrheit macht uns frei.

ddbNewsR.

Jeden Tag werden wir überschwemmt mit Halbwahrheiten, Verdrehungen , Lügen Diffamierungen, wir werden in Angst gehalten die uns unten halten soll. Ängstliche Menschen mucken nicht auf , sie sind willig und meutern nicht.Aber  warum leben wir?

Wir werden geprüft, geprüft an der Loyalität zur Wahrheit.

Auf dieser Erde wirken Kräfte, die über die Lüge viel umsetzen, umgesetzt haben, zum Schaden von uns allen.

 

Bildergebnis für Bilder/ Zitate die Wahrheit

.

Diese  Matrix – Welt ist gestrickt aus einem Netz aus Lügen, Qualen, Betrug und Mord. Die Lüge stellt keine Anforderungen an einen Menschen, er entwickelt sich nicht zu Höheren. Die Qualität der Wahrheit entspricht die einer Geburt, sie erfordert Anstrengung um das Leben zu bereichern. Sie zu erkennen bedarf es kräftiger Anstrengungen, nichts kommt von allein, nichts wird geliefert. Die Wahrheit müssen wir uns holen.

.

Bildergebnis für Bilder/ Zitate die Wahrheit

.

Gehen Menschen aber den Weg der Lügen, werden sie wieder und wieder dieses Netz der Lüge durchwandern, denn es heißt nicht umsonst, die Wahrheit macht uns frei. Die Täuscher und Lügner haben die Macht der Medien, aber sie hätten sie nicht wenn Ihr sie nicht abgebt!

.

Bildergebnis für Bilder/ Zitate die Wahrheit

.

Die Loyalität zur Wahrheit nagt an diesem Netz der Lügen. Natürlich ist es ein Schock erkennen zu müssen, dass das Netz der Lügen schmilzt wie das Eis in der Sonne, das nennt man dann Aufwachprozess.  Das kann für Menschen ein sehr schmerzlicher Prozeß sein wenn sie die Gesamtheit der ihnen seit Jahren aufgetischten Lügen erkennen müssen. Für Menschen, die auf diese Erde geboren sind und der Wahrheit loyal Raum geben wollen, ist das Leben eher leidvoll, denn es ist mühsam, dieses Netz zu durchstoßen. Die Tapferkeit, dies zu tun, ist eine Liebeserklärung an das Leben selbst.  Die Zukunft ist das Licht der Wahrheit.                Arbeiten wir daran!

Bildergebnis für Bilder Gifs Pfeil nach unten                                  Klicks mal an!

 Bildergebnis für Bilder zu ARBEITEN wir daran

Bildergebnis für Bilder Gifs Pfeil nach unten

.

Bildergebnis für Bilder/ Zitate die Wahrheit

 

 

Ein ehemaliger Bundeswehr-Soldat und ein Geheimdienstler erklären Ihre Sichtweise zur NWO! Das Interview wird auf den Punkt gebracht – wird es 2018 schon beginnen?!? https://youtu.be/Eikn8UgRwQI Was haben die Eliten mit uns vor? Totale Versklavung? Totale Kontrolle? Wird unsere Freiheit weggenommen? Handelt es hier von Verschwörungstheoretikern und Psychopaten oder steckt Wahrheit dahinter? Denk selber drüber nach.. 

sie sagen es uns hier Helmut Schmidt: … „alle Regierungen sind Unternehmen…“ ab min 1.20 ca.

 

Verschwiegen verdreht!

Der Holocaust an den Deutschen > 6 Millionen tot!

 

Diffamiert und gelogen  und verhetzt !

Bezahlte Dummschreiber verkünden ihr Unwissen -> die gewollte Verblödung des Volkes – Prof. Mausfeld im Juni 2018

 

Nicht mit uns!

Russischer Professor: USA & GB wollen Deutschland und Russland aufeinander hetzen

 

Wer ist der Nächste? Schaut endlich hin !

.

Über 100 Opfer pro Tag: 2017 wurden 40.000 Deutsche … – YouTube

 

***************************

 

 

 

Für eine Politik die das eigene Volk schädigt?

 

Bildergebnis für Bilder von Nichts wissen wollen

 

 

Es geht JEDEN an!

Bildergebnis für Bilder von Nichts wissen wollen

 

Bildergebnis für Bilder für fliegenden Adler Der Adler als  Symbol für Freiheit

 

Klick mal drauf:

Bildergebnis für Bilder Gifs Pfeil nach unten

 

Nr. 2 Menschen aus der Verfassunggebenden Versammlung stellen sich vor !

 

Nr.2 Auch hier wieder stellen wir Menschen vor, die wissen warum sie in der Verfassunggebenden Versammlung aktiv dabei sind ! VIDEO:

 

 

 

 

 

weitere Menschen stellen sich und ihre Beweggründe als Teilnehmer (innen) der Verfassunggebenden Versammmlung vor:

 

Ihr seid das Volk – die Träger aller Rechte

 

Pol(1).png  Ich bin in der VV, weil ich unter anderem den totalen Polizeistaat vehindern will. Das Bayerische Polizeiaufgabengesetz zeigt uns, wie aus dem sehr eng gefassten Begriff „konkrete Gefahr“, ein schwammiger Begriff „drohende Gefahr“ gemacht werden kann.

Definition: Eine konkrete Gefahr stellt eine Sachlage dar, die bei ungehinderten Ablauf des zu erwartenden Geschehens in einem Einzelfall zu einem Schaden führt. Man beachte die mehreren einzelnen Aspekte, die diese Definition beinhaltet. Eine drohende Gefahr kann alles sein und wird zur Auslegungssache freigegeben. Damit zu einem Freibrief.

Diese Aufweichungen von Gesetzen, die die Persönlichkeitsrechte der Menschen sichern sollten, wird immer weiter vorangetrieben und die Polizisten somit seicht an den totalen Überwachungs-„staat“ herangeführt. Daher mein Appell an alle Kollegen aus allen Bundesländern, schaut genau hin, für wen Ihr Euren Kopf hinhaltet und gegen wen Ihr tätig werden sollt. Werdet Euch bewusst, dass Ihr nie Beamte gewesen seid, sondern nur einen Beamtenstatus besitzt. Ihr nicht einen Staat dient, sondern einen vereinigten Wirtschaftsgebiet (Art. 133 GG) .Ihr seid es nicht wehrt, so belogen und verheizt zu werden. Ich bin froh, dass ich diesen Beruf nicht mehr ausübe, zur VV gefunden habe und ich nun mit und für mein Volk gegen dieses System ankämpfen kann.

 

IMG_7726.JPG  Ich bin bei der VV, weil wir nur mit ihr aus der Knechtschaft des Bürgerlichen Todes herauskommen, hinein ins höchste Recht – dem Völkerrecht. Ohne diesen Rechtskreis haben wir keine Chance und werden auf allen Gebieten am Nasenring durch den Fleischwolf gedreht.
Außerdem war für mich ein weiterer Aspekt wichtig : Die Initiatoren der VV kennen die wahren Hintergründe.

..Man muß seinen Gegner kennen. Das „Theaterstück“ hier auf Erden kann man auf einen Satz reduzieren : Die „Gegner“ sind gegen das Leben, wir die VV, sind für das Leben !

 

FB_IMG_1525724054307.jpg  Ich bin der VV, weil mir die Zukunft meines Sohnes und die der gesamten nächsten Generation wichtig ist. Ihnen muss eine Chance bleiben vernünftig zu leben, in Frieden. Das Unternehmen BRD mit seinen rachsüchtigen kapitalistischen Zügen muss abgelöst werden.

 

IMG_1563(1).JPG  Ich bin in der VV, weil sie die einzige FRIEDLICHE Möglichkeit auf BASIS des VÖLKERRECHTS ist, das UNRECHTSSYSTEM BRD in einen ECHTEN STAAT auf BASIS einer ECHTEN VERFASSUNG, die AUSSCHLIEßLICH DEN MENSCHEN DIENT und deren RECHTE und PFLICHTEN eine ZUKUNFT in ewiger, uneingeschränkter GANZHEIT, GLEICHHEIT und WAHRHEIT möglich macht und die MENSCHHEIT wieder die GEMEINSCHAFT werden läßt, die sie eigentlich IST und EINST WAR. Als MANN wünsche ich mir die RÜCKBESINNUNG auf die FÜHRUNG durch UNSERE FRAUEN und deren BEFREIUNG aus dem „MANN SEIN MÜSSEN“ zum SCHUTZ und GEDEIHEN UNSERER KINDER und der SICHERSTELLUNG des FRIEDENS auf der WELT!“

 

 

DSCI2763.JPG  Ich bin bei der VV weil ich ein freies ,friedliches und gerechtes Deutschland möchte ,in dem sich jeder entwickeln kann und Selbstbestimmung hat, aber wo auch einer für alle und alle für einen da sind.

 

1-Foto.jpg  Ich bin bei der VV weil:
– ich will meinen Kindern und Kindeskindern eine gesunde intakte Natur hinterlassen,
also alle Menschen wieder Respekt vor unserer Mutter Erde haben
– ich will meine vererbten Rechte, als Souverän, für die Rettung meiner tollen Heimat einsetzten
– ich will, dass die Wahrheit über die verfälschte Vergangenheit von uns, endlich ans Licht kommt.

 

 

644501_4545742933707_599915992_n.jpg   Ich bin in der VV weil ich keine Unterdrückung und Sklaverei haben will, gesund leben will, kein Gen Food mag, keine Kriege will und endlich ohne Diktatur leben will!

 

CAM00142.jpg Je mehr Deutsche ihre Nationalversammlung ( VV ) stützen desto schneller kann sie wirken, deshalb muß man sie verbreiten, sie ist unser Recht und setzt es um !

 

Passbild-Edith.jpg  Ich bin in der VV, weil mir unser wunderschönes Deutschland und die Menschen hier am Herzen liegen. Und durch die VV kann ich und jeder konkret daran mitwirken, das Leben in unserem herrlichen Land wieder lebenswert zu machen.

 

Jürgen_P_150px.jpg  Ich bin in der Verfassunggebenden – Versammlung, weil inzwischen die Zustände in diesem, unserem Land unerträglich geworden sind und ich dies mit vielen anderen Menschen ändern werde.

 

Marion.jpg  Wir sind in der Verfassunggebenden Versammlung … DAMIT ALLE MENSCHEN SEHR BALD WIEDER IN FRIEDEN, GESUNDHEIT UND GERECHTIGKEIT LEBEN KÖNNEN !

 

IMG_0049 (2).JPG  Die VV ist das, wo ich mein Leben lang nach gesucht habe, um der Ungerechtigkeit den Menschen gegenüber, entgegenwirken zu können. Es ist mir eine Herzenssache und dafür stehe ich. Ich bin so froh das es sie gibt, auch wenn ich lange suchen musste, bis ich sie fand. Jetzt bin ich dabei und fühle mich endlich verstanden. Wann kommt ihr? Wir alle sind die VV und müssen eine Gemeinschaft bilden und repräsentieren. Wir freuen uns über jeden aufgewachten Menschen, der an den Veränderungen mitwirken möchte. 

 

FullSizeRender.jpg  Ich bin in der VV, weil es Zeit wird für alle Menschen auf diesem Planeten, selbstbestimmt zu leben. Und ich möchte meinen Kindern und Enkelkindern nicht erklären müssen, warum ich nichts getan habe, als unsere schöne Welt am Abgrund stand.

 

Am 13.05.2018 veröffentlicht

 

ANMELDUNG>>> klick aufs Bild
.
.

 Hier ist die Nr. 1 der Menschen aus der Verfassunggebenden Versammlung

.

Ihr seid das Volk – die Träger aller Rechte

.

.

Du kannst die Wahrheit ignorieren, jedoch nicht die Folgen deiner Ignoranz!

.

Verfassunggebende Versammlung Bundesstaat-Deutschland
Wer oder was ist die Verfassunggebende Versammlung ? – die Verfassunggebende Versammlung ist und stellt den Bundesrath, welcher 1918 einfach „vergessen“ worden ist. Die Teilnehmer sind die Staatsangehörigen der 26 Bundesstaaten in der Erbfolge und legen ihre Rechte an den Gebieten und den damaligen Rechtswesen zusammen. Sie errichten auf dieser Basis einen neuen gemeinsamen Staat. Nur mit deren Rechten ist das überhaupt möglich, da sonst kein Träger eines Rechtes vorhanden ist. Wir sind der Bundesrath, der an die Stelle eines Kaisers einen Volksrat stellen wird.
.

ddbradio Hauptstudio: https://www.ddbradio.org/

Tägliche Informationen:  https://www.ddbnews.org/ 

Die Polizei ist in Gefahr

 

 

„Wenn die gesunden Deutschen keine Freicorps zur Selbstverteidigung aufstellen, ist es vorbei“, sagte ein frustrierter Polizist in Ellwangen, nachdem die Invasions-Migranten einen Neger-Sicherheitsmann mit dem Ultimatum zur Polizei schickten, „den Mann binnen zwei Minuten freilassen und ihm die Handschließen abnehmen.“ Die Polizei befolgte das Ultimatum und zog ab.

 

Unsere Kollegen sind in höchster Lebensgefahr.
Jeden Tag rund um die Uhr setzen sie ihr Leben ein, mit Stolz und Mut kämpfen sie für Gerechtigkeit .
Die Wirklichkeit sieht aber ganz anders aus denn die Kollegen müssen sich jetzt selber schützen und um ihr eigenes Leben bangen.
Folgende Videos zeigen wie wir täglich, sogar stündlich unser Leben aufs Spiel setzen einige sind schwerverletzt und anderer Kollegen sind bereits gestorben.
Fazit: Leider schauen die meisten Kollegen immer noch weg und was Sie nicht wahrhaben wollen, sie sind schon mittendrin in dieser Scheiße.

 

Lohnt sich der Einsatz des Lebens für diese Betrüger BRD???

 

Wüssten die Voodoos, die Moslems und die vielen anderen Invasoren, dass sie bei 100 gleichzeitigen Aktionen dieser Art die Polizeigewalt der BRD sofort neutralisieren und unsere Lande gefahrlos brandschatzen könnten, wäre es schon jetzt vorbei mit dem Merkel-Seehofer-Todessystem.

 

Linker Mob in Aktion:

.

 

 

 

12 Gewaltvideos gegen Polizei seht Ihr HIER:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/polizei-und-bundeswehr-zentrale/

 

 

 

 

Das alle Beamten das Recht auf ihrer Seite haben und sich wehren können, weil das System es uns an die Hand gibt, das lest ihr hier:

 

ddbNews Gastbeitrag vom Scheinbeamten

Kaum ein Berufsstand ist mehr gehasst, als der des „BRD-Beamten“. Zugegeben, viele von denen unternehmen wirklich alles, damit die Volkswut immer weiter angeheizt wird. Wenn man weiß, was die BRD ist, stellt sich die Frage nach „Beamten“, die hoheitliche Aufgaben erfüllen sollten nicht mehr, siehe Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland.

Art. 133

Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

 

Auch ALDI, Bosch und unzählige andere Unternehmen haben Verwaltungen. Sind die Menschen, die Verwaltungstätigkeiten in Unternehmen wahrnehmen deshalb Beamte? Haben diese Menschen hoheitliche Funktionen? Mit Sicherheit nicht und genauso verhält es sich mit der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes. Aus einer Verwaltungstätigkeit lässt sich kein Beamtenstatus ableiten. Was wir in der Realität sehen, ist ein Raubzug der BRD gegen die Bewohner, der krimineller kaum sein kann.

Die Keule gegen alle „BRD-Beamten“ zu schwingen erscheint zwar dringend notwendig, würde aber auch die treffen, die bereits bemerkt haben, dass in der BRD so einiges oberfaul ist, dass eine Parteiendiktatur herrscht und Recht niemanden interessiert. Die Frage ist dabei nur, was machen die Leute, die die Problematik längst erkannt haben? Das können wir relativ leicht beantworten. Einige werden in die Psychiatrie gesteckt, andere schickt man einfach in den Ruhestand, verpasst ihnen den Reichsbürgerstempel, oder man ruiniert sie wirtschaftlich, oder setzt sie einfach an eine Stelle, wo sie für die BRD keinen „Schaden“ mehr anrichten können. Es gibt aber auch die, die genau wissen was los ist und versuchen dem Hamsterrad zu entkommen, machen Dienst nach Vorschrift, remonstrieren oder das, was Beamte am liebsten machen, nämlich dafür sorgen, dass die Spitze des Bleistiftes nicht aus Versehen bei nächsten Nicken des Kopfes in den Augen landet. Somit beteiligen sie sich wenigstens nicht an der Willkür des Regimes.

Wie aber kommen sie aus der Nummer heraus, hat man doch einen „Beamteneid“ geschworen. Angenommen, die BRD wäre keine Verwaltung eines Vereinigten Wirtschaftsgebietes, sondern ein Staat, auch dann hätten die „Beamten“ noch immer die Pflicht:

§ 60
Grundpflichten

(1) 1Beamtinnen und Beamte dienen dem ganzen Volk, nicht einer Partei. 2Sie haben ihre Aufgaben unparteiisch und gerecht zu erfüllen und bei ihrer Amtsführung auf das Wohl der Allgemeinheit Bedacht zu nehmen. 3Beamtinnen und Beamte müssen sich durch ihr gesamtes Verhalten zu der freiheitlichen demokratischen Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes bekennen und für deren Erhaltung eintreten.

 

Sie dienen aber nicht dem Volk, die BRD hat nur Bewohner, siehe Art. 133 GG, denn dann würden z.B. die GEZ-Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, die keinerlei rechtliche Wirkung entfalten können (Verträge zu Lasten Dritter), jedoch trotzdem mit aller Härte durchgesetzt werden und viele andere Dinge nicht stattfinden. In Wirklichkeit werden die Beamten von der Parteienmafia für die Umsetzung der Pläne, der hinter den Parteien stehenden Verbrecher missbraucht. Die Masse der „BRD-Beamten“ macht dieses Spiel mit und muss sich nicht wundern, wenn man sie als Mitläufer oder Mittäter bezeichnet, denn genau das sind sie auch. Kann man hier die Brücke zu einer anderen Diktatur auf deutschem Boden, die nach dem Krieg angeblich beendet wurde ,schlagen? Mögen die Leser ihre eigenen Schlüsse ziehen.

Viele „BRD-Beamte“ glauben ja noch immer, dass sie für ihr Handeln nicht zur Verantwortung gezogen werden können. Mit dem Glauben ist das ja so eine Sache, deshalb sehen wir mal nach. Warum sollen „Beamte“ eine Diensthaftpflicht abschließen? Damit diese im Schadensfall einspringt, wenn keine vorsätzliche Verletzung der Dienstpflichten vorliegt. Generell gilt aber folgendes, und das sollten sich die sogenannten „Amtsträger“ mehrfach durchlesen und zwar am Besten solange, bis es im Hohlraum zwischen den Ohren hörbar Klack macht.

§ 63
Verantwortung für die Rechtmäßigkeit

(1) Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Verantwortung.

Hier steht es schwarz auf weiß. Die „Beamten“ tragen die volle persönliche Verantwortung. Mir würde da bereits das Blut in den Adern gefrieren und genau deshalb soll und muß remonstriert werden. Warum wird davon kein oder nur selten Gebrauch gemacht, wenn doch deutlich ist, dass mit jeder „Amtshandlung“ Recht gebrochen wird?

Es ist zwar ganz nett, dass es für nahezu alles Dienstanweisungen gibt, die allerdings nicht davon befreien in den BRD-AGB selbst nachzusehen. Nicht selten stehen in den Dienstanweisungen jedoch Dinge geschrieben, die rechtlich nicht haltbar sind, die selbst BRD-Recht widersprechen und zum Rechtsbruch anstiften. Ich bezweifle, dass alle „Beamten“ gewissenlos sind, dafür aber voller Angst, denn remonstrieren könnte unangenehme Antworten von Vorgesetzten, oder gar weitreichendere Folgen nach sich ziehen. Soll man des lieben Arbeitsfriedens wegen besser nichts sagen und den Rechtsbrüchen somit zustimmen, diese vielleicht selbst begehen?

Der wichtigste Artikel für die „BRD-Beamten“ ist jedoch der Eid. Viele glauben, daß sie den Eid brechen, wenn sie nach Auswegen aus der Rechtlosigkeit suchen, sich auch ihrer Verfassunggebenden Versammlung anschließen. Der „Beamteneid“ im Text:

§ 64
Eidespflicht, Eidesformel

(1) Beamtinnen und Beamte haben folgenden Diensteid zu leisten: „Ich schwöre, das Grundgesetz und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe.“

Wurde denn das Grundgesetz und alle in der BRD geltenden Regeln eingehalten?

Jede sogenannte „Amtshandlung“ ist ein Eidbruch, auch weil es sich um Täsuchung im Rechtsverkehr handelt, somit nichtig ist und trotzdem mit allen Mitteln durchgesetzt wird. Weiterhin besagt der Artikel 25 des Grundgesetzes, dass Völkerrecht dem Bundesrecht vorgeht.

Bild: pinterest.de

Ein Eidbruch findet mit der Anerkennung und/oder dem Beitritt zur Verfassunggebenden Versammlung nicht statt. Der „Beamte“ setzt das um, was im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland niedergeschrieben ist.

 

Wenn eine Verfassunggebende Versammlung ausgerufen ist, dann steht diese als völkerrechtlicher Akt klar und deutlich über dem Grundgesetz und die BRD muss das, ihren eigenen Regeln entsprechend, anerkennen. Der vorhandene Volksteil hat der Kernverfassung zugestimmt und somit endet das Grundgesetz, da eine neue Verfassung beschlossen wurde (siehe Art. 146 GG). Die BRD ignoriert jedoch das von ihr selbst Aufgeschriebene, womit klar sein sollte, dass dringender Handlungsbedarf besteht.

Artikel 20(4)

„Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

Wegen der anhaltenden Rechtsbrüche der Bundesregierung und sämtlicher untergeordneter Unternehmensteile greift auch dieser Artikel, so dass auch „BRD-Beamte“ unabhängig von der Verfassunggebenden Versammlung längst zum Handeln aufgefordert sind.

Mein Fazit als „BRD-Beamter“: Fangt an Bleistifte spitzen, aus dem Fenster zu schauen und an nichts zu denken, Amnesieanfälle und ähnliches zu bekommen. Informiert euch und handelt  entsprechend.

Quelle:

https://ddbnews.wordpress.com/2018/04/30/die-angst-der-beamten-und-die-verfassunggebende-versammlung/

Die Angst der „Beamten“ und die Verfassunggebende Versammlung