Falsche Pässe und die Heuchelei der Politik

Wieder wird eine Sau durchs Dorf getrieben und erneut erwischt es die Firma Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, auch kurz BAMF genannt.

bamigration

Wie Merkels Propagandamaschinerie berichtet, soll das BAMF massenhaft gefälschte syrische Reisepässe übersehen haben. Was wäre daran schlimm, wenn es wirklich so wäre? Kamen nicht Hunderttausende auf Merkels Einladung ohne jegliche Legitimationspapiere nach Europa? Das bedeutet im Klartext niemand weiß, wer da wirklich kam und einige Tausende sind nach der Registrierung komplett untergetaucht, wenn sie überhaupt registriert werden konnten. Das BAMF und die zuständigen Ausländerbehördern in den Landkreisen waren und sind völlig überfordert. Auf einen Massenansturm waren die BRD-Firmen nicht vorbereitet, weder personell noch mit den entsprechenden Arbeitsmitteln.

Das man relativ leicht an syrische Dokumente herankommt, wurde bereits mehrfach selbst von Systemmedien berichtet. Für 750 € konnte man diese käuflich erwerben.

Aber stammen die Dokumente wirklich aus Fälscherwerkstätten? Manche schon und die werden auch zweifelsfrei als Fälschungen erkannt. Die eingebauten Sicherheitsmerkmale, wie Wasserzeichen, bestimmte Drucktechniken, mit dem bloßen Auge nicht erkennbare Mikroschrift, Siegel, in das Papier eingelassene farbige Fäden, erlauben es Fälschungen von Originalen zu unterscheiden. Einige dieser Merkmale, wie die Sicherheitsfäden, die man auf dem unteren Bild am Rand des Passes erkennen kann, werden erst unter UV-Licht sichtbar.

Fälschungen sind so recht leicht zu erkennen. Es ist also davon auszugehen, dass die Mitarbeiter des BAMF tatsächlich in der Lage sind, echte von gefälschten Pässen zu unterscheiden.

Das größere Problem sind aber die echten Pässe, die der IS erbeutet hat. Dabei geht es nicht um ein paar wenige Dokumente, sondern um Zehntausende. Wer einen solchen Pass für umgerechnet 750 € gekauft hat, hat nun einen echten Pass mit einer falschen Identität und kann VISA beantragen und durch die Welt reisen. Mit oder ohne Visum kamen auf diese Weise und mit vom IS erbeuteten Pässen Tausende in die EU und natürlich auch in die BRD. Wie viele potentielle Terroristen sich darunter wohl befinden mögen? Das kann niemand genau sagen, aber wir werden es bald spüren.

Man muß sich nun die Frage stellen, warum jetzt Politiker von den linksgrünschwarzveganverschwulten Parteien plötzlich wissen wollen, wer da ins Land kam? Standen diese nicht Teddybärchen werfend und Willkommens klatschend an den Bahnhöfen? Posaunte der sprechende Hosenanzug nicht herum „Wir schaffen das“? Haben diese nicht dafür gesorgt das eine große Zahl Fremder ins Land kamen und viele von denen völlig unkontrolliert und unregistriert? Und was ist mit den Eingereisten, die überhaupt keine Papiere besitzen, deren Identität und Herkunft überhaupt nicht geprüft werden kann? Wir reden da nicht von ein paar 100 Fällen, sondern von Hunderttausenden! Der Aufschrei der Politik, das man wissen müsse, wer da ins Land kam, ist pure Heuchelei. Vielleicht beginnen einige wie Bayerns Innenministerdarsteller Hermann zu realisieren, dass durch die unkontrollierte Einwanderung ein gigantisches Sicherheitsproblem geschaffen wurde, für das diese Politkasper aber vollständig selbst verantwortlich sind und die BRD-Insassen das nicht mehr lange dulden werden. Es wird Zeit, dass Staatsanwaltschaften und Staatsgerichte diese Seilschaften hinter schwedische Gardinen bringen. Darauf könnt ihr aber in der BRD und im Rest Europas warten, bis die Hölle einfriert. Nehmt es doch selbst in die Hand. Die Werkzeuge sind längst da.

http://www.verfassunggebende-versammlung.org/

ddbnews A.

2 Gedanken zu “Falsche Pässe und die Heuchelei der Politik

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:
    Billiger, denn wer das Innenministerium und den Otto Schilly vergißt, der hat ein Problem: Seine Info an Mitarbeiter des Inneren, vom Abschied aus seinem Amt hing und wurde in das Netz gestellt, und selbst von der Firma ignoriert, in den Bundesbereinigungsgesetzen stehen ja die auzulösenden Gesetze zu hin: DEUTSCHES REICH und Gesetze der DEUTSCHEN zu den Jahren vor Installierung der BRD und vor Installierung der DDR, als Staaten und die sind es ja auch, die aus der UNO Liste und aus der Liste von USA gestrichen wurden, dem Besatzer, der nach Pariser Verträgen nun alleinig das Deutschem Reich von Besetzung an, komplett als Beschlagnahme verwaltet, Mai 1990 in Paris und nach Ratifizierung wirksam. Danach Firmen-Gründung der BRD GmbH – DEUTSCHLAND, GERMANY Ländercode der UNO 276! Und Otto Schilly hatte am 14.02.2004 seine Info im Innenministerium und zur Auflösung dessen, den Abschiedsbrief geschrieben! Das Geschäft hat also auch kein Innenministerium, wie auch keinen Innenminister eines Staates und darf es auch nicht, weil alle Hoheitsrechte zurück in das Recht der Deutschen geführt sind und was auch wichtig ist:
    Die Firma BRD GmbH sabotiert die Zusammenkünfte und Versuche sich mit den anderen Deutschen und ihren Ländern zur Wiederherstellung des Reiches und seiner Regierungsarbeit, und das auch gezielt mit Medien und deren Lügenpresse! Oder ist Euch eine Nationalversammlung aller Deutschen verkündet worden, die da nur Reichsfragen und Wiederherstellung des Deutschem Reiches ab Besatzung und Besetzung, also 1945, bekannt? Wahrlich sind ja viele Regierungsmitarbeiter entlassen worden mit einem Persilschein! Aber Beamtenrecht gilt erst dann wieder wenn die Regierung aus dem Volk gewählt, wieder frei und sauber arbeiten kann! Glück, Auf, meine Heimat! Grüßt alle Recht-Brecher, deren zeit wird unter Hochverrat nicht vergessen! Siehe: Im Krieg Parteiverbote, im Waffenruhezustand, Kriegslist Verrat, macht immer noch Recht und unter Landesverrat agierende Kräfte zu Strafen anzuzeigen, eine Pflicht ist von jedem, der seine Heimat liebt und diese nach Verfassung auch lebt!

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.