Augenzeugen berichten über Chemnitz

From:
Date: Do., 30. Aug. 2018, 14:49
Subject: Fwd: Berichte aus Chemnitz / Weitere Messerangriffe in Oberhausen, Wuppertal, Berlin und Frankfurt/Oder
To: studio@ddb-radio.de

 

Es ist gut und richtig gegen die unsägliche Politik und die Messergewalt auf die Straße zu gehen. Es ist auch verständlich, dass Menschen Wut haben. Aber es darf keine Gewalt geben. Weder gegen Ausländer, noch gegen Andersdenkende und schon gar nicht gegen die Polizei.  Außerdem: Ein geringer Anteil von Idioten unter tausenden friedlichen Demonstranten liefern den Medien die Bilder, die sie haben wollen.

> Das Statement von Gernot Tegetmeyer kann man nur unterstützen:

 

> https://www.facebook.com/Gernot.H.Tegetmeyer/videos/231659470859327/?hc_ref=ARSC57AlczATe8kEOBSdd74lZjo9t41wMwZ6gpOCvw66NGvAfJla5EcR3jENxo6aeaM

> Die „Berichte“ zur Chemnitzer Montagsdemo aus den Mainstreammedien sind allerdings völlig verdreht und überzogen. Und bei den Bildern wählt man natürlich die extremen Typen aus, die auch dabei waren (was man aber kaum verhindern kann). „Schwere Krawalle“ sind etwas anderes (siehe G20). Es geht wohl wieder um „Sachsen-Bashing“.

> Hier ein Bericht des Bundestagsabgeordneten Ulrich Oehme aus Chemnitz:

 

8000 bis 10000 Menschen versammelten sich um dem ermordeten Daniel zu gedenken und ein Zeichen gegen die ausufernde Gewalt zu setzen. Nach Meinung des Stellvertretenden Ministerpräsidenten Dulig trafen sich Gewaltbereite Rechte, die keine anständigen Leute sind, denen Einhalt geboten werden muss.

Wen habe ich getroffen? Ganz normale Leute, Arbeiter, Unternehmer (auch von großen Unternehmen) ganze Familien und auch Rechte. Erschreckend war der Hass der Gegenseite, die Flaschen und Feuerwerkskörper auf uns abfeuerte. Unser Demonstrationszug ging die alte Route von 89, und dies sehr diszipliniert. Am Ende des Marsches haben viele am Tatort verweilt, gedachten still den Opfern und zündeten Kerzen an.
Wie ich soeben erfahren haben, haben die linken Faschisten an der Bergstraße den Sohn und die Frau eines meiner Freunde und deren drei Begleiter zuerst mit Pyrotechnik beschossen (die Jacke hat gebrannt) und dann zusammengeschlagen. Sie sind jetzt in der Notaufnahme.

Ich wünsche den fünf schnelle Genesung. Die Verantwortlichen dafür sind Merkel, Dulig, Kretschmer, unsere OB Ludwig und die Medien, die weiter Benzin ins Feuer gießen und damit den linken Faschisten in ihrem Hass auf Andersdenkende bestärken. Herrn Dulig und OB Ludwig kann ich versprechen, daß wir alles tun werden, damit ihre Partei dem neuen Landtag 2019 nicht mehr angehören wird. Wir werden den Ministerpräsidenten 2019 stellen.

.

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Menschenmasse und im Freien

> https://www.facebook.com/ulrich.oehme.official/posts/678194052536866

> Ein kurzes Fazit zur Demonstration in Chemnitz:

> Viele Tausende demonstrierten friedlich, aber es gab auch Sprechchöre, von denen wir uns ganz deutlich distanzieren. Sie hatten nichts mit dem eigentlichen Protest zu tun!

> Sie lieferten den Medien natürlich genau das, was sie von Anfang an rüberbringen wollten.

> Nach unabhängigen Schätzungen demonstrierten nahezu 10.000 Menschen und brachten einen langen Demonstrationszug auf die Straßen von Chemnitz.
> Es waren zu 80% normale Bürger, Handwerker, Rentner, Frauen, Jugendliche, das gesamte Spektrum, aber auch Hools und offen Rechtsextreme.
> In den Mainstream-Medien ist dies jedoch nicht zu erkennen. Ununterbrochen wird herübergebracht, daß sich die „Rechte Szene“ in Chemnitz ausgetobt hat und das es Ausschreitungen gab.

> Richtig ist, daß es nach Flaschenwürfen aus dem linken Spektrum auch eine Gegenreaktion gab. Außerdem wurde von einem Haus ein Feuerwerkskörper in den Zug geschossen. Es gab zum Glück keine Verletzten.
> Der überwiegende Teil der Demonstration verlief völlig friedlich, Polizei war während dieser Zeit kaum zu sehen. Man ging wohl davon aus, daß nichts passieren würde. Die Polizei hatte die Linken im Stadthallenpark eingekesselt, was auch die richtige Strategie war. Dort hatte man wohl offensichtlich auch vor, Steine zu werfen. Das wurde von der Polizei verhindert!
> Nach der Demonstration kam es zu schweren Übergriffen auf unsere Leute, mit mehreren Verletzten, die teilweise jetzt noch im Krankenhaus liegen und operiert werden mußten. Das wird verschwiegen, bei NTV spricht man derzeit nur von mindestens 6 Verletzten „nach Randalen“.

> Hier die Beschreibung des Angriffs

Bericht über den Angriff von Linksextremisten auf eine Gruppe junger Leute, die friedlich von der Demo am 27.8. nach Hause gehen wollte.

> Der Sohn meines Freundes, hat dem Vater heute nun alles ohne Adrenalin und mit etwas weniger Schmerzen berichtet.

> Vorausgestellt: Der Sohn war mit dem Mordopfer Daniel seit etwa 20 Jahren befreundet.

> Die Gruppe von fünf Jungs + Schwiegertochter verließen gegen 22:00 Uhr die Veranstaltung und liefen zu Beginn zu sechst die Hartmannstraße landwärts. Nach etwa 200 Metern befindet sich gegenüber der Schmidtbank-Passage eine Imbissbude.
> Dort kauften sie noch etwas zu trinken und bemerkten dabei, das sich dort Mädchen aufhielten, wovon eine schon öfter in einem Lokal auf dem Kaßberg, dem „Emmas Onkel“ gesehen wurde. Dies ist ein Lokal, in dem auch andere Linke, zum Beispiel der Sänger von „Kraftklub” häufiger einkehren.

> Die Gruppe lief dann die Hartmannstraße weiter landwärts am Polizeipräsidium vorbei. Dort verabschiedete sich ein Kumpel und ging durch den Park in Richtung Schloßteichstraße. Von dort aus sahen die restlichen Fünf, wie sich zwei Gruppen aus Richtung „Zukunft“/Leipziger Straße auf sie zu bewegten.
> Die eine, etwa 20 Personen große Gruppe, auf Seiten der ERMAFA-Passage, die andere, etwa 10 Personen große Gruppe, auf der Seite der Parks.

> Sie liefen noch etwa 100 Meter bis zur Kreuzung Kaßbergstraße/Hartmannstraße. Um ein zusammentreffen mit denen zu vermeiden, bogen sie in die Kaßbergstraße ab. Nach etwa 15 Metern wurden sie dort von der etwa 20 Personen großen Gruppe angegriffen. Zuerst wurde aus etwa zwei Metern Entfernung mit Pistolen (Leuchtspurmunition/Silvester) zweimal direkt auf die Gesichter geschossen. Ein Geschoß verfehlte das Gesicht der Schwiegertochter nur knapp, aber einer der Jungs wurde durch das andere oberhalb des Ohres getroffen. Das Geschoß fiel dann in die Kapuze seiner Jacke, dort ging das Feuerwerk los. Dadurch wurde die Jacke verkohlt.

> Danach gingen die 20 Angreifer auf die Fünf mit Tritten und Faustschlägen los. Die Schwiegertochter und zwei Jungs konnten sich aufrappeln und ein paar Meter fliehen. Die geballte Brutalität der 20 entlud sich nun auf den Sohn und seinen Freund. Kurz aber brutal. Danach flohen die Täter über die Hartmannstraße in den Park.

> Der Sohn erlitt mehrere Rippendurchbrüche und liegt noch im Krankenhaus. Beim zweiten Kumpel wurde die Nase völlig zertrümmert, er wurde noch in der Nacht operiert.

> Alle Opfer waren Freunde von Daniel, durch Hip-Hop, Fußball oder Tanzen gehen. Sie sind weder Anhänger einer Bewegung oder Partei. Aber Gewalt kennt keinen Grund. Es wird einfach nur sinnentleert zugeschlagen!

> Der Polizeibericht schreibt dazu:
> “Im Anschluss kam es während der Abreisephase immer wieder zu Versuchen gegenseitiger Angriffe. Auch diese konnten größtenteils nur durch konsequentes Handeln der Einsatzkräfte unterbunden werden. Mehrere hundert Versammlungsteilnehmer wurden u.a. zum Chemnitzer Hauptbahnhof begleitet, wobei auch Beamte der Bundespolizei involviert waren.

> Gegen 21.35 Uhr wurde bekannt, dass sich ca. 200 Personen in der Hartmannstraße vermummen und mit Stöcken sowie Stangen bewaffneten. Wenig später kam es zu Übergriffen auf ehemalige Versammlungsteilnehmer, die im Begriff waren, abzureisen. Unter anderem wurden wiederum pyrotechnische Erzeugnisse durch Vermummte geworfen. Dabei wurden mindestens zwei Personen verletzt. Es wird wegen des Verdachts des Landfriedensbruchs ermittelt.”

>
> Hier der offizielle Polizeibericht, der auch die linke Gewalt nennt, die in den Medien nicht vorkommt
>
> https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_59061.htm?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
>
>
>
> Derweil gehen die Messerangriffe im Stundentakt weiter. Davon kann man jetzt schön ablenken.
>
> Oberhausen: Messerattacke
>
> https://www.nrw-aktuell.tv/2018/08/messerattacke-bei-festival-in.html?m=0
>
> Wuppertal: Messerattacke
>
> http://www.wz.de/lokales/wuppertal/messerattacke-in-wuppertal-unbekannter-sticht-auf-18-jaehrigen-ein-1.2753829
>
> Berlin: Messerattacke
>
> https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/messer-attacke-auf-freundin-in-berlin-neukoelln-festnahme-56892880.bild.html
>
> Frankfurt/Oder: Allahu akbar-Angriff von Syrern mit Messern und Knüppeln auf Pub
>
> Unglaublich! Lebensgefahr im Club. Ungeschnittene Beschreibung der Vorgänge, über die nicht berichtet wird. Unbedingt anhören!!!
>
> https://soundcloud.com/purefm-frankfurt-oder/980-pure-fm-beitrag-ubergriff-auf-frosch-der-club-27082018
>
> https://www.moz.de/landkreise/oder-spree/frankfurt-oder/artikel9/dg/0/1/1677266/

Advertisements

Lügenpresse entlarvt hier ist der Beweis!

Ich sehe keine Neonazis,

ich sehe Provokateure,

ich sehe aus welcher Richtung Böller fliegen,

ich sehe schweigende Menschen während einer Trauerminute ,

ich sehr brüllende Idioten während der Trauerminute,

ich sehe besorgte Menschen, die in ihrer Stadt und in ihrem Land weitere Messerungen, Vergewaltigungen und Morde von Merkels Gästen und der merkelschen Idiotenpolitik der bunten Mischung aus allen Völkern incl. der unkultivierten Buschmänner nicht mehr wollen. UND das ist ihr Recht, das ist UNSER RECHT in Chemnitz, sowie im gesamten Land !

 

 

 

Die Politik hat dem Volk zu dienen und nicht das Volk der Politik und in Deutschland zuerst dem Deutschen!

Nach der Ausrufung einer völkerrechtlichen Verfassunggebenden Versammlung über ein Gebiet durch hierzu berechtigte Rechtspersonen, sind alle aktuell bestehenden Rechtssysteme, Verfassungen, Gesetze und Verordnungen und vorherigen Verwaltungen, Treuhandgebiete oder Staatsgebilde augenblicklich erloschen.
Über der „Verfassunggebenden Gewalt“ (  pouvoir constituant ) des Volkes steht kein Rechtssystem.

pouvoir constituant

 

ddbNews R.

.

 

Tief im A-Loch der Herrschenden steckend: ARD und ZDF

Mittlerweile fällt es wirklich jedem auf:

Es wird auf dreistete Art gelogen im Dienste der Regierung.

 

Es ist FAKT, dass „Merkels Gäste“ wesentlich krimineller sind als die Deutschen.

Palmer:

Richtig, und mutig noch dazu, so als Grüner. Respekt!

Palmer schreibt dazu: „Bei Mord und Totschlag sind rund 40% der Tatverdächtigen nicht deutsch. Das Kriterium der Tagesschau wäre also erfüllt. Gesichert ist mittlerweile auch, dass die Angriffe mit Messern zunehmen und wiederum Asylbewerber dafür wesentlich verantwortlich sind.“

„Schlimm ist, wenn die Tagesschau nicht mehr sauber recherchiert“

Am Montag unterstrich er seine Aussage von Samstag, dass allein schon die Besonderheit des Falles eine Berichterstattung erfordert hätte. Und fügt hinzu: „Was allerdings wirklich schlimm ist, wenn ich mich nicht mehr darauf verlassen kann, dass die Tagesschau sauber recherchiert.“

Das liegt daran, dass der ARD Faktenfinder ein linksextremes A-Loch namens Kahane-Gensing ist… also nicht an Fakten interessiert, genau wie der ganze Tagesschau-Lügenstall.

Lügen haben oft kurze Beine, die GEZ-Propagandaläden sind schlicht dummdreist, denn ihre Lügen fliegen sofort auf.

Dann berichtet er von einer Grafik zur PKS 2016 vom BKA (Band 4), die unter seinem Beitrag auch zu sehen ist. Durch die Grafik wird deutlich, dass ausländische Tatverdächtige beim Delikt „Mord“ überproportional vertreten sind. „Wie kann die Tagesschau behaupten, soweit sie das recherchieren könne, seien Asylbewerber nicht häufiger an Mord beteiligt als Deutsche?“, fragt sich Palmer.

Dieser Milliardenteure Propagandafunk ist einer Demokratie unwürdig und gehört abgeschafft. Eingedampft auf ein Phoenix, parteien-einflussfrei.

Es ist ein Drama, und es ist KEIN Einzelfall:

Ärzte und Klinikpersonal sind immer häufiger Angriffsziele. Ärzte werden in ihrer Praxis angegriffenbedrohtattackiert. Eine Notärztin in Ottobrunn wurde von einem Eritreer angegriffen und schwer verletzt. In Dortmund wurde Ende Juni ein Arzt niedergeschossen und schwer verletzt. Immer häufiger bedrohen Großfamilienvon bis zu 200 Personen wie bei diesem Fall in Köln oder wie in diesem Fall Ärzte und Krankenhauspersonal, greifen Rettungssanitäter an wie gerade aktuell in Korbach oder in Düsseldorf, in BerlinBILD veröffentlichte unter Berufung auf den »Ärztemonitor 2018« exklusive Zahlen und schrieb, dass jeder vierte Arzt schon Opfer von Gewalt wurde. Sie werden angegriffen, angepöbelt und geschlagen.

Die tatsächliche Situation erfährt man im direkten Gespräch mit Ärzten und Klinikpersonal. Immer mehr Ärzte, vor allem in Kliniken, berichten von erschreckenden Szenen, wenn sie vor allem auf kürzlich Zugewanderte treffen. Sie werden kostenlos fast wie Privatpatienten behandelt. Mit Wutausbrüchen und rabiatem Vorgehen hat man bereits in zahlreichen Arztpraxen Bekanntschaft machen müssen. Arzthelferinnen berichten, dass wenigstens Schere oder Brieföffner in Schubladen für ein halbwegs gutes Gefühl sorgen, obwohl sie im Ernstfall vermutlich nicht viel damit ausrichten könnten.

Wahnsinn. Einfach nur Wahnsinn, was wir uns gefallen lassen…

Das muss weg:

Boykottieren, diesen Dreck!

Das ist Terror, was hier gemordet wird. Unfassbar viele Fälle, in Koblenz wurde auch gerade eine 5-fache Mutter abgeschlachtet.

https://www.bild.de/regional/frankfurt/koblenz/fuenffach-mutter-in-koblenz-erstochen-56738628.bild.html

Das muss aufhören!

mehr und Quelle

Polizei Dresden und „Frontal 21“: Widersprüche

ddbNews R.

Lustig, da beschwert sich der GEZahlmainstream darüber, daß die Polizei sie am berichten hindert. Wundert das eigentlich jemanden? Sollte man sich da wundern? Ich denke nicht! Wer die Berichte aus dem TV kennt und deren Weglass – und Verdrehungskünste , den wundert das nicht wirklich!

 

 

 t-online: möchte das der Bericht hier nicht veröffentlicht wird, dem gehen wir natürlich nach und löschen den Text, obwohl die Quelle selbstverständlich verlinkt war, man sollte mal das Blaue anklicken. Auch die Überschrift wurde geändert, so wie gewünscht! Das Bild stammt von Twitter und ist damit öffentlich! Das Impesssum welches dieser Blog hier nicht braucht, weil er nicht geschäftlich unterwegs ist und somit keinerlei Einnahmen erziehlt, denn nur dann braucht ein Blog ein Impressum ! Hier gehts es einzig um freie Meinungsäusserung und nicht um geschäftliche Aktivitäten!

Mit frdl Gruß

ddbNews

Der Sachverhalt:

T- online schildert, daß Frontal 21 Vertreter von der Polizei am Filmen gehindert wurden. Volle 40 -50 Minuten wurden diese aufgehalten. Ich finde das ausgezeichnet wie im Eingangstext bereits erwähnt!

Screenshot TwitterPolizei Dresden und "Frontal 21": Das sind die Widersprüche. Diskussionen: Ein "Frontal 21"-Team wurde bei der Demonstration gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel von der Polizei nach eigenen Angaben 40 bis 45 Minuten festgehalten. (Quelle: Screenshot Twitter/@gkdjournalisten)

 

 

 

Hier die Sendung FRONTAL 21 vom Dienstag 21. 08.2018

 

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-21-august-2018-100.html

 

Frontal 21: Nun wurden die gesamten Aufnahmen des Pegida-Vorfalls …

 

Skandal in Deutschland

 

 

Alle Macht geht vom Volke aus!

 

ZDF Kommentator maßt sich die Anstiftung zum Staatsstreich an!

Trump kritisierte May für ihre Nachgiebigkeit beim Brexit und erntet daraufhin Kritik von den BRD Medien. Wie kann er es nur wagen sich in innere Angelegenheiten Englands einzumischen:

 

Aber nun das hier:

ZDF Kommentator und ehemaliger Chefredakteur Theveßen meint die Stunde für US Generäle wäre nun gekommen, Meuterei, oder Staatsstreich zumindest wäre das Aufforderung zur Bildung einer terroristischen Vereinigung:

 

ZDF Kommentar Trumps Lügen zerstören das Fundament der NATO

Auch wenn den Worten des US-Präsidenten keine Taten folgen, der Schaden entsteht bereits. Das Fundament der NATO ist Vertrauen – und das zerstört Donald Trump.

 

 

Das Fundament der NATO ist Vertrauen – und das zerstört US-Präsident Donald Trump, kommentiert der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen.

Knallharte Kritik unter Freunden? Großartig. Trump hat völlig recht, dass Deutschland viel zu wenig in die eigene und die gemeinsame Sicherheit investiert. Ausstattung, Munitionierung, Cyberabwehr, Transport- und Einsatzfähigkeit der Bundeswehr sind akut gefährdet, in einigen Bereichen gar ein Witz, und das muss sich dringend ändern.

Und jetzt kommt das Aber:

.

 

 

Auch wenn ein Narr den Spiegel hochhält und in einem Punkt die Wahrheit spricht, darf man sich über den wahren Kern nicht täuschen lassen: Trumps erratisches, narzisstisches und lügenfreudiges Verhalten macht ihn zur Gefahr. Denn das Fundament der NATO, ja jeder Wertegemeinschaft und Freundschaft, ist Vertrauen, und genau das zerstört Trump. Die Gipfelerklärung ist das Papier nicht wert, auf dem sie steht, weil der US-Präsident wesentlichen Vereinbarungen widerspricht.

Das Vertrauen ist schon jetzt dahin

„Sollte Trump beim Treffen mit Putin am Montag die Annexion der Krim anerkennen, sollte er ein Ende der NATO-Manöver im Baltikum versprechen, dann würde er damit die gemeinsamen Werte und Amerikas Freunde verraten. Dann wäre obendrein klar, wer in Wahrheit russlandhörig ist. Trump verdankt einen Teil seines Reichtums mafiösen Geschäftspartnern aus Russland, sein Amt hat er auch dank russischer Einflussnahme im Präsidentschaftswahlkampf. Eine schwache NATO stärkt Putin.“

Ein Referendum ist also eine Annexion und der Beginn friedlicher Verhandlungen und ein Ende von baltischen Nato Manövern ein Verrat, an wem eigentlich? (Redaktion ddb)

.

Wenn die Generäle in Trumps Kabinett nur – pflichtbewusst – geblieben sind, um das Schlimmste zu verhindern, dann wäre ihre Stunde gekommen. Und die des amerikanischen Kongresses, falls er das transatlantische Bündnis wirklich retten will.

Wer hofft, dass den Trumpschen Wortgetösen am Ende doch keine Taten folgen – vielleicht folgen sie auch nicht – der übersieht, dass der Schaden dennoch längst entsteht: Wer so viel lügt und sich selber widerspricht, dem kann man nichts mehr glauben. Der ist kein verlässlicher Bündnis- und Verhandlungspartner. Das Vertrauen ist schon jetzt dahin.

.

%d Bloggern gefällt das: