Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten

Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten

Gehirnforscher nennen es auch „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Die Leiterin einer jüngst durchgeführten Studie, mit der dieser Sachverhalt nun durch Messungen der Gehirnaktivität belegt werden konnte, macht dieses zuvor umstrittene Phänomen sogar für den Ausbruch der Finanzkrise im Jahre 2008 verantwortlich

Propagandafront.de, 16.10.2011

Wenn Sie Ihre Mitmenschen wieder einmal auf reale und besorgniserregende Sachverhalte aufmerksam machen wollen, während diese sich nicht darum zu scheren scheinen, das von Ihnen Gesagte als Schwarzmalerei beiseite wischen und sich stattdessen „unterhaltsameren“ Dingen zuwenden – Seien Sie beruhigt, das hat nichts mit Ihnen zu tun!

Die Mehrheit der Bevölkerung lebt laut jüngster Erkenntnisse der Gehirnforschung in einer Fantasiewelt, die auch als „unrealistischer Optimismus“ bezeichnet wird. Kurzum: Der Stirnlappen (präfrontaler Cortex) wird einfach heruntergefahren, wenn Meldungen herein flattern, die sich nicht mit ihrer Wohlfühlwelt vereinbaren lassen.

Forscher in London haben diese Tatsache – die bis vor Kurzem noch heftig umstritten war und mit Verweis auf statistische Fehler beiseite gewischt (!) wurde – nun durch Messungen der Gehirnaktivität und detaillierte Überprüfungen belegen können. Die Leiterin der Untersuchung, Dr. Tali Sharot, sagte zu den Ergebnissen:

„Unsere Untersuchung legt nahe, dass wir uns die Informationen gezielt aussuchen, die wir hören wollen. Umso optimistischer wir sind, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass negative Informationen über die Zukunft Einfluss auf uns haben. Für die geistige Gesundheit kann dies Vorteile mit sich bringen, aber es gibt ganz offenkundige Nachteile. Viele Experten sind der Meinung, dass die Finanzkrise des Jahres 2008 durch Analysten herbeigeführt wurde, welche die Kursentwicklung ihrer Vermögenswerte selbst angesichts eindeutiger gegenteiliger Beweise überschätzten.“

Bei der Untersuchung dieses den Lesern alternativer Medien hinlänglich bekannten und in ihrem Lebensumfeld eingehend studierten Phänomens kamen die Forscher zu dem Schluss, dass 80% aller Menschen Optimisten sind, ohne davon zwangsläufig auch nur die leiseste Ahnung haben zu müssen.

mehr und Quelle

 

Das erklärt alles! Das erklärt warum die Bewohner der BRD auch noch ihre Parteien wählen und sich trotz ungültiger Wahlen weiter anzocken lassen, das erklärt einfach alles !

 

Bildergebnis für Bilder zu Matrix

In Deutschland verstehen die Leute nicht, dass sie der Souverän sind, mit dem folgenden Text können Deutsche nichts anfangen:

 Größer hierklicken

Deutsche leben lieber in einer

 

Ähnliches Foto

Mut und Zivilcourage muß belohnt werden und nicht bestraft, denn das ist Faschismus !

ddbNews R.

Zivilcourage wird nur im Faschismus bestraft!

Er wusste, daß er vielleicht seinen Job verliert aber er hatte den Mut und die Zivilcourage dennoch die Stärke zu zeigen, um der Öffentlichkeit und entgegen der Medien, aufzuzeigen ,was in Chemnitz von der Staatsanwaltschaft ermittelt und im Haftbefehl festgehalten wurde. Das zeigt wahre charakterliche Größe und nicht feiges Wegducken!

Hier die Stellungsnahme von Daniel Zabel, dem Justitzbeamten , der den Haftbefehl fotographierte und der Öffentlichkeit damit zugänglich machte!

 

Mutiger Justizvollzugsbeamter: „Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist“

 

Erklärung des Justizvollzugsbeamten, der den Haftbefehl in Chemnitz an die Öffentlichkeit brachte: „Ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen…“
.

Mein Name ist Daniel Zabel. Ich habe mich gemeinsam mit meinem Verteidiger, Herrn Rechtswalt Hannig dazu entschlossen, mit der folgenden Erklärung an die Öffentlichkeit zu gehen:

Ich bin Justizvollzugsbeamter und habe im Rahmen meiner Tätigkeit Kenntnis von dem Haftbefehl gegen einen der Tatverdächtigen des Tötungsdelikts in Chemnitz an dem Herrn Daniel Hillig erhalten.

Ich habe mich entschlossen, dieses Dokument, den vollständigen Haftbefehl, zu fotografieren und der Öf­fentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mir war dabei klar, dass ich damit Dienstpflichten verletze und ich habe auch gewusst, dass ich dadurch mit hoher Wahrscheinlichkeit meinen Job verlieren werde. Mir war allerdings nicht klar, dass ich mich mit dem Veröffentlichen dieses Dokuments möglicherweise auch straf­bar gemacht habe. Dies habe ich vor allem deshalb nicht geglaubt, weil spätestens mit Eröffnung des Hauptverfahrens die Angelegenheit ohnehin in einer öffentlichen Verhandlung stattfinden muss und ich da davon ausgegangen bin, die Öffentlichkeit früher oder später die Wahrheit ohnehin erfährt.

Ich habe mich aus folgenden Gründen dazu entschlossen, den Haftbefehl öffentlich zu machen und damit der Öffentlichkeit ein für alle Mal zu zeigen, welche Tat nach vorläufiger Ansicht der Staatsanwaltschaft in Chemnitz stattgefunden hat:

Ich möchte, dass die Öffentlichkeit weiß, was geschehen ist. Ich möchte, dass die Spekulationen über einen möglichen Tatablauf ein Ende haben und ich möchte, dass die Medien nicht mehr die Hoheit haben, den tatsächlichen Tatablauf in Frage zu stellen, zu manipulieren oder auf einen ihnen jeweils genehme Art und Weise zu verdrehen. Ich möchte, dass die gesamte Öffentlichkeit ausschließlich die zum heutigen Zeitpunkt bekannten harten Fakten kennt.

Ich bin als Justizvollzugsbeamter tagtäglich im Brennpunkt eines Geschehens, dass es in unserem Land vor einigen Jahren in dieser Intensität und Weise nicht gegeben hat. Trotzdem beobachte ich jeden Tag, dass die meisten Menschen über die Veränderungen in unserem Land belogen werden oder die Wahrheit nicht wahrhaben wollen. Zumindest im Hinblick auf den Totschlag oder Mord von Chemnitz wollte ich aber nicht mehr Teil dieser schweigenden Masse sein, sondern dafür sorgen, dass die Wahrheit, und ausschließlich die Wahrheit ans Tageslicht kommt.

Dafür stehe ich. Dies ist auch der Grund, warum ich mich hier öffentlich äußere. Die Konsequenzen sind mir bewusst. Ich gebe zu, dass ich durchaus Angst habe, dass der Rechtsstaat nicht mehr funktioniert und ich trotz dieses öffentlichen Geständnisses in Haft genommen werde. Dieses Risiko muss ich leider in Kauf nehmen. Ich vertraue aber darauf, dass ich ein faires und rechtsstaatliches Verfahren kriege, auch wenn die Wahrheit, die ich veröffentlicht habe, manchen Menschen in Deutschland nicht passen wird.

Ich habe nicht die Absicht, etwas zu Verdunkeln oder zu Vertuschen und ich habe nicht die Absicht zu flie­hen. Ich stehe zu dem, was ich getan habe.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an meinen Verteidiger Herrn Rechtsanwalt Hannig.

Hannig.Rechtsanwälte / Lockwitztalstraße 20 / 01259 Dresden
hannig@hannig-rechtsanwaelte.de / Telefon: 0351-481870

Quellen:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/

und Facebook

Radio KSA

mehr zum THEMA:

 

 

 

Chemnitz zeigt, was Deutschland erwartet

 

Chemnitz zeigt, was Deutschland erwartet

 

 

homo decadensis – bei PO-litikern und ausführenden ORGANEN

ddbnews R.

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein

 

Unkontrollierte Masseneinwanderung nach Europa stellt die Aufnahmekapazitäten der von dem Massenansturm betroffenen Länder vor riesige Herausforderungen. In die BRD reist man gern ohne Ausweis ein, kommt ohne Ausweis aber nicht mehr raus, ist das nicht herrlich???Verbrecher aller Welt vereinigt Euch, die BRD sucht neue Schafe !

Realitätsverweigerer, Bahnhofsklatscher, Teddybärchenwerfer und sonstige unter geistiger Umnachtung leidende Menschen glauben noch immer, dass wir das schaffen. Dabei scheitert der Versuch die Aufgabe zu bewältigen bereits bei oben genannter Spezies.

.

homo-decadensis

.

Das Denkvermögen der meisten BRD-Politiker ist einfach umwerfend, haben die denn alle eine Schule für geistig Behinderte besucht?

Seit Jahren ignoriert man eine ordnungsgemäße Grenzpolitik und lässt damit bewusst tausende terrorlüsterne Exoten nach Deutschland einwandern, vor denen man jetzt versucht, sich selbst und die Bevölkerung zu schützen.

Da stellt sich die Frage, wie sich ein Volk von solchen geistigen Tieffliegern bis heute vertreten lassen kann? Das muß auch eine Form der Dekadenz sein, ein übertragbares Virus vom bellenden Wachhund auf die Schafe?

https://freiesnachrichtenblatt.wordpress.com/

.

Das ist doch wohl mehr als peinlich. Die ausführenden Organe bei der Arbeit, so arbeiten Befehlsempfänger der merkelschen Dekadenz:

 

 

Poller und schwerbewaffnete Organe auf den Weihnachtsmärkten, statt aufräumen in der Poltik, Organe haben eben keinen Verstand, sondern führen aus.

 

Die BRD-Behörden haben den Überblick verloren:

Bericht: Erhebliche Sicherheits-Mängel bei Asyl-Akten

Polnisches Generalkonsulat warnt vor Besuch der Weihnachtsmärkte in Deutschland

„Staatsversagen“: Mannheim hilflos gegen Gruppe minderjähriger Brutalo-Flüchtlinge

Nach Sprengstoffalarm: Potsdamer Polizei kündigt weiteres Vorgehen an

https://freiesnachrichtenblatt.wordpress.com/

Bombendrohung in Potsdam, ebenso in Wanzleben (Sachsen Anhalt) und jetzt….?
Ein „Mond und Sternefest“ in Quedlinburg (Sachsen Anhalt)…

 

 

Hirnverbrannte Geister – Homo decadensis –  unterstützen systemgesteuerte  Denkweisen und bemerken dabei nicht, daß sie sich selbst damit bekämpfen:

 

 

Der Irrsinn nimmt seinen Lauf

Es gibt auch die PFLICHT zum Widerstand

 

ddb netzwerk wünscht einen schönen ersten Advent

 

Bildergebnis für Bilder , Gifs 1. Advent

Alles in einer Sendung – Unterstellung – Lüge – Richtigstellung – Beweisanrufe – der tägliche Kampf der VV ums Recht

ddbnews R. 

Das folgende Video beweist, Lügen haben kurze Beine, da sollte doch dem Vorsitzenden der VV ein Bein gestellt werden mit einer ungeheuerlichen Unterstellung, man forderte Transparenz, war aber selbst nicht bereit dazu. Dann stellte sich heraus, daß die Unterstellungen Lügen waren, manchmal gibt es unglaubliche Frechheiten um Menschen zu diffamieren. Dieses Mal ging das aber so was von voll daneben, vielleicht ist das mal eine Warnung an solche Leute, die sich daran weiden, wenn andere durch Unterstellungen in eine Schräglage gebracht werden sollen. Man will  mit voller Absicht unglaubwürdig machen, hintertreiben und  zersetzen . Die Wahrheit steht immer aufrecht, die Lügen brechen sich früher oder später das Genick selbst oder sie werden entlarvt. Wie oft das mit der VV schon passierte und sich steigerte, das wissen alle, die das hautnah fast täglich erleben. Wieviele Idioten gibt das Land eigentlich noch preis, mittlerweile dürften sich doch alle schon ein Stelldichein gegeben haben !

.

UNGLAUBLICH !

 

 

Bildergebnis für Bilder Gifs Zeigefinger nach unten

 

 

 

Alles in einer Sendung – Unterstellung – Lüge – Richtigstellung – Beweisanrufe – der tägliche Kampf der VV

Wie viele Deutsche zerstören durch Lügen täglich die Leben von Menschen – oder – die einzige Rettung für ganz Deutschland???

 

 

 

 

Bildergebnis für Bilder Gifs Zeigefinger nach unten

Wer Unschuldige und Ahnungslose öffentlich  anpisst muß sich nicht über die Folgen wundern , auch der nächste Scheißer nicht, denn Lügen haben kurze Beine:

 

Bildergebnis für Bilder  Lügen haben kurze Beine