Was erlauben die sich eigentlich!!??

Die Bundesrepublik droht uns mit Ausgangssperre!

Zitat: „Mehrere Regierungschefs hatten am Donnerstag mit Ausgangssperren gedroht. „Es hängt von der Bevölkerung ab, ob wir schärfere Maßnahmen ergreifen müssen“, sagte Kretschmann dem SWR. Hintergrund ist, dass viele Bundesbürger den Aufrufen, Abstand zu Mitmenschen zu halten, nicht nachkommen.“

Sagt mal, was geht denn da ab? Seit wann haben „Volksvertreter“ das Recht ihrem Chef, dem Volk, zu drohen??? DIE beraten über Ausgangssperren! Wenn dann haben WIR darüber zu entscheiden, ob die denn noch mal an die frische Luft dürfen und ob sie für den Scheiss den die verzapfen und auch machen überhaupt noch Geld bekommen dürfen! DIE müssten UNS alle bezahlen, daß wir sie überhaupt noch in dem Schauspielhaus „Reichstag“ spielen lassen!

LEUTE WACHT ENDLICH AUF!!! WAS WOLLT IHR EUCH NOCH ALLES GEFALLEN LASSEN?? Steht endlich auf und erhebt EURE Stimmen und gebt sie nicht einfach denen ab, damit die weiterhin NUR NOCH MIST bauen dürfen!

maxresdefault

Wie kann man das ändern? Ganz einfach: https://www.bundesstaat-deutschland.com/referendum.html

Nur wer sich richtig informiert, kann auch richtig entscheiden.

ddbnews P.

Viktor Orbán nennt Soros einen Plünderer

Ungarns Premier Viktor Orbán in seiner Jahresansprache:

»Soros hat dreimal versucht, unsere Heimat zu plündern«

Ungarn ist Europas Zukunft, stellte Premierminister Viktor Orbán in seiner Jahresansprache an die Nation am Wochenende klar. Er verurteilte den grenzenlosen Globalismus, wie er von Soros vorangetrieben wird. »Ich habe gesehen, wie Soros dreimal versucht hat, unsere Heimat zu plündern.«

 

Die Jahresansprache des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán an sein Volk vom vergangenen Wochenende war wieder einmal ein rhetorisches Feuerwerk.

Wohl auch deshalb wurde darüber in den deutschen Mainstreammedien nicht berichtet.

Ungarn wird seine Eigenständigkeit auch zukünftig beibehalten, machte Orbán klar, und wird sich nicht Einflüssen oder Druck von außen beugen.

»Ein Land kann sich entwickeln und dennoch seine Selbständigkeit und sein Selbstwertgefühl erhalten«, so Orbán.

Die vorhergehenden Regierungen in Ungarn hatten das Land quasi in einen Staatskonkurs getrieben. Es waren Kommunisten am Ruder, die sich lediglich den Anstrich einer liberalen Politik gegeben hatten. Jene Leute nannten sich Liberale, waren aber bestenfalls »Kommunisten mit einem Examen.«

Ein wichtiger Schritt zur Gesundung des Landes war die Schließung des Büros des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Budapest.

Wäre Ungarn den Empfehlungen des IWF weiter gefolgt, so Orbán, läge das Land bereits schon lange auf der Intensivstation und wäre nur noch von IWF und Brüssel künstlich am Leben erhalten und in absolute Abhängigkeit geführt worden.

Am Schalthebel dieser Pläne sitzt Soros, sagte Orbán:

»Ich bin seit mehr als 30 Jahren in der Politik und habe in der Zeit mit meinen eigenen Augen gesehen, wie jener Mann (George Soros) mehr als dreimal versucht hat, unsere Heimat zu pländern.«

Die vergangenen zehn Jahre seien die erfolgreichsten Jahre des Landes in den letzten hundert Jahren gewesen. so Orbán weiter.

»Wir haben noch nicht das Selbstverständnis anderer Nationen. Dafür waren wir zu lange am Boden, als dass wir uns daran gewöhnt haben könnten, zu den führenden Ländern zu gehören. Aber wir sind auf einem guten, einen richtigen Weg.«

Die vergangenen zehn Jahre haben gelehrt, dass Europa mehr als nur Brüssel sei.

»Wir sind Europa. Wir müssen nicht den müden Politeliten in Brüssel folgen. Früher dachten wir, Europa sei unsere Zukunft, heute wissen wir, dass wir Europas Zukunft sind.«

Quelle

ddbNews R.

Nigel Farages Tipp für BRD: Raus aus Euro und EU

Nigel Farage hielt im Europäischen Parlament eine flammende Abschiedsrede. Am Ende schwenkten die britischen Parlamentarier ihre Union-Jack-Fähnchen, bevor sie aufgefordert wurden, das Plenum zu verlassen.

Farage rechnet damit, dass bald weitere Staaten dem Beispiel Großbritanniens folgen und die EU in ihrer jetzigen, korrupten und undemokratischen Form zerfallen wird. In seiner Abschiedsrede sagte er zudem, dass für die Briten ein „47-jähriges politisches Experiment zu Ende gehe, mit dem sie nie wirklich sehr glücklich gewesen seien. Seine Eltern hätten für einen gemeinsamen europäischen Markt unterschrieben, nicht jedoch für Flaggen, Hymnen, Präsidenten oder eine Armee. Farage selbst habe eine 27 Jahre währende Kampagne gegen diese EU geführt. Die Briten haben nun die EU verlassen und das sei der Höhepunkt seiner politischen Wünsche.“ mehr hier

 

Unbenanntes Design(19)

 

.

ZITAT:

WIR MÜSSEN DEN BREXIT-SCHWUNG NUTZEN UND ENDLICH DIESE HANDVOLL VON EU-VERBRECHERN DIE UNS VON BRÜSSEL AUS KUJONIEREN ZUM TEUFEL SCHICKEN – EGAL WIE !!! WAS HAT UNS DIE EU GEBRACHT ???

1. OFFENE GRENZEN UM DIE MASSENINVASION VON SCHMAROTZERN INS LAND ZU LASSEN, DIE UNSERE STEUERGELDER AUFFRESSEN

2. MASSENWEISE MOHAMEDANISCHE BESTIEN IMPORTIERT, DIE STÜCK FÜR STÜCK DIE BEVÖLKERUNG UMBRINGEN, VERGEWALTIGEN UND DEN DRECK ISLAM BRINGEN

3. MIT DRAGHI UND ÄHNLICHEN VERBRECHERN DIE SPAREINLAGEN GEPLÜNDERT

4. DIE RENTENKASSEN GEPÜLNDERT !!!

ES REICHT !!! – – – DIESE UNSÄGLICHE DRECKS EU MUSS ZERSCHLAGEN WERDEN !!! SIE WURDE INSTALLIERT UND MUSS NUN DEINSTALLIERT WERDEN !!! – – – OHNE DIE PROTEKTION DER EU WÄREN MERKEL, MAAS, GABRIELund KONSORTEN SCHON LÄNGST DA WO SIE HINGEHÖREN: AUF DER SONDERMÜLLDEPONIE ODER AUF DEN MOND GESCHOSSEN !!!

Quelle

 

 

ddbnews R.

Boris Johnson: Die EU will einen Superstaat, genau wie Hitler

ddbNews R.

Die Europäische Union verfolgt ein ähnliches Ziel wie Hitler, indem sie versucht, einen mächtigen Superstaat zu schaffen, sagt Boris Johnson.

 

Bildergebnis für Bilder Boris Johnson

 

 

In einem dramatischen Interview mit dem Telegraph warnt er davor, dass die Bürokraten in Brüssel zwar „andere Methoden“ als der Nazi-Diktator anwenden, dass sie aber das Ziel der Vereinigung Europas unter einer „Autorität“ teilen.

Aber die „katastrophalen“ Versäumnisse der EU haben die Spannungen zwischen den Mitgliedsstaaten angeheizt und Deutschland ( NEIN DIE BRD! Anmerkg. der Redaktion) erlaubt, an der Macht zu wachsen, die italienische Wirtschaft zu „übernehmen“ und Griechenland zu „zerstören“, warnt er.
„Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das ausprobiert, und es endet tragisch. Die EU ist ein Versuch, dies mit verschiedenen Methoden zu tun.“ Boris Johnson

Herr Johnson beschwört Winston Churchills Trotz aus der Kriegszeit und drängt das britische Volk, wieder „die Helden Europas“ zu sein, das Land zu befreien und die EU vor sich selbst zu retten, indem es beim Referendum im nächsten Monat für den Austritt stimmt.

Der ehemalige Bürgermeister von London, der ein begeisterter Klassik-Gelehrter ist, argumentiert, dass die letzten 2000 Jahre der europäischen Geschichte von wiederholten Versuchen geprägt waren, Europa unter einer einzigen Regierung zu vereinen, um das verlorene „goldene Zeitalter“ des Kontinents unter den Römern wiederzuerlangen.

„Napoleon, Hitler, verschiedene Leute haben das ausprobiert, und es endet tragisch“, sagt er.

„Die EU ist ein Versuch, dies mit verschiedenen Methoden zu erreichen.

Quelle der Telegraph

 

Die Umsetzung finsterster Pläne geschieht

 Deutschland auslöschen?

Während des Zweiten Weltkriegs entwickelten amerikanische Strategen verschiedene Pläne zur Vernichtung des deutschen Volkes. Kann es sein, dass Teile davon noch immer umgesetzt werden?

Der Hooton-Plan:

Manche dieser Vordenker schreckten allerdings mit ihren Ideen nicht vor einem Genozid am deutschen Volk zurück. So etwa Theodore Newman Kaufman, der als Präsident einer obskuren Friedensvereinigung namens American Federation of Peace im Jahr 1941 die Zwangssterilisierung aller deutschen Frauen und Männer forderte. In seiner Broschüre Germany Must Perish („Deutschland muss untergehen“) legte er ausführlich dar, wie dies zu bewerkstelligen sei und warum mit dem Verschwinden der Deutschen bald ewiger Frieden unter den zivilisierten Völkern herrschen werde. Selbstverständlich hatte man diese Idee in Washington nicht ernst genommen, obwohl die New York Times seinerzeit wohlwollend über Kaufmans Ansichten berichtet hatte.

Ganz anders die Vorschläge von Louis Nizer. Seine 1943/44 veröffentlichte Schrift What To Do With Germany? war Pflichtlektüre für das Kabinett von US-Präsident Roosevelt. General Eisenhower ließ als Oberbefehlshaber der Alliierten in Europa 100’000 Exemplare davon an seine Truppen verteilen.

Nizer, ein Mitglied der jüdischen B’nai- B’rith-Loge,

Bildergebnis für Bilder zu Merkel Auszeichnung  von Loge B’nai- B’rith-

(  Anmerkd. ddbnews Red. : wir erinnern uns, Merkel bekam von dieser Loge eine Auszeichnung)

schlug als Antwort, was mit Deutschland geschehen soll, vier Möglichkeiten vor:

1. Ausrottung, 2. Zuchtwahl, 3. politische Aufteilung und 4. Zwangsdeportation.

Louis Nizers Gedankengänge finden sich im Morgenthau-Plan des US-amerikanischen Finanzministers Henry Morgenthau jr. wieder, der bereits im September 1944 von Roosevelt und Churchill auf der Konferenz von Quebec gebilligt wurde und in den ersten Jahren nach Kriegsende die Besatzungspolitik Westdeutschlands maßgeblich bestimmte (was heute aber offiziell bestritten wird).

Morgenthau hatte ursprünglich Agrarwissenschaften studiert und ein Landwirtschaftsmagazin geleitet. Und so schlug er, dessen jüdische Großeltern aus Mannheim in die Vereinigten Staaten eingewandert waren, dem US-Präsidenten vor, Deutschlands Industrie abzuschaffen und aus den Deutschen ein Volk von Kleinbauern zu machen.

Europe Award of Merit-Medaille des U.O.B.B.

  • 1991: Richard von Weizsäcker
  • 1994: Bernard-Henri Lévy
  • Anfang 1996 erhielt Bundeskanzler Helmut Kohl von B’nai B’rith die Europe Award of Merit-Medaille für humanitäre Verdienste
  • Am 11. März 2008 erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel den B’nai-B’rith-Orden Europe Award of Merit-Medaille für ihr Engagement im Kampf gegen den Antisemitismus und Rassismus[6]
  • 10. Juni 2014: Mathias Döpfner

Sigmund Freud

Sigmund Freud war Mitglied der 1895 gegründeten Wiener Loge von B’nai B’rith. Im Februar 2004 wurde in Frankreich die Pariser Loge nach ihm benannt.

Walther Rathenau

Walther Rathenau war Bnai-Brith Mitglied, sein Vater war Br. Freimaurer (Mitbegründer der AEG). Daher sind also freim. Redewendungen in seinen Reden verständlich H.W. (W.L. 1336)

 

Auf diese Weise, der Umsetzung der Pläne, würde Deutschland nie mehr zu einer wirtschaftlichen oder militärischen Gefahr aufsteigen. Mit der Kapitulation der Wehrmacht gingen die siegreichen Alliierten systematisch daran, die Ideen Morgenthaus umzusetzen:

Man beschlagnahmte alle deutschen Patente (750’000 an der Zahl), demontierte Hunderte der wichtigsten Industriebetriebe, verfrachtete über tausend deutsche Wissenschaftler und Ingenieure als „Technologietransfer“ in die USA und nach England, konfiszierte das gesamte deutsche Auslandsvermögen und beschlagnahmte die deutsche Handelsflotte.

Doch dann brach der Kalte Krieg aus und man brauchte Westdeutschland plötzlich als Bastion gegen die sowjetischen Satellitenstaaten im Osten Europas.

Also wurde der Morgenthau- Plan 1948 gestoppt und man ließ die BRD wieder wirtschaftlich auf die Beine kommen.

Heute existiert die UdSSR indes nicht mehr und Deutschland als viertstärkste Wirtschaftsmacht ist längst wieder zu einer (ökonomischen) Bedrohung geworden.

Sollte man den in den USA losgetretenen Dieselskandal um Deutschlands Automobilbranche und wichtigsten Industriezweig vielleicht auch unter diesem Blickwinkel sehen?

Der Hooton-Plan

Und welche Rolle spielen nichtsahnende Flüchtlinge in einem womöglich verdeckten Krieg gegen Deutschland (und ganz Europa)?

Zu denken gibt jedenfalls, was der jüdischamerikanische Anthropologieprofessor Earnest Albert Hooton im Kriegsjahr 1943 für das New Yorker Peabody Magazine schrieb.

Unter dem Titel „Breed War Strain Out of Germans“ forderte er, man müsse die „kriegerischen Erbanlagen“ aus dem deutschen Volk herauszüchten, indem man Deutschland mit nichteuropäischen männlichen Immigranten überschwemme.

Denn die Deutschen seien „moralisch schwachsinnig“ und deshalb dürfe sich in ihnen nie wieder das Gefühl des Nationalismus und der Heimatliebe regen.

Ein zerbombtes und wirtschaftlich zerstörtes Deutschland, das zudem überfüllt war mit Millionen deutscher Vertriebener aus den Ostprovinzen, wäre jedoch nach dem Krieg für Migranten von außerhalb Europas wenig attraktiv gewesen.

Folglich setzte man den Hooton-Plan nicht in die Tat um und ließ die Deutschen ihr Land selbst wieder aufbauen.

Doch heute?

Tatsache ist, dass die Flüchtlingskrise nicht nur die Islamisierung Europas fördert , sondern gerade auch die deutsche Staatskasse massiv belastet und die Gesellschaft in Deutschland hin zu einer Kultur -und Rassenvermischung umkrempelt.

Alles nur zufällig? – Schon US-Präsident Roosevelt glaubte an keinerlei Zufälle auf der Bühne des weltpolitischen Dramas.

2015 war bekannt geworden, dass die für Bevölkerungsfragen zuständige Abteilung der Uno bereits im Jahr 2001 gefordert hatte, die Deutschen müssten 11,4 Millionen Migranten aufnehmen, selbst wenn das innerhalb Deutschlands zu „sozialen Spannungen“ führen werde.

Diese faktische Umsetzung des Hooton-Plans wird mit der verharmlosenden Bezeichnung „Bestandserhaltungsmigration“ gerechtfertigt. Manche Sozialwissenschaftler hingegen sprechen offen von einer „Migrationswaffe“.

Die Flüchtlingskrise hat nun im Namen der Menschlichkeit dafür gesorgt, dass Deutschland und ganz Europa Millionen Nichteuropäer in ihrer Mitte willkommen heißen (müssen).

Das ist die Auswirkung von humanitären Katastrophen, die ohne das Kriegstreiben der USA und ihrer Hintermänner allerdings gar nicht erst entstanden wären, wie wir schon in vielen Artikeln dargelegt haben.

So hatte Libyens Diktator Gaddafi im Februar 2011 Europas Verantwortliche vorausschauend gewarnt:

„Wenn ihr mich stürzen wollt, werdet ihr Unruhe stiften, al-Kaida [oder dem IS, Anm. d. V.] in die Hände spielen und bewaffnete Rebellenhaufen begünstigen. Folgendes wird passieren: Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden, die von Libyen aus nach Europa schwappt. Es wird niemand mehr da sein, um sie aufzuhalten.“

 

 

Uralte Pläne heute aktuell:

 

Bildergebnis für Bilder zu Merkel Auszeichnung  von Loge B’nai- B’rith-

zum Thema:

 

und nun muß man sich nur einmal den Paneuropäischen Plan ansehen und wer da alles dahintersteckt:

Bitte anklicken und lesen!
https://ddbnews.wordpress.com/2018/11/30/merkel-und-fast-die-gesamten-konzerne-treiben-vom-adac-bis-zu-vw-den-coudenhove-kalergi-plan-voran-und-setzen-ihn-gerade-um-der-beweis-paneuropa-union-e-v/

auch van Rompuy bekam 2012  eine Auszeichnung als erster ständiger Präsident des Europäischen Rates. Dieses Amt hatte er bis 2014 inne.

Man bedenke auf welchen Plänen die Couldenhove Kalergie Auszeichnung fußt!

https://i1.wp.com/www.westernspring.co.uk/wp-content/uploads/2019/03/Coudenhove-Kalergi-Prize-2.jpg

wissenswertes zum Thema:

Kalergie Plan

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

Freimaurer Pläne: Schon wird deutlich: “Der Plan der Freimaurerin Merkel ist tatsächlich der Soros-Plan

Wer oder was ist eigentlich der BUND

Wieviel Israel steckt in der BRD – Fazit – die BRD ist die Geldmaschine für Israel!

 

Die Elemente des Bösen

Die BRD hat ,auch heute noch, kein Recht für Deutschland zu handeln

ddbNews R.