Nur der Gleichklang macht Musik, sonst gibts Dissonanzen>>> eine Metapher

von P.M.

Sinfonie ( für unser deutsches Volk)

Stellt Euch einen riesengroßen Platz vor, auf dem unzählig viele Menschen versammelt sind. Diese Menschen sind in aufgeteilt in Gruppen die jeweils ein Instrument spielen.
Also es gibt somit Gruppen, welche Klavier, dann Konzertflügel, Saxophon, Klarinette, Geiger, Bratschen, Oboen, Trommler, Kontrabaß und viele mehr, spielen . Jede Gruppe hat einen Anführer, der behauptet, ihr Instrument sei das, welches am Besten klinge.
Hinzu kommt, dass jede „Instrumentengruppe“ auch ihr eigenes Lied spielt. Was kommt dabei heraus? Ein mehr als grausames durcheinander von Tönen und Musikstücken.
Zuhörer gibt es wenige, es ist schlicht nicht schmerzfrei anzuhören.
Das kann man sich leicht vorstellen, wenn 100.000te quasi durcheinanderspielen.

Doch in einer „Ecke“ des Platzes hat sich eine richtig große Menschenmenge zusammen getan, alle spielen verschiedene Instrumente. Sie spielen gemeinsam nach Noten, werden dirigiert (NICHT geführt) und lassen gemeinsam einen Wohlklang erklingen.
Um diese Menschenmenge herum steht eine beachtliche Zahl von Zuhörern, denn das gemeinsame Spielen des Stückes von vielen Instrumenten zusammen, ergibt eine herrlich wohlklingende Sinfonie und jeder in diesem „Orchester“ gibt sein Bestes, „sein“ Instrument mit den anderen gemeinsam klingen zu lassen.

Nun nehmen wir das geschilderte Bild im Geiste und versuchen das auf die derzeitige System „umzumünzen“.
Die Gruppen der einzelnen Instrumente sind die `zig verschiedenen Reichs-, GelbeSchein-, Staatenlos- und sonstige Gruppen, welche ja behaupten die Besten zu sein.

Das sich gebildete und stetig wachsende Orchester in der „einen Ecke“ des Platzes stellt dann die Versammlung der Menschen, nämlich die Verfassunggebende Versammlung dar.

.

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

.

Hier gibt es keine/n Anführer, sondern lediglich den Rat als Dirigent, damit die Verfassung bzw. deren Entwurf „im Einklang“ bleibt.
Hier sind Menschen aller „Art“ versammelt, ob nun Selbständige, Brauereibesitzer, Handwerker, Hausfrauen, Angestellte etc. Egal, denn alle ziehen gemeinsam und jeder nach seinem Können und Begabung an einem Strang, sprich -auf die Sinfonie bezogen- sie spielen alle „ihr“ Instrument bestmöglich.

Nun frage ich Euch, werte Leser, ist das nicht ein Ziel, nein ich möchte behaupten das beste Ziel, GEMEINSAM eine wundervolle, herrlich klingende Sinfonie ertönen zu lassen, so gewaltig und „wohltuend brachial“, dass alles andere, und bzw. gerade das jetzige System, daneben einfach „wie weggeblasen“ wird?

Diese Sinfonie, in diesem Falle endlich ein echter deutscher Staat mit Verfassung und RECHTEN für den einzelnen Menschen, ist so einfach erstehen zu lassen: EINFACH GEMEINSAM die Noten spielen. Doch dennoch soll dabei JEDER sein Instrument, sprich SEINE Talente und Begabungen einbringen….

WAS, ja bitte was ist daran so schwer und unverständlich?

Alle spielen bestmöglich das Instrument das sie können und lassen GEMEINSAM eine wundervolle und gewaltige Sinfonie erklingen…..

 

Bildergebnis für bilder symphonieorchester

veröffentlicht von ddbnews R.

Advertisements