Hoch lebt der Faschismus in Deutschland

Die BRD-Medien jauchzen und stoßen Freudenschreie aus: „Umjubelte Antrittsrede von Schulz“, so titelte gestern die  Propaganda-Seite „t-online“. Na, in Deutschland brauchen wir schon lange keinen Hehl mehr draus machen, daß die „Crème de la Crème“, auch die kriminellste ist. Frei nach dem Motto: „werde kriminell, sonst wirst Du nichts.“

Ein waschechter Globalist kehrt von der faschistischen EU-Administration, für die große BRD-Wahl-Show, in die Keimzelle der Kriminalität zurück. Offensichtlich will Herr Schulz jetzt nach dem Vorbild Trump, so richtig einen auf Mister Showman machen. In seiner neusten Show vergleicht er seine Mitstreiter mit dem, was er selber ist: „Bundeskanzlerkandidat Schulz vergleicht Afd und Front National mit Nazis“

Am 27.01.2017 fanden wir diesen Link bei anonymousnews. ru:

http://www.anonymousnews.ru/2017/01/27/aufgedeckt-vater-von-spd-kanzlerkandidat-martin-schulz-liquidierte-im-kz-mauthausen/

Hier aber findet man folgendes:

https://www.pro-deutschland.de/2017/01/28/fake-news-ueber-den-vater-von-martin-schulz/

Wir geben hiermit beides wieder, damit sich unsere Leser allumfassend informieren können!
.

.
So viele kleine Hitler, hat Deutschland lange nicht gesehen, wobei die „Führerin“ unschlagbar scheint. Wen wundert’s, es ist Karnevalszeit in Deutschland und dieses lustige Treiben geht in diesem Jahr bis weit in den September hinein. 
.

.
Kanzlerkandidat Martin Schulz ist Teil eines menschenverachtenden Systems!? 

.
„menschenverachtenden Systems“ – Was solls, ein großer Teil der deutschen Bevölkerung mag es, wenn sie als Menschen verachtet werden. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Viele Menschen lieben den Faschismus, schließlich hat die Verschmelzung von Politik, Medien, Banken und Konzernen, ein so großartig kriminelles System in Deutschland hervorgebracht, welches die Menschen legal ausbeutet, unterdrückt und demütigt. Mensch sein ist bei vielen nicht mehr in, Zombie sein ist angesagt. Befreiung vom neuen Faschismus in Deutschland, interessiert die Leute nicht, die Menschen lieben den Faschismus. Die Menschen lieben den Faschismus so sehr, daß sie sich diese Scheiße noch im TV ansehen.

.

Advertisements

7 Gedanken zu “Hoch lebt der Faschismus in Deutschland

  1. Pingback: Hoch lebt der Faschismus in Deutschland – ddbnews.wordpress.com | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  2. Pingback: Hoch lebt der Faschismus in Deutschland – ddbnews.wordpress.com | website-marketing24dotcom

  3. hallo ihr lieben,

    sorry, wenn ich das schreiben muß, aber man kann nur im BT. hoch hinaus, wenn man

    koruppt ist, und über leichen geht.

    es können keine menschen sein, die nur eins kennen das eignen volk auszurotten, und

    kriege anzuzetteln. es sind volksverräter, hochverräter, und massenm…..

    hört euch mal bitte das video von oliver janich in terraherz an. HOFFNUNG

    die wahrheit und das licht siegt, ihre zeit ist um.

    Gefällt mir

  4. Danke, der Link war von anonymousnews.ru, wir haben ihn nicht entfernt sondern den anderen dazugestellt , unsere Leser sollen sich ein umfängliches Bild machen, zuerst wollten wir ihn aber entfernen.Wir finden es allerdings merkwürdig, daß auch Herr Schulz nicht zu seinem Vornamen steht, warum eigentlich!http://duckhome.net/der-schulz-ist-berufen-die-menschen-kotzen-ab-13274.html auch unsere niederländischen Freunde haben über Schulz recherchiert:
    http://mijnvrijdenkersruimte.blogspot.de/2017/01/spd-wahler-leiden-kognitive-dissonanz.html
    und noch mehr:http://mijnvrijdenkersruimte.blogspot.de/2017/01/het-fascisme-in-berlijnse-parlement-is.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s