Julian Assange aus ecuadorianischer Botschaft ausgewiesen und verhaftet (Video)

ddbNews R.

Wie uns bekannt wurde, ist der Wikileaks Gründer Julian Assange verhaftet wurden, nachdem ihm in Ecuador das Asyl in der dortigen Botschaft entzogen wurde.

 

London: Julian Assange aus ecuadorianischer Botschaft ausgewiesen und verhaftet (Video)

 

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, erklärte zur Festnahme von Assange:

Die Hand der Demokratie“ erdrückt den „Hals der Freiheit“, schrieb sie auf ihrer Facebook-Seite.

Der britische Außenminister begrüsste die Verhaftung. Assange sei „kein Held“ und „niemand stehe über dem Gesetz“.

WikiLeaks widersprach der Version der britischen Polizei:

Julian Assange ist nicht „aus der Botschaft herausgelaufen“. Der ecuadorianische Botschafter lud die britische Polizei in die Botschaft ein, und er wurde sofort verhaftet.

Mehr zum Thema – WikiLeaks: Die bedeutendsten Veröffentlichungen der Enthüllungsplattform

Quelle: RTdeutsch

RT deutsch auf twitter hat den Moment der Verhaftung festgehalten:

https://twitter.com/RT_Deutsch/status/1116280235685761026/video/1

 

Live-Stream von der Botschaft in London:

 

D33XYroWwAE054x.jpg large.jpg

 

Da hat die vermeintliche Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, die der Wahrheit verpflichtet ist und die Souveräne vertritt, die wahre, leibhaftige Fratze gezeigt!

Na geht wieder einmal ein Lichtlein auf??? Nö, uns gehts ja noch gut!

ddbNews R.