Der verkannte Schaden des Islam >>> das trojanische Pferd im Land

 Zitate einiger Politiker und Historiker zum Islam:

( nur eine Auswahl aus sehr vielen)

„Die Deutschen sind die Eingeborenen dieses Landes. Es ist Euer Land und Euer Grund. Es ist Eure Geschichte und Eure Kultur und ihr habt das Recht und auch tatsächlich die Pflicht, alle diese wertvollen Anteile zu bewahren, und Eure Kultur und Gesellschaft für die kommenden Generationen zu verbessern“, “ Die Migrantenströme nehmen Deutschland schneller ein als es eine Invasionsarmee könnte!“

Steve King, US-Kongreßabgeordneter

Die türkische Zeitung Hürriyet zitierte  den türkischen Premierminister Erdogan bei dessen Kritik am Versuch des Westens, die Türkei als einen Repräsentanten eines „moderaten“ Islam darzustellen, folgendermaßen:

“Es ist nicht akzeptabel für uns, einer solchen Definition zuzustimmen. Die Türkei war niemals ein Land, das ein solches Konzept repräsentiert hätte. Darüber hinaus kann Islam nicht als moderat oder nicht moderat eingestuft werden.“

 

Alle, die meinen, der Islam habe nicht die Parole ‘Krieg, Krieg, bis zum Sieg’ gepredigt und behaupten, dass dieser Satz nicht im Koran steht, haben recht.Der Koran fordert noch viel mehr: er verlangt Krieg, Krieg, bis zur Aufhebung jeglichen Verderbens“.

„Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam…. Unser Prophet tötete mit seinen eigenen geheiligten Händen!“

Worte des höchsten Geistlichen der Schiiten, Groß-Ayatholla  Khomeini

 

  „Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen. Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube. Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“

 

Der ehemalige Prediger der Londoner Finsbury-Moschee, Abu Hamza, fordert in seinen Predigten die Muslime der Welt regelmäßig  dazu auf:

„Beseitigt die Juden vom Antlitz der Erde“ „Schlachtet die Ungläubigen ab“ „Errichtet das weltweite Kalifat“

 

Der Islamwissenschaftler Hans-Peter Raddatz

schreibt in einem Artikel im Rheinischen Merkur :

„Zur nicht-islamischen Welt, so heißt es dort, habe sich eine dramatische Wissenskluft geöffnet, die auf eine glaubensbedingte Einschränkung der Bildungs-freiheit und eine zunehmende Frauenrepression zurückzuführen sei. Dabei zeige man sich zur Selbstkritik chronisch unfähig, deren eine Öffnung des Islam dringend bedürfe.“

 

Morde des Islam

Seitens der „Islamisten“ begangenen Gewaltakte sind in der historischen Summe weitaus niedriger als jene, die strukturell im Namen des „gemäßigten“ Islam seit 1400 Jahren tagtäglich begangen werden: Allein die Opfer sogenannter „Ehrenmorde“, die so gut wie ausschließlich in den Ländern des Islam (und auch in den westlichen Ländern fast nur von Muslimen) verübt werden, übertreffen mit der Zahl von 5000 Toten jährlich (UN-Schätzung) bei weitem die jährlichen Opfer seitens „islamistischer“ Terrorakte. Dazu kommen die Opfer der täglichen menschenrechts-feindlichen Scharia-Praxis (Steinigungen, Hängungen, Auspeitschungen), die zahlreichen Selbstmorde, die auf das Konto von Zwangsheiraten gehen – und dergleichen mehr. Die im Namen des „moderaten“ Islam strukturell begangenen täglichen Kollateralschäden als Ergebnis einer mittelalterlich-barbarischen Rechtsauffassung (Scharia), einer Frauendiskriminierung historischen Ausmaßes (Geschlechter-apartheid), einer bis heute noch praktizierten Sklavenhaltung, die in ihrer Summe diejenige des Westens bei weitem übertrifft und einer Verfolgung von „Ungläubigen“ in den meisten Ländern des Islam stellen die Zahl der Toten infolge islamistischer Terrorattacken weit in den Schatten.

 

Ahnungslosigkeit des Westen gegenüber dem Islam

Hier zeigt sich die Paradoxie der westlichen Politik gegenüber dem Islam und „Islamismus“. Letzterer wird vor allem unter Bezug auf dessen Terrorakte und die hohe Zahl der auf dessen Konto gehenden Toten bekämpft. Denn ohne diese Toten hätte die Welt wohl kaum Probleme mit einem Islamismus, der sich vom angeblich „friedlichen“ Islam nur ideologisch unterscheidet – wie es etwa bei den Aleviten der Fall ist. Also unterstützt der Westen den „moderaten“ Islam in der Meinung, dass von ihm eine wesentlich geringere Bedrohung für das Leben von Menschen ausginge. Wie man jedoch gesehen hat, ist es genau umgekehrt und man holt sich da ein trojanisches Pferd ins Land! Das merken selbst sog. Gutmenschen denn in fast jeder Stadt gab es bereits Verbrechen von eingeschleusten, merkelschen Goldstücken!

 

Bildergebnis für Bilder trojanisches Pferd

Das einzige was die Toten des „Islam“ von denen des „Islamismus“ unterscheidet ist die Lautstärke, unter der sich das jeweilige Morden vollzieht. „Islamisten“ zielen auf die größtmögliche mediale Wirkung ihrer Terroranschläge und bevorzugen daher publikumswirksam Bomben– und Selbstmordattentate. Im „moderaten“ Islam vollzieht sich das Morden jedoch eher im Stillen. Islamische Medien zeigen ungern die grausamen Szenen einer Steinigung und auch nicht gerade gerne, wie 14-Jährige Mädchen an Baukränen aufgehängt werden, weil sie gegen die Scharia verstoßen haben.

 So ausführlich und gerne westliche Medien von Terroranschlägen seitens „Islamisten“ berichten, bringen sie so gut wie nie Bilder und Fernsehberichte, in denen etwa die freitäglichen Köpfungen oder Gliedmaßen-Amputationen in Riad  und anderen islamischen Staaten gezeigt werden.

Jene selektive und „politisch korrekte“ Berichterstattung westlicher Medien hat maßgeblich zur verzerrten Wahrnehmung der westlichen Länder beigetragen, was die wahre Gefährlichkeit von Islam und Islamismus anbelangt – solange man die Künstlichkeit der Trennung dieser beiden Facetten der Großreligion Islam noch nicht durchschaut hat. Wenn es um die bloße Anzahl der jährlichen Toten geht, müsste der Westen also nicht in den Islam, sondern in den Islamismus investieren. Doch paradoxerweise ist genau das Gegenteil der Fall.

 

Gerade wird die Einweihung der größten Moschee in Deutschland, in Köln, gefeuert. Warum gibt es solche Einweihungen nicht für Christen in der Türkei , die die Einweihung der größten chr. Kirche in einer dortigen Stadt begehen? Hat darüber schon mal jemand nachgedacht? Warum müssen sich solche Gebäude in inserem Land befinden und wem gehört dieses Land hier eigentlich?

Bildergebnis für Bilder der Kölner Moschee

Moschee-Eröffnung am RheinFür die Machtprobe geht Erdogan nach Köln

 

Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten – Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa 1

ddbnews R.  

Die Dinge  entwickeln sich, sie sind festgeschrieben und verankert, jetzt nach der Schandwahl stellen wir raus, was geplant ist, wie sie Europa und die Kulturen gestalten wollen.

 

Unbehinderte Muslimische Einwanderung nach Europa 1 Deutsch

Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

Folder Dansk Kultur Allerød Postomdeling

Auszüge aus der Barcelona/Euromediterranien-Erklärung von 1995:

Die die Euro-mediterrane Partnerschaft ist zwischen der EU, Marokko, Algerien, Tunesien, Ägypten, Jordanien, der Palästinensischen Selbstverwaltung, Syrien, der Türkei und Israel eingegangen.

Vorgesehen sind:

  1. Die Errichtung einer gemeinsamen Freihandelszone sowie ab 2010 der Anfang eines wirtschaftlichen Zusammenschmelzens
  2. Wesentlich mehr EU Geld für die Partner und
  3. Eine Kulturelle Partnerschaft.

Respekt vor dem Islam wird von der EU garantiert

Respekt für die Vielfalt wird garantiert, das heißt für die Förderung der Toleranz zwischen unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen. Die Wichtigkeit eines gemeinsamen Feldzuges gegen Rassismus, Fremdenhass und Intoleranz wird betont. [Aktuell Alarm – Januar 2008 !!!]

Enge gegenseitige europäisch-muslimische Beeinflussung von Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen und Magazinen soll die kulturelle Verständigung fördern. Die EU will aktiv eine solche gegenseitige Beeinflussung fördern. Jugendaustausch ist das Mittel für die Zusammenarbeit künftiger Generationen.. Barcelona declaration adopted at the Euro-Mediterranean Conference [27-28/11/95] [Artikel geht weiter nach dem Bild]

Cover og folder distributed by the association Dansk Kultur (Danish Culture)

Der Dänische Text:
Freie Muslimische Einwanderung nach Europa
Verheimlichte EU-Vereinbarungen mit 10 asiatischen und nordafrikanischen Staaten

Das originale Flugblatt (pdf) auf Dänisch enthält die Text auf dieser Seite.

Offener Brief an den dänischen Staatsminister, Anders Fogh Rasmussen

Von Anders Bruun Laursen

27. Juni 2006

An den Staatsminister

Bitte, erlauben Sie mir die folgenden 3 Fragen:

1. Frage: Warum haben Sie, unsere Politiker und Medien uns vom Euromediterranien Projekt, das seit nun mehr als 10 Jahren besteht, überhaupt nichts erzählt, obwohl Sie an der Feier des 10-jährigen Bestehens dieser Tabu-Liga am 28.11.2005 teilgenommen haben?

Und obwohl die EU die freie Beweglichkeit der Volksmassen 9 muslimisher Länder laut EU-Referat vom 28.11.2003 gewährleistet hat?

2. Frage: Warum ist unsere 1000-jährige Identität, Religion und Kultur zu entfernen und durch den Islam zu ersetzen?

Dieses Ziel beinhaltet, daß die südlichen Mitglieder der Zusammenarbeit die freie Integration im erweiterten europäischen Binnenmarkt sowie die Möglichkeit  letztendlich die 4 grundlegenden Freiheiten der EU zu erlangen:

Freie Beweglichkeit für Güter, Dienstleistungen, Kapital und Menschen als Gegenleistung für konkrete politische und wirtschaftliche Reformen.

Lesen Sie alle fragen und die Antwort von Premierminister Fogh Rasmussen:

Offener Brief an den dänischen Staatsminister, Anders Fogh Rasmussen

 

[Fortsetzung] Die EU hat den Bevölkerungen neun muslimischer Länder die freie Beweglichkeit in die EU angeboten.

Als Gegenleistung für konkrete politische und wirtschaftliche Umstellungen werden den Partnerländern vollwertige Aufnahme in den erweiterten inneren EU-Markt und die Möglichkeit freier Beweglichkeit für Waren, Dienstleistungen, Kapital und Menschen angeboten.

Assoziations-Vereinbarungen sind mit allen Partnern mit Ausnahme von Syrien eingegangen, das jedoch bald beitreten werde (Auszug vom 28.11.2003 des Referats der Euro-Mediterranischen Außenministerkonferenz in Neapel am 2. -3. Dezember 2003.

Achtung: Das Referat der EU-Kommission lag schon 6 Tage vor Abschluss der Konferenz vor. (Also wer regiert wohl die EU?). EU-Beitrittsverhandlungen sind 2005 mit der Türkei eingeleitet. Quelle: 6th Conference of Euro-Mediterranean Foreign Ministers Naples, 2-3 December, 2003

Dieser Abschnitt ist in Korrespondenz vom 29.08.2006 vom dänischen Staatsminister Anders Fogh Rasmussen bestätigt worden – wobei er abgelehnt hat uns darüber aufzuklären, weshalb das Euromediterranien-Projekt seit 11 Jahren von ihm, dänischen Regierungen und Medien verschwiegen wurde.

Drei Wochen nach dem Terrorangriff auf das WTO Center in New York beugte sich die EU vor dem Islam und nutzt jetzt Euromediterranien als Blitzableiter:

UNCCP

‚Die Minister wiesen jede Gleichheit zwischen Terrorismus und der arabischen und muslimischen Welt als sowohl gefährlich als auch unbegründet zurück.

In diesem Zusammenhang wurde die Wichtigkeit des Barcelona-Prozesses von allen als passendes und anerkanntes Instrument für die Förderung eines Dialogs zwischen gleichberechtigten Kulturen und Zivilisationen betont.

Die Minister einigten sich darauf zu arbeiten, den bestehenden Dialog zwischen den Kulturen und Zivilisationen zu vertiefen, indem in besonderem Maße die Aufmerksamkeit auf die Jugend, Ausbildung, Fernsehen, Rundfunk, Zeitungen und Magazine gerichtet werden solle‘.

(Referat vom 5.-6. 10. 2001 der euromediterranischen Außenministerkonferenz in Brüssel.)

‚Identität ist die Wurzel aller Konflikte‘

(World Culture Forum Alliance, die mit dem US-amerikanischen Council on Foreign Relations und der CIA unlösbar verstrickt ist. Auch die EU und der Europarat sind der WCFA angeschlossen)

Das dänische Erziehungsministerium ist damit beschäftigt, uns von unseren ‚erstarrten Vorurteilen‘ zur islamischen Kultur zu erziehen. Diese Haltung spiegelt die Haltung des euromediterranischen Propagandaapparats, der Anna Lindh Foundation:


Norwegische Flagge Modell EU

‚Wir wollen erstarrte Vorurteile und Unwissenheit anpacken. Und wir wollen die tägliche Journalistik in Richtung der Beschreibungen des alltäglichen Lebens gewöhnlicher Menschen lenken, die Ergriffenheit und Erkennung schaffen und die Völkerverständigung fördern können.

Mithilfe neuer Versuche mit Bildern an öffentlichen Plätzen, in Rundfunk, Fernsehen, Magazinen, Zeitungen und Werbung wollen wir unsere erstarrten Bilder der Fremden anpacken.

Und dazu mit ihnen gemeinsame Projekte veranstalten. Wir wollen die Völkerverständigungsfertigkeiten der Journalisten, Schüler und Künstler entwickeln und Personen aus diesen Gruppen mit muslimischen Kollegen austauschen.

Wir wollen die Kunst und kulturelle Erzeugnisse lenken. Wir wollen die Lehrerausbildung sowie die Lehrpläne zur kulturellen Vielfalt beeinflussen – und zwar mittels neuen Unterrichtsmaterials und Schulbuchumschreibungen.

Wir wollen große muslimische Jugendfestivale veranstalten. Wie ‚Images of The Middle East‚, das 6 Wochen in Dänemark im großen Stil lief. Alles um den ‚Dialog‘ und die ‚Verständigung‘ zu fördern.

(Olaf Gerlach Hansens Rede in Rabat, Marokko, am 13.05.2005. Olaf Gerlach Hansen war der Chef des ‚Center für Kultur und Entwicklung‘ –CKU- des dänischen Außenministeriums). Olaf Gerlach Hansens speech in Rabat, Morocco 13. Juni 2005| Dänische version

In einer Korrespondenz vom 12.09.2006 wünscht der dänische Staatsminister Anders Fogh Rasmussen nicht zu erläutern, weshalb die dänische Regierung sich vor der Forderung der Arabischen Liga, der EU, der Unesco und des Europarates nach der angeführten Erziehungspolitik gebeugt hat.

Die EU und das CKU haben Zusammenarbeitsvereinbarungen getroffen mit der Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization, deren Zielsetzung laut dem Artikel 5a des Charters muslimische Lebens- und Denkart in der ganzen Welt zu verbreiten ist. Charter of the Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization – ISESCO | ISESCO Vereinbarung uterschrieben (dänisch).

Euromediterranien ist ein Schritt in Richtung des einheitlichen Weltstaates

‚Wenn grenzüberschreitende Erdteil-Demokratien und Zusammenarbeitsgremien möglich sind, liegt die globale Demokratie auf der Hand.‘ (NYT EUROPA: en helt ny dagsorden For Europas Centrum-Venstre 2004-2009, S. 12-13) (pdf)

Conspirators, EU academics, trade unions,international finance, ngo's, humanitarians

Glaubenseifrige muslimische Einwanderer strömen nach Dänemark und werden von der Regierung herzlich empfangen

 

Unsere Politiker glauben dass unser Ziel dasselbe sei wie das des Islam. (d.h. des Korans)

Unsere Verpflichtung den Werten gegenüber, die uns am meisten bedeuten – Freiheit, Toleranz und Gerechtigkeit – ist seit den Londoner Bomben noch stärker und tiefer gewachsen. Das gilt auch hinsichtlich unserer Beziehung zur islamischen Welt, die heute auch unsere gemeinsame Ideale teilen‘

(Margaret Beckett, Großbritanniens Außenministerin in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten am 07.07.2006)

Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen werden von höherer Stelle gelenkt und verschweigen das Euromediterranien Projekt

EUCCP

‚Die Redefreiheit ist zentral für Europas Werte und Traditionen.

Jedoch, ihre Aufrechterhaltung hängt von dem verantwortlichen Benehmen von Einzelpersonen ab.

Weiterhin glauben wir nicht, dass die Medien von außen gelenkt werden sollen sondern vielmehr, dass Sie selbst Wege finden, um sich selbst zu zensieren.

Was die Selbstzensur anbelangt, möchte ich Sie auch bitten das Bedürfnis der Überwachung innerhalb Ihrer eigenen professionellen Reihen zu bedenken.‘

(Benita Ferrero Waldner, EU-Kommissarin für Außenrelationen und die Europäische Nachbarschaftspolitik an ausgewählte Medienvertreter aus allen euromediterranischen Staaten am 22.05.2006)
Benita Ferrero-Waldner – Intercultural dialogue: the media’s role Speech/06/321 [scroll down on that page]

‚Wir wollen einen Kern von Journalisten und Gestaltern der öffentlichen Meinung erküren, um welche man eine dauerhafte Ordnung mit Austausch von Auskünften und Veröffentlichungen mit Ausgangspunkt in der Nord-Süd-Verständigung entwickeln kann‘

Quelle: Euromed & The Media September 2005

 

Wo haben sie es denn bloß her?

Im Jahre 2005 veranstaltete das Audiovisuelle Observatorium des Europarates ein Symposium in Moskau, um alle Tricks von den Russen zu lernen, die in diesem Bereich sehr große Erfahrung haben. Euromed & The Media (pdf)

Alle Internet Links waren gültig am 11 Juni 2007 .

Herausgegeben von dem Verein ‚Dansk Kultur‘
für den Schutz des dänischen Grundgesetzes von 1953.

www.danskkultur.dkwww.islam.info.dk

Support this folder – giro 1-688-7250

Deutsche Übersetzung von Anders Bruun Laursen nach einem Flugblatt herausgegeben von dem Verein Dansk Kultur
Layout, Formatierung und zuzätzliche Illustrationen Balder.org.

 

Quelle und weiterführende Literatur:

NEUE 2009 aktualisierte Ausgabe dieser Seite hier

Kurzer Link zu dieser Seite
http://balder.org/zed/euromedde

English Version Englische Übersetzung von diesem Artikel

EXTRA BACKGROUND: This folder made nation wide headlines in the media after an immigrant postal employee in the city of Alleroed felt offended and did not want to deliver the folder. A short strike resulted. By contrast extremely liberal attitudes toward left wing extremists. A little background for the media attention

Dansk Kultur Flyer

Latest Update at December 30 2009 Always check Balder Blog

Euro Mediterranean – EU agreement on unlimited Muslim immigration Updated Version 2009
Euro Mediterranean – Barcelona Declaration Secret EU agreement on Muslim immigration
Questions to the Prime Minister about Euro-Mediterranean
Father of EU-treaty, Giscard d’Estaing: Our Politicians cheat their citizens
The Silence of the EU and our Media about Eurabia English
Press release Euro-fascist Terry Davis Against the Islamisation of Europe Brussels 12 Sep 2007 English
David Milibands Speech on European / African integration of 15 November 2007 English
The Racist and Supremacist Roots of European Union Ideology English
Ireland EU Referendum Lisbon Treaty End of Nations and Democracy Video Video Content
Council of the European Union – Framework Decision on Racism and Xenophobia English
Society of Professional Journalists – Diversity Guidelines for Countering Racial, Ethnic and Religious Profiling English

Euro-mediterrane Partnerschaft – Verheimlichte Abkommen der EU – Version 2009
Die Euro-mediterrane Partnerschaft – Barcelona Erklärung: Verheimlichte Abkommen der EU
Fragen an Premierminister Rasmussen über Euromediterranien
Vater des EU-Vertrags, Giscard d’Estaing: Unsere Politiker Betrügen Ihre Bürger
Das Schweigen der EU und Unserer Medien Über Die Euromediterrane Partnerschaft – Eurabien Deutsch
EU Politiker: Irland Isolieren und dann zur neuen Volksbefragung zwingen Deutsch (21 oktober 2008)
Rassistischen Wurzeln von der Ideologie der Europäischen Union Deutsch
Der Europäische Rat – Rahmenbeschluss Über Rassismus Und Fremdenfurcht Deutsch

Euromediterranien – Barcelonaerklæringen, EU aftaler med 10 Nordafrikanske lande Version 2009
Euromediterranien – Barcelonaerklæringen, EU aftaler med 10 Nordafrikanske lande
Åbent brev til statsministeren angående Barcelona og Euromediterranien
EU traktatens fader Giscard d’Estaing advarer politikerne: I snyder borgerne Dansk
EU Og Mediernes Tavshed Om Euromediterranien-Eurabien Dansk
Sarkozy har narret vælgerne – Dropper modstand mod EU medlemskab af Tyrkiet Dansk
Spørgsmål om Euro-Mediterranien-projektet ubesvaret på EU konference i KBH 19/5 (Lykke Friis) Dansk
Olaf Gerlach. Hansens tale i Rabat 13. Juni 2005 Dansk
Man tager os ved næsen. Og vi elsker det! For vi bliver rige derved!
Professor i offentlig ret K.A. Schachtschneider – EU – En stat uden legitimitet
EU-planer: Irland skal tvinges til ny folkeafstemning (21 oktober 2008)
Gerard Batten, britisk EU-parlamentsmedlem: Er vi i gang med at skabe en Euro-politistat?
Hvad går Schengen aftalen egentlig ud på?
Betingelser for udlevering til medlemsstater i Den Europæiske Union
Lovens Tyranni – Euro-politikorpset og den Europæiske Arrestordre 
EU Ideologien har rødder i filosemitisk aristokrats raceteorier Dansk
Det Europæiske Råds Rammeafgørelse Mod Racisme og Fremmedfrygt Dansk

Euromediterranië – Barcelona verdrag – Heimelijke EU-afspraken over Moslim immigratie Nederlands
Racistische en Suprematistische basis van de Ideologie achter de EU Nederlands
Society of Professional Journalists – Praktische journalistieke instructies Nederlands

Barcelońska Deklaracja Partnerstwa Europejsko Sródziemnomorskiego 2009 Polski
Barcelońska Deklaracja Partnerstwa Europejsko Sródziemnomorskiego Polski
Hrabia Ryszard Mikołaj Coudenhove Kalergi: Praktyczny Idealism Polski

Conde Richard Nicolaus Coudenhove Kalergi: Práctica del Idealismo

English version only:
Background for the media spotlight on this folder; immigrant mailman refused to deliver, ‚racist folder‘

External
Euro-med.dk Anders Bruun Laursens multilingual European Union Info Blog

Der Honigmann 3 oktober 2010EU für Redefreiheit – nur nicht in der EU! (Übersicht über Zensur Maßnahmen)
Daily Express 11 October 2008Secret plot to let 50 million African workers into EU
Brussels Journal 13 October 2008Fjordman The Eurabia Code – 2008 Updates
Morten Messerschmidt 14 august 2008EF-domstolens statskup (meget oplysende) Dansk
Politiken 27 oktober 2007Giscard d’Estaing: Ny EU-traktat er den samme Dansk
Politiken 27 oktober 2007 – Dokumentation: Giscard d’Estaings brev i sin helhed Dansk
Fjordman 02 october 2007 – EU Wants to Increase Muslim Immigration and Internet Censorship English
Fjordman 30 april 2007Naar een totalitair Europa Nederlands
Underskriftsindsamling – Folkebevægelsen mod EU Dansk
Stort Set – Hold religions-pause og læs EU-traktaten Dansk
I-Text Bloggeren oktober 2008EU-Domstolens Metock-dom af 25.7.2008 – Dybdeborende analyse Dansk
June 13 2005 Oluf Gerlach Hansens Speech in Rabat – Morocco English
September 29, 2007: Anders Bruun LaursenEurabia Our liking for submission English
Barosso caught off guard; told the truth about EU’s imperial ambitions English
EU Referendum English
Gates of Vienna – Highway into the Heart of Europe English
Gates of Vienna – You Are Being Cheated English
Tyranny of the Law – The EU’s Militarized Policeforce / Gendarmeri English
Free World Academy – Well documented article:
The Euro-Arab Partnership English
17 aug 2007 Deutsche Goldreserven – Ein Staatsgeheimniss Deutsch
Facebook GroupThe Barcelona Deal – the deal that the EU does not want us to know English


Important and useful collection – Official European Union Documents at balder.org English Dansk

(Combating Racism, Anti-Semitism, Hate Crime, Framework Decision, etc.)

http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

 

Nachwort an die BRD NGO Wähler:

Genau das habt Ihr gewählt! Ihr habt das auf dem Gewissen und habt Euch wieder täuschen lassen! Trotz Warnung seit Jahren! Ihr habt Eure nationalen Werte und alles was deutsch ist weggeworfen , diesen Leuten zum Fraß , Ihr habt nicht verstanden, was wir Euch  mitgeteilt haben. Ihr habt es sogar bekämpft !

Ihr seid die, die Deutschland opfern !

 

geplante „Rassenvermischung“

Aus der Vielfalt der Menschen eine Einfalt zu machen, ist das nicht Rassismus?

.

++ -„Flüchtlinge“/Asylbewerber werden mit leeren Versprechungen gezielt nach Europa gelockt ++

-Grenzzaun in Saudi Arabien von Merkel befürwortet

-Deutsche Bundespolizei schützt Grenzzaun..deutsche Polizei gleich mit verkauft

-Bau nur möglich durch Beseitigung der umliegenden Bevölkerung (Operation verbrannte Erde)

++-Dialoge der Zukunft ..Vision 2050…alle Menschen werden gemischt sein..Lieblingsbuch der Kanzlerin

-2050 sind Begriffe ausgestorben wie Migrationshintergrund, da alle Menschen so gemischt sind, dass jeder einen Migrationshintergrund hat (Auszug aus dem Buch) -Zitat Dez.08 Sarkozy (ehemaliger französischer President) „Das Ziel ist es die Herausforderung, der „Rassenmischung“ aufzunehmen, die Herausforderung zur „Rassenmischung“, die wir im 21. Jh. haben..es ist keine Wahl es ist eine Verpflichtung ..Wenn das Volk nicht freiwillig mit macht, dann wird es notwendig sein, dass die Republik strengere Methoden anwendet“

-Es wird gezielt in ganz Europa darauf hingearbeitet

 

MIND CONTROL – nichts ist wie es scheint

 

Und dafür gibst Du ihnen Deine Stimme ab und legalisierst was sie tun, oder glaubst Du noch ihren „vor der Wahl Versprechen“? Würde es Dir nicht prima gehen wenn sie jemals ihre Versprechen gehalten hätten, sie haben es aber nicht, nie! Sie belügen Dich und haben nie das Recht gehabt Dich zu regieren:

 

Es darf gar keine Wahlen mehr geben !!!

https://ddbnews.wordpress.com/2017/01/15/es-darf-gar-keine-wahlen-mehr-geben/

 

Putin: WELTORDNUNG IST IN DER ENDPHASE

ddbnews R.

Jeder bemerkt die rasanten Veränderungen , die zunehmende Verrohung und Gewalt, das Nichtvorhandensein einer funktionierenden Justiz, das Ersticken sämtlicher Werte , die unsere Vorfahren gelebt haben und für die sie gestorben sind , nachdem sie dafür kämpften. Was die NWO bedeutet, wissen viele ,aber machen sie sich auch Gedanken wie nah das bereits ist?

 

DIE NEUE WELTORDNUNG IST IN DER ENDPHASE DES EUROPÄISCHEN MASTERPLANS!

Sie sind gegenwärtig bei ihren letzten Vorbereitungen dafür. Sie haben den westeuropäischen Ländern bereits die “Hornissennester” implantiert, die sie demnächst nur noch “anzustacheln” brauchen, fertig ist der neue Syrienkrieg in ganz Kontinentaleuropa.

“Die Politik der durchlässigen Grenzen muss gestoppt werden, wenn Europa noch eine kleine Chance auf eine irgendwann wieder friedliche Zukunft haben will.”

Die Rothschild-Kabale ist entschlossen, Europa in die totale Unterwerfung ihnen gegenüber hinein zu terrorisieren.

Die etablierte europäische Regierungspolitikerkaste nimmt bereits ihre Maske ab, neben der nichts als Horror sichbar wird.

Haltete die Augen offen und fallt nicht auf ihre Tricks herein.

Russland wird jetzt nicht mehr länger unbeteiligt an der Seitenlinie stehen und zu schauen, wie seine europäischen Cousins ihre Menschlichkeit verlieren und geschlachtet werden.

Die Wahrheit und die Gerechtigkeit müssen am Ende siegen.

Quelle: yournewswire

Schaut Euch die täglichen Alternativnachrichten bei ddbagentur an, die auch ohne Anmeldung bei Facebook lesbar sind :
oder VK, oder twitter:

ddbnews

 

bei VK und bei twitter

.
Hört die Sendungen bei 
,die Ihr im Sendeplan findet !
Stöbert dort in den Archiven, das geht leicht, denn die kleinen TV Geräte, an der rechten Seite, muß man nur anklicken und gelangt dann zu den Aufzeichnungen.
Versucht mit uns gemeinsam die Lösung herbeizuführen, indem wir uns nach Völkerrecht und unserem Selbstbestimmungsrecht davon befreien können.
Wie das geht erklären wir Euch !
Viel Zeit ist nicht mehr !
Bildergebnis für Bilder Putin