Zunehmende Wohnungsnot verursacht Ängste

Das Problem #Wohnraummangel sollte nicht unterschätzt werden, erklärt der Präsident der #Diakonie. Die Angst, aufgrund steigender #Mieten die Wohnung aufgeben zu müssen, greife um sich.

Diakonie: In Berlin hat Hälfte der Einwohner Angst, sich ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können

 

 

Aber auch andere Tatsachen können so nicht mehr hingenommen werden:

Konzern verbietet Worte wie „Heirat“, „Mann“ und „Frau“

Genderwahn – Der Schweizer Rückversicherungskonzern Swiss Re fördert die neue Welt der sexuellen Vielfalt, die alte Familienwerte, Traditionen und Sitten schädigt. Konzerne, Medien, Parteivereine und andere Interessengemeinschaften, arbeiten seit Jahren mit Hochdruck an der Umerziehung der Gesellschaft. Schließlich steht eine unnatürliche Menschheit mit auf dem Programm der neuen Weltordnung.

Worte wie „Heirat“, „Mann“, „Frau“, dürfen die Mitarbeiter des Konzerns künftig nicht mehr in den Mund nehmen:

> Swiss Re verbietet Worte „Heirat“, „Mann“, „Frau“

 

Ein Gedanke zu “Zunehmende Wohnungsnot verursacht Ängste

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.