Israels Netanjahu ist antisemitisch unterwegs

ddbnews R.

Da wurde uns bereits als Kind eingetrichtert , wer was gegen Juden sagt,  ist antisemitistisch und und und… Jetzt klären wir doch mal was überhaupt Semiten sind. Dazu schreibt Wikipedia:

 

Als Semiten werden (historische) Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen.

Der deutsche Historiker August Ludwig von Schlözer prägte 1781 den Begriff mit Bezug auf die Völkertafel der Genesis – siehe dazu Semitismus. Die Bibel führt die Abstammung Abrahams auf Sem, den Sohn Noachs, zurück. In Anlehnung daran bezeichnete man in biblischer Zeit alle Völker des Nahen Ostens, die sich als Nachkommen Abrahams betrachteten, als „Söhne des Sem“.

Demnach gehören zu den Semiten die Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.

Die Semiten im sprachwissenschaftlichen Sinne sind mit den Nachkommen Sems der Bibel nicht völlig identisch. So sprachen die Kanaaniter zwar eine semitische Sprache, der biblische Stammvater Kanaan wird jedoch als Sohn des Noach-Sohnes Ham beschrieben.

Heutige semitisch-sprachige Völker sind z. B. Araber, Hebräer, Aramäer und Malteser. Der Sammelbegriff „Semiten“ wird aber eher in Bezug auf die historischen Völker verwendet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Semiten

 

Aha, wer also ANTI – Semiten ist, ist also gegen historische Völker! Sind wir Deutsche das? Klares Nein ! Wir sind ja selbst ein historisches Volk und zwar eines der ältesten Völker überhaupt und die germanische Historie ist sehr lang.

Und was ist Semitismus:

Semitismus

Mit dem Ausdruck Semitismus bezeichnet man sprachwissenschaftlich eine Anleihe an Konstruktions- oder Ausdrucksweisen, wie sie in semitischen Sprachen üblich ist. Diese Verwendung ist analog z. B. zu Germanismus, Anglizismus usw. – von ungefähr 1860 bis ungefähr 1920 auch verwendet, um das „ausschließlich vom ethnologischen Standpunkt aus betrachtete Judentum“ zu bezeichnen.[1]

Darüber hinaus wurde der Ausdruck verwendet für „alle negativ bewerteten Komponenten der Moderne, für den Kapitalismus, die Emanzipation der bürgerlichen Gesellschaft und ihren pluralistisch-antagonistischen Charakter, das traditionskritische Literatentum, aufklärerische Ideen oder die ‚Veräußerlichung‘ der Zivilisation.“[2] Diese Verwendungsweise hat ihren Ursprung in der Einführung des Begriffs Semiten durch August Ludwig von Schlözer (1781), seiner Einführung in die Sprachwissenschaft durch J. G. Eichhorn (1787) und in die Völkerkunde, schließlich in der naturalistischen Rassentheorie von Gobineau sowie in einem nicht mehr an die Religion gebundenen Gebrauch des Begriffs „Jude“.[3] Diese Entwicklung bildete den Hintergrund für die antijüdische Konstruktion eines „Geistes des Judentums“ z. B. bei Hegel und Junghegelianern, die das Judentum als „Selbstentfremdung“ des Menschen beschreiben, schließlich bei Karl Marx und den Frühsozialisten, die ihm einen „kapitalistischen Geist“ zuschreiben.[4] In dieser Verwendung bezieht sich der Ausdruck Antisemitismus auf die durch den Ausdruck Semitismus bezeichnete fiktive, antijüdische Konstruktion.[5]

Der Begriff Semitismus wird auch im Sinne einer Gesamtheit orientalischer Kultur gebraucht.[6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Semitismus

 

WICHTIG:

Semiten | Unbequeme Wahrheit

Folgendes zur Wort-Erklärung –Semiten zu lesen – wer oder was waren/sind Semiten:Semiten: Sprach- und Völkergruppe Vorderasiens und Nordafrikas …

 

Und warum ist nun gerade Netanjahu ein Antisemit? Dazu finden wir folgendes:

vor 17 Stunden – Mehr als 20 Prozent der Israelis sind Araber, ihre Sprache ist Amtssprache. Das will die Regierung von Benjamin Netanjahu nun ändern.
vor 17 Stunden – Ein israelischer Ministerausschuss hat einen Gesetzesentwurf gebilligt, der Arabisch als zweite Amtssprache in dem Land abschaffen soll.

Israel will Arabisch als zweite Amtssprache abschaffen – FOCUS Online

http://www.focus.de › Politik › Ausland

vor 10 Stunden – dpa Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu: Der israelische Ministerausschuss will Arabisch als zweite Amtssprache im Land abschaffen.

vor 18 Stunden – Israel will Arabisch als 2. Amtssprache abschaffen (Bild: EPA). Foto: EPA … sind Araber. Bisher sind in Israel Hebräisch und Arabisch Amtssprachen. … Kern durfte Netanyahu treffen, Gabriel ausgeladen 25.04.2017, 19:01.

Israel will Arabisch als zweite Amtssprache abschaffen – Der Standard

derstandard.at › International › Naher Osten › Israel
vor 17 Stunden – Jerusalem – Ein israelischer Ministerausschuss hat am Sonntag einen Gesetzesentwurf gebilligt, der Arabisch als zweite Amtssprache in dem …
vor 14 Stunden – Israel will Arabisch als zweite Amtssprache abschaffen. Ein Ministerausschuss billigte einen entsprechen Gesetzentwurf. Wie die Zeitung …

Es fehlt: netanjahuentfernen

Nahost: Israel entfernt arabische Ortsschilder – SPIEGEL ONLINE

http://www.spiegel.de › Politik › Ausland › Nahostkonflikt

13.07.2009 – Sein Ministerium hat beschlossen, arabische und englische Versionen von den Ortsschildern zu entfernen. … „Straßenschilder sind kein politisches Thema, Arabisch ist Amtssprache in Israel“, … Nahost-Konflikt: Netanjahu bietet Palästinensern … SPIEGEL GESCHICHTE. SPIEGEL GESCHICHTE. 1. 2.

.
Lange geplant ist es in Israel, die arabische Sprache abzuschaffen und wie wir oben lasen ,sind Araber semitische Völker. Man will in Israel nur noch hebräisch sprechen und das, obwohl mehr als 20 % der israelischen Bevölkerung Araber sind ! Also klarer Verstoß gegen Minderheiten und im hießigen Land geschieht gerade das Gegenteil, hier werden Minderheiten, die NOCH welche sind, gerade bevorzugt behandelt gegenüber dem historischem Volk und so finden wir bereits überall arabisch vor.
Hier, im eigenem Land,  wird das historische Volk bald selbst die Minderheit sein, nur die wird man eben nicht bevorzugt behandeln, so wie in Israel die Araber, da gleicht sich das dann wieder.
Und so werden wir Deutsche historische Völker, noch heute als antisemitistisch benannt. Ich hoffe jeder hat den Witz erkannt! Auch hier wieder Hirnwäsche pur und die Deutschen glauben alles und wehe es sagt einer was gegen JUDEN ,der wird selbst von den eigenen Landsleuten so benannt, jedenfalls oft genug.
Unwissenheit ist eben auch hier die Grundlage für Begriffsstutzigkeit, denn wer hat schon was gegen historische Völker, der Deutschen ganz sicher nicht !
.
Wer tut eigentlich hier genau das, was er anderen vorwirft??? Lasst Euch nicht mehr durch die Manege führen denn Antisemitismus ist nur ein verlogener Kampfbegriff, genau wie NaZi, oder rechts, oder Reichsbürger,fremdenfeindlich, Verschwörungstheoretiker und was den Deutsch- Genozid- Befürwortern noch alles einfällt nur um unser Land zu kapern und neu zu bevölkern! Euer Feind ist die BRD Regierung mitsamt ihren Parteien im Bunde dieser Nichtregierungsorganisation !
.
Dazu sollte man auch einmal diesen Beitrag hier gelesen haben:

Schalom Deutschland

.
Advertisements