Wie der WDR unsere Kinder instrumentalisiert

Gehts noch dreister und unverschämter? Mit welcher Frechheit werden hier die Großeltern an den Pranger gestellt ? Dem WDR gehören die Gelder gestrichen und dem Intendanten gehört Berufsverbot!

ddbNews R.

 

Der WDR lässt seinen ‚WDR Kinderchor Dortmund‘ „Oma ist ne alte Umweltsau“ singen. Schutzbefohlene Kinder derart politisch zu instrumentalisieren und aufzuhetzen, lässt sich auch mit der Ausrede „Comedy“ nicht mit der gebotenen Fürsorgepflicht vereinbaren. Und dies finanziert durch unsere per Zwang eingetriebenen Beitragsgelder.

Vor wenigen Tagen wurde erst auf die Großeltern eingeprügelt. „Warum reden uns die Großeltern eigentlich immer noch jedes Jahr rein? Die sind doch eh bald nicht mehr dabei“, schrieb der deutsche Ableger von „Fridays for Future“ neulich im Kurznachrichten-Dienst Twitter. Diese vorsätzliche Spaltung unserer Generationen muss umgehend beendet werden!

Mittlerweile hat der Sender das Video aufgrund der Kritik gelöscht.

 

 

Hier ist eine Strafanzeige, die bei jeder Polizeistelle eingereicht werden kann. Man erinnere sich auch, daß viele Rentner sich nicht mal eine Kreuzfahrt leisten können, geschweige gleich zehn, wie im Lied vorgetragen. Man möge sich durchaus über die herrschende Altersarmut Gedanken machen!

Strafanzeige:

Sehr geehrter Herr Staatsanwalt,

hiermit erstatte ich Strafanzeige und stelle Strafantrag gegen die verantwortlichen Programmgestalter, die den WDR Kinderchor singen ließen, „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“. Ich habe das Lied am 28.12. 10h gehört.
Die Kinder singen von einer Oma, die, weil sie Kotelett ißt und wahrscheinlich ansonsten auch mit Umweltfragen nicht vertraut ist, als „Umweltsau“ bezeichnet wird.
Das man der Generation, die diese BRD aufgebaut hat und zum Blühen brachte, mit Missachtung begegnet, ist schon bedauerlich. Das man sie aber auch noch im Gossenjargon beschimpft, ist nicht hinzunehmen.
Hetze darf weder von rechts noch von links hingenommen werden.

Kommt aber Hetze gegen alte Menschen von einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt und lässt man sie vortragen von unschuldigen Kindermündern, die bedenkenlos das behalten und nachplappern, was ihnen von bösartigen, intoleranten Erwachsenen vorgegeben wird, dann bedarf es meines Erachtens eines energischen Eingriffs der Justiz, damit solches Verhalten vor Gericht abgehandelt wird.

Ist schon die Diskriminierung von alten Menschen nach dem Antidiskriminierungsgesetz untersagt und strafbewehrt, so umso mehr, wenn die diskriminierte Personengruppe – Großeltern – noch dazu beleidigt werden.

Der Fall ist so umfassend und über die Stadt Köln hinausgehend, daß die Ermittlungen  dagegen zu führen sind.

Da der WDR als Landesrundfunksanstalt Vorbildfunktion hat, ist zu erwarten, daß der Sprachgebrauch sich einbürgert und auch ich, der ich Kotelett nicht verschmähe, in die Rubrik falle, die die Programmgestalter sich für den Kinderchor ausgedacht haben.
Der Text beleidigt nicht Umweltsünder sondern ganz normale Menschen, die sich ganz normal verhalten – wozu ich den Verzehr von Kotelett ja sicher noch rechnen darf.

Ich erwarte,  den Vorgang zu verfolgen und mich informiert zu halten.

mit besten Grüßen

 

WDR lässt Kinder „Oma ist eine Umweltsau“ singen

Zum Thema: „Oma“ ist ’ne Umweltsau – WDR Kinderchor

Nach Skandal-Kinderlied zur „Umweltsau“: WDR-Intendant entschuldigt sich
https://deutsch.rt.com/inland/96263-nach-skandallied-zur-umweltsau-wdr/

 

„Umweltsau“ vom WDR kein Einzelfall: NDR – F**k die Cops

Vor einem Jahr hat der NDR auch einmal einen Chor singen lassen – „F**k die Cops“ war 2018 ein ähnlicher „Erfolg“ wie Umweltsau.

Diese Video ist von Funk: Funk ist ein deutsches Online-Medienangebot und Content-Netzwerk der ARD und des ZDF für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 29 Jahren. ARD und ZDF sind gemeinsam Träger und gleichberechtigte rundfunkrechtliche Veranstalter des Angebots. Die Federführung liegt beim Südwestrundfunk (SWR).

hier die Verantwortlichen des Kinderchors:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=602608470498709&set=a.135058140587080&type=3&theater

Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, Text

 

Nach „Umweltsau“ auch noch „Nazisau“ – Der WDR muss handeln!

Als gestern die öffentliche Entrüstung über das Lied „Unsere Oma ist ne alte Umweltsau“ des WDR Kinderchors hochkochte, versuchten die verantwortlichen Redakteure noch, dieses unsägliche Machwerk als „Satire“ zu verkaufen und gaben dann auch noch die Beleidigten, weil die Zuschauerreaktionen so heftig ausfielen.

Am Abend folgte dann die Kehrtwende: In einer Live-Sendung mit Publikumsbeteiligung entschuldigten sich sowohl der Intendant des WDR’s, als auch der des WDR 2 –für das „Oma-Lied“.

Damit dürfte die Sache jedoch nicht erledigt sein, denn mit dieser Entgleisung hat der Sender die Akzeptanz der Einwohner für das durch Gebühren finanzierte Systemfernsehen weiter verringert. Wer lässt sich schon gerne von jenen beleidigen, denen er mit erzwungenen Zahlungen ein bequemes Leben ermöglicht?

weiterlesen…

Quelle: pi-news

 

Wieder einmal mehr zeigt sich „Wehret den Anfängen“, denn das, was sich jetzt abzeichnet, hat lange schon ein Ausmaß erreicht, welches nun sein endgültiges Maß an“erträglich“ weit übertroffen hat. Schuld sind auch all Jene, die sich wegducken und der Meinung sind, sich nicht einmischen zu brauchen. Was wegsehen aber bedeutet, wenn es kollektiv geschieht, hat uns doch die Vergangenheit gezeigt und es zeichnet sich gerade wieder gegenwärtig ab! Soll das die von uns allen erwünschte Zukunft sein? Es zeigt sich immer mehr, WIR ALLE MÜSSEN etwas dagegen tun!

Also schaut nicht mehr weg, es sind auch eure Eltern und Großeltern die da diffamiert werden und es sind Eure Kinder, die dazu missbraucht werden!

 

Regina, stellvertretende Vorsitzende der Verfassunggebenden Versammlung für Deutschland

 

ES IST ZEIT! Aufruf zum Aufbruch !

 

 HEUTE: 29.12.2019

Treffen vor dem WDR. Um 14.00 ein spontanes Treffen am Appelhofplatz 1 in 50667 Köln.Ein nettes Treffen von ganz vielen Omas und Opas, und von ganz vielen Menschen die Lust und Zeit haben.

 

Heute Abend Bürgertreff um 19 Uhr zur Volksversammlung

zuhören hier:

https://www.ddbradio.org/

und hier:

Medienanstalten Deutschland

oder auch hier:

BitTubers – 24 Stunden – Livekanal

Beuteland ! Wölfe gegen Schafe!

Ist die BRD bereits als „Beuteland“ unter den Bereicherungs-Clans aufgeteilt?

Wie konnten „Einbrecher“ ungehindert aus dem „Grünen Gewölbe“ (Schatzkammer der Wettiner Fürsten) in Dresden Kunstschätze von unermesslichem Wert rauben. Im März 2017 wurde die größte Goldmünze der Welt, 100 Kilo, mit dem Bild von Königin Elizabeth II., von arabischen Clan-Mitgliedern aus dem Berliner Bode-Museum gestohlen. Nun stehen vier angeklagte Araber vor Gericht, doch die einmalige Goldmünze bleibt verschwunden. Tatsache ist, die BRD ist faktisch schon unter fremden Clans aufgeteilt: die Sicherheitskräfte sind ihnen bereits unterlegen.

Allein der Miri-Clan besteht aus zugegeben 10.000 Mann – meist unter Waffen. Ein Clan-Mitglied prahlt von 15.000 Mann. Das ist eine Privatarmee, teils besser ausgerüstet als BRD-Polizei und die Bundeswehr, deren Waffen meist ohne Munition und funktionsunfähig sind. Gestern wurde in der ARD die erstaunliche Dokumentation „Beuteland – Die Millionengeschäfte krimineller Clans“ ausgestrahlt. „Die Clans leben in ihrer eigenen Welt, sich selbst und dem eigenen Wohlergehen verpflichtet. Sie verstehen sich als Solidargemeinschaff in einer feindlichen Umwelt, am Rest der Gesellschaft haben sie bloß ein instrumentelles Interesse“, so die FAZ, 25.11.2019, S. 16 zum Film. Ihr Betätigungsfeld: Mord, Totschlag, Gewaltverbrechen bis zu allen möglichen Vermögensdelikten, Drogenhandel und, und, und. „Immobilien-Zwangsversteigerungen im Ruhrgebiet. Dort werden andere Interessenten entweder mit guten Worten und etwas Geld oder mit der Androhung von Gewalt überzeugt, zu verzichten. Solche Praktiken finden sich in keiner Kriminalitätsstatistik, aber sie beeinflussen das soziale Klima. Am Ende wird jeder Deutsche wissen, was er noch darf und was er besser bleiben lässt. Deutsche Senioren werden mit Einschüchterung um ihr Geld gebracht. Kriminalität in ethnisch abgeschlossenen Subkulturen“, so die FAZ zum Wunder der Integration. Natürlich wird im Film die politisch-korrekte Phrase gedroschen, es seien ja bereits Fortschritte im Kampf gegen die Clans erzielt worden, nicht zuletzt wegen der vielen Razzien. Das ist Blödsinn. Niemals wurden bei Razzien Beutewerte entdeckt und die zur Schau vorgeführten Festgenommenen waren nach Stunden immer wieder alle auf freiem Fuß. Merkels größte „Humanitätsleistung“, die Großflut unseres bereits mit Fremden vollgestopften Landes von 2015, die andauert, hat unsere Lebensaussichten sehr stark reduziert. Wir wurden noch mehr zum von fremden Clans besetzten Land, deren militärische Schlagkraft mit dem Zustrom der neuen Kämpfer gewaltig erhöht wurde. „Längst etablieren sich Clan-Gruppen aus Syrien und dem Irak. Häufig waren sie sogar nach ihrer Ankunft als Flüchtlinge von diesen als Hilfstruppe rekrutiert worden. Zudem verfügten sie über Kampferfahrung“, so die FAZ weiter.

Im Anschluss an die gesendete Clan-Dokumentation quasselten die üblichen Systemgestalten bei „Hart aber Fair“ (ARD) um den heißen Brei. Wieder wurde die „gescheiterte“ Integration als Rechtfertigung der beispiellos wütenden Kriminalität bemüht. Es wird so getan, als ob man jetzt noch integrieren könnte, wo mehr als die Hälfte der BRD-Bevölkerung Fremde (großteils Feinde) sind. Wenn es vor 30 Jahren mit weit geringerer Anzahl schon nicht klappte, wie sollen die heutigen Massen der Invasions-Armeen in ein System integriert werden, das sich im geisteskranken Zustand des Helfer- und Humanitätswahns den fremden, verbrecherischen Armeen durch Tolerierung unterwirft? Bei Frank Plasberg vorgestern (Hart aber Fair) wurde zugegeben, dass man mit einem 900-Euro-Brutto-Ausbildungs-Angebot wohl kaum integrieren kann, denn diese Jugendlichen im Umfeld der Clans machen mit Diebstahl das Vielfache. Olaf Sundermeyer, „Beuteland“-Autor, bei Hart aber Fair: „Da wird in die Weichteile der Demokratie getreten. Unser System ist sehr anfällig und eine leichte Beute für diese Familien. Obwohl vor allem die Kinder allesamt Deutsche sind, hier aufgewachsen, sprechen sie in Bezug auf Deutschland von ‚eurem Land.’“

Wie bitte, Deutsche sollen das sein, weil sie hier geboren sind? Ein Kätzchen ist doch auch kein Kälbchen, nur weil es im Kuhstall zur Welt kam. Die Phrase von der Integration der Invasions- und Besatzungsmacht unter die besiegte Willkommens-BRD ist nichts anderes als eine tödliche Geisteskrankheit. Die Restdeutschen müssen sich als Untertanen in die fremde Clan-Herrschaft integrieren, wenn es nicht bald zu einem letzten militärischen Aufbäumen mit Millionen-Ausweisungen kommt. Im „Beuteland“-Film wird festgestellt, dass „es sich bei jedem dritten Clan-Verfahren um Zuwanderer mit Kampferfahrung handelt. 2017: Peiner Südstadt. Dutzende Männer ziehen durch die Straßen. Anwohner werden bedroht und eingeschüchtert. Die Lage eskaliert. Schüsse aus Schnellfeuerwaffen. Ein Streifenwagen zieht sich gleich wieder zurück. Syrische Flüchtlinge gegen arabische Alt-Clans, eine neue Facette der Clan-Kriminalität.“ Während das ZDF schwafelt, dass seit Juli 2018 860 Razzien erfolgten, 26.100 Clan-Leute kontrolliert und 350 Personen im Zusammenhang mit 10.000 Straftaten festgenommen worden seien, wird im Film eingestanden, dass „mit Razzien allein diesen Clans nicht beizukommen ist.“ Verschwiegen wird auch, dass fast alle 350 Festgenommenen nach mehreren Stunden wieder auf freiem Fuß waren.

Wie konnte es dazu kommen? Das BRD-System hat alle Deutschen gezwungen hinzunehmen (Toleranz), Ausländer seien per sé gut und wir Deutsche seien per sé schlechter. Somit muss die Tatsache unterdrückt werden, dass diese hereingeholten Massen zu einem beträchtlichen Teil hochkriminell, sogar genozidial-kriminell sind. Insofern konnten auch die Fremdverbrechen nicht, wie notwendig, verfolgt werden, sonst wäre ja die Lüge vom „guten und bereichernden Migranten“ geplatzt. Wird ein ausländischer Angreifer von einem Deutschen gewaltsam abgewehrt, galt und gilt das als schwere Straftat des „Fremdenhasses“. Wird der artfremde Angreifer in Notwehr schwer verletzt, kommt der Deutsche trotzdem in der Regel wegen „versuchten Mordes“ vor Gericht. Die Vernichtungskriminalität der Fremden wird uns immer noch als „Bereicherung“ unter dem Diktat „Toleranz“ aufgezwungen. „Toleranz“, lateinisch „tolerare“ (erdulden, ertragen), bedeutet also, dass man etwas gegen seinen Willen hinnehmen muss. Ja, es ist ein beispielloses Toleranz-Horrorsystem, dem sie uns unterworfen haben, ein sehr tödliches noch dazu.

Aus „Beuteland“-Autor Olaf Sundermeyer brach es vorgestern bei Plasberg heraus: „Mir sagt zum Beispiel ein junger Mann im Norden Duisburgs, der damit groß geworden ist, Schutzgeld zu erpressen auf dem Weg zur Schule, der 13 bis 14-Jährige überfällt: ‚Ich geh nur auf Deutsche, nicht zum Beispiel auf die zahlreichen Türken und die zahlreichen Roma-Kinder, die dort aufwachsen, weil die sich wehren. Die Deutschen wehren sich nicht.“ MEHR

Und warum wehren sich die Deutschen nicht, diese Frage stellt sich nun. Liegt es an der ,seit Jahrzehnten, versuchten Verblödung durch die Medien und der Politik, oder liegt es daran, daß man jeden, der sich gegen diesen Dreck stellt, als Rassisten, Reichsbürger oder Nazi betituliert? Sterben wir also lieber ? Nazi genannt zu werden ist doch schlimmer, oder?

ddbNews R.

 Beiträge vom 23. – 29.11. 2019

 

Macht Euch SORGEN

und schau es Dir an:

 

 

Quelle: From truth and other lies KANAL

Was ist eine Verfassunggebende Versammlung ? Eine Verfassunggebende Versammlung ist das Recht auf Selbstbestimmung des Volkes. Ein Staat ist ein Gebilde das vom Volk geschaffen wurde um den Schutz des Volkes zu gewährleisten. Beamte sind Beauftragte und Diener des Volkes. Momentan haben wir den Zustand das wir nur noch Private Unternehmen vorfinden die Staat spielen aber nicht sind. Sie täuschen uns und beuten uns nur aus. Alle diese Staatssimulationen haben sich aber der Charta der UN also dem Selbstbestimmungsrecht der Völker unterstellt.

Das bedeutet wenn eine Verfassunggebende Versammlung ausgerufen wird nimmt das Volk den sogenannten Volksvertretern die Entscheidungsgewalt ab und bestimmt in der Versammlung wie es in Zukunft Leben möchte. Es wird ein neues Regelwerk (Verfassung) geschaffen wonach künftige Volksvertreter zu handeln haben. Ein Staat dient immer dem Volk und nicht umgekehrt. Die Zustände die wir hier haben sind nur da weil wir unser Recht auf Selbstbestimmung noch nicht genutzt haben. Diese schlechten Zustände sind das Ergebnis das wir korrupten Strukturen unser Leben überlassen haben. Wir können diesen Wahnsinn der immer schlimmer wird schnell beenden wenn wir einfach unser Rechtsmittel die Verfassunggebende Versammlung in großer Zahl durchsetzen. Lasst euch nicht spalten durch Parteien, Vereine oder sonstige Strukturen. Wir sind ein Volk und wenn ihr in großer Zahl in eure VV kommt werden wir in kurzer Zeit in Frieden und Freiheit leben können. Es ist eure Entscheidung, nehmt euer Recht auf Selbstbestimmung war oder ertragt weiter wir wir ausgeplündert und letztendlich vernichtet werden.

Verfassunggebende-Versammlung.com http://www.xn--brgertreff-deutschland…

 

https://i.redd.it/rjqfsnz8bbt31.jpg

 

WER HAT EIGENTLICH DEN DDR BÜRGERN GESAGT, DASS SIE AUF DIE STRASSEN MÜSSEN ? HABEN DIE DAS ETWA SELBER GEMACHT? WAREN DIE SCHLAUER UND HANDELTEN OHNE ANWEISUNG SELBST? EIGENVERANTWORTLICH ZU 100.000ten? So wie auf dem Bild muß das aussehen , dann flüchten da so einige , die heute das Maul vor der Kamera aufreißen! Der Drops ist dann gelutscht!

WANN fangt Ihr endlich an Euch zu empören?