Die Rückkehr der Meinungspolizei

ddbnews R.

Die Diktatoren in der BRD haben Angst um den Verlust ihrer Macht und greifen zu Mitteln welche man aus finsteren DDR Zeiten kennt. Ob sie sich bewusst sind, daß die DDR auch deshalb keine Chance hatte auf Dauer zu überleben? So nennt eine Schweizer Zeitung das maaslos Gesetz mit Namen NetzDG auch Volkserziehungsprogramm. Die Frage, die sich mir ausserdem stellt ist, wie es möglich ist überhaupt ohne Regierung ein Gesetz zu erlassen denn seit dem 24. September hat die BRD Nichtregierung aus ihren Parteien noch keine neue Diktatur aufgestellt.

Wenn ein System so an den Deutschen vorbeireglementiert und entgegen  des von ihr beschworenen Grundgesetzes, welches sie sogar als Verfassung deklariert, handelt, dann muß es schon sehr die Buxen voll haben , weil immer mehr Menschen erkennen, wie sie behandelt werden, als rechtlose Sklaven gehalten und mittels Zensur nun auch noch mundtot gemacht! So ein System wird keine Zukunft haben!

 

.

 

.

.

Lügenpresse oder die Macht der Großkonzerne?

Whistleblowerin packt aus- Wer steht auf der schwarzen (Lösch)-Liste?

Ein „Volkslehrer“ und die Grenzen der Meinungsfreiheit

Google stellt 10.000 neue Zensoren ein #WDW

 

 

 

Bildergebnis für Bilder zu mundtot/ Zensur

 

So schreibt die Berner Zeitung nun auch:

.

Bernerzeitung:

https://www.bernerzeitung.ch/sonntagszeitung/standard/Die-Rueckkehr-der-Meinungspolizei/story/13077535

Die Rückkehr der Meinungspolizei

Warum Zensur in den sozialen Medien gefährlich ist.

"Der Verdacht liegt nahe, dass es sich beim NetzDG vor allem um ein Volkserzi

ehungsprogramm handelt. Exerziert von überforderten Zensoren und angefeuert von einem Staat, der mit Meinungspolizeien in der Vergangenheit schreckliche Erfahrungen gemacht hat. Die Angst vor rechts ist offenbar derart gross in Deutschland, dass auch heute wieder nicht mehr ausgesprochen werden soll, was nicht sein darf. Der erwünschte Effekt hat sich bisher nicht eingestellt, im Gegenteil...