WIR für EUCH, IHR für uns —> SO GEHT DEUTSCHLAND, aber nicht BRD !

ddbnews R.

Zusammenschnitt ,Szenen und Aufruf nochmalig an die Polizei mit Ansprache der Verfassunggebenden Versammlung ! Erkennt wem Ihr dient!!! Ignoriert nicht mehr die Wahrheit !

.

 

Dank an Aniassy !

.

WIR für EUCH, IHR für uns —> SO GEHT DEUTSCHLAND, aber nicht BRD !

.

Kommentare aus dem Netz:

Baron von Wegen Es gab ja jetzt schon einige Aufrufe an die Polizisten dieses Landes und sie sollten sich wirklich überlegen, ob sie nicht lieber mit dem Volk zusammen einen neuen Staat ermöglichen wollen. Mit uns müssen sie nicht irgendwelchen Dienstanweisungen verantwortungloser Vorgesetzter folgen, welche sie im Zweifelsfall fallen lassen wie eine heisse Kartoffel und ihnen einen Strick daraus drehen, dass sie in diesem Land eigenverantwortlich handeln müssen und dafür extra eine Versicherung herzuhalten hat. In einem richtigen Staat, also in unserem neuen Staat, wird die Polizei selbstverständlich wieder verbeamtet. Einige Polizisten werden schon gar nicht mehr wissen was das heisst, aber die brauchen sich nur vorstellen, dass sie dann in ihren Handlungen im vollen Einklang mit wahrem und gültigen Recht und Gesetz stehen und das sie durch den Eid auf die Verfassung(statt dem faulen Eid auf ein ungültiges Grundgesetz), durch den Staat, also durch das Volk geschützt sind, so wie auch sie das Volk schützen. Dies ist etwas ganz anderes als einer Firma mit diffusen Eigentümerverhältnissen zu dienen. Ein Beamter des legitimen Staates jedoch, besitzt das volle Vertrauen des Volkes dadurch, dass er selbst zu diesem Volk gehört und mit seinem Schwur auf die Verfassung zu einer Amtsperson wird, der das Recht hoheitlicher Handlungen zusteht. In der jetzigen Situation jedoch, ist der Polizist keine Amtsperson und hat keine hoheitlichen Rechte, sondern ist lediglich ein Angestellter dem das Waffenrecht eingeräumt wurde und zwar von Menschen die nicht befugt sind dieses Recht zu vergeben. Den Polizisten muss klar werden, dass sie mit vielen ihrer dienstlichen Handlungen ausserhalb sogar der gültigen Gesetze stehen. Ich kann nur hoffen Ihr werdet euch daran erinnern, was ihr einst mit der Entscheidung verbunden habt Polizist zu werden. Diesen guten Vorsätzen könnt ihr in diesem System nicht gerecht werden, sondern ihr müsst nach und nach Kompromisse machen, welche euch letztlich zum Gegenteil dieser Vorsätze führen.

.

Es ist mehr als eine Schande!

Auf dem gewaltigen G20-Gipfel in Hamburg, auf dem rund 500 Polizisten von Linksterroristen verletzt wurden, stellte sich nun heraus, dass den Beamten zum Teil nicht einmal ein vernünftiger Platz zum Regenerieren bzw. Schlafen zur Verfügung gestellt worden war!

Wie OBDACHLOSE  lagen sie auf dem Boden eines Vorraums ! Nachzulesen hier:

Warnung, die Angst vor der Wahrheit!

https://ddbnews.wordpress.com/2017/07/10/warnung-die-angst-vor-der-wahrheit/

.

Und das alles für diese Betrüger :

 

 

DIE NICHTREGIERUNGSORGANISATION BRD —> DER BUND !!!!!!!!!!!!!!!!

 

Wer oder was ist eigentlich der BUND

Wie ist die aktuelle Rechtslage?

Die gesamte und aktuelle Rechtslage hier:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/rechtslage/

 

Bild könnte enthalten: Text

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

 

 

Nachtrag 12.07.17:

Wie eben bekannt wurde, wurden die auf den Dächern von Hamburg stehenden und mit Steinen und Flaschen werfenden und damit den Tod von Polizei in Kauf nehmenden Radikalen wieder freigelassen.

GRUND: Es lag kein Haftbefehl vor!!!! Man stelle sich vor, daß uns bekannt ist, was ein Gerichtsvollzieher wegen einer Geldschuld getan hat, er stellte kurzerhand in Eigenregie einen Haftbefehlvordruck aus und unterschrieb diesen sogar. Das BRD Affentheater ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten! Wer das noch mitmacht oder gar wählt , hat nicht mehr alle Tassen im Schrank!

.

Alle Verdächtigen von brutalem Hinterhalt auf Dach wieder frei

Stand: 07:38 Uhr | 12.02.2017   Video
.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article166547674/Alle-Verdaechtigen-von-brutalem-Hinterhalt-auf-Dach-wieder-frei.html

Es war der traurige Höhepunkt der G-20-Proteste: Randalierer lockten die Polizei von einem Dach in eine Falle. 13 Menschen wurden festgenommen, doch für keinen wurde ein Haftbefehl beantragt. Die Situation war für die Behörde unlösbar.

Auf dem Höhepunkt der G-20-Krawalle im Hamburger Schanzenviertel in Gewahrsam genommene 13 Tatverdächtige sind wieder auf freiem Fuß. Es handelt sich nach Angaben des Hanseatischen Oberlandesgerichts um jene Personen, die in der Nacht zum Samstag auf dem Dach, im Hinterhof und in anderen Bereichen des Gebäudes am Schulterblatt 1 festgesetzt worden waren.

Schwer bewaffnete Spezialkräfte hatten das eingerüstete Gebäude gestürmt, von dem aus Randalierer die Polizei massiv angegriffen hatten. Zuerst hatte das „Hamburger Abendblatt“ darüber berichtet.

Für keine der 13 Personen sei ein Haftbefehl beantragt worden, bestätigte Gerichtssprecher Kai Wantzen. Er begründete dies damit, dass sich aus der Situation der Ingewahrsamnahme heraus keine belastbaren Anhaltspunkte für die Beteiligung an Gewalttaten ergeben hätten.

Daran scheiterte die Verlängerung der Ingewahrsamnahme

Eine Verlängerung der Ingewahrsamnahme scheiterte demnach in fünf Fällen daran, dass die Polizei die 13 Anträge hierfür so kurzfristig einreichte, dass die hoch belastete Nebenstelle des Amtsgerichts Hamburg nicht mehr rechtzeitig vor Ablauf der Frist eine Entscheidung darüber habe treffen können.

.

Da bleibt mir nichts als:

Ähnliches Foto

.

Schliesslich kann man nicht den selbst bezahlten Mob einsperren, Rent a mob ist der Erfolg dieser Nichtregierungsorganisation! Ich gratuliere!!!!

Und im September werden sie wieder gewählt! LOL

Bildergebnis für Bilder von Smilies

Advertisements