Frankreich: Macron verspricht das Schlaraffenland und ruft den sozialen und wirtschaftlichen Notstand aus

ddbNews von Andy Würger am 10.12.2018

 

Sozialer und wirtschaftlicher Notstand ausgerufen

Der französische Präsidentendarsteller wendete sich am heutigen Abend an das französische Volk. Lange genug hat es ja gedauert. Die Schuld an der Lage trage die Regierung, er hat mit den Zuständen nichts zu tun. Die Marionette ruft den sozialen und wirtschaftlichen Notstand aus. Ob Merkel bereits Zusagen gemacht hat? Er verspricht den unteren Einkommen u.a. eine Aufstockung ihrer Einkommen bis auf 2000€/Monat, die die Arbeitgeber zu zahlen hätten. Woher diese das Geld nehmen sollen, bleibt unbeantwortet. Die französische „Regierung“ soll nun einen Plan zur Verbesserung für Rentner, Behinderte und andere sozial benachteiligte Menschen ausarbeiten. Ob die Menschen ihm glauben?

French President Emmanuel Macron responds to Trump: “Make our ...
Bild: vox.com

Eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer wird es wohl nicht geben, da sonst eine Kapitalflucht einsetzen würde. Alle Unternehmen, die in Frankreich Geld verdienen, sollen auch dafür Steuern zahlen. Google? Amazon? Wer soll denn das glauben?

Im zweiten Teil seiner Ansprache an die Nation geht Macron auf den Klimawandel ein und bereitet die Schäfchen in Frankreich zur Klimaschur vor. Die gerade gemachten Versprechungen müssen schließlich irgendwie bezahlt werden.

ddbNews A.

2 Gedanken zu “Frankreich: Macron verspricht das Schlaraffenland und ruft den sozialen und wirtschaftlichen Notstand aus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.