Wenn dieser Pakt ratifiziert ist, ist Migration ein Menschenrecht!

Es ging nie um “ Flüchtlinge“ sondern um geplante Neuansiedlung ! Dann kommt die geballte Migrantenflut, alles davor war nur Kindergeburtstag! Merkel wirkt wie eine Grabplatte, die sich über Deutschland legt! Abgelehnte Asylbewerber dürfen für immer in Deutschland bleiben, deswegen dauerte es auch immer so lange, bis tatsächlich mal welche abgeschoben wurden und die Zahlen sich in Promille ausdrücken, die sog. Behörden wissen also Bescheid und deshalb warteten sie ab, bis dieser Pakt unterschrieben wurde, ein Pakt mit dem Teufel!

mehr gibt es hier zu lesen:

Info 11.2018

 

Ähnliches Foto

 

Bildergebnis für Bilder Erdkunde für Gutmenschen

 Werk vollendet und Tschüß!°

Bildergebnis für Bilder Erdkunde für Gutmenschen

 

Bildergebnis für Bilder Erdkunde für Gutmenschen

Ähnliches Foto

Ähnliches Foto

Advertisements

Auftragslügner in der BRD verunglimpfen Deutschlands Patrioten

Deutschlands Patrioten werden von den Systemmedien verunglimpft

 

Zur Aufwiegelung, Verwirrung und Verblödung der Gesellschaft werden die Patrioten Deutschlands von den Systemmedien gern als „Reichsbürger“, „Rechtsradikale“ oder „Nazis“ bezeichnet.

Dabei sind deutsche Patrioten oder auch Nationalisten: Deutsche die zu ihrer Heimat stehen. Vaterlandsliebend und volksbewusst sind sie mental mit einem gesunden Nationalbewusstsein ausgestattet. Welches bei vielen Deutschen durch die jahrzehntelange Medien-Propaganda verloren gegangen ist. Jene sind den nationalfeindlichen Medien, der volksverräterischen Globalisierungspolitik, auf den Leim gegangen und dienen dem Unrechtssystem heute als Vaterlandsverräter.

 zum Thema verlinkt:

Was ist ein NAZI?

Was ist ein Reichsbürger?

Was ist die  BRD?

Hat sich durch wählen von Parteien, die letzten Jahrzehnte je was zum positiven gewendet?

Keine PARTei ist wählbar in der BRD

Was ist die AfD?

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

OHNE BRD gehts vorwärts, aber nicht mit ihr!!!

Wollen wir wirklich unser Land anderen überlassen?

 

Der nahende Bürgerkrieg ist eiskalter tödlicher Terrorismus und Völkermord

Woran erkennt man die 4 Säulen eines beginnenden Krieges  und wie sind diese hier erkennbar?

Drehhofer versetzt Maaßen in den einstweiligen Ruhestand

ddbNews von Andy Würger am 05.11.2018

 

Der nun ehemalige Chef des „BRD-Verfassungsschutzes“ hat es wohl doch „zu bunt getrieben“. Maaßen hat seine Erkenntnisse über die Vorgänge in Chemnitz, die er gegenüber dem Käseblatt mit den 4 großen Buchstaben der Öffentlichkeit bekannt gemacht hat, bis zum Ende verteidigt. Nun erhält er die Quittung vom Inneministerdarsteller Drehhofer und wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Von der Pension kann er prima leben und er muß sich nicht vorwerfen, alle Lügen der BRD-Führung mitgetragen zu haben. Ob das den linksradikalen Elementen in der SPD und den anderen Blockparteien reicht, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Bild: haz.de

Anlaß für die Entscheidung Drehhofers war ein Redemanuskript des früheren Verfassungschutzchefs Maaßen. Dieses Redemanuskript geben wir hier im Wortlaut wieder:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich möchte mich heute aus diesem Kreis nach über sechsjähriger Zugehörigkeit von Ihnen verabschieden. Manche Abschiede sind geplant, z. B. wenn der Arbeitsvertrag befristet oder wenn eine bestimmte Altersgrenze erreicht ist, wie bei unserem Freund Rob, andere Abschiede sind nicht geplant und etwas überraschend, wie bei mir.

Die Vorsitzenden der drei Parteien, die die Bundesregierung in Deutschland bilden, Frau Merkel, CDU, Herr Seehofer, CSU, und Frau Nahles, SPD, hatten am 23. September beschlossen, dass ich als Präsident des Bundesverfassungsschutzes abgelöst werden soll. Damit ist eine Regierungskrise In Deutschland beendet worden. Die SPD hatte mit einem Bruch der Koalition gedroht, wenn ich weiter im Amt bleiben würde.

Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen wechselt nach scharfer Kritik an der SPD offenbar doch nicht wie geplant als Sonderbeauftragter ins Bundesinnenministerium.

Hintergrund der Regierungskrise war die Tatsache, dass ich am 7. September gegenüber der größten deutschen Tageszeitung Bild-Zeitung die Richtigkeit der von Medien und Politikern verbreiteten Berichte über rechtsextremistische „Hetzjagden“ bzw. Pogrome in Chemnitz in Zweifel gezogen hatte. Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Am gleichen Tage gab es Demonstrationen ìn Chemnitz gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung von normalen Bürgern[,] aber auch von Rechtsextremisten. Dabei kam es auch vereinzelt zu Straftaten. Am folgenden Tag und an den darauffolgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische Hetzjagden gegen Ausländer. Diese „Hetzjagden“ hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden.

Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien[,] „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland. Ich hatte mich in der darauffolgenden Woche gegenüber der „Bild-Zeitung“ in nur vier Sätzen dazu geäußert, [I]ndem ich klarstellte, dass es nach Erkenntnissen aller zuständigen Sicherheitsbehörden keine derartigen rechtsextremistischen „Hetzjagden“ gab.

Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich in der folgenden Woche klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden. Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung. Aus meiner Sicht war dies für linksradikale Kräfte in der SPD, die von vorneherein dagegen waren, eine Koalition mit der CDU/CSU einzugehen, der willkommene Anlass, um einen Bruch dieser Regierungskoalition zu provozieren. Da ich in Deutschland als Kritiker einer idealistischen, naiven und linken Ausländer- und Sicherheitspolitik bekannt bin, war dies für meine politischen Gegner und für einige Medien auch ein Anlass, um mich aus meinem Amt zu drängen.

Aufgrund des schon erwähnten Beschlusses der drei Parteivorsitzenden werde ich mein Amt aufgeben, sobald ein Nachfolger bestimmt ist. Dies wird voraussichtlich in den nächsten Wochen der Fall sein. Bundesinnenminister Seehofer, der mich und meine Position in dieser politischen Auseinandersetzung sehr unterstützte und dafür selbst viel Kritik von den Medien erfuhr, möchte mich als seinen Berater bei sich behalten. Ob und unter welchen Bedingungen dies stattfinden soll, wird im Einzelnen in den nächsten Wochen geklärt werden müssen. Jedenfalls kann ich mir auch ein Leben außerhalb des Staatsdienstes zum Beispiel in der Politik oder in der Wirtschaft vorstellen. Ich hätte nie gedacht, dass die Angst vor mir und vor der Wahrheit Teile der Politik und Medien in solche Panik und Hysterie versetzt, dass vier Sätze von mir ausreichend sind, um eine Regierungskrise in Deutschland auszulösen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, es fällt mir schwer, mich nach sechs Jahren von Ihnen zu verabschieden. Ich habe diesem Kreis sehr gerne angehört und habe in allen Sitzungen und bei allen Gesprächen ein hohes Maß an Kollegialität und an Solidarität festgestellt. Ich habe festgestellt dass wir die gleichen Ziele haben, die gleichen Werte teilen und gegen die gleichen Gegner von Freiheit und Demokratie kämpfen. Ich bin der Auffassung, dass wir in den letzten sechs Jahren viel erreicht haben. Viel auch für die Sicherheit meines Landes. Ich habe in den letzten Jahren viel Unterstützung von ihnen erfahren bei der Lösung unserer nationalen Sicherheitsprobleme und ich habe mich immer bemüht, Sie auch bei Ihrer Arbeit zu unterstützen, damit Ihre Länder und Europa sicherer werden.

Ich möchte Ihnen für all das danken. Danken möchte ich Ihnen auch für die vielen persönlichen und freundschaftlichen Momente, die ich erfahren durfte. Ich würde mich sehr freuen, auch nach dieser Zeit mit manch einem von Ihnen persönlich und privat in Kontakt bleiben zu können. Zuletzt möchte ich die Bitte äußern, dass Sie mit meinem Nachfolger die Zusammenarbeit in gleich intensiver Weise partnerschaftlich fortsetzen.

Danke für die Aufmerksamkeit!

Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/78789-bei-falschberichterstattung-ertappt-maassens-rede/https://deutsch.rt.com/inland/78789-bei-falschberichterstattung-ertappt-maassens-rede/

Natürlich wissen wir alle, was der sogenannte Verfassungsschutz wirklich ist. Das ein Mann wie Maaßen der Darstellung der BRD-Geschäftsführung und deren Propagandaabteilungen mehrfach offen widerspricht, zeigt das der Mann wohl andere Vorstellungen von Wahrheit hat, als es den BRD-Halunken genehm ist. Interessant wären die Pfeile, die er noch so im Köcher hat, z.B. die unglaublichen NSU-Märchen. Wir werden es vorerst nicht erfahren.

Der neue Chef des „BRD-Verfassungsschutzes“ kann nun zeigen, ob er sich dazu durchringen kann, nun endlich die  Verfassung schützen wird, oder doch lieber als Untermieter in den überbevölkerten Enddärmen der BRD-Darsteller sein Unwesen treiben will.  Wir dürfen gespannt sein.

 

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.alliance-earth.com

ddbNews A., 05.112018

Die CDU-Schauspieler und der Migrationspakt

ddbNews von Andy Würger am 03.11.2018

 

Heimlich, still und leise sollte der Migrationspakt der Vereinten Nationen für alle Mitglieder dieser babylonisch-satanischen Sekte weltweit eingeführt werden. Ein paar wenige Länder haben diesem diabolischen Machwerk bereits eine klare Abfuhr erteilt. Unter den Ländern die das Machwerk ablehnen gehören, wie nicht anders zu erwarten, die USA, Österreich und Ungarn. Andere Länder Europas wie Kroatien, Tschechien und Polen werden den Migrationspakt wahrscheinlich auch nicht unterschreiben.

Selbstverständlich wäre es sinnvoll, wenn die Menschen in Europa, den USA und der restlichen Welt wissen würden, was in diesem Pakt geschrieben steht, bzw. was er bewirken soll. Da die Medien ihren Bildungs- und Informationsauftrag verweigern, die Politik sich ausschweigt und sie statt dessen alles daran setzen jegliche Kritik an diesem Pakt im Keim zu ersticken, verlinken wir den Text an dieser Stelle. Hier findet ihr den UN-Migrationspakt.

Betrachten wir doch einmal was der Verein CDU zum Thema Migrationspakt zu sagen hat. Und wo finden wir das? Auf deren eigener Internetpräsenz:

 

02.11.2018

Fragen und Antworten zum UN-Migrationspakt

Dieser weltweite Migrationspakt ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg in die vatikanisch-satanische Neue Weltordnung, auch kurz NWO genannt. Noch immer wissen viele Menschen nichts von  dem aktuellen Machwerk. Sie machen sich auch nicht die Mühe dieses Ding zu lesen. Wozu auch, wir können ja eh nichts dagegen machen. Wirklich? Wir sind mehr als die paar Verbrecher die seit Jahrtausenden die gesamte Menschheit knechten und weiterhin bis in alle Ewigkeit versklaven wollen. Das sollten die Herrschaften an den Schaltstellen der Macht nicht vergessen. Die sollen ja ihre NWO haben, aber wir, die Menschen auf diesem Planeten machen das, was wir Menschen selbst für wichtig halten, was uns gut tut und nicht was man uns vorschreibt. Noch können wir uns entscheiden. Ewige Sklaverei oder doch besser Frieden und Freiheit?

Zum Schluß wollen wir die Politiker und alle Presstituierten immer und überall hüpfen sehen, denn wie sagte der Freiburger Oberbürgermeister nach der jüngsten Massenvergewaltigung auf einer „Demo gegen Rechts“ zu seinen Mitläufern, „Wer nicht hüpft, ist ein Nazi“. Also dann hüpft mal fein, hüpft, hüpft, hüpft…. und wenn sie nicht gestorben sind, dann hüpfen diese Schwachköpfe noch in 1000 Jahren.

 

www.ddbradio.org

www.verfassunggebende-versammlung.com

www.alliance-earth.com

ddbNews A., 02.11.2018

 

 

 

 

Diplomat: „Die Russische Föderation bereitet sich auf einen Krieg vor und die Vereinigten Staaten von Amerika bereiten einen Krieg vor“

Erst gestern bekam man zu lesen:

Gefährliche Spiele: USA attackieren Russland mit Drohnen

Russische Armee: „Weißhelme“ für C-Waffen-Provokation in Aleppo eingetroffen

INF-Ausstieg der USA: So hat sich die Konzeption der atomaren Abschreckung verändert

Und heute:
.

„USA bereiten einen Krieg vor“ – russischer Diplomat

Der Vizechef der Abteilung für Nichtverbreitung und Waffenkontrolle des russischen Außenministeriums Andrej Beloussow hat bei einer Sitzung des Ausschusses der UN-Generalversammlung für Abrüstung und internationale Sicherheit am Freitag den Unterschied zwischen den Haltungen zu einem Krieg in Russland und den USA betont.

Am Freitag hatte der Ausschuss der Generalversammlung für Abrüstung und internationale Sicherheit (Hauptausschuss 1) gegen die Unterbreitung des russischen Resolutionsentwurfes zum INF-Vertrag gestimmt, den die USA kündigen wollen.

„Da haben die Vereinigten Staaten vor Kurzem verkünden lassen, Russland bereite sich zum Krieg vor. Ja, Russland bereitet sich zu einem Krieg vor, ich bestätige das. Ja, wir bereiten uns darauf vor, unsere Heimat, unsere territoriale Integrität, unsere Prinzipien, unsere Menschen zu verteidigen. Wir bereiten uns auf solch einen Krieg vor. Aber es gibt ernsthafte Unterschiede zwischen uns und den Vereinigten Staaten von Amerika. Und aus linguistischer Sicht besteht der Unterschied lediglich aus einem Wort, sei es auf Russisch oder Englisch“, so Beloussow.

„Die Russische Föderation bereitet sich auf einen Krieg vor und die Vereinigten Staaten von Amerika bereiten einen Krieg vor“, betonte er.

„Wozu sollten die USA denn sonst aus dem (INF-)Vertrag austreten, Nuklearwaffenpotential aufstocken und eine neue Atomwaffendoktrin verabschieden, die das Niveau des Nuklearwaffeneinsatzes senkt? Das ist eine Frage für uns alle“, äußerte er.

Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump einen Ausstieg aus dem INF-Vertrag angekündigt. Seine Position begründete er mit „Verstößen Russlands gegen dieses Abkommen“, ohne jedoch Beweise vorzulegen. Die Vereinigten Staaten würden ihr nukleares Potential so lange verstärken, bis die Leute zur Vernunft kommen würden. Dann werde Washington bereit sein, diesen Prozess einzustellen und sogar mit der Abrüstung zu beginnen, äußerte er. Seine Botschaft sei vor allem an China und Russland gerichtet.

Der INF-Vertrag war am 8. Dezember 1987 während eines Besuchs des damaligen Generalsekretärs der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Michail Gorbatschow in Washington unterzeichnet worden. Zum ersten Mal sollten ganze Raketenklassen mit einer Reichweite zwischen 500 und 1000 sowie zwischen 1000 und 5500 Kilometern verschrottet werden.

Bis Mai 1991 wurde der Vertrag komplett erfüllt. Moskau vernichtete 1752 und Washington 859 ballistische Raketen sowie bodengestützte Marschflugkörper. Der Vertrag ist unbefristet.

Quelle

 

Aktuelle Kriegsvorbereitungen auf deutschen Boden und weitere news

Größter US-Waffentransport des 21. Jahrhunderts perfekt – Zielort ist Deutschland

Ramstein: Größte US-Munitionslieferung seit 20 Jahren

Pentagon has put on the us air force base Ramstein about a hundred containers with various weapons

 

 

Trident Juncture: NATO veröffentlicht Bilder von ihrer größten Übung seit Ende des Kalten Krieges

Welt wird zum Pulverfass: NATO startet größtes Kriegsmanöver seit Kaltem Krieg

> Trump: „Warum müssen wir Deutschland vor Russland schützen?“

USA starten globales Manöver strategischer Atomstreitkräfte

 

Statt ewig rumzustreiten und uns teilen zu lassen sollten und müssen WIR ALLE endlich zusammenhalten und eine vernünftige und friedliche Politik für unser Land machen , das kann nur von einem starken Volk und einer geeinten Nation ausgehen, sonst laufen wir Gefahr der startegische Mittelpunkt feindlicher Auseinandersetzungen zu werden – schon wieder!

Keiner von uns kann sagen wie ernst die Lage tatsächlich ist, allerdings ist die Gefahr größer als sie es jemals war! Da diese Nation NICHT zusammenhält und sich von deutschfeindlich gerichteten Parteien und Politikern  am Nasenring durch die Arena führen lässt, ist sie eine leichte Beute ! Bedenkt das und lasst uns Gemeinsamkeit entwickeln, die Zeit drängt! ddb News

Nicht schon wieder:

Jeder gegen Jeden – Zusammenfassung der deutschen Geschichte

 

Unmündige Bürger haben Deutschland auf dem Gewissen

 

Volkswahlen statt BRD System Wahlen

 PUNKT 10

Friedenssicherung und Förderung !!!!