So werden die Deutschen wieder betrogen

ddbnews R.

und zwar mit ihren Steuergeldern!

 

So viel Geld bekommt Kemmerich für seine Amtszeit

Das Politik-Beben in Thüringen beschäftigt die Deutschen. Der Rücktritt des neu gewählten Ministerpräsidenten Kemmerich hinterlässt nicht nur Spuren in der Politik – sondern auch in der Landeskasse. 

Es ist die kürzeste Amtszeit eines Ministerpräsidenten in der Geschichte der Bundesrepublik – knapp 25 Stunden dauerte es nach seiner Wahl, bis der FDP-Politiker Thomas Kemmerich am Donnerstag seinen Rücktritt anbot. An seinem Gehalt merkt man das nicht: Für den Steuerzahler macht es keinen Unterschied, ob er einen Tag oder einen Monat im Amt war.

Aus einem Bericht des „RedaktionsNetzwerks Deutschland“ geht hervor, dass Kemmerich für den Februar seine vollen Bezüge als Ministerpräsident erhalten wird – und das ist noch nicht alles. Durch seine eintägige Amtszeit hat Kemmerich auch einen Anspruch auf ein Übergangsgeld erworben, das im Thüringer Ministergesetz geregelt ist.

Wie hoch sind diese Bezüge?

In dem ostdeutschen Bundesland liegt das Grundgehalt für Ministerpräsidenten bei 16.617,74 Euro brutto im Monat. Hinzu kommen eine Dienstaufwandsentschädigung in Höhe von 766 Euro sowie ein Familienzuschlag in Höhe von 153 Euro, weil Kemmerich verheiratet ist. Das allein ergibt schon einen Betrag von 17.536,74 Euro.

Weitaus höher ist jedoch das sogenannte Übergangsgeld. Dieses wird eigentlich so viele Monate bezahlt, wie die betroffene Person im Amt war. Die Mindestlaufzeit beträgt laut Paragraf 10 des Gesetzes jedoch sechs Monate. In dem Gesetz wird weiter ausgeführt: „Für die ersten drei Monate wird das Amtsgehalt und der Familienzuschlag in voller Höhe gewährt, für den Rest der Bezugsdauer die Hälfte dieser Bezüge.“

Für Thomas Kemmerich bedeutet das: Der FDP-Politiker erhält in den ersten drei Monaten 50.312,22 Euro und in den drei Monaten danach weitere 25.156,11 Euro. Das macht dann schon 75.468,33 Euro.

Wenn dann noch das Monatsgehalt für Februar hinzugerechnet wird, kommt man auf insgesamt 93.005,07 Euro – für rund 24 Stunden Amtszeit.

Also nochmal Klartext: Für wenige Stunden als BRD Thüringen Boss, erhält der Typ ganze 93.005,07 Euro!

 

Im Unterschied dazu nimmt die Armut in unserem Land zu und das Ganze ist ein ungeheuerlicher Betrug an den Steuergeldern der Deutschen, von denen sie selbst nicht profitieren in diesem verlogenen Konstrukt BRD, welche sich auch noch Rechtsstaat nennt und nichts weiter ist als eine regierende Nazibande mit faschistischer Maulhaltediktatur!

Mehr als die Hälfte aller Renten unter 900 Euro: Bundesregierung beschwichtigt

Ältere Menschen und Geringverdiener besonders betroffen: Wohnkosten in Deutschland stark gestiegen

Reportage: Wenn das Geld trotz Arbeit nicht reicht – Erwerbsarmut in Deutschland

„Sind eines der reichsten Länder – was bleibt für die Leute übrig?“ [Kiosk im Kiez]

Kinderarmut: „Hilf mir – jetzt!“ – Unter die Haut gehende Schicksale und eine Abrechnung mit Hartz IV

Wohnungslosigkeit: Immer mehr Familien verlieren ihr Zuhause

 

Es wird jetzt Zeit endlich zu handeln und das nicht nur aus diesem ungerechten Grund !

Stimmt mit ab damit wir der BRD endlich das Ende verpassen können , welches sie verdient, dazu wird Eure Zustimmung gebraucht, denn nur wenn alle Macht vom Volke ausgeht, kann man sie dem Volke auch wiedergeben!

Anklicken,ausdrucken, ausfüllen und absenden:

 

pdf:

Referendum

 

 

https://www.bundesstaat-deutschland.com/

 

Heute abend Sendung zu diesen und anderen wichtigen Themen wie:

DER SKANDAL 2020 – Das BRD-Parteien-Drehbuch des Todes

mit Zuhörertelefon bei

https://www.ddbradio.org/

Telefon und Mail: