Der Plan für den Zusammenprall von Religionen und Kulturen

ein Beitrag von der neuen Seite:

https://redaktion.ddbnews.org/

 

Damit die Zivilisationen zusammenprallen, benötigt man ein generelles Klima der Verunsicherung, des Hasses und des Fanatismus – alles Kinder der Unwissenheit (oder der gezielten Desinformation) und der Angst. Die natürlichen Gegenmittel wären also wahres Wissen – sowohl um Zusammenhänge und Hintergründe.

Also werden wir mal einen Teil zum Wissen beitragen und erklären warum es den Plan um den Kampf der Kulturen unter dem Segel der Religionen gibt.

ddbNews R.

 

War die Entwicklung, die der Islam in den Augen des Westens durchgemacht hat, unvermeidlich – oder vielleicht geschürt von jenen Kräften, die den Clash of Civilizations – den „Zusammenprall der Kulturen“ heraufbeschwören wollen?

Als Mittel zur Macht und Einschüchterung, eingeträufelt von Menschen, die keine seelischen Wurzeln haben und keinen Boden, der sie nährt; ja, es zeigt sich, dass der Fanatismus ein genauso unnatürliches, künstlich erzeugtes Gewächs ist wie das Hors-SolGemüse aus dem Treibhaus. Denn der organisierte Fanatismus ist immer genau das: Von Dritten organisiert und gewissen „höheren“, sprich verborgenen Interessen dienend. Zwar stellt sich bei genauerem Hinsehen heraus, dass die Welt vielleicht von inszenierter, aber doch zunehmender Hysterie geschüttelt wird – doch der Fanatismus, der entpuppt sich als Phantom. Als organisiert und durchkalkuliert.

Extremismus

Merke: Der Extremist gibt sich bloß so. Er unterscheidet sich nur insofern von einem Geschäftsmann, als daß er seine Befriedigung eher im Wirbel findet, den er verursacht, und nicht in der Lohntüte, die er nach Hause bringt. Abgesehen vielleicht von Selbstmordattentätern – doch würden die sich auch dann noch umbringen, wenn ihnen dafür ein Schmoren in der Hölle versprochen würde und nicht zweiundsiebzig Jungfrauen?

Praktisch keines der Mitglieder einer so genannt fanatischen Vereinigung war ursprünglich ein radikaler Ideologe, der wie ein einsamer Wolf nach einem Rudel gesucht hatte, das seinen extremen Gefühlen gewaltsamen Nachdruck verleihen würde.Zu dieser Erkenntnis kam kürzlich auch eine Studie der deutschen Forschungsstelle Terrorismus/Extremismus im Bundeskriminalamt.

Die Radikalität war dem Islam nicht immer eigen. Die Wurzel des mittelalterlich-grausamen Islam, der einen Diebstahl mit dem Abschlagen der stehlenden Hand und einen Ehebruch mit Auspeitschung oder auch dem lebendigen Einmauern der Ehebrecherin bestraft, liegt im so genannten Wahhabismus, der Mitte des 18. Jahrhunderts durch einen Mann namens Muhammad Ibn Abd al-Wahhab entstand. Er sah eine zunehmende Korruption der Gesellschaft, und wie jeder Führer einer Erweckungsbewegung sagte er, wir sind von der wahren Religion abgekommen. Wir müssen deshalb zum Koran und zum Beispiel des Propheten zurückkehren.

Wahhab ließ alle unorthodoxen Interpretationen des Koran verbieten. Er forderte Dinge wie das Steinigen von Ehebrechern und das Abhacken der Hände von Dieben. Dies sind Regeln, die im Koran geschrieben stehen, aber nicht konsequent angewendet werden. Die Anhänger einer wörtlichen Lesart des Korans übersehen, dass diese Dinge in der Spätantike oder im frühen Mittelalter geschrieben wurden. Dass das so drin steht, heißt noch lange nicht, dass es genauso angewendet werden soll, plädiert Tariq Ali, der Autor von Fundamentalismus im Kampf um die Weltordnung. Wahhab sprach sich auch gegen die Ausschweifungen der Bevölkerung aus. Berauschende Getränke, Tabak, Tanz, Musik und jeglicher Luxus waren für ihn des Teufels. Er wendete sich auch strikt gegen viele Formen des Volksglaubens, etwa die Verehrung von Heiligen, Wallfahrten zu Gräbern oder die jährliche Feier des Geburtstagsdes Propheten.

Kennzeichnend für den Einfluss der Wahhabiten sind unter anderem folgende Praktiken im öffentlichen Leben:

  • Verbot des Autofahrens für Frauen;
  • Verbot für Frauen, sich in der Öffentlichkeit mit fremden Männern zu zeigen;
  • Öffentliche Scharia-Strafen wie Hinrichtungen und Auspeitschungen;
  • Verbot der freien Religionsausübung;

Eine der Eigenheiten des z.B. saudischen Systems sind die Mutawas, die Religionspolizei. Mutawas sind – neben der regulären Polizei – Wächter, die die Einhaltung sittlicher Normen in der Öffentlichkeit kontrollieren sollen.

Der Kampf der Kulturen

Heute erscheint es dem westlichen Menschen, als ob es nur noch diesen extremen Islam gäbe. Und dies, obwohl sich der Islam jahrhundertelang durch eine große Toleranz anderen Religionen gegenüber auszeichnete. Nur unter der Herrschaft der Moslems war der umkämpften Stadt Jerusalem eine ruhige Zeit vergönnt gewesen. Was wir durch die Medien heutzutage wahrnehmen, sind jedoch nur noch äußerst erhitzte Gemüter, die das Schwert des „Dschihad“, des „Heiligen Krieges“ über unseren Köpfen schwingen – wie Omar Bakri, der prophezeite:

„Oh ja, es wird eine Zeit kommen, wo im Vereinigten Königreich [Großbritannien] militärische Kämpfe stattfinden werden. Dschihad. Das heißt ‚Eroberung’. Ganz ohne Frage wird eines Tages das Vereinigte Königreich vom Islam beherrscht. Die Muslime in Großbritannien dürfen nicht naiv sein. Sie müssen bereit sein, sich militärisch zu verteidigen. Der Kampf,  ist ein Kampf zwischen zwei Zivilisationen, der Zivilisation der Menschen gegen die Zivilisation Gottes.“

Womit wir beim Clash of Civilizations angekommen sind – dem vielbeschworenen Kampf der Kulturen (was man besser mit dem „Zusammenprall der Kulturen“ übersetzen würde). Angeblich planten freimaurerische und Illuminaten-Kreise schon im 19. Jahrhundert drei Weltkriege.

Der erste sollte die alte Ordnung der Monarchien zerstören, der zweite zu einem Heimatland für die Juden führen, und der dritte einen großen Weltenbrand entfachen, in dem die korantreue muslimische Welt mit der hedonistisch gewordenen christlichen Welt zusammenprallen würde – an dessen dramatischem Ende die geschundene Menschheit dann dankbar eine Weltdiktatur vom erkorenen Weltzentrum Jerusalem aus annehmen würde.

Noch vor wenigen Jahrzehnten wirkte solch ein Szenario vollkommen absurd. Seit etwa zwei Jahrzehnten jedoch scheint man mit allen Mitteln diesen Zusammenprall der Kulturen anzuheizen: Die Medien schenken ihm ungebührlich hohe Aufmerksamkeit.

 

Bildergebnis für Bilder Messerungen in Deutschland

 

Der Begriff Clash of Civilizationsgeht auf den US-Politwissenschaftler Samuel Phillips Huntington (1927-2008) zurück, der das gleichnamige Buch im Jahre 1993 veröffentlichte – ein Jahr, nachdem er Mitglied des amerikanischen Council of Foreign Relations geworden war, nach Insidermeinung eines der wichtigsten Illuminati-Gremien in Amerika.mehr

Bildergebnis für Bilder Messerungen in Deutschland

Was  denkt man eigentlich in dem Moment, wo einem der „Staat“, der einem mindestens 45 Jahre lang mehr als 50% des Einkommens wegnahm, erklärt, daß für die restlichen, wenigen Lebensjahre die Rente nicht mehr reicht ? Aber im Gegenzug gleichzeitig innerhalb von drei Jahren 93 Milliarden Euro für illegal Zugereiste zur Verfügung stellt !

 

An Stelle einer wahrheitsgemäßen Aufklärung über die  Weltkriege ist eine  Greuelpropaganda getreten, von den alliierten Siegermächten geschürt und der von Presse propagandiert .  Sefton Delmer, der englische Chefpropagandist, ist ein leuchtendes Beispiel für die verheerende Schuld und Schundpropaganda, die über die Deutschen vergossen wird.

Der englische Spezialist für Gräuel-Propaganda Sefton Delmer:

“Wir werden aus den Deutschen ein Helotenvolk machen

Heloten (griechisch εἵλωτες, von griech. heléin = nehmen, erobern; also „die Eroberten“, „die Gefangenen“) nannte man die Angehörigen einer sozialen Schicht von Menschen im Staat Lakedaimon (heute üblicherweise nach seinem Hauptort Sparta genannt), die zwar im Staat sesshaft, aber keine Bürger waren. Sie waren an die Scholle gebunden und wurden als zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe der „öffentlichen Sklaven“ angesehen.

Sefton Delmer: Englands Goebbel.
Delmer begleitete Hitler auch auf seinen Wahlkampfreisen 1932 in dessen Privatflugzeug und war auch zugegen, als Hitler den durch einen Brand zerstörten Reichstag Ende Februar 1933 besuchte.Während dieser Zeit galt Delmer als Sympathisant der Nazis; die britische Regierung dachte, er würde von den Nazis bezahlt. In nationalsozialistischen Kreisen hielt man andererseits Delmer für einen britischen Spion. Delmer dementierte beides. 
mehr über Delmer: https://de.wikipedia.org/wiki/Sefton_Delmerund: 

Während Dönitz im Gefängnis sitzt, sucht die Gruppe eine Villa an der noblen Rothenbaumchaussee auf.Das prächtige Haus hat kurz zuvor der britische Journalist und Geheimdienstmitarbeiter Sefton Delmer beschlagnahmt. Delmer, im Krieg verantwortlich für das britische Propagandaradio „Soldatensender Calais“, ist mit einem Stab von Redakteuren und Archivkräften aus London mit dem Auftrag nach Hamburg gekommen, die erste Nachrichtenagentur in der britischen Zone aufzubauen.

https://www.spiegel.de/geschichte/nachrichtenagenturen-a-946847.html

Erst Sympathisant dann erbitterter Gegner, ein Wendehals, der die Seiten wechselte wie seine Unterhosen.

Geheimdienst-Chef Gehlen räumte Delmer in seinen Memoiren breiten Raum ein und beschrieb dessen (weitgehend richtigen) Unterstellungen einer Nazi-Belastung von Gehlens „Dienst“ als „scharfzüngige Propaganda“, als „gehässig“ und „diffamierend“. Delmer habe ihn gelehrt, wie mächtig die Presse sei, worauf er, Gehlen, die Pressearbeit des Bundesnachrichtendiensts einleitete. (Reinhard Gehlen, Der Dienst, Verlag v. Hase & Köhler, Mainz 1971, S. 186f)

Er war einer der hier im Lande die Presse mit aufbaute und so muß sich niemand über die heutigen Presslinge wundern!

Nicht nur im Zweiten Weltkrieg, sondern auch Jahre später hat Sefton Delmer, unterstützt u.a. vom MI5, alles getan,  über Deutschland und die Deutschen übelst herzuziehen :

„Jeder Griff ist erlaubt. Je übler, um so besser. Lügen, Betrug – alles“

Sefton Delmer : “Die Deutschen und ich”, Hamburg 1963, S. 590
englischer Journalist 1904 – 1979

„Ich tat mein Bestes, um auf diesem Wege auch das älteste Ziel unserer psychologischen Kriegführung zu fördern: Deutsche gegen Deutsche aufzuhetzen.“

Sefton Delmer : “Die Deutschen und ich”, Hamburg 1963, S. 617
englischer Journalist 1904 – 1979

“Mit  Greuelpropaganda  haben  wir  den  Krieg  gewonnen  …  Und  nun  fangen wir  erst  richtig  damit  an! 

Wir  werden  diese  Greuelpropaganda fortsetzen,  wir  werden  sie  steigern  bis  niemand  mehr  ein  gutes  Wort von  den  Deutschen  annehmen  wird,  bis  alles  zerstört  sein  wird,  was sie  etwa  in  anderen  Ländern  noch  an  Sympathien  gehabt  haben,  und  sie selber  so  durcheinander  geraten  sein  werden,  daß  sie  nicht  mehr wissen,  was  sie  tun. 

Wenn  das  erreicht  ist,  wenn  sie  beginnen,  ihr eigenes  Nest  zu  beschmutzen,  und  das  nicht  etwa  zähneknirschend, sondern  in  eilfertiger  Bereitschaft,  den  Siegern  gefällig  zu  sein, dann  erst  ist  der  Sieg  vollständig.

Endgültig  ist  er  nie.  Die Umerziehung  (Reeducation)  bedarf  sorgfältiger,  unentwegter  Pflege  wie englischer  Rasen.  Nur  ein  Augenblick  der  Nachlässigkeit,  und  das Unkraut  bricht  durch,  jenes  unausrottbare  Unkraut  der  geschichtlichen Wahrheit.”

Sefton  Delmer  1945  zu  dem  deutschen  Völkerrechtler  Prof.  Grimm

Für eine Nation ist der Hass gegen sich selbst genauso verhängnisvoll wie Selbsthass bei einem Indiviuum: Beides führt über kurz oder lang zum Suizid. Vor allem dann, wenn dieser Selbsthass noch mit einem dauernden Schuldgefühl verbunden ist.

Professor Barnes, ein berühmter amerikanische Historiker, der seit einem halben Jahrhundert in der geschichtlichen Forschung steht, schreibt allen Tendenzforschern zum Trotz (und dieses Urteil ist gewichtiger als die journalistische, zeitgeschichtliche Meinung von heute):

„Deutschland ist von allen kriegsführenden Mächten die einzige gewesen, die am Ausbruch des Krieges (1914) überhaupt keine Schuld trägt“

– Harry Elmer Barnes: The Genesis of the World War, 1929 Zit. n.: Hugin Freiherr von Greim (Hg.): Die Kriegsschuldfrage, Institut für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung, 2., verbesserte und erweiterte Auflage, 2010, S. 6

 

„Das deutsche Kriegsschuldbewußtsein stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar.

Ich kenne jedenfalls kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnsinnige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging, es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden.“

– Harry Elmer Barnes: The Genesis of the World War, 1929 Zit. n.: Hugin Freiherr von Greim (Hg.): Die Kriegsschuldfrage, Institut für Volkstum und Zeitgeschichtsforschung, 2., verbesserte und erweiterte Auflage, 2010, S. 6

Gegen die Gräueltaten eines Stalin sagte Putin bereits 2004 wörtlich:

„Man darf nicht erlauben, dass sie uns Schuldgefühle anhängen“

Die Deutschen aber werden mit der Nazikeule erschlagen sobald sie Rechte fordern die ihnen zustehen und erst recht wenn sie sich zu ihrer Nation bekennen und stolz auf ihre germanischen Wurzeln, ihre kulurellen Werte und ihr Land sind ! Das Volk ist nicht der „Staat“ und schon gar nicht die BRD, das Volk seid Ihr, die Deutschen und ihr bildet den Staat und Ihr bestimmt wo es lang geht und niemand anders ! Laßt es Euch nicht mehr bieten und tretet füreinander ein, denn nur das allein ist die Stärke die Gewinner ausmacht!

 

Bildergebnis für Bilder Germania

 

Wieso sollten Putins Worte nicht auch für Deutsche gelten? Warum lassen wir den feindlich gesinnten Schlachtruf in unsere Hirne eindringen, statt daß wir lachend weitergehen und uns dessen erinnern was wir als Germanen geleistet haben? Unser Volk war ein großes und gutes und ein leistungsfähiges Volk, das ist es, was uns ausmacht  und das muß es wieder sein!    Kämpfen wir dafür !     Millionenfach und füreinander, nicht gegeneinander, denn das ist es was der Gegner will ( siehe Zitate !) !

ddbNews R.

 

Bildergebnis für Bilder Germania

 

Die Bundesregierung weiß „was sich da zusammenbraut”

 

Das ist die ELITE, das ist die NWO !

Und wir sind ihr Kapital!

Die Mächtigen der Welt – die Vereinigung der 300 großen Familien – und mehr !

Die Entschlüsselung: Möchtest du wirklich wissen, wer die Welt regiert?

 

 

Die globale Elite marschiert in vier wesentlichen Säulen: Corporate, Academic, Political und Organized Religion. Im Allgemeinen werden die Ziele für den Globalismus von Corporate geschaffen. Academic stellt dann Studien und Whitepapers zur Verfügung, die die Ziele von Corporates rechtfertigen. Politicals verkauft die Argumente von Academic an die Öffentlichkeit und ändert erforderlichenfalls die Gesetze, um es Corporate zu ermöglichen, das zu bekommen, was es will. Die organisierte Religion zusammen mit der Kirche und dem Staat sichert die gesellschaftliche, akademische und politische Herrschaft in einer globalen Ordnung.

 

Trinity Of Globalist Control :

 

City of London Corporation – Finanzzentrum, gegründet 1067

District of Columbia – Militärische Machtzentrale, gegründet  1871

Vatikanstadt – religiöses Machtzentrum, souverän 1929

Alle drei sind getrennte Staaten und völlig unabhängig von ihren jeweiligen Ländern.

Schlüsselspieler der One World Order
(In Reihenfolge der Wichtigkeit)

1: Lord Jacob de Rothschild. 2: Sein Sohn Nathaniel. 3: Baron David de Rothschild 4: Sir Evelyn de Rothschild 5: Benjamin de Rothschild 6: David Rockefeller Jr. 7: Henry Kissinger 8:  George Soros  9: Lloyd Blankfein

 

Die Macht hinter dem  300  -köpfigen Ausschuss ist der englisch-jüdische Cousin-Hood, der die finanziellen und politischen Systeme der Welt beherrscht. Diese Cousin-Haube umfasst die Familien Rothschild, Rockefeller, Oppenheimer, Goldsmid, Mocatta, Montefiore, Sassoon, Warburg, Samuel, Kadoorie, Franklin, Worms, Stern und Cohen.

 

Herrscherfamilien
Rothschild (Bauer oder Bower) Familie 
Rockefeller (Rockenfelder) Familie 
Oppenheimer Familie 
Goldsmid / Goldschmidt / Goldsmith Familie 
Mocatta Familie 
Montefiore Familie 
Sassoon Familie 
Warburg (del Banco) Familie 
Samuel Familie 
Kadoorie Familie 
Worms Familie 
Stern 
Familie 
Coard Familie 
Familie 
Lazard 
Familie Schröder Familie 
Merowinger Familie 
Harriman Familie 
Royal Family of England 
Windsor (Sachsen-Coburg-Gotha) Familie 
Hannover Familie 
Cavendish (Kennedy) Familie 
De Medici Familie 
Lothringen Familie 
Plantagenet Familie
Familie Habsburg / Habsburg Familie 
Krupp Familie 
Bruce (Bruis, Brix oder Broase) Familie 
Carnegie Familie 
Mellon Familie 
Vanderbilt Familie 
Du Pont Familie 
Sinclair Familie 
Astor Familie 
Romanov Familie 
Li Familie 
Onassis Familie 
Van Duyn (Dien oder Duyne) Familie 
Thurn und Taxis Familie 
Guinness Familie 
Familie Russell Familie 
Bush (Scherff) Familie Familie 
Bundy Familie 
Taft Familie 
Disney  d’Isigny („von Isigny“)  Familie 
Collins Familie 
Freeman Familie 
McDonald Familie Familie 
Goodyear Familie 
Whitney Familie 
Reynolds Familie 
Getty
Familie Hearst 
Saudi (Das Haus von Saud) Familie Familie
Franklin Familie
Sloane Familie
Walton Familie
Koch Familie
Mars Familie
Cargill-MacMillan Familie
Johnson Familie
Cox Familie
Pritzker Familie Familie
SC Johnson Familie
Perkins Familie
Kellogg Familie
Pratt

 

„Die Vereinigten Staaten werden heute von einer Hierarchie ihrer sechzig reichsten Familien beherrscht und beherrscht, die von nicht mehr als neunzig Familien mit geringerem Wohlstand unterstützt werden. Diese Familien sind das lebendige Zentrum der modernen industriellen Oligarchie, die die Vereinigten Staaten beherrscht und diskret unter einem Dach operiert de jure demokratische Regierungsform, hinter der eine de facto-Regierung, absolutistisch und plutokratisch in ihren Linien, seit dem Bürgerkrieg allmählich Gestalt angenommen hat. Diese De-facto-Regierung ist eigentlich die Regierung der Vereinigten Staaten – informell, unsichtbar, schattenhaft. Es ist die Regierung des Geldes in einer Dollardemokratie. “- Ferdinand Lundberg

 

Mehr dazu hier:  Amerikas 60 Familien

 

Diese Familien haben Monopole über das weltweite Bankensystem, die Unterhaltungsindustrie, die Lebensmittelindustrie, die Öl- und Gasindustrie, die Schifffahrtsindustrie, die Metall- und Bergbauindustrie. Durch diese Dominanz der Finanzmärkte ziehen sie die Fäden jeder Regierung der Welt an.

Der Cousin-Hood glaubt an eine Form des babylonischen talmudischen Judentums. Der babylonische Talmud und der Schulchan Aruch enthalten das Gesetz, das die Grundlage des heutigen Judentums und des jüdischen Gesetzes ist. Das talmudische Judentum ist in erster Linie ein Rechtssystem im wörtlichen Sinne. Es hat wenig mit Religion zu tun und ist eher eine alte politische Kultgruppe mit vielen Anhängern, die nicht offen jüdisch sind. Deshalb behaupten so viele Juden, dass sie gleichzeitig jüdisch und atheistisch sind.

Beide hatten in der Regel einen oder mehrere Juden als Astrologen und Berater. Sie gaben den Juden häufig die Kontrolle über ihr Leben, indem sie sie als Ärzte beschäftigten. Die politische Macht wurde von den Juden in fast jeder nichtjüdischen Nation zusammen mit der Finanzkraft erlangt, da jüdische Hofbanker Staatsgelder und Steuern manipulierten.

Sie werden feststellen, dass ungefähr 90% der Menschen auf der Welt, die sich heute Juden nennen, tatsächlich Khazaren sind, oder wie sie gerne genannt werden, aschkenasische Juden.

Sie kennen wahrscheinlich die jahrhundertealte Praxis vieler aschkenasischer Juden, wonach sie ihren Namen ändern würden, damit sie Teil der dominierenden Rasse des Landes sind, in dem sie lebten, um einflussreiche Positionen in diesem Land zu erlangen , die sie dann ausnutzen würden, um ihren wahren Herren anderswo zu dienen.

 

„Die Rothschilds sind die Wunder des modernen Bankwesens. Nach einer zweitausendjährigen Verfolgung sehen wir die Nachkommen Judas, die über Könige blicken, höher als Kaiser steigen und einen ganzen Kontinent in der Hand halten. Die Rothschilds regieren eine christliche Welt. Kein Schrank bewegt sich ohne ihren Rat. Sie strecken ihre Hand gleichermaßen von Petersburg nach Wien, von Wien nach Paris, von Paris nach London, von London nach Washington. Baron Rothschild, das Oberhaupt des Hauses, ist der wahre König von Juda, der Prinz der Gefangenschaft, nach dem der Messias so lange gesucht hat, von diesem außergewöhnlichen Volk. Er hat die Schlüssel für Frieden oder Krieg, Segen oder Fluchen … Sie sind die Makler und Berater der Könige Europas und der republikanischen Chefs Amerikas. Was können sie sich mehr wünschen? “- Niles Weekly Register, 1835-1836

„Wer die Geldausgabe kontrolliert, kontrolliert die Regierung!“ – Nathan Meyer Rothschild

 

Eigentum der Federal Reserve

 

Rothschild Banks von London und Berlin
Lazard Brothers Bank von Paris
Israel Moses Sieff Bank von Italien
Warburg Batiks von Hamburg und Amsterdam
Lehman Brothers Bank von New York Die
Kuhn Loeb Bank von New York Die
Chase Manhattan Bank von New York (kontrolliert von der Rockefellers)
Goldman Sachs Bank von New York

 

„Lassen Sie mich das Geld einer Nation ausstellen und kontrollieren, und es ist mir egal, wer die Gesetze schreibt.“ – Mayer Amschel Rothschild (1744-1812), Gründer des Hauses Rothschild.

„Die wenigen, die das System verstehen, werden entweder so sehr an ihren Gewinnen interessiert sein oder von ihren Gefälligkeiten abhängig sein, dass es keinen Widerstand von dieser Klasse gibt, während andererseits der große Körper der Menschen das Ungeheuerliche nicht verstehen kann Der Vorteil, dass das Kapital aus dem System stammt, wird seine Lasten ohne Beanstandung tragen, und vielleicht sogar ohne zu ahnen, dass das System ihren Interessen widerspricht. “- Die Brüder Rothschild aus London schreiben an Kollegen in New York 1863.

„Das moderne Bankensystem produziert Geld aus dem Nichts. Der Prozess ist vielleicht das erstaunlichste Stück Handarbeit, das je erfunden wurde. Banking wurde in Ungerechtigkeit konzipiert und in Sünde geboren. Bankiers besitzen die Erde. Nimm es ihnen weg, aber überlasse ihnen die Macht, Geld zu schaffen, und mit einem Stiftschlag werden sie genug Geld schaffen, um es wieder zurückzukaufen. Nehmen Sie diese große Macht weg, und alle großen Vermögen wie ich werden verschwinden, denn dann wäre dies eine bessere und glücklichere Welt, in der Sie leben können. Aber wenn Sie weiterhin die Sklaven der Bankiers sein wollen und die Kosten Ihrer eigenen Sklaverei bezahlen möchten Dann lassen Sie die Bankiers weiterhin Geld anlegen und Kredite kontrollieren. “- Sir Josiah Stamp, Präsident der Rothschild Bank of England und der zweitreichste Mann Großbritanniens in den 1920er Jahren, sprach 1927 an der University of Texas.

 

„Geld ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet“ (Heinrich Heine)

 

Eine Liste der von der Familie Rothschild kontrollierten BANKEN

 

Lesen Sie das kostenlose eBook:  Die Geheimnisse der Federal Reserve
von Eustace Mullins

 

„Wenn meine Söhne keine Kriege wollen, gibt es keine.“ Gutle Schnaper. – Frau von Mayer Amschel Rothschild.

 

„Aus der Geschichte geht hervor, dass die Geldwechsler jede Form von Missbrauch, Intrigen, Betrug und gewalttätigen Mitteln eingesetzt haben, um ihre Kontrolle über Regierungen durch die Kontrolle von Geld und deren Ausgabe aufrecht zu erhalten.“ – James Madison

Wenn eine Regierung für Geld von Bankiers abhängig ist, kontrollieren sie und nicht die Regierungschefs die Situation, da die Hand, die gibt, über der Hand liegt, die nimmt … Geld hat kein Mutterland; Finanziers sind ohne Patriotismus und Anstand; ihr einziges Ziel ist der Gewinn. “- Napoleon Bonaparte, Kaiser von Frankreich, 1815

„Es ist gut genug, dass die Menschen unseres Landes unser Bank- und Geldsystem nicht verstehen. Wenn dies der Fall wäre, glaube ich, dass es morgen früh eine Revolution geben würde.“ – Henry Ford, Gründer der Ford Motor Company.

„Ab jetzt werden Depressionen wissenschaftlich geschaffen.“ – Kongressabgeordneter Charles A. Lindbergh über die Schaffung des föderalen Systems. 1913

„Die Banken der Federal Reserve sind eine der korruptesten Institutionen, die die Welt je gesehen hat. Es gibt keinen Mann im Ton meiner Stimme, der nicht weiß, dass diese Nation von den internationalen Bankiers geführt wird. “- Kongressabgeordneter Louis T. McFadden (Rep. Pa)

„Alle Probleme, Depressionen, Kriege, Katastrophen, Ermordungen – alle wurden von den internationalen Bankiers geplant, veranlasst, veranlasst und umgesetzt, und ihr Versuch, in jedem Land der Welt eine Zentralbank zu errichten, was sie dankend getan haben zu korrupten Politikern, die gekauft und bezahlt wurden. Dies ist alles, was Sie über die Geschichte der Welt wissen müssen. “- Mary Elizabeth Croft

 

Eine Liste der Bankenfamilien

 

Lesen Sie mehr  Kurse zu Banken und der Federal Reserve .

Lesen Sie das kostenlose eBook:  Die Weltordnung – Unsere heimlichen Herrscher
von Eustace Mullins

Das Komitee von 300  ist ein Produkt des Council of 300 der British East India Company. Die East India Company wurde 1600 von der britischen Königsfamilie gechartert. Im Handel mit Opiumdrogen mit China machte sie ein enormes Vermögen und wurde das größte Unternehmen der Welt in es ist Zeit. Heute, durch viele mächtige Allianzen,   regiert das 300- köpfige Komitee die Welt und ist die treibende Kraft hinter der kriminellen Agenda, um eine „neue Weltordnung“ unter einer „totalitären Weltregierung“ zu schaffen.

Es ist nicht nötig, „sie“ oder „den Feind“ zu verwenden, außer als Abkürzung. Wir wissen, wer der Feind ist. Das 300-köpfige Komitee mit seiner „Aristokratie“, seinem Eigentum am Bankensystem der US-Notenbank Federal Reserve, Versicherungsgesellschaften, riesigen Unternehmen, Stiftungen und Kommunikationsnetzwerken, die von einer Hierarchie von Verschwörern geleitet werden, ist der Feind. Geheime Gesellschaften existieren durch Täuschung.

Jede ist eine Hierarchie mit einem inneren Kreis an der Spitze, der die unten Lügen betrügt, indem er beispielsweise eine noble Agenda beansprucht; sie betrogen sie also, um einem Geflecht komplizierter Komplizenschaft zu folgen. Der innere Kreis des Komitees von 300 ist der Orden des Strumpfbandes, angeführt von Königin Elizabeth Windsor II. Es ist interessant zu bemerken, dass die Windsor während des Ersten Weltkriegs ihren Namen aufgrund des antideutschen Gefühls von der germanischen Sachsen-Coburg-Gotha änderten.

Der Feind ist eindeutig als das 300-köpfige Komitee und seine Frontorganisationen zu identifizieren, wie das Royal Institute for International Affairs (Chatham House), der Club of Rome, die NATO, die Vereinten Nationen, der Black Nobility, das Tavistock Institute, CFR und all seine Mitglieder Organisationen, die von Stanford und dem Tavistock Institute of Human Relations kontrollierten Denkfabriken und Forschungseinrichtungen und nicht zuletzt das militärische Establishment.

Das Komitee von 300 ist die ultimative Geheimgesellschaft, die aus einer unberührbaren herrschenden Klasse besteht, zu der die Königin des Vereinigten Königreichs (Elizabeth II), die Königin der Niederlande, die Königin von Dänemark und die Königsfamilien Europas gehören. Diese Aristokraten beschlossen beim Tod von Königin Victoria, der Matriarchin der venezianischen Schwarzen Guelphs, dass ihre aristokratischen Mitglieder, um die weltweite Kontrolle zu erlangen, mit den Nicht-Aristokraten „geschäftlich“ zusammenarbeiten müssten Führer des Unternehmensgeschäfts auf globaler Ebene, und so wurden die Türen zur ultimativen Macht für das geöffnet, was die Königin von England gern als „die Bürger“ bezeichnet. Durch ihr illegales Bankenkartell besitzen sie die Aktien der Federal Reserve, einer privatwirtschaftlichen Körperschaft, die gegen die Verfassung der USA verstößt und eine Wurzel des Problems darstellt.

Die dekadenten amerikanischen Familien der unheiligen Partnerschaft, die durch und durch verdorbenes Opiumgeld gründlich korrumpiert hatten, wurden zu dem, was wir heute als östliches liberales Establishment kennen. Unter der sorgfältigen Anleitung und Leitung der britischen Krone und danach ihres aussenpolitischen Exekutivamts, des Royal Institute for International Affairs (RIIA), das heute als Chatham House bekannt ist, befinden sich seine Mitglieder in England (gegenüber dem St. James’s Square vom Astors) führte die Vereinigten Staaten von oben bis unten durch ihre geheime parallele Regierung auf höherer Ebene, die eng mit dem 300-köpfigen Komitee, der ultimativen Geheimgesellschaft, verbunden ist. Diese geheime, allmächtige Regierung hat jetzt mehr Kontrolle über die Vereinigten Staaten als je zuvor.

 

Die „Komitee der 300“  Mitgliedschaftsliste  ab 2010.

• Abdullah II. Von Jordanien
• Abramowitsch, Roman Arkadjewitsch
• Ackermann, Josef
• Adeane, Edward
• Agius, Marcus Ambrose Paul
• Ahtisaari, Martti Oiva Kalevi
• Akerson, Daniel
• Albert II. Von Belgien
• Alexander – Kronprinz von Jugoslawien
• Alexandra (Prinzessin) ) – Die ehrenwerte Frau Ogilvy
• Alphonse, Louis – Herzog von Anjou
• Amato, Giuliano
• Anderson, Carl A.
• Andreotti, Giulio
• Andrew (Prinz) – Herzog von York
• Anne – Prinzessin Royal
• Anstee, Nick
• Ash, Timothy Garton
• Astor, William Waldorf – 4. Viscount Astor
• August, Ernst – Prinz von Hannover
• Aven, Pyotr
• Balkenende, Jan Peter
• Ballmer, Steve
• Bälle, Ed
• Barroso, José Manuel
• Beatrix (Königin)
• Belka, Marek
• Bergsten, C. Fred
• Berlusconi, Silvio
• Bernake, Ben
• Bernhard (Prinz) von Lippe-Biesterfeld
• Bernstein, Nils
• Berwick, Donald
• Bildt, Carl
• Bischoff, Sir Winfried Franz Wilhen „Win“
• Blair, Tony
• Blankfein, Lloyd
• Blavatnik, Leonard
• Bloomberg, Michael
• Bolkestein, Frits
• Bolkiah, Hassanal
• Bonello C
• Bonino, Emma
• Boren, David L.
• Borwin – Herzog von Mecklenburg
• Bronfman, Charles Rosner
• Bronfman, Edgar Jr.
• Bruton, John
• Brzezinski, Zbigniew (Verstorbene)
• Budenberg, Robin
• Buffet, Warren
• Bush, George HW
• Cameron, David William Donald
• Camilla – Herzogin von Cornwall
• Cardoso, Fernando Henrique
• Carington, Peter – 6. Baron Carrington
• Carlos – Herzog von Parma
• Carlos, Juan – König von Spanien
• Carney, Mark J.
• Carroll, Cynthia
• Caruana, Jaime
• Castell, Sir William
• Chan, Anson
• Chan, Margaret
• Chan, Norman
• Charles – Prinz von Wales
• Chartres, Richard
• Chiaie, Stefano Delle
• Chipman, Dr. John
• Chodiev, Patokh
• Christoph, Prinz von Schleswig-Holstein
• Cicchitto, Fabrizio
• Clark, Wesley Kanne Senior (General)
• Clarke, Kenneth
• Clegg, Nick
• Clinton, Bill
• Cohen, Abby Joseph
• Cohen, Ronald
• Cohn, Gary D.
• Colonna, Marcantonio (di Paliano) – Prinz und Herzog von Paliano
• Constantijn (Prinz) der Niederlande
• Constantine II Griechenland
• Cooksey, David
• Cowen, Brian
• Craven, Sir John
• Crockett, Andrew
• Dadush, Uri
• D’Aloisio , Tony
• Darling, Alistair
• Davies, Sir Howard
• Davignon, Étienne
• Davis, David
• De Rothschild, Benjamin
De Rothschild, David René James,
De Rothschild, Evelyn Robert,
De Rothschild, Leopold David,
Deiss, Joseph,
Deripaska, Oleg,
Dobson, Michael,
Draghi, Mario,
Du Plessis, Jan,
Dudley, William C.,
Duisenberg, Wim
• Edward (Prinz) – Herzog von Kent
• Edward (Der Prinz) – Graf von Wessex
• Elkann, John
• Emanuele, Vittorio – Prinz von Neapel, Kronprinz von Italien
• Fabrizio (Prinz) – Massimo-Brancaccio
• Feldstein, Martin Stuart „Marty“
• Feste, Matthew
• Fillon, François
• Fischer, Heinz
• Fischer, Joseph Martin
• Fischer, Stanley
• FitzGerald, Niall
• Franz, Herzog von Bayern
• Fridman, Mikhail
• Friedrich, Georg – Prinz von Preußen
• Friso (Prinz) von Oranien-Nassau
• Tore, Bill
• Geidt, Christopher
• Geithner, Timothy
• Gibson-Smith, Dr. Chris
• Gorbatschow, Mikhail
• Gore, Al
• Gotlieb, Allan
• Grün, Stephen
• Greenspan, Alan
• Grosvenor, Gerald – 6. Herzog von Westminster
• Gurría, José Ángel
• Gustaf, Carl XVI. Von Schweden
• Haag, William
• Hampton, Sir Philip Roy
• Hans- Adam II – Prinz von Liechtenstein
• Harald V. Norwegen
• Harper, Stephen
• Heisbourg, François
• Henri – Großherzog von Luxemburg
• Hildebrand, Philipp
• Hügel, Carla Anderson
• Holbrooke, Richard
• Honohan, Patrick
• Howard, Alan
• Ibragimov, Alijan
• Ingves, Stefan Nils Magnus
• Isaacson, Walter
• Jacobs, Kenneth M.
• Julius, DeAnne
• Juncker, Jean- Claude
• Kenen, Peter
• Kerry, John Forbes
• König, Mervyn
• Kinnock, Glenys
• Kissinger, Henry
• Ritter, Malcolm
• Koon, William H. II
• Krugman, Paul
• Kufuor, John
• Lajolo, Giovanni
• See, Anthony
• Lambert, Richard
Lamy, Pascal
Landau, Jean-Pierre
Laurence Timothy James Hamilton
• Leigh-Pemberton, James
• Leka, Kronprinz von Albanien
• Leonard, Mark
• Levene, Peter – Baron Levene von Portsoken
• Leviev, Lev
• Levitt, Arthur
• Levy, Michael – Baron Levy
• Lieberman, Joe
• Livingston, Ian
• Loong, Lee Hsien
• Lorenz (Prinz) von Belgien, Erzherzog von Österreich-Este
• Louis Dreyfus, Gérard
• Mabel (Prinzessin) von Oranien-Nassau
• Mandelson, Peter Benjamin
• Manning, Sir David Geoffrey
• Margherita – Erzherzogin von Österreich- Este
• Margrethe II Dänemark
• Martínez, Guillermo Ortiz
• Mashkevitch, Alexander
• Massimo, Stefano (Prinz) – Prinz von Roccasecca dei Volsci
• McDonough, William Joseph
• McLarty, Mack
• Mersch, Yves
• Michael (Prinz) von Kent
• Michael von Rumänien
• Miliband, David
• Miliband, Ed
• Mittal, Lakshmi
• Moreno, Glen
• Moritz – Prinz und Landgraf von Hessen-Kassel
• Murdoch, Rupert
• Napoléon, Charles
• Nasser, Jacques
• Niblett, Robin
• Nichols, Vincent
• Nicolás, Adolfo
• Noyer, Christian
• Sammler,
• Ogilvy, David – 13. Graf von Airlie
• Ollila, Jorma Jaakko
• Oppenheimer, Nicky
• Osborne, George
• Oudea, Frederic
• Parker, Sir John
• Patten, Chris
• Pébereau, Michel
• Penny, Gareth
• Peres, Shimon
• Philip (Prinz) – Herzog von Edinburgh
• Pio, Dom Duarte – Herzog von Braganza
• Pöhl, Karl Otto
• Powell, Colin
• Prokhorow, Mikhail
• Quaden, Guy Baron
• Rasmussen Anders Fogh
• Ratzinger, Joseph Alois (Papst Benedikt XVI.)
• Reuben, David
• Reuben, Simon
• Rhodos, William R. „Bill“
• Reis, Susan
• Richard (Prinz) – Herzog von Gloucester
• Rifkind, Sir Malcolm Leslie
• Ritblat, Sir John
• Roach, Stephen S.
• Robinson, Mary
• Rockefeller, David Jr.
• Rockefeller, David Sr. (Gestorben)
• Rockefeller, Nicholas
• Rodríguez, Javier Echevarría
• Rogoff, Kenneth Saul „Ken“
• Roth, Jean-Pierre
• Rothschild, Jacob – 4. Baron Rothschild
• Rubenstein, David
• Rubin, Robert
• Ruspoli, Francesco – 10. Prinz von Cerveteri
• Safra, Joseph
• Safra , Moises
• Sands, Peter A.
• Sarkozy, Nicolas
• Sassoon, Isaac SD
• Sassoon, James Meyer – Baron Sassoon
• Sawers, Sir Robert John
• Scardino, Marjorie
• Schwab, Klaus
• Schwarzenberg, Karel
• Schwarzman, Stephen A.
• Shapiro, Sidney
• Sheinwald, Nigel
• Sigismund (Erzherzog) – Großherzog der Toskana
• Simeon von Sachsen-Coburg und Gotha
• Snowe, Olympia
• Sofía (Königin) von Spanien
• Soros, George
• Gespenst, Arlen
• Stern, Ernest
• Stevenson, Dennis – Baron Stevenson von Coddenham
• Steyer, Tom
• Stiglitz, Joseph E.
• Strauss-Kahn, Dominique
• Stroh , Jack
• Sutherland, Peter
• Gerber, Mary
• Tedeschi, Ettore Gotti
• Thompson, Mark
• Thomson, Dr. James A.
• Tietmeyer, Hans
• Trichet, Jean-Claude
• Tucker, Paul
• Van Rompuy, Herman
• Vélez, Alvaro Uribe
• Verplaetse, Alfons Vicomte
• Villiger, Kaspar
• Wladimirowna, Maria – Großherzogin von Russland
• Volcker, Paul
• Von Habsburg, Otto
• Waddaulah, Hassanal Bolkiah Mu’izzaddin
• Walker, Sir David Alan
• Wallenberg, Jacob
• Walsh, John
• Warburg, Max
• Weber, Axel Alfred
• Weill, Michael David
• Wellink, Nout
• Whitman, Marina von Neumann
• Willem-Alexander – Prinz von Oranien
• William (Prinz) von Wales
• Williams, Dr. Rowan
• Williams, Shirley – Baronin Williams von Crosby
• Wilson, David – Baron Wilson von Tillyorn
• Wolfensohn, James David
• Wolin, Neal S.
• Woolf, Harry – Baron Woolf
• Woolsey, R. James Jr.
• Worcester, Sir Robert Milton
• Wu, Sarah
• Zoellick, Robert Bruce

 

Die großen Stiftungen und Roundtables

 

Die großen Fundamente und Roundtables wurden aktualisiert

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

10 Unternehmen besitzen alle Lebensmittelmarken der Welt

 

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

Struktur der Saatgutindustrie

 

Die folgende Grafik zeigt die Veränderung der Eigentumsverhältnisse zwischen 1996 und 2018. Beachten Sie, dass die Größe der größten Kreise proportional zu den weltweiten Saatgutverkäufen ist, die von Bayer und Corteva dominiert werden.

Dr. Phil Howard , der Schöpfer der populären Infografik von  Who Owns Organics  , hat einen aktualisierten Satz überzeugender Grafiken entwickelt, die die Konsolidierung von Unternehmen in der globalen Saatgutindustrie detailliert beschreiben.

 

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

Klicken Sie hier für eine PDF-Version von Seed Industry Structure, 1996 bis 2018

 

Bilderberg-Gruppe

 

Die Bilderberg-Gruppe wurde 1954 gegründet und veranstaltet jährliche Versammlungen der Reichen und Mächtigen. Etwa zwei Drittel der Teilnehmer sind Europäer, der Rest Amerikaner. Informell benannt nach dem Ort der ersten Sitzung der Gruppe, dem Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande.

Die Bilderberg-Gruppe, die Bilderberg-Konferenz oder der Bilderberg-Club ist eine jährliche Einladungskonferenz mit etwa 120 bis 140 Gästen aus Nordamerika und Westeuropa, von denen die meisten Menschen Einfluss nehmen. Rund ein Drittel stammt aus Regierung und Politik und zwei Drittel aus Finanzen, Industrie, Arbeit, Bildung und Kommunikation. Sitzungen sind für die Öffentlichkeit geschlossen.

Im Auge der  Bilderberg-Gruppe  und ihrer Verbindungen.

 

Bilderberg

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

Die  Bilderberger  sind so geheimnisvoll, dass sie sogar versuchen, den Ort ihrer Sammelplätze bis zur letzten Minute zu verbergen. Die Teilnahme ist nur auf Einladung und wenn der Name eines eingeladenen Teilnehmers zuvor öffentlich bekannt gegeben wird, wird er nicht eingeladen.

Im ersten Teil des Buches  Die wahre Geschichte der Bilderberg-Gruppe werden drei Zitate aufgeführt, die erklären, worum es bei der Geheimhaltung geht.

Die Times of London im Jahr 1977 nannte die Bilderberger „eine Clique der reichsten, wirtschaftlich und politisch mächtigsten und einflussreichsten Männer der westlichen Welt, die sich heimlich treffen, um Ereignisse zu planen, die später gerade passieren.“

„Es ist schwierig, Menschen, die im Nationalismus aufgewachsen sind, auf die Idee zu bringen, einen Teil ihrer Souveränität einem überstaatlichen Gremium zu übergeben.“ Gründer Prinz Bernhard aus den Niederlanden (der verstorbene Prinz wurde durch seine Tochter ersetzt) Königin Beatrix, die regelmäßig an den Bilderberg-Treffen teilnimmt.)

Der ehemalige britische Verteidigungsminister Denis Healey formulierte es so: „Ereignisse der Welt ereignen sich nicht zufällig. Sie werden gemacht, um zu geschehen, ob es sich um nationale Angelegenheiten oder um Handel handelt. und die meisten von ihnen werden von denen inszeniert und verwaltet, die die Geldbeutel-Saiten halten. “

Jeder US-Präsident seit Eisenhower gehörte entweder der Bilderberg-Gruppe oder ihrer älteren Parallelgruppe, dem Council on Foreign Relations (CFR), an oder wurde von ihnen genehmigt. Wie Estulin schrieb, ist das Rennen kein Wettbewerb, wenn Sie beide Pferde besitzen. Deshalb ändert sich nichts an der Verpackung, egal welche politische Partei an der Macht ist. Die Puppen, die an den Champagnerbrunnen der Mächtigen trinken, tun das Gebot ihrer Herren. Die Menschen sind für den Prozess überflüssig. Lesen Sie:  Die „ECHTE GESCHICHTE“, die mit Anführungszeichen erzählt wird

 

Bilderberg 2018 Teilnehmerliste

 

* Jährlich aktualisiert *

Das Bilderberg Meeting wurde 1954 gegründet und ist eine jährliche Konferenz, die den Dialog zwischen Europa und Nordamerika fördern soll. Jedes Jahr werden zwischen 120 und 140 Politiker und Experten aus Industrie, Finanzen, Wissenschaft und Medien eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen. Etwa zwei Drittel der Teilnehmer kommen aus Europa und der Rest aus Nordamerika. rund ein Viertel aus Politik und Regierung und der Rest aus anderen Bereichen.

Das 66. Bilderberg-Treffen findet vom 7. bis 10. Juni 2018 in Turin, Italien, statt

TURIN, 5. JUNI 2018 – Das 66. Bilderberg-Treffen findet vom 7. bis 10. Juni 2018 in Turin, Italien, statt. Bis heute haben 131 Teilnehmer aus 23 Ländern ihre Teilnahme bestätigt. Eingeladen ist nach wie vor eine vielfältige Gruppe von Politikern und Experten aus Industrie, Finanzen, Wissenschaft und Medien. Die Teilnehmerliste ist auf http://www.bilderbergmeetings.org verfügbar.

 

Die Schlüsselthemen für dieses Jahr sind:

  1. Populismus in Europa
  2. Die Herausforderung der Ungleichheit
  3. Die Zukunft der Arbeit
  4. Künstliche Intelligenz
  5. Die USA vor den Zwischenzeiten
  6. Freihandel
  7. US-Weltspitze
  8. Russland
  9. Quanten-Computing
  10. Saudi-Arabien und Iran
  11. Die Welt nach der Wahrheit
  12. Aktuelle Ereignisse

Endgültige Teilnehmerliste

 

VORSITZENDER LENKUNGSAUSSCHUSS

Castries, Henri de (FRA),  Vorsitzender des Institut Montaigne

 

TEILNEHMER:

  • Achleitner, Paul M. (DEU),  Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Bank AG; Schatzmeister, Stiftung Bilderberg Meetings
  • Agius, Marcus (GBR),  Vorsitzender der PA Consulting Group
  • Alesina, Alberto (ITA),  Nathaniel Ropes-Professor für Wirtschaftswissenschaften, Harvard University
  • Altman, Roger C. (USA),  Gründer und Senior Chairman von Evercore
  • Amorim, Paula (PRT),  Vorsitzender der Américo Amorim-Gruppe
  • Anglade, Dominique (CAN),  stellvertretender Ministerpräsident von Quebec; Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Innovation
  • Applebaum, Anne (POL),  Kolumnist, Washington Post; Professor für Praxis an der London School of Economics
  • Azoulay, Audrey (INT),  Generaldirektor der UNESCO
  • Baker, James H. (USA),  Direktor, Büro für Netzbewertung, Büro des Verteidigungsministers
  • Barbizet, Patricia (FRA),  Präsidentin von Temaris & Associés
  • Barroso, José M. Durão (PRT),  Vorsitzender von Goldman Sachs International; Ehemaliger Präsident der Europäischen Kommission
  • Beerli, Christine (CHE),  ehemalige Vizepräsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz
  • Berx, Cathy (BEL),  Gouverneur, Provinz Antwerpen
  • Beurden, Ben van (NLD),  Geschäftsführer der Royal Dutch Shell plc
  • Blanquer, Jean-Michel (FRA),  Minister für nationale Bildung, Jugend und Gemeinschaftsleben
  • Botín, Ana P. (ESP),  Vorsitzender der Konzernleitung, Banco Santander
  • Bouverot, Anne (FRA),  Vorstandsmitglied; Ehemaliger CEO von Morpho
  • Brandtzæg, Svein Richard (NOR),  Präsident und CEO von Norsk Hydro ASA
  • Brende, Børge (INT),  Präsident des World Economic Forum
  • Brennan, Eamonn (IRL),  Generaldirektor von Eurocontrol
  • Brnabic, Ana (SRB),  Premierminister
  • Burns, William J. (USA),  Präsident von Carnegie Endowment for International Peace
  • Burwell, Sylvia M. (USA),  Präsidentin der amerikanischen Universität
  • Caracciolo, Lucio (ITA),  Chefredakteur von Limes
  • Carney, Mark J. (GBR),  Gouverneur der Bank of England
  • Castries, Henri de (FRA),  Vorsitzender des Institut Montaigne; Vorsitzender des Lenkungsausschusses Bilderberg Meetings
  • Cattaneo, Elena (ITA),  Direktorin des Labors für Stammzellbiologie der Universität Mailand
  • Cazeneuve, Bernard (FRA),  Partner, August Debouzy; Ex-Premierminister
  • Cebrián, Juan Luis (ESP),  Vorstandsvorsitzender von El País
  • Champagner, François-Philippe (CAN),  Minister für internationalen Handel
  • Cohen, Jared (USA),  Gründer und CEO von Jigsaw bei Alphabet Inc.
  • Colao, Vittorio (ITA),  CEO der Vodafone-Gruppe
  • Cook, Charles (USA),  Politologe, The Cook Politischer Bericht
  • Dagdeviren, Canan (TUR),  Assistenzprofessor am MIT Media Lab
  • Donohoe, Paschal (IRL),  Minister für Finanzen, öffentliche Ausgaben und Reform
  • Döpfner, Mathias (DEU),  Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE
  • Ecker, Andrea (AUT),  Generalsekretär, Amt Bundespräsident von Österreich
  • Elkann, John (ITA),  Vorsitzender von Fiat Chrysler Automobiles
  • Émié, Bernard (FRA),  Generaldirektor des Ministeriums der Streitkräfte
  • Enders, Thomas (DEU),  Vorstandsvorsitzender der Airbus SE
  • Fallows, James (USA),  Schriftsteller und Journalist
  • Ferguson jr., Roger W. (USA),  Präsident und CEO von TIAA
  • Ferguson, Niall (USA),  Senior Fellow der Milbank-Familie, Hoover-Institution, Stanford University
  • Fischer, Stanley (USA),  ehemaliger stellvertretender Vorsitzender der Federal Reserve; Ehemaliger Gouverneur der Bank of Israel
  • Gilvary, Brian (GBR),  Konzern-CFO, BP plc
  • Goldstein, Rebecca (USA),  Gastprofessor an der New York University
  • Gruber, Lilli (ITA),  Chefredakteur und Anchor „Otto e mezzo“, La7 TV
  • Hajdarowicz, Greg (POL),  Gründer und Präsident von Gremi International Sarl
  • Halberstadt, Victor (NLD),  Professor für Wirtschaftswissenschaften, Universität Leiden; Vorsitzender der Stiftung Bilderberg Meetings
  • Hassabis, Demis (GBR),  Mitbegründer und CEO von DeepMind
  • Hedegaard, Connie (DNK),  Vorsitzende der KR-Stiftung; Ehemaliger EU-Kommissar
  • Helgesen, Vidar (NOR),  Botschafter für das Meer
  • Herlin, Antti (FIN),  Vorsitzender der KONE Corporation
  • Hickenlooper, John (USA),  Gouverneur von Colorado
  • Hobson, Mellody (USA),  Präsident von Ariel Investments LLC
  • Hodgson, Christine (GBR),  Vorsitzender der Capgemini UK plc
  • Hoffman, Reid (USA),  Mitbegründer, LinkedIn; Partner, Greylock-Partner
  • Horowitz, Michael C. (USA),  Professor für Politikwissenschaft, University of Pennsylvania
  • Hwang, Tim (USA),  Direktor der Ethik und Führung der KI-Initiative von Harvard-MIT
  • Ischinger, Wolfgang (INT),  Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz
  • Jacobs, Kenneth M. (USA),  Vorsitzender und CEO von Lazard
  • Kaag, Sigrid (NLD),  Minister für Außenhandel und Entwicklungszusammenarbeit
  • Karp, Alex (USA),  Geschäftsführer von Palantir Technologies
  • Kissinger, Henry A. (USA),  Vorsitzender der Kissinger Associates Inc.
  • Kleinfeld, Klaus (USA),  Geschäftsführer von NEOM
  • Knot, Klaas HW (NLD),  Präsident der De Nederlandsche Bank
  • Koç, Ömer M. (TUR),  Vorsitzender der Koç Holding AS
  • Köcher, Renate (DEU),  Geschäftsführer des Allensbach Institute for Public Opinion Research
  • Kotkin, Stephen (USA),  Professor für Geschichte und Internationale Angelegenheiten, Princeton University
  • Kragic, Danica (SWE),  Professor, Fakultät für Informatik und Kommunikation, KTH
  • Kravis, Henry R. (USA),  Co-Chairman und Co-CEO von KKR
  • Kravis, Marie-Josée (USA),  Senior Fellow, Hudson Institute; Präsident, amerikanische Freunde von Bilderberg
  • Kudelski, André (CHE),  Vorsitzender und CEO der Kudelski-Gruppe
  • Lepomäki, Elina (FIN),  Parlamentsabgeordnete der Nationalen Koalitionspartei
  • Leyen, Ursula von der (DEU),  Bundesminister der Verteidigung
  • Leysen, Thomas (BEL),  Vorsitzender der KBC-Gruppe
  • Makan, Divesh (USA),  CEO von ICONIQ Capital
  • Massolo, Giampiero (ITA),  Vorsitzender von Fincantieri Spa .; Präsident, ISPI
  • Mazzucato, Mariana (ITA),  Professor für Innovationsökonomie und öffentlicher Wert, University College London
  • Mead, Walter Russell (USA),  Distinguished Fellow, Hudson Institute
  • Michel, Charles (BEL),  Premierminister
  • Micklethwait, John (USA),  Chefredakteur der Bloomberg LP
  • Minton Beddoes, Zanny (GBR),  Chefredakteur, The Economist
  • Mitsotakis, Kyriakos (GRC),  Präsident der Partei der Neuen Demokratie
  • Mota, Isabel (PRT),  Präsident der Calouste Gulbenkian-Stiftung
  • Moyo, Dambisa F. (USA),  Global Economist und Autor
  • Mundie, Craig J. (USA),  Präsident von Mundie & Associates
  • Niederlande, HM der König der (NLD),
  • Neven, Hartmut (USA),  technischer Direktor, Google Inc.
  • Noonan, Peggy (USA),  Autor und Kolumnist, The Wall Street Journal
  • Oettinger, Günther H. (INT),  Kommissar für Haushalt und Personal der Europäischen Kommission
  • O’Leary, Michael (IRL),  Geschäftsführer von Ryanair DAC
  • O’Neill, Onora (GBR),  emeritierter Honorarprofessor für Philosophie an der University of Cambridge
  • Osborne, George (GBR),  Herausgeber, London Evening Standard
  • Özkan, Behlül (TUR),  außerordentlicher Professor für Internationale Beziehungen, Marmara University
  • Papalexopoulos, Dimitri (GRC),  CEO der Titan Cement Company SA
  • Parolin, SE Pietro (MwSt),  Kardinal und Staatssekretär
  • Patino, Bruno (FRA),  Chief Content Officer von Arte France TV
  • Petraeus, David H. (USA),  Vorsitzender des KKR Global Institute
  • Pichette, Patrick (CAN)  , persönlich haftender Gesellschafter von iNovia Capital
  • Pouyanné, Patrick (FRA),  Vorsitzender und CEO von Total SA
  • Pring, Benjamin (USA),  Mitbegründer und Geschäftsführer des Zentrums für die Zukunft der Arbeit
  • Rankka, Maria (SWE),  Geschäftsführerin der Handelskammer Stockholm
  • Ratas, Jüri (EST),  Premierminister
  • Rendi-Wagner, Pamela (AUT),  MP (SPÖ); Ehemaliger Gesundheitsminister
  • Rivera Díaz, Albert (ESP),  Präsident der Partei Ciudadanos
  • Rossi, Salvatore (ITA),  Vizegouverneur der Bank von Italien
  • Rubesa, Baiba A. (LVA),  Geschäftsführer der RB Rail AS
  • Rubin, Robert E. (USA),  emeritierter Ko-Vorsitzender, Council on Foreign Relations; Ehemaliger Finanzminister
  • Rudd, Amber (GBR),  MP; Ehemaliger Staatssekretär im Innenministerium
  • Rutte, Mark (NLD),  Premierminister
  • Sabia, Michael (CAN),  Präsident und CEO von Caisse de Dépôt und Platzierung in Québec
  • Sadjadpour, Karim (USA),  Senior Fellow, Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden
  • Sáenz de Santamaría, Soraya (ESP),  stellvertretender Premierminister
  • Sawers, John (GBR),  Vorsitzender und Partner von Macro Advisory Partners
  • Schadlow, Nadia (USA),  ehemaliger stellvertretender nationaler Sicherheitsberater für Strategie
  • Schneider-Ammann, Johann N. (CHE),  Bundesrat
  • Scholten, Rudolf (AUT),  Präsident, Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog
  • Sikorski, Radoslaw (POL),  Leitender Fellow der Harvard University; Ehemaliger Außenminister, Polen
  • Simsek, Mehmet (TUR),  stellvertretender Premierminister
  • Skartveit, Hanne (NOR),  politischer Redakteur, Verdens Gang
  • Stoltenberg, Jens (INT),  Generalsekretär der NATO
  • Summers, Lawrence H. (USA),  Professor an der Charles W. Eliot University, Harvard University
  • Thiel, Peter (USA),  Präsident von Thiel Capital
  • Topsøe, Jakob Haldor (DNK),  Vorsitzender der Haldor Topsøe Holding A / S
  • Turpin, Matthew (USA),  Direktor für China, Nationaler Sicherheitsrat
  • Wahlroos, Björn (FIN),  Vorsitzender der Sampo-Gruppe, Nordea Bank, UPM-Kymmene Corporation
  • Wallenberg, Marcus (SWE),  Vorsitzender der Skandinaviska Enskilda Banken AB
  • Woods, Ngaire (GBR),  Dekan, Blavatnik School of Government, Universität Oxford
  • Yetkin, Murat (TUR),  Chefredakteur der Hürriyet Daily News
  • Zeiler, Gerhard (AUT),  Präsident von Turner International

CFR: Rat für Außenbeziehungen

 

Die  Runde Tischgruppe  in den Vereinigten Staaten wurde als „Council on Foreign Relations“ bekannt.

Der CFR ist der Werbeträger der herrschenden Elite in den Vereinigten Staaten von Amerika. Die meisten einflussreichen Politiker, Wissenschaftler und Medienpersönlichkeiten sind Mitglieder, und es nutzt seinen Einfluss, um die Neue Weltordnung in das amerikanische Leben zu dringen.

Der Council on Foreign Relations (CFR) ist auch als Pratt House bekannt.

Der CFR, der ursprünglich von JP Morgan und später von den Rockefellers dominiert wurde, ist heute die mächtigste Gruppe in Amerika. Sie ist sogar noch mächtiger als die Bundesregierung, da fast alle Schlüsselpositionen in der Regierung von ihren Mitgliedern besetzt werden. Mit anderen Worten, es ist die Regierung der Vereinigten Staaten.

Die Mitglieder des Council on Foreign Relations kontrollieren sowohl die Regierungsbehörden als auch die Nachrichtenquellen der „Privatwirtschaft“  . Mitglieder der Runde Tischgruppe in verschiedenen Nationen kontrollieren die Nachrichtenquellen in ihren Ländern. Die Propaganda-Maschine des Council on Foreign Relations manipuliert die amerikanischen Bürger, um das besondere Meinungsklima zu akzeptieren, das die Runden Tischgruppen in der Welt erreichen wollen. Mitglieder des Council on Foreign Relations, die in einem Ad-hoc-Ausschuss mit dem Namen „Special Group“ zusammenarbeiteten, formulieren diese Meinung in den Vereinigten Staaten über eine riesige in-staatlich verdeckte Infrastruktur mit dem Namen „Secret Team“.

 

Andere Niederlassungen umfassen:

 

  • Das Königliche Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Rat für auswärtige Beziehungen
  • Kanadisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Australisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Neuseeländisches Institut für internationale Angelegenheiten
  • Dänisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Japanisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Institut für internationale Beziehungen, Prag
  • Institut für internationale Angelegenheiten, Italien
  • Schwedisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Niederländisches Institut für Internationale Beziehungen
  • Norwegisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Südafrikanisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Institut für internationale Beziehungen Prag
  • Österreichisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Finnisches Institut für Internationale Angelegenheiten
  • Chinesisches Institut für Internationale Studien
  • Das Real Instituto Elcano von Estudios Internacionales und Estrategicos
  • Der Chicagoer Rat für auswärtige Beziehungen

The Psychological Strategy Board oder auch als Operations Coordination Board oder auch als Special Group bezeichnet

Am 20. Juni 1951 unterzeichnete Harry S. Truman eine Richtlinie zur Einsetzung des Psychological Strategy Board. Die Direktive lautete:

 

„Richtlinie an:

  • Der Staatssekretär
  • Der Verteidigungsminister
  • Der Direktor der zentralen Intelligenz

Zweck dieser Richtlinie ist es, psychologische Operationen im Rahmen genehmigter nationaler Politiken zu ermöglichen, eine wirksamere Planung, Koordinierung und Durchführung zu ermöglichen. Hiermit wird ein Ausschuss für psychologische Strategie eingerichtet, der im Rahmen der Ziele und Bedingungen dieser Richtlinie für die Formulierung und Bekanntmachung, als Anleitung für die für psychologische Operationen zuständigen Abteilungen und Stellen, für die nationalen psychologischen Gesamtziele, -strategien und -programme sowie für die Umsetzung verantwortlich ist für die Koordination und Bewertung der nationalen psychologischen Bemühungen.

Der Beirat berichtet dem Nationalen Sicherheitsrat über die Aktivitäten des Beirats und über seine Bewertung der nationalen psychologischen Operationen, einschließlich der Umsetzung genehmigter Ziele, Politiken und Programme durch die betroffenen Abteilungen und Agenturen. Der Vorstand besteht aus:

ein. Der Unterstaatssekretär, der stellvertretende Verteidigungsminister und der Direktor des zentralen Nachrichtendienstes oder, falls sie abwesend sind, ihre zuständigen Beauftragten;
b. Ein geeigneter Vertreter des Leiters jeder anderen Abteilung oder Agentur der Regierung, die von Zeit zu Zeit vom Verwaltungsrat bestimmt werden kann

Der Verwaltungsrat bestimmt eines seiner Mitglieder zum Vorsitzenden. Ein Vertreter der Gemeinsamen Stabschefs tritt mit dem Vorstand als Hauptberater für militärische Angelegenheiten zusammen, damit der Ausschuss sicherstellen kann, dass seine Ziele, Strategien und Programme mit genehmigten Plänen für militärische Operationen in Verbindung stehen… “

 

Der Regisseur und Architekt von:

Das Psychological Strategy Board war Gordon Gray

  • Henry Kissinger war Greys Berater
  • Kissinger war auch der bezahlte politische Berater der Familie Rockefeller
  • Gray, Kissinger und Rockefeller waren Mitglieder des Council on Foreign Relations
  • Gray diente in den Verwaltungen von Truman, Eisenhower, Kennedy, Johnson, Nixon und Ford
  • Gordon Gray war der Erbe des Tabakvermögens von RJ Reynolds und Präsident der University of North Carolina
  • Gray war ein Spezialist für Rundfunk- und Publikationsmedien
  • Gray war maßgeblich daran beteiligt, die uniformierte Wählerschaft durch die von Eisenhower unterzeichnete Presidential Executive Order 10483, die den Psychological Strategy Board durch den Operations Coordinating Board ersetzt, nicht zu informieren

 

Das Operations Coordinating Board bestand aus:

(1) Der Unterstaatssekretär, der den Staatssekretär vertritt und der Vorsitzende des Vorstands ist
(2), der stellvertretende Verteidigungsminister, der Vertreter des Verteidigungsministers
(3), der Direktor der Verwaltung für auswärtige Operationen
(4) der Direktor des Central Intelligence
(5) ein Vertreter des Präsidenten, der vom Präsidenten
(6) zum Staatssekretär oder einem entsprechenden Beamten einer Präsidialbehörde ernannt wird, die mit der Umsetzung der nationalen Sicherheitspolitik beauftragt wurde
(7), um das Sonderkommando Assistent des Präsidenten für nationale Sicherheitsfragen
(8), Direktor der Informationsagentur der Vereinigten Staaten

Am 19. Februar 1961 gab Präsident John F. Kennedy eine Erklärung ab, mit der das Operations Coordinating Board abgeschafft wurde.

Kein Präsident hat jemals eine Anordnung zur Errichtung der Sondergruppe geschrieben oder unterzeichnet. Kein Präsident hatte die Möglichkeit, die Sondergruppe abzuschaffen. Die Special Group wurde nicht durch Executive Order gegründet, sie hat sich etabliert. Das war kein Zufall. Das war illegal. Als Kennedy das Operations Coordinating Board tötete, arbeitete die Sondergruppe normal ohne den designierten Vertreter des Präsidenten.

 

Die Special Group ist heute lebendig. Es besteht aus:

der Staatssekretär

  • der Verteidigungsminister
  • der Direktor der CIA
  • Mossad (Institut für Nachrichtendienste und Spezialoperationen), Israel
  • Keiner von ihnen sind gewählte Beamte

Dieses Ad-hoc-Komitee kann nur abgeschafft werden:

  • das Verteidigungsministerium
  • die Central Intelligence Agency
  • das Außenministerium
  • Mossad (Institut für Nachrichtendienste und Spezialoperationen), Israel

Präsident Clinton, Außenminister Warren Christopher und der Direktor der CIA, John Deutch, und sein Vorgänger James Woolsely gehören dem Council on Foreign Relations an. Les Aspin, Verteidigungsminister von William William, gehörte ebenfalls dem Council on Foreign Relations an.

Die gemeinsamen Stabschefs haben psychologische Operationen (PSYOPS) als die definiert, die:

„Sie schließt psychologische Kriegsführung ein und umfasst darüber hinaus politische, militärische, wirtschaftliche und ideologische Aktionen, die geplant und durchgeführt werden, um in neutralen oder befreundeten ausländischen Gruppen Emotionen, Einstellungen oder Verhaltensweisen zur Unterstützung der Erreichung nationaler Ziele zu schaffen.“ Konzept der „strategischen psychologischen Operationen“, die darauf abzielen, die Macht der Entscheidungsträger, ihre Anhänger zu steuern oder zu kontrollieren, zu beeinflussen und zu gestalten. “

 

Mitglieder des Council on Foreign Relations in:

  • das Außenministerium
  • der nationale Sicherheitsrat
  • die Central Intelligence Agency
  • das Verteidigungsministerium
  • Mossad (Institut für Nachrichtendienste und Spezialoperationen), Israel

Der CFR kontrolliert weiterhin das Leben der Menschen durch gut geplante psychopolitische Operationen. Diese psychologischen Operationen rauben den Bürgern die Gegenwart, indem sie falsche Realitätswelten schaffen. Diese falschen Realitätswelten werden geschaffen, um die Öffentlichkeit dazu zu verleiten, nicht in ihrem eigenen Interesse zu handeln, sondern im besten Interesse einer Gruppe subtiler Faschisten, die eine Weltordnung unter ihrer Kontrolle schaffen wollen.

 

Das CFR-Medienimperium

 

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

Der Rat für auswärtige Beziehungen: Der Imperial Council der Vereinigten Staaten

 

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

6 Unternehmen kontrollieren 90% der Medien in Amerika

 

Mit so vielen Kanälen zum Surfen und so vielen großartigen Programmen, warum finden wir nichts zum Anschauen? 90% von dem, was wir sehen, hören und lesen, gehört 6 Unternehmen. Das ist ein großer Prozentsatz, der durch den Faktor sechs geteilt wird. Vor 30 Jahren wurden 90% der Medien von 50 verschiedenen Unternehmen gehalten. Dies ist, was die meisten Leute jetzt annehmen würden, aber dank Fusionen und Übernahmen sind es nur 6 große Unternehmen (bis ein anderer einen anderen kauft). Der Grund, warum wir im Fernsehen nie etwas Neues finden, ist, dass 70% von dem, was auf Kabel ist, den „Großen 6“ gehört. Das ist 1 von 5 Stunden Fernsehen.

 

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

Der Trend beim Medieneigentum geht nicht nur in Richtung der Konzentration innerhalb der Länder, sondern auch in Richtung der Schaffung „globaler Medienimperien“, die Zeitungen, Fernsehsender, Magazine, Filmstudios und Verlage aus vielen Nationen umfassen.

HINWEIS: Die 6. Firma ist jetzt Comcast. Und Time Warner besitzt kein AOL. Es zeigt immer noch, wie sehr ein Monopol der ‚Big 6‘ ist.

 

Klicken Sie, um das Bild zu vergrößern

 

Trilaterale Kommission

 

Die Trilaterale Kommission wurde 1973 gegründet. Ihr Gründer und Hauptfinanzierer war der internationale Finanzier David Rockefeller, langjähriger Vorsitzender der von der Rockefeller-Familie kontrollierten Chase Manhattan Bank und unbestrittener Oberherr des globalen Unternehmensimperiums seiner Familie.

Die Idee von Rockefeller zur Einrichtung der Kommission entstand, nachdem er ein Buch mit dem Titel Zwischen zwei Jahren gelesen hatte, das von einem Gelehrten der Einrichtung, Prof. Zbigniew Brzezinski von der Columbia University, geschrieben wurde.

In seinem Buch schlug Brzezinski eine große Allianz zwischen Nordamerika, Westeuropa und Japan vor. Brzezinski zufolge waren Veränderungen in der modernen Welt erforderlich.

„Widerstehen Sie“, schrieb Brzezinski an anderer Stelle, „das amerikanische System ist gezwungen, sich allmählich an diesen aufkommenden internationalen Kontext anzupassen, wobei die US-Regierung aufgefordert wird, zu verhandeln, die verschiedenen Arrangements zu garantieren und zu schützen das wurde sogar von der Privatwirtschaft erfunden. “

Mit anderen Worten, die internationale Oberschicht musste sich zusammenschließen, um ihre Interessen zu schützen, und um sicherzustellen, dass in den entwickelten Nationen die politischen Führer an die Macht gebracht wurden, die die globalen finanziellen Interessen (der Rockefellers und der andere herrschende Eliten) würden über die der hoi polloi geschützt werden.

 

Pocantico Hills Confabs

 

Obwohl die anfänglichen Vorkehrungen für die Kommission in einer Reihe von Treffen im berühmten Pocantico Hills-Anwesen von Rockefeller außerhalb von New York City festgelegt wurden, stellte Rockefeller die Idee der Kommission auf einer Jahrestagung der Bilderberg-Gruppe vor, die in Knokke stattfand Belgien im Frühjahr 1972.

Die Bilderberg-Gruppe ähnelt der Trilateralen Kommission insofern, als sie vom Rockefeller-Imperium finanziert und stark beeinflusst wird und aus internationalen Finanziers, Industriellen, Medienmagnaten, Gewerkschafts-Chefs, Akademikern und Politikern besteht.

Die Mitgliedschaft der viel älteren Bilderberg-Gruppe ist jedoch streng auf Teilnehmer aus den Vereinigten Staaten, Kanada und Westeuropa beschränkt: das NATO-Bündnis.

Die trilaterale Kommission war jedoch insofern einzigartig, als sie die herrschende Elite Japans in die inneren Räte der globalen Machtmakler brachte, eine Anerkennung des wachsenden Einflusses Japans auf die Weltwirtschaft und Politik.

 

Herrschende Klassen vereinigen sich

 

„Die Kommission beabsichtigt, eine dauerhafte Partnerschaft zwischen den herrschenden Klassen Nordamerikas, Westeuropas und Japans – daher der Begriff“ Trilateral „- zu schaffen, um die Interessen des westlichen Kapitalismus in einer explosiven Welt zu wahren. Die Privatkommission versucht, die öffentliche Politik zu gestalten und einen Rahmen für die internationale Stabilität in den kommenden Jahrzehnten zu schaffen.

„Vereinfacht gesagt, sagen Trilateralisten: Die Menschen, Regierungen und Volkswirtschaften aller Nationen müssen den Bedürfnissen multinationaler Banken und Konzerne dienen.

„Kurz gesagt: Trilateralismus ist der gegenwärtige Versuch, Eliten zu regieren, sowohl Abhängigkeit als auch Demokratie zu handhaben – im In- und Ausland.“

Ein anderer trilateraler Kritiker, der inzwischen pensionierte Senator Barry Goldwater (R-Ariz.), Betrachtet die Kommission als durch und durch eine Rockefeller-Familienoperation. Nach Goldwater:

„Die von David Rockefeller gegründete trilaterale Organisation war ein Stellvertreter – die von Rockefeller ausgewählten Mitglieder, die von Rockefeller definierten Zwecke, die von Rockefeller bereitgestellten Mittel. David Rockefeller hat jeden Einzelnen, der zur Teilnahme eingeladen wurde, ausgewählt und ausgewählt. “

Kommissionierung politischer Entscheidungsträger

David Rockefeller und Brzezinski begannen daraufhin, aus den „trilateralen“ Nationen die mehreren hundert Elitemachtmakler auszuwählen, die in den kommenden Jahren an der trilateralen Politik teilnehmen dürften.

Ein vorrangiges Ziel der Kommission war es, 1976 einen von der Trilaterale beeinflussten Präsidenten im Weißen Haus zu platzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, musste ein geeigneter Kandidat vorbereitet werden, der bereit ist, mit den Trilateralen Zielen zusammenzuarbeiten.

Rockefeller und Brzezinski wählten eine Handvoll bekannter liberaler Demokraten und eine Zerstreuung von Republikanern (hauptsächlich der liberal-internationalistischen Neigung) aus, die in der Kommission dienen sollten.

In dem Bestreben, der Kommission ein regionales Gleichgewicht zu geben, lud Rockefeller den damaligen obskuren demokratischen Gouverneur von Georgia, Jimmy Carter, ein, der Kommission beizutreten.

Rockefeller Center South

Rockefeller hatte langjährige Beziehungen zu dem lokalen politischen und wirtschaftlichen Establishment in Atlanta. Tatsächlich befindet sich ein großer Teil des persönlichen Anlageportfolios von Rockefeller in Atlanta Real Estate. (Laut David Horowitz, Co-Autor von The Rockefellers: „Atlanta ist das Rockefeller Center South.“)

Rockefeller selbst hatte Carter sogar einmal eingeladen, einige Jahre zuvor mit ihm in der Chase Manhattan Bank zu speisen. Bereits 1971 begann Carter als Gouverneur.

Carter beeindruckte Rockefeller und Brzezinski auf jeden Fall mehr als eine andere Regierungschefs von Southern Democrat, Florida, Reuben Askew, die ebenfalls für die Kommission ausgewählt wurde und wie Carter einen möglichen trilateralen Kandidaten sah.

 

In der Tat, nach Brzezinski,

„Es war eine enge Beziehung zwischen Carter und Askew, aber wir waren beeindruckt, dass Carter Handelsbüros für den Bundesstaat Georgia in Brüssel und Tokio eröffnet hatte. Das schien perfekt in das Konzept des Trilateralen zu passen. “

Carter kündigte zwar wie Askew die Präsidentschaftskandidatur 1976 an, aber wegen Rockefellers Interesse hatte Carter den Insassen getroffen.

So sehr, dass Rockefellers Mann Brzezinski in einer Rede auf der ersten Jahrestagung der Kommission im Mai 1975 in Kyoto, Japan, den damals noch immer undurchsichtigen Carter als idealen Präsidentschaftskandidaten zu seinen Landsleuten beförderte.

 

Geschnitten und getrocknet

Von diesem Zeitpunkt an war alles geschnitten und getrocknet. Nach Goldwater:

„Rockefeller und Brzezinski haben Carter als ihren idealen Kandidaten angesehen. Sie haben ihm geholfen, die demokratische Nominierung und die Präsidentschaft zu gewinnen.

„Um dies zu erreichen, mobilisierten sie die Geldmacht der Wall-Street-Bankiers, den intellektuellen Einfluss der akademischen Gemeinschaft, die dem Reichtum der großen steuerfreien Stiftungen unterworfen ist, und der in der Mitgliedschaft im CFR vertretenen Medienkontrolleure und die Trilateralisten. “

Der bereits erwähnte Council on Foreign Relations – ist eine weitere von Rockefeller finanzierte außenpolitische Gruppe, die den Trilateralisten und der Bilderberg-Gruppe ähnelt, obwohl der CFR ausschließlich aus amerikanischen Bürgern besteht.

In seinem Buch The Carter Presidency and Beyond, das 1980 von Ramparts Press veröffentlicht wurde, widmet Prof. Laurence H. Shoup ein ganzes Kapitel der Demonstration, wie die Medien der Trilateral-gebundenen und Trilateral-kontrollierten Establishment 1976 die Präsidentschaftskandidatur der damaligen obskure Georgia Gouverneur Jimmy Carter.

Carter setzte sich natürlich als „Populist“ – als „Mann des Volkes“ – als „Außenseiter“ ohne Bindungen an das Establishment ein. Tatsache ist jedoch, dass Carter, der sagte, er würde niemals lügen, ein Elitist, ein Insider, der „Mann auf dem weißen Pferd“ der Trilateralen Kommission.

Mit der Macht der Kommission und des Rockefeller-Imperiums und seines Einflusses durch die Medien machte sich Carter auf den Weg zur Präsidentschaft, errichtete die erste vollwertige trilaterale Verwaltung, ernannte zahlreiche Trilateralisten zu wichtigen politischen Positionen und setzte die Trilaterale Agenda um bis zum Heft.

David Rockefellers Buch „Memoirs“ lässt zu, dass sich eine Weltregierung heimlich verschwört

In David Rockefellers Buch „Memoirs“ gibt er zu, dass er Teil einer geheimen Kabale ist, die daran arbeitet, die Vereinigten Staaten zu zerstören und eine neue Weltordnung zu schaffen. Hier ist das direkte Zitat aus seinem Buch, Seite 405:

„Einige glauben sogar, wir [Rockefeller-Familie] seien Teil einer geheimen Kabale, die gegen die besten Interessen der Vereinigten Staaten arbeite und meine Familie und mich als„ Internationalisten “bezeichnete und mit anderen auf der ganzen Welt verschworen würde, um eine stärker integrierte globale Politik zu schaffen Wirtschaftsstruktur – Eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das der Fall ist, bin ich schuldig und ich bin stolz darauf. «- David Rockefeller

„Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großartigen Publikationen dankbar, deren Direktoren an unseren Meetings teilgenommen haben und ihre Diskretionsversprechen seit fast vierzig Jahren respektieren. Es wäre für uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir in diesen Jahren den hellen Lichtern der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen wären. Aber die Arbeit ist jetzt viel raffinierter und bereit, auf eine Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Weltbankiers ist sicherlich der nationalen Selbstbestimmung der vergangenen Jahrhunderte vorzuziehen. “- David Rockefeller von der Trilateral Commission im Jahr 1991

CFR Media Empire-Grafik  und  Trilaterale Provisionsliste,  erstellt und erfüllt von  Swiss Propaganda Research  ( swprs.org )

„Das Endziel ist es, alle dazu zu bringen, die ganze Gesellschaft zu kontrollieren, die Bankiers und die Elite-Leute die Welt kontrollieren zu lassen.“ – Nick Rockefeller [Interview mit Aaron Russo]

 

Ausschuss-300

 

„Denn wir sind auf der ganzen Welt gegen eine monolithische und rücksichtslose Verschwörung, die sich in erster Linie auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflussbereichs stützt; in Infiltration statt Invasion; auf Subversion statt auf Wahlen, auf Einschüchterung statt auf freier Wahl; auf Guerillas bei Nacht statt bei Armeen bei Tag. Es ist ein System, das enorme personelle und materielle Ressourcen für den Bau einer engmaschigen, hocheffizienten Maschine geschaffen hat, die militärische, diplomatische, nachrichtendienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert. Ihre Vorbereitungen werden nicht veröffentlicht. Seine Fehler sind begraben, nicht überschrieben, ihre Dissidenten werden zum Schweigen gebracht, nicht gelobt. Es werden keine Ausgaben in Frage gestellt, kein Gerücht gedruckt, kein Geheimnis wird offenbart. “- John F. Kennedy,  27. April 1961; Höre seiner Rede zu hier .

 

Hinweis: Diese Website ist anti-plutokratisch und nicht antisemitisch.

Referenz:
beforeitsnews.com

Die globale Elite

Staat der Nation

theglobalelite.org

 

stateofthenation2012.com

Quellen

https://news-for-friends.de/die-entschluesselung-moechtest-du-wirklich-wissen-wer-die-welt-regiert/

https://www.ddbradio.org/die-elite-der-welt-die-300-familien.html

Die versteckte Tyrannei> Interview mit dem Juden Rosenthal – aufschlußreich und schockierend zugleich

Das Harold Wallace Rosenthal Interview 1976

Die versteckte Tyrannei

TEIL 1

(auch wenn der Beitrag länger ist, er muß gelesen werden wenn man informiert sein möchte! ddbNews)

Bildergebnis für Bilder zu Tyrannei

 

 

 

übersetzt von ddbNews Jürgen ( Orginalquelle am Textende)

 

Die versteckte Tyrannei

 

EINFÜHRUNG

Diese Broschüre enthält den Text eines sehr aufschlussreichen und schockierenden Interviews mit einem Juden namens Harold Rosenthal, das 1976 von einem besorgten Patrioten, einem Walter White, Jr…. geführt wurde. Herr Rosenthal, ein einflussreicher Jude, der auf jüdische Weise gelernt hat und an der Regierungsarbeit in Washington, D.C., beteiligt war, erklärte das jüdische Engagement und die Ursache für die großen Probleme, mit denen wir heute konfrontiert sind.

Rosenthal enthüllte bei der Aufdeckung bestimmter Aspekte der „inneren unsichtbaren Welt des Judentums“ die Modi und Taktiken, die Juden verwendet haben, um die christliche Zivilisation zu zerstören und heimlich die Kontrolle über unser Leben und unsere Regierungen zu erlangen. Das Ergebnis ist eine „verborgene Tyrannei“ auf uns, wie sie das rote Tierwesen der Offenbarung, das als „Mystery Babylon“ bezeichnet wird, gegen die Heiligen ausübt.

Aber wie konnte eine so kleine Zahl von Juden so viele Menschen versklaven und eine so überwältigende Kontrolle über ihre Regierungen erlangen, besonders ohne dass sie sich dessen bewusst waren? Die Antwort darauf findet sich im Gleichnis Christi vom ungerechten Verwalter, der das Judentum repräsentiert. Sie sind in der Lage, sich in der Welt trotz ihrer gottlosen Wege durchzusetzen, weil sie schlau und klug sind. Wie Christus sagte: „Denn die Kinder dieser Welt sind in ihrer Generation weiser als die Kinder des Lichts.“ (Lukas 16,8)

Mit anderen Worten, der Jude ist mit seinem weltlichen Denken weiser als das christliche Volk Gottes. Wenn Sie die Worte von Herrn Rosenthal lesen, wird die Realität dieser Aussage ans Licht kommen. Dieses Problem war für uns so weit verbreitet und wichtig, dass Christus uns angewiesen hatte, „wie Schlangen weise zu sein“. (Matthäus 10,16).

Amerika und die Welt sind heute von politischen, wirtschaftlichen, moralischen und sozialen Problemen bedeckt, die von den Christen angegangen werden müssen. Wie Edmund Burke sagte: „Das Einzige, was das Böse braucht, um zu siegen, ist, dass gute Menschen nichts tun.“ Aber bevor wir richtig handeln können, brauchen wir ein richtiges (nicht nur oberflächliches) Verständnis des Problems. Diese Broschüre soll dazu beitragen, dem Leser dieses Verständnis zu vermitteln.

Charles A. Weisman Juni 1992

In einem streng vertraulichen Interview mit einem jüdischen Verwaltungsassistenten eines der ranghöchsten Senatoren dieser Nation sagte er: „Es ist ein Wunder, dass das amerikanische Volk nicht aufsteht und jeden JEW aus diesem Land vertreibt“. Der Jude, Herr Harold Wallace Rosenthal, gab diese Aussage ab, nachdem er die jüdische Dominanz in allen wichtigen nationalen Programmen anerkannt hatte. Er sagte: „Wir Juden sind immer wieder erstaunt über die Leichtigkeit, mit der uns christliche Amerikaner in die Hände gefallen sind. Während die naiven Amerikaner darauf warten, dass Chruschtschow sie begräbt, haben wir ihnen beigebracht, sich jeder Forderung zu stellen.“ Auf die Frage, wie eine Nation ohne ihr Wissen erobert werden könnte, führte Rosenthal diesen Sieg auf die absolute Kontrolle der Medien zurück. Er prahlte mit der jüdischen Kontrolle ALLER NEWS. Jede Zeitung, die sich weigerte, sich mit kontrollierten Nachrichten vertraut zu machen, wurde durch den Rückzug der Werbung in die Knie gezwungen. Andernfalls stoppen die Juden die Versorgung mit Zeitungsdruck und Tinte. „Es ist eine sehr einfache Sache“, sagte er. Auf die Frage nach Männern in hohen politischen Ämtern antwortete Herr Rosenthal, dass niemand in den letzten drei Jahrzehnten ohne jüdische Zustimmung eine politische Macht erlangt habe. „Die Amerikaner hatten seit 1932 keine Präsidentschaftswahl mehr. Roosevelt war unser Mann, jeder Präsident seit Roosevelt ist unser Mann: „In einer Diskussion über George Wallace lächelte Herr Rosenthal und schlug vor, dass wir feststellen, wo Wallace heute steht.

Als die US-Außenpolitik erwähnt wurde, war das Schlafzimmervertrauen des Interviews beinahe beiseitegelegt. Mit Verachtung und Spott grinste er über die amerikanische Dummheit, da er nicht den gesamten Umfang von Kissingers Außenpolitik durchschaute. „Es ist eine zionistisch-kommunistische Politik von Anfang bis Ende. Dennoch glauben die Bürger, dass diese jüdische Politik Amerika zugutekommen wird.“ Als Beispiele für jüdische Diplomatie nannte er „Detente“ und Angola. Die leichtgläubige Natur der Amerikaner sieht er nur mit Verachtung.

Das Interview wurde auf einer fast allwissenden Ebene fortgesetzt. „Wir Juden haben dem amerikanischen Volk ein Problem gestellt. Dann fördern wir beide Seiten des Themas, wenn Verwirrung herrscht. Da sie auf die Probleme fixiert sind, sehen sie nicht, wer hinter jeder Szene steckt. Wir Juden spielen mit der amerikanischen Öffentlichkeit als Katze, die mit einer Maus spielt.“

Als das Gespräch bis in die späten Stunden andauerte, konnte man spüren, dass Amerika vielleicht die Herrschaft des Terrors verdient, die für sie geplant ist. Der jüdische Geist stellt jede ethnische Gruppe gegen die andere. „Das Blut der Massen wird fließen, während wir auf unseren Tag des Weltsieges warten“, sagte Rosenthal kalt.

Stundenlang nach dieser unglaublichen Diskussion herrschte ein Gefühl der Unzulänglichkeit. Ist es möglich, dass eine andere Gruppe von „Menschen“ im Geiste so tückisch, so böse in der Absicht sein könnte? Doch die geäußerten Worte und die vorliegenden Beweise sind echt. Ist es möglich, dass das amerikanische Volk gefügig bleiben kann, auch wenn ihm das Blut seines Lebens entzogen wird? Es scheint so.

WAS SAGT UNS DAS ALLES? Seit dem, was Sie gerade gelesen haben, und der anschließenden ausführlichen Untersuchung, wurde Herr Harold Wallace Rosenthal, 29 Jahre alt, der Verwaltungsassistent von Senator Jacob K. Javits aus New York bei einem angeblichen Überfall auf ein israelisches Verkehrsflugzeug in Istanbul, Türkei, am 12. August 1976 getötet.

Es scheint, dass Herr Rosenthal „zu frei gesprochen“ haben könnte, denn obwohl bei dem Überfallversuch vier Menschen getötet und etwa 30 verletzt wurden, wurde Rosenthal nicht wie die anderen durch eine zufällige Kugel getötet. Aus den damals gesicherten Berichten scheint es erstaunlich und seltsam, dass von allen an diesem Vorfall beteiligten Personen Herr Rosenthal tödlich verletzt wurde. Inzwischen kann ich Walter White, der dieses vertrauliche Interview geführt hat, nach vielen Ermittlungen, Ausgaben und Reisen feststellen, dass Harold Rosenthal zweifellos auf dem Flughafen Istanbul ermordet wurde, in einer Situation, die als Entführung wahrscheinlich durch sein eigenes Volk erscheinen sollte.

Wir hatten nicht den Wunsch, jemanden und vor allem Mitglieder der Familie Rosenthal zu verletzen, die in dieser Tragödie genug gelitten hatten. Wir korrespondierten mit seiner Mutter und seinem Vater in Philadelphia und seinem Bruder Mark David Rosenthal, der das College in Nordkalifornien besucht. Tatsächlich war es er, der mir mitteilte, dass Harolds Freunde in Washington einen Gedenkfonds im Namen von Harold W. Rosenthal eingerichtet hatten. Er schickte uns eine Kopie von „The Harold W. Rosenthal Fellowship in International Relations“ American Jewish Committee, Washington Chapter, 818-18th street N.W. Washington, D.C. 20006. Sie listet einige der „who’s who“ auf, und die ehrenamtlichen Co-Chairs sind Vizepräsident Walter F. Mondale und Senator Jacob K. Javits. Aus Respekt beschlossen wir, bis ein Jahr nach dem Tod von Harold Wallace Rosenthal zu warten, also verzögerten wir die Veröffentlichung all dessen, was er uns an diesem denkwürdigen Tag und Abend gab. Und wie bereits erwähnt, war das Interview langwierig, da er es zu genießen schien, diese Informationen herauszugeben, und manchmal war es erschwerlich und ging bis in den Abend hinein. Dieser Schriftsteller und Herausgeber ist nicht leicht zu schockieren, aber als dieser Egoist Harold W. Rosenthal immer wieder von dem, was er sagte, schwärmte, fand ich so viel von dem, was er sagte, erschreckend, und zwar den tatsächlichen Verrat, zu dem er zugegebenermaßen gehörte, und er schien sich über den scheinbaren Erfolg einer jüdischen Weltverschwörung zu freuen. Dies, wohlgemerkt, kommt von einem „Verwaltungsassistenten“ für einen unserer hochrangigen Senator’s Jacob K. Javits aus New York.

Was du gleich lesen wirst, sollte als WARNUNG für alle Nichtjuden auf der ganzen Welt dienen. Es sollte hoffentlich die Augen vieler öffnen, die ihn in Washingtoner Regierungskreisen kannten. Es wird in der Tat offensichtlich, dass das, was er offenbart, keine Fiktion ist. Es ist keine Fantasie! Er tat nicht so, als würde er mit Wissen und Intelligenz sprechen. Es wurden viele Dinge über die Eine-Welt-Jüdische Verschwörung gesagt und geschrieben, aber noch nie wurde sie so offen beschrieben. Es erschüttert die Phantasie. Ihre Pläne sind schockierend, und viele werden über den Inhalt dieses Dokuments erstaunt sein. NICHTS, wie es jemals zuvor gesagt wurde. Wir ziehen es vor, nicht näher darauf einzugehen. Du bist der Richter. Wenn wir auf die Zeit dieses Interviews zurückblicken und Zeit hatten, die Offenheit von Harold Rosenthal zu analysieren, sind wir gezwungen, ihn als einen eingebildeten, prahlerischen und doch sehr sachkundigen Menschen zu betrachten. Ich würde ihn als Egoisten einstufen. Manchmal tauchte seine Grausamkeit mit einem Gift auf, zumal er die STUPIDEN CHRISTEN oder „Goys“ beschreibt, wie er so oft von „uns“ sprach.

Das hat mich überrascht, denn das Wort „Goi“ ist nicht in unserer Sprache und er muss das gewusst haben. Sein Verstand war gründlich in den EINWELTPLAN des Weltjudentums eingetaucht. Mit Arroganz prahlte er damit, dass die Eroberung der Welt durch den Juden dank der christlichen Dummheit fast abgeschlossen sei. Auf die Frage, ob er ein Zionist sei, antwortete Herr Rosenthal: „Das ist eine verdammt große Frage! Auf der Grundlage des traditionellen zionistischen Konzepts von Aliya, einem hebräischen Begriff, der die „Sammlung“ oder Rückkehr von Diaspora L(verstreuten Juden) Juden in die palästinensische Heimat bedeutet. Seit 1948 und der Gründung des Staates Israel ist Alija zu einem grundlegenden Gebot der israelischen Regierungspolitik geworden.“ Was ist Aliyah? Würdest du es bitte für mich buchstabieren? Er tat dies und wir fragten nach der realistischen Bedeutung von Aliya. sagte Herr Rosenthal: „Es ist eine permanente physische Migration nach Palästina, nicht nur ein Besuch. „Wir fragten: Was ist Zionismus? Ich habe gehört, dass Juden es als etwas von permanenter Migration bis hin zur finanziellen spirituellen Unterstützung Israels aus der ganzen Welt definieren.

antwortete Herr Rosenthal: „Unser erster Führer, der ehemalige Premierminister David Ben-Gurion, sagte, dass der Zionismus ohne eine „Rückkehr nach Zion“ unecht ist. Nicht viele amerikanische Juden wandern dauerhaft nach Israel aus. Einige sagen, dass alle Juden per Definition Zionisten sind. Andere sagen, dass ein Jude kein Zionist ist, es sei denn, er ist ein Mitglied, das Beiträge an eine aktive zionistische Organisation zahlt. Seitdem die jüdische Heimat Realität geworden ist, sind überall Definitionen auftauchen.“

Millionen von steuerfreien US-Dollar werden jährlich nach Israel geschickt, und wir wahren Amerikaner mögen das nicht, antwortete Rosenthal: „Die naiven Politiker in Washington sind leichtgläubig. Die meisten von ihnen sind nicht allzu hell, also beeinflussten die mächtigen jüdischen Lobbyisten diese Praxis vor Jahren, und es gibt niemanden, der stark genug ist, sie zu stoppen. Ein Teil des Geldes wird sogar an die Vereinigten Staaten zurückgegeben und für zionistische Propagandaanstrengungen ausgegeben, ein Großteil davon über die B’naiB’rith und die Konferenz Jüdischer Organisationen und den Jüdischen Weltkongress. Die Jewish Agency ist eine Finanzierungsstelle, eine Art Organ der B’nai B’rith-Beamten. Es ist nichts falsch daran, amerikanische Dollar steuerfrei nach Israel zu schicken, solange wir klug genug sind, um damit durchzukommen. Lassen Sie uns dieses Gespräch für eine Minute umkehren. Du hast deutlich und ziemlich lautstark gesagt, dass du keine Juden magst. Warum hasst du uns?“ Herr Rosenthal, ich hasse niemanden. Ich sagte, ich hasse das, was die Juden uns antun, und vor allem, was es mit dem Christentum zu tun hat. Ich hasse ihre Täuschung, Tricks, List und ihre abscheuliche Unehrlichkeit. Macht mich das antisemitisch? Wenn es das tut, dann bin ich antisemitisch. „Antisemitismus bedeutet nicht, dass man sich dem Semitismus widersetzt. So etwas gibt es nicht. Es ist ein Ausdruck, den wir Juden effektiv als Schimpfwort verwenden, um alle Fanatiker zu brandmarken, wie ihr, jeder, der Kritik an Juden übt. Wir verwenden es gegen Hassstifter.“ Es wurde deutlich gemacht, dass ich den korrupten Einfluss der Juden auf unsere christliche Kultur und auf unsere richtig christlich orientierte amerikanische Lebensweise, zu der Herr Rosenthal sagte, verachtete: „Während der Zeit Christi suchten die Juden nach einem materiellen und irdischen Königreich, aber Christus bot den Juden ein geistiges Königreich an. Das konnten sie nicht kaufen, also haben sie Jesus Christus abgelehnt und ihn kreuzigen lassen.“ Was meinst du damit, er wurde gekreuzigt? Beweist die Geschichte nicht, dass die Juden Jesus Christus gekreuzigt haben? Worauf er antwortete: „Ja, ich schätze, das haben sie. Ich rede nicht um den heißen Brei herum, aber vor 2000 Jahren hätten deine Leute dasselbe mit einem Mann getan, der sie misshandelt hat wie Christus mit den Juden.“ Du sprichst von Jesus Christus als bloßem Menschen. „Das ist alles, was er war, ein Mann, der auf der Erde wandelte wie jeder andere Mensch auch, und dieser Mythos über Christus, der von den Toten auferstanden ist und zur Erde zurückkehrt, um seine Jünger zu besuchen, ist ein Haufen Scheiße. Die Juden, die die Araber aus Palästina vertrieben haben, taten dies, um die Mission Christi für ein geistliches Königreich zu widerlegen. Siehst du, anstelle eines Führers, der ein Reich für die Juden gründen würde, gab deine Art von Volk den Juden einen friedlichen Prediger namens Christus, der anstelle eines Auges für Auge die andere Wange dreht. Unsinn! Wir bauen ein irdisches Imperium auf und haben es tatsächlich aufgebaut, ohne deine Art und deinen enttäuschenden Messias.“ Ich kann sehen, dass du und deine Art versucht, Christus aus Weihnachten herauszuholen. Du tust mir leid…. worauf er schnell antwortete: „Komm mir nicht mit diesem Scheiß. Ich will dein Mitleid nicht. Ich brauche es nicht! Zu viele Juden haben nicht den Mut, dir zu sagen, wie wir leben und planen, aber ich lasse mich von niemandem und nichts einschüchtern. Ich weiß, wohin ich gehe.“

Wir fragten, warum Juden häufig ihre Namen ändern, sagte er: „Juden sind die intelligentesten Menschen der Welt, wenn es ihnen also nützt, ihren Namen zu ändern, tun sie es. Das ist alles, was es dazu zu sagen gibt. Sie vermischen sich in eurer Gesellschaft, die reichlich korrupt ist, so dass der dumme Goi nicht erkennt, dass diese Juden mit nichtjüdischen Namen Juden sind, während die Juden sich selbst helfen.

Ich weiß, was du über Juden in der Regierung denkst, die nicht-jüdische Namen verwenden. Nun, seien Sie nicht besorgt, denn in absehbarer Zeit wird es in den Vereinigten Staaten keine Präsidialmacht geben. Die unsichtbare Regierung nimmt Kraft in diese Richtung.“

Werden die Juden in Russland Ihrer Kenntnis nach wirklich verfolgt oder erhalten sie irgendeine Art von Freiheit? Zu der sagte er: „Die meisten Juden auf der ganzen Welt, würde ich sagen, mehr als 90%, wissen, was wirklich mit unserem Volk passiert. Wir haben eine Kommunikation, die ihresgleichen sucht. Nur die Idioten, die Unwissenden und Falschinformierten und Degenerierten können Frieden in eurer Gesellschaft finden, und ihr Bastarde versteckt eure Sünden, indem ihr Schafskleidung anzieht. Ihr seid die Heuchler und nicht die Juden, wie ihr sagt und darüber schreibt. Um Ihre Frage in Russland zu beantworten, gibt es zwei verschiedene Regierungen, eine sichtbare und eine unsichtbare. Das Sichtbare setzt sich aus verschiedenen Nationalitäten zusammen, während das Unsichtbare aus ALLEN JEWS besteht. Die mächtige sowjetische Geheimpolizei erhält ihre Befehle von der unsichtbaren Regierung. Es gibt etwa sechs bis sieben Millionen Kommunisten in Sowjetrußland, 50% sind Juden und 50% sind Heiden, aber den Heiden wird nicht vertraut. Die kommunistischen Juden sind vereint und vertrauen einander, während die anderen sich gegenseitig ausspionieren. Etwa alle fünf bis sechs Jahre fordert das geheime jüdische Gremium die Säuberung der Partei, und viele werden liquidiert. Auf die Frage „Warum“? sagte er: „Weil sie anfangen, zu viel über die jüdische Geheimregierung zu verstehen. Russische Kommunisten haben eine geheime Gruppenordnung, die nur aus Juden besteht. Sie regieren über alles, was die sichtbare Regierung betrifft. Es war diese mächtige Organisation, die für den geheimen Umzug des Zentrums des Kommunismus nach Tel Aviv verantwortlich war, von wo aus alle Anweisungen nun stammen.“

Haben unsere Regierung und die Vereinten Nationen davon Kenntnis? antwortete er: „Die Vereinten Nationen sind nichts anderes als eine Falltür zum riesigen Konzentrationslager der Roten Welt. Wir kontrollieren so ziemlich die UNO.“ Auf die Frage, warum der Kommunist die Mittelschicht oder den Bildungssektor und ihre ganzen Familien zerstört, wenn sie in ein Land eindringen, antwortete Rosenthal:

„Es ist eine etablierte Regel, alle Mitglieder der bereits bestehenden Regierung, ihre Familien und Verwandten zu zerstören, aber niemals Juden. Sie zerstören alle Mitglieder der Polizei, der Staatspolizei, der Armee und ihrer Familien, aber nie Juden. Wir wissen, dass, wenn eine Regierung beginnt, nach den Kommunisten innerhalb ihrer Grenzen zu suchen, sie wirklich versuchen, Juden in ihrer Gegend zu finden. Wir lassen uns nicht täuschen! Die unsichtbaren Herrscher in den kommunistischen Ländern haben eine weltweite Kontrolle über die Propaganda und die Regierungen in freien Ländern. Wir kontrollieren alle Ausdrucksmittel, einschließlich Zeitungen, Zeitschriften, Radio und Fernsehen. Sogar deine Musik! Wir zensieren die zur Veröffentlichung freigegebenen Songs lange bevor sie den Verlag erreichen. Bald werden wir die volle Kontrolle über dein Denken haben.“

Die Art und Weise, wie Sie sich rühmen, wenn dies wahr ist, ist es erschreckend, über unsere Zukunft nachzudenken, und über die des Christentums, zu der Herr Rosenthal sagte:

„Es wird hier in den Vereinigten Staaten einen erzwungenen Klassenkampf geben, und viele werden liquidiert werden. Ihr werdet zweifellos unter ihnen sein. Den Juden wird nichts geschehen. Ich prahle nicht! Ich sage dir die Fakten! Und es ist zu spät für deine christlichen Anhänger, eine Verteidigung aufzubauen.

Diese Zeit ist längst vorbei, lange, lange, ……………… Das ist zweifellos einer unserer großen Ziele im Leben. Wir sind Aggressoren!!!! Weil du deine angeblichen religiösen Überzeugungen aus unserem Talmud gestohlen hast.“

Nachdem wir ihn daran erinnert hatten, dass wir dachten, er sei intelligent, aber jetzt merken, dass er nicht weiß, wovon er sprach, antwortete er:

„Das Judentum ist die unübertroffene Kultur – mit nichts und nirgendwo auf der Welt, um mit ihr zu vergleichen. Euer sogenanntes Christentum ist ein Ergebnis des Judentums.

Der kulturelle und intellektuelle Einfluss des Judentums ist auf der ganzen Welt zu spüren – ja, in der gesamten Zivilisation.“

Als ich ihn fragte, ob er dachte, dass wir wegen ihres erschreckenden Bevölkerungswachstums letztendlich mit den Schwarzen ein Problem hätten, sagte er, dass die Schwarzen dazu beitragen, „unserem Zweck“ zu dienen, was mehrere Dinge bedeuten könnte.

Wir diskutierten die schwarze Invasion von Stadt, Kreis und Staat und ihre Bedeutung jetzt im Fernsehen. Auch wie lächerlich ist es für Schwarze, sich zu Juden zu bekehren – wie zum Beispiel Sammy Davis. antwortete Herr R.:

„Das bedeutet gar nichts. Wir wissen, dass ein Schwarzer kein Jude werden kann und dass Sammy Davis immer noch Schwarz ist. Es mag zu seinem Vorteil gewesen sein, sich zu bekehren. In Wirklichkeit bleibt er immer noch ein Nigger und kein Jude.“

Ich erzählte ihm von meiner eingehenden Studie über die Juden und dass es nur wenige gab, die mehr Forschung über das Welt-Judentum betrieben haben als ich – und über meine unangenehmen Entdeckungen – und erinnerte Herrn R. daran, dass es keine Moral unter Juden gibt. antwortete er:

„Geld ist wichtiger als Moral. Wir können mit Geld alles erreichen. Unser Volk beweist das in Israel, wo seine Stärke gegen Angriffe seine ständige Kriegsbereitschaft ist. Israel kann nun in jeder Begegnung gewinnen. Die von den Kibbuz aufgeworfenen intellektuellen Elemente werden dieses kleine Land zu einem mittelöstlichen Wunderland machen. Es wird letztendlich auch die Basis für das Hauptquartier der Weltregierung sein.“ (Talmudisches Judentum ist eine Religion der jüdischen Weltkontrolle und Sklaverei.)

Wir haben die Tragödie von Watergate und Korruption auf allen Regierungsebenen diskutiert und vorgeschlagen, dass Regierungsvertreter mehr Offenheit und Offenheit im Umgang mit den Menschen praktizieren. sagte Herr R.:

„Was würde das bringen? Was zum Teufel weiß die Öffentlichkeit über die Regierungsführung? Die große Mehrheit sind Ärsche – Pferdearsch!“

Dürfen wir Sie dazu zitieren?

„Es ist mir egal: Was du tust – wie gesagt, nur wenige haben den Mut, etwas zu sagen. Wir würden alle ein besseres Verständnis untereinander haben – Juden und Nichtjuden -, wenn wir offener sprechen würden. Deine Leute haben keinen Mut. Wir etablieren dein Denken – wir legen sogar einen „Schuldkomplex“ in dich, der dich davor zurückschreckt, das Judentum offen zu kritisieren.“

Der jüdische Glaube und die Religion

In der Stille dieses erleuchtenden Gesprächs wurde deutlich, dass das ausgegossene Verständnis nicht von einem Novizen kam. Herr Rosenthal wurde gefragt, wie Juden bei anderen Rassen so leicht Akzeptanz finden. Seine Antwort war lang und gründlich.

„Zu einem sehr frühen Zeitpunkt, gedrängt von dem Wunsch, unseren Weg in die Welt zu gehen, begannen die Juden, nach einem Mittel zu suchen, mit dem wir die ganze Aufmerksamkeit vom rassischen Aspekt ablenken konnten. Was könnte effektiver und gleichzeitig unverdächtiger sein, als die Idee einer Religionsgemeinschaft zu leihen und zu nutzen? Wir waren gezwungen, diese Idee von den Ariern zu übernehmen. Wir Juden besaßen nie eine religiöse Institution, die sich aus unserem eigenen Bewusstsein heraus entwickelte, denn es fehlt uns jeglicher Idealismus. Das bedeutet, dass uns ein Glaube an das Leben jenseits dieser irdischen Existenz fremd ist. Tatsächlich legt der Talmud keine Prinzipien fest, mit denen man den Einzelnen auf ein zukünftiges Leben vorbereiten kann, sondern gibt nur Regeln für ein üppiges Leben in dieser Welt vor. Es ist eine Sammlung von Anweisungen zur Aufrechterhaltung der jüdischen Rasse und zur Regulierung: Interkurse zwischen uns und dem Goi. Unsere Lehren; es geht nicht um moralische Probleme, sondern darum, wie man „bekommt“. (Dies erklärt die parasitäre Natur des jüdischen Volkes. Juden werden nie voneinander reich, sondern versuchen, die Arbeit und den Reichtum anderer zu „bekommen“…)

„Was den moralischen Wert der religiösen Lehre der Juden betrifft, so gibt es recht gründliche Studien, die die Art der Religion, die wir haben, in einem Licht zeigen, das sie für den arischen Geist unheimlich erscheinen lässt. Wir sind das beste Beispiel für die Art von Produkt, das die religiöse Ausbildung entwickelt. Unser Leben ist nur von dieser Welt und unsere Mentalität ist den wahren Geistern des Christentums ebenso fremd wie unser Charakter dem Begründer dieses neuen Glaubensbekenntnisses vor 2000 Jahren. Der Gründer des Christentums machte kein Geheimnis aus seiner Einschätzung der Juden und der Tatsache, dass er nicht zu uns gehörte. Als er es für notwendig hielt, vertrieb er uns aus dem Tempel Gottes, weil wir dann, wie immer, die Religion als Mittel zur Förderung unserer wirtschaftlichen Interessen benutzten.“ (Die Kaufleute von Babylon haben unsere Gesellschaft kommerzialisiert.)

„Aber damals haben wir es geschafft, Jesus wegen seiner Einstellung zu uns ans Kreuz zu nageln; während die modernen Christen in die Parteipolitik einsteigen und sich, um Wahlen zu gewinnen, erniedrigen, indem sie um jüdische Stimmen betteln. Sie gehen sogar mit uns politische Intrigen gegen die Interessen oder die eigene Nation ein. (Diese Leute wurden unter verschiedenen Namen genannt – Scalawags, politische Prostituierte, Carpetbagger, Scharlatane, Verräter, Stooges, Bauern, etc.)

„Wir können nur so lange unter anderen Nationen und Staaten leben, wie es uns gelingt, sie davon zu überzeugen, dass die Juden kein eigenständiges Volk sind, sondern die Vertreter eines religiösen Glaubens, die daher eine „Religionsgemeinschaft“ bilden, obwohl dies einen besonderen Charakter hat. Tatsächlich ist dies die größte unserer Unwahrheiten.

(Die Juden haben fünf große Unwahrheiten aufgestellt, die darauf abzielen, ihre Natur zu verbergen und ihren Status und ihre Macht zu schützen, nämlich:

1) Die Juden sind Israeliten und damit das auserwählte Volk Gottes;

2) Jesus Christus war ein Jude;

3) Dass 6 Millionen Juden bei einem Holocaust im Zweiten Weltkrieg getötet wurden;

4) dass alle Rassen gleich sind oder dass alle Brüder sind; und,

5) Dass die Juden nur eine weitere religiöse Gruppe sind.)

„Wir sind verpflichtet, unseren eigenen besonderen Charakter und unsere eigene Lebensweise zu verbergen, damit wir unsere Existenz als Parasit unter den Nationen fortsetzen können. Unser Erfolg in dieser Richtung ist so weit gegangen, dass viele glauben, dass die Juden unter ihnen echte Franzosen oder Engländer oder Italiener oder Deutsche sind, die nur zufällig einer Religionsgemeinschaft angehören, die sich von der in diesen Ländern vorherrschenden unterscheidet. Vor allem in Regierungskreisen, in denen die Beamten nur ein Minimum an historischem Sinn haben, sind wir in der Lage, unsere berüchtigte Täuschung mit vergleichsweise geringem Aufwand durchzusetzen. Daher besteht nie der geringste Verdacht, dass wir Juden eine eigene Nation bilden und nicht nur Anhänger eines „Geständnisses“ sind. Ein Blick auf die von uns kontrollierte Presse sollte das Gegenteil beweisen, auch für diejenigen, die nur über den geringsten Grad an Intelligenz verfügen.“

Die Geldmenge

Auf die Frage, wie die Juden an die Macht gekommen seien, sagte Rosenthal:

„Unsere Macht wurde durch die Manipulation des nationalen Währungssystems geschaffen. Wir haben das Angebot verfasst. „Geld ist Macht. Wie in unserem Masterplan deutlich wird, war es für uns unerlässlich, eine private Nationalbank zu gründen. Das Federal Reserve System passte gut zu unserem Plan, da es sich im Besitz von uns befindet, aber der Name impliziert, dass es sich um eine staatliche Institution handelt. Von Anfang an war es unser Ziel, das gesamte Gold und Silber zu beschlagnahmen und es durch wertlose, nicht rückzahlbare Papiernotizen zu ersetzen. Das haben wir getan!“

Auf die Frage nach dem Begriff „nicht rückzahlbare Schuldverschreibungen“ antwortete Herr Rosenthal:

„Vor 1968 konnte der leichtgläubige Goi eine 1-Dollar-Notenbank in jede Bank in Amerika mitnehmen und gegen einen Dollar einlösen, der per Gesetz eine Münze mit 412 1/2 Körnern 90 Prozent Silber war. Bis 1933 hätte man den gleichen Schein gegen eine Münze mit 25 4/5 Körnern und 90 Prozent Gold einlösen können. Alles, was wir tun, ist, dem Goi mehr nicht rückzahlbare Notizen zu geben, oder sonstige Kupfer-Schnecken. Aber wir geben ihnen nie ihr Gold und Silber. Nur noch mehr Papier“, sagte er verächtlich. „Wir Juden haben durch den Papiertrick gedeiht. Es ist unsere Methode, mit der wir Geld nehmen und dafür nur Papier geben.“ (Das wirtschaftliche Problem von Amerika und der Welt ist letztendlich ein jüdisches Problem, oder wie Henry Ford sagte: „Die Geldfrage, richtig gelöst, ist das Ende der Judenfrage und jede andere Frage weltlicher Natur.“

Kannst du mir ein Beispiel dafür geben, was wir gefragt haben?

„Die Beispiele sind zahlreich, aber einige wenige sind offensichtlich der Aktien- und Anleihenmarkt, alle Formen der Versicherung und das von der Federal Reserve Corporation praktizierte Mindestreservesystem, ganz zu schweigen von den Milliarden in Gold und Silber, die wir im Austausch für Papiernotizen, dummerweise Geld genannt, gewonnen haben. Geldmacht war unerlässlich, um unseren Masterplan der internationalen Eroberung durch Propaganda umzusetzen.“

Auf die Frage, wie sie das machen wollten, antwortete er:

„Zuerst konnten wir durch die Kontrolle des Bankensystems das Gesellschaftskapital kontrollieren. Dadurch haben wir das volle Monopol der Filmindustrie, der Radiosender und der neu entstehenden Fernsehmedien erworben. Die Druckindustrie, Zeitungen, Zeitschriften und Fachzeitschriften waren bereits in unsere Hände gefallen. Die reichste Pflaume sollte später kommen, als wir die Veröffentlichung aller Schulmaterialien übernahmen. Durch diese Übernahme konnten wir die öffentliche Meinung nach unseren eigenen Zwecken formen. Die Leute sind nur dumme Schweine, die die Gesänge, die wir ihnen geben, grunzen und quietschen, ob es nun Wahrheit oder Lügen sind.“

Bewusstseinskontrolle & Konditionierung

Auf die Frage, ob die Juden eine Bedrohung durch die „stille Mehrheit“ fühlten, lachte er über die Idee und sagte:

„Es gibt so etwas wie die stille Mehrheit nicht, weil wir ihren Schrei und ihre Farbe kontrollieren. Das Einzige, was existiert, ist eine unbedachte Mehrheit und unbedacht werden sie bleiben, solange ihre Flucht vor unserem rigorosen Service das Opium unserer Unterhaltungsindustrie ist. Durch die Kontrolle der Industrie sind wir zu den Aufgabenmeistern und die Menschen zu den Sklaven geworden. Wenn sich der Druck der täglichen Arbeit explosionsartig erhöht, haben wir das Sicherheitsventil zum momentanen Vergnügen bereitgestellt. Die Fernseh- und Filmindustrie sorgt für die nötige temporäre Ablenkung. Diese Programme sind sorgfältig entwickelt worden, um die sinnlichen Emotionen anzusprechen, niemals den logisch denkenden Geist. Aus diesem Grund sind die Menschen programmiert, nach unseren Vorgaben zu reagieren, nicht nach der Vernunft. Sie sind nie still und denken, dass sie bleiben werden.“

Als er seinen Gedanken an die jüdische Kontrolle über den Goi fortsetzte, sagte Herr Rosenthal:

„Wir haben die Gesellschaft durch Angst und Einschüchterung kastriert. Seine Männlichkeit existiert nur in Kombination mit einer femininen äußeren Erscheinung. Da die Bevölkerung so kastriert ist, ist sie gefügig und leicht zu regieren. Wie alle Wallache in der Natur sind ihre Gedanken nicht mit den Sorgen der Zukunft und ihrer Nachkommenschaft verbunden, sondern nur mit der gegenwärtigen Mühe und der nächsten Mahlzeit“.

Manipulation von Arbeit und Industrie

Es war offensichtlich, dass die Begeisterung von Herrn Rosenthal ausgelöst wurde, als die Industrie des Landes erwähnt wurde.

„Es ist uns gelungen, die Gesellschaft gegen sich selbst zu spalten, indem wir die Arbeitskräfte gegen das Management ausspielen. (Die Sozialarbeiterbewegung, die Gewerkschaften einsetzt, eine Manipulation von Löhnen und Preisen und eine staatliche Regulierung der Wirtschaft, war die Idee von Juden wie Karl Marx und Samuel Gompers. Das Ergebnis war eine Zerstörung des freien Unternehmertums.) Das war vielleicht eine unserer größten Taten, denn in Wirklichkeit handelt es sich um ein Dreieck, obwohl nur zwei Punkte zu passieren scheinen. In der modernen Industrie, wo Kapital existiert, ist die Kraft, die wir vertreten, der Höhepunkt. Sowohl die Unternehmensleitung als auch die Arbeitnehmer basieren auf diesem Dreieck. Sie stehen sich ständig gegenüber und ihre Aufmerksamkeit wird nie auf den Kopf ihres Problems gerichtet. Das Management ist gezwungen, die Preise zu erhöhen, da wir die Kapitalkosten ständig erhöhen. Arbeit muss steigende Löhne haben und das Management muss höhere Preise haben, was einen Teufelskreis schafft. Wir sind für unsere Rolle, die der eigentliche Grund für die Inflation ist, nie zur Verantwortung gezogen worden, da der Konflikt zwischen Unternehmensleitung und Arbeitnehmern so heftig ist, dass keiner von beiden Zeit hat, unsere Aktivitäten zu beobachten. Es ist unser Anstieg der Kapitalkosten, der den Inflationszyklus verursacht. Wir arbeiten nicht und verwalten nicht, und doch erhalten wir die Gewinne. Durch unsere Geldmanipulation kostet uns das Kapital, das wir der Industrie liefern, nichts. Über unsere Nationalbank, die Federal Reserve, vergeben wir Buchkredite, die wir aus dem Nichts erschaffen, an alle lokalen Banken, die Mitgliedsbanken sind. Sie wiederum gewähren der Industrie Buchkredite. So tun wir mehr als Gott, denn all unser Reichtum ist aus dem Nichts geschaffen. Du siehst schockiert aus! Brauchst du nicht! Es ist wahr, wir tun tatsächlich mehr als Gott. Mit diesem vermeintlichen Kapital bringen wir Industrie, Management und Arbeit in unsere Schulden, deren Schulden nur steigen und nie liquidiert werden. Durch diese kontinuierliche Zunahme sind wir in der Lage, das Management mit der Arbeit zu vergleichen, so dass sie sich niemals vereinen und uns angreifen und eine schuldenfreie industrielle Utopie einführen werden.

„Wir sind das notwendige Element, da wir nichts ausgeben. Das Management kann sein eigenes Kapital schaffen – die Gewinne. Sein Geschäft würde wachsen und die Gewinne steigen. Auch die Arbeit würde gedeihen, während der Preis des Produkts konstant bliebe, während der Wohlstand von Industrie, Arbeitern und Management kontinuierlich zunahm. Wir Juden rühmen uns dadurch, dass der dumme Goi nie erkannt hat, dass wir die Parasiten sind, die einen immer größeren Teil der Produktion verbrauchen, während die Produzenten immer weniger erhalten.“

Die Kontrolle über die Religion

Als die Stunden in diesem intensiven, aber herzlichen Interview weitergingen, legte Herr Rosenthal seine Gedanken zur Religion offen.

„Auch die Religion muss gelehrt werden, und durch diese Notwendigkeit haben wir uns bemüht. (Wie der Jude Karl Marx sagte: „Religion ist das Opium des Volkes“.) Mit unserer Kontrolle über die Lehrbuchindustrie und die Nachrichtenmedien konnten wir uns als Autorität der Religion behaupten. Viele unserer Rabbiner haben heute eine Professur in angeblich christlich-theologischen Seminaren. Wir sind erstaunt über die Dummheit der Christen, unsere Lehren anzunehmen und sie als ihre eigenen zu propagieren. (Dies ist einer der Hauptgründe für die Macht und die Kontrolle, die Juden über weiße Nationen erlangt haben – die Annahme jüdischer Wege. Wie Henry Ford sagte: „Der Christ kann seine Bibel nur durch jüdische Brille lesen und liest sie deshalb falsch.“ (The International Jew Vol. IV, S. 238). Infolgedessen haben Christen in einer bestimmten Angelegenheit nicht Gottes Wort, sie haben das Wort des Juden.) Das Judentum ist nicht nur die Lehre der Synagoge, sondern auch die Lehre jeder „christlichen Kirche“ in Amerika. Durch unsere Propaganda ist die Kirche zu unserem treuesten Unterstützer geworden. Dies hat uns sogar einen besonderen Platz in der Gesellschaft gegeben, indem sie die Lüge glaubten, dass wir das „auserwählte Volk“ und sie, Nichtjuden, sind.

„Diese getäuschten Kinder der Kirche verteidigen uns so weit, dass sie ihre eigene Kultur zerstören. (Juden brauchen nicht jeden Knopf zu berühren, der eine Zerstörung oder eine Verurteilung der christlichen Zivilisation verursacht, da sie in vielen Fällen ihre Proselyten oder „heidnischen Fronten“ haben, um es für sie zu tun.) Diese Wahrheit ist selbst für den Dummkopf offensichtlich, wenn man die Geschichte betrachtet und sieht, dass alle Kriege weiß kämpfend weiß waren, damit wir unsere Kontrolle behalten. Wir kontrollierten England während des Revolutionskrieges, den Norden während des Bürgerkriegs und England und Amerika während des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Durch unseren Einfluss der Religion konnten wir die unwissenden weißen Christen in den Krieg gegen sich selbst einbeziehen, der immer beide Seiten verarmte, während wir eine finanzielle und politische Ernte einbrachten. Jedes Mal, wenn die Wahrheit auftaucht, die uns aufdeckt, versammeln wir einfach unsere Kräfte – die ignoranten Christen. Sie greifen die Kreuzritter an, auch wenn sie Mitglieder ihrer eigenen Familie sind. (Jeder, der an vorderster Front dabei war, die Wahrheit der jüdischen Frage aufzudecken, kann diese von Herrn Rosenthal geäußerte Tatsache bezeugen.)

„Durch die Religion haben wir die volle Kontrolle über Gesellschaft, Regierung und Wirtschaft erlangt. Kein Gesetz wird jemals erlassen, es sei denn, seine Verdienste wurden zuvor von den Kanzeln gelehrt. Ein Beispiel dafür ist die Rassengleichheit, die zu Integration und letztlich zu Mongolisierung führte. Der leichtgläubige Klerus in einem Atemzug weist seine Gemeindemitglieder an, dass wir ein besonderes, auserwähltes Volk sind, während in einem anderen Atemzug erklärt wird, dass alle Rassen gleich sind. Ihre Inkonsistenz wird nie entdeckt. So genießen wir Juden einen besonderen Platz in der Gesellschaft, während alle anderen Rassen auf Rassengleichheit reduziert sind. Aus diesem Grund haben wir den Gleichheits-Hoax geschrieben und damit alles auf eine niedrigere Ebene reduziert.

„Uns wurde beigebracht, dass unsere derzeitigen Wirtschaftspraktiken wohlwollend und daher christlich sind. Diese Kanzelpapageien preisen unsere Güte, ihnen das Geld zu leihen, um ihre Tempel zu bauen, und erkennen nie, dass ihr eigenes heiliges Buch jeden Wucher verurteilt. Sie sind begierig darauf, unsere exorbitanten Zinssätze zu zahlen. Sie haben die Gesellschaft durch die gleiche Praxis in unsere Kontrolle geführt. Politisch begrüßen sie den Segen der Demokratie und verstehen nie, dass wir durch die Demokratie die Kontrolle über ihre Nation erlangt haben. Ihr Buch (beachten Sie, dass Herr Rosenthal immer die Bibel als ihr Buch bezeichnet – das weiße Volk, nie als unser Buch oder das Buch der Juden) lehrt wieder eine wohlwollende despotische Regierungsform in Übereinstimmung mit den Gesetzen dieses Buches, während eine Demokratie eine Mafia-Regel ist, die wir durch ihre Kirchen, unsere Nachrichtenmedien und wirtschaftlichen Institutionen kontrollieren. Ihre Religion ist nur ein weiterer Kanal, über den wir die Macht unserer Propaganda lenken können. Die Dummheit dieser religiösen Marionetten wird nur durch ihre Feigheit übertroffen, denn sie werden leicht beherrscht.“

Das Licht erlischt

Bildergebnis für Bilder zu ausgeblasene Kerze

 

Selten bekennt ein Mann die Intimität seiner Seele wie Herr Rosenthal. Die Einsicht deutet darauf hin, dass es eine größere Macht gab, die diesen Mann zwang, das hier Geschriebene zu enthüllen. Der Rest des Interviews scheint dies zu bestätigen.

„Da wir nicht an ein Leben nach dem Tod glauben, sind alle unsere Bemühungen auf das Jetzt gerichtet. Wir sind nicht so dumm wie ihr und werden nie eine Ideologie annehmen, die auf Selbstaufopferung beruht. Während du zum Wohle der Gemeinschaft leben und sterben wirst, werden wir nur für unser eigenes individuelles Selbst leben und sterben. Die Idee des Selbstopfers wird von den Juden verabscheut. Es ist verabscheuungswürdig für mich. Keine Sache ist es wert, mehr zu sterben, denn der Tod ist das Ende. Das einzige Mal, wenn wir uns vereinen, ist es, unser individuelles Selbst zu bewahren. Eine Gruppe von Wölfen vereinigen sich, um eine Beute anzugreifen, aber dann zerstreuen sie sich, nachdem jede gefüllt ist, so dass wir Juden uns vereinigen, wenn die Gefahr droht, nicht um unsere Gemeinschaft zu bewahren, sondern um unsere eigene Haut zu retten.

„Diese Haltung durchdringt unser ganzes Wesen und unsere Philosophie. Wir sind nicht die Schöpfer, denn zu erschaffen würde einem anderen nur nützen. (Die weiße Rasse ist eindeutig die Schöpfer in Bezug auf Erfindungen, Errungenschaften usw. gewesen, und von ihnen „sind alle Familien (oder Rassen) der Welt gesegnet worden (oder haben von ihnen profitiert), wie in 1. Mose 12,3, 28,14 prophezeit. Das beweist, dass Juden nicht das auserwählte Volk Gottes sind.) Wir sind die „Acquirer“ (Erwerber) und sind nur daran interessiert, das „Selbst“ zu befriedigen. Um unsere Philosophie zu verstehen, verstehen Sie den Begriff „erhalten“. Wir geben nie, sondern nehmen nur. Wir arbeiten nie, sondern genießen die Früchte der Arbeit anderer. Wir schaffen nicht, sondern konfiszieren. Wir sind nicht die Produzenten, sondern die Parasiten. Wir können physisch in jeder Gesellschaft leben, bleiben aber immer geistig getrennt. Zu arbeiten wäre zu produzieren, und die höchste Form dieser Arbeit wäre zu schaffen. Deine Rasse hat immer für die Zufriedenheit dessen gearbeitet, was sie produziert. Wir würden nie zum Wohle anderer arbeiten, nur für das, was wir bekommen können. Wir haben diese arische Haltung genutzt, um unseren größten Wohlstand zu erreichen. Sie werden für den Genuss arbeiten, den Sie aus der Produktion ziehen, während Sie sich nie um den Lohn sorgen. Wir nehmen Ihre Produktivität für eine geringe Gebühr und verwandeln sie in Vermögen.

„Bis vor kurzem übertraf der Stolz der Handwerkskunst das Streben nach hohen Einkommen. Wir haben es jedoch geschafft, die Gesellschaft mit unserer eigenen Macht, dem Geld, zu versklaven, indem wir sie dazu gebracht haben, danach zu suchen. Wir haben die Menschen in unsere Philosophie des Erhaltens und Erwerbens umgewandelt, so dass sie nie zufrieden sein werden. Ein unzufriedenes Volk sind die Bauern in unserem Spiel der Welteroberung. So sind sie immer auf der Suche und nie in der Lage, Zufriedenheit zu finden. In dem Moment, in dem sie das Glück außerhalb von sich selbst suchen, werden Sie unsere willigen Diener.

„Dein Volk merkt nie, dass wir ihm nur wertlose Kugeln anbieten, die keine Erfüllung bringen können. Sie beschaffen sich einen und verbrauchen ihn und werden nicht gefüllt. Sie beschaffen sich einen und verbrauchen ihn und werden nicht gefüllt. Wir präsentieren eine weitere. Wir haben eine unendliche Anzahl von Ablenkungen nach außen, so dass sich das Leben nicht wieder nach innen wenden kann, um seine endgültige Erfüllung zu finden. Du bist süchtig nach unserer Medizin geworden, durch die wir deine absoluten Meister geworden sind. (Aus diesem Grund sagte Christus: „Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer“ (Mt 16,6). Dies war eine Warnung vor ihren talmudisch-babylonischen Lehren, die im Geist der Menschen wachsen und die ganze Gesellschaft durchdringen, bis diese Philosophie sie schließlich versklavt (Kol. 2,8).)

„Auf der ersten und grundlegenden Lüge, deren Zweck es ist, die Menschen glauben zu machen, dass wir keine Nation, sondern eine Religion sind, basieren später andere Lügen. Unsere größte Angst ist, dass diese Lüge entdeckt wird, denn wir werden ausgemerzt, sobald die Öffentlichkeit in den Besitz der Wahrheit gelangt und danach handelt (Es ist eine Sache, einen Menschen in den Besitz der Wahrheit zu bringen, ihn dazu zu bringen, zu verstehen, dass sie eine andere ist, und ihn dazu zu bringen, darauf zu handeln, dass sie eine andere ist. Die Wahrheit an sich hat keinen Wert, wenn sie nicht in irgendeiner Weise verwendet oder angewendet wird.) Es zeichnet sich ab, dass auch hier in Amerika ein Erwachen stattfindet. Wir hatten gehofft, dass durch unsere Verwüstung des christlichen Deutschlands, jedes Thema, das sich mit uns beschäftigt, ein schreckliches Tabu sein würde. Es scheint jedoch ein Wiederaufleben hier in der einen Nation zu geben, die wir so stark kontrollieren. Wir machen derzeit Pläne für einen schnellen Exodus. Wir wissen, dass, wenn das Licht zu dämmern beginnt, es nicht mehr zu stoppen sein wird. Alle Bemühungen unsererseits werden dieses Licht nur verstärken und fokussieren.

„Wir fürchten, dass Licht in Bewegung über dieses Land kommt, besonders über deines. Es hat uns erstaunt, wie erfolgreich Sie die Menschen erreicht haben, nachdem wir jede Tür der Kommunikation geschlossen haben. Dies ist, so fürchten wir, ein Zeichen für ein kommendes Pogrom, das bald in Amerika stattfinden wird. Die amerikanische Öffentlichkeit hat erkannt, dass wir die Kontrolle haben, was ein fataler Fehler unsererseits ist. Diese Nation könnte niemals das Land der Freien sein, solange es das Land des Juden ist. (Dies ist ein Konzept, das die meisten Patrioten nicht verstehen können. Patrioten haben unzählige Arbeitsstunden damit verbracht, gegen das IRS, die Federal Reserve, die Medien, den Kongress oder die Regierung im Allgemeinen zu kämpfen. Das sind nur Werkzeuge, die der Jude jetzt gegen den abscheulichen „Goyim“ einsetzt. Das Problem ist nicht das Werkzeug oder die Vorrichtung, sondern der Heide, der sie kontrolliert.) Das ist die Offenbarung, die unser Verderben sein wird.

„Das amerikanische Volk wurde leicht durch unsere Propaganda beherrscht, dass die Feder mächtiger ist als das Schwert. Wir kommen praktisch mit Mord davon, und alles, was der Goi tut, ist, darüber zu reden, was unwirksam ist, da wir, die Meister der Propaganda, immer einen widersprüchlichen Bericht veröffentlichen. Wenn der Arier die Geschichte überprüfen und die Lektionen der Vergangenheit anwenden würde, dann wird der Stift vor Ekel heruntergeworfen und das Schwert in der Hitze der Leidenschaft geschwungen. (Eine Wiederholung der Geschichte würde unseren Geist erbauen und uns zeigen, dass die europäischen Länder ihr jüdisches Problem nur mit Gewalt gelöst haben.) Bisher sind wir dem Schwert entkommen, wenn die einzige Vergeltung eine Zeitschrift ohne Namen oder eine Broschüre mit begrenzter Auflage ist. Ihr Stift ist kein Vergleich mit unserem, aber unsere ständige Angst ist, dass sie ihre Augen öffnen und lernen, dass keine Veränderung mit einem Stift herbeigeführt wurde. Die Geschichte wurde mit Blut geschrieben, nicht mit Tinte. Kein Brief, kein Leitartikel oder Buch hat jemals das Volk versammelt oder die Tyrannei gestoppt. Wir verstehen dieses Prinzip und propagieren ständig die Menschen, um Briefe an den Präsidenten, den Kongress und ihre lokalen Medien zu schreiben. Wir sind sicher, dass wir die weißen Amerikaner ständig ausbeuten, einschüchtern und entrechten können, solange sie sich mit der Illusion beschäftigen, die Massen durch Drucksachen zu erziehen. Wehe uns, wenn sie jemals die Sinnlosigkeit davon sehen, legen Sie den Stift nieder und verwenden Sie das Schwert.

„Die Geschichte bestätigt die Tatsache, dass die Leidenschaften einer erregten Minderheit, egal wie klein eine Gruppe auch sein mag, genug Macht ausgeübt haben, um das größte Imperium zu stürzen. Die Bewegungen, die das Schicksal steuern, sind nicht diejenigen, die auf der inaktiven Mehrheit ruhen, sondern auf der schieren Kraft einer aktiven Minderheit. Der Wille ist Macht, nicht Zahlen, denn ein starker Wille wird immer die Massen beherrschen!“ (Bei der Untersuchung des Umfangs der jüdischen Macht und der Kontrolle über Amerika erklärte Henry Ford, dass diese Kontrolle „nur durch den jüdischen Willen zur Macht erklärt werden kann“. Der internationale Jude (1920) Bd. I, S. 210.)

„Wiederum sind wir sicher, solange unser Wille stärker ist, oder der Wille des Volkes fehlgeleitet, verstreut und ohne Führung. Wir werden nie mit Worten abgesetzt werden, nur mit Gewalt!“ (Wäre dies nicht die logische und richtige Vorgehensweise, um das Land von jeglicher Art von Invasoren oder feindlichen Feinden zu befreien?)

Die Weisheit von Herrn Harold Rosenthal wurde wahrheitsgemäß und korrekt dargelegt. Die Frage, die sich nun an Sie stellt, ist, WAS KÖNNEN Sie tun, um die Nation und alle BÜRGER vor den oben genannten Potentialen zu schützen??????

Diejenigen von uns, die seit so vielen Jahren in diesem Kampf um die Rettung unserer einst großen Nation sind, werden möglicherweise schwielig, nicht zu sensibel für die schrecklichen Dinge, die um uns herum geschehen. Ich muss jedoch zugeben, dass die FACTS, wie sie von Harold Wallace Rosenthal übermittelt wurden, ihren Einfluss auf diesen Autor ausgeübt haben. Das Interview, oder vielleicht ein besseres Wort könnte Geständnis sein, hat geholfen, die Realität dessen, was wir Veteranen seit Jahren wissen, an die Oberfläche zu bringen, aber die harte Realität des jüdischen Verrats wird schockierender, wenn man es alles in einem Paket bekommt.

Herr Rosenthal, ein ehemaliger einflussreicher Jude an sich, war stolz darauf, ein wichtiger Teil der anerkannten Kontrolle der Medien und ihrer unsichtbaren Regierung zu sein, in der ohne jüdische Zustimmung keine politische Macht ausgeübt wird. Hervorzuheben sind auch die anderen Kernaussagen von Herrn Rosenthal:

– Dass das amerikanische Volk keinen Mut hat und die Juden über ihre Dummheit spotten.

– Die Macht der Juden durch ihr Geld und die Macht des Geldes gibt ihnen eine Möglichkeit.

„Masterplan“ für die internationale Eroberung durch Propaganda.

– Es gibt in Amerika eine „unbedachte Mehrheit“.

– Der Verrat der Juden, die Arbeit gegen das Management zu stellen.

– Der jüdische Glaube, dass Christus nur ein anderer Mensch auf der Erde war.

– Dass Juden zugelassene Parasiten sind, die die Kontrolle über unsere Gesellschaft erlangt haben,

“ Regierung und Wirtschaft durch ihre Religion.

– Der Mythos des Juden als dem „auserwählten Volk“.

– Die bekannte „große Lüge“, dass die Juden eine Religion und keine Nation sind.

– Dass die Juden fürchten, als das entdeckt zu werden, was sie sind.

Wir beginnen, die ganze Verschwörung seitens der Kommunisten und des Weltzionismus aufzudecken, um die Kontrolle über unsere Nation zu erlangen, und die Juden und ihre prostituierten Medien beginnen zuzugeben, wie Herr Rosenthal sagte, dass wir sie auf der Flucht haben, glauben Sie uns, lieber Leser, es wird ein Schock für die jüdische Welt sein, wenn das in Umlauf kommt, und sie entdecken, dass wir diese Informationen aus erster Hand von einem Juden haben, der früher im Amt der Hohen Regierung respektiert wurde, und es ist dieser Bericht, der das Wunder auslösen könnte“. Wenn wir dieses Material mit Ihrer Hilfe in die Hände der Bürger und sogar in Regierungsstellen im ganzen Land bringen können, könnte es dazu beitragen, die gewünschte „Aktion“ zu bewirken.

Wie Sie bemerkt haben, besteht die Verschwörung der Juden darin, unsere Bevölkerung auf einen unterwürfigen Gehorsam zu reduzieren, der darauf abzielt, uns auf eine von Juden kontrollierte, internationale, geldverändernde Diktatur zu vorbereiten, die von Juden-Zionisten und Kommunisten entworfen wurde. Das geschieht und wird so weitergehen, wenn sich die amerikanische Öffentlichkeit so unterwerfen lässt. (Die Unwissenheit und Apathie des Volkes war eine offene Einladung an den Juden, sie in ihre sozialistischen Pläne zu integrieren.) Diese Eine-Welt-Unterstürmer, die unsere Bürokratie in Washington geleitet haben, haben es über 12.000.000 Ausländern erlaubt, illegal aus allen Nationen der Welt, einschließlich China und Mexiko, und allen

Nationen dazwischen in dieses Land zu kommen. Sie haben Arbeitsplätze, die mehr betragen als die Zahl der Arbeitslosen, die wir haben.

Dieses Manuskript kann als Waffe dienen, mit der wir den Massen die Augen öffnen werden. Sie wissen, dass etwas nicht stimmt, aber sie wissen nicht, was sie tun sollen. JETZT können wir es ihnen zeigen. Nur wenn man die Wahrheit der Probleme kennt, kann man die richtige Vorgehensweise finden. Daher ist es wichtig, dass diese Beweise an Zehntausende weitergegeben werden, damit wir einen Sieg erringen können. Obwohl es sich um ein langwieriges Manuskript handelt, wird sein Inhalt die Aufmerksamkeit fast jedes Lesers auf sich ziehen. Warum? Weil es jeden Mann, jede Frau und jedes Kind in Amerika betrifft. Ja, sogar auf der ganzen Welt. ES IST SO WICHTIG! Es darf nie wieder ein so wichtiges Dokument geben.

Das hat mit der Wahrheit von Leben und Tod zu tun. Die Enthüllungen in diesem Dokument sind schockierend und unglaublich für die Unschuldigen, die sich solche selbst bekundeten bösen Ambitionen kaum vorstellen können. Herr Rosenthal schien sehr stolz darauf zu sein, einige ihrer inneren, ungezählten Geheimnisse enthüllen zu können – all das entfaltet sich, wenn wir jedes gesprochene Wort (meins und seins) während des langen Interviews (Walter Whites Interview mit Harold Rosenthal) hören, das auf Tonbandkassetten als unsere Dokumentation aufgenommen wurde.

Die jüdische Nation ist der Feind ALLER Nationen. Sie sind bereits hysterisch geworden, seit ihnen dieses Dokument zur Kenntnis gebracht wurde.

Gott schütze uns! Und dieser Appell an Gott ist keine leere Geste. Mein christlicher Glaube bleibt intakt. „Gott schütze unsere Nation“, auch wenn wir derzeit Gefangene eines Propagandamonopols von einer Handvoll Subversive und Manipulatoren sind. Wir können mit Seiner Hilfe das Joch heben und die Fesseln brechen, so dass unsere Mehrheit durch gerechte Vertretung sich durchsetzen kann, indem sie der Freiheit nach unserer Verfassung der Vereinigten Staaten folgt.

Warnung

Der Druck dieses Manuskripts birgt ein Risiko. Dieser Schriftsteller wurde am 13. März 1978 niedergeschlagen und schwer geschlagen. Aber ich habe vorher mein Leben riskiert und werde es gerne noch einmal tun, um dieses Wissen in die Hände von ein paar Millionen Menschen zu bringen. Der Lohn, der denen zukommt, die zur Wahrheit stehen, unabhängig von den Kosten, ist ähnlich dem, was unser Herr erlebt haben muss, als er sich dem Teufel widersetzte. Nachdem der Teufel weg war, steht in der Heiligen Schrift: „Engel kamen und dienten ihm.“ Wir befinden uns in der letzten Schlacht. Wir müssen alles in unserer Macht Stehende tun, um „das Wort weiterzugeben“…. einschließlich des Gebets. (Gott hat einen Plan, dem eine Nation folgen soll, um sie aus der außerirdischen Gefangenschaft zu befreien – „Wenn mein Volk, das bei meinem Namen berufen ist, mein Gesicht demütigen und mein Gesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen abwenden wird; dann will ich vom Himmel hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen“. 2 Chr. 7:14, auch Deut. 30:1-4, I Könige 8:33-34.)

Zum Zeitpunkt meines Interviews mit Herrn Rosenthal wusste ich, dass es mächtig stark ist und ich hatte ein überwältigendes Vertrauen in seinen Inhalt, um viele, die früher ungläubig waren, zu wecken und zu erwecken. Es ist interessant, wie das Rosenthal-Dokument das Thema der „Protokolle der Gelehrten Ältesten von Zion“ bestätigt. Es könnte „Personalisierte Protokolle – Ausgabe 1979“ heißen.

Jeder, der nicht weiß, dass der organisierte Jude der Anstifter des Weltkommunismus, des internationalen Zionismus und in einer Verschwörung zur Zerstörung der christlichen Zivilisation ist, ist zu naiv und zu ignorant, um mit den Problemen, mit denen wir konfrontiert sind, umzugehen. Der Christus hassende Jude, der sich gegen unser christliches Erbe verschwört, genießt nichts Besseres als den Konservativen, der den Juden beschützt und über alles spricht, was für unser Land gefährlich ist, außer der Verborgenen Hand der Judenverschwörer, der Wurzel allen Übels, das die christliche Zivilisation bedroht. (Während es „die Liebe zum Geld“ ist, die „die Wurzel allen Übels ist“ (I Tim. 6,10), stellt der Jude weit über anderen Völkern aus, eine Liebe zum Geld; und hat einen instinktiven und zwingenden Wunsch, so viel Reichtum wie möglich zu erlangen, unabhängig davon, welche Mittel oder welchen Schaden es verursachen mag.)

Diese böse Kraft ist der „ANTI-CHRISTUS“, wie im zweiten Brief des Johannes offenbart, der sagt: „Er ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet“. Diese Juden, die konservative Amerikaner schützen, helfen wissentlich oder unwissentlich, ihr eigenes Land zu zerstören. Als Ergebnis — JEWS RULE AMERICA — THEY PLOT TO RULE THE WORLD — WE ARE IN BONDAGE — CAN WE ESCAPE? — JA, aber nur, wenn der Jude, der die Konservativen schützt, die dem ANTI-CHRISTISCHEN ZIONIST bei der Spaltung und Eroberung helfen, die Wahrheit lernen und annehmen wird und sich von den Warnungen UNSERER RETTER leiten lässt (Johannes 8:44 und Matthäus 23:12, etc.).), und denken Sie nie, dass sie es besser wissen als Er, — und wenn sie sich mit echten Amerikanern vereinigen werden, die die WAHRHEIT kennen, in einem Kampf, um unser Land zu retten, können wir aus den Klauen von CHRISTUS‘ WORSTEN ENEMIEN – den ANTI-CHRISTUS JEWS – entkommen, denn das ist eine von mehreren Möglichkeiten, wie unser Land gerettet werden kann.

Das bedeutet, dass jeder, der die jüdische Frage vergisst oder auslässt, sei es aus Unwissenheit oder Angst, ungeeignet ist, Prediger, Lehrer oder Beamter zu sein. Das bedeutet, dass jedes Sicherheitsrisiko, ONE WORLDERS ATLANTIC UNION PLOTTER und Alien ANTI-CHRIST ZIONIST, dessen Loyalität zu einem anderen Land ist, und alle ihre TRAITOR-Agenten und Handlanger MÜSSEN von „echten“ AMERIKANERN VERBANNT WERDEN, DIE AUS JEDER POSITION VON MACHT UND EINFLUSS IN DIESER NATION VEREINIGT WERDEN – UND INSTITIEREN – KEINE AUSSER WIRKLICHEN AMERIKANERN AUF DIE WÄCHTE“ – Denn so hat unser Land begonnen, und so kann es gerettet werden.

Das Harold Wallace Rosenthal Interview 1976

Teil Zwei

Die versteckte Tyrannei

„Die meisten Juden geben es nicht gerne zu, aber unser Gott ist Luzifer.“

Das oben genannte ist ein genaues Zitat von Harold Wallace Rosenthal, ehemaliger oberster Verwaltungshelfer des damaligen Senators Jacob Javits, der seit der Niederlage bei den Wahlen 1980 besiegt wurde.

Mir, Walter White, Jr., wurde in den letzten 17 Jahren Direktor und Herausgeber der monatlichen konservativen Publikation WESTERN FRONT, von Herrn Rosenthals Prahlereien in Washington, D.C., erzählt, und ich wurde ermutigt, mich mit ihm zu treffen und ihn zu interviewen (gegen Bezahlung).

Herr Rosenthal hatte öffentlich erklärt, dass die Juden die ganze Welt beherrschen werden – und dass sie jede Facette des politischen Lebens in Amerika und jeden Aspekt der Kommunikationsmedien kontrollieren. (Hervorhebung von Herrn R.).

Schließlich wurden Herr Rosenthal und ich zusammengebracht, zu diesem Zeitpunkt habe ich ihn privat befragt und dieses Interview mit Wissen und Zustimmung von Herrn Rosenthal aufgezeichnet. Während des langen Treffens wurde Herr Rosenthal ungeduldig, unhöflich und vulgär (alles ist auf dem Band festgehalten) und er suchte die Restzahlung seiner Gebühr, bevor ich meine Befragung abgeschlossen hatte.

Da das gesamte Interview so langwierig war, haben wir 1977 nur den ersten Teil unter dem gleichen Titel wie oben „THE HIDDEN TYRANNY“ veröffentlicht. Kopien dieses Manuskripts (Teil I) wurden von Menschen aus aller Welt gesucht. Wir geben nun den Rest des aufgenommenen Interviews als Teil Zwei frei. Obwohl ich nicht abschweifen möchte, hat mir ein Ost-Analytiker gesagt, dass das Manuskript „The Hidden Tyranny“ (Teil I) eine Leserschaft von 3,5% hatte. Wenn das Manuskript (Teil I) also wahr ist, wurde es von mehr als 7 Millionen Menschen gelesen. Wenn dieser letzte Abschnitt (Teil Zwei) mit der Zirkulation beginnt, kann seine Wirkung noch größer sein. Es liegt an dir, dem Leser.

Bevor eine Einigung zwischen uns zustande kam, hatte ich mit Herrn Rosenthal vereinbart, dass er eine unbegrenzte Anzahl von Fragen mit absoluter Ehrlichkeit und nach besten Kräften beantworten würde. Aus diesem Grund habe ich in der Endphase des Interviews Herrn Rosenthal in Frage gestellt und ihm vorgeworfen, nicht ehrlich zu mir zu sein, da es sich um seine Antwort auf meine Frage handelte: „Weißt du, WANN und WIE die Geschichte begann, dass die Juden das auserwählte Volk Gottes sind?“ Das ist, als er teilweise sagte: „Die meisten Juden geben es nicht gerne zu, aber unser Gott ist Luzifer – also habe ich nicht gelogen – und wir sind sein auserwähltes Volk. Luzifer ist sehr lebendig.“

Da dies in die Presse geht, suchen wir immer noch ein Regierungsorgan, das die Vorwürfe von Harold Rosenthal untersucht. Mein Wörterbuch enthält Behauptungen wie „TREASON“. (Verrat)

Wir nehmen nun nach einem Streitfall, bei dem das Tonbandgerät ausgeschaltet wurde, wieder auf.

Offensichtlich, wo das „W“ erscheint, sind das meine Worte. Wenn das „R“ erscheint, ist das ein Kommentar.

„W“. Herr Rosenthal, wenn es erlaubt ist, die wahre Geschichte auf breiter Front zu veröffentlichen – wenn die Wahrheit tatsächlich auftaucht – was erwarten Sie, was die Menschen der Welt mit Ihnen den Juden machen werden?

R. Ich dachte, wir hätten dieses Interview abgeschlossen.

W. Ich bin besorgt – und diese Frage scheint deine Antwort zu erfordern.

R. Wir waren alle fertig damit White, und jetzt fängst du wieder an, mich auszufragen. Ich habe dir bereits Dir alles aus Stein gemeißelt gegeben, und doch willst du mehr.

R. Egal — ihr würdet es sowieso nicht verstehen — ihr Christen!!!!!!!

W. Also verdammen Sie mich jetzt, weil ich ein Christ bin. Ich dachte, wir hätten versucht, das auf einer geschäftlichen Basis zu halten, nicht wahr?

R. (Gemurmelter Ausruf von Rosenthal!!!)

W. Was auch immer das ist – oder bedeutet, du benutzt Wörter, die ich noch nie zuvor gehört habe. Sprichst du Englisch?

R. Ich sagte ——-.

W. Wirst du es buchstabieren?

R. (Rosenthal buchstabiert M-I-S-C-H-N-A-H und sagt kurz, dass es von den Grundlagen des Talmud stammt).

Herr R. fährt fort: Lassen Sie uns nicht darüber nachdenken. Wir kommen nicht weiter – außerdem hatten wir Dinge abgeschlossen und das beendet unsere Vereinbarung.

W. Hast du Angst, die Frage zu beantworten, die ich gestellt habe?

R. Wer zum Teufel glaubst du, dass ich bin? Ich habe keine Angst, irgendwelche Fragen zu beantworten, aber ich habe dir genug Informationen für ein Buch gegeben.

W. Habe ich dich nicht gemäß unserer Vereinbarung bezahlt?

R. Ja — sicher — aber wieder willst du mehr. Alles klar, du willst meine Meinung darüber, was die Menschen der Welt denken werden, wenn Geschichte geschrieben wird.

W. Nun, ich habe die Frage nicht genau so gestellt, aber mach schon.

R. Es ist mir scheißegal, was die Leute denken werden. Außerdem, wenn das passiert, werden du und ich tot sein. Einfach tot. Sind Sie damit zufrieden?

W. Es gibt zwei oder drei Fragen unter meinen Notizen hier Herrn Rosenthal, die noch nicht beantwortet wurden, und eine ist sehr wichtig.

R. Was ist das denn?

W. Die Geschichte über die sechs Millionen Juden, die angeblich von den Nazis eingeäschert oder ermordet wurden.

R. Was ist damit?

W. Weißt du, wer oder welche jüdische Organisation diese große Lüge erschaffen hat?

R. Nein, ich weiß nichts über seine Authentizität. Ich glaube nicht, dass es zu wichtig ist.

W. Herr Rosenthal, Sie wissen es besser, was ist mit der jüngeren Generation, die aufwächst und an diese große Lüge glaubt? Und du sagst, es ist nicht wichtig.

R. Es war ein Ergebnis des Krieges, und wir alle wissen, dass Hitler die Juden hasste, so dass jemand irgendwo daran dachte, die Zahl zu übertreiben. Wir wissen, dass viele, viele Juden von den Nazis getötet wurden.

W. Ich bin sicher, Sie wissen, dass es bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs weniger als eine Viertelmillion Juden in ganz Deutschland gab. Viele Tausende hatten Deutschland bereits verlassen.

R. Na und? Wie ich bereits sagte, sind die Juden die klügsten Menschen der Welt. So dachte sich jemand eine große Zahl aus und vielleicht wuchs sie bis heute, die Zahl der getöteten Juden beträgt sechs Millionen. Wir haben die Kontrolle über die Nachrichtenmedien, und das ist der große Unterschied. Sonst könnten deine Leute deine große Lüge erzählen.

W. Geh und bürste es leicht ab. Etwas von solcher Größe…..

Herr R. unterbrach hier und sagte: Mein Volk wurde gelehrt, Rücksicht und Aufmerksamkeit auf unsere Lehrer zu nehmen und nicht auf die Worte deines Volkes und deiner Gesetze.

W. Sie leben in Amerika, Herr Rosenthal, es ist unsere Pflicht, die Gesetze unseres Landes einzuhalten. Deine Religion lehrt dich, dass du einen Eid ablegen kannst, wie wenn du in ein politisches Amt eingezogen wirst – und wenn dir der Eid missfällt, kannst du leise die Tatsache leugnen, dass du diesen Eid geleistet hast. Jetzt habe ich Kopien des jüdischen Dokuments – genannt Kol Nidre – und ich habe ihre Authentizität bewiesen. (Das Kol Nidre („alle Gelübde“) findet man im Talmud-Buch Nedarim (Gelübde) und wird jedes Jahr am Tag der Buße in der Synagoge rezitiert. Es erlaubt alle zukünftigen Verpflichtungen. Eide oder Versprechen, die ein Jude eingehen kann, um „als freigesprochen, vergeben, annulliert und ungültig und wirkungslos“ zu gelten. Dies ermöglicht es Juden zu lügen, zu untergraben, zu betrügen usw.

R. Nun… alle Juden praktizieren dieses Eidesgeschäft nicht, da bin ich mir sicher.

W. Aber sie praktizieren es, nicht wahr? mit der Zustimmung des Rabbiners.

R. Bis zu einem gewissen Grad. Vielleicht, wenn es für den Einzelnen hilfreich ist.

W. Ist das nicht sündhaft?

R. Vielleicht nach deiner Denkweise. Ich habe es dir gesagt – du und ich sind verschieden. Wir sind verschiedene Menschen. Unsere Überzeugungen sind völlig unterschiedlich. Wir sind seit vielen Jahrhunderten so erzogen worden, also ist es keine Sünde für uns, einen Eid zu leisten und ihn zu brechen. Es ist unsere Lehre. (Dieser Punkt über den Unterschied im Charakter wurde von vielen anderen jüdischen Schriftstellern und Staatsmännern gemacht und wird in Geschichte und Wissenschaft gut unterstützt. Doch ironischerweise glauben die Christen weiterhin an die jüdische Lüge, dass „wir alle gleich“ oder „gleich“ sind.)

W. Die vielleicht wichtigste Frage von allen habe ich mir bis jetzt aufgehoben.

R. Hör zu, White, wenn du weitermachst, ist meine Zeit Geld. Wir haben eine Vereinbarung getroffen, und Sie verlängern sie über den Tellerrand hinaus. Du hast alles auf Bändern und erinnerst dich daran, dass wir vereinbart haben, dass du alles von den Bändern und deinen Notizen nehmen sollst, was du willst – aber keine Reproduktion der Bänder unter keinen Umständen. Sie sind zu vernichten. Wenn du gegen diesen Weißen verstößt, werden wir dir die Eier abschneiden.

W. Wer sind WIR?

R. Werde einfach schlau und du wirst es herausfinden. Du willst keinen Ärger und ich auch nicht. Du hältst dich an unsere Vereinbarung und niemand wird verletzt. Jetzt gib mir den Rest meines Geldes. Okay?

W. Ich beabsichtige, unsere Zustimmung auf dem Papier einzuhalten, und Sie haben mein Ehrenwort, dass diese Bänder nicht weiter gehen werden als meine Verwendung bei der Vorbereitung der Geschichte. Es gibt kein Missverständnis. Darin sind wir uns einig und ich werde mein Wort halten. Du wirst dein Geld in einer Minute bekommen.

R. Ich habe Freunde White – ich kenne eine Menge Leute und ich möchte nicht, dass sie Dinge lesen, die mir zugeschrieben werden und die ich nicht gesagt habe. Es ist mir scheißegal, was du oder andere denken – aber ich will keine gedruckten Lügen – nur die Fragen und Antworten dieses Interviews.

W. Wir verstehen uns in dieser Hinsicht sehr gut, Herr Rosenthal. Nun, bitte, diese Frage!!!!

R. Schieß los. Aber denk daran, ich brauche Geld aus Las Vegas.

W. Sicherlich musst du irgendwo in deiner Schulzeit etwas wissen, oder du hast eine Art persönliches Gefühl oder Verständnis dafür, WANN und WARUM die Geschichte begann, dass die Juden das auserwählte Volk Gottes sind.

R. Wir SIND das auserwählte Volk Gottes.

W. Glauben Sie das wirklich, Herr Rosenthal?

R. Vielleicht kann ich es erklären oder vielleicht kann Jake dir eine bessere Antwort geben…..

W. Wer ist Jake?

R. Jake Javits — du weißt schon, mein Partner. Er ist der Mann, für den ich arbeite, und er ist ein ziemlich kluger Mann. Viel Schlauheit. Seine Antwort könnte deinem Zweck für die Geschichte besser dienen.

W. Ich will deine Antwort!

R. . . . Du und wir haben tatsächlich einen anderen Gott.

W. Ist das die Antwort darauf, dass die Juden das auserwählte Volk Gottes sind?

R. Für unseren Gott sind wir Auserwählte. Das wird uns von Kindheit an gelehrt.

W. Das ist eine ausweichende Antwort. Du weißt, was ich meine, wenn ich eine solche Frage stelle, und ich glaube weder deiner Antwort noch deiner Erklärung.

R. Okay. Es ist mir scheißegal, was du glaubst.

W. Glaubt euer Volk, dass Jesus Christus ein Jude war?

R. Zur Hölle! Wir werden doch nicht noch einmal darauf zurückkommen, oder? Das haben wir bereits besprochen.

W. Das war, bevor die Bandmaschine jemals eingeschaltet wurde. Ich glaube nicht, dass wir Ihre Antwort auf diese Frage aufgezeichnet haben.

R. Nun, ich kann nicht für alle Juden die Verantwortung übernehmen. Ich schätze, du fragst, was Juden auf der ganzen Welt glauben?

Ja.

R. Jake könnte das besser beantworten als ich.

W. Bitte, ich will nicht, dass Senator Javits‘ Antwort auf irgendetwas kommt. Ich will deine Antwort.

R. White, ich weiß, wonach du suchst. Ich wusste es von Anfang an, aber das ist in Ordnung. Du und wir sind so verschieden. Du bist eine andere Sorte. Du bist nicht unsere Art. Es ist kein Geheimnis, dass wir dich und deine Art nicht respektieren. (1. Mose 3,15).

W. Sprichst du gerade unsere Art als „Christen“ an?

R. Nein, ihr Nichtjuden – ihr alle seid unsere Feinde. Als ich ein kleiner Junge war, nur ein Kind, sehr jung, wurden wir sehr weise unterrichtet. Vor vielen Jahrhunderten, als die Juden in fast jedem Land verfolgt und aus so vielen Ländern vertrieben wurden – einige der Regierungen, kann mich nicht genau erinnern, ob es die Regierung von Frankreich oder Spanien war. Jedenfalls forderte die Regierung, dass die Juden Christen werden oder aus dem Land vertrieben werden müssen.

W. Ja, ich erinnere mich, dass ich das oft gelesen habe.

R. War es Frankreich oder Spanien.

W. Möglicherweise beides, aber ich erinnere mich lebhaft an die Geschichte von Königin Isabella von Spanien – wie geduldig sie mit den Juden war – und ihnen immer den Vorteil des Zweifels gab – bis ihre Augen vollständig für die Täuschungen der Juden geöffnet wurden. Aber bitte fahr fort.

R. Jedenfalls hatten die Juden damals einen sehr weisen Rabbinerführer, einen Weltführer, und sein Rat wurde in der ganzen Welt respektiert. Er sagte, dass die Juden vorgeben müssen, Christen zu werden, und ihre Zeit abwarten und bei Bedarf echte Opfer bringen müssen. Wir waren immer bereit, ein paar tausend Juden im Austausch für die weltweite Führung zu opfern. (Das war der Plan der Juden, die den Zweiten Weltkrieg angestiftet haben. Einige Juden wurden geopfert, damit die „Verfolgungs“-Propaganda weitergehen konnte.) Es ist ein kleiner Preis, und daran ist nichts auszusetzen. Mir wurde beigebracht, dass wir Juden Anwälte werden müssen, damit wir die Gerichte und sogar die Richter kontrollieren und erwürgen können, es sei denn, sie sind Juden. Wir sollten Ärzte und Lehrer und Leiter in allen Kirchen werden – und dieses Ziel wurde fast vollständig erreicht.

Ich habe es bereits gesagt und ich werde es jetzt sagen – dass wir die vollständige, ich sage die vollständige Kontrolle über die ganze Welt haben werden, möglicherweise bevor ich sterbe. Wir sind sehr erfolgreich darin, euch Nichtjuden verwirrt zu halten. Wir schaffen Verwirrung. (Das Wort Babylon auf Hebräisch ist Babel und bedeutet Verwirrung. Die Juden sind Meister der Verwirrung, weil sie die Anführer des als „Mystery Babylon“ bekannten Systems sind.) Du bist kein dummer White. Du weißt, dass die Juden wegen unserer Einheit erfolgreich sind. Wir sterben füreinander, wenn nötig. Wir finanzieren unsere eigenen großzügig, so dass es verständlich ist, dass wir nicht nur in diesem Land regieren. Wir leiten die amerikanische Außenpolitik. Wir sind die Superregierung der Welt. Ist das genug?

W. Mach schon. Ich finde das, was du sagst, sehr interessant. Bitte mach weiter.

R. Wir sind die mächtigste internationale Organisation von Menschen in der Welt! Glaubst du das?

W. Du sprichst mit solcher Zuversicht, dass ich…..

Herr R. unterbrach — Wir können die Wirtschaft eines jeden Landes zerstören, ohne dass sie es überhaupt bemerken — wenn wir wollen. Ich denke, das ist es, was du hören willst. (Die meisten Amerikaner sind sich völlig nicht bewusst, dass durch das Federal Reserve System ihr Geld gestohlen und die Wirtschaft verdorben wurde.)

W. Ich erwarte, dass Sie mir gegenüber ehrlich sind, Mr. Rosenthal.

R. Nun, es ist wahr. Wir sind klug – wir sind mächtig und zur richtigen Zeit werden wir deine heidnischen Frauen mit den Schwarzen vermischen und in 50 Jahren werdet ihr alle vermischt sein. Nigger lieben es, eure weißen Frauen zu s—w und wir ermutigen sie, indem wir sie zu unserem Vorteil nutzen.

W. Ich erinnere mich an Ihre Aussage, dass die Schwarzen einen Zweck erfüllen.

R. Ja, wir werden sie zu einem großen Vorteil nutzen. (Vor allem durch jüdische Handelsschiffe und jüdische Sklavenauktionen kamen die Schwarzen nach Amerika.)

W. Und versuchen, sie zu zerstören, nachdem du sie benutzt hast, nehme ich an?

R. Wenn nötig. Ja! Du und ich wissen, dass sie minderwertige Menschen sind, eine dumme Rasse, aber sie können mit dem Einsatz von Geld nützlich sein. Ich meine wirklich viel Geld. Nigger werden alles für Geld tun. Wenn die Zeit kommt – und du könntest sogar leben, um es zu sehen – werden wir diese vollständige Kontrolle haben, während ihr dummen Christen darauf wartet, dass euer Christus, der Betrüger, als euer Retter zurückkehrt.

W. Du klingst verbittert.

R. Überhaupt nicht. Warum sollte ich verbittert sein? Wir sind obenauf!!!!

W. Und wenn diese ganze schmutzige Geschichte bekannt wird, wird das Ergebnis eine erregte Bürgerschaft sein – eine wütende Bürgerschaft, die dich zerstören will.

R. Wie? Ich frage Dich wie? Du kannst die Leute nicht erreichen. Wir haben alles unter einer solchen Kontrolle, dass niemand – niemand, kein Körper kann Mensch, es sei denn, es geschieht durch unsere Medienkontrolle. (Wer hat die Kontrolle über die Massenmedien im 20. Jahrhundert übernommen? — Vorsitzender von ABC pp Leonard Goldenson, Präsident von CBS — James H. Rosenfield, Vorsitzender von RCS — David Sarnoff, Chief Executive von NBC — Fred Silverman, Präsident von PBS — Lawrence Grossman, Chairman of Time — Arthur Heiskell, Editor of U.S. Nachrichten & Weltbericht — Marvin Stone, Chief Executive von Dow Jones — Warren H. Phillips, Redakteur von Newsweek — Lester Bernstein, Präsident von TV Guide — Walter Annenberg, Präsident von New York Times — Sulzberger Familie, TV-Programmproduzent — Norman Lear — das und noch mehr, alle sind Juden!!!) Wir haben es vollbracht. Wir haben eure Kirchen vollständig infiziert und kontrollieren nun das Schulsystem in den Vereinigten Staaten. Es ist eine Realität, dass wir die volle Kontrolle über das organisierte Christentum haben. Fast überall – komplett.

W. Ich finde so viele Dinge, die du sagst, abstoßend. Die Art und Weise, wie du Dinge sagst…..

R. Es ist das, was du hören wolltest, sonst hättest du kein gutes Geld für dieses Interview bezahlt.

W. Solange du ehrlich mit mir bist – aber du hast diese Frage, die ich lange Zeit gestellt habe, immer noch nicht beantwortet – glaubst du, dass Jesus Christus ein Jude war?

R. Wie gesagt, Jake könnte dir eine wirklich intelligente Antwort geben. Ich weiß, dass die meisten unserer Freunde, Kinder und Menschen, mit denen ich aufgewachsen bin – tatsächlich alle unsere Freunde – ich würde sagen, dass sie alle, nicht glauben, dass Christus ein Jude war. Er war ein Betrüger und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt glauben heute, dass das Christentum auf Unwahrheit und absichtlich falschen Übersetzungen Ihrer Bibel beruht. Christus war ein Betrüger. Sogar der Nationalrat der Kirchen stimmt zu, dass es falsche Übersetzungen des Buches gab, das Ihr Volk respektiert. Es basiert auf Lügen. (Dieser Kommentar kann kaum als aus wahrhaft christlicher Quelle angesehen werden, da der Nationalrat der Kirchen von Juden organisiert wurde und seine Theologie von ihnen kontrolliert wird.)

W. Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sind deine Vorfahren keine Israeliten, sondern Mongolen und Asiaten aus Osteuropa und Westasien, so dass deine Vorfahren Tausende von Meilen vom Heiligen Land entfernt waren. Sie haben das Heilige Land nie gesehen und bewiesen, dass dein Volk nicht das auserwählte Volk Gottes war.

R. Na und? Welchen Unterschied macht es?

W. Seit vielen Jahren wird uns die große Lüge gelehrt, dass Juden das auserwählte Volk Gottes sind, also macht es einen Unterschied. Ein sehr großer Unterschied.

R. Welchen gravierenden Unterschied gibt es?

W. Beweist es nicht, dass die überwiegende Mehrheit der heutigen Juden chasarischen Ursprungs ist? Deine Vorfahren sind nie durch das Land gegangen, in dem Christus wandelte. Sie kannten Jerusalem und Palästina nie so gut, wie konnten sie….. (Herr R. unterbricht)

R. (schreit) Was zum Teufel macht das jetzt für einen Unterschied?

W. Ich finde so viele Dinge, die du gesagt hast, abstoßend und deine arrogante Art, sozusagen damit zu prahlen, zugegebenermaßen Teil dieses Riesen zu sein…. diese abscheuliche Verschwörung gegen die Menschheit – und manchmal versuchst du, die Dinge abzuwürgen, indem du sagst: „Was macht das für einen Unterschied“. So viel von dem, was Sie zugegeben haben, erschüttert mich, denn mir fehlen die Worte….. (Herr R. unterbricht hier).

R. Das liegt daran, dass du ein Nichtjude bist. Du verstehst es nicht. Das wirst du nie! Bis es zu spät ist und ich persönlich hoffe, dass das amerikanische Volk nicht….. (Herr R. hielt hier inne).

W. Es gibt so viel von dem, was Sie gesagt haben, dass die Menschen Ihnen als Individuum vielleicht nicht glauben – sie glauben diesem Interview vielleicht nicht… (Herr R. unterbricht).

R. Deshalb haben wir heute die Kontrolle. Einer der Gründe. Dein Volk glaubte nicht, dass es für irgendein Volk oder eine Rasse möglich war, das zu erreichen, was wir in ein paar hundert Jahren haben. Der Heide ist dumm. WIR sind intelligent. Ich werde eine sehr wichtige Person in und um Washington und bald sein. Ich beabsichtige, national bekannt zu werden. Du wirst in Zukunft über mich hören und lesen. Ich bin jung und habe den Mut gehabt, dir mehr zu sagen, als jeder andere Jude es jemals wagen würde – zumindest öffentlich. Ich habe mich weit herausgewagt White. Einige von dem, was ich euch gesagt habe, sind Teil der inneren, unsichtbaren Welt des Judentums.

W. Wenn ich dich jetzt ansehe, während ich deine Veränderung bezeichne, sehe ich dich als einen abscheulichen Bastard — euch alle. . . (Herr R. unterbricht).

R. Niemand nennt mich einen Bastard und kommt damit durch.

W. Ihr seid alle verachtenswert, niederträchtig und abscheulich —

R. Ich schlage dir den verdammten Kopf ab, wenn du mich einen Bastard nennst…..

W. Ich würde es nicht versuchen, wenn ich du wäre. Auch ich habe Freunde, viele von ihnen würden gerne eine Chance haben, zu dir zu kommen, also lassen Sie uns das auf einer formalen Basis beibehalten, wie es am Anfang beabsichtigt war.

(Herr R. sagte dann etwas, worum ich ihn bat zu buchstabieren. Er buchstabierte O-Y V-A-Y, Oy Vay, und fügte oy vay iz mir hinzu, und als er gefragt wurde, was es bedeutete, sagte er, dass ich es nicht verstehen würde, aber ich nehme es hier auf, weil es auf dem Band ist.

W. Viele Male, wenn ich mich auf einen Menschen beziehe, der ein Jude ist, habe ich es sagen hören: „Nun, ich verstehe, dass er ein Presbyterianer oder Katholik ist“. Deshalb hätte ich gerne Ihre Meinung oder Erklärung. Was halten Juden von einem anderen Juden, der Christ wird oder sich zu einer anderen Religion bekehrt? Ist er oder sie kein Jude mehr?

R. Das kann am besten beantwortet werden – nun, lassen Sie es mich so ausdrücken. Ich weiß nicht, was deine Mutter und dein Vater waren — welche Nationalität ich meine …..

W. Mein Vater war Brite – Engländer, und meine Mutter war Deutsche.

R. Nun, wenn du dich entschieden hättest, Zionismus oder den Talmud zu studieren oder dich tatsächlich bekehren lassen und die Synagoge besuchen wolltest, würde das dein englisches oder deutsches Erbe auslöschen?

W. Natürlich nicht — aber ich wollte es von einem gelehrten Juden hören. Was du dann gesagt hast, ist, dass er oder sie immer ein Jude ist.

R. Es ist dumm… dumm. Wir sind, was wir sind! Egal, was wir beitreten oder annehmen, es ändert nichts daran, was wir sind. Ich bin Jude und nichts kann mich ändern, weil ich eine andere Religion annehme. Was für eine Dummheit! (Dieses Konzept wird in der Schrift durch die rhetorische Frage bestätigt: „Kann der Äthiopier seine Haut oder der Leopard seine Flecken verändern?“ Und im Gleichnis von dem Unkraut und dem Weizen finden wir, dass das Unkraut (die Kinder der Gottlosen) völlig zerstört sind. Keiner wird vor dem zerstörerischen Feuer gerettet, keiner wird in Weizen umgewandelt. Gott wird das Unkraut nicht in etwas ändern, was sie nie waren.)

W. Aber die Juden sind ein großer Teil dieses Betrugs.

R. Wir haben ein Talent dafür, eure Probleme zu verwirren.

W. Ihr seid Meister des Betrugs, und diese listige Praxis hat es eurem Volk ermöglicht, die Regierungen auf der ganzen Welt zu infiltrieren.

R. Warum nicht? Warum sollten wir nicht die Banken, die Universitäten, die Kirche und die Regierung übernehmen, wenn die Nichtjuden nicht intelligent genug sind, um sie zu führen? Vor ein paar Jahren hätte ich so nicht reden können, aber jetzt ist es anders. Es gibt nichts, was unsere Strategie in der heutigen Welt ungeschehen machen könnte, so dass ich viel freier sprechen kann. Was ich offenbart habe, kann anderen Juden helfen, auszusprechen, wenn sie Mut haben. Wir sind keine kleinmütige Rasse.

W. Du bist sehr selbstbewusst und deine Leute nicht wahr?

R. Wir sind vielleicht in viele Dinge geteilt, aber nichts trennt uns tatsächlich.

W. Wer ist WIR?

R. Mein Volk, die Juden sind „wie einer“, wenn es darauf ankommt. Kein Vorfall kann uns jemals trennen. (Im Laufe der Jahrhunderte haben die Juden gelernt, dass sie anderen Menschen nicht vertrauen können. So ist die jüdische Rassenbindung ihr größtes Band.)

W. Ich habe gehört, wie Juden sich gegenseitig mit Gift bekämpfen!

R. Ahh, das ist ganz anders. Sicherlich werden wir gegeneinander kämpfen, aber wie gesagt, wenn es darauf ankommt, sind wir „als eins“. Unsere Stärke White ist Spaltung und Doppelzüngigkeit. Es ist eine unfehlbare Waffe, und wir sind geschickt – vielleicht Perfektionisten in ihrer Anwendung. Du hast nicht die Intelligenz, um zu konkurrieren.

W. Aber wir haben eine Kultur, die ihr Juden nie verstehen oder gleichsetzen werdet.

R. Juden haben ein Familienleben. Unsere Kultur erfordert einen hohen Bildungsstandard. Wir setzen Standards, damit unsere Kinder die ihrer Eltern übertreffen. Unsere Mitarbeiter zeigen weiterhin einen dramatischen Bildungsfortschritt. Der Erfolg unserer Kinder hängt nicht allein von den Schulen ab, sondern von der Familie, und wir sind verdammt stolz auf diese Leistungen. Du kannst nicht mithalten! Mehr als 12.000 Ärzte werden jedes Jahr an medizinischen Fakultäten in den Vereinigten Staaten ausgebildet, und fast 10.000 von ihnen sind Juden. Bei den Jurastudenten ist der jüdische Anteil noch höher. Die Juden stehen hier in den Vereinigten Staaten auf einem so soliden Fundament, dass jede Art von Widerstand gegen unsere Kontrolle nur vorübergehend sein würde. Du weißt, dass wir über die sechs Millionen Geschichte lachen, genau wie über die Geschichte, dass Christus ein Jude war und die Geschichte vom auserwählten Volk Gottes. Das sollte den Menschen zeigen, dass wir eine Solidarität haben wie keine andere auf der Welt. Juden haben eine Nähe zu anderen Juden, die sie noch nie gesehen oder vielleicht sogar gehört haben. (Wie gesagt – „Blut ist dicker als Wasser.“)

W. Herr Rosenthal, ich hoffe, Sie haben mich in diesem Interview nicht angelogen, denn wenn Sie es täten, könnten wir Vergeltungsmaßnahmen gegen sie ergreifen. Verstanden?

R. Was ich dir gesagt habe, ist wahr – alles davon. Ich muss nicht lügen.

W. Ich habe festgestellt, dass die Leidenschaft der Juden Gier, Profit und die Zerstörung des Christentums ist. Habe ich Recht?

R. Ich kann nicht für alle Juden sprechen.

W. Ich spreche von der großen Mehrheit der Juden. Habe ich Recht?

R. Vielleicht denken die meisten Juden so – aber daran ist nichts falsch.

W. Ich denke, ihr geht einfach weiter und weiter, weil es eine Bitterkeit in euch gibt, und vielleicht sagt ihr Dinge, die selbst ihr nicht glaubt. Einige der Dinge, die du sagst, sind fast unglaublich.

R. Nun, ich gebe einem guten Gott einen Scheiß darauf, was du glaubst. Ich habe dir ehrliche Antworten und Meinungen gegeben. Jetzt keine weiteren Fragen mehr. Und vergessen Sie nicht unsere Vereinbarung – wenn ich erfahre, dass die Bänder anders verwendet werden als vereinbart, werden Sie ernsthafte Folgen haben. Hast du verstanden?

W. Ich verstehe schon. Und nun, Herr Rosenthal, hier ist der Rest des für dieses Gespräch vereinbarten Geldes.

— ENDE —

Lieber Leser — nachdem die Bandmaschine ausgeschaltet worden war, beschuldigte ich Harold Rosenthal, unsere Vereinbarung nicht eingehalten zu haben, als er auf meine Frage, ob die Juden das auserwählte Volk Gottes seien, wahrheitsgemäß antwortete, er antwortete:

„Wir sind das auserwählte Volk Gottes…. Die meisten Juden geben es nicht gerne zu, aber unser Gott ist Luzifer – also habe ich nicht gelogen – und wir sind sein auserwähltes Volk. Luzifer ist sehr lebendig.“

Ich war fassungslos. Ich hatte keinen weiteren Kommentar. Ich hatte gesehen, wie sich diese arrogante, prahlerische Person manchmal verändert hatte, wie ein Chamäleon, das seine Farbe ändert. Viele Male zeigte er einen Hass – ja, sogar ein Gift. Am Ende fühlte ich mich unrein, weil ich in seiner Nähe war.

Der verborgene Tyrannei wurde enthüllt.

 

Bildergebnis für Bilder zu Tyrannei

Vieles von dem, was Harold Wallace Rosenthal sagte, brachte eine Realität ans Tageslicht, die wir Veteranen schon immer gekannt haben – aber dieser „jüdische“ Verrat ist schockierender, wenn man alles in einem Paket bekommt.

Es wurde behauptet, dass Harold Rosenthal getötet wurde, weil er zu viel geredet hat, so dass es verständlich ist, wenn auch wahr, insofern als er vor fast sieben Jahren so schockierende Aussagen gemacht hat, die wir heute als Realität betrachten. Als Beispiel nennen wir die erschütternde Ausbeutung der Anwesenheit des Negers und der Schwarzen heute überall. Wir haben die Prahlereien von Herrn R. mit ihrer Kontrolle über unsere Kirchen minimiert. Unglaublich dann. Jetzt, im Herbst 1983, ist es eine Realität, dass der „Oberste Gerichtshof Sanktionen IRS genehmigte Staatskirchen“.

Als Rosenthal solche Aussagen über die Kirchenkontrolle machte, hatten wir das Gefühl, dass er prahlte, aber die heutige Verfolgung der Kirche und ihres Dienstes hier in Amerika durch die Regierung ist heute ein Fakt. Wenn Ihnen gesagt würde, dass ein Sheriff und drei Abgeordnete in der Dunkelheit um Mitternacht warten würden, um einen Pastor, einen Everett Sileven, in Omaha, Nebraska, zu verhaften, weil er beabsichtigte, den täglichen Bildungsdienst in der Faith Baptist Church in Louisville wieder aufzunehmen – hätten Sie es vor sechs Jahren nicht geglaubt. Heute ist es jedoch nur noch eine weitere bizarre Episode in einer der unglaublichsten Geschichten der amerikanischen Geschichte. Das organisierte Judentum wird bestimmt und die „endgültige Unterdrückung des Christentums durch Besteuerung und Regulierung ist nun FAKT“.

Der Feind kommt nicht. Der Feind ist hier. Dem Christentum, den Kirchen, der Religionsfreiheit, dem wahren American Way und der weißen Rasse wurde der Krieg erklärt.

Sind andere Freiheiten es wert, für etwas zu stehen, zu leben, zu kämpfen, zu kämpfen, zu sterben? Wenn ja, stehen wir auf und werden gesehen und sprechen auf und werden gehört. Es ist an der Zeit, für die Freiheit zu kämpfen, solange wir noch die Freiheit dazu haben. Christen sollen das Salz der Erde und das Licht der Welt sein. Salz und Licht sind Dominanzqualitäten. Es ist an der Zeit, dass Christen göttliche Herrschaft ausüben – und wenn durch das Instrument der Regierungsautorität ein Volk in die Zerstörung getrieben wird, dann ist Rebellion nicht nur das Recht, sondern die Pflicht jedes Mitglieds dieses Volkes.

Das heiße Blut, das uns bei Concord stand, fließt noch immer in unseren Adern! Wir brauchen wahre Amerikaner für die Verteidigung Amerikas gegen jüdische Tyrannei, und es gibt Millionen von freiheitsliebenden, rotblütigen Amerikanern, die darauf warten, erhört zu werden. Verbünden wir uns also gemeinsam in der Weigerung, diesen fremden Teufeln zu erlauben, unsere einst große Nation zu ruinieren.

Wenn das amerikanische Volk wirklich entdeckt und erkennt, was der unaussprechliche Jude getan hat, wird ihr Zorn keine Grenzen kennen, und die Rinnen werden tief mit Blut durchzogen sein.

http://www.antichristconspiracy.com

http://www.antichristconspiracy.com/HTML%20Pages/Harold_Wallace_Rosenthal_Interview_1976.htm

 

Die größten Rassisten sind die, die andere am Lautesten so bezeichnen!

Sie wollen unser Europa zerstören.

Wir kennen die Lügen.

Globalisten und Zionisten, sie wollen den Westen zerstören.

Sie predigen Vielfalt, gemeint ist Zerstörung.

Sie reden vom Frieden aber werfen Bomben auf Unschuldige.

Demokratisch – sozial – christlich steht auf der Verpackung.

Marxistisch -asozial – satanisch sind ihre Handlungen.

Regierungen ,Mainstream Medien, Nichtregierungsorgas, alle tanzen nach der gleichen Pfeife, es gibt keine Ausnahmen. KEINE!

Wie kann es sein, daß Afrika den Afrikanern, Asien den Asiaten, Saudi Arabien den Saudis und Israel den Juden zugestanden wird, aber Europäer werden als Rassisten, Nazis, Anti-Semiten und Schlimmeres bezeichnet, wenn wir auch gerne eine eigene Heimat haben wollen!

Gehts Noch?

Feinde der Menschheit an allen Fronten, innen und außen! Es geht nicht nur gegen uns, im Prinzip geht es gegen alle!

Die größten Rassisten sind die, die andere am Lautesten so bezeichnen!

mehr im Video:

 

Unglaubliche Bilderbergrede heimlich aufgenommen

heimlich aufgenommen aber schon älter und heute veröffentlicht:

Obama hält Rede auf dem Bilderbergertreffen übersetzt auf Deutsch,

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama wurde auf der schattenhaften Bilderberg-Konferenz auf Video festgehalten.

Er sagte, dass „gewöhnliche Amerikaner“ sich „der Neuen Weltordnung ergeben müssen“, weil sie „zu klein sind, um ihre eigenen Angelegenheiten zu regieren“. Während seiner streng geheimen Rede auf der Bilderberg-Konferenz, beschrieb Obama die Neue Weltordnung als eine „internationale Ordnung, die wir seit Generationen aufgebaut haben“, bevor sie zu dem Schluss kommt, dass „Fortschritt nur dann kommen kann, wenn Menschen sich ergeben, Rechte an einen allmächtigen Souverän abzugeben. [die Neue Weltordnung]. “

Das ist Obama, wie ihn die meisten noch nie zuvor gesehen haben. Er spricht offen vor seinen elitären Globalisierungskollegen und ist sich gar nicht bewusst, dass seine Worte eines Tages an ein breiteres Publikum von „gewöhnlichen Amerikanern“ weitergegeben werden könnten.

Die geheime jährliche Bilderberg-Konferenz, an der die liberale Weltelite teilnimmt, wird immer von Anti-Terror-Polizei, Militär und einer Flugverbotszone geschützt. Alle Medien sind strengstens verboten und Berichte darüber, was in dem streng kontrollierten Veranstaltungsort vor sich geht, haben sich in der 64-jährigen Geschichte der elitärsten Geheimgesellschaft der Welt als unmöglich erwiesen.

Scheinbar schaffte ein Bilderberg-Teilnehmer, der um  seiner Sicherheit willen anonym bleiben möchte, Teile von Barack Obamas höchst verstörender Rede hinter verschlossenen Türen aufzunehmen, und das daraus resultierende Material hat das Potenzial, die Augen aller zu öffnen!.

Was passiert wirklich hinter den Kulissen? Wenn Sie Dinge wie die Neue Weltordnung erwähnen oder vorschlagen, dass Barack Obama uns aktiv in Richtung einer Ein-Welt-Regierung treibt, werden Sie in der Regel mit einem Augenaufschlag, einem tiefen Seufzer und einem spontanen Kommentar über einen Zinn-Folie-Hut (Alu Hut) behandelt, den Verschwörungstheoretiker tragen .

Aber die Zeiten ändern sich, und mehr und mehr Mainstream-Leute beginnen zu wachen und riechen den Kaffee, der von Obama und den globalen Eliten gebraut wird.

Das „Rolling Stone“ -Magazin, das über die Neue Weltordnung diskutiert, hat sogar eine Entschuldigung für „Verschwörungstheoretiker“ herausgegeben, die zugeben, dass „Sie die ganze Zeit recht hatten“.

„Verschwörungstheoretiker der Welt, Gläubige in den verborgenen Händen der Rothschilds und der Freimaurer und der Illuminaten, wir Skeptiker schulden Ihnen eine Entschuldigung. Du hattest Recht. Die Spieler mögen ein bisschen anders sein, aber deine Grundannahme ist richtig:

Die Welt ist ein manipuliertes Spiel. “

 

Obama hält Rede auf dem Bilderbergertreffen übersetzt auf Deutsch

 

 

Quelle