Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen

ddbnews R.

Folgendes Video sollte man sich sehr genau anhören und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Auf der Krim wurde ein Referendum gemacht, d.h. man fragte das dortige Volk , was es möchte und stimmte darüber ab. Das ist Völkerrecht und von Putin wissen wir, was er über Völkerrecht und dem Selbstbestimmungsrecht der Völker sagt:

PUTIN: Das Selbstbestimmungsrecht der Völker, die Satzung der Nationen, ist internationale Praxis.

also genau das, was die Verfassunggebende Versammlung tut, in der man sich eben nicht nur eine Verfassung gibt, sondern die das einheimische Volk befragt über eine Verfassung und die durch ihr Wirken neue Akzente setzt und die BRD Nichtregierungsorganisation entfernt! Deutschland aber zu einem souveränen unabhängigen Staat macht, so wie das 1990 schon hätte geschehen müssen.

Nun wird sogar Hilfe angeboten, also hören wir uns das Video einmal sehr genau an:

Wladimir Schirinowski: Wenn uns das deutsche Volk um Hilfe bittet, wird Rußland helfen

.
Veröffentlicht am 11.04.2017

Wladimir Wolfowitsch Schirinowski wurde noch in der Sowjetunion geboren. Er ist Politiker, Rechtsanwalt, studierter Turkologe und ein Freund des offenen Wortes. Er ist Chef der liberaldemokratischen Partei, sitzt im russischen Parlament und ist Stellvertretender Vorsitzender der Duma, des russischen Parlaments. Er wird im Westen gern als „Rechtspopulist“ betitelt. Am 18. April 2016 wurde ihm der Vaterlandsverdienstorden II. Klasse verliehen, 2015 der Alexander-Newski-Orden, 2013 von Bulgarien das Samarer Kreuz, Medwedew verleiht Schirinowski 2011 den Vaterlandsverdienstorden III. Klasse, 2012 erhält er die Stolpyn-Medaille 2. Klasse, 2008 der Orden der Ehre, die Schukow-Medaille und 2005 der Orden für Ehre und Ruhm von Abchasien. Schirinowski ist ein Europäer. Er ist Mitglied der parlamentarischen Versammlung (PACE) des Europarates.

Die Zeit war knapp, aber es gelang uns, die wichtigsten Fragen zu stellen. Überraschenderweise fügt er am Ende des Interviews an, daß man von russischer Seite aus bereit sei, die berühmte Frage der „deutschen Ostgebiete“ zusammen mit Deutschland zu lösen.
Damit stellt sich Wladimir Schirinowski in eine über siebzigjährige Tradition sowjetisch/russischer Politik. Schon Stalin hatte 1952 mit seiner berühmten Stalinnote die Wiedergewinnung der deutschen Ostgebiete im Tausch gegen eine deutsche Neutralität und Nichteintritt in die NATO angeboten. Nikita Chrustschow wiederholte ein solches Angebot 1955, Andropow in den 80er Jahren und bei der deutschen Wiedervereinigung kam im Sommer 1990 ein neues Angebot über die Rückgabe des sowjetischen Teils Ostpreußens mit Königsberg von Gorbatschow.

Als Gorbatschow 1990 in Dresden gefragt wurde, ob im Zusammenhang mit einer Vereinigung Mitteldeutschlands mit der BRD auch eine Angliederung der Deutschen Ostgebiete in Aussicht genommen sei, war Gorbatschows Antwort:
„Ja, das wollte ich. Wir hatten die Universität in Moskau beauftragt, Pläne für die Wiedervereinigung von Deutschland mit seinen polnisch besetzten Teilen auszuarbeiten. Aber bei den 2-plus-4-Verhandlungen mußte ich zu meinem Erstaunen feststellen, daß Bundeskanzler Kohl und sein Außenminister Genscher die Deutschen Ostgebiete Ostpreußen, Pommern und Schlesien gar nicht wollten. Die Polen wären bereit gewesen, die deutschen Provinzen Deutschland zurückzugeben. Aber der deutsche Außenminister Genscher hat die polnische Regierung in Warschau bekniet, an der Oder-Neiße-Linie festzuhalten. ‚Die Deutschen akzeptieren diese Grenze‘, waren seine Worte. Nur die DDR sollte angegliedert werden.“
(Aus dem Nachlaß des offiziellen Russischdolmetschers Ernst Nagorny.)

.

Er hat recht und deshalb ist es wichtig endlich aufzuwachen und sich an der Verfassunggebenden Versammlung beteiligen. Schließlich können Änderungen nur durch TUN entstehen und nicht von alleine und kaum einer möchte wieder Krieg, den die USA-NATO- BRD hier gerade auf unserem Boden installiert!

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/anmeldung/

Ähnliches Foto

Advertisements