Konsumorgie Weihnachten

von Andy Würger

Jahr für Jahr erleben wir das gleiche Spektakel. Wieder einmal steht das Weihnachtsfest vor der Tür und wieder einmal kann man beobachten, wo die Prioritäten der Menschen liegen. Nicht die Friedensbotschaft des Festes steht im Mittelpunkt, sondern der Konsum. Die Einkaufszentren, Shopping Malls, Innenstädte verwandeln sich in überfüllte Zombiezonen.

Bild: pravdatv

Kaum jemand kommt auf die Idee diesen Wahnsinn zu hinterfragen und noch weniger verzichten bewußt auf den allweihnachtlichen Irrsinn. Während allein in der BRD Milliarden € für die Auswüchse des weihnachtlichen Konsumrausches ausgegeben werden, wird die Bedürftigkeit von Millionen Menschen in unserem Land einfach ignoriert. Dem Ganzen die Krone aufsetzend, pilgern Millionen dieser Konsumsklaven an den Weihnachtstagen in die nahe gelegenen Kirchen, lassen sich eine heile Welt vorgaukeln, heucheln Nächstenliebe, gehen vielleicht sogar noch zur Beichte, um anschließend dort anzusetzen, wo man vor der Beichte aufgehört hat. Man muß ja nur beten, nebenbei noch die Kassen der Kirchen klingeln lassen und das Gewissen ist wieder rein, oder doch nur freigekauft? Von der Indoktrinierung der Menschen durch die geistlichen Würdenträger, welche Würden das sein sollen bleibt allein das Geheimnis der Kirchen, will ich hier gar nicht erst schreiben.

Es ist längst Zeit für eine Umkehr, für eine Besinnung der überwiegenden Mehrheit der Menschen. Nicht das neueste Smartphone, das 80-ste paar Schuhe, der Fummel, der den Kleiderschrank endgültig zum Bersten bringt, die neueste Glotze oder ähnlicher Blödsinn ist wichtig, sondern das das Zusammenleben und das Wohl der eigenen Familien und am Ende der gesamten, die Gesundung der unter hochgradiger Verblödung leidenden Gesellschaft in den Mittelpunkt rücken muß.

Es ist noch nicht zu spät. Man muß nur endlich damit anfangen, den eingeschlagenen Weg zu hinterfragen, zu überprüfen und in eine andere Richtung zu gehen, die auch die Menschen mitnimmt, die im aktuellen System unter die Räder gekommen sind. Nehmen wir uns die Zeit zum Nachdenken, zum Besinnen, zur Richtungsänderung. Nehmen wir uns die Zeit, denen unter die Arme zu greifen, die die Hilfe der Gesellschaft benötigen. Nehmen wir uns die Zeit, für unsere Alten und Kranken da zu sein. Nehmen wir uns die Zeit, für eine friedliche Zukunft unserer Kinder und Enkel zu arbeiten.

Bild: www1.con-p.com

In diesem Sinne wünscht ddbnews allen Menschen da draußen und überall einen besinnlichen 4. Advent.

http://www.verfassunggebende-versammlung.org/

https://www.alliance-earth.com/

http://www.ddbradio.de/

ddbnews A.

Advertisements

2 Gedanken zu “Konsumorgie Weihnachten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s