Moslem klärt auf

 

Am 12.09.2018 veröffentlicht

Aktuelles:

Sie ersetzen die Europäer durch Araber und Afrikaner

Es ist jedem öffentlich zugänglich, im Internet und/oder auch in Buchform. Sie haben keine Angst, sie verstecken ihre Aussagen und Sehnsüchte zum Genozid an den Europäern nicht.

Nach Angaben der UNO muss bis spätestens 2050 ein Drittel der europäischen Bevölkerung aus Einwanderern bestehen. Dies ist keine Vorhersage, sondern ein echtes kriminelles Projekt.

Es ist alles in schwarz und weiß in einem kleinen Buch als „Völkermord‚ Mein Kampf: ‚Replacement Migration: ist es eine Lösung zu schrumpfenden und alternden Bevölkerung?‘ Immigration als ethnische Ersatz der europäischen Bevölkerung.“

Es wurde vom UN-Ministerium für soziale und wirtschaftliche Angelegenheiten entworfen.

Laut den Vereinten Nationen hätten die Europäer das „Bedürfnis“, durch Einwanderer „ersetzt zu werden“.

Die Idee hinter diesem kriminellen Projekt ist, dass die Altersgruppe 36 bis 65 Jahre die Größte ist, und dass die Geburtenrate von 1,2 Kindern nicht ausreicht, um diejenigen zu ersetzen, die den Arbeitsmarkt verlassen.

Wir könnten nun denken, dass es absolut notwendig ist, eine höhere Geburtenrate zu haben (dann erklären sie uns einen anderen Grund, warum Umvolkung notwendig ist), anstatt Maßnahmen zugunsten von Familien zu ergreifen, die diejenigen unterstützen, die Kinder haben wollen. Aber die Vereinten Nationen programmieren stattdessen unseren ethnischen Genozid: „Italiener, Franzosen, Engländer, Deutsche, Spanier mit Arbeiter aus der Dritten Welt zu ersetzen“.

Als ob es unter anderem möglich wäre, europäische Arbeitskräfte mit einem durchschnittlichen IQ von 105 durch Afrikaner zu ersetzen, die 75 nicht erreichen, ohne das gesamte wirtschaftliche Gefüge zu verschlechtern: eine Art Zukunft für die Idiokratie.

Aber ein „Bevölkerungsrückgang“ wäre nicht schlecht. Europa ist ein dicht besiedeltes Gebiet. Der Nutzen wäre: Mehr Platz: größere Häuser, grüner, weniger Verkehr, weniger Umweltverschmutzung, Arbeit für alle.

Die Vereinten Nationen – ein freimaurerisches kriminelles Organ – wollen „Europa“ und den Westen durch eine massive Injektion von Einwanderern aus Asien, Afrika und Ozeanien ersetzen.

Ein undeutlicher und formloser Schmelztiegel von Rassen, Kulturen und Religionen, der sich zum Überlebenskampf entwickeln wird.

All dies, gewürzt mit der Ausrede, „Ressourcen zu haben“ und „dem Arbeitsmarkt zu dienen“, „Rentenzahler zu haben“.

Doch brauchen wir noch Sklaven am Arbeitsmarkt? Nein!
In ein paar Jahren, und hier kommen wir zum zweiten Grund, warum selbst bei einem demografischen Niedergang der Arbeitsmarkt keinen Einwanderer braucht, wir werden leben und wir erleben bereits eine „robotische Revolution“.

Autos und Lastwagen, die selbst fahren, werden ganze Kategorien von Arbeitern verschwinden lassen. Die Roboter werden in den Arbeitsmarkt überschwemmen.
Wozu also noch mehr faule Säcke importieren, um eine Bevölkerung die einen logischen Bevölkerungsrückgang vollführt zu ersetzen.?

Das Bevölkerungswachstum an sich ist nicht gleichbedeutend mit Reichtum, sonst wäre Afrika nicht Afrika. Es hängt alles von der „Qualität“ der Bevölkerung ab.

Europa ist der Grundstein des Völker mordenden Projekts, das in der UNO eine Art Erektion auslöst, welches die Interessen der islamischen Länder und Leute wie Soros befriedigt und es sie ärgert, wenn Menschen und Eliten ihnen in die Suppe spucken.

Quelle

.

 

 

ddbNews R.

 

Advertisements

Das Denken der Anderen

Während am Bug das Leben noch locker gelebt wird, geht der alte europäische Kahn am Heck schon unter. Spürbar und jeden weiteren Tag etwas mehr !

 

dav

.

~~~~~~
WIR, DIE MESSERTRAG-BERECHTIGTEN – 

Aus der Sicht eines Moslem

Der alter Kahn Europa beginnt jetzt langsam unterzugehen, weil sie ihn beladen haben mit erstens einmal uns selbst und zweitens mit unseren Messern und eisernen Schlagringen. Vorläufig sinkt er nur langsam, aber die Sinkerei kann von heute auf morgen rasch vor sich gehen. Wir haben all das Eisen stets eingesteckt und das sollt ihr auch wissen, damit bei euch eine unbewusste Furcht vor unserer Stechbereitschaft sich manifestiert. Auch eure Frauen sollen das von unseren obligatorischen Messern wissen, damit sie, wenn wir sie auffordern, uns freundlich zu begleiten – zum Beispiel an der Bus-Haltestelle oder im Park – nicht frech und störrisch werden.

Für uns einzelne Moslem-Männer sind diese Eisendinger nicht schwer zu tragen, im Gegenteil, wir fühlen uns dadurch sogar leichter, weil das Gewicht der Stech- und Schlagwerkzeuge uns als Person mehr Gewicht gibt. Wenn wir uns aber nicht nur als Einzelmänner betrachten, sondern als die vielen Millionen Männer, die wie wir seit 1970 und besonders seit 2015 auf euren alten Kahn zusteigen, dann können da schon mal ein paar Tausend Tonnen Eisen zusammenkommen.

Das Tollste dabei ist: Eure Richter und Staatsanwälte haben überhaupt nichts dagegen – ja es gefällt ihnen sogar, weil sie seit jeher gerne auf Seiten der Stärkeren stehen und einen Unterwerfungsreflex gegenüber allen Herrschertypen haben. Ihre bekannte Arroganz haben sie nur nach unten hin, nach oben hin sind sie allzeit devot.

.

Bildergebnis für Bilder zu UNtergang Europas

 

 

Voller vorauseilender Ehrfurcht haben sie uns Moslem-Männern – als die neuen Herrscher, die wir bald umfassend sein werden – auf eurem alten Kahn Europa die Berechtigung gegeben, mit unseren schweren Autos überall wo wir wollen parken zu dürfen und immer ein oder mehrere ordentliche Messer bei uns tragen zu dürfen. Die, welche wir totgestochen haben, zählen für sie nicht mehr und die, welche wir invalid gestochen haben, werden von ihnen nicht mehr ernst genommen, weil diese keine vollwertigen Menschen mehr sind. Wenn wir vor einem ihrer Gerichte stehen, weil wir aus Übungszwecken in einem eurer Bäuche oder Hälse herumgestochert haben, schauen sie uns bewundernd an. Euch europäischen Messerstich-Empfängern würdigen sie keines Blickes, weil sie euch – darin stimmen sie mit uns voll überein – niederer als das Vieh betrachten.

Ihr trotteligen Europäer – besonders spaßig tottelig sind dabei eure geistesabwesenden Uni-Professoren und eure neunmalklugen Fernsehsprecher – interessiert euch nicht für euren eigenen Untergang, weil ihr den Blick nach unten nicht wagt, auch nicht zur Seite, wo das Wasser steigt, nur nach oben schaut ihr. Dort, wo in der Mitte noch ein kleines Stück Himmel blau ist wie auf einer Ansichtskarte.

Sobald aber euer Untergang direkt spürbar sein wird, wenn ihr Wasser und euer eigenes Blut einatmet, wird euch der kleine blaue Fleck am Himmel nicht mehr viel interessieren.

 Aus der Sicht einer Deutschen.. 

aus einem Kommentar:

Der Kahn ist beladen, mit euch , das stimmt. Ihr armen Moslems. Ihr wurdet durch falsche Versprechen nach Europa gelockt damit gewisse Ziele erreicht werden können. Hilflos und schutzlos lasst Ihr Eure nächsten Angehörigen zurück und habt keine Chance mehr sie zu verteidigen wenn diese vergewaltigt , niedergestochen oder gesteinigt werden. Wie leicht ist es nun euer Land zu überfallen . ?
Beraubt der starken jungen Männer die kämpfen können.
Wären Euer Hass und Euer Eisen nicht besser eingesetzt um für den Erhalt der eigenen Heimat zu kämpfen ?
Ihr lasst Euch für perfide Pläne missbrauchen ohne zu ahnen was mit Euch geschieht . Schaut hinauf in den Himmel.. dort wird Gift ausgebreitet das auf alle Menschen wieder herunter regnet . Bald schon ist es vorbei mit Eurer Zeugungskraft und Fruchtbarkeit, beraubt Eurer Männlichkeit, die Ihr glaubt durch Gewalt bestätigen zu können
Auch die Lebensmittel, die man in Europa kaufen kann, sind so verändert das Eure Gehirnzellen sterben und Euch sämtliche Kraft und Ausdauer entzogen wird.
Ihr seid Mittel zum Zweck und befindet Euch im Irrtum zu glauben Euer Leben hätte eine Bedeutung .
Den Subjekten ,die die ganze Welt besitzen und beherrschen wollen , ist Euer Leben nicht mehr wert als unseres .. mögt Ihr Euch heute stark und unbesiegbar fühlen, so vergesst nicht, daß Eure Mütter , Schwestern in ihrer Heimat den gleichen Repressalien ausgesetzt sind.
Wer schützt sie wenn einer daher kommt und sie mit Messer und Schlagstock traktiert und missbraucht ? I
hr seid ja hier , zu beschäftigt.. stark in der Fremde und feige weggelaufen vor den Problemen in der Heimat..
Ich muss schon sagen.. ganz tolle Krieger seid Ihr ..auf einen so einfachen Trick hereinzufallen.. schaut hin , Ihr seid Kanonenfutter das später nicht mehr gebraucht wird.
Und warum wir Europäer nach oben in den blauen Himmel schauen ? Weil wir den ganzen Dreck, den ein Teil von Euch mitbringt , gar nicht sehen wollen.
Eure Barberei , der fehlgeleitete Hass , die sinnlosen Gewaltexzesse, diese überdimensionierte Großspurigkeit .. Affen in den Bäumen beweisen mehr soziales Verhalten als einige Gäste und scheinen mir nie etwas von Kultur und friedlichen Miteinander , gehört zu haben.
Wie Ratten, die das sinkende Schiff verlassen, habt Ihr Euren Brüdern und Schwestern den Rücken gekehrt und sie mit allen Problemen zurückgelassen.
Dabei gehört Eure Heimat Euch , genau wie die Bodenschätze.
Niemand hat das Recht sie Euch wegzunehmen.
Aber dafür müsst Ihr selber kämpfen . so wie auch wir Europäer unser Land aus den Klauen machthungriger Subjekte , befreien müssen.
Die gleichen Subjekte, die Euch niederdrücken und Euch Eurer Bodenschätze berauben , zetteln Kriege an , versprechen armen Menschen ein besseres Leben ,wenn sie in Europa sind ,während der Plan vorsieht, Europa zu destabilisieren.
Nein wir Europäer sind nicht arrogant. Wir stehen auf der gleichen Seite . Während man Euch niedergedrückt und bestohlen hat ,wurde hier fleißigen gearbeitet um uns den Wohlstand nehmen zu können.
Wir Europäer sind die Arbeitssklaven, die es auszubeuten gilt . 
Doch was, wenn Europa zerstört ist ? Ihr werdet Euch nie in diesem Land zuhause fühlen. Zusätzlich beladen mit der Schuld, die eigene Kultur und Heimat verraten zu haben.. ein paar leeren Versprechungen Folge leistend .
Mag man uns niederstechen , vergewaltigen und durch Richter und Gesetze demütigen und erniedrigen , wir werden unsere Heimat nicht verlassen und fliehen und uns wie die Karnickel in vermeintliche Sicherheit bringen, so wie Ihr !
Wir werden weiterhin unsere Werte hochhalten und dem helfen, der Hilfe braucht, Andersartigkeit respektieren und ein friedliches Land sein für die, die Frieden suchen ,
denn in unserer Kultur mordet man nicht.
Man sticht  auch nicht wahllos auf menschliche Wesen ein oder prügelt sie zu Tode.
Wir müssen niemanden einschüchtern und in Angst und Schrecken versetzen, nur um das Ego künstlich aufzublasen .
Wir werden weiterhin nach friedlichen Wegen suchen, die unsere Probleme lösen.
Mag der Eine uns feige nennen, so  spreche ich von Weisheit.
Wir wissen, daß alles was man tut, als Bumerang zurückkehrt .
Das Gesetz der Ressonanz ist ein Naturgesetz .
Wollt Ihr in Frieden in Eurer Heimat leben, dann werdet erst einmal selber friedlich. Und fangt an Euch wie Gäste zu benehmen .

 

Gisela

 

 

Bildergebnis für Bilder zu UNtergang Europas

 

ein paar Bereicherungsbeispiele:

.

EIN TÜRKISCHER MOSLEM (19) MIT ÖSTERREICHISCHER STAATSBÜRGERSCHAFT ERMORDETE MIT EINEM MESSER EINEN 17-JÄHRIGEN ÖSTERREICHER

IRAKISCHER MOSLEM (26) ZERSCHLITZTE MIT EINEM STANLEYMESSER EINEM 29-JÄHRIGEN DAS GESICHT

KÖRPERVERLETZUNGEN AN SCHULEN SEIT 2014 UM 1200% ANGESTIEGEN

WENN  PATIENTEN AUS REIN MEDIZINISCHEN GRÜNDEN VORGEREIHT WERDEN, GIBT ES SEIT DER MIGRATIONSBEWEGUNG IN DEN WARTERÄUMEN GEZÜCKTE MESSER, DROHUNGEN, BESCHIMPFUNGEN, SCHLÄGEREIEN

ÄGYPTISCHER MOSLEM MIT ÖSTERREICHISCHEM PASS STACH 16 MAL AUF BRUST VON WACHSOLDATEN EIN, DIESER ERSCHOSS IHN IN NOTWEHR

WEIL ER „IN SCHLECHTER STIMMUNG“ WAR, STACH EIN AFGHANISCHER MOSLEM AUF EINE 3-PERSONEN-FAMILIE, DIE GERADE AUS EINEM RESTAURANT HINAUS GING, PLÖTZLICH EIN

 

mehr:

Der Untergang Europas?

https://ddbnews.wordpress.com/2017/10/30/der-untergang-europas/

 

 

 

 

Bildergebnis für Bilder zu UNtergang Europas

Ägypterin: Die Deutschen haben keine Ahnung

Als Ägypterin lässt sie sich ja nun schlecht als Reichsbürger oder Nazi beschimpfen, was gern bei Deutschen mit gleicher Aussage getan wird, denen ihr Land egal ist und sie es hassen und vor allem jene hassen ,die die Wahrheit sagen!

 

Die Deutschen haben keine Ahnung! Glauben sie mir, wenn das passiert, dann gibt es kein zurück!

.

Haunebu 100

 

Die BRD kämpft für die Rechtsbrecher

Wo war die Sorge um den „Rechtsstaat“, als bekannt wurde, dass Asylanträge im BAMF auf Grund nachweislich gefälschter Pässe ausgestellt wurden und vielleicht noch werden?
Wo war die Sorge um den „Rechtsstaat“, als bekannt wurde, dass rechtskräftig abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber, darunter auch Straftäter, umstandslos wieder ins Land gelassen werden?
Wo ist die Sorge um den „Rechtsstaat“, wenn immer noch täglich hunderte Migranten ohne Papiere ins Land gelassen werden, obwohl wir bereits hunderttausende Einwanderer hier haben, von denen wir nicht wissen, wer sie sind ?
Wo ist die Sorge um den „Rechtsstaat“, wenn man weiß, dass tausende Asylbescheide zu Unrecht ausgestellt wurden, als politisch entscheiden wurde, die Bescheide nicht noch einmal zu überprüfen, obwohl es den zu Unrecht anerkannten Asylbewerbern jetzt gestattet ist, ihre Familien nachzuholen, die übrigens in keiner Einwanderungsstatistik mehr auftauchen?
Wo ist die Sorge um den „Rechtsstaat“, wenn ein Gericht entscheidet, wie im Fall des Mörders von Mia, ihn nach dem milderen Jugendstrafrecht zu verurteilen, obwohl der Mann deutlich über Mitte zwanzig ist?

.

Fazit:

Die derzeitige Politik richtet sich gegen das einheimische, indigene Volk !

.

Indigene Völker (von indigena „eingeboren“) oder autochthone Völker („ursprüngliche“, siehe Wortherkunft) sind nach einer international geltenden Definition diejenigen Bevölkerungsgruppen, die Nachkommen einer Bevölkerung sind, die vor der Eroberung, Kolonisierung oder der Gründung eines Staates durch andere Völker in einem räumlichen Gebiet lebten, und die sich bis heute als ein eigenständiges „Volk“ verstehen und eigene soziale, wirtschaftliche oder politische Einrichtungen und kulturelle Traditionen beibehalten haben. Indigene Völker sind relativ gesehen die „ersten“ Bewohner eines Gebiets.

Der Begriff indigene Völker beinhaltet vor allem politische menschenrechtliche Ansprüche, weil Angehörige indigener Völker heute oft diskriminiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden (Marginalisierung).

Putin zur EU Flüchtlingskrise

 

 

Wütende Bürger sagen ihre Meinung

.

 

Immer mehr Menschen erkennen, was Merkel diesem Land und diesem Volk angetan hat. Die Stimmung kippt und keiner kann dieses illegale Schleusertum (Merkels Flüchtlingspolitik) befürworten, ohne das es einen heftigen Widerspruch gibt.

62 Prozent sind für ein Einreiseverbot von Migranten ohne Papiere. 71 Prozent für die Einrichtung von Transitzonen. Doch täglich wird geltendes Recht gebrochen. Wir gegenwärtigen nicht nur einen Asyltourismus, sondern auch eine regelrechte Asylindustrie. Steckt hinter dem Ganzen ein großer Plan? Wenn ja, welcher und in welchen Köpfen? Dass es gewaltige Umsiedlungsvorhaben und Völkervermischungspläne gibt und diese sukzessive umgesetzt werden, scheint evident. Doch wozu das Ganze? Wer will das und aus welchen Gründen? Petra Paulsen tendiert zu einer monokausalen Erklärung, die nach dem einem Sündenbock sucht, der alles im Hintergrund lenkt, was man nicht teilen muss, aber zur Kenntnis nehmen sollte, vor allem die Fakten, die sie zusammengetragen hat.

Ein Gastbeitrag von Petra Paulsen

 

Marrakesch-Erklärung: Aufnahme von bis zu 300 Millionen Afrikanern durch EU vereinbart?

.

…Angela Merkel…Das Unglaubliche Video !

 

 

BRD entlarvt! Die größte Lüge der Geschichte! EILT !📣

 

 

 

Die Kamikaze Politik geht weiter

und es ist kein Ende abzusehen. Die ersten Länder beginnen sich zu wehren, Italien ist bereits aussen vor und nun Österreich:

Sebastian Kurz zur verfehlten Willkommenskultur: Wien schließt keine Verträge zulasten Österreichs ab

 

 

Sebastian Kurz vor leeren Bänken: Boykottiert das EU-Parlament seine Antrittsrede?

 

„Der Schutz der einheimischen Bevölkerung hat oberste Priorität!“

 

DER BRD LADEN hat NICHTS mehr im Griff nur Gesabbel das können die gut! Grenzen zu, Politiker und Parteien entmachten! Völkerrecht her, Laden zu! Recht und Ordnung schaffen!

Der Beweis was sie tatsächlich vorhaben, ist längst bewiesen!

 

„Syrien ruft seine Bürger, die gezwungen waren wegen Krieg und Terror das Land zu verlassen, dazu auf, heimzukehren“

Damascus, SANA – Syria calls on Syrian citizens forced by war and terrorist attacks to leave the country to return to their homeland after the liberation of the majority of areas which were under terrorists’ control.

mehr und Quelle:

Wieso also will man noch Leute hier ansiedeln, wenn es nicht um Umvolkung/ Resettlement geht ?

Für alle, die mit dem Begriff „Umvolkung“ nicht vertraut sind: Gemeint ist damit der Austausch der einheimischen Bevölkerung durch Zuwanderer, meist aus dem islamischen Kulturkreis.

Deutscher Vorsitz bei der Umvolkung – Das Bundesinnenministerium:

 

Resettlement – Wikipedia

Der Begriff Resettlement (engl. für ‚Umsiedlung‘) bezeichnet sowohl die dauerhafte als auch die zeitlich begrenzte Aufnahme und Eingliederung von besonders …

01.08.2016 – Resettlement soll die dauerhafte Aufnahme von Flüchtlingen aus Drittstaaten ermöglichen. Die Betroffenen haben in dem Land ihrer ersten …

07.07.2016 – 1970er Jahren Resettlement-Flüchtlinge in erheblichem. Umfang aufgenommen …… definiert, in welchen Fällen eine Aufnahme im Vorhinein.

 

UNO empfahl Migranten als „Bevölkerungsersatz” für Europäer: Bereits seit 2000 offiziell in Planung

 

„Die Bevölkerung in Europa und Deutschland sinkt und vergreist“, meinte die UNO 2001. Was könnte man dagegen tun? Die UN empfahl einen „Bevölkerungsersatz“ bzw. eine „Verdrängungsmigration“ mithilfe von Zuwanderung.
.

Die Bevölkerung in Europa nimmt ab und altert. Das könne nur durch die „Bestandserhaltungsmigration“ aufgehalten werden, meinten die Vereinten Nationen (UNO) im Jahre 2000.

Diese Art der Migration beziehe sich „auf die Zuwanderung aus dem Ausland, die benötigt wird, um den Bevölkerungsrückgang, das Schrumpfen der [erwerbsfähigen Bevölkerung] sowie die allgemeine Überalterung der Bevölkerung auszugleichen“, heißt es in der Zusammenfassung der UN-Studie „Bestanderhaltungsmigration: Eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen?“

UNO empfahl 2001 „Bevölkerungsersatz“ in Europa

2001 ging die UNO weiter und empfahl in ihrem Bericht zum „Bevölkerungsersatz“ (Replacement Migration/ deutsche Übersetzung auch: Nachfolger-Migration, Ersetzungs-Migration, Verdrängungsmigration) verschiedene Szenarien, um Europas und Deutschlands Problem der sinkenden und alternden Bevölkerung zu lösen.

Um die Wirtschaftskraft zu erhalten, sollten ab 2015 bis 2035 um die 2 Millionen Migranten jährlich in Deutschland aufgenommen werden, so die Empfehlung der UNO in Szenario 5.

Bis 2050 würden die Migranten und ihre Nachkommen fast die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland ausmachen, so die Schätzung der UNO damals.

Bereits jetzt ist diese Entwicklung zu sehen. Die Zahlen vom Statistischen Bundesamt zeigen, dass im Jahr 2015 von den rund 740.000 geborenen Kindern fast 148.000 von Ausländerinnen zur Welt gebracht wurden. Jedes fünfte Neugebore hatte demzufolge eine ausländische Mutter.

Siehe auch: „Historischer Babyboom“ in Deutschland – Jedes 5. Baby hat ausländische Mutter

EU-Kommissar 2015: „Brauchen mehr als 70 Millionen Migranten in den nächsten 20 Jahren“

Die „Vergreisung“ Europas beschäftigte auch den EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. „Europa vergreist“, meinte  er Ende 2015.

In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein“, um die Vergreisung des Kontinents zu verhindern, sagte der Kommissar damals.

Außerdem beschwerte er sich, dass viele EU-Staaten nicht bereit seien, illegale Migranten aufzunehmen. „Etwas stimmt hier nicht“, so Avramopoulos. Der Migration nach Europa sollte nichts im Wege stehen.

Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung

Das sah das Europaparlament Mitte Oktober ähnlich und verabschiedete einige Vorschriften, die für eine gerechtere Aufteilung von Asylbewerbern unter den EU-Staaten sorgen sollen.

Dazu soll ein fester und verbindlicher Verteilerschlüssel beschlossen werden, der nach der Bevölkerungszahl und dem Bruttosozialprodukt der einzelnen Länder berechnet wird.

Im November werden die Änderungen in Straßburg der EU zur Abstimmung vorgelegt. Federführend ist der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. Auf diese Weise soll das Dublin-Abkommen abgelöst werden.

EU-Staaten werden zur Aufnahme von Migranten gezwungen – auch gegen Willen der Bürger

Das bedeutet: Mit den neuen Regelungen könnten Mitgliedsstaaten zur Aufnahme von Migranten gezwungen werden – auch gegen den Willen ihrer Bürger. EU-Staaten, die die Aufnahme von Menschen in unbegrenzter Höhe verweigern, könnten von der Vergabe von Fördermitteln der EU ausgeschlossen werden.

„Wenn nun zudem Unicef vor einer bevorstehenden Massenflucht aus Afrika warnt, muss man nur eins und eins zusammenzählen, um sich auszumalen, wie Europa und insbesondere Deutschland in einigen Jahren aussehen werden. Oswald Spenglers Buch ‚Untergang des Abendlandes‘ aus dem Jahr 1922 wird so schneller Realität, als Pessimisten es je befürchteten“, meinte dazu der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag und europapolitische Sprecher, André Barth.

Siehe auch: Orbán erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“ – EU-Abgeordneter der Grünen übt Kritik

Was genau sieht die Regelung vor? Der Vorlage des Ausschusses zufolge sollen Menschen nach ihrer Ankunft in einem EU-Staat zunächst registriert und einer „Sicherheitsprüfung“ unterzogen werden. Dabei soll auch evaluiert werden, ob sie Aussicht auf Asyl haben.

Grundsätzlich sollen Migranten von Ländern aufgenommen werden, zu denen sie bereits „Verbindungen“ haben – entweder durch Angehörige, die dort leben, oder über frühere Aufenthalte, etwa zu Studienzwecken. Für Migranten, die zu keinem EU-Staat eine solche Verbindung haben, soll der Verteilerschlüssel gelten.

Auch sollen Asylanträge zukünftig auch für ganze Gruppen von bis zu 30 Personen in Europa gestellt werden. Das bedeutet nicht, das Recht zu haben, in einem bestimmtem Staat Asyl zu erhalten, sondern von Bekannten oder von Menschen seiner Heimatstadt umgeben zu sein, oder von jemandem, den man auf der Wanderung kennengelernt hat.

Siehe auch: Migration: Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung – Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden

Resettlement-Politik des BAMF

Interessant in diesem Zusammenhang ist eine Seite des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) vom August 2016. Unter dem Titel „Resettlement und humanitäre Aufnahme“ steht dort nämlich, dass Resettlement „die dauerhafte Aufnahme von Flüchtlingen aus Drittstaaten ermöglichen“ solle.

Die Betroffenen haben in dem Land ihrer ersten Zuflucht keine Perspektive auf Integration noch auf eine Rückkehr in ihr Herkunftsland. Der sogenannte Resettlementbedarf wird vom UNHCR festgestellt. Die Resettlementflüchtlinge erhalten einen Aufenthaltstitel nach §23 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz und müssen kein Asylverfahren durchlaufen“, heißt es auf der Seite des BAMF.

Die Migranten werden nach den folgenden Kriterien ausgewählt:

  1. Wahrung der Einheit der Familie
  2. Familiäre oder sonstige integrationsförderliche Bindungen nach Deutschland
  3. Integrationsfähigkeit (wie etwa Grad der Schul-/Berufsausbildung, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse)
  4. Grad der Schutzbedürftigkeit

Von 2012 bis 2014 wurden auf diese Weise jährlich 300 Personen aufgenommen. Sie wurden grundsätzlich vom UN-Flüchtlingswerk (UNHCR) vorgeschlagen, heißt es.

Die Resettlementquote sei 2015 „in Einvernehmen zwischen Bund und Ländern auf 500 Personen angehoben“ worden. Für 2016/2017 betrug die Gesamtquote 1.600 Personen für diese zwei Jahre.

10.000 Euro für jeden Aufgenommenen

Laut dem Resettlement-Programm der EU-Kommission 2016 bekomme jeder EU-Staat 10.000 Euro für jede Person, die er aufnimmt – aber nur, wenn er dies im Rahmen des EU-Programms tut. Nationale Resettlement-Programme werden finanziell nicht unterstützt, heißt es in dem Papier.

Unter das EU-Resettlement-Programm fallen Personen unter den folgenden Kategorien:

– gefährdete Frauen und Mädchen
– gefährdete Kinder und Jugendliche, einschließlich unbegleitete Minderjährige
– Überlebende von Gewalt und/oder Folter
– Personen, die internationalen Schutz benötigen
– Personen mit Gesundheitsproblemen oder Behinderungen
– Personen in schwieriger sozioökonomischen Lage.

Siehe auch: Experte: „Afrika geht es besser, als wir glauben“ – Vielen Afrikanern kann Flüchtlingsstatus aberkannt werden

Mehr dazu:

Musiker Peter Cornelius prangert „kollektive Bewusstlosigkeit“ an, während Europa „umgevolkt“ wird

Bundesregierung rechnet mit bis zu 400.000 Mittelmeerflüchtlingen – und warnt vor Millionen

Bestandserhaltungsmigration: Neuer Bericht der Abteilung Bevölkerungsfragen der Vereinten Nationen veröffentlicht