Bewußt TV – Jo Conrad Wagandt – Mindcontrol – Achtet auf das, was sie sagen und wie sie es sagen!

ddbnews R.

Sie enlarven sich selbst reihenweise, langsam kommen sie aus ihren Löchern.

Hier nun Jo Conrad und Alexander Wagandt:

 

Alexander Wagandt und Jo Conrad debunked! Gatekeeper

 

 

Veröffentlicht am 09.06.2017

Ausschnitt aus der ddb Radio-Sendung: 20.00 bis 22.00 Uhr
ihr fragt, wir antworten Verfassunggebende Versammlung vom 09.Juni 2017

https://www.ddbradio.org/

 

Bewußt TV – Jo Conrad Wagandt – Mindcontrol – Achtet auf das, was sie sagen und wie sie es sagen!

Die ganze Sendung:

 

Menschen der Verfassunggebenden Versammlung

 

 Das Projekt des Monarch beinhaltet folgende Schwerpunkte die nicht alle eintreffen ,sondern auch in Teilen vorhanden sind, hier wird die gesamte Bandbreite beschrieben;

Bildergebnis für Bilder  Monarchfalter

 

Zum Projekt Monarch :

Project Monarch (German)

Inhalt

Geschichte

multiple Persönlichkeit

Trauma

trigger

Gehirnwäsche

Kettenprogrammierung

Symbole

Neue Weltordnung

Schlusswort

[Anmerkungen]

 

 

Geschichte

Die Wurzeln okkulter Rituale und Praktiken der Bewusstseinskontrolle gehen weit in die Menschheitsgeschichte zurück.[1]

Ab dem Zweiten Weltkrieg kam das sog. „mind control“ jedoch richtig in die Gänge und lies eine eigene geheime Wissenschaft entstehen. Wegbereiter dafür war der skrupellose Nazi Dr. Josef Mengele[a][b], der für seine Folterexperimente bekannt war. Seine Methoden erforschten, wie viel Schmerz ein Mensch maximal ertragen, und mit wie viel Liebe er minimal überleben kann[b]. Das Ziel war, heraufzufinden, wie man ein einzelnes Individuum dazu bringen konnte, Dinge zu tun, die es aus freiem Willen niemals tun würde, also den perfekten gehorsamen Sklaven zu erschaffen[a].

Die Illuminaten finanzierten die Nazis.[2] Im Rahmen des Project Paperclip wurden zum Ende des Zweiten Weltkrieges hin die wichtigsten Naziwissenschaftler aus den Sektoren Raketenforschung[c] und mind control[c] unter dem Präsident Harry S. Truman in die USA eingezogen und bekamen hohe Positionen in Wissenschaft und Militär. Mengele bekam den neuen Namen „Dr. Green“[a][b] und übernahm die Leitung der folgenden mind control Forschungsprogramme. Um die Suche nach ihm zu stoppen und seine Verurteilung zu verhindern wurde sein Tod in Südamerika inszeniert.[3]

In den USA begannen nun als Folge top secret Forschungen unter den Namen Bluebird[4], MKUltra und weitere, mit vielen Unterprojekten. In den 70er Jahren wurde die Regierung dann durch zunehmenden öffentlichen Druck gezwungen einige wenige Geständnisse zu machen. So erfuhr die Welt erstmals von dem mind control Projekt „MKUltra“ (Mind Kontrolle Ultra secret).

 

Durch die immer wieder wechselnden Projektnamen der mind control Agenda wurde die Öffentlichkeit verwirrt und ihr der Eindruck vermittelt, diese Wissenschaft sei weit weniger ausgebaut, als es tatsächlich der Fall war. Schließlich erfuhren die Leute nur einen winzigen Bruchteil der Wahrheit über MKUltra, und nichts über die breite Verzweigung unterschiedlichster Projekte, zu denen auch Project Monarch gehörte.

Methoden des MKUltra waren Drogenverabreichung, Hypnose, Folter und Chirurgie. Als Testpersonen dienten u. a. Gefängnisinsassen und hilflose Patienten.

Verwickelt in das mind control sind Geheimdienste, Militärs, Regierungen, Industrie, Wissenschaft, Kirchen, Logen, und Sekten.

multiple Persönlichkeit

Das Ziel der Illuminaten ist eine satanische Weltdikatur, die von ihnen selbst als „Neue Weltordnung“ bezeichnet wird. Dazu benutzen sie viele unterschiedliche Formen des mind control, die auch in Kombination eingesetzt werden.

Beim Project Monarch handelt es sich um sog. Trauma-basiertes mind control. Es ist aus den oben genannten Projekten Paperclip und den darauffolgenden hervorgegangen, obwohl es offziell nie existiert hat. Der Schwerpunkt von Monarch besteht in der Bewusstseinskontrolle über einzelne Individuen. Somit war Josef Mengele dessen großer Wegbereiter.

 

Das Trauma dient als Mittel, um den Verstand des sog. „Monarch Opfers“ zu fragmentieren, also die Persönlichkeit wiederholt und absichtlich abzuspalten. Das Resultat wurde in der Psychiatrie als „multiple Persönlichkeitsstörung“ (MPS) bezeichnet, der neuere Begriff ist „dissoziative Identitätsstörung“ (DIS)[5]. Die einzelnen erzeugten Persönlichkeitsfragmente (englisch: altered states, alter egos, oder: alters) können dann im weiteren Verlauf beliebig wissenschaftlich programmiert werden. Ein einzelner Sklave kann theoretisch tausende alters besitzen, wobei jeder einzelne alter sich normalerweise für den einzigen hält und nichts von der Existenz weiterer weiß (Amnesie).[a][b][c][d][e]

DIS kommt nicht natürlich vor. Durch die geheimen mind control Experimente sahen sich Psychiater öffentlicher Einrichtungen, allem voran in den USA, mit einem unbekannten Phänomen wachsendes Ausmaßes konfrontiert. Um dem Aufkommen von Verwunderung in der Gesellschaft vorzubeugen, betrieben die Illuminaten systematische Konditionierung der Menschheit mit Hilfe z. B. der Filmindustrie[6][7] darauf, dass DIS etwas Allgegenwärtiges sei. Einige offensichtliche Filmbeispiele sind: „Eva mit den drei Gesichtern“ (1957), „Fight Club“ (1999), „Ich, beide & sie“ (2000),  „Taras Welten“ (2009), „Black Swan“ (2010).

Trauma

Die Programmierung fängt bereits im frühen Kindesalter an. Ab der Geburt ist es vorgesehen, dass der künftige Sklave eine gefestigte emotionale Bindung zu einem erwachsenen Menschen eingeht, von ihm also stets liebevoll behandelt wird. Hat er ein Alter von 2 Jahren erreicht, setzt die erste Fragmentierung durch Trauma ein.[a][b]

Hierzu wird das Opfer von der emotional gebundenen Person gefoltert. Die Folter dient dazu, einen natürlichen Schutzmechanismus des Gehirns auszulösen: Abspaltung der Persönlichkeit bzw. Dissoziation. Durch den unaushaltbaren Schmerz, sichtbar ausgelöst durch den einzig geliebten Menschen, ist das Opfer mit zwei unvereinbaren Realitäten konfrontiert, die dieses Resultat erleichtern.[a][b] Anschließendes liebevolles Handeln seitens des Folterers festigt die Amnesie.[e]

Einmal gespalten, lässt sich die Fragmentierung immer leichter wiederholen.[b][e]

 

Der Schmerz wird „dissoziiert“, dadurch bleibt er unverarbeitet und der Sklave kann sich nicht an ihn erinnern[a][e]. Aus diesem Grund sind genesende Sklaven u. U. höchst suizidgefährdet[9], da die Erinnerungsfetzen integriert werden müssen.[e]

 

Als die oben genannte Erstfolter im Kindesalter eignet sich üblicherweise eine inzestuöse sexuelle Vergewaltigung. Aus diesem Grund werden auch häufig pädophile Familienväter von Regierungen unterstützt und deren Kinder für weitere Zwecke gekauft.[a][b][c][d][e]

Weitere beliebte Foltermethoden der später folgenden Programmierung sind Elektroschocks[10] und Zerstechen[11]. Moderne Methoden und Geräte bieten allerlei Möglichkeiten der sog. „weißen Folter“, welche psychisch wirksam, körperlich jedoch unsichtbar ist.

Wenn ein normaler Mensch ein Trauma erlebt, kann er sich gewöhnlich den Rest seines Lebens daran erinnern. Da Monarch Sklaven regelmäßig gefoltert werden, kann als Nebeneffekt ein fotographisches Gedächtnis entstehen.[a][c][d] Dieses wird bei Alpha Sklaven (auch „Brieftauben“ genannt, siehe weiter unten) aktiv benutzt.[a][c][d]

 

Die wiederholte Folter konditioniert den Sklaven unbewusst darauf, jeden Befehl bestmöglich auszuführen, um nicht noch zusätzlich bestraft zu werden. Nach gewisser Zeit entscheidet er sich zusätzlich (bewusst oder unbewusst) für das Aufgeben des eigenen Willens und die bedingungslose Unterwerfung gegenüber dem Willen des Folterers. Ist das erreicht, spricht man von „totaler Bewusstseinskontrolle„.[c][e]

 

 

trigger

Da unterschiedliche Erinnerungsfragmente bzw. Persönlichkeiten im Monarch Sklaven geschaffen sind, braucht man „Auslöser“ (englisch: trigger), mit denen man einen bestimmten alter in einen gewünschten anderen, bestehenden alter umschalten kann. Da die ganze Praxis von der Öffentlichkeit unentdeckt bleiben soll, müssen diese möglichst unauffällig sein.

Trigger werden als „Schlüssel“ bezeichnet.[12]

Als trigger können theoretisch beliebige Reize herangezogen werden. Es geht nur darum, dass der Sklave sie wahrnimmt.

Wenn bspw. dem Opfer durch einen Elektroschock ein neuer alter induziert wird, ist der Elektroschock der vorläufige trigger. Wenn der Sklave nach einiger Zeit wieder spontan den eben entstandenen alter verlässt und sich wieder in der ursprünglichen Person (sog. „Kern„) befindet, würde ein ähnlicher Elektroschockreiz ihn erneut in die vorhin entstandene Person „triggern“.[a][e]

Ein trigger kann geändert werden, indem, dem genannten Beispiel folgend, sich der Sklave in einem reizisolierten Raum in der Kernperson befindet und kurz bevor der Elektroschock einsetzt, der gewünschte trigger als Reiz verwendet wird. Dies kann z. B. ein Symbol auf einer Leinwand, oder ein ihm vorgesprochener Satz sein. Ab dann wird der neue trigger ausreichen, den alter des Sklaven gezielt zu wechseln.

 

Um den Monarch Sklaven zu programmieren oder zu triggern ist mindestens eine weitere, eingeweihte Person notwendig. Diese werden als „handler“ (englisch: Anwender) bezeichnet.[13] Dazu zählen Wissenschaftler, welche die alters oder trigger induzieren, auch jene, welche die Sklaven anschließend für ihre Zwecke benutzen, nachdem ihnen die Schlüssel mitgeteilt wurden.[a][b][c][d][e]

Gehirnwäsche

Um den Sklaven wie vorgesehen benutzen zu können, müssen die einzelnen erschaffenen alters jeweils einer Programmierung unterlaufen, damit sie im richtigen Moment getriggert werden und der jeweiligen Situation entsprechend handeln können.

Wenn die ersten Programmierungen in der Kindheit eines Sklaven stattfinden, wird er gewöhnlich gezwungen, die Bücher „Alice im Wunderland“ (1865) und „Der Zauberer von Oz“ (1939) zu lesen.[a][c][d][e] Nur wenige Menschen wissen, dass neben dem Unterhaltungscharakter solcher Geschichten ein viel tieferer, okkulter Zweck besteht[14]. So haben die beiden Bücher vor allem gemeinsam, dass es in der Handlung jeweils neben der scheinbar normalen Welt gleichzeitig eine zweite Wirklichkeit gibt: bei Alice das „Wunderland“, bei Dorothy die „Welt von Oz“. Dabei handelt es sich bei diesen Parallelwelten um nichts anderes als Symbole für verschiedene Persönlichkeiten des Protagonisten.

 

Der Monarch Sklave liest immer wieder diese Bücher, bis er regelrecht darin aufgeht. Dafür sorgen zusätzlich Kryptik (hypnotische Sprüche) oder direkte Hypnose seitens der handler. Der Sklave wird zudem auf viele trigger aus diesen Geschichten konditioniert (näheres siehe unter Kapitel „Symbole“).[a][c][d][e]

Die einzelnen alters des mind control Sklaven können vom handler beliebig programmiert werden. Dafür können theoretisch alle erdenklichen Bücher oder sonstige Suggestionen dienen. Das Prinzip besteht darin, dass der Sklave in eine Rolle hineinhypnotisiert wird, der entsprechend er handeln soll (siehe z. B. im nächsten Kapitel unter „Delta“).

 

Um die Sklaven für Hypnose empfänglicher zu machen, werden ihnen oft Drogen wie z. B. LSD verabreicht, oder wiederum Folter benutzt. Drogen lockern die Grenze zwischen Bewusst- und Unterbewusstsein und erleichtern den Zugriff auf letzteres. Ein Trauma erhöht ebenfalls die Suggestibilität und steigert zudem die Merkfähigkeit (oben erklärt).[a][c][d][e]

 

Die Sklaven werden ebenfalls häufig unter Drogen gesetzt, um ihnen Fehlinformationen (false memory) zu erteilen, damit die Wahrheit nicht so leicht ans Licht kommt, sollte der Sklave versehentlich entkommen.[a][e]

Kettenprogrammierung

Entsprechend den unterschiedlichen Verwendungszwecken von Monarch Sklaven werden in der Monarch Wissenschaft bestimmte Hauptprogramme unterschieden. Verschiedene Sklaven haben verschiene Schwerpunkte, übernehmen jedoch jeweils mehr als einen.

 

Diese Hauptprogramme kann man sich als Stammbäume vorstellen, die theoretisch beliebig tief verästelt werden können.

Um die Entstehung dieser auch als „Kettenprogrammierung“ bezeichneten Methode zu beschreiben, soll nochmal vom oben erwähnten Beispiel ausgegangen werden.

Angenommen, es handelt sich um einen Monarch Sklaven frühen Programmierungsstadiums, dem von seiner Kernperson ausgehend zwei alters induziert wurden: einen durch einen inzestuösen Übergriff, einen durch Elektroschockfolter. Damit sind zwei Abzweigungen geschaffen. Das sind nun die Hauptzweige.

Jedem alter wird ein spezieller trigger induziert. Ist einer beiden genannten alters aktiv, kann nun mit einer weiteren, anderen Foltermethode eine erneute Abspaltung/Dissoziation durchgeführt werden, welche dann als eine Unterkategorie des vorherigen alters betrachtet werden kann.

Bei Bedarf kann der Sklave konditionert werden, den Charakter/die Erinnerungen des übergeordneten alters in den untergeordneten zu übernehmen.

Im folgenden werden einige dieser Hauptprogramme genannt. Die Benennung erfolgt anhand des griechischen Alphabets.

Es bestehen noch viele weitere Verzweigungen und Anwendungsmöglichkeiten des Project Monarch[a][e], zu denen u. A. auch die Manipulation astraler Energien[a][e], Besessenheit[15] oder Suizidbefehle[9] gehören.

 

  • Alpha[c][d] (Brieftauben)

Bei Alpha Sklaven liegt der Schwerpunkt darin, Informationen (sog. „mind files“) zu speichern und wiederzugeben. Sie besitzen ein fotographisches Gedächtnis (oben erklärt) und besitzen praktisch unbegrenzt viel Kapazität für Textbotschaften. Jeder handler kann seine eigenen Schlüssel benutzen und seine eigenen files hinterlassen (speichern) oder abrufen (wiedergeben), wie bei einem persönlichen Computer.[16]

Da die handler sich auf gemeinsame Schlüssel einigen, oder diese untereinander kommunizieren können, kann der Alpha Sklave als direkter Übermittler von Textbotschaften fungieren. Der vorgesehene Vorteil gegenüber der Kommunikation über digitale Medien soll darin bestehen, dass es keine Spuren hinterlasse.[e]

 

Alphas finden auch häufig Anwendung als Drogenkuriere z. B. für CIA Operationen.[c]

  • Beta[a][c][d] (Auserwählte; Barbie)

Hierbei handelt es sich um Sex-Sklaven. Der Sex dient dabei oft gleichzeitig als Folter.

 

Die Unterpersönlichkeiten des Beta-Stammbaum beinhalten bspw. Kätzchen-alter[17] und alle möglichen Sex-Stellungen. Somit handelt es sich bei ihnen um professionelle Prostituierte. Da Project Monarch vor allem in Kreisen überzeugter Satanisten praktiziert wird, können Beta-Sklaven auch entsprechend viel sexuelle Gewalt ohne weiteres ertragen und allerlei paraphile und bestialische Lüste befriedigen.[c][d][18]

 

Beta-Sexsklaven dienen auch der Bestechung einflussreicher Personen, z. B. in der Politik. Dazu kann bspw. ein Beta-Sklave mit einer Botschaft aus seinem Alpha-Stammbaum die Forderungen an die zu bestechende Person übermitteln, mit dem anschließenden Angebot Sex zu haben.[c]

 

Es gibt auch sog. „Präsidentenmodel“, also Sex-Sklaven, die vor allem für Präsidenten reserviert sind, um ihnen als Bespaßigung dienlich zu sein.[c][d] In den USA ist dies spätestens seit einschließlich John F. Kennedy an der Tagesordnung.[d] Der Prototyp war Merylin Monroe.[a][c][d][19]

  • Delta[a][b][e] (Goldmädchen / -junge; Manchurian Kandidat)

Eine weitere wichtige Kategorie des Monarch Projekts sind die sog. Delta-Attentäter, also professionelle Killer. Ihre Hauptaufgaben bestehen neben Attentaten und Anschlägen in sog. „black ops“, Geiselinterventionen, Verteidigung gefährdeter Personen oder allgemeines Bodyguarding wichtiger Handlanger der Illuminaten.

Sie können als eine überlegene Waffe im Krieg eingesetzt werden, der Auslöschung mafiöser Strukturen dienen, welche mit den Illuminaten in Konkurrenz stehen, oder bei inszenierten Attentaten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und soz. die Wahrheit mit ins Gefängnis/Grab nehmen.[20]

 

Zur Programmierung von Deltas eignen sich bspw. die drei Begleiter Dorothys zur Smaragdstadt von Oz: ängstlicher Löwe, hirnlose Vogelscheuche, herzloser Blechmann. Ist der Sklave entsprechend hypnotisiert und wird der Löwe getriggert, ist ein angsterfüllter alter aktiv, der die Flucht ergreift. Bei der Vogelscheuche ist der alter absolut gehorsam, und beim Blechmann kann er ohne Hemmschwelle töten.

Viele Delta-Sklaven verbringen den Großteil ihrer Zeit als sog. „Schläfer“. So werden Menschen bezeichnet, die harmlos erscheinend täglich ihren bürgerlichen Pflichten nachgehen, bis der Handler kommt oder anruft[21] und sie für die bevorstehende Operation triggert. Es gibt eine große Anzahl an Schläfern[a][d][e] und in jeder großen Stadt einige.

 

Bzg. der Delta-Sklaven besteht ebenfalls signifikante Konditionierung seitens der Illuminaten über die Filmindustrie[6][7]: „Botschafter der Angst“ (1962), „Delta Force“ (1986), „Agend ohne Namen“ (1988), „Total Recall“ (1990), „Universal Soldier“ (1992), „Hitman“ (2007), „Sucker Punch“ (2011).

 

 

Symbole

Es gibt, wie bei den Illuminaten üblich, auch beim Project Monarch bestimmte Symbole, an denen man die oben beschriebenen Praktiken erkennen kann. Viele von ihnen sind an erster Stelle trigger. Einige Symbole dienen dennoch der passiven Konditionierung der Menschheit (um das jeweilige Element durch wiederholtes Auftreten als etwas Normales und Allgegenwärtiges zu empfinden). Weitere Zwecke der Symbolverwendung bestehen in der Kommunikation an Eingeweihte, und offensichtlich auch der Verhöhnung der ignoranten Menschheit.

Einzelne trigger können bei verschiedenen Monarch Sklaven verschiedene Wirkungen haben, oder auch gar keine. Die Wirkungen sind jedoch sehr oft ähnlich.

Allgemein gilt, dass Monarch Anwendungen meist nicht weit entfernt sind, wenn Symbole eines satanischen Kults zu sehen sind.

Zu den allgemeinen mind control Symbolen zählen blaue Vögel[4] (Project Bluebird) und die Buchstabenkombination MK[22] (MKUltra). An vielen Stellen in Industrieprodukten (Filmen, Musikclips uvm.) ist eine deutliche Anspielung auf Bewusstseinskontrolle.[23]

Allgemeine Symbole von Monarch Sklaven: Gestik den Kopf festzuhalten[24]; Puppen[25], Mickey Mouse[26] (trigger für child alter). Desweiteren Ketten[27], Schlüssel[12] und Käfige[28]. Eine deutliche Gestik ist ebenfalls das Verdecken eines Auges[29]. Trigger für alters, welche programmiert sind schweigsamer zu sein sind: zugehaltener Mund[30]; Zeigefinger am Mund[31] (silence, siehe Bilder weiter unten). Zu Ehren Marylin Monroes für die Einleutung der Monarch-Ära wird sie oft ebenfalls als Symbol benutzt.[19]

Symbole für Beta-Sklaven sind Katze[17] und „Charm School“[c][32] (kryptisch für Beta-Programmierungsstätte).

Allgemeine Symbole für DIS: mehrfache Darstellung derselben Person[5] (multiple Persönlichkeit), Risse in der Darstellung der Person[33] (gespaltene Persönlichkeit).

Symbole aus „Alice im Wunderland“ (1865): Monarchfalter [34] (allg. Alice trigger), weißes Kaninchen[35] (trigger zum Folgen[e]), Uhr[36] (trigger sich zu beeilen[c])

 

Symbol aus Lewis Carolls Fortsetzung „Alice hinter den Spiegeln“ (1871): Spiegel[37] (trigger zum Betreten der „Welt hinter dem Spiegel“)

 

Symbole aus „Der Zauberer von Oz“[e] (1939): gelber Ziegelsteinweg[38] (trigger dem Weg zu folgen), Wirbelsturm (trigger sich sofort zu verstecken), rubinrote Schuhe[39] (trigger), Regenbogen[40] (trigger zum Folgen)

 

Beispiele für Kryptik*[e]: „Folge dem gelben Steinweg“[38] (Oz trigger zu gehen), „Folge dem weißen Kaninchen“[35] (Alice trigger zu folgen), „Schlage die Absätze zusammen und sag ‚Nirgends ist es so schön, wie zuhause.'“[39] (trigger „Oz“ zu verlassen).

 

Viele Symbole werden von den Illuminaten auch in Kombination benutzt.[41][42][43][44][45][46][47]

Neue Weltordnung

Das Trauma-basierte mind control ist neben HAARP offensichtlich die Lieblingswaffe der Illuminaten. Auch wenn es ein, wenn auch wichtiges, mind control Instrument darstellt, gibt es dennoch weitere. Ebenso benutzt werden effiziente Propagandamethoden in Kombination mit NLP über die Massenmedien, die systematische Massenhypnose der Menschheit durch unterschwellige Botschaften mit gezielter Konditionierung auf die satanische Weltdiktatur, Nervenchip-Implantierung in unschuldige Menschen (sog. „targeted individuals“, TI’s), Gedankenmanipulation mittels HAARP[48] durch Frequenzmodulation…

 

Monarch stellt eine wichtige Säule der Neuen Weltordnung dar. 

Nachdem aus Sicht der Illuminaten einige Ausrutscher seitens der eigenen Marionetten passierten[49], wurden alle angesehenen Autoritäten und Prominenten von Monarch Sklaven ersetzt.

Hierzu gehören Moderatoren, Musiker, Politiker, Schauspierer, Sportler usw. Diese werden von den Illuminaten schonungslos für ihre Agenda ausgenutzt, den Menschen ein falsches Leben zu präsentieren und sie auf das satanische Zeitalter zu konditionieren.[50][51][52][53][54][55]

weiter:

 

https://de-de.facebook.com/notes/rheathe-hildheruth/project-monarch-german/488294351273835/

Bild Monarchfalter:

Bildergebnis für Bilder  Monarchfalter

 

Bild 1: Jo Conrad – im Hintergrund der Monarchfalter, so erkennt man sich!

Bildergebnis für Bilder Jo Conrad

Bild 2 : Conrad mit Alexander Wagandt:

Bildergebnis für Bilder Jo Conrad

Advertisements