Mit dem Pakt zeigt die BRD den Deutschen die Arschkarte

ddbNews R.

Normal heißt es Vater Staat schützt seine Bürger, hier in der BRD aber ist es anders, einen Staat gibt es nicht und deshalb gibt es keine Bürger weil geschäftlich tätige Unternehmen keine Bürger haben und demzufolge auch keine schützen müssten. Das Wort Bürger kommt im BRD Grundgesetz deshalb auch gar nicht erst vor, dort wird ausschließlich von Bewohnern geschrieben. Das Personal der BRD welches die Werte erarbeitet und die Geschäftsführung sich davon fürstlich diätet, wird nicht gefragt was die Geschäftsleitung tun darf oder nicht. Wie in jeder Firma oder jedem Konzern eben auch, mit einem Unterschied, diese BRD behauptet ein Staat zu sein und ruft sogar dazu auf das man sie wählen solle!  Denn nur wenn das Geschäftsführungspersonal mal wieder in seiner Funktion bestätigt werden möchte, wird das Personal gefragt und darf schriftlich sein Kreuzchen machen, welches Rindvieh es weiter ausbeuten und bevormunden darf!

Ist das Kreuzchen dann vorhanden wird solange gemischt bis die Kreuzelanzahl stimmig ist , in Staaten würde man sagen Wahlbetrug ( siehe zuletzt in Hessen) und danach gehts mal so richtig ab. Da werden die Bewohner drastisch enteignet, indem die von ihnen erarbeiteten Werte kurzerhand mal nichts mehr wert sind, siehe Dieselfahrzeuge. Versucht man mal jetzt ein fast neuwertiges Fahrzeug mit einer Laufzeit von gerade einmal 36.000km und ehemaligen Kosten vor 3 Jahren von fast 30.000 € zu verkaufen, bietet der Händler gerade einmal 7000€ trotz top Ausstattung, weil er die Dieselfahrzeuge auch nicht im Inland loswird. Aber nicht nur das ,bis 2025 wollen die geschäftsführenden Arschlöscher auch den Benziner von den Straßen verbannen. Wer also jetzt das Glück hat seinen Diesel in einen Benziner ohne erheblichen Wertverlust zu tauschen, den erwischt es dann auch. Dabei hatte man doch vor Jahren bereits immer wieder geworben Diesel zu fahren weil er angeblich sauberer ist als der Benziner. 

Zum Dieselschwindel:

Hintergrund zu Verboten von Diesel-Pkws_ Der Mythos Stickstoffdioxid als Rechtfertigung für den Anti-Diesel-Terror der Grünen – Edgar L. Gärtner – eigentümlich frei

Hat man sich ein Häuschen oder eine Wohnung gekauft so soll die Grundsteuer erheblich ansteigen und die wird natürlich auch auf die Mieten umgelegt, also kommt keiner davon. Das es jetzt schon kaum bezahlbaren Wohnraum für Familien gibt, kann man sich ja leicht ausdenken was dann erst los ist!

Neue Grundsteuer: Das wird ungerecht und teuer

Zu allem Überfluß setzt dieses Verbrechernest noch eins obendrauf und paktiert gegen das werterschaffende Personal, es holt aus aller Herren Länder Billiglöhner ins Firmengebiet( Vereinigtes Wirtschaftsgebiet > Artikel 133 Grundgesetz) und die müssen ja auch irgendwo wohnen, oder will man den Rest der landwirtschaftlichen Nutzflächen bebauen und die restlichen Wälder abholzen, oder gehts gar so:

Es werden Enteignungen kommen – müssen – Merkels Abschiedsgeschenk ist der globale Migrationspakt

 

 

 

Obwohl

„Merkels Gäste“ mehrheitlich für unseren Arbeitsmarkt nicht zu gebrauchen sind?

Trojanisches Pferd: „Fachkräfte-Zuwanderungsgesetz“ ermöglicht massenhaften Zuzug von Ungelernten

Überhaupt es gibt zahlreiche Beweise das der BRD die Deutschen mit ihrer Meinung am Arsch vorbeigehen, solange sie nur weiterarbeiten und Werte schaffen, die sich dann die Verbrecher unter den Nagel reißen und damit es schneller geht, holt man erfahrene Mörder ins Land. Selbst setzt man sich dann ja mit seinen Milliönchen ergaunerten Geldern aus deutscher Hände Arbeit ins Ausland ab, wie z.B. nach Paraguay oder sonst wohin, Merkel soll dort wohl schon ein Domizil errichtet haben.

 

Wenn die Deutschen nicht endlich begreifen wie sie hier langsam aber sicher nicht nur zum Narren gehalten, sondern auch vor der Bildfläche verschwinden sollen, indem sie kurzerhand von Schwarzen und Arabern und anderen wesensfremden Subjekten überrannt und oft genug gemordet und vergewaltigt werden, dann hilft auch beten nicht!

Belogen und betrogen sind die Deutschen  seit Jahrhunderten geworden, es wird endlich Zeit dagegen vorzugehen !

( für die drastische Wortwahl entschuldige ich mich nicht! ddbNews R.)

.

NOCH 20 TAGE bis zum Pakt des Teufels

 

 

„Keine Schuld Deutschlands am 1 und 2. WK“

 

Irrsinn, Merkels Sta(si)linismus, Heuchelei hoch 3 und Deep State

 

 

.

Die Gewinner von morgen werden die Patrioten sein

Die grenzenlose Einwanderungspolitik der letzten Jahre, ist eine Schande für die deutsche Nation. Laut Statistischem Bundesamt ist Deutschland zum Einwanderungsland verkommen.

Damit macht sich Deutschland lächerlich auf der ganzen Welt. Die BRD-Politik ist nicht im Stande dafür zu sorgen, daß die einheimische Bevölkerung in Sicherheit und Wohlstand lebt, aber möchte künftig großspurig noch mehr arme Menschen aus fernen Ländern aufnehmen.

Der „Migrationspakt“ ist hirnverbrannt und nur ein Werkzeug der Globalisierung, er geht völlig an der Heilung der Welt vorbei: Demokratie, Frieden und Wohlstand ist in den Ländern zu schaffen, wo die Menschen flüchten und auswandern! Alles andere sind keine aufrichtigen und zielstrebigen Absichten.

Keine Nation auf der Welt schafft sich selbst mehr ab, so wie es die BRD mit Deutschland fabriziert. Das ist Vaterlandsverrat auf höchster Ebene und wird vom deutschen Volk und diversen Parteien nicht hingenommen werden.

Es ist nicht normal, daß in manchen Regionen Deutschlands, mehr Fremde leben wie Einheimische. Und es ist völlig abnormal, daß fortwährend Wirtschaftsflüchtlinge, Kriminelle und unzivilisierte Menschen mühelos deutschen Boden betreten dürfen.

Die Politik der deutschen Altparteien ist nicht nur verantwortungslos und volksfeindlich, sie ist grob fahrlässig als auch nationalfeindlich. Jene „Nonsens-Politik“ wird sich weder mit Gesetzen noch mit Gewalt für immer durchsetzen können – sie ist zu Tode verurteilt. Weil deutsche Politik, der deutschen Nation verpflichtet ist.

Ohne jeden Zweifel agieren die Altparteien als Volks- und Landesverräter. Aber auch „Gutmenschen“ sind Volks- und Landesverräter. Jene sind zudem Träumer und Spinner, welche die Realität erst erkennen, wenn die Wirklichkeit sie persönlich trifft.

Die Patrioten Deutschlands können stolz auf sich sein, sie sind im Recht und werden die Gewinner von morgen sein. Deutschland wird ihnen für ihre Zivilcourage für alle Zeit dankbar sein.

 Zusammenhalt ist die Gunst der Stunde, das entwickelt eine Stärke die eine BRD Verbrecherbande mit ihren hinterfotzigen Gestalten an die Wand spült und sich hoffentlich auf ganz Europa ausdehnt, den besoffenen Junker kann man im Weinkeller einschließen und dabei sollten ihm einige aus der Mafiabande Gesellschaft leisten!

 

 

Advertisements

Was bleibt uns denn ausser WIR selbst?

 

Bildergebnis für Bilder für ZUsammenhalt

 

ddbNews R.

 

Bis vor wenigen Jahren haben wir  unseren Protest primär auf der Straße artikuliert. Das hat sich in den letzten Jahren geändert. Wir Menschen haben das Internet als neues Protestfeld entdeckt. Im Gegenzug meiden wir jetzt oft die Straße. Zu Hause ist es eben doch am Schönsten.

Die Mächtigen dieser Welt fürchten allerdings immer noch „Die Macht der Masse auf der Strasse“ am meisten! Ihnen muß es schon sehr gelegen kommen, wenn wir unseren Protest  nun primär in wohl gewählte Worte und Bilder kleiden und in sozialen Netzwerken – meist Facebook – zum Besten geben. Und dass wir dabei noch Name, Geburtsdatum und fast unsere gesamten Beziehungsdaten präsentieren, kann ihnen wohl nur recht sein.

Keine Frage, viele wichtige Informationen finden und fanden erst über soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, XING, LinkedIN usw. ihren Weg zum interessierten Bürger. So wurde die Macht der Banken, die Bedeutung der City of London, die unendlich vielen Lügen über Geschichte, Wissenschaft, Ursprung der Menschheit, Medizin und Heilung, das internationale Geschäftsmodell Krieg, und vieles mehr einer breiteren Öffentlichkeit erst durch alternative Blogs und Medien und vor allem durch aufmerksame Mitbürger bekannt. Das war gut so und soll keinesfalls herabgewürdigt werden. Nur wenn wir jetzt so gar nicht mehr ins Handeln kommen, sich unsere politischen und gesellschaftlichen Aktivitäten, ja sogar unsere allzu oft berechtigte Wut, ausschließlich auf den heimischen PC beschränkt, dann wird es bedenklich.

Viele Menschen tauschen sich gerne und oft auf Facebook aus, informieren sich auf diversen Blogs, alternativen Medien usw. Der amerikanische Präsident Donald Trump nutzt immer wieder Twitter, um seine Pläne; Entscheidungen und Weisheiten vollkommen autark in die Welt hinaus zu posaunen. Wer sich als Normalbürger für etwas klüger hält als die anderen, findet sich schon mal auf XING oder LinkedIN zusammen. So kann jedermann zu jedermann und zu jedem Thema seine Meinung kundtun. Unbegrenzte Meinungsfreiheit.

So weit alles gut – oder?

Nicht alles!

Ziel der selbst ernannten Eliten bleibt auch in Zukunft, unsere Arbeitskraft auszubeuten und uns Menschen um unser göttliches Erbe zu betrügen und in einer ewigen Sünder- und Opferrolle zu fixieren. Um uns vollkommen zu beherrschen, wird versucht, uns nicht nur unseren materiellen Reichtum zu rauben, nein – auch unsere Bindung an die göttliche Schöpfung steht zur Disposition. Nicht mehr unser Verstand und unsere Seelen sollen zukünftig das Weltgeschehen bestimmen. Nein,  künstliche, elitär gesteuerte Intelligenz soll schon bald unseren humanoiden Einfluß ersetzen und die wird auch bitter notwendig sein , bei dem was hier unser Land besiedelt.

Ein Schreckensszenario! Unsere Intuition, unsere innere Stimme wird so unsere Hauptwaffe, aber auch der größte Schatz, den es zu schützen gilt.

Nur wer seinen Geist und seine Seele zu schützen weiß, hat reelle Chancen diese offensichtlich satanischen Verwerfungen gesund und weitgehend frohen Mutes – ohne diesen Mut geht nichts! – zu überstehen. Dabei kann es nur nützlich sein und zwar für Jeden, sich mit seinen Mitmenschen zu verbinden.

 

https://www.ddbnews.org/vv-stammtische/

VV-Stammtische

 

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

 

 

 

Wenn wir Menschen uns als göttliche Wesen der Schöpfung gegen die New World Order bzw. Neue Welt Ordnung zur Wehr setzen wollen, um uns für eine ehrliche wahrhafte Welt einzusetzen, dann müssen wir in Liebe auf unsere Mitmenschen zugehen! Emotional erreichen, also innerlich überzeugen, können wir unsere Mitmenschen nur dann, wenn wir ihnen ehrlich begegnen. In Liebe! Kein Post auf Facebook, keine Mail, kein noch so schön formulierter Text kann das ersetzen.

Bildergebnis für Bilder für ZUsammenhalt

 

 

 

Unsere Ehrlichkeit  transportiert unsere Liebe wie auch unseren Hass, unser Wohlwollen, wie unsere Abneigung, unsere Freundschaft wie unsere Feindschaft unmittelbar ins Ziel,  unseres Gegenübers, unseres Nächsten. Unsere geistige wie auch unsere seelische Kraft wird primär  durch uns manifestiert und – je nach Gegenüber – auch ausgetauscht. Machen wir uns das bewusst, dann wird für uns vieles transparent und klar.

Per Internet können wir lediglich Fakten weitergeben und mit unseren Mitmenschen teilen. Dabei begleiten wir unsere Mitmenschen nicht! Im Gegenteil, wir lassen sie mit diesen Fakten allein. Das kann negative Auswirkungen haben. Machen wir uns in diesem Zusammenhang bewußt, nicht alle Menschen sind gleich stark. Und die vielen Aufklärungen, Aufdeckungen von Verschwörungen, Darstellungen von Mißbrauch und Grausamkeiten unglaublichen Ausmaßes, die uns tatgtäglich präsentiert werden, sowohl im Mainstream wie auch in alternativen Medien, die erzeugen Angst, unendliche Angst.

Und was macht jemand, der nicht besonders mutig ist, nicht besonders stark ist, nicht besonders schlau ist und unendliche Angst verspürt? Er sucht Hilfe. Er sucht die Hilfe eines Menschen, der stärker ist als er selbst, klüger ist als er selbst, mutiger ist als er selbst. Er sucht Führung und Anlehnung. Wo sucht er zuerst? Nun, bei den Menschen, die ihm diese schrecklichen Wahrheiten vermittelt haben.

Die Suche nach Führung und Anlehnung bleibt . Die Menschen werden mit ihren definitiv schwer zu verarbeitenden Erkenntnissen allein gelassen wenn sie keinen haben an den sie sich wenden könnten.

Und jetzt fragen wir uns, warum wir selbst und unsere Mitmenschen (je nach Perspektive) zunehmend lethargischer werden und kaum Anstalten machen uns gegen ein unmenschliches System zu wehren, warum manche Menschen bspw. auf Facebook, wo ihre komplette Personalie abgespeichert ist, wo sie von den Systemschergen minutiös und präzise beobachtet, gesperrt, abgemahnt und ausgegrenzt werden, oft mutiger sind als wenn sie ihren Mitmenschen auf der Straße begegnen und sich mit diesen über unsere seelenlosen Politmarionetten unterhalten.

Kann es daran liegen, dass sie sich beispielsweise auf Facebook einfach geschützter fühlen, dichter an den Menschen, denen sie gerne vertrauen würden? Deren Schutz sie unbewußt suchen?

Die meisten Menschen suchen jemanden, dem sie vertrauen können, jemanden, der ihnen den Weg zeigt, der Mut macht, der Angst überwindet, statt sich seiner eigenen Angst hinzugeben.

Solche Menschen gab es und die gibt es immer noch. Nicht nur im germanischen Sprachraum kennt man das Prinzip des Herzogs. Er wurde durch Wahl (Thing) für die Dauer eines Waffenganges gewählt. Man wählte den, den man für fähig und mutig genug erachtete den bevorstehenden Waffengang erfolgreich zu beenden. Ein Mann, der motivieren kann, kämpfen kann, jemand, der Mut und Zuversicht ausstrahlt. Einer der durch seine gesamte Erscheinung deutlich macht:

„Wir werden das Ruder herumreißen, versinkt nicht in Trübsal! Bleibt stark und haltet zusammen dann werden wir ein unüberwindbares Hindernis für alle die gegen uns sind!“

Einer, der in seinen  MitmenschenVertrauen erweckt. Ja, und diesen Menschen suchen wir oft. Es ist ein ganz natürliches Verhalten. Der Stärkste und Klügste führt, wie in einem Wolfsrudel. In einer Gesellschaft, die das Schwache immer wieder besonders kultiviert, anstatt die Schwachen einfach nur zu beschützen, ist das natürlich kein besonders gern gesehenes Verhalten. In Deutschlands BRD haben wir heute eine  Frau, die uns immer wieder sagt

„Wir schaffen das!“

Sie meint aber etwas anderes, als das ihr anvertraute Volk von ihr erwartet. So bekommt die Wortwendung „Wir schaffen das!“ für viele Menschen einen mehr als faden Beigeschmack.

Weitere Angst ist die Folge. Keine Spur von Motivation, Mut und Zuversicht. Und jede Form weiterer Aufklärung erhöht jetzt sogar den Angst einflößenden Druck auf den Einzelnen. Je mehr dieser seine Situation erkennt und für sich selbst fast ausschließlich Perspektivlosigkeit analysiert, um so mehr wird er von Angst erfüllt und sich schließlich immer mehr weigern eine Realität zu erkennen, die für uns Menschen oft einfach nur unfassbar ist.

Fazit: Wir brauchen Menschen, die stark sind, die klug sind, die Mut haben und Nervenstärke, die wenig Angst haben und primär an sich selbst aber auch an ihre Mitmenschen glauben. Sie müssen bereit sein, sich für unsere Menschlichkeit, unsere Kultur, unsere Geschichte, unsere Heimat einzusetzen. Sie müssen aus Liebe handeln, nicht aus Hass.

Bildergebnis für Bilder für ZUsammenhalt

Und wir brauchen viele solcher Menschen. Und ganz bestimmt brauchen wir keinen neuen Führer! Wir brauchen Menschen, die sich ihrer menschlichen Stärken bewußt sind, die sich selbst ermächtigen und Verantwortung sowohl für sich selbst wie auch für ihre Mitmenschen übernehmen. Menschen, die in Politik,Wirtschaft, Justiz und Verwaltung Verantwortung an unterschiedlichsten Stellen übernehmen können, dazu auch bereit sind und die sich – das ist besonders wichtig – nicht korrumpieren lassen.

Und sie müssen auf ihre Mitmenschen zugehen, sie ermutigen, sie stärken,ihnen ihre Angst nehmen! Dafür braucht es kein politisches Mandat. Jeder, der sich stark genug fühlt, kann genau so handeln.

Wie erkennen wir solche Menschen?

Durch unsere Intuition!
Durch unsere innere Stimme!

Woran erkennen wir solche Menschen?

An ihren Taten!

Und wie erkennen diese Menschen sich selbst?

Ich bin mir sicher, diese Menschen wissen schon lange, dass sie jetzt gefordert sind. Sie müssen sich aber auch trauen und sich ihrem (von Ihnen selbst auch so empfundenen) Auftrag stellen.

Bildergebnis für Bilder für ZUsammenhalt

Wir hatten einst viele solcher Menschen in verantwortlichen Positionen. Der deutsche Mittelstand galt lange Zeit als Garant für deutsche Wertarbeit und ein gutes Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Und auch Politik, Verwaltung, Justiz und Wirtschaft hatten weltweit den Ruf weitgehender Unbestechlichkeit. Und heute? Diese Frage beantworten Sie sich bitte am besten selbst…

Statt diesem herzlosen Technokratentum müssen wir zurück zur Menschlichkeit.

Dafür brauchen wir die direkte Kommunikation von Mensch zu Mensch, Sie können es auch anders ausdrücken, von Herz zu Herz.

Was bleibt uns denn ausser WIR selbst?

Bildergebnis für Bilder für ein einiges Deutschland

 

„Wir werden das Ruder herumreißen, versinkt nicht in Trübsal! Bleibt stark und haltet zusammen dann werden wir ein unüberwindbares Hindernis für alle die gegen uns sind!“

Immer wieder der 9.11. ,viele Geschehnisse lagen auf diesem Tag

 Unglaublich oft kam der 9. November in der Geschichte als Tag vor an dem es geschichlich relevante Ereignisse gab. Welche sind das und was könnte dieser Tag für die Eliten bedeuten ?  Genauer wird das in der Aufzeichnung von ddbRadio aus der gestrigen Sendung der Verfassunggebenden Versammlung erklärt.

.

.

Einen kurzen Überblick gibt es auch hier nur leider nicht immer aus dem richtigen Betrachtungswinkel, sondern nach Schönfärberei zu Plänen, die nicht aus dem Volk kamen:

Der 9. November markierte in der deutschen Geschichte häufig einen epochalen Wendepunkt. Das jüngste historische Ereignis an diesem Tag war der Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989, die 28 Jahre lang die beiden deutschen Staaten teilte. Am gleichen Datum 51 Jahre* zuvor fand die gewaltsame Judenverfolgung in Deutschland einen ersten Höhepunkt. In der Nacht zum 9. November 1938 wurden auf Geheiß der nationalsozialistischen Führungsriege in ganz Deutschland Läden und Wohnungen jüdischer Mitbürger geplündert und zerstört, Synagogen in Brand gesetzt und Juden ermordet. Der Tag ging als Reichspogromnacht in die Geschichtsbücher ein. Doch die Ereignisse um das historische Datum reichen noch weiter zurück – ein Überblick:

1848: Scheitern der Märzrevolution

„Ich sterbe für die Freiheit“, lauteten die letzten Worte des Abgeordneten Robert Blums. Am 9. November 1848 wurde der Demokrat in Wien von den Truppen der Gegenrevolution ( Anmerkg. ddb: heute AntiFA) erschossen. Das Ereignis markierte den Anfang vom Ende der so genannten Märzrevolution in den Staaten des Deutschen Bundes. Begonnen hatte das revolutionäre Zeitalter in Frankreich, es erfasste nahezu ganz Europa und erreichte schließlich auch Deutschland. Geistiges Fundament der Revolutionsbewegung war die Forderung nach einer Verfassung, die den Ausgleich von monarchischer Autorität und Volkssouveränität bringen sollte. Zudem standen im Mittelpunkt die nationale Frage – die Forderung nach nationaler Einheit und Unabhängigkeit – und die soziale Frage, insbesondere die Forderung nach vollständiger Bauernbefreiung und sozialer Sicherung der freien Lohnarbeiter. Doch der erste Versuch, Deutschland als Teil einer europäischen Modernisierung nach freiheitlichen und nationalen Leitvorstellungen auszurichten, scheiterte an dem Widerstand der reaktionären Kräfte. ( Anmerkg. ddb: Das waren Kräfte der Elite, denn erstmalig gelang es dem deutschen Völkern sich gemeinsam gegen die Knechtung zu stellen!)

1918: Novemberrevolution

Im Herbst 1918 überschlugen sich im Deutschen Reich die Ereignisse. Angesichts der bereits feststehenden Niederlage der Deutschen im Ersten Weltkrieg wurde der Ruf nach Frieden und der Abdankung des Kaisers lauter. Es kam zu einer Revolutionsbewegung. Betriebe wurden bestreikt, in vielen Städten bildeten sich Arbeiter- und Soldatenräte. Am 9. November erfasste die Revolution auch Berlin, wo Reichskanzler Prinz Maximilian von Baden aus Sorge vor einem radikalen politischen Umsturz eigenmächtig die Abdankung des Kaisers bekannt gab. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Philipp Scheidemann rief daraufhin von einem Balkon des Berliner Reichstags die erste deutsche Republik ( Anmerkg. ddb: Wer hatte ihm das erlaubt, hatte er das Recht dazu?) aus und besiegelte damit das Ende der Hohenzollernherrschaft. Doch die junge Republik hatte es von Anfang an schwer: Ihr fehlte es an Rückhalt in der Bevölkerung, an Geschlossenheit und Unterstützung durch die exekutive Gewalt. Massenarbeitslosigkeit, Kriegsschäden und Reparationsforderungen aus dem Ersten Weltkrieg stellten die Weimarer Demokratie vor eine Zerreißprobe. Europaweit erlangten antidemokratische Strömungen Aufwind und lieferten den Nährboden für den aufkommenden Nationalsozialismus.

1923: Hitler-Ludendorff-Putsch

Inflation, kommunistische Unruhen und die französische Besetzung des Ruhrgebietes begünstigten Anfang der 1920er Jahre die Entstehung reaktionärer und nationalistischer Strömungen. In dieser instabilen politischen Lage plante Adolf Hitler als Parteiführer der NSDAP in München einen gewaltsamen Putsch. Sein Ziel war es, die Regierung in Berlin abzusetzen und selbst die Macht in einer nationalen Diktatur zu erringen. Am Sonntagmorgen des 9. November 1923 marschierte Hitler zusammen mit General Erich Ludendorff und weiteren Anhängern zur Feldherrnhalle in München. Doch die bayerische Polizei stoppte den Marsch und damit auch Hitlers Versuch, gewaltsam an die Macht zu gelangen. Die NSDAP wurde daraufhin verboten, Hitler zu fünf Jahren Haft verurteilt. Zehn Jahre später gelang es ihm auf legalem Wege an die Macht zu gelangen.

1938: Novemberpogrom

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 organisierten SA-Truppen und Angehörige der SS gewalttätige Übergriffe auf die jüdische Bevölkerung. Mehrere hundert Synagogen wurden in Brand gesetzt, mindestens 8000 jüdische Geschäfte zerstört sowie zahllose Wohnungen verwüstet. Zwischen 90 und 100 Juden wurden erschlagen, niedergestochen oder zu Tode geprügelt. In den Tagen darauf wurden im ganzen deutschen Reich etwa 30000 jüdische Männer verhaftet und in die Konzentrationslager Dachau, Buchenwald und Sachsenhausen verschleppt. Die antisemitischen Ausschreitungen waren von der nationalsozialistischen Führung organisiert, die die Diskriminierung und Verfolgung jüdischer Bürger seit der „Machtergreifung“ Hitlers 1933 systematisch vorantrieb. Die Nacht des 9. Novembers 1938 ging als Reichspogromnacht in die Geschichtsbücher ein.

1989: Fall der Berliner Mauer

„Ab sofort.“ So lautete die knappe Antwort des DDR-Politbüro-Mitglieds Günter Schabowski auf die Frage eines Reporters, wann die beschlossene Reiseregelung in Kraft trete. Mit dieser neuen Freiheit besiegelte er am 9. November 1989 nach 28 Jahren den Fall der Mauer. Unter dem Druck der tausendfachen Ausreise von DDR-Bürgern über Ungarn und der Montagsdemonstrationen in Leipzig und anderen ostdeutschen Städten zerfiel das SED-Regime in der DDR. Am 4. November 1989 versammelten sich mehr als 500.000 Demonstranten zu einer Kundgebung auf dem Berliner Alexanderplatz, nur vier Tage später trat das SED-Politbüro geschlossen zurück. Am Abend des 9. November verkündete SED-Pressesprecher und Politbüromitglied Günter Schabowski auf einer Pressekonferenz überraschend die sofortige Öffnung der Mauer. Daraufhin strömten tausende Ostberliner an die Grenzübergänge ihrer Stadt. Gegen 23.30 konnten am Grenzübergang Bornholmer Straße die Kontrolleure dem Andrang der Menschen nicht mehr standhalten. Der Übergang wird geöffnet. Bis Mitternacht sind alle Berliner Grenzübergänge offen. Der Weg zur deutschen Wiedervereinigung war frei.

Quelle

.

Auch der Zahlendreher 9/11 ,  kann in diesem Zusammenhang gesehen werden. Mit dem Fall der Twin Towers begann eine neue Terrorwelle und Kriege.

.

 

Auftragslügner in der BRD verunglimpfen Deutschlands Patrioten

Deutschlands Patrioten werden von den Systemmedien verunglimpft

 

Zur Aufwiegelung, Verwirrung und Verblödung der Gesellschaft werden die Patrioten Deutschlands von den Systemmedien gern als „Reichsbürger“, „Rechtsradikale“ oder „Nazis“ bezeichnet.

Dabei sind deutsche Patrioten oder auch Nationalisten: Deutsche die zu ihrer Heimat stehen. Vaterlandsliebend und volksbewusst sind sie mental mit einem gesunden Nationalbewusstsein ausgestattet. Welches bei vielen Deutschen durch die jahrzehntelange Medien-Propaganda verloren gegangen ist. Jene sind den nationalfeindlichen Medien, der volksverräterischen Globalisierungspolitik, auf den Leim gegangen und dienen dem Unrechtssystem heute als Vaterlandsverräter.

 zum Thema verlinkt:

Was ist ein NAZI?

Was ist ein Reichsbürger?

Was ist die  BRD?

Hat sich durch wählen von Parteien, die letzten Jahrzehnte je was zum positiven gewendet?

Keine PARTei ist wählbar in der BRD

Was ist die AfD?

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

OHNE BRD gehts vorwärts, aber nicht mit ihr!!!

Wollen wir wirklich unser Land anderen überlassen?

 

Der nahende Bürgerkrieg ist eiskalter tödlicher Terrorismus und Völkermord

Woran erkennt man die 4 Säulen eines beginnenden Krieges  und wie sind diese hier erkennbar?

Es werden Enteignungen kommen – müssen – Merkels Abschiedsgeschenk ist der globale Migrationspakt

Enteignungen werden unvermeidbar, sobald die BRD für Deutschland den Globalen Migrationspakt im Dezember unterschrieben haben wird, und daran gibt es momentan keinen Zweifel. Dann sind die Weichen auf Enteignung der Sparer und Immobilienbesitzer gestellt. Denn anders lässt sich der daraus neue Ansturm von Migranten nach Deutschland nicht mehr bewerkstelligen. Dabei sind noch nicht einmal die Ängste vor den Migranten, die bisher gekommen sind, ausreichend adressiert worden.

.

 

Merkel hat ihren Zerstörungsplan vollendet !!! ! Wer hat ihr geholfen ??? Das Volk  natürlich !! Das Volk ist moralisch so unten, das es gar nicht unterscheiden kann, was gut und was schlecht ist !! Denken ist verlernt !! Das Volk hat seine Rechte abgegeben !!Wer hat gegen die Medien protestiert ??  Wo sind die 80 Millionen Einwohner ??? Das Volk toleriert alles, Masseneinwanderungen, Messerungen, Vergewaltigungen, Morde, Frühsexualisierung und Sexkunde in der Grundschule, einfach alles !!

Ist das noch Volk ??

.

Die deutsche Nationalversammlung versucht die Deutschen , die etwas ändern wollen, an einen Tisch zu bekommen, denn nur gemeinsam kann man etwas ändern!

Wenn die Deutschen wüssten, was sie für eine Macht haben

Der EU-Globalisierungswahn gehört auf dem Müllhaufen der Geschichte! Zurück zum Europa der Vaterländer!

 

Die Deutschen leben im Faschismus und merken es nicht

„Viele Kinder gehen hungrig zur Schule“: UN-Bericht kritisiert soziale Lage in der BRD

Langenfeld: 21-Jährige wird Opfer sexueller Belästigung durch „Südländer“ in Bomberjacken

Polizei macht Frauen in Leipzig zu Freiwild: Offizielles Pfefferspray-Verbot in Gefahrenbereich verhängt

Aufgedeckt: Bulgaren und Rumänen kassieren Millionen durch Einschleusung von Illegalen