CDU-NRW – Ich fühle mich hier nicht mehr sicher

von Andy Würger

Der sogenannte Wahlkampf in NRW ist an Dreistigkeit kaum mehr zu toppen. Unabhängig davon betrachtet, dass es überhaupt keinen Sinn macht in einer Firmenkonstruktion seinen Schlächter selbst zu wählen, zeigt die CDU einmal mehr, was sie vom BRD-, hier NRW-Stimmvieh wirklich hält. Das ganze angerichtete Chaos um illegale Zuwanderung, No-Go-Areas, rapide steigende Kriminalität, tausende Rechtsbrüche täglich gegen die Insassen der BRD, „die schon länger hier leben“, wurde schließlich erst durch Merkel und ihre Steigbügelhalter und Waschlappen in CDU/CSU, SPD, Linke, Grüne, FDP, AfD usw. ermöglicht. Und dann stellt sich ausgerechnet diese CDU hin und will das Stimmvieh für völlig bekloppt verkaufen, in dem ein solches „Wahlplakat“ aufgestellt wird?

Wie viele Tritte in die Ausscheidungsorgane will sich denn das Stimmvieh noch gefallen lassen?

Die dunkleren Kerzen auf der Torte glauben tatsächlich mit Petitionen (zu Kreuze kriechen) etwas bewirken zu können. Welche nennenswerte kleine Bittstellung hat denn jemals in der Geschichte irgend etwas bewirkt? Manch andere meinen, man müsse nur auf die Straßen gehen. Ja um euch dann von den Systemschergen als Nazi´s beschimpfen, verprügeln oder der Endlagerung zuführen zu lassen? Und die Dümmsten unter der Sonne glauben tatsächlich noch immer, dass sie mit dem Einwerfen ihrer Stimme in eine Urne das System verändern können.

Was passiert denn wirklich mit der abgegebenen Stimme? Man gibt sie ab, also jemand anderem, der damit macht, was ihm aufgetragen wird und dann hat man bis zur nächsten Stimmabgabe seine Klappe zu halten und sich dem System und dessen Schergen zu beugen. Damit stimmt man allen Abartigkeiten, die sich die Geschäftsführung so einfallen läßt, zu. Das bedeutet:

  • JA zur massenhaften illegalen Einreise,
  • JA zur Vergewaltigungen und Gewalt, zu ständig steigender Kriminalität gegen die Menschen in diesem Land durch Merkels Gäste,
  • JA zu No-Go-Areas,
  • JA zu täglich Abertausenden Rechtsbrüchen und Übergriffen durch die Handlanger des Systems,
  • JA zur PKW-Maut,
  • JA zu immer neuen Steuern und Abgaben,
  • JA zur totalen Überwachung jedes Einzelnen,
  • JA zu völkerrechtswidrigen Kriegseinsätzen,
  • JA zu Kriegsverbrechen durch die Nordatlantische Terrororganisation,
  • JA zu Völkermord in den von US-Schergen und deren Verbündeten zerstörten Ländern dieser Welt,
  • JA zur Finanzierung dieser Verbrechen, usw., usf.

Wer seine Stimme diesen Verbrechern gibt ist ein Mitverbrecher, ist schlicht und ergreifend mitschuldig am Elend in diesem und jedem anderen Land und weltweit, ist mitschuldig an Tod und Verderben unschuldiger Menschen.

Es ist längst an der Zeit, die Machenschaften des Systems zu hinterfragen und ein klares Stoppsignal zu setzen und zwar nicht in dem man seine Stimme abgibt, sondern genau diese erhebt. Worauf warten die Menschen? Das sie jemand wie ein kleines Kind an die Hand nimmt? Auf einen großen Führer oder gar auf einen Erlöser? Wie wäre es mit selbst Verantwortung übernehmen, als darauf zu warten, das die Systemverbrecher zur Besinnung kommen?

Uns reichts, wir erheben unsere Stimmen!

https://www.ddbradio.org/

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

ddbnews A.

Advertisements