Generalstreik und was dann Heinz-Christian?

 

ddbNews von Andy Würger

Die halbwegs wachen Menschen in der BRD stellen jeden Tag aufs Neue fest, dass in der BRD irgend etwas nicht stimmt. Sie meinen, dass es so nicht weitergehen kann, dass irgendwas in diesem Land verändert werden muß. Und genau an diesem Punkt möchte ich jetzt ansetzen und aufzeigen, dass weder ein Generalstreik, noch sonstige Aktionen, das grundsätzliche Problem des aktuellen Systems nicht lösen kann und auch nicht lösen wird.

Betrachten wir doch einmal die aktuelle Lage in der BRD am Beispiel GEZ. Mehrere Millionen Menschen sind mit den Machenschaften der BRD unzufrieden und verweigern die Propagandaabgabe. Und was passiert? ARD/ZDF/Deutschlandradio senden weiter und manipulieren, belügen, täuschen die völlig ahnungslose Masse. Und woher kommen die fehlenden Einnahmen? Die kommen von denen, die weiterhin das todkranke ÖR-Mediensystem brav finanzieren. Warum brauchen die Intendanten eine Erhöhung der Propagandaabgabe? Damit zum einen die permanent steigenden, durchaus üppig zu nennenden Pensionsansprüche bezahlt werden können, zum anderen der Ausfall von 85 Millionen € erpresster und schleppend eingehender Propagandasteuer pro Monat ausgeglichen werden kann. Die Trickkiste der Totalverweigerung würde erst funktionieren, wenn die Hälfte der „Beitragspflichtigen“ keinerlei Zahlungen mehr leisten würde und zwar mit allen daraus folgenden Konsequenzen, wie freiwillig die Arbeit niederlegen und somit irgendwann ins Hartz-IV-System hinein zu rutschen. Gebt euch keiner Illusion hin, die Masse der Haushalte weiß von nichts und ist mit „Deutschland sucht den Superflüchtling“ und ähnlichen Hochkarätern, dem klebrigen Klaus und unzähligen anderen Mietmäulern völlig zufrieden.

Seit ein paar Tagen geistert ein Video im Netz herum, in dem ein Generalstreik angedacht ist. Das Video „Bündnis gegen Deutschland! Generalstreik 3. bis 7. April 2018“ des Souverän Heinz Christian Tobler soll erklären, dass wegen der bevorstehenden massiven Ausplünderung der Deutschen, eine kollektive Arbeitsniederlegung dringend notwendig wäre. Wenn das alle machen würden, wäre die BRD nach einer Woche erledigt, aber was käme dann? Dann bräche erst einmal alles zusammen und im Land würde das totale Chaos regieren, denn eine Lösung für das Danach hat der Gute natürlich nicht genannt. Keine Panik, denn es wird schon deshalb keine massenhafte Arbeitsverweigerung geben, weil, wir erinnern uns an die Medien, doch alles in Butter ist, weil es der Masse ja noch gut geht und vor allem auch, weil man die völlig manipulierten Sheeple überhaupt nicht erreicht. Nimmt man die Zugriffszahlen auf sein Video als Grundlage, dann läßt sich sofort erkennen, dass das Merkel-Regime nicht einmal einen leichten Schnupfen bekommen würde, wenn alle die, die das Video gesehen haben auch die Arbeit niederlegten.

@Heinz Christian, die Pläne, um an das Geld der Bewohner des vereinten Wirtschaftsgebietes zu gelangen, sind nicht ganz neu, aber in Anbetracht der Finanzlage in der EUdSSR aktueller denn je. Man kann das ganz sicher verhindern, aber auf diesem Wege wird das nichts und selbst wenn 100.000 Menschen auf einen Schlag den unbändigen Wunsch nach Urlaub haben, oder unter Visionen von Pest und Cholera leiden würden, würde das bei 38 Millionen Lohn-, Gehalts- und Steuersklaven überhaupt nicht ins Gewicht fallen. Erst wenn es gelingt die breite Masse der Bevölkerung zu erreichen, diese über die wirkliche Rechtslage ► aufzuklären, über die unhaltbaren Zustände zu informieren und eine vernünftige Lösung, die auf einer sauberen Rechtsgrundlage steht zu präsentieren, wird dieses Land verändert werden. Das wäre die eigentliche Aufgabe der alternativen Medien. Warum nur wird diese Lösung von diesen Medien, wie auch Youtubern usw. ganz bewußt verschwiegen? Beschäftigungstherapie, damit bloß niemand wirklich wach wird und selbst nach der Lösung sucht?

Es ist völlig unerheblich, ob ein Generalstreik den Laden lahmlegt, selbst wenn dieser der BRD finanziell weh tun würde, oder ob ihr eure Stimmen in einer Urne begrabt, kleine Bittstellungen (Petitionen) an das Regime unterzeichnet oder ob ihr euch Woche für Woche auf Demonstrationen an der Nase herum führen laßt, es führt zu rein gar nichts und die Gangart des Systems wird weiter verschärft werden und zwar genauso lange, bis ihr endlich begriffen habt, dass das System selbst das Problem ist und in der Versenkung verschwinden muß.

 

Narren, die glauben, dass die Mainstream News keine Agenda haben, sondern die Wahrheit melden